Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 WolkenClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35 ... 39  Weiter
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8286
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: WolkenClan Lager   Mo 26 Sep - 18:09

das Eingangsposting lautete :

Das Lager liegt in einer verlassenen Scheune, die weder hoch noch flächenmäßig groß ist, doch für die Katzen dort reicht der Platz aus.
Die Scheune selbst befindet sich abseits des Zweibeinerorts am Rand des Kiefernwaldes, wohin sich nie jemals ein Zweibeiner verirren würde, sodass der Clan ungestört hier leben kann.
Innerhalb der Scheune ist es verhältnismäßig hell, da das Dach stark beschädigt ist und die Sonnenstrahlen somit hindurch fallen können. Ebenso regnet es allerdings in die Scheune, sodass es öfters nass in der Scheune ist, was bedeutet, dass die Katzen dem Wetter in abgeschwächter Form ausgesetzt sind.
Durch Holzsäulen und Bretter, die Boxen bilden, werden die Bereiche markiert, in denen Krieger, Schüler oder andere Katzengruppen schlafen; gepolstert werden die Nester durch Stroh, das sich bereits vor der Ankunft des Clans in der Scheuen befand.
Ein Holzhaufen an der südlichen Wand wird als Hochstein benutzt, gleich daneben befindet sich der Frischbeutehaufen.

Wichtig: Im alten WolkenClan Lager kann man nicht mehr posten, da es voll ist. Bitte ab jetzt hier posten. Danke :3
Hier der Link zum alten Lager und den letzten Beiträgen zum nachlesen:

Altes WolkenClan Lager:




*klick*

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Aktuell bin ich arbeiten, doch ich versuche einmal in der Woche zu posten.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

AutorNachricht
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 20 Feb - 16:01

Wirbeljunges
Nr. 17
Der junge Kater zuckte bei Rattenschweifs harten Worten zusammen. Nachdem Wirbeljunges sich nämlich nochmals beschwert hatte, dass er endlich mit seinem Training anfangen wollte, schien der Heiler am Ende mit seiner Geduld zu sein. Er drohte dem roten Jungen auch erst damit, dass er bei so einem Verhalten gleich kein Probetraining bekommen würde. Danach erklärte er aber noch, dass er dankbar dafür sein sollte überhaupt schon trainieren zu dürfen und Grauregen sich auch noch die Zeit nahm zu helfen. Außerdem setzte er noch hinterher, dass er, wenn er nicht etwas Geduld lernte, bald wieder im Heilerbau landen würde. Beschämt schaute Wirbeljunges zu Boden.
Dann mischte sich aber auch schon Grauregen ein und meinte, dass sich nichts an Wirbeljunges Ungeduld ändern würde und er es auf dem harten Weg lernen müsste. Das half auch nicht grade das Junge wieder aufzumuntern. Allerdings begann dann die graue Kriegerin damit ihm das Jagdkauern zu zeigen und schon war alle Sorge vergessen. Auf ihre Frage, ob einer der älteren Schüler ihm diese Technik schon gezeigt hatte musste er aber verneinend den Kopf schütteln. "Nein haben sie nicht, aber mein Vater hat mir schon etwas beigebracht bevor... Ach egal!" Der Kater unterbrach sich selbst, nicht in der Stimmung über seine Eltern nach zu denken. Er konzentrierte sich lieber darauf Grauregen nach zu ahmen und er konnte stolz sagen, dass seine Kauerhaltung zwar nicht so makellos aussah wie bei dr Kriegerin, aber für seine Erfahrung doch recht gut.

Angesprochen: Rattenscheif (@Efeuherz), Grauregen (@Igelnacht)
Erwähnt: Rattenscheif, Grauregen

whirlwind || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8041
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 20 Feb - 16:38


➺ RATTENSCHWEIF
◾️ Wolkenclan | Heiler | 65 Monde ◾️

Ich fand es mehr wie respektlos wie Wirbeljunges sich verheilt. Da stimmte Grauregen schon zu beim Training mit zu helfen, bot sich sogesehen dafür an ihm etwas zu zeigen und bei zu bringen und der junge Kater hatte nichts anderes zu tun als sich zu beschweren und herum zu schnauzen. Etwas was mir in diesem Augenblick deutlichst gegen den Strich ging und meinen Geduldsfaden für einen Moment reißen ließ was nun wirklich eine eher selten vorkommende Sache war. Mit warnendem Blick und harschen Worten machte ich Wirbeljunges klar dass es gar kein Traning gäbe wenn er sich weiterhin so aufführte. Außerdem sollte er gefälligst Dankbarkeit dafür zeigen dass Grauregen sich die Zeit dafür nahm nun mit zu helfen womit sie mich gut unterstützte. Er sollte das Training nun geduldig mitmachen oder er hätte Pech und würde eben immer ein Junges bleiben. Zu Letzt warf ich noch ein dass man als Schüler immer Geduld an den Tag legen musste, ansonsten würde man immer und immer wieder nur im Heilerbau landen! Erst gegen Ende meiner Worte fiel mir auf dass Wirbeljunges unter den harten Worten meinerseits zusammen zuckte. Zwar tat es mir auf einer Seite leid, aber vielleicht brauchte der junge Kater auch mal jemanden der ihn etwas harscher zurecht wies.
Ich sah Grauregen an welche nun nur den Kopf schüttelte und sich mir näherte. Meine Ohren zuckten bei ihren Worten, zwar widersprachen mir diese teilweise, aber das war nichts was mich nun sonderlich störte. Ich hörte mir gerne die Meinung anderer an und besonders die meiner Freunde waren für mich wichtig. Außerdem beruhigten mich ihre Worte ehrlich gesagt etwas weswegen ich ruhig nickte "Du hast Recht Grauregen. Manches lernt man nur indem man eigene Erfahrungen macht und diese wollte jeder machen dürfen ohne dass man es ihnen verbietet" miaute ich ruhig und lächelte meine Freundin kurz an. Auf sie war Verlass. Dann machte sie sich auch schon an die ersten Trainingseinheit mit Wirbeljunges weswegen ich den Schweif nun wieder ruhig um meine Pfoten legte. Still lauschte ich den Worten die zwischen den beiden fielen und richtete mein Augenmerk auf das verletzte Hinterbein des jungen Kater´s. Von der Verletzung an sich erkannte man eigentlich nichts mehr und beim Jagdkauern schien es ihn weder zu behindern noch zu beeinträchtigen indem es schmerzte oder ähnliches. Ein gutes Zeichen.


◾️ Redet mit || Grauregen & Wirbeljunges  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Grauregen (@Igelnacht) & Wirbeljunges (@Silbermond◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 20 Feb - 23:20

Geisterklaue
Nr. 37
Geisterklaue wartete noch kurz ab bis er die volle Aufmerksamkeit des Jungen hatte bevor er zu erzählen begann. Es war einfach niedlich wie das Junge ihm so gespannt folgte. Nun weist du, unser Clan hat bis vor kurzem noch nicht hier gelebt. Die anderen vier Clans lebten schon vor uns hier, aber nachdem die Zweibeiner in unser altes Territorium kamen und es zerstörten, mussten wir verschwinden. Es war eine lange Reise und wir haben einige Katzen dabei verloren aber dann fanden wir hier her. Nicht jeder war begeistert das Land hier mit uns zu Teilen, aber wir haben uns einen Platz neben den anderen Clans verdient und nun sind wir hier."
Es war nicht die spannendste Geschichte, das wusste der Kater, aber mehr gab es nicht, dass er über die Entstehung seines Clans wusste. Von seinen Eltern hatte er nie Geschichten darüber gehört und diese Reise zu den anderen Clans war wie ein Neuanfang also konnte man es auch gut als Entstehung zählen lassen.

