Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Sumpfgebiet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Das Sumpfgebiet   So 16 März - 16:12

Hier wachsen besonders viele Heilkräuter, auch in der Blattleere, sofern es nicht zu kalt ist. Beute dagegen kommt hier nicht sonderlich viel vor.
Die Bäume hier sind niedrig und dünn, die Büsche klein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   So 6 Apr - 0:18

Krallenpfote

<-- SchattenClan-Lager

Immer noch wütend stapfte ich durch den Matsch, suchte mit Nase und Augen nach Wachholderbeeren. Nach dem ich geühlte Blattwechsel umhergewandert war, fielen mir die purpurroten Beeren ins Auge. Ich lief auf sie zu, biss vorsichtig die Stängel ab und nahm die Beeren mitsamt Blättern ins Maul. Jedoch wollte ich noch nicht ins Lager zurück, nein, aber ich musste. Außerdem waren meine Pfoten komplett verdreckt und ich konnte das nicht leiden. "Vielleicht kann ich das Terretorium wann anders allein durchforsten. Wenn die Zeit reif ist."

--> SchattenClan-Lager

EDIT

<-- SchattenClan Lager

Ich kämpfte mich durch den klebrigen Matsch, wich riesigen Steinen aus, und drückte mich an Baumstämmen vorbei, bis ich auf einem festen Untergrund war. Dort setzte ich mich hin und wartete darauf, dass Kältepfote ebenso ankam. Sobald er da war, würde ich ihm erklären, wie ein paar der Kräuter aussehen, damit er eine ungefähre Ahnung hatte, wonach er Ausschau halten soll.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 14 Apr - 12:25

Kältepfote

<------ Das Lager des SchattenClans

Kältepfote kam nach Krallenpfote im Sumpfgebiet an und folgte ihr bis zum festen Untergrund. Dort setzte er sich neben sie und war drauf und dran sich an sie zu schmiegen. An liebsten hätte er sich selber einen Hieb verpasst. Verdammt! Er knurrte kurz, ließ es dann aber sein. Sein Blick wanderte zu der Heiler Schülerin und er lächelte kurz und zaghaft. Seine kalten,leblosen, blauen Augen fingen kurz an zu funkeln. Du bist zum Kräuter sammeln hier und für nichts anderes! Er schüttelte sich kurz, doch aufstehen tat er nicht. Ich muss sie verdrängen, anders geht es nicht... oder? Kältepfote war garnicht richtig bei der Sache und war viel zu sehr in seinen Gedanken vertieft.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 14 Apr - 12:40

Krallenpfote

Ich zuckte mit dem Schweif, als Kältepfote eintraf. Als er sie anschaute und anlächelte, erwiderte ich das Lächeln, dann stellte ich mich hin und schaute ihn an. "Also. Ich erkläre dir wie manch ein Kraut hier aussieht. Du musst gut aufpassen, man kann Kräuter auch mit Gift verwechseln. Ich denke du weißt wie Efeublätter aussehen, versuch ein paar zu finden, darin kann man Kräuter lagern. Halt ausschau nach Distelähnlichen Pflanzen. Sie sehen stachelig aus - sind es auch - und haben dunkle Blätter. Den Rest werde ich Suchen. Verstanden?" Meine Stimme klang ein wenig ernst, spülte den Unterton jedoch mit einem leisen Schnurren wieder weg.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 14 Apr - 18:14

Kältepfote

Er nickte kurz und miaute dann mit fester Stimme: "Klar, verstanden." Nocheinmal schaute er Krallenpfote innig an und drehte sich dann um, um nach den Kräutern zu suchen. Schnell fand er schon ein paar dieser Efeublatt und betrachtete sie etwas länger, bevor er sie pflückte und dann auf festen Untergrund hinlegte. Jetzt noch ein paar Distelähnliche Pflanzen... na, das kann was werden. Der schwarze Kater suchte nun nach diesen Distelähnlichen Pflanzen, fand aber bislang nichts. Daher suchte er noch ein paar Efeublätter und als er noch welche fand, legte er diese auf den bereits angesammelten Haufen von Efeublättern. Ruhig schaute er sich nochmal nach Krallenpfote um.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Di 22 Apr - 13:44

('Tschuldigung für meine Abwesenheit qwq)

