Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Berg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Berg   So 16 März - 16:22

das Eingangsposting lautete :

Auf dem Berg sind nur wenige Bäume und Büsche und der Boden ist eben. Hier kommen oft Mentoren mit ihren Schüler her, um mit ihnen Kämpfen zu üben. 
Ansonsten kann man hier nicht viel machen, da auch Beute hier nur wenig vorkommt.
Nur sollte man auf der südlichen Seite des Berges achtgeben, da hier der Abhang sehr steil ist, sodass es tödlich enden kann, fällt man diesen hinab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 17:11

Gepardenpfote

Nachdem Froststern sie so angemacht hatte, verkniff sie sich jedesmal lauf aufzujaulen als sie versuchte einen Schritt zu machen. Sie wollte von niemanden Hilfe. Die sollen sich keine Sorgen um mich machen! ich komme gut alleine zurecht! Und auf diese dämlichen Kräuter kann ich gerne verzichten, fauchte die Kätzin innerlich und fuhr die Krallen aus. "Deine Clangefährten brauchen dich", schallten die Worte des Katers in ihrem Kopf nach. Als ob die mich brauchen würden! Für die bin ich ein Nichts! Sie war so aufgebracht das sie den Schmerz in ihrem Bein nicht mehr betrachtete und losdüste. Ich will hier nur weg! Wieso habe ich nur auf diese blöde SternenClan-Katze gehört!

---> SC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Rotkehlchenfeder
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1328
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 19
Ort : Im Geheimversteck

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 18:15

Windpfote
Der junge Kater hatte das treiben beobachtet. Seine Schulter pochte immer noch wie wild. Lautlos seufzend stand er auf, als Froststern sagte, sie sollten ins Lager zurück. Als er seine verletzte Schulter belasten wollte, durchfuhr ihn ein solcher Schmerz, dass er aufgejault hätte, wenn er nicht Stumm gewesen wäre. Manchmal hat es auch seine guten Seiten, Stumm zu sein, dachte der Schüler und sah zu Froststern, der Gepardenpfote deswegen angeknurrt hatte. Jeder Schritt, bei dem Windpfote die Schulter belasten musste, war eine Qual. Er wusste nicht, ob er jemals im Lager ankommen würde. Durch das Liegen war seine Schulter steif geworden und es kostete mühe sie wieder zu lockern, weshalb er zurückfiel, da die anderen zu schnell waren.
---> Schattenclanlager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Bildchen von Regentanz ^^:
 

Meine Postfamilie:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondclan-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Seelenschatten
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 18
Ort : In den Schatten der einsamen Straße...

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 18:33

Seelenschatten

Die Heiler knurrte kurz verärgert. Dann lief sie los Sie behielt Gepardenpfote im Auge. Sie musst in der Heilerbau. überlegte sie. Sie trottete langsam hinter den anderen her zurück ins Lager. Sie knurrte wütend, als Gepardenpfote los rannte. Dummes Mäusehirn. So kann das nie heilen. knurrte sie wütend.
--->Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Seelenschatten, ehemalige Heilerin des SchattenClans

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 21:55

Gepardenpfote

<--- SC Lager

Gepardenpfote rannte auf einen nicht allzugroßen Berg. Doch großgenug um in den Tod zu stürzen. Ja tot das wollte die Schülerin sein. Erlöst von den Qualen des Lebens. Es würde nicht mal jemand merken, wäre sie tot. Sie war an einer Stelle angekommen wo es steil den Berg runterging. Perfekt!, dachte Gepardenpfote und es machte sich wieder das gruselige grinsen in ihrem Gesicht breit. Von meinen Qualen erlöst sein, ich werde nur ignoriert, oder herumgeschubst! Es interresiert keinen das ich sterbe! Keinen! Sie fing an komisch zu kichern und drehte sich um. War das Froststern der da angelaufen kam? Das war jetzt eh egal. Sie kicherte wieder und wärend die Katze näher angelaufen kam, verwandelte sich das kichern ind das Lachen eines verrückten.



