Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 WolkenClan/Zweibeiner Grenze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 9420
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Mi Mai 04, 2016 11:03 pm

Das Ende des Kiefernwaldes markiert die Grenze, doch schützt diese nicht vor Zweibeinern mit ihren Hunden. Auch Konflikte mit Hauskätzchen und Streunern, sowie mit anderen Waldtieren, sind anzutreffen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das fleißige Luz ist diese Woche kaum da. Die Beiträge erfolgen daher unregelmäßig.
☾ ~ ☪ ~☽


Graunebel:
 




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/ Online

Gast
Gast


BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Mo Apr 03, 2017 4:29 pm



Habichtflug
{ •   Kriegerin // WolkenClan // Post Nr. 21   • }
Titelmusik AN || Musik AUS

---> Der Kiefernwald
Endlich kamen ich und Meeresauge an der Zweibeinergrenze an. Wegen meinen kleinen Ausrutscher vorhin, hatte er mich zum Glück nicht ausgelacht was mich erleichterte. Er hatte eher mit mir gelacht, aber ich hätte eh nicht gedacht das er jemals mich auslachen würde. Naja, jedenfalls waren wir nun da. Der Regen war leider immer noch heftig und mein Fell war ganz Nass. Ich tappte vorsichtig aus dem Kiefernwald direkt an der Grenze und schaute hinüber, um nach auffälligen Ausschau zu halten. Jedoch konnte ich nichts erkennen. Ich markierte schnell die Grenze und wartete dann geduldig auf Meeresauge.


»Redet mit | Niemanden«
»Erwähnt | Meeresauge«


´
Nach oben Nach unten
avatar
Nyx
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2583
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   So Apr 09, 2017 9:31 pm

// sorry dass ich immer erst so spät poste.. die Zeit vergeht immer so und ich vergess, dass ich ins Forum muss xD \\

#Meeresauge

Meeresauge folgte Habichtflug zur Zweibeinergrenze und passte auf, dass sie nicht nochmal hinfiel.
Da die Erde so schlammif und nass war, bildete sich eine dicke schlamm schicht über seinen Pfoten und er fühlte sich unwohl.
Als sie dann endlich ankamen hatte er fast keine Lust mehr, da ihn auch der Regen nervte.
Trotzdem machte er weiter und suchte die Grenze des Kiefernwaldes nach fremden und möglicherweise gefährlichen Gerüchen ab.
Als er nichts außergewöhnliches finden konnte setzte er sich vor Habichtflug hin und beobachtete wie ein regentropfen ihr Fell hinabrann.
Fasziniert wunderte er sich darüber, warum der Regentopfen nicht vom Fell aufgezogen wurde.
Schließlich blinzelte er kurz und sein Blick wanderte zu Habichtflugs Gesicht.
Plötzlich war das unwohle Gefühl vom Anfang weg.
Sie sah einfach wunderschön aus, wie sie da nass mit einem Hintergrund als wald dastand.
Zum Glück gibt es nichts weswegen wir uns Sorgen machen müssten. Ich glaub das letzte was der Clan jetzt noch gebrauchen könnte, wäre stress mit den Hauskätzchen sagte er schließlich,da er nach irgendwelchem Gesprächsstoff suchre.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Sa Apr 29, 2017 2:55 pm