Krallenpfote

Ich schaute ihm nach, dann machte ich mich selbst auf die Suche. Mit erhobener Nase und aufmerksamem Blick wanderte ich durch das Sumpfgebiet, bis mir endlich ein paar Kräuter ins Auge fielen. Vorsichtig biss ich ein paar Stängel der Backminze ab, wand mich dann der Binse zu, die ich neben die Minze legte. Beides hob ich wieder auf und tappte zum ausganspunkt zurück, wo ich die Kräuter ablegte und mich wieder auf den Weg machte. Kurz sah ich Kältepfote und rief ihm zu: "Leg deine Kräuter da ab, wo ich sie hingelegt habe, dann müssen wir sie nachher nicht von überall einsammeln."
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Di 22 Apr - 13:56

[Nicht schlimm. ^^]
Kältepfote

Ruhig schaute er zu Krallenpfote und nickte. Langsam hob er ein paar der Kräuter auf und brachte sie zu dem angesammelten Haufen von Krallenpfote. Dann lief er nochmal zurück um auch die restlichen Kräuter zu holen. "Wie viel brauchen wir noch?" Fragte er die hübsche Kätzin ruhig und schaute sie fest an. Langsam strich er sich kurz über das schwarze Brustfell, während er auf eine Antwort von der Heiler Schülerin wartete.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Di 22 Apr - 14:00

Krallenpfote

"Nicht mehr viel. Versuche einfach, die große Klette zu finden." Mir dem Schweif deutete ich in Richtung Wald. "Bei den Bäumen könnte welche sein." Mit diesen Worten lief ich wieder zum Matsch, beschwerte mich innerlich über den Dreck an meinen Pfoten und schaute mich weiter nach Kräutern um. Eigendlich war ich darauf fixiert, Heidekraut und Kerbel zu finden, jedoch würde ich mir kein Kraut entgehen lassen.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Do 24 Apr - 1:31

Kältepfote

Eigentlich hatte er sich das Kräuter sammeln was anders vorgestellt, eher so dass er mehr bei Krallenpfote sein konnte. Doch sie schickte ihn andauernd ja nur Kräuter suchen. Kältepfote seufzte und ging in die Richtung, wo Krallenpfote ihn hingeschickt hatte. Nach einer ganzen Weile fand er endlich das blöde Kraut und nahm ein paar von diesen mit. Endlich... "Ich hab's." Sagte er zu Krallenpfote durch das Maul voller dieser Kräuter.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Do 24 Apr - 1:38

Krallenpfote

Sobald mir die Kerbel ins Auge gestochen war und ich sie gepflückt hatte, lief ich zurück zum Kräuterhaufen. Als Kältepfote sagte, er habe große Klette gefunden, nickte ich und überprüfte, ob es wirklich dieses Kraut war. Ich packte die restlichen Kräuter und und lief zu Kältepfote. Als Dank berührte ich mit meiner Nase seiner Schulter und schaute dann in den Wald, in die Richtung, wo das Lager war. Mit einem Ohrenzucken symbolisierte ich ihm, dass wir bereit waren zu gehen und dies tat ich.

--> Lager
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Do 24 Apr - 1:45

Kältepfote

Schnell packte er noch ein paar Kräuter, soviel es eben noch ging. Bei der kurzen Berührung von Krallenpfote kribbelten ihn wieder die Pfoten. Nicht jetzt, Kältepfote! Sagte er zu sich selbst und kniff kurz die Augen fest zusammen. Die Kräuter packte er noch was fester zwischen die Zähne und rannte dann im etwas langsameren Tempo der Heiler Schülerin Krallenpfote hinterher zurück ins Lager des SchattenClans.