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 22:11

Froststern

<----SC Lager

Er lief so schnell er konnte und sah Gepardenpfote schon von weitem, wie sie dortstand, vor ihr eine steiler Abhang.  
Verdammt noch einmal! Er hörte ihr Lachen und lief noch schneller, seine Pfoten berührten kaum den Boden, da wurden sie schon wieder hochgehoben.
Er kam zwei Fuchslängen vor Gepardenpfote zum Stehen und keuchte leise. Sein Körper war noch immer beschwingt vom schneller Lauf und er starrte die Schülerin an.
"Gepardenpfote, lass das! Wenn du jetzt da runter springst, gibst du mehr auf, als dir im Moment bewusst ist! Lass den Scheiß einfach und geh mit mir ins Lager zurück!"
Er wusste nicht, ob das die richtigen Worte waren, die er gewählt hatte, aber woher sollte er das auch wissen? Sein Mentor hatte ihm ganz sicher nicht beigebracht, wie man am besten einen Schüler vor dem Selbstmord bewahrte!
Er trat einen Schritt vor und sprach weiter: "Willst du, dass du als schwache Schülerin, die sich bei der ersten Schwierigkeit umbrachte, in die Geschichte eingehst oder als starke Kriegerin, die alles aushält?"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 22:25

Gepardenpfote

"Froststern, du vestehst es einfach nicht, verdammte Scheiße!" , fauchte Gepardenpfote. Ich wollte dir nicht beweisen das du mein großtes Vorbild bist. Das ist doch alles zum kotzen! Ich liebe dich! Aber du liebst Staubträne! Und wenn du mich nicht liebst, und mich stattdessen anfauchst, dann heißt es das du mich gar nicht leiden kannst!, dicke Tränen liefen der Kätzin das Gesicht runter. Sie holte aus und sprang. Sie rief noch zum Abschied: Endlich ist mein Beschissenes leben zu ende!!!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 23:04

Froststern

Sein Atem ging schnell, er wusste nicht mehr, was er noch tun sollte. Er wollte nicht, dass Gepardenpfote sprang! Er hasste es, wenn Schüler aus seinem Clan starben! Er wollte nicht, dass sie starb!
Aber ihr Geständnis raubte ihm seinen Atem. Sie liebte ihn?! Sie?! Ihn?! Sie war eine Schülerin und er ein Anführer! Er war viel zu alt für sie, das war als erstes mal klar!
Er sah sie fassungslos an, konnte kaum glauben, was sie da gerade gesagt hatte. Und dann behauptete sie auch noch, er würde Staubträne lieben! Das war blanker Unsinn! Oder...?
Seine Gedanken schwenkten kurz zu der Kriegerin, wie sie ihn angesehen hatte, hier.
Da sah er, wie Gepardenpfote ausholte und zum Sprung ansetzte. Ein entsetzter Laut entfuhr ihm.
"Gepardenpfote!"
Reflexartig sprang er vor, wollte sie am Nacken packen, doch er erwischte sie nicht mehr, sondern spürte, wie der Boden unter ihm schwand.
Wieder entfuhr im ein entsetzter Laut und sein Körper versteifte sich, bis er die Schülerin direkt vor sich sah. Nun gut.... wenn er schon mal am Fliegen war, dann sollte es wenigstens nicht sinnlos sein.
Also packte er die Schülerin so gut wie möglich im Nacken und zog daran. Das Ganze verlief unglaublich schnell und Froststern handelte mehr aus Reflex als durch Gedanken.
Er zog so fest am Nacken, dass er schließlich in niedrigerer Höhe als Gepardenpfote flog. Er zog noch ein letztes Mal am Nacken und schließlich "lag" die Schülerin auf ihm. Gleichzeitig spürte er, wie er auf dem Boden aufprallte.
Wobei es sich eher wie eine Explosion anfühlte. Es war, als ob sich tausend Speere in seinen Körper bohren würden, zusätzlich mit Feuer versetzt. Er hörte Knochen splittern und konnte nicht einmal mehr aufjaulen, so groß war der Schock über die Schmerzen.
Als Gepardenpfote dann auf ihn drauf prallte, hörte er nochmal etwas knacken, dann wurde alles schwarz und er verlor das Bewusstsein.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 22 Apr - 23:16

Gepardenpfote

Die Katzen prallten auf sie hörte ein lautes knacken was von Froststern ausging. Sie fiel auf ihn. Noch ein knacken. Diesmal aber nicht von Froststen sondern von ihr. Ihr Bauch brannte förmlich, aber sie konnte nicht aufjaulen da die Luft aus ihr herrausgequetscht wurde. Sie blickte auf Froststern der Bewusstlos dalag. Was wenn er jetzt alle seine Leben auf einmal verliert? Bei diesen gedankrn wurde ihr ganz schummerig und sie sackte auf Froststern ein.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 1:52