Angesprochen: Weissjunges (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Funkensturm, Weissjunges

ghostclaw || his theme

//Out: Falls ich etwas falsch habe verbessere ich bitte xD//

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Igelnacht
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mi 21 Feb - 0:21


Grauregen
Grauregen blickte den nach ihren Worten geknickten Wirbeljunges an, und runzelte dann grübelnd die Stirn. Wirklich viel konnte sie immer noch nicht mit ihm anfangen, man merkte ihr das sicher an. Wer sonst sprach über den Kopf eines Anwesenden hinweg? Rattenschweif hingegen schien zufrieden mit ihrer Reaktion, und stimmte ihr zu, ebenfalls über Wirbeljunges Kopf hinweg. Fühlte er sich jetzt ausgegrenzt? Grauregen hoffte irgendwo, er würde verstehen, dass das die Konsequenz aus seiner Ungeduldigen war - wer sich wie ein Junges benahm, würde auch als solches behandelt. Insbesondere dann, wenn derjenige schon lange im Schüleralter war. Wobei... Eigentlich würde sie auch einem Krieger, der sich so verhielt, so kontern. Was sollte daran falsch sein?
Grauregen nickte ihrem Freund also wohlwollend zu, und widmete sich dann dem Jagdkauern und Wirbeljunges. Zunächst unbeholfen ahmte der Jüngere ihre Figur nach, mit dem dienlichen Verweis darauf, noch keiner der älteren Schüler habe ihm gezeigt, was er zu tun habe. Allerdings hatte Wolkenklaue wohl schon mit ihm trainiert, wobei Wirbeljunges den Satz nicht schloss. "...bevor er gegangen ist", beendete Grauregen sachlich das Unvollendete, ging jedoch nicht weiter darauf ein. Sie waren hier zum Probetraining, nicht zum Plaudern.
Aufmerksam musterte die Graubraune Wirbeljunges, der noch zu steif dastand, um von jetzt auf gleich losspringen zu können - einmal abgesehen davon, dass die Blauäugige nicht wusste, ob der Kleine das überhaupt schon durfte. Kurz blickte sie zu Rattenschweif, der etwas abseits saß und die Haltung Wirbeljunges mit Argusaugen beobachtete. Solange er nichts sagt, werte ich das als gutes Zeichen, entschied Grauregen spontan, und hob dann zu einer Bewertung an: "Du hast eine gute Körperspannung und  dein Gewicht ist gut auf alle vier Beine verteilt, letzteres freut sicher auch Rattenschweif. Ansonsten geht es beim Jagdkauern aber darum, jederzeit sprungbereit zu sein, versuch also, weniger verkrampft zu sein."
Training bedeutete auch Kritik, egal ob es nur ein Probetraining war. Sobald Wirbeljunges Pose in Ordnung war, konnte man auch darüber nachdenken, andere Standposen, die eher für den Kampf wichtig waren, zu üben. Denn für die Sprünge wollte Grauregen dann doch Rattenschweifs Einverständnis.
Angesprochen: Rattenschweif @Efeuherz, Wirbeljunges @Silbermond
Erwähnt: Wolkenklaue
Ort: vor d. Scheune

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Danke Lichtl! <3 *-*

Gold
fließt zäh
wie die Gewalt
hinter jeder zarten Berührung

Morten Klintø

» Pass auf dich auf, kleine Sonne! «

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mi 21 Feb - 16:29

Weissjunges
Ich sah den Kater mit großen Augen an. Feuerstern hatte unseren Clan neu gegründet? Er musste wirklich ein mächtiger Kater gewesen sein. Dann begann Geisterklaue auch schon zu erzählen. Aber nun gut, du wolltest ja eigentlich eine Geschichte hören. Es begann nämlich alles damit, dass der Wolkenclan sein Territorium verlassen musste, da Zweibeiner es zerstört hatten. Deswegen begaben sie sich auf eine Reise, um ein neues zu finden, was nicht glückte und der Clan sich langsam auflöste. Ich sah ihn mit großen Augen an. Unser Clan hatte sich aufgelöst? Das muss eine schwere Zeit gewesen sein. Ich wollte ihm schon Fragen stellen, doch ich hielt mich zurück, sicher sah man mir an das ich vor Neugier platzte, doch ich wollte diese Geschichte hören, Fragen konnte ich später stellen.
Immerhin wollte ich mehr über Feuerstern erfahren und wie er unseren Clan gegründet hatte. Naja eigentlich zusammen geführt.
Meine Augen lagen auf dem Kater und ich machte es mir bequem. Es kam nicht oft vor das ich mich still hinlegen konnte, dass lag auch daran das ich meine Geschwister um mich hatte mit denen ich viel spielen konnte, doch heute wollte ich alles erfahren, alles wissen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mi 21 Feb - 19:23

Wirbeljunges
Nr. 18
Das Training lenkte den rot getigerten Kater schnell von seinen zuvor noch betrübten Gedanken ab. Motiviert folgte er Grauregens Bespiel und lies sich in eine Jagdhaltung fallen, während Rattenschweif sie noch beobachtete. Natürlich wusste Wirbeljunges, dass seine Technik nicht all zu gut sein konnte, aber er freute sich sehr über das Lob der Krieger, dass er sein Gewicht gut auf alle vier Pfoten verteilt hatte. Danach gab sie ihm aber noch Tipps wie er sich verbessern konnte, da es beim Jagdkauern darum gehen sollte immer Sprungbereit zu sein. Deswegen sollte das Junge auch etwas lockerer werden. Also tat Wirbeljunges genau das und so viel es ihm auch gleich leichter seine Haltung etwas zu verbessern und dann langsam auf Grauregen zu zu kriechen. Stolz grinsend blieb er vor der Kriegerin stehen. "Besser so?"

Angesprochen: Rattenscheif (@Efeuherz), Grauregen (@Igelnacht)
Erwähnt: Rattenscheif, Grauregen

whirlwind || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8041
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Fr 23 Feb - 0:03


➺ RATTENSCHWEIF
◾️ Wolkenclan | Heiler | 65 Monde ◾️

Grauregen hatte mit ihren Worten vollkommen recht und sie beruhigten mich auch etwas. Manches lernte man eben einfach erst dann wenn man Erfahrung damit gesammelt hatte, da brachten auch tausende Ermahnungen rein gar nichts. Vor allem nicht bei einem ungeduldigem Dickkopf wir Wirbeljunges einer zu sein schien. In aller Ruhe beobachtete ich wie die Kriegerin sich nun daran machte dem Jungen das Jagdkauern zu zeigen. Einen Satz den der junge Kater begann wurde sachlich und ruhig von Grauregen beendet ohne weiter darauf ein zu gehen und während ich die Situation so betrachtete und meinen Fokus auf das damals verwundete Bein von Wirbeljunges richtete stellte ich zufrieden fest dass alles okay zu sein schien. Der Kater schien weder Schmerzen noch Beeinträchtigungen in der Bewegung zu haben. Er ahmte das Jagdkauern ohne irgendein Problem nach, er lahmte nicht und humpelte auch nicht als er begann sich im kauern vorwärts zu bewegen. Auch schien er das Bein ganz normal wie die anderen drei zu belasten was ebenfalls für eine gute Genesung sprach. Zufrieden lächelte ich leicht und sah zu Grauregen "Das Jagdkauern und schleichen sieht was das Bein betrifft bisher ganz gut aus. Macht ruhig noch etwas weiter, lass ihn auch springen und übt ein paar Kampfposen. An all dem sehe ich dann ob sein Bein richtig und ohne Folgen verheilt ist" informierte ich die Kriegerin und hoffte auch sie war damit einverstanden. Immerhin war diese Sache hier gerade nicht ihre Pflicht und sie konnte auch jederzeit ablehnen wenn ihr der Sinn danach stand. Bei Wirbeljunges hingegen machte ich mir keine Gedanken dass ihm die Lust verging, er schien voller Euphorie zu sein und konzentrierte sich auf die Kriegerin. Ein guter Anfang, an sich war der junge Kater kein schlechter Kerl. Aber seine Ungeduld war eben ein Problem was er ja vielleicht in der Zeit als Schüler lernen würde im Griff zu haben. Schön wäre es auf jeden Fall, für andere aber auch besonders für ihn.