»Habichtflug«
• [ WolkenClan | Kriegerin | Post nr. 22 ] •
// Jetzt muss ich mich aber entschuldigen, denn dieses mal habe ich vergessen hier zu posten '^' //
Ich wartete weiterhin auf den Grauen Kater, welcher auch nun ankam. Er überprüfte ebenfalls wie ich die Grenze und setzte sich dann vor mich. Ich schaute zu ihm hinunter, und musterte kurz seine schönen blauen Augen. Mit kurz wackelnden Ohren putzte ich mir ein paar Mal übers Fell ehe ich wieder zu Meeresauge schaute. Ich war leicht nervös in seiner Umgebung, was wohl daran lag das er für mich eine ganz besondere Katze ist... Ob er das wohl weiß?
Ich traute mich nicht zu fragen oder sonst etwas zu sagen, weswegen ich nach unten schaute und mit meinen Pfoten leicht schüchtern den schlammigen Boden unter mir durchknetete. Ich schaute auf als Meeresauge schließlich anfing zu sprechen und meinte das es hier zum Glück nichts gab weswegen was wir uns Sorgen machen müssten, denn stress mit Hauskätzchen wäre nun das Letzte was der Clan gebrauchen würde. Ich nickte leicht. "Das stimmt." Stimmte ich ihm zu.
Jedoch aber schien der Regen bald ein Problem zu werden. Mir machte der Regen zwar kaum etwas aus, jedoch aber könnte wenn es so weiterging die Beute verschwinden oder sonstiges passieren... "Hoffentlich hört der Regen bald auf. Sonst wird dieser vielleicht ein Problem für den Clan..." Fügte ich hinzu und schaute den grauen Kater an.
• [ Redet mit | Meeresauge ] •
• [ Erwähnt | Meeresauge ] •
©Habichtflug
Nach oben Nach unten
avatar
Nyx
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2583
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   So Mai 07, 2017 4:45 pm

#Meeresauge

Meeresauge beobachtete Habichtflug, wie sie sich kurz mit der Zunge über das Fell strich und auf ihre Pfoten schaute, ehe er etwas sagte.
Sie stimmte ihm zu, dass sie Glück haben konnten, dass die Hauskätzchen keinen Ärger machten und nickte zum Zeichen ihrer Zustimmung leicht.
Er setzte sich währenddessen gerade hin und legte seinen Schweif um seine Pfoten, wo er eng anliegend liegen blieb.
Dann hörte er der Katze zu wie sie sagte, dass sie hoffte, dass der Regen bald aufhören würde, da dieser sonst ein Problem für den Clan werden könnte.
Meeresauge schaute hoch zum dunklen Himmel, wo kleine Tropfen in unregelmäßigen Abständen runterfielen.
Insgesamt sah das Bild, welches er bekam sehr schön aus und er verweilte ein paar Sekunden in der Stellung, ehe er seinen Kopf wieder nach unten wandte um Habichtflug ansehen zu können.
Nun, zum Glück ist er schon ein bisschen leichter geworden.. Trotzdem hat es schon genug geregnet, dass im Territorium bestimmt bereits kleine Pfützen aufgetreten sind. antwortete er ihr und schaute sich an der Grenze um, ob es stimmte was er sagte.
Bei der Zweibeinergrenze waren allerdings keine Pfützen zu erkennen.
Der Boden war lediglich matschig und aufgeweicht.
Es wäre aber halt auch mal zu schön, wenn es kein einziges Problem im Clan geben würde fügte er nun noch hinzu und fing an seine eine Pfote ein wenig zu säubern, wo sich ein Matschklumpen gebildet hatte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   So Mai 14, 2017 8:55 pm


»Habichtflug«
• [ WolkenClan | Kriegerin | Post nr. 23 ] •
Ich sah wie Meeresauge gen Himmel schaute. Ich tat es ihm gleich und bemerkte ebenfalls das der Regen langsam weniger wurde. Ich war erleichtert darüber das nun der Regen aufzuhören schien. Ich schaute zu dem grauen Kater und nickte. "Ja. Hoffen wir aber trotzdem, das der Regen nirgendswo Schaden angerichtet hat."
Ich sah wie der Kater hinüber über die Grenze schaute und sagte das er es schön finden würde, wenn es kein einziges Problem im Clan geben würde. "Ich wäre auch froh darüber. Ruhe ist mir lieber." Antwortete ich mit leiser Stimme. Die meisten Probleme verursachten Aufruhr und weiteres im Clan, was für mich da ich eher eine ruhige Katze war, schlimm ist. Doch gerade schien es nicht wirklich Probleme zu geben, hoffentlich würde das auch so bleiben.
Ich stand langsam auf und schaute zu Meeresauge. "Wollen wir vielleicht langsam weiter zur nächsten Grenze? Vielleicht können wir ja auch noch Jagen gehen.. wenn du möchtest." Ich knetete mit meinen Pfoten weiterhin auf dem Boden herum. Was würde er sagen?
• [ Redet mit | Meeresauge ] •
• [ Erwähnt | Meeresauge ] •
©Habichtflug
Nach oben Nach unten
avatar
Nyx
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2583
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Mi Mai 17, 2017 8:54 pm