Grinsend hatte Todespfote das ganze spektakel mit angesehen.
Gepardenpfote, wie sie versuchte in ihren Tot zu stürzen & Froststern, der idiotisch hinterher sprang, um die Kätzin zu retten. Auch wenn Todespfote hier war, um zu jagen, dieses Schauspiel war winfach interessanter als irgendeine Jagd.
Nachdem die beiden Katzen gelandet waren und man Knochen knacken hörte, streckte sich Todespfote, fuhr dabei die Krallen aus und ein, lockerte sich und trabte dann aus den Büschen heraus.
Sie setzte eine perfekt gespielte besorgte und erschrockene Miene auf und stürzte nun zu den beiden Katzen. Als sie zu ihnen sprintete, schrie sie gespielt besorgt "Froststern!"
Als die junge Schülerin bei den beiden angekommen war, starrte sie Gepardenpfote entsetzt an.
"Was... was hast du nur getan?..." wisperte sie und sah auf Froststern, der scheinbar leblos dalag.
,,Was wenn er tot ist... wenn er all seine Leben verloren hat...? Dann hast DU ihn umgebracht... Gepardenpfote... wie konntest du nur?" Sie packte Gepardenpfote am Nacken und zog sie von dem Anführer runter. Sie drehte das Gesicht des Anführers sanft zu sich und ging mit dem Ohr Näher ran.
Sie konnte hören, wie er flach atmete.
,,Er lebt... Er lebt... noch" mauzte sie leise.
Sie wirkte besorgt, doch alles war nur gespielt.
Jedes einzelne Wort, jede einzelne Bewegung.
Doch das konnte niemand sehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 10:05

(Lol ich liege auch schon halb tot auf Froststern, und dann beschuldigt man mich XD)

Gepardenpfote

Gepardenpfote lief schneller. Überall diese Stimmen. Was hast du getan?! Gepardenpfote, was hast du getan?! Du hast ihn umgebracht, Gepardenpfote, wie konntest du nur?! Die Kätzin lief schneller und schneller, aber die Stimmen wurden immer lauter. Plötzlich stand sie wieder am Berg. Sie konnte sich selbst und Froststern sehen. Ihr Fell war zerzaust, krallen ausgefahren zum Absprung, ein gruseliges Grinsen das über ihr ganzes Gesicht ging. Was habe ich nur getan?, fragte sie sich. Alles verlief in Zeitlupe. Ihr Vergangenheits-ich sprang, Froststern hatte versucht sie am Nacken zu packen, doch rutschte stattdessen mit ins verderben. Im Flug packte er sie dann am Nacken, sodass er schließlich niedriger als sie selbst flog. Dann kam wieder dieses knackende Geräusch. Plötzlich lief eine Gestalt zu den beiden bewusstlosen Katzen. Todespfote? Was macht sie hier? Wieder wurde alles schwarz und als sie die Augen aufschlug, sah sie das sie nicht mehr auf Froststerns muskulösen Körper lag, sonder auf dem Boden. Und tatsache! Dort stand Todespfote!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Apollon
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 10:41

Staubträne

Sie versuchte seinen Blick zu meiden und dass er dann zurück ins Lager ging, erleichterte sie und ihre Schultern senkten sich. Wie konnte es sein, dass so ein Kater wie er, bei ihr solche Gefühle auslöste? Dass Froststern sowas bei ihr auslöste!
Schwer ließ sie sich auf den Boden fallen und bettete ihren Kopf auf ihre Pfoten und starrte an einen der wenigen Bäume.
Bis sie einen Schrei hörte. Ihre Ohren stellten sich auf und verzweifelt suchte sie nach dem Ursacher dieses Geräuschs. Doch sie fand nichts.
Das es Gepardenpfote und Froststern waren, konnte sie nicht wissen - geschweige denn ahnen - schließlich hatte sie die zwei nicht gesehen oder gehört.
Doch als sie dann Steine kullern hörte und einen dumpfen Aufschlag rannte sie zum Berg. Eine Katze war runter gefallen! Oh nein!
Doch als sie hinunter sah, traute sie ihren Augen nicht. Dort lagen Gepardenpfote und Froststern und Todespfote war auch da. Was war nur passiert!
So schnell wie ihre Pfoten sie tragen konnten lief sie zu den Katzen hinunter und schaute die Katzen an.
,,Gepardenpfote! Sag, geht es dir gut?", miaute sie besorgt und schaute die Kätzin an. Kurz schnüffelte sie an ihr, aber sie fand nichts...
Dann sah sie zu Froststern, der dort lag und sich nicht bewegte. War er tot? Nein! Er durfte nicht! Ein kalter Schauer zog sich durch ihren Körper und für eine Weile stellte sie sich die Welt ohne den Kater vor. Grausam.
Doch er lebte. Dem Himmel sei dank..., erleichtert atmete sie auf.
Vorsichtig ging sie auf ihn zu und berührte kurz seine Wange, nicht dass er es spüren würde - dass glaubte sie zumindest.
,,Froststern?"
Ihr Blicke schweifte zu den Schülern. Todespfote... vielleicht war sie jagen. Und was war mmit Gepardenpfote? Sie war doch so verletzt gewesen - sie hätte im Lager bleiben sollen!
,,Er scheint ein Leben zu verlieren. Aber jetzt sagt ihr mir mal, was hier passiert ist.", miaute sie und schaute die beiden Kätzinnen direkt an.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