-----> Das Lager des SchattenClans
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Fr 16 Mai - 21:27





Finsterwolke


cf:Lager

Ich kam wie üblich als erster hier an und sah mich um.Es wunderte mich nicht das hier nicht die meiste Beute war,aber an den anderen Orten waren auch keine besseren Gelegenheiten vorhanden,dann mussten wir wohl hier jagen.Die Frage,warum mit Gepardenpfote war leicht zu beantworten:Sie war die erste Katze gewesen,die mir über den Weg gelaufen war,das hätte jede Katze treffen können.Ohne darauf zu achten ob Gepardenpfote auch schon da war prüfte ích die Luft und sah mich nach Beute um.Da,weiter hinten entdeckte ich sogar eine Krähe irgendetwas am Boden nehmen,weshalb ich leise auf sie zuschlich und sie schon wenig später mit einem Biss ins Genick erlegt hatte.Mit ihr im Maul lief ich zum nächstbesten Ort und versteckte die Beute,damit sie nicht gestohlen wurde,wie es immer schon getan wurde.Dann sah mich mich das erste mal seit der Ankunft nach Gepardenpfote um,ich wollte wissen ob sie schon etwas erlegt hatte und wartete einfach stumpf darauf,dass sie zu mir gelaufen kam.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Fr 16 Mai - 21:37


G

e

p

a

r

d

e

n

p

f

o

t

e




cf: Lager

Gepardenpfote hatte sich auf dem weg noch kurz von einem fetten Wühler ablenken lassen den sie schließlich fing. Die Kätzin hatte Glück, weil ihre Wunde nicht aufgegangen war. Sie sah gerade wie Finsterwolke seine Beute beiseite legte, so legte sie ihren Wühler zu seiner Beute. „'Tschuldigung das ich erst so spät da bin. Ich dachte nur, ich schnapp mir noch kurz was.“, miaute Gepardenpfote und schaute über das Sumpfgebiet. „Die Beute ist sehr rar“, sagte sie knapp. Sie sah gerade noch eine magere, alte Maus mit einer Nuss in ein Loch verschwinden. „Sollen wir uns aufteilen?“, fragte Gepardenpfote den 2.Anführer und schaute ihn fragend an. „So ist es wahrscheinlicher Beute zu finden, denke ich“, gab sie zu bedenken.




✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Fr 16 Mai - 21:45





Finsterwolke


Immerhin kam Gepardenpfote mit Beute,sonst hätte sie ein Ständchen von mir bekommen,damit akzeptierte ich ihr Timing gerade noch.Als sie meinte,wir sollten uns aufteilen,nickte ich bloß.Sollen wir zusammen die selbe Beute fangen oder was erwartest du? meinte ich dann und rollte kurz mit den Augen,bevor ich mich ohne weiter etwas zu sagen von ihr abwandte und nach der nächsten Beute suchte.Das dauerte hier wirklich lange,aber die Beuteanzahl sah überall so aus,durch Ortswechsel konnte man das leider nicht ändern.Ich entdeckte eine kleinere Maus die ich sonst nie gefangen hätte weil sie einfach so klein war,trotzdem erlegte ich sie und fand kurz danach noch eine weitere etwas größere,die ich ebenfalls erlegte.Mit beiden kehrte ich wieder zu der Stelle wo meine Krähe lag zurück und legte beide dort ab.Ich beschloss,auf Gepardenpfote zu warten und setzte mich neben meine Beute,mehr würde ich nämlich kaum tragen können.Eigentlich hatte ich keine Lust schon wieder ins Lager zu gehen,ich würde vielleicht vorher noch etwas adneres tun,mal sehen.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Fr 16 Mai - 22:10


G

e

p

a

r

d

e

n

p

f

o

t

e





Gepardenpfote hatte bereits eine kleine aber dicke Amsel gefangen. Und als sie auf dem Weg zurück zu Finsterwolke war fiel ihr der Anblick eines gut gebauten schwarzen Kaninchens ins Auge. Ihre Augen wurden groß, sie legte die Amsel beiseite und lies sich ins Jagdkauern sinken. Mit lautlosen Schritten nährte sie sich dem Beutetier und blieb nicht stehen. Noch zwei Fuchslängen dann hätte sie es geschafft, doch eine fallende Nuss schreckte das Kaninchen auf. Es rannte los, Gepardenpfote hinterher. Finsterwolke kam langsam in Sicht, also setzte sie noch was drauf. Ihre Pfoten waren lautlos, flogen förmlich über den Boden. Dann setzte sie zum Sprung an. Sie spannte ihre Muskeln an und sprang ab. Sie war über dem Kaninchen und tötete es mit einem schnellen Biss ins Genick. Sie zerrte das Kaninchen zu Finsterwolke, rannte schnell zur Amsel und holte diese. „Sollen wir jetzt ins Lager zurück?“, fragte Gepardenpfote Finsterwolke.




✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Sa 17 Mai - 14:10





Finsterwolke


Gepardenpfote kam noch mit ganz guter Beute an und fragte mich,ob wir wieder ins Lager zurückkehren würden.Eigentlich wollte ich lieber eine Weile fern vom Lager bleiben,ich hatte aber auch keinen Grund hier zu bleiben,also sollte ich lieber doch ins Lager zurückkehren.Ich denke,das wäre nicht schlecht. antwortete ich so schließlich und erhob mich auf meine großen,schwarzen Pfoten.Mein verhältnismäßig kleiner Körper beugte sich vor und hob die Beute auf,die ich erlegt hatte.Reden konnte ich jetzt ganz bestimmt nicht mehr,mein Maul war gefüllt mit Federn,während die Mäuse eigentlich kein Problem darstellten.Ich richtete meinen Blick in die Richtung,in der das Lager lag und lief erst in einem langsamen,gleichmäßigen Tempo los um Gepardenpfote etwas Zeit zu lassen damit sie sich ihre eigene Beute nehmen konnte,dann beschleunigte ich mein Tempo immer weiter und weiter,bis ich schließlich,wie immer,durch den Wald rannte.Zwischendurch verlor ich zum Glück meine Federn,dafür sammelten sie sich aber in meinem Mund an und störten,Vögel waren nicht das was ich besonders gerne fing,aber das war nun halt so.Als ich fast das Lager erreicht hatte rannte ich nochmal in voller Geschwindigkeit und lief vor dem Lager wieder normal weiter,und nicht gerade verwundernswert war es,das ich als erster von Gepardenpfote und mir das Lager erreichte.

tbc:Lager




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Sa 17 Mai - 17:03

Gepardenpfote

Gepardenpfote seufzte als Finsterwolke voran ging. Sie packte den Wühler und die Amsel am Schwanz, das Kaninchen packte sie am Rücken und hob es nach oben. Wäre Gepardenpfote nicht so kräftig gebaut würde sie nun am Boden liegen. Also tappte sie mit erhobenen Kopf hinter Finsterwolke her der immer schneller wurde. Die Kätzin versuchte mitzu halten, doch wegen dem Kaninchen konnte sie nicht so schnell voran. Sie schnaufte einmal kräftig, lies die Beute aber nicht fallen. Siie tappte weiter und kam trotz der Last schnell am Lager an.

Tbc: SC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 13:56

bei Sir,Floer und Fantasy

cf: Die Wohnhäuser

»Immernoch wütend wegen Sir, aber auch interessiert an der Umgebung interessiert erreichte ich das Sumpfgebiet und blickte mich um. Hier war es irgendwie etwas dunkel, aber das störte mich nicht. Meine rosane Schleife wehte um meinen Beinen umher, ich war das aber schon gewohnt und bemerkte das kaum noch. Was sollte ich jetzt tun? Da ich bei meinen Leuten lebte, konnte ich nicht wie diese freilebenden Katzen hier jagen und sonst gab es hier auch nicht wirklich etwas zu tun. Aber so viele Bäume! Im Zweibeinerort war nur gelegentlich ein Baum im Garten, aber nicht so unendlich viele. Ich suchte mir einen Baum mit einem recht dicken Stamm aus und kletterte ihn mühsam hoch. Auf den niedrigsten aber gleichzeitig auch sehr dünnen Ast setzte ich mich und krallte mich fest damit ich nicht vom Ast fiel. Von hier aus konnte man die Umgebung nicht unbedingt besser sehen, aber solange die hier vorbeikommenden Katzen nicht auf die Bäume achteten, würde ich vielleicht sogar unbemerkt bleiben. Vom Baum neben mir aus beobachtete ich einen Vogel, da ich aber nicht jagen konnte versuchte ich nichtmal mehr ihn zu erreichen und beobachtete ihn bloß still, selbst wenn ich mich am liebsten auf ihn stürzen würde.«


»Meins!«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6810
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 14:40