#Meeresauge

Meeresauge beobachtete, wie auch Habichtflug in den Himmel schaute und ihm zustimmte, dass der Regen weniger geworden war.
Außerdem meinte sie, dass sie trotzdem hoffen würde, dass der Regen nirgendwo schaden angerichtet hatte.
Stumm nickte der Kater zustimmend, da er nichts mehr dazu sagen konnte.
Danach meinte Habichflug leise, dass es ihr auch lieber wäre, wenn der Clan nie irgendwelche Probleme hätte, da ihr Ruhe lieber wäre.
Wem würde  es nicht so gehen .. antwortete der graue Kater daraufhin und beobachtete weiter Habichtflug, welche kurz darauf Aufstand und ihn ebenfalls anschaute.
Als nächstes  fragte sie, ob sie denn nicht langsam weiter zur nächsten Grenze gehen wollten und meinte, dass sie später auch noch Jagen könnten, wenn er wolle.
Klingt nach nem guten Plan meinte er lächelnd  und erhob sich ebenfalls.
Dann ging er los und machte sich auf den Weg zur nächsten Grenze.

tbc.   Woc/  Streuner   Grenze

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   So Jun 11, 2017 11:57 pm


HABICHTFLUG
WolkenClan | Kriegerin | Post nr. 24

Ich hörte wie Meeresauge auf meine Meinung antwortete und mich dann anschaute. Ich stand kurz danach auf und schüttelte meinen Braunen pelz ehe ich den grauen Kater anschaute und fragte ob wir nicht langsam weiter zur nächsten Grenze gehen wollten. Ich schlug noch vor das wir danach noch Jagen gehen konnten, sollte er dies wollen. Lächelnd sagte er das dies nach einem Guten Plan klinge und ich sah wie er sich ebenfalls erhob. Ich lächelte zurück und nickte. »Dann mal los.«
Zusammen mit meinem Freund machte ich mich auf den Weg zur nächsten und auch letzten Grenze, und dieses mal passte ich ganz genau auf, das ich auch nicht wieder fast stolperte.
---> WolkenClan/Streuner Grenze

Redet mit: Meeresauge
Erwähnt: Meeresauge
@ H A B I C H T F L U G
Nach oben Nach unten
avatar
Federschwinge
Krieger

Anzahl der Beiträge : 920
Anmeldedatum : 21.07.14
Alter : 17
Ort : Earth

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Di Okt 10, 2017 5:09 pm

Bachfrost

<--- Woc - Lager

Buntstern!
Immer wieder rufte ich den Namen meiner Schwester.
Ich war einfach losgerannt, ich hatte nicht gewartet.
Peeta wollte nicht losgehen und es hatte mir gereicht.
Ich war sauer.
Buntstern, dass ist nicht lustig, komm sofort raus ! Wir machen sich Sorgen um dich!
Ich fauchte mit angelegten Ohren die ferne Umgebung an.
Doch, nichts. Verlierte ich gerade meinen Verstand? Bestimmt.
Ich und meine Schwester, wir hatten schon unsere Eltern verloren.
Sie war die einzige Katze, die mir sehr wichtig war.
Ich hatte keine Jungen, und keinen Gefährten.
Meine Clangefährten waren alles was ich hatte, doch meine Schwester war klar die Nummer Eins.
Buntstern!
An der Grenze angekommen, verrichtete ich nun meinen Job. ich markierte die Grenze.
Bitte, komm zu uns. Dein Clan braucht dich, Mäusedung!