» Meine Charaktere


» that's the question

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 10:58

(so Gepardenpfote, eine Erklärung bitte! XDD )

Gepardenpfote

Die Kätzin atmete schwer. Ihre Brust schmerzte und Froststern verlierte ein Leben. Und das ist jetzt alles meine Schuld!, sorgen zogen an ihr wie Zecken. Sie schrak bei Staubträne's frage zusammen. Was sollte die junge Kätzin jetzt sagen? Ich wollte Selbstmord begehen? Oder: Das ist alles seine Schuld, er musste mich ja unbedingt retten? Nein, beides hörte sich so falsch an, aber das war die Wahrheit! "Emmm... Also... ich...", die Worte blieben der Kätzin im Hals stecken. Wie sollte sie das nur erklären?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 12:41

(Drama <33)

Froststern

Er nahm so gut wie nichts mehr wahr, ihm ihn herum war vollkommene Schwärze. Das einzige, was noch war, waren die Stimmen aus der Ferne. Sie waren leise und er konnte nicht verstehen, was sie sagten. Nur ein Wort drang in seinen Geist: Froststern.
Es war Staubtränes Stimme und er wollte seine Augen aufmachen und sie ansehen, doch es gelang ihm nicht.
Stattdessen schwand auch das und es war, als würde er immer tiefer sinken, wenn er auch nicht wusste, wohin.
Doch dann wich die Schwärze dem Licht und er schlug seine Augen auf. Sah sich um. Und erschrak. Er war nicht beim Berg! Er rappelte sich auf und merkte dabei nicht einmal, dass er keine Schmerzen mehr hatte.
Er drehte sich um die eigene Achse, um den Ort zu betrachten, an dem er war. Na gut, das wäre nicht nötig gewesen, er erkannte ihn auf den ersten Blick.
Es war der Versammlungsort, an dem sich die Clans bei Vollmond trafen. Aber wie war er hierher gekommen?
Sogleich als er sich das fragte, kam ihm auch schon die Antwort in den Sinn.
Er verlor gerade ein Leben!
Fuchsdung! Er fluchte innerlich und ging einen Schritt, als eine Katze erschien. Sie war ein wenig hell, als ob sie leuchten würde. Froststern kniff seine Augen zusammen. "Klauenstern?"
Der Kater nickte und trat zu dem Anführer. "Ja, Froststern. Ich bin Klauenstern. Froststern betrachtete den Kater mit zusammengekniffenen Augen.
"Du verlierst ein Leben. Aber du hast mutig gehandelt; Gepardenpfote lebt." Froststern senkte seinen Kopf. Mutig vielleicht... aber er wollte kein Leben verlieren, verdammt noch einmal!
"Lass mich zurück, Klauenstern", miaute er.
Doch der verstorbene Kater schüttelte den Kopf. "Dein Körper muss sich von dem Sturz erholen. Es war ein harter Aufprall. Aber keine Sorge, es wird nichts passieren, während du weg bist."
Froststern starrte Klauenstern an und senkte dann wieder den Kopf. Von nun an hatte er also nur noch acht Leben... ein Umstand, an den er sich erst einmal gewöhnen musste. Die Schülerin würde jedenfalls nicht ungestraft davon kommen! Es war ihre Schuld, dass er ein Leben verlor!
"Sei nicht zu hart mit der Kätzin, Froststern. Sie ist noch jung und hat nicht die Erfahrungen der Ältesten. Sie war verzweifelt."
Froststern knurrte leise, sagte aber nichts dazu. Das würden sie ja schon noch sehen.
Eine kurze Stille trat ein, bis Klauenstern sagte: "Du kannst zurück gehen. Aber denk daran: Dein Körper wurde von den tödlichen Wunden befreit, aber das heißt nicht, dass du wieder unverletzt bist."
Froststern wollte etwas erwidern, doch es wurde wieder alles schwarz um ihn herum. Es war, als ob er erneut fallen würde und plötzlich brach der Schmerz über ihn herein.
Er keuchte und öffnete seine Augen, sah alles verschwommen. Katzen waren im ihn herum, wie er feststellen konnte.
Langsam klärte sich sein Blick und er sah, dass er noch immer am Boden lag, Todespfote, Staubträne und Gepardenpfote ebenfalls hier.
Er bewegte sich und ein stechender Schmerz fuhr durch seine Brust, doch er blieb still. Er wollte nicht durch das ganze Territorium schreien.
Also riss er sich zusammen und setzte sich auf. Wieder fuhr ein stechender Schmerz durch seinen Körper, den er jedoch ignorierte.
Sein Blick fiel auf Gepardenpfote und er hörte ihr Gestammel. Offensichtlich hatte jemand gefragt, was passiert war.
Instinktiv miaute er: "Ein Unfall. Dumm gelaufen das Ganze."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Apollon
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 17:19