◾️ Redet mit || Grauregen & Wirbeljunges  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Grauregen (@Igelnacht) & Wirbeljunges (@Silbermond) (@Silbermond◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Igelnacht
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Fr 23 Feb - 21:57


Grauregen
Grauregen musterte Wirbeljunges genau, als er schließlich ihre Tipps befolgte. Nachdem er zunächst von seiner zu steifen in eine lockerere Haltung übergegangen war, schlich der Rot-weiße auch noch einige Fuchslängen vorwärts, was Grauregen mit einem zufriedenen Nicken bewertete. Dafür, dass er das zum ersten Mal machte, sah es schon gut aus, und dem Umstand geschuldet, dass er drei Monate auf andere Schüler aufzuholen hatte, würde es seinen zukünftigen Mentor sicher freuen, wenn er zumindest die Grundlagen einigermaßen beherrschte. Ihre kristallblauen trafen seine begeistert leuchtenden, haselnussbraunen Augen, als der junge Kater schließlich stolz grinsend fragte, ob es so besser sei. Grauregen wollte schon zu einem Lob anheben, als Rattenschweif sich wieder einklinkte. Ihr Freund schien Gedanken lesen zu können, denn er sprach augenblicklich davon, dass Wirbeljunges verletztes Bein augenscheinlich gut verheilt war, und gab die Erlaubnis, auch schwerere Übungen, bei denen das Bein mehr belastet wurde, zu machen.
"Du hast es gehört", beantwortete Grauregen Wirbeljunges Frage schließlich sachlich, und blickte Rattenschweif an, kurz mit dem Gedanken kämpfend, ihn nicht um Erlaubnis fragen zu müssen, weil sie die Sprünge trotz allem erst zum Schluss wagen wollte. Denn Rattenschweif war ihr Beobachter, sie leitete das Training.
"Wir machen mit einer Gleichgewichtsübung weiter, die du später auch im Kampf gebrauchen kannst." Grauregen bedeutete Wirbeljunges, ein wenig Abstand zu ihr einzuhalten, ehe sie die Übung vormachte. Dazu stellte sie sich auf die Hinterbeine und nutzte ihre Körperspannung und ihre Vorderbeine, um halbwegs im Gleichgewicht zu bleiben. Als die Ältere zu fallen drohte, machte sie zusätzlich einen Schritt mit dem linken Hinterbein, ehe sie gezielt in Richtung Wirbeljunges stürzte, vor dem sie landete, und sofort die Krallen in die trockene Erde bohrte, um nicht vom Schwung wegzukippen. Entschuldigend blickte sie das Junge an, und lächelte dabei verlegen. "Wichtig ist, dass du nur solange auf den Hinterbeinen bleibst, wie du dich noch sicher fühlst. Sobald du zu schwanken beginnst, riskier nichts und geh wieder auf alle viere."
Angesprochen: Rattenschweif @Efeuherz, Wirbeljunges @Silbermond
Erwähnt: //
Ort: vor d. Scheune

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Danke Lichtl! <3 *-*

Gold
fließt zäh
wie die Gewalt
hinter jeder zarten Berührung

Morten Klintø

» Pass auf dich auf, kleine Sonne! «

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Frostblick
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 28.08.17
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 24 Feb - 11:24

//Weiß jemand, ob es okay ist, wenn ich Sonnenpfote (@Ostara) mit Korallensplitter mitziehe?





Schüler - 12 Monde - weiß-brauner Kater, dunkelblaue Augen


Korallensplitter meinte an Sonnenpfote gewandt, dass sie nun aufbrechen müssten. Kurz darauf trat auch Morgentau zu ihnen und miaute, dass sie die beiden begleiten würde, wenn das für diese in Ordnung sei.
Der Kater war so sehr auf die anderen drei Katzen fixiert gewesen, dass er nicht mitbekommen hatte, wie sich ihnen ein weiterer Krieger genähert hatte. Erschrocken zuckte Frostpfote somit zusammen, als er die Stimme seines Mentors vernahm, welcher ihn begrüßte.
»Guten Morgen, Hermelinseele«, erwiderte er den Gruß rasch und wandte sich in die Richtung, aus der die Stimme gekommen war. Anschließend lauschte er den Worten des Katers, der ihn fragte, was er von einer Jagd mit anschließendem Training hielt. Wie es schien, würden sich die Ängste des Schülers bewahrheiten.
Anstatt dies aber laut auszusprechen, nickte er nur leicht stockend und erhob sich dann. Er würde noch essen können, wenn er zurückkehrte - sicherlich würde sein Körper dies verkraften.
»Ich habe nichts dagegen einzuwenden«, miaute er schließlich. Seiner Meinung nach hätte er als Schüler nicht einmal das Recht zum Einwand gehabt, da ihn Hermelinseele jedoch nach seiner Meinung gefragt hatte, schuldete er dem Krieger auch eine richtige Antwort.
»Werden wir sofort aufbrechen?«, fragte er schließlich, während er in die Richtung sah, in der er Hermelinseele vermutete.
Er versuchte das Positive an der Situation zu sehen – wollte er nicht trainieren, um sich verbessern zu können und nicht vollkommen aus der Übung zu kommen? Letztendlich wollte er immer noch Krieger werden und ohne Training war das nur schwerlich möglich.
Infolgedessen bemühte er sich, seine Unsicherheit und sein Unbehagen etwas mehr zu verbergen und ein wenig mehr Begeisterung auszustrahlen. Die Sorge, wie sein Mentor reagieren würde, wenn dieser von seiner schwindenden Sicht erfuhr, blieb jedoch präsent.



Erwähnt: Korallensplitter, Morgentau, Sonnenpfote
Angesprochen: Hermelinseele (@Schneeleopardenzahn)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 24 Feb - 18:23

Geisterklaue
Nr. 37
Nach einer kurzen Pause, um wenigstens etwas an Spannung auf zu bauen erzählte der Kater weiter. Das weiße Junge hatte es sich mittlerweile bequemer gemacht und lauschte ihm gespannt. Dabei hatte sie ihn kein einziges Mal unterbrochen, was seine Sympathien gegenüber der kleinen Kätzin in die Maßen steigerte. Geduld war nun mal so eine seltene Tugend. Nun aber auf jeden Fall erzählte sie weiter. "Nun also seid wir hier sind mussten, wir uns natürlich erst einmal gegenüber den anderen Clan bewähren, damit sie uns nicht als schwach ansehen, aber es ist nun wirklich nicht die spannendste Geschichte. Tut mir wirklich leid."