[bei der Grenze]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Bob Marley:
 

" Stand up for what you believe in, even if it means standing alone. "
" Like a wild animal, the truth is too powerful to remain caged "
" What doesn't kill you, makes you stronger. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Aschenfeuer
Krieger

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Di Okt 10, 2017 6:59 pm


cf: WoC Lager

Ein Hoch auf meine Ausdauer kann man sagen. Ich war nun nicht gerade schnell oder wendig, aber trotzdem hatte ich mich so weit vorgearbeitet, dass ich kurz vor der Grenze Bachfrosts Fell durch das Unterholz schimmern sah. Meine Schritte wurden ruhiger, ich atmete gleichmäßig und stoppte an der Grenze. Ich hatte nicht wie Bachfrost gerufen oder sah bei weitem nicht aufgeregt aus, aber auch meine Ohren waren gespitzt und ich überprüfte ständig die Luft, um nicht doch ein Anzeichen unserer Anführerin zu finden. Ich verspürte Mitleid mit der Kriegerin, die aus ihrer Familie niemanden außer ihrer Schwester mehr besaß und noch keinen Gefährten gefunden hatte, sodass sie auch keine eigene Familie aufbauen konnte. Eigentlich ging es ihr genau wie mir, nur dass meine Schwester im Lager hockte oder immer noch jagen war und ihre Schwester war weg.
Genau deshalb sagte ich nichts zu ihrem inakzeptablen Verhalten, ich konnte es verstehen und war außerdem auf keiner höheren Position, als dass es mir zustände, sie für so etwas zurecht zu weisen. Ich blieb einfach stumm und erfüllte meine Pflicht, markierte die Grenze und prüfte auffälliger andere Gerüche, suchte das Territorium und was außerhalb davon lag mit meinen Augen ab. Innerlich fluchte auch ich. Warum war ich nicht zuversichtlich, dass sie zurückkommen würde? Vielleicht, weil die Chancen schlecht standen, aber sollte ich nicht trotzdem Hoffnung haben. "Lass uns weiter suchen, hier scheint sie nicht zu sein." meinte ich ruhig zu Bachfrost und trabte an der Grenze entlang, markierte ab und zu und sah mich aufmerksam um, prüfte die Luft auf Hinweise, dass Buntesten hier war oder gewesen ist, aber natürlich auch, ob es andere Gefahren gab.
Zum Glück war alles ruhig, sodass ich mich weiter zur nächsten Grenze aufmachte und hoffte, Bachfrost würde mir folgen.


tbc: WoC-/Streuner-Grenze


Erwähnt: Buntstern, Morgentau
Angesprochen: Bachfrost (@Federschwinge)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Poste momentan leider (meistens) nur am WE!

sometimes you have to be your own hero

kitten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Federschwinge
Krieger

Anzahl der Beiträge : 920
Anmeldedatum : 21.07.14
Alter : 17
Ort : Earth

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Di Okt 10, 2017 9:40 pm

Bachfrost

Ich war noch immer verzweifelt, doch ich versuchte mich nun zu beherrschen.
Ich atmete ruhig aus und ein. Ich spürte, dass Windtänzer gekommen war und hörte ihn dann auch. Ich richtete meine angelegten Ohren wieder auf und blickte zurück, dabei hörte ich die Worte des Kriegers.
Lass uns weitersuchen. stimmte ich ihn mit ernster Miene zu, sah ihn für ein paar Sekunden in die Augen, dann machte ich scharf kehrt und lief weiter. Ich lief schnell, denn irgendeine Kraft tief in mir, lies mich extrem energiegeladen davon sprinten.
Es war mir momentan egal, ob Windtänzer mithalten konnte.
Dabei rief ich immer den Namen meiner Schwester und hielt nach ihr Ausschau.
Doch nichts weit und breit.