Staubträne

Sie schaute die Schülerin an und verengte die Augen - hatte sie ihre Zunge etwa verschluckt? Doch sie riss sich zusammen und nickte nur. Froststern würde es schon sagen, sobald er wieder wach war.
Und sie wartete. Schaute immer wieder zu dem Kater und hoffte, dass er sich bald regen würde. Was wäre, wenn er nicht nur ein Leben verlieren würde? Was wäre wenn er alle verlieren würde? Nein. Daran durfte und konnte sie nicht denken. Nicht jetzt und auch sonst nicht.
Als er sich dann bewegte, ließ sie kurz erleichtert die Schultern sinken. Er hatte also doch nicht alle verloren. Aber sie konnte sehen, dass er nach wie vor Schmerzen hatte.
So wie sie ihn ansah, konnte man ihr die Erleichterung genau ansehen und schnell wandte sie den Kopf wieder ab.
,,Kannst du gehen, Gepardenpfote?", fragte sie stattdessen die Schülerin und drehte so dem Anführer den Rücken zu. Sie würde nicht vergessen, wie er mit ihr gesprochen hatte. Niemals.
Kurz sah sie noch zu Todespfote, die bisher kein Wort gesagt hatte. Doch das interessierte sie nicht. Solange es der Schülerin gut ging, war alles in Ordnung.
Gerne hätte sie sich umgedreht und dem Kater in die Augen geschaut, doch sie tat es nicht... sie konnte nicht. Nicht nochmal wollte sie in die kalten Augen des Anführers sehen, dass konnte sie nicht.
Und auch wenn sie es nicht zugeben wollte... es tat weh. Es tat weh, wie er sie ansah.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

» Meine Charaktere


» that's the question

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 23 Apr - 18:22

Gepardenpfote

Ihr fiel das Atmen schwer doch sie stellte sich auf. "Froststern? Ich... Es tut mir so leid!", ihre Augen wurden groß vor Sorge und ihr Bauch hatte sich bei den Worten zusammengekrampft. Was hatte sie nur getan. Sie blickte auf Staubträne und nickte ihr zu. Ja, ich kann gehen... Aber Froststern? Da bin ich mir nicht so sicher... , dachte die Kätzin. "Das ist alles meine Schuld! Froststern hat ein Leben wegen mir verloren... wie Naiv kann ich denn sein? Wie dumm, wie bescheuert ich nur bin!", flüsterte die Kätzin sauer. Ihre Brust krampfte sich plötzlich schlagartig zusammen und sie musste sich setzten und hüstelte leicht. "Nicht er hätte ein Leben verlieren sollen sondern ich!" fauchte sie leise, aber auch verärgert.

(ich glaube sie ist immer noch Selbstmord gefährdet XD )

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Do 24 Apr - 1:16

Todespfote beobachtete still weiterhin das ganze spektakel.
Sie hörte Gepardenpfote zuerst flüstern und dann fauchen.
Sie machte sich schwere Vorwürfe und Todespfote bestätigte jedes Wort von Gepardenpfote mit einem Ohr zucken.
Sie stand auf und drehte sich auf ihren zartrosanen Ballen um um dann einfach wieder abzuhauen.
Hier wurde sie nicht mehr gebraucht & weil Froststern noch lebte, war das ganze uninteressant geworden.
Unterwegs zum Lager erbeutete sie noch eine Amsel, um ihre Mentorin gut zu stimmen und verschwand dann im Lager.

tbc: Schattenclan Lager
Nach oben Nach unten
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Berg   Do 24 Apr - 14:04