Angesprochen: Weissjunges (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Weissjunges

ghostclaw || his theme





Wirbeljunges
Nr. 19
Nachdem Grauregen meinte, dass Wirbeljunges zu steif war versuchte der junge Kater sich etwas zu lockern. Er lies sich erneut in eine Kauerhaltung fallen und konnte mit der verbesserten Haltung sogar einige Schritte auf die Kriegerin zu schleichen. Der rot Getigerte fand seinen Spaß daran diese Übungen mit Grauregen durch zu gehen und fragte deswegen auch begeistert ob es so jetzt schon besser sei. Statt der Kätzin antwortete ihm allerdings Rattenschweif, der meinte, dass sein Bein sich schon sehr verbessert hatte und sie deswegen ruhig mit Übungen weiter machen konnten, die sein Bein noch etwas mehr belasten. Dann mischte sich auch Grauregen wieder ein, indem sie ihm die nächste Übung zeigte, wobei es darum ging so lange wie möglich das Gleichgewicht auf seinen Hinterbeinen alleine zu halten.
Wirbeljunges war sofort wieder mit Motivation dabei. Also stieß er sich ab und versuchte sein Gleichgewicht auf beiden Beinen zu stabilisieren, was schwerer war als es aussah. Es dauerte vielleicht ein paar Sekunden, dass fiel er schon wieder nach vorne und landete auf seinen Vorderpfoten.

Angesprochen: Rattenscheif (@Efeuherz), Grauregen (@Igelnacht)
Erwähnt: Rattenscheif, Grauregen

whirlwind || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 16:02

Weissjunges
Die kleine Kätzin sah den Kater weiter an. Sie wollte alles erfahren. Ihre kleinen Ohren waren gespitzt und sie hing wie gebannt an seinen Lippen. "Müssen wir uns heute immer noch so bewähren?" Fragte sie und sah ihn ängstlich an. Die anderen Clans schienen nicht gerade nett zu sein, Weissjunges machte sich Sorgen das sie eines Tages einem Krieger aus einem anderen Clan beweisen musste was sie konnte. Das geht doch nicht oder? Sie hoffte niemals auf eine Katze aus einem anderen Clan treffen zu müssen. Sie war schon beunruhigt was das anging, doch die Tatsache eines Tages zu beweisen das ihr Clan der beste war, schien unmöglich zu sein. Sie runzelte leicht die Stirn. "Wird unser Clan immer bestehen bleiben?" Sie machte sich Sorgen das die anderen Clans den Wolken-Clan für schwach hielten und diesen vernichten würden.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Quellenherz
Ungeboren

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 23.02.18

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 16:58

Quellenherz | Post: 001

{ First Post }
Müde und ziemlich abgemagert trugen mich meine Pfoten durch den dichten Kiefernwald. Die Anstrengungen der letzten Monde haben ziemlich an meinen Nerven gezehrt und ich fand weder Rast noch Ruh. Kein Ort durch den ich schritt schien sich als geeignetes Zuhause zu erweisen und langsam aber sicher zweifelte ich daran ob ich jemals noch mal einen Ort finden konnte an dem ich mich so Zuhause fühlte wie im Territorium meines ehemaligen Streunerrudels.
Mit einem Stechen im Herzen dachte ich an jene Katzen zurück die mich mein Leben lang begleitet haben und deren Platz tief in meinem Herzen verankert war. Sie alle waren gewaltsam zu Tode gekommen. Den Grund hierfür kannte ich nicht, doch ich war mir dem Geruch nach zu urteilen sicher, dass die Zweibeiner daran Schuld hatten. Mein Fell sträubte sich vor Wut und ein paar Zweifel nagen an mir. Wären Dachs, Viper und ich nicht unterwegs gewesen, hätten wir das Unheil verhindern können? Doch scheinbar sollte es nicht in unseren Pfoten liegen und so mussten wir uns mit den Umständen arrangieren.

Der Geruch von Beute stieg in meine Nase und ließ meinen Magen ordentlich knurren, doch ein weiterer Geruch mischte sich hinzu der mich vorsichtig werden ließ.
//Hier riecht es nach einer Menge anderer Katzen!//, dachte ich mir und mein Herz schlug automatisch schneller. Einerseits vor Hoffnung auf nette Katzen die mein mittlerweile doch recht einsames Leben wieder etwas aufblühen lassen könnten. Andererseits jedoch auch vor Furcht, denn was wäre, wenn diese Katzen feindlich gesinnt waren? In Moment war ich zu schwach um effektiv zu kämpfen und gegen mehrere Gegner hatte ich ohnehin keine Chance.
Ich beschloss dennoch vorerst einmal nicht zu jagen, da ich mir keinen fremden Zorn einhandeln wollte. Mein Magen protestierte bei dieser Entscheidung laut, doch damit musste er nun leben. Ich musste es immerhin auch.
Mit vorsichtigen Schritten lief ich weiter, die Ohren gespitzt und die Augen auf die Umgebung gerichtet. Mein Körper machte sich schmerzhaft bemerkbar und mir wurde klar, dass ich mir für heute erst einmal einen Unterschlupf suchen musste um zumindest ein klein wenig zur Ruhe zu finden.
Ich atmete erleichtert aus als meine Augen in der Ferne den Umriss eines Zweibeinerbaus entdeckte. Von der Beschaffenheit schien er ähnlich zu sein wie der Bau der Streuner den ich gemeinsam mit Viper und Dachs besucht habe. So ließ sich darauf schließen, dass er schon länger unbewohnt war. Ich musste mich entscheiden. Lief ich nun zum Zweibeinerbau, so hatte ich definitiv keine Kraft mehr heute noch den ganzen Weg wieder zurückzulaufen und mich nach einem geeignetern Unterschlupf umzusehen. Andererseits hatte ich allerdings auch keine Sicherheit, dass mir etwas geeignetes entgegen kommen würde wenn ich nun in die entgegengesetzte Richtung lief.
So beschloss ich das Risiko einzugehen und setzte mich langsam in Bewegung.

Mit der Zeit kam der Zweibeinerbau immer näher. Meine Pfoten waren mehr als froh für diesen Umstand, hatte ich doch das Gefühl sie würden bald abfallen.
Wahrscheinlich war meine Unaufmerksamkeit der fehlenden Kraft, der Schmerzen und meinem Hunger zu schulden, denn ich bemerkte erst als ich nur noch wenige Sprünge vom Zweibeinernest entfernt war, dass sich davor drei Katzen befanden. Zwei davon waren schon etwas älter. Ich schätzte sie zumindest älter als mich, auch wenn ich das nicht so genau einschätzen konnte.
Die dritte Katze war noch recht jung, doch ob es noch ein Junges war oder schon im Schüleralter konnte ich nicht genau feststellen.
Meine Beine zitterten etwas als ich auf die drei zuging, Ungewiss, wie sie reagieren würden. Doch sie waren meine einzige Chance, denn noch weiter würden mich meine Pfoten heute nicht mehr tragen.
Mit freundlichem Blick und einem schwachen Lächeln auf der Schnauze trat ich auf die drei Katzen zu und neigte meinen Kopf.
"Seid gegrüßt, Bewohner dieses Baus! Mein Name ist Quellenherz, und ich bin nicht gekommen um euch Leid zuzufügen.", sagte ich freundlich und eine sarkastische Stimme in meinem Kopf erläuterte mir, dass ich wohl gerade auch nicht so aussehe als könnte ich jemandem Leid zufügen mit meinem ausgemerkelten Körper und meinem stumpfen Fell.
"Ich habe eine lange Reise hinter mir und war eigentlich auf der Suche nach einem Bau in dem ich die Nacht verbringen kann. Zu spät habe ich bemerkt, dass dieser Bau schon bewohnt ist."
Eine leichte Unruhe machte sich in mir breit und ich zuckte nervös mit den Ohren

Taten: ~ Lauf durch den Kiefernwald | Denke an Vergangene Zeiten | Bemerke meinen Hunger und beschließe einen Ort zum Rasten zu suchen | Entdecke einen Zweibeinerbau und laufe dort hin | Treffe auf 3 Katzen die den Bau scheinbar bewohnen ~

Angesprochene Katzen: Wirbeljunges @Silbermond ; Graduregen @Igelnacht ; Rattenschweif @Efeuherz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 17:19

Geisterklaue
Nr. 38
Auf die Erklärung des Katers hin, dass der Anfang in ihrem neuen Territorium nicht leicht gewesen war und sie sich immer wieder gegen die anderen Clans behaupten mussten, fragte Weissjunges ihn, ob es denn jetzt immer noch so war. "Zum Glück nicht Kleines. Mittlerweile haben wir uns oft genug behauptet und werden von den anderen Clans ernst genommen." Der alte Kater versuchte das Jung etwas zu beruhigen, da er sah wie verängstigt sie durch die Vorstellung war. Sie schien die Idee sich vor allen Clans beweisen zu müssen nicht gut auf zu nehmen. Deswegen fragte sie wahrscheinlich auch, ob ihr Clan für immer bestehen bleiben würde. "Natürlich würde er das. Aber mach dir darüber nicht zu viele Gedanken. Du wirst schon sehen, dass alles gut gehen wird und ehe du dich versiehst bist du eine in allen Clan respektierte Kriegerin."

