Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Fertig Schattentänzer - nicht annehmbar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Ostara
Krieger

Anzahl der Beiträge : 917
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 25
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Fertig Schattentänzer - nicht annehmbar   So 10 Sep - 23:58

Schattentänzer * 48 Monde* DonnerClan * Krieger * männlich



„CHARAKTERZITAT“
* AUSSEHEN



Schattentänzer mit den warmen, gelben Augen gehört zur Rasse der Norwegischen Waldkatze. Dieser Gelbton erscheint im Vergleich zu anderen, besonders rein und gleichmäßig.
Er besitzt breite Schultern mit einer Schulterhöhe von 42 cm und eine Länge von 116 cm von der Nase bis zur Schwanzspitze. Das Gewicht des Katers beträgt 6 Kilogramm, welche sich auf dem massiven, muskulösen Körperbau verteilen.
Normalerweise zählt der Kater zu den Halblanghaar-Katzen, doch zur Blattleere besitzt er ein charakteristisch dickes Winterfell, es ist unter dem Bauch, am Hals, an Brust und am Schwanz besonders lang und mit dichter Unterwolle versehen. So kann der Krieger auch klirrender Kälte von minus 30 Grad und Regenwetter trotzten.
Der dichte Pelz, ist in sauberem Zustand äußerst weich und aufgrund des langen Pelzes kommt es zu verschiedenen Schichten verschiedener Haarlängen, die ihm einen flauschigen Eindruck verleihen. Natürlich ist es schwer sauber zu halten, doch gelingt es, besitzt er einen äußerst volumenreichen Pelz.
Die Ohren des Katers sind gäulich, beinahe silber-schwarz, sein Innenfell rein schwarz. Gräulich-silbern ist der Farbton welcher umrundend am prächtigen Nacken und Brustkragen wieder zu finden ist, ebenfalls auf dem Schädel des Kriegers. Hierbei wirken die Farben vermischt, ehe sie in den abgestufteren schwarz-grau Ton übergehen, welche einen starken Kontrast zu seinen Augen bilden.  Silber-graues Fell zieht sich zudem über den Rücken der Waldkatze und zeichnet sich mit leichter Färbung am Schwanz ab. Alle vier Pfoten sind schwarz, ebenso seine Nase und die Ballen.


* CHARAKTER

Schattentänzer ist von kühler und auf den ersten Blick meist distanzierter Natur. Er ist stets direkt und äußert seine unverblümte Meinung jedem Gegenüber. Auf Außenstehende wirkt er anfänglich meist abweisend, introvertiert und leicht arrogant. Sicherlich besitzt der Kater eine ausgewachsene Meinung von sich selbst, ist aber niemand der sich profilieren will. Auch ist er stets an der Meinung anderer interessiert, ist jedoch schwer von seinem eigenen Standpunkt abzubringen. Schattentänzer achtete vorzeigbare Leistung, sei es anhand von erlegter Beute oder den sichtbaren Spuren von Auseinandersetzungen kämpferischer Natur. Innigen Beziehungen geht er bewusst aus dem Weg, da er schmerzende Erinnerungen daran in sich trägt. Allein sein bedeutet die Übersicht darüber zu behalten inwiefern man verwundbar sein kann. Momente der Harmonie und den Trubel im Lager kann er jedoch durchaus genießen. Hierbei gefällt es ihm zu sehen wie die Jungen herum tollen, Schüler sich begeistert untereinander über ihr Training austauschen und Gefährten sich gegenseitig Liebe schenken. In ihm gibt es verborgene Wünsche die sich zur gegebenen Zeit  vielleicht einmal erfüllen werden. Er ist ein Kater der sich einfach nimmt was er will, ihn reizt besonders das was schwierig zu erobern ist. Dabei liebt er das Spiel mit seinem Gegenüber mit all seinen psychischen und physischen Komponenten. Den Anführern begegnet er stets mit dem nötigen Respekt, ebenfalls den Heilern und Ältesten. Zu gerne ist er dabei behilflich Andere erkennen zu lassen wie sehr sie sich doch selbst überschätzen.

Stärken:  Durch sein Fell ist er außerordentlich gut vor Kälte geschützt. Ebenso ist es auf Grund dessen schwieriger ihm auf Anhieb tiefere Wunden zuzufügen, was ihm einen gewichtigen Vorteil bei Kämpfen einbringt. Schattentänzer ist ein erfahrener Kämpfer und begrüßt Auseinandersetzungen.

Schwächen:  Durch seine Größe und sein Gewicht fehlt es dem Kater auf längere Hinsicht beim Jagen und Kämpfen schnell an Ausdauer. Ebenfalls wirkt seine Selbstüberschätzung sich oft dahingehend aus, dass er zu vorschnell handelt und Situationen nicht hinreichend abschätzt beziehungsweise analysiert. Das hat ihn schon einige male die Beute oder sogar den Sieg eines Kampfes gekostet. Katzen mit dem gewissen Etwas. Hat er sich erst einmal von einer Katze in den Bann ziehen lassen fällt es ihm schwer bei klarem Verstand zu bleiben, dies kann dazu führen das er sein Ziel aus den Augen verliert und unberechenbar wird.