Froststern

Er sah Staubträne an, die ihn nicht wirklich beachtete, sondern nur Gepardenpfote fragte, ob sie gehen könne. Er biss seine Zähne zusammen. Gut möglich, dass das ihre Rache dafür war, dass er vorhin nach dem Fuchs auch nicht besser war. Egal. Wieso sollte sie ihn überhaupt beachten? Eben, es gab keinen Grund dafür.
Als Gepardenpfote meinte, es täte ihr leid und dass alles ihre Schuld sei, kniff er seine Augen zusammen.
"Gepardenpfote, sei still. Es war ein Unfall, nicht mehr und nicht weniger." Er sah sie mit einem Blick an, der so viel bedeutete wie: Sag niemandem, was passiert ist!
Dann sah er Staubträne wieder an, sein Blick wieder normal.
Da bemerkte er, wie Todespfote wieder weglief und sah der Schülerin hinterher. Er wurde aus ihr nicht schlau, aber das war auch nicht unbedingt seine Aufgabe, sondern die des Mentoren.
Er stand auf und musste sich zwingen, so gleichgültig wie zuvor zu sehen. In seiner Brust war es, als ob der Sturm darin toben würde. Vielleicht eine Rippe gebrochen, aber wahrscheinlich übertrieb er sowieso nur.
"Wir sollten ins Lager zurück." Ohne auf eine Reaktion von den beiden zu warten, lief er langsam los. Und verfluchte sich soeben wieder dafür. Vielleicht sollte er zu Seelenschatten gehen, wenn er im Lager ankam...
Da blieb er wieder stehen und drehte sich zu Staubträne und Gepardenpfote. "Es bleibt unter uns, dass ich ein Leben verloren habe, verstanden?"
Dann wandte er sich wieder um und lief, oder eher joggte, dann weiter.
---->SC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Apollon
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Der Berg   Do 24 Apr - 20:01

Staubträne

Ihre Ohren zuckten, bei den Worten der jungen Kätzin und fast tat sie ihr leid. Aber sie sollte sich keine Vorwürfe machen, dass wäre nicht die Art damit umzugehen.
Es schmerzte, dass er sie so ansah.. auch wenn es diesmal für sie ohne jegliches Gefühl schien. Kurz sah sie ihn an und als er dann los ging, zuckte sie zusammen, aus Sorge er könnte sich noch mehr verletzen. Sie sah ihm hinterher und es schien, dass er mit jedem weiteren Schritt, der Abstand größer und unüberwindbarer wurde.
Ein Seufzen rutschte ihr heraus, als sie seine Worte hörte. Seelenschatten wird es merken. Egal was er sagt oder tut.
,,Komm Gepardenpfote.", miaute sie und machte sich ebenfalls in Richtung Lager auf.

--> SC-Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

» Meine Charaktere


» that's the question

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Do 24 Apr - 20:34

Gepardenpfote

Die Kätzin setzte sich auf und wollte sich vor Schmerz krümmen, aber sie ließ es sein. Denn wenn Froststern nocheinmal zurückschauen würde, denkt er sowieso nur. Ich werde nie im Leben, irgendjemandem erzählen, was hier wirklich vorgefallen ist., schwor sie innerlich und setzte ihre Pfoten schwer in Bewegung. Vielleicht sollte ich jetzt endlich zu Seelenschatten gehen. Das würde meinem Körper gut tun. Sie tappte weiter in Richtung SchattenClan Lager, Staubträne hinterher.

---> SC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 12:31

allein

cf:Verlassene Hütte

»Direkt vom alten Zweibeinernest aus kam ich hier an.Was hatte sich Gepardenpfote bloß dabei gedacht?Wütend ließ ich meinen Frust an einer Art Felswand aus und Kratzte den Stein etwas ein,dort war nicht mehr als Krallenspur,gegen Steinwände konnte ich nichts ausrichten.Also trat ich einen Stein weg und beobachte ihn,wie er den Weg nach unten rollte,allein,ohne jemanden.Allein...Das würde ich auch gerne für immer sein,wie dieser Stein.Nein,vielleicht auch doch nicht.Wie sollte man ohne Kontakt mit anderen Katzen bloß überleben?Selbst Streuner und Einzelläufer treffen zwischendurch aufeinander.Ob es wohl irgendwo Katzen gab,die ganz allein in einem Gebiet lebten,ohne andere?
Verdammt.Warum dachte ich überhaupt über solch einen unsinn nach?Wer weiß,vielleicht war Gepardenpfotes Verhalten ja ansteckend.Gepardenpfote.Ich knurrte bei dem Gedanken an sie und suchte eine Stelle auf,von der ich glaubte,dass nur ich sie kannte.Ich lief die Felswand noch ein Stück weiter entlang,bis ich einen schmalen Spalt fand,durch den ich hindurch schlüpfte.Zumindest ein Ort,an dem meine Körpergröße von Vorteil war.Ich erinnerte mich an meine Zeit als Schüler,wo ich einer Maus durch diesen Spalt gefolgt war und das Innere entdeckt hatte.
Und da war ich jetzt.Eigentlich war es nicht mehr als eine kleine Höhle mit abgerundeter Decke,aber ich kam oft hier her wenn ich allein sein wollte.Ich setzte mich auf einen Felsen,der wohl mal von der Decke abgestürzt und hier gelandet war und legte mich schließlich doch noch dort drauf,wer weiß,vielleicht würde ich die Nacht ja hier verbringen.Immerhin war ich heute mit Tränenpfote trainieren,zwei mal jagen und habe an einem Kampf teilgenommen.Mehr konnte der Clan nicht von mir erwarten,und morgen würde ich ganz bestimmt nicht wieder so viel auf einmal tun.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 13:06