Angesprochen: Weissjunges (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Weissjunges

ghostclaw || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8041
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 17:28


➺ RATTENSCHWEIF
◾️ Wolkenclan | Heiler | 65 Monde ◾️

Bisher war ich sehr zufrieden was das Bein von Wirbeljunges betraf denn er schien keinerlei Schwierigkeiten bei egal welcher Art von Bewegung zu haben. Kein zucken, kein zögern und humpeln tat er auch nicht als er sich fort bewegte und voran schlich. Also beschloss ich dass er bereit dafür war auch schwerere Übungen für sein Hinterbein durch zu führen weswegen ich mich an Grauregen wandte. Ich sagte ihr dass alles bisher gut aussah und sie ruhig mehr machen könnte, springen, Kampfposen, all dies. So würde ich schließlich sehen können ob sein Bein vollständig und ohne Folgeschäden genesen war, die Kriegerin zögerte nicht und war sofort einverstanden. Still lauschte ich Grauregen die ausführlich erklärte womit es weiter ging und kurz musste ich deswegen lächeln "Sie hat auf jeden Fall das Zeug zur Mentorin, sie erklärt gut, macht alles gut vor. Jeder würde sie verstehen, selbst der dümmste Schüler. Ich denke ich werde sie als Mentorin für Wirbeljunges vorschlagen bei Falbenstern wenn ich ihr sage dass der junge Kater ernannt werden kann" dachte ich und verspürte einfach gute Laune. Kurz beobachtete ich Grauregen wie sie die Pose vormachte und richtete den Blick dann auf Wirbeljunges während die Kriegerin noch erklärte was er zu tun hatte. Doch auch bei dieser Übung schien er keinerlei Probleme zu haben, voller Eifer machte er die Übung nach und sein Bein schien ihn in keinster Weise irgendwie dabei zu stören. Ein mehr wie gutes Zeichen weswegen ich zufrieden nickte "Es sieht wirklich sehr gut aus, bisher denke ich dass seiner Ernennung nichts im Wege steht" dachte ich still für mich und sah weiter zu. Es war amüsant zu beobachten wie verändert Wirbeljunges einem gerade vorkam, gar nicht mehr ungeduldig sondern bloß voller Eifer und Motivation die Übungen richtig nach zu machen "Vielleicht legt sich seine Ungeduld ja mit seiner Ernennung etwas" dachte ich hoffnungsvoll.
Doch dann wurde ich auf ein Geräusch aufmerksam, Schritte näherten sich und ein fremder Geruch lag in der Luft. Ich stand auf, schritt ein paar Schweiflängen nach vorn bis plötzlich eine fremde Katze auftauchte. Sie trug silbernes Fell mit schwarzen Streifen die in Wellenähnlicher Musterung ihren Körper zierten, bedrohlich wirkte sie nicht und sofort machte ich mir üblichen Sorgen als Heiler. Sie schien stark abgemagert zu sein, ihr Fell war stumpf und sie war sichtlich erschöpft als wäre sie mondelang gereist. Mit einem freundlichen Lächeln begrüßte die Kätzin uns und stellte sich sogleich als Quellenherz vor mit dem Zusatz dass sie nicht vorhatte jemandem Leid zu zu fügen. Nach wenigen Augenblicken fuhr sie damit fort dass sie eine lange Reise hinter sich hatte was meine Vermutung bestätigte und dass sie bloß auf der Suche nach einem Bau war wo sie die Nacht verbringen konnte. Nervös zuckten die Ohren der Kätzin weswegen ich ihr ebenso freundlich wie sie entgegen lächelte "Hallo Quellenherz, mein Name ist Rattenschweif und ich bin die Heilerkatze des Wolkenclan´s auf dessen Territorium du dich hier befindest. Jedoch scheinst du keine bösen Absichten zu haben. Diese Scheune hinter mir ist unser Lager" stellte ich mich und sogleich den Clan vor. Ans vertreiben dachte ich bei Quellenherz gar nicht erst sondern sah sie ruhig an ehe ich einen Entschluss fasste, Falbenstern und Wintänzer waren nämlich im Moment nicht da "Ich lade dich gerne dazu ein erst einmal ein zu treten und etwas zu essen. Ich würde mir gern deinen Gesundheitszustand ansehen, ich bin da als Heiler immer sehr besorgt um jeden und du wirkst wirklich erschöpft" miaute ich ehe ich zu Grauregen und Wirbeljunges sah "Wenn ihr wollt macht noch etwas weiter, sollte er zusammenzucken, humpeln oder sich sonst wie komisch verhalten Grauregen brich das Training ab und sag bescheid. Ansonsten zieht es einfach durch" miaute ich und hoffte sie waren einverstanden. Damit richtete ich den Blick wieder auf Quellenherz. Wie würde sie auf mein Angebot reagieren und welche Reaktion würden Grauregen und Wirbeljunges auf sie wiederum zeigen?


◾️ Redet mit || Grauregen, Wirbeljunges & Quellenherz  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Grauregen (@Igelnacht), Wirbeljunges (@Silbermond) & Quellenherz (@Quellenherz◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 17:41

Weissjunges
Die kleine Kätzin sah den Kater vor sich freudig und dankbar an. "Wie war es eigentlich als du jung warst?" Fragte sie, ob er vielleicht auch Abenteuer erlebt hatte? Hatte er schon mal einen Fuchs verjagt? Oder hatte er schon mal einen Dachs gesehen? Sie wollte so viel wissen, doch ihre Fragen konnte sie nicht einfach alle stellen, das wären zu viele auf einmal, darum hatte sie einfach gefragt wie seine Jugend gewesen war. Sie wollte so viel wissen. Ihre kleinen Augen leuchteten auf und die Angst von eben war wie weg geblasen. In dem Moment blinzelte sie leicht und sah noch mal zu ihren Eltern und ihren Geschwistern. Sie fühlte sich bei dem Kater wohl und wollte auch nicht mehr weg, sie sah ihn wieder an und wartete gespannt auf seine nächste Geschichte, viel mehr aus seiner Erfahrung etwas zu lernen.
Sie wollte lernen wie man so ein Krieger wurde wie er, wie man so viel Respekt bekam wie er, immerhin war bisher keiner Respektlos gewesen und das sah die Kätzin als große Stärke an. Er war stark und von seiner Stärke konnte sie lernen. Sie leckte sich schnell über die Brust und sah den Kater an.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 19:49

Geisterklaue
Nr. 39
Die kleine Kätzin schien nun wieder etwas fröhlicher zu sein und fragte auch gleich, wie es denn war, als Geisterklaue noch junge war. Kurz musste der Kater schmunzel, aber innerlich dachte er über seine Kindheit nach, die nicht all zu schön war. Was sollte er Weissjunges denn bitte spannendes erzählen? Obwohl, vielleicht würde es ihr auch helfen von seiner Kindheit zu hören, da sie selbst nicht sehr selbstbewusst wirkte und die Aufmunterung ihr gut tun könnte. Was wohl gerade in ihrem kleinen Köpfchen vor sich ging, so wie ihre Augen funkelten. "Also schön, was kann ich dir denn über meine Kindheit erzählen..." Kurz musste der Kater noch überlegen, aber dann beschloss er ganz am Anfang zu beginnen. "Nun gut, also willst du vielleicht wissen woher ich meinen Namen Geisterklaue erlangt habe? Es war nämlich so, dass bei meiner Geburt meine Geschwister sofort alle rum gejammert haben, wie es Junge nun mal nach ihrer Geburt tun. Aber ich nicht. Meinte Eltern hielten mich erst für tot, aber sie konnten dann doch noch einen kleinen Herzschlag entdecken.Sie hielten mich für einen Geist des Sternenclans der zurück in meinen Körper gesandt wurde."