---> Woc/ Streuner Grenze

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Bob Marley:
 

" Stand up for what you believe in, even if it means standing alone. "
" Like a wild animal, the truth is too powerful to remain caged "
" What doesn't kill you, makes you stronger. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 4382
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 19
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Fr Nov 03, 2017 12:26 am


Falbenmaske

Zweite Anführerin || Wolkenclan || #??

<--Grenze
Rasch trabte ich voran, achtete allerdings darauf das mir Spiegelpfote auch folgte und begann direkt am Anfang zu markieren. „Das hier ist die letzte Grenze. Sie grenzt an den Zweibeinerort.“ Prüfend warf ich kurz einen Blick in Richtung der Nester. Alles schien soweit ruhig, keine Störungen, die irgendwie meine Aufmerksamkeit erregten. Mal schauen ob die Patrouillen etwas neues zu berichten haben. „Lass uns für heute Schluss machen, es war ein langer Tag“, antwortete ich ruhig und setzte mich bereits wieder in Bewegung. Hoffentlich verzieh mir Spiegelpfote meine Eile, doch heute Nacht stand wohl die wichtigste Entscheidung meines Lebens an. Ob ich dafür bereit war? Zum ersten Mal konnte ich es nicht mit absoluter Sicherheit sagen.

Angesprochen
Spiegelpfote
Erwähnt
Spiegelpfote

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

A legendary fight:
 


Derzeit Wochenendposter, längere Wartezeiten sind zu entschuldigen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Frostblick
Krieger

Anzahl der Beiträge : 530
Anmeldedatum : 28.08.17
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   So März 04, 2018 6:38 pm





Krieger - 41 Monde - schwarzer Kater, weinrot-pinke Augen


<-- kommt von: WolkenClan-Lager

Je näher er der Grenze kam, desto langsamer wurde er. Mittlerweile hatte er auch Morgentau wieder im Blick und als er an der Grenze zum Zweibeinerort ankam, dauerte es nicht lange, bis auch Sonnenpfote neben ihrem Mentor zum Stehen kam. »Sonnenpfote, an dieser Stelle der Grenze waren wir schon lange nicht mehr. Verlasse hier niemals den Schutz des Waldes, hörst du?« Während er dies sagte, deutete er zum Ende des Waldes, der die Grenze markierte. »Wir wollen nicht, dass die Katzen, die dort wohnen, sehen, wie wir unsere eigenen Grenzen ignorieren.«
Eigentlich kümmerte es den Krieger wenig, was Hauskätzchen und Streuner dachten, jedoch wollte er, dass seiner Schülerin klar war, dass sie sich in Gefahr begab, wenn sie das Territorium verließ. Egal wie gut sie als Clan-Katze trainiert war, alleine wäre sie dort in Gefahr.
Er nickte dem Rest der Patrouille zu, um zu signalisieren, dass sie der Grenze nun folgen und sie auf dem Weg immer wieder erneuern würden.
Nach einigen Fuchslängen blieb er aber wieder stehen und überlegte kurz, bevor er an Morgentau und Sonnenpfote gewandt meinte: »Geht ihr vor, ich werde die Umgebung überprüfen. Wir können uns nicht sicher sein, dass keine Streuner in der Nähe sind.«
’Oder Hauskätzchen...’, fügte er noch in Gedanken hinzu, wollte aber nicht den Eindruck machen, als ob er diese als wirkliche Bedrohungen ansah und behielt diese Worte somit für sich.