Gepardenpfote

<--- verlassene Hütte

Gepardenpfote entdeckte Finsterwolke. Eher nur seinen Schweif der in einem schmalen Spalt verschwand. "Finsterwolke!", rief die Kätzin ganz auser Atem. Doch er schien sie nicht zu höhren. Also rannte sie auch zum Spalt. Eng. Zu eng. Sie versuchte sich hinfurch zu quetschen,blieb aber andauernd wegen ihren breiten Schultern stecken und ratschte sich ein bisschen Fell aus. Es fing langsam an zu brennen, was ihr aber nichts ausmachte. "Finsterwolke?", flüsterte Gepardenpfote leise als sie ihn langsam sah. "Ich weis... Eine Entschuldigung macht es nicht besser. Sag mir einfach was ich machen soll. Soll ich dir jetzt immer aus dem Weg gehen? Soll ich dir immer was frisches jagen? Oder...", sie schluckte " Oder soll ich für immer weg..." Ihre Augen wurden nass, die Tränen konnte sie nur schwer halten. "Ich sollte dann foch lieber gehen...", hauchte sie traurig und sie drehte sich um. Ihre Pfoten schlürften auf dem Boden. Ja, würde der 2. Anführer sie jetzt auch noch verabscheuen, würde sie abhauen. Keiner im SchattenClan konnte sie leiden. Keiner! Sie blickte noch einmal zu Finsterwolke, Trauer, Tränen, alles mögliche von traurigkeit lag in ihrem Gesicht.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 13:35

allein mit Gepardenpfote


»Ich hatte geglaubt,endlich hätte ich meine Ruhe und lag bloß auf diesem Felsen,da hörte ich eine Art ratschen von Knochen,man hörte es leicht in dem harten Gestein.Also ging mein Blick in die Richtung,wo eine größere Katze anzukommen schien.Irgendwer musste mich wohl gesehen haben,also setzte ich mich auf und sah bloß in die Richtung,aus der die Geräusche kommen.
Natürlich tauchte niemand geringeres als Gepardenpfote auf und ich blickte sie bloß mit ziemlich neutralem Blick an.Irgendwie war ich nicht mehr sehr sauer auf sie,warum wusste ich selbst nicht,wahrscheinlich hatte ich einfach genug Zeit gehabt um mich zu beruhigen.Ihre breiten Schultern waren aufgeratscht und ich rollte genervt mit den Augen.Diese Katze war echt ein Idiot.Im normalen Tempo erhob ich mich auf meine vergleichsweise Großen Pfoten und lief genauso normal auf Gepardenpfote zu.Ich wusste nicht,was ich auf ihre Worte antworten sollte und blickte sie einfach an ohne irgendetwas von mir zu geben.Eine Weile lang stand ich da so und blickte sie an,aber nicht aus den Gründen weshalb sie mich vorhin so angesehen hatte,nein,halt einfach so,ganz neutral.
Erst eine kurze aber extrem lang wirkende Zeit später sagte ich wieder etwas,das nichts mit ihren Worten zu tun hatte."Warum gehst du da durch,wenn du weißt das du nicht durch passt?" meinte ich dann,aber nicht böse gemeint ,genauso normal wie der Rest den ich von mir gegeben hatte auch.Das war schon fast zu normal,erst war ich wütend auf diese Katze und dann rede ich wieder mit ihr,als wäre nichts gewesen.Nein,nicht als wäre nichts gewesen,eher als wenn mich der Vorfall nicht mehr stören würde,ob das wirklich so war?Keine Ahnung."Komm." meinte ich nur noch und blickte sie kurz an bevor ich wieder vom Eingang wegtrat und wieder zu meinem Felsen lief.
"Ich hab diesen äh..Raum hier mal gefunden als ich eine Maus verfolgt habe...und kannte sie bisher als einziger." meinte ich schließlich noch bevor ich auf den Felsen sprang und mich dort drauf setzte.Ich fragte mich,das Gepardenpfote von meinem plötzlichen Verhalten hielt,ob sie bleiben oder abhauen würde...eigentlich war mir das ziemlich egal,sie konnte tun und lassen was sie wollte,das lag nicht in meiner Verantwortung.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 13:56