<- SchattenClan Lager

Trotz kleinen flinken Pfotenschritten schaffte Silenenjunges es zu einer neuen Gegend und sie war immer noch voller Tatendrang. Ob hier ihr Papa war? Sie beäugte die Gegend und hier und da waren kleine Büsche. Dieser Ort war sehr ruhig und etwas düster. Doch das Zwittern eines Vogels erweckte ihre Neugier und so suchte Silenenjunges das gefiederte Tier. Die Bäume waren so hoch. Das Kätzchen musste sich anstrengen etwas zu erkennen und da erblickte die das hübsche Tier. Es trillerte freudig vor sich hin, als sei sein Leben sorglos. Silenenjunges freute sich für den Sänger und setzte sich hin. Als ihr Blick zur Wurzel fiel, erblcikte sie eine weiße Katze, die den Vogel gierig ansah. Will sie den singenen Vogel jagen und töten? Aber dann kann er ja gar nicht mehr singen, dachte sich das Kätzchen und sprang auf. Panisch blickt sie zum Vogel auf und rief zu ihm: „Schnell flieg weg!" Silenenjunges verzog das Gesicht und rannte auf den beinahen Mörder zu. Mit einem halb Sprung - halb stolperner Flug stürzte sie sich auf die weiße Katze.






✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 15:28

bei einer seltsamen Kätzin...

»Lange konnte ich diesen Vogel nicht mehr beobachten, denn irgendeine vollkommen durchgeknallte Kätzin kam angelaufen und sagte dem Vogel, er soll wegfliegen. Ich bezweifelte aber, dass er wegflog weil sie das gesagt hatte sondern eher, da er angst hatte von ihr gefressen zu werden. Von meinem Baum aus beobachtete ich die Kätzin, die plötzlich versuchte zu mir zu springen. Ich hatte das nicht erwartet und verlor mein Gleichgewicht, weshalb ich auf 3 Pfoten am Baum hing, dann 2, dann eine... dann stürzte ich ab. Unter mir erkannte ich einen flauschigen, graugoldenen Pelz, der noch kleiner war als der meine. Extra langsam stand ich wieder von der Kätzin auf und rollte mit den Augen.
"Meine Güte, ich habe den Vogel nur beobachtet, sehe ich so aus als würde ich jagen?" sagte ich daraufhin und sah die Kätzin schief an. "Ach, und wer bist du überhaupt?" fragte ich danach noch neugierig, denn eigentlich hatte ich ja auch auf dem Baum gewartet, um andere Katzen kennenzulernen. Und die anderen sagten immer, der Wald wäre gefährlich! Das glaubten die ja wohl selbst nicht.«


»Meins!«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6810
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 15:50








Ein schweres Gewicht lag auf dem Kätzchen und kurz verlor sie ihr Bewusstsein. Doch als sie zu sich kam, meckerte schon die ältere Katze rum. Wie eine Katze vom Lager sah sie nicht aus. Silenenjunges fiel das Ding um den Hals der Anderen auf und schlug spielerisch dagegen. Es wedelte durch ihren leichten Schlag und animierte sie zum Spielen. Während sie nach dem pinken Ding griff, miaute sie zu der weißen Katze: „Mir egal! Der Vogel ist nun weg und lebt weiter! Dafür habe ich dich gefangen!" Sie fing an zu kichern und die Krallen auzufahren. Mit den kleinen scharfen Werkzeug verfing sie sich in das pinke Ding und schreckte auf. Sie wollte es nicht kaputt machen und so zog sie schnell die Krallen wieder ein.  „Entschuldigung....", piepste sie leise und sah beschämt auf. Die Frage nach ihrem Namen konnte sie nicht sofort beantworten. Sie überlegte, wie ihre Mutter sie nannte, aber irgendwie wollten die Worte nicht kommen.  „Keine Ahnung... ich wohne im Wald bei Mama und den Anderen... Die wissen, wie ich heiße", erklärte sie sorglos und stupste das Ding am Hals der Anderen wieder an. 





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 16:01

bei einer Kätzin ohne Name?