Erwähnt: //
Angesprochen: Morgentau (@Katniss), Sonnenpfote (@Ostara)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6577
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   So März 04, 2018 11:06 pm

Morgentau

tbc. WolkenClan Lager

Als wir uns der Grenze näherten, wurde Korallensplitter langsamer, sodass ich aufholen konnte und auch mit bekam,wie er Sonnenpfote etwas erklärte. Dann nickte er uns zu und ich wusste was er meinte. Ich fing also an die Grenze zu markieren und hoffte Sonnenpfote würde es mir gleich machen.Plötzlich blieb Korallensplitter stehen und wandte sich dann an mich und seiner Schülerin. Er meinte nur, ich sollte mit seiner Schülerin schon vor gehen. Ich schaute meinen Gefährten an und nickte leicht und wieder konnte ich nur hoffen, dass Sonnenpfote es mir gleich tat. Aber bevor ich los ging drehte ich mich leicht zu Korallensplitter um und miaute zu ihm. " Und was machst du?" Dann ging ich vor, aber dieser Gedanke ging mir einfach nicht aus dem Kopf.Warum sollte ich mit seiner Schülerin weiter gehen und er blieb an der Grenze? Eigentlich vertraute ich meinen Gefährten, auch wenn er mir nicht viel aus seiner Vergangenheit erzählt hatte. Aber dies war wirklich komisch, dass ich stehen blieb und mich einfach umdrehte, ich wollte unbedingt wissen, was mein Gefährte vorhatte!


direkt: Korallensplitter (@Frostblick)
indiekt: Sonnenpfote, Korallensplitter

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Frostblick
Krieger

Anzahl der Beiträge : 530
Anmeldedatum : 28.08.17
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Di März 13, 2018 4:47 pm





Krieger - 41 Monde - schwarzer Kater, weinrot-pinke Augen


»Ich werde nur schnell etwas überprüfen und dann wieder zu euch stoßen«, versicherte er der Kätzin. Er wollte Morgentau keine Sorgen bereiten, aber zugleich wollte er auch nichts behaupten, von dem er sich nicht wirklich sicher war.
Als er bemerkte, dass seine Gefährtin nach einigen Schritten wieder stehen geblieben war, nickte er ihr aufmunternd zu. Sie sollte sich nicht um ihn sorgen und stattdessen ihren Weg fortsetzen.
Dann verschwand er in den Büschen. Was genau er erwartete zu finden, wusste er nicht, doch kurz zuvor hatte er geglaubt, dass er einen fremden Geruch aus dieser Richtung – aus dem  WolkenClan-Territorium - wahrgenommen hatte.
Erschrocken blieb er stehen, als er schließlich eine Geruchsspur fand, die sehr wahrscheinlich zu einem Streuner gehörte. Dieser schien jedoch nicht nur einmal auf der falschen Seite der Grenze gewesen zu sein, denn nur wenige Fuchslängen entfernt bemerkte der Krieger einen etwas fahleren Geruch, der sicherlich von vor ein paar Sonnenaufgängen stammte. Doch als er der frischesten Spur folgte, stellte er zu seiner Erleichterung fest, dass sich diese Katze anscheinend mittlerweile wieder außerhalb des Territoriums seines Clans befand, denn sie führte zurück zur Grenze, nur wenige Fuchslängen von der Stelle entfernt, an der er sich vom Rest seiner Patrouille getrennt hatte.
So schnell wie möglich schloss er wieder zu Morgentau und seiner Schülerin auf. Äußerlich war er beinahe vollkommen ruhig, nur anhand des leicht aufgestellten Pelzes, konnte man ihm sein Unbehagen ansehen.
»Wie es scheint, wird die Grenze immer noch missachtet. Und das weder selten, noch von nur einer Katze. Besonders in letzter Zeit scheint es Streuner und Hauskätzchen wieder auf unser Territorium zu ziehen«, schilderte er der Kriegerin knapp. In seine Stimme mischte sich ein leichtes Fauchen, während er sprach. Zugleich beobachtete er die andere Seite der Grenze. Er wollte nicht verpassen, falls wieder eine Katze den Drang verspüren sollte, die Regeln der Clans zu brechen.