Gepardenpfote

Gepardenpfote nickte nur leicht als sie zu Finsterwolke trat. Sie fuhr ihre Krallen ein und aus, weil sie so nervòs war was falsches zu sagen oder zu machen. Er hatte nicht auf ihre Frage geantwortet, was ihr jetzt eigentlich schon egal war. Sie wusste nicht was sie sagen sollte, also schwieg sie. Sie gab keinen Mucks von sich, als wäre sie stumm. So fühlte sie sich auch. Keiner hatte sie je richtig verstanden, daher kam es auch das siie die ganze Zeit alleine war. Sie leckte sich kurz über die Schultern die nicht mehr so sehr brannten. Immer noch schweigend starrte sie in die unendliche Leere. Sie versank in Gedanken. Froststern war ihr Vorbild, nun aber schien sie ihn nurnoch eiskalt zu beachten. Leopardenwind, ihre Halbschwester, auch sie konnte Gepardenpfote nicht leiden. Todespfote. Ja die schien gar nichts mit ihr zu tun haben. Windpfote? Der schien nichts von ihr wissen zu wollen. Keinen. Gepardenpfote konnte keiner leiden. Jetzt auch noch Finsterwolke. Sie seufzte tief.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 14:44

allein mit Gepardenpfote


»Nach einer Weile trat Gepardenpfote doch noch zu mir und ich sah sie bloß durch meine blaugrünen Augen an,ohne irgendwelche Emotionen darin,wie immer.Eigentlich strahlten sie nur Neutralität,wenn man das so nennen konnte,aus und etwas Wut oder schlimmstenfalls hass,Positive Emotionen,wenn man auch diese wiederum so nennen konnte,erfuhr man nur durch die Sprache oder Stimme bei mir,und ich fand das auch gut so,andere Katzen wurden auf diese Art und Weise sehr leicht durchschaut und nein,ich wollte das nicht.
Was natürlich nicht hieß das ich vor Gepardenpfote etwas versteckte,sie war für mich wie jede andere Katze auch,nur das sie einen gewaltigen Knall hatte,aber jeder hatte nunmal irgendeinen Schwachpunkt,was bei mir die Körpergröße war.Gerade hatte ich wirklich keine Ahnung wie ich mit Gepardenpfote reden sollte,da sie ohnehin schon in ihre Gedanken vertieft zu sein schien.
"Worüber denkst du nach?" fragte ich sie dann schließlich,um wieder ins Gespräch zu kommen.Warum ich reden wollte?Keine Ahnung.Fakt war,ich brauchte irgendeine Katze mit der man sich gut unterhalten konnte und wer weiß,vielleicht stellte sich ja Gepardenpfote als gute Gesprächspartnerin heraus.Andererseits würde sie dann vielleicht gleichzeitig mal aufhören sich die ganze Zeit den Kopf zu zerbrechen und dann hätten wir doch beide was davon.
"Ach und...erzähl niemanden hiervon okay?Von diesem...Raum oder was das ist" bat ich sie noch,ich wollte diesen Ort nämlich noch so manche male als meinen persönlichen Rückzugsort nutzen,ohne das ständig andere Katzen angelaufen kamen und die faszinierende Idee hatten,hier auch sein zu wollen.Dann müsste ich mir nämlich einen neuen Ort suchen,und hier gab es nunmal nicht an jedem Fleck einen "geheimen" Rückzugsort,wenn es hier überhaupt noch einen gab und das nicht der einzige unbekannte Ort war.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 14:58

Gepardenpfote

Gepardenpfote schuttelte den Kopf um aus ihren Gedanken zu entweichen. Finsterwolke hatte gefragt über was sie nachgedacht hatte. Ihr Mund war schon offen zum Antworten, doch Finsterwolke kam mit einem erneuten Satz vor ihr. "Natürlich nicht.", versprach Gepardenpfote und schaute den Kater ernst an. "Und über was ich nachgedacht habe, ist nicht so wichtig.", antwortete Gepardenpfote und lächelte nur. "Sollen wir nicht lieber ins Lager zurück?", fragte sie und drehte sich um zum Spalt um hinaus zu gehen. Sie hoffte das Finsterwolke ihr folgen würde. Sie wollte nicht reden, sonst würde Finsterwolke nur wieder alles aus ihr herausquetschen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Berg   

Nach oben Nach unten
 

Der Berg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Pfad der den Berg hinauf nach Dunharg führt.
» Die Grenzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: SchattenClan Territorium-