» Der kleinen Kätzin schien meine Schleife zu gefallen, ich ließ sie ruhig damit spielen, wenn sie es kaputt machen würde würde ich eben eine neue von meinem Besitzer bekommen. Deshalb sah ich ihr dabei zu und fand die kleine irgendwie süß. Sonst war ich immer das kleine Kätzchen gewesen und bin es im Gegensatz zu Sir auch, der war schon alt wenn ich das so sagen durfte, trotzdem konnte er es nicht lassen sich nach hübschen Kätzinnen umzusehen.
"Wie kannst du nicht wissen wie du heißt?" fragte ich verwirrt und sah es an. Wie es wohl sein würde, wenn ich nicht wüsste, wie ich hieß? Das wäre bestimmt grausam, immerhin konnte ich mich dann niemandem Vorstellen. "Ich bin Chibiusa." antwortete ich trotzdem, sie konnte ja nichts dafür das sie ihren Namen nicht kannte.
"Du lebst hier im Wald? Wie ist das leben hier?" fragte ich neugierig und sah mich um. Es war bestimmt schön immer im freien zu Leben, aber ich konnte nicht jagen, vielleicht brachte sie es mir ja bei! "Ich wohne da hinten im Zweibeinerort, und habe einen netten Besitzer der sich um mich kümmert." miaute ich und beobachtete die Kätzin dabei. Wo wohl ihre Eltern waren? Als ich noch so klein war wie sie, durfte ich mein Nest noch nicht verlassen, warum wusste ich selbst nicht, da hatte die kleine wohl Glück gehabt. Weiterhin neugierig wartete ich auf eine Antwort und betrachtete dabei den Wald.«


»Meins!«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6810
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 16:36








 „Chi-bi... usa?", wiederholte das Kätzchen und legte den Kopf schief. Der Name klang so seltsam für sie. Ob alle Katzen außerhalb des Lagers solche Namen hatten, frate sich Silenenjunges und erklärte dann der weißen Katze, wie das Leben im Wald war: „Es ist schön hier. Ich bin zwar auch noch nicht solange hier, aber alles was ich bisher sah war cool und toll und aufregend!" Sofort rannte sie los und holte einen Stock.  „Damit kann man toll spielen!", lobte sie den Stock und packte den sorgfälltig vor Chibiusa hin. Dann rannte sie wieder weg und kam mit Blättern wieder.  „Einpaar Blätter können Aua heil machen! Andere riechen und schmecken ekelig", meinte sie und legte auch diese vor der weißen Kätzin hin. Sie sah auf und miaute dann laut: „Zuhause sind die Bäume hoch gewachsen und haben dünne spitze Blätter. Die kann man nicht essen!" Ihr Blick wanderte nach unten und lachte auf.  „Essen jagen die großen Katzen! Aber Mama gibt mir Milch!" 





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 16:56

bei 'Chibi Chibi'

»Die Kätzin wiederholte langsam meinen Namen und ich nickte danach. "Ja. Mir wurde mal gesagt, dass das übersetzt kleiner Hase heißt." miaute ich, und selbst wenn ich die Übersetzung nicht so toll fand wie den eigentlichen Namen. "Hey, weißt du was? Bis du weißt wie dein richtiger Name ist, gebe ich dir einen! Ich nenne dich... lass mich überlegen...Chibi Chibi! Dann ist dein Spitzname ChiChi!" miaute ich und sah die Kätzin dann mit leuchtenden Augen an, hoffentlich gefiel ihr der Name, denn ich hatte vorher noch nie irgendwem einen Namen gegeben. Als sie mir zeigte wie das Leben hier im Wald war und Sachen vor mich legte sah ich diese interessiert an.
"Diese Blätter helfen gegen Verletzungen?" fragte ich ungläubig und roch an denen, die sie vor mich gelegt hatte. "Also, meine Besitzer gehen mit mir zu einem Heilzweibeiner der mich dann wieder gesund macht" erklärte ich, wenn sie mir erzählte wie es bei ihr war sollte ich das umgekehrt auch tun.
"Und das jagen bringen die älteren Katzen euch dann bei oder müsst ihr das selbst tun?" fragte ich neugierig, ich wollte immer schonmal jagen können, wenn sie als erwachsene Katze mal auch jagen würde wäre das bestimmt toll! Vielleicht würde ich das sogar auch irgendwann können, dann konnte sie es mir ja beibringen... nein, sie hatte dann bestimmt noch andere Pflichten, oder? Gespannt saß ich da und wartete, während ich mir innerlich den Kopf über alle unterschiede und das jagen zerbrach. «


»Meins!«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6810
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   Mo 7 Jul - 17:18








Silenenjunges fand, dass Chibiusa viele Fragen stellte, doch gefiel ihr der Name. Vielleicht gefiel dieser auch ihrer Mama und auch