Erwähnt: //
Angesprochen: Morgentau (@Katniss), Sonnenpfote (@Ostara) [indirekt]

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6577
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Di März 13, 2018 5:06 pm

Morgentau

Zwar schickte mich Korallensplitter mit seiner Schülerin Sonnenpfote etwas weiter von der Grenze weg. Aber ich blieb nach einigen Schweiflängen stehen und schaute meinen Gefährten nach, wie er ins Gebüsch verschwand. Ich wusste nicht, was ich davon halten sollte und legte leicht die Ohren an. Aber es dauerte nicht lange und Korallensplitter erschien wieder, aber irgendwie kam er mir verändert vor. Ich sah wie sein Fell leicht aufgestellt war. Dann kam er näher  und miaute mir zu, dass unsere Grenzen immer noch missachtet werden von Streuner und Hauskatzen. " Ich weiß,Korallensplitter", miaute ich ihm zu " und darum wird es Zeit die Markierungen zu erneuern. Aber hast du etwas im Busch gefunden?" Ich hörte nur noch wie in seiner  Stimme ein leichtes Fauchen lag. Was war bloß los mit Korallensplitter? Ich schaute verwirrt Korallensplitter an, denn so kannte ich ihn nicht. " Lass uns weiter gehen und später meinem Bruder Windtänzer davon erzählen. Vielleicht finden wir noch andere Spuren an einer anderen Grenze", miaute ich Korallensplitter zu und sah nun zum Himmel empor, dort merkte ich , wie die Sonne langsam unterging.

direkt: Korallensplitter (@Frostblick)
indirekt: Korallensplitter, Sonnenpfote, Windtänzer

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Frostblick
Krieger

Anzahl der Beiträge : 530
Anmeldedatum : 28.08.17
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Fr März 16, 2018 4:17 pm





Krieger - 41 Monde - schwarzer Kater, weinrot-pinke Augen


Morgentau merkte an, dass sie von den Grenzüberschreitungen wusste und dies auch der Grund war, weshalb die Patrouille hierhergekommen war, woraufhin sie ihn fragte, ob er etwas im Busch gefunden hatte.
Korallensplitter versuchte, seinen Zorn zu unterdrücken. Er war nicht sauer auf Morgentau, sondern darauf, nichts gegen das Eindringen der Fremden tun zu können.
Seine Stimme war schließlich wieder vollkommen ruhig, als er der Kätzin antwortete: »Es sind nicht nur ein oder zwei Katzen, die zufällig die Grenze übertreten haben. Die Streuner, oder wer auch immer es ist, scheinen einfach nicht zu wissen, was die Grenze bedeutet oder ignorieren sie vollkommen. Und ja, ich habe neue sowie ältere Geruchsspuren von Katzen, die eindeutig nicht unserem Clan angehören und dennoch nicht nur einmal innerhalb der letzten Tage hier waren, entdeckt.«
Auf den Vorschlag der Kriegerin hin, weiterzugehen und später Windtänzer zu berichten, nickte er leicht. Mehr konnten sie wohl nicht tun, abgesehen davon, die Grenzkontrolle zu beenden.

Der Kater schwieg eine Zeit lang. Immer wieder musste er darüber nachdenken, was sie tun konnten, um ihre Grenzen effektiver zu sichern. Natürlich waren Gerüche eine gute Warnung, aber wenn sie jemand nicht beachten wollte, waren sie kein großes Hindernis.
Schließlich blieb er stehen und sah sich nach Morgentau und Sonnenpfote um.
Sanft wandte er sich an seine Gefährtin und meinte entschuldigend: »Tut mir leid, wenn dich mein Verhalten vorhin verwirrt haben sollte. Ich habe unüberlegt gehandelt, doch du weißt ja, dass ich alles tun würde, um den Clan zu beschützen, oder?« Der Krieger hatte der Kätzin keine Sorgen bereiten wollen.
Ein Blick zum Himmel zeigte ihm, dass sie sich beeilen mussten, wenn sie der Abendpatrouille nicht in die Quere kommen wollten. Die Sonne ging bereits unter.
»Lasst uns noch schnell die restliche Grenze ablaufen und dann ins Lager zurückkehren.« Korallensplitter hatte sich mittlerweile wieder gefasst, sowohl äußerlich als auch innerlich. Man würde einen Weg finden, dass Territorium vor Eindringlingen zu schützen, dabei vertraute er Falbenstern und dem Bruder seiner Gefährtin vollkommen.
Mit einem leichten nicken in Richtung der beiden Kätzinnen, setzte er den Weg fort.