Angesprochen: Weissjunges (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Weissjunges

ghostclaw || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 20:10

Weissjunges
Die kleine Kätzin freute sich das Geisterklaue gleich erzählte, es schien als musste er erst nachdenken bis er etwas gefunden hatte wo er anfangen konnte, zumindest ging die kleine Kätzin davon aus. Als er dann anfing woher er seinen Namen bekommen hatte, sah sie ihn mit großen Augen an. "Haben sich deine Eltern gefreut das du doch am leben warst?" Fragte sie und klang dabei leicht unsicher, immerhin mussten sich Eltern doch freuen das ihr Junges lebte, zumindest liebten ihre Eltern sie und ihre Geschwister. Daher musste eine Mutter und ein Vater sich doch immer freuen wenn ihr Junges lebte. Oder war das anders bei ihm gewesen? Sie glaubte daran das Eltern immer gut waren, alle Eltern. Sie konnte sich nichts anderes vorstellen.
Wieso sonst sollte man Junge haben wollen? Oder bekommen?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Igelnacht
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 25 Feb - 21:09


Grauregen
Grauregen wusste nicht so Recht, was sie von Wirbeljunges halten sollte, der seine Übung zwar ohne zu meckern, nein, mit großem Enthusiasmus erledigte, und dabei nicht einmal zu schlecht aussah, gleichzeitig aber nach dem ersten Versuch schon aufzugeben schien. Widersprach das nicht irgendwie seinem vorherigen Verhalten? Oder  hatte Grauregen einfach nur kein Auge dafür, den Zusammenhang zu erkennen? Ihre Großmutter hatte ihr als frischernannte Kriegerin einmal gesagt, sie sei blind was Beziehungen anging, und Wolkenkämpferin lag damit vermutlich gar nicht soo falsch. Sie war zwar fanatisch, aber nicht dumm gewesen.
Zurück in der Gegenwart bedachte Grauregen Wirbeljunges mit einem zwiegespaltenen Blick, ehe sie fortfuhr. "Soweit gut, wenn dein erster Versuch nicht glückt, darfst du natürlich weiter probieren, bis du mit deiner Leistung zufrieden bist." Ob er nur eine Erlaubnis gebraucht hatte? Grauregen kam sich ein wenig hilflos vor, weil sie dieses Mysterium nicht zu ergründen wusste.
"Schüler greifen zunächst immer zu der bewährten 'Krallen-durchs-Gesicht'-Methode wenn sie ihren ersten Kampf bestreiten, diese Gleichgewichtsübung ist eine schwerere Angriffstechnik. Sie ist praktisch, wenn du gegen jemand kleineres kämpfst, der sich dann noch weniger vor Angriffen von oben schützen kann. Im Kampf wird dein Gegner deshalb versuchen, dich umzuwerfen." Grauregen bedeutete Wirbeljunges, es weiter zu versuchen, im selben Moment strömte ein Schwall fremdartig riechenden Geruch auf sie ein. Misstrauisch drehte die ältere Kriegerin sich in Richtung des Neuankömmlings um, die einen abgelagerten, kränklichen Eindruck auf sie machte. Davon aber keinesfalls beruhigt blieb Grauregen misstrauisch, als die Fremde sich in gehobener Sprache vorstellte. Sie behauptete, Quellenherz zu heißen, was Grauregen stutzig machte. Während Rattenschweif die Fremde zu sich in den Bau holen wollte, um sie zu untersuchen, und ihre Bitte nach einem Schlafplatz schon halb zustimmte, betrachtete Grauregen sie nur kühl. "Ein Clanname also?" Entweder die Fremde hatte eine interessante Geschichte, oder sie log. Oder beides, Lügen und interessante Geschichten schlossen sich ja nicht unbedingt aus.
Rattenschweif bot ihnen unterdessen an, das Training einfach ohne ihn weiterlaufen zu lassen, woraufhin Grauregen sich wortlos Wirbeljunges zuwendete. "Ein Fremder ist kein Grund, mit den Übungen aufzuhören."
Angesprochen: Rattenschweif @Efeuherz, Wirbeljunges @Silbermond, Quellenherz @Quellenherz
Erwähnt: Wolkenkämpferin
Ort: vor d. Scheune

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Danke Lichtl! <3 *-*

Gold
fließt zäh
wie die Gewalt
hinter jeder zarten Berührung

Morten Klintø

» Pass auf dich auf, kleine Sonne! «

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2213
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 26 Feb - 20:31

Nachtschatten
Nr. 29
Als Nachtschatten das nächste Mal erwachte war es bereits Sonnenhoch. Hatte sie wirklich so lange geschlafen? Aber wer konnte es ihr verübeln, wenn ihre Tochter sie die ganze Nacht wach hielt und er zum ersten Morgenrot zurück in die Kinderstube lies. Liebevoll schaute die Kätzin an ihrem zusammengerollten Körper hinab, in dessen Mulde Maskenjunges gut behütet lag. Sanft strich sie der kleinen Kätzin über den Kopf nur um dann auf zu stehen. Nachtschatten streckte sich erst einmal um ihre verkrampften Glieder zu lockern bevor sie den Bau verließ. Ihr Junges für kurze Zeit alleine zu lassen machte ihr nicht all zu viel aus, da sie ja nun wirklich schon alt genug war. Noch einmal blickte die schwarze Kätzin zu Maskenjunges, dann verließ sie die Kinderstube auch schon.
Draußen schloss die Königin erst einmal genießerisch die Augen wegen des hellen Lichts, dass von der Sonne in die Scheune getragen wurde. Dann, nachdem sie sich an das Licht gewöhnt hatte, schaute sie sich um. Sie konnte gerade keinen ihrer Freunde sehen, aber Aschenfeuer lag noch etwas abseits des Kriegerbaus. Also schnappte sich die Schwarze ein Stück Frischbeute und lief zu dem Kater hinüber. Vorsichtig weckte sie ihn durch einen Stupser mit ihrer Pfote. "Guten Mittag Aschenfeuer. Hast du vielleicht Lust dir diese Beute mit mir zu teilen?", fragte sie nach einer Weile , um dem Kater Zeit zum wach werden zu geben.