Vorlieben:   Katzen mit dem gewissen Esprit, darunter zählen Intelligenz, Aussehen, Taktiken und Vorweisbare Erfolge. Für seinen Clan in den Kampf ziehen und Regen, da dieser alle Gerüche Anderer und der Natur intensiviert.
Abneigungen:  Schattentänzer verachtet Grenzbeziehungen, jeder seiner DonnerClangefährten würde den Respekt des Katers verlieren, sollte Schattentänzer herausfinden das diese mit Streunern oder anderen Clankatzen im Bunde sind. Den Krieger nerven Kätzinnen die ihrer Rolligkeit unterlegen sind und sich von mehreren Katern decken lassen. Ebenso missfällt ihm jegliche Missachtung der Gesetze.



* FAMILIE

* Mutter: Mohnblüte, eine hochgewachsene schlanke Kätzin mit durchgehend grauem, mittellangem  Fell ohne Musterung. Die Kriegerin kam bei einem Kampf mit Streunern an der Grenze ums Leben als Schattentänzer noch ein Schüler war.   <- verstorben

* Vater:  Steinmeer ein großer Waldkater von breiter Statur mit einem langem schwarzen Fell welches von weißen Mustern durchzogen ist. Ebenfalls ein Krieger des DonnerClans, welcher kurz nach dem Tod seiner Gefährtin von einem Monster gefressen wurde. <- verstorben

* Geschwister: nicht vorhanden

* Mentor: Keilerwut, ein deutlich kleinerer Kater als Schattentänzer mit kurzem bunten Fell. Orangefarbene Flecken ziehen sich über den gesamten Körper des Mentors, während sie zu der weißen Grundfarbe und den unregelmäßig verteilten Musterungen in schwarz und braun einen starken Kontrast bilden. Keilerwut hatte hohe Ansprüche an seinen Schüler und war stets ein strenger Mentor der sich nur schwer zufrieden stellen ließ. Schattentänzers Charakter wurde zum größten Teil durch die Erfahrungen seines Mentors gefestigt, bis heute ist er für den schwarz-grauen Krieger ein Vorbild  <- ( GESUCHT)
* Schüler: wird noch erstellt   ( DonnerClan)

* Gefährte: wird noch erstellt (DonerClan)
* Jungen: nicht vorhanden gegenwärtig

* Sonstige:---------------

* VERGANGENHEIT


Schattentänzer kam als einziges Junges in seinem Wurf zur Welt. Von seinen Eltern Mohnblüte und Steinmeer erfuhr er innerhalb seiner Schülerzeit viel Liebe und Wärme. Als Junges war der kleine Kater jedoch sehr ängstlich und schüchtern weswegen er die Nähe zu anderen Jungen oft mied und sich häufig in den Schutz seiner Mutter flüchtete. Diese erzählte ihm häufig von ihrer eigenen Schülerzeit und ihren Erfolgen bei der Jagd. Steinmeer hingegen gab seinem Sohn stets das Gefühl in Sicherheit zu sein und brachte Schattentänzer bei, wie wichtig es sei die Jenigen zu schützen die man liebte.  Nervös begegnete der Kater dann seiner Ernennung zum Schüler und lernte seinen Mentor Keilerwut kennen. Anfänglich kehrte der Schüler von jedem Training eingeschüchtert und meist unter Tränen zurück. Schattentänzer lernte durch den buntfarbenen Kater das erste Mal Strenge kennen und bekam das Gefühl eine Enttäuschung für den gesamten Clan zu sein. Erst an dem Tag an dem Mondblüte von Streunern ermordet wurde, keimte in dem Schüler ein unbändiger Hass auf, den er von da an als Antrieb für seine Ausbildung nutzte. Schattentänzer verbesserte sich zusehens und fand in seinem Mentor Jemanden der ihm eine Stütze in der Zeit der Trauer bot. Steinmeer hingegen isolierte sich immer mehr von seinen Clangefährten und letzten Endes auch von seinem eigenen Sohn. Wortlos und ohne Vorwarnung verließ er den DonnerClan des Nachts und wurde beim überqueren des Donnerwegs von einem Monster gefressen.  Bis heute fragt sich Schattentänzer ob es Suizid war, doch damals allein gelassen und ohne Familie machte er es sich nun zur Aufgabe seinen Mentor mit Stolz zu erfüllen. Nur des Nachts wenn die Dunkelheit es erlaubte, gab sich der grau-schwarze Kater seinen Tränen hin und erlaubte es sich die Maske des erwachsen seins ab zu legen. Gegenwärtig und nach Ernennung zum Krieger hat Schattentänzer sich damit arrangiert allein zu sein. Einzige Bezugsperson ist noch immer sein Mentor, dabei hat der DonnerClan für den Krieger oberste Priorität. Auch die Rolle als Mentor hat er schon mehrere Male für sich entdeckt. Er verlangt von seinen Schülern das selbe Maß an Leistung und Anstrengung die er einst als Schüler gab. Erfüllen die jungen Katzen seine Maßstäbe nicht, kann er äußerst ungemütlich werden.


code © shay





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Fertig Schattentänzer - nicht annehmbar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Sie will zurück zum Ex oder auch nicht?!
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..
» Ex weiss wohl selber nicht was sie will
» Freund ist plötzlich weg und weiß nicht ob er mich liebt???
» Wo bist Du und wenn nicht, wieso?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: RPG-Vorspann :: Bewerbung-