--> geht zu: WolkenClan / Streuner – Grenze



Erwähnt: Falbenstern, Windtänzer
Angesprochen: Morgentau (@Katniss), Sonnenpfote (@Ostara)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6577
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Sa März 24, 2018 9:27 pm

Morgentau

ich hörte Korallensplitter zu, als sich dieser bei mir entschuldigte. "Du brauchst  dich nicht zu entschuldigen, Korallensplitter", miaute ich meinen Gefährten zu " ich kann dich schon verstehen und ich hätte dies genauso wie du gemacht." Dann herrschte einige Zeit schweigen zwischen uns und so konnte ich meinen eignen Gedanken nach gehen. Die ganze Zeit lief ich neben Sonnenpfote und hatte auch nicht gemerkt, dass ich mit seiner Schülerin zurück geblieben bin. Nur seine sanfte Stimme holte mich wieder in die Gegenwart zurück. " Ja du hast recht, Korallensplitter und nein du hast mich nicht verwirrt. Aber du hast unüberlegt gehandelt. Es hätte ja ein Streuner oder eine fremde Katze im Gebüsch sein können." So schlug mir Korallensplitter vor, schnell die restliche Grenze ab zu laufen und  ich nickte dazu.  Und folgte Korallensplitter zusammen mit Sonnenpfote.

tbc. WolkenClan/ Streuner-Grenze

direkt: Korallensplitter (@Frostblick)
indirekt: Korallensplitter,Sonnenpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2634
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   Mo Aug 20, 2018 8:00 pm

Geisterklaue
Nr. 61
cf. Wolkenclan / Streuner Grenze

Etwas genervt darüber wie lange sie schon wieder unterwegs war nur für eine lästige grenzpartrouille, machte sich Geisterklaue auf zur nächsten Grenze. Die anderen Katzen lies er dabei einfach zurück. Er hatte nun wirklich nicht mehr die Gedult zu warten. Der alte Kater war erschöpft, nein mehr als erschöpft. Geisterklaue war totmüde. Er wollte diesen ganzen Unsinn einfach nur noch hinter sich bekommen, um am nächsten Tag frisch erholt mit seiner Schülerin trainieren zu können. Nach dieser drehte er sich nun auch um. "Weisspfote kommst du?", fragte er diese. Dann lief er weiter bis er die Zweibeinergrenze erreicht hatte. Dort prüfte er dann sofort die Luft, auf jeden Angriff gefasst. Erst als er feststellen konnte, dass außer ihm niemand hier war entspannte er sich etwas. Als nächstes markierte er die Grenze frisch und machte sich, zufrieden mit seiner Arbeit auf den Weg zurück ins Lager. Es war wirklich viel zu spät. Was er nur für ein gemütliches Nest tun würde. Dann überlegte er es sich aber doch noch anders und lief in Richtung der Schlucht, wo er noch etwas mit seiner Schülerin trainieren konnte.

tbc. die Schlucht

Angesprochen: Weisspfote (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Grauregen, Weisspfote, Wirbelpfote
//Out: Ich ziehe @Schwarzschattenhimmel mit ihrer Erlaubnis mit//

Geisterklaue || sein Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Klein Silber hier hat Momentan zu viel Stress, deswegen werden nur unregelmäßig Posts erscheinen


Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: WolkenClan/Zweibeiner Grenze   

Nach oben Nach unten
 

WolkenClan/Zweibeiner Grenze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Folge 11 - An der Grenze
» Grenze
» FlussClan/WindClan Grenze
» X-Wing Liga Frankfurt - 1. Saison - TABELLE und ERGEBNISSE
» Zweibeinerort/ FlussClan Grenze

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: Grenzen-