Angesprochen: Aschenfeuer (@Aschenfeuer)
Erwähnt: Maskenjunges, Aschenfeuer

nightshadow || her theme





Geisterklaue
Nr. 40
Nachdem Geisterklaue dem weißen Jungen erzählt hatte wie er zu seinem Namen gekommen war, nämlich weil er als Junges recht still gewesen war, musste das Junge anscheinend erst einmal nachdenken. Geduldig wartete der Krieger also und wurde etwas überrascht, als Weissjunges dann fragte, ob seine Eltern sich gefreut hatten, dass er noch lebte. So eine Frage hätte der Kater nun wirklich nicht erwartet, weshalb er kurz stockte. "Nun, ich bin mir sehr sicher, dass meine Eltern überglücklich waren. Sie haben mir schließlich immer gezeigt wie sehr sie mich lieben, also wäre es komisch hätten si sich nicht gefreut. Aber ich weiß auch, dass sie sich sehr viele Sorgen um mich machen mussten. Ich war früher nämlich oft krank und musste in den Heilerbau. Wenn ich dann mal gesund war hatte ich nie Lust mit den anderen zu spielen. Meine Eltern wussten nicht was sie tun sollten, also beschäftigten sie sich mehr mit meinen Geschwistern."
Schon lustig wie das schwächste Junge aus dem Wurf alle anderen überlebt und zu einem starken Krieger wird. Irgendwie arten doch alle meine Geschichten sehr deprimierend aus.

Angesprochen: Weissjunges (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Weissjunges

ghostclaw || his theme





Wirbeljunges
Nr. 20
Nach seinem ersten Fehlschlag war Wirbeljunges eigentlich wenig begeistert von der Übung und wollte nicht so recht weiter machen, aber da Grauregen ihn ermutigte weiter zu machen versuchte er es doch nochmal. Es klappte zwar etwas besser, aber sein Ergebnis war immer noch wenig zufrieden stellend. Zum Glück machte die Kriegerin dann aber mit der nächsten Lektion weiter, was sofort wieder mehr Interesse in Wirbeljunges weckte, da es diesmal darum ging wozu er diese Gleichgewichtsübung eigentlich brauchte. Als er dann nämlich hörte, dass er dadurch ein besseres Gleichgewicht im Kampf erlangte und vor allem bei einer Technik die Schüler zuerst lernen, war er wieder viel motivierter und versuchte die Übung weiter.
Als er mitten in seiner Übung war kam plötzlich eine neue Katze dazu, die nicht nach Clan roch.Beunruhigt stoppte das Junge und beobachtete den Neuankömmling, die sich als Quellenherz vorstellte. Die Kätzin wirkte recht kränklich. Trotzdem verunsicherte sich Wirbeljunges auch, da die Kätzin immer noch größer und erfahrener war als er selbst. Ohne es zu bemerken rückte Wirbeljunges etwas enger an Grauregen.
Rattenschweif lud die Fremde Kätzin in das Lager ein und meinte dann noch, dass Grauregen und Wirbeljunges ruhig weiter trainieren könnten. Und auch die Kriegerin meinte, dass die Fremde kein Grnd wäre mit dem Training auf zu hören. Also fuhr der junge Kater fort.

Angesprochen: Rattenscheif (@Efeuherz), Grauregen (@Igelnacht)
Erwähnt: Rattenscheif, Grauregen, Quellenherz

whirlwind || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 16
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 26 Feb - 21:17


»Federjunges«
WoC-Lager | Junges

Federjunges war froh,dass sie ihren Bruder fangen konnte, doch beobachtete schnell etwas viel interessanteres. Weissjunges redete mit einem komischen Kater, den sie noch nie zuvor gesehen hatte und sie wollte unglaublich gerne wissen wer er war und was er ihr erzählte. Sie blieb ruhig auf der Stelle stehen und blickte ihren Bruder an. "Wer ist das? Und worüber unterhalten die beiden sich?" Neigierig tapste die kleine Kätzin näher an die beiden und flüsterte ihrem Bruder Erdjunges etwas zu." Komm schon. Lass uns schauen ,was die da machen." Ohne auf die Reaktion ihres Bruders zu warten ging Federjunges auf ihre Schwester und den unbekannten Krieger zu und stellte sich mit erhobenem Kopf vor die beiden."Hallo. Ich bin Federjunges. Wer bist du denn?" Neugierig blickte sie den Krieger an und musterte ihn von oben nach unten.

Erwähnt: Erdjunges,Weissjunges, Geisterklaue
Angesprochen: Erdjunges[@Schattenglanz],
Weissjunges[@Schwarzschattenhimmel],
Geisterklaue[@Silbermond]


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 26 Feb - 21:26

Weissjunges
Die kleine Kätzin blinzelte leicht und leckte sich über die Nase. Er war oft im Heilerbau gewesen? Sie selbst war da noch nie drinnen gewesen und fragte sich was man da wohl alles machen musste. "Aber du bist doch ein großer Krieger, nun bist du stark und nicht mehr im Heilerbau." Miaute sie und sah ihn mit großen Augen freundlich an. Sie mochte den Kater, er war einfach so ruhig, anders konnte sie es nicht erklären oder bezeichnen. Sie wollte gerade noch etwas fragen als ihre Geschwister dazwischen kamen. Sie sah die beiden an und hätte am liebsten die beiden weg geschickt, doch sie liebte die beiden einfach zu sehr sie wollte sie nicht verletzen. "Hallo Federjunges, das ist Geisterklaue, ich habe ihn angesprochen und er hat mir viel erzählt." Miaute die kleine Kätzin.
Sie wollte nicht verraten was die beiden geredet hatten, immerhin war dies Geisterklaues Geschichte, sie hatte kein Recht die jemand anderen zu erzählen.
Ihre Augen lagen nun wieder auf Geisterklaue. Sie konnte sich nicht vorstellen das er mal so klein gewesen sein sollte wie sie. Das er jemals ein Junges gewesen war, schien für sie unmöglich, doch dieser Kater musste mal ein Junges gewesen sein. So lieb wie er war, musste er eine gute Mutter gehabt haben.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 863
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 26 Feb - 23:21

Erdjunges

Wir waren mitten im Fange spielen und Federjunges hatte mich erwischt gehabt. Ich wollte schon gleich mit ihr weiterspielen, als Federjunges mich fragte, wer denn da mit Weissjunges redet, aber ohne auf mich zu warten, ging Federjunges zu den Beiden und ich folgte ihr dann. " Hallo.." miaute ich fröhlich. Ich hatte nur etwas von einer Geschichte am Ende mitbekommen gehabt. " Geschichte? Welche Geschichte denn? Will auch Geschichte hören." miaute ich. Dann schaute ich zu meinen Geschwistern und setzte mich erst einmal hin. "Achja, ich bin Erdjunges" erklärte ich noch dem Krieger freundlich und aufgeregt und wartete auf eine Antwort.

direkt: Weissjunges, Federjunges, Geisterklaue
direkt: Weissjunges, Federjunges, Geisterklaue
spielt mit Federjunges I geht dann mit Federjunges zu Weissjunges und Geisterklaue und redet mit allen

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Rosenherz: 10 Post(s)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Aschenfeuer
Krieger

Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 27 Feb - 14:10


Schon lange lag ich nicht mehr ordentlich zusammengerollt auf dem angenehm kühlen Boden, sondern wälzte mich unruhig hin und her. Meine Gedanken wollten mich mal wieder plagen und ließen mich unruhig werden. Alles, was ich mir gewünscht hatte, war ein erholsamer Schlaf, der für einen kühleren Kopf sorgte und mich Krähenlied für wenige Herzschläge vergessen ließ. Doch wie es der SternenClan zu wollen schien, musste die schwarze Katze mich auch ins Land der Träume verfolgen und zusammen mit meinem Vater und meinem Onkel sorgte das für den schlimmsten Albtraum überhaupt. Meine Familie hatte nicht gezögert, mir klar zu machen, dass ich mich von dieser Kriegerin fern halten und endlich mal zur Vernunft kommen sollte. Ich war nun halb aus diesem schrecklichen Traum erwacht und drehte mich noch einmal um, um wieder einzuschlafen. Ich wollte endlich von meinen Gedanken befreit sein. Warum musste Krähenlied auch so nervig sein? Wenn sie nicht wäre, würde ich mein Leben wunderbar glücklich verbringen, so wie ich es immer getan hatte.
Auf einmal wurde ich angestubst und ließ sofort ein warnendes Grummeln ertönen. Mein Schwanz peitschte wenige Augenblicke wild umher, bis mir einfiel, dass es Servalpfote sein könnte, die mich da weckte. Sie hätte natürlich das Recht dazu, ebenso wie Falbenmaske, Buntstern, aber auch Alphakralle. Als ich mein eines Auge jedoch prüfend öffnete, erblickte ich eine schwarze Katze und dachte sogleich wieder an Krähenlied. Hierbei handelte es sich jedoch nur um Nachtschatten, die auch zu sprechen begann. Sie wollte sich mit mir Frischbeute teilen? Wie bitte kam sie dazu, mich aus dem Schlaf zu reißen, nur weil sie nicht allein essen konnte und sonst niemand mit ihr essen wollte oder was? Ich blieb demonstrativ genauso liegen, wie ich aufgewacht war und hob nur meinen Kopf ein kleines Stück an, um ihr besser in die Augen sehen zu können. "Ich wüsste nicht, warum ich das sollte. Hätte ich Hunger gehabt, hätte ich mir etwas gejagt oder schon gegessen." sagte ich kalt und sah sie prüfend an. Sie war Königin momentan, wenn ich mich täuschte. "Du solltest das Essen eher mit deinen Jungen teilen oder es gleich allein essen, ihr braucht es eher." ergänzte ich nun doch und auch wenn es kein Stück freundlicher klang, waren meine Worte ernst gemeint. Selbst wenn ich Hunger hätte, sollte Nachtschatten zuerst essen.


Erwähnt: Maskenjunges, Familie (fiktiv), Krähenlied, Alphakralle, Buntstern, Falbenmaske, Servalpfote
Angesprochen: Nachtschatten
Postpartner: @Silbermond
Ort: abseits

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Poste momentan leider (meistens) nur am WE!

Love yourself, love myself, peace.

kitten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Frostblick
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 28.08.17
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Do 1 März - 17:46

// @Ostara: Ich ziehe Sonnenpfote mal mit. Ich hoffe, das ist okay.
// @Fate: Wenn du immer noch Lust hast, kannst du deinen Chara langsam zur Grenze schicken ^^






Krieger - 40 Monde - schwarzer Kater, weinrot-pinke Augen


Erfreut sah er zur der Kätzin, als er Morgentaus Stimme vernahm. Wie es schien, hatte sie es sich anders überlegt und wollte nun doch mit ihnen kommen.
»Natürlich kannst du mitkommen, Morgentau. Ich war es schließlich, der dir das Angebot gemacht hat.«
Mittlerweile hatten sie bereits viel zu lange gewartet und dem Krieger wurde klar, dass sie möglichst schnell aufbrechen mussten, da sie eigentlich bereits zu spät dran waren.
Er warf einen Blick auf Sonnenpfote und bedeutete ihr, ihm zu folgen. Sie musste nun fertig gegessen haben, denn länger konnten sie einfach nicht warten.
Leicht nickte er seiner Gefährtin als Zeichen zu, dass sie nun aufbrechen würden, verabschiedete sich knapp von Hermelinseele und verließ dann das Lager.
Draußen angekommen bemerkte er, wie hoch die Sonne bereits stand.
»Ich fürchte, wir müssen uns etwas beeilen. Ich habe wohl zu lange mit dem Aufbruch gewartet«, meinte er mit einem leicht entschuldigenden Unterton an Morgentau und Sonnenpfote gewandt.
Kurz überlegte er, dann miaute er: »Lasst uns zuerst zur Grenze am Zweibeinerort gehen und überprüfen, ob die Hauskatzen mittlerweile auch alle verstehen, was die Grenze zu bedeuten hat.«
Daraufhin nahm er ein etwas schnelleres Tempo an, um möglichst viel Zeit auf dem Weg zur Grenze zu sparen.
Er hoffte, dass es ihm niemand übel nehmen würde, dass er erst zu Sonnenhoch aufgebrochen war. Dennoch wusste er, dass er bereits um Einiges früher hätte bei der Grenze sein müssen und somit seine Pflichten als Krieger gegenüber dem Clan vernachlässigt hatte.
Der WolkenClan hatte keine Grenze, die an einen anderen Clan anschloss und somit waren diejenigen, die an ihre Grenzen gelangten, abgesehen von Zweibeinern und anderen Tieren, vor allem Streuner und Hauskatzen, welche bekanntlich dem Gesetz der Krieger nicht folgten und somit hin und wieder den Nutzen der Grenze nicht zu verstehen schienen.
Hätte nun also jemand die Geruchsspur ignoriert und hätte bei Sonnenaufgang die Grenze überschritten, wäre es Korallensplitters Schuld gewesen, dass dies so lange unbemerkt geblieben war.
Der Kater schüttelte leicht den Kopf und konzentrierte sich auf den Weg. Was geschehen war, war geschehen. Nun musste er nur darauf achten, die Patrouille letztendlich doch noch an der Grenze entlangzuführen und ihre Aufgabe, wenn auch etwas verspätet, noch zu erfüllen.
Als er merkte, dass Sonnenpfote etwas weiter hinter ihn fiel, verlangsamte er seine Geschwindigkeit wieder, sodass sie leichter mithalten konnte. Morgentau konnte er in diesem Moment nicht sehen, hoffte aber, dass sie ihnen gefolgt war und ihm den raschen Aufbruch nicht verübelte.  

--> geht zu: WolkenClan/Zweibeiner-Grenze



Erwähnt: Hermelinseele
Angesprochen: Sonnenpfote (@Ostara), Morgentau (@Katniss)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8286
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Fr 2 März - 17:45


» Rang und Clan: Einzelgänger (Schüler im SchattenClan)
» Alter: 40 Monde
» Statur: groß und flink
» Augen: Königsblau
» Fell: Dunkelbraun, fast schwarz
» Fellmuster: weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, links mehr; weiße Schwanzspitze
» Beziehungen: Finsterwolke/Fate(Vater); Alphakralle(Halbonkel,mütt.); Vlad(Freund); Sonnenpfote(Freundin)
Bergpfote

Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #142:: Chapter #4 ❝Life as loner❞



Erschöpft erwachte Bergpfote im Schülerbau des WolkenClans. So viel war passiert und dies konnte er bis in die Knochen spüren. Er war zwar immer noch nicht daheim angekommen, aber er war in einem Clan und somit einem Schritt näher. Im Schlaf hatte sein Kopf alles verarbeitet. Sein Aufenthalt im Zweibeinerort. Die Flucht. Alles von Gestern. Der WolkenClan. Er hatte noch nie von diesem Clan gehört, aber sie schienen nett gewesen zu sein. Der dunkelbraune Kater ließ seine Augen im Bau wandern. Sonnenpfote war nicht bei ihm. Vermutlich ging sie ihren Pflichten nach. Sie war ziemlich nett und offen zu ihm gewesen, dafür, dass er ein Fremder war. Ein Fremder. Sah in der Clan als Gast oder Gefangenen? Da man ihn nicht geweckt hatte, ging er davon aus, dass Falbenstern sich noch nicht über sein Schicksal geäußert hatte. Wann dies wohl passieren würde?



Im Schülerbau

Erwähnt: Falbenstern und Sonnenpfote
Spricht mit: ANSPRECHBAR
Postpartner: -


(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Aktuell bin ich arbeiten, doch ich versuche einmal in der Woche zu posten.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

WolkenClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 34 von 39Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35 ... 39  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des DonnerClans
» Das Lager des DonnerClans
» Das Lager des DonnerClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Archiv :: Archiv :: RPG Archiv :: Alte RPG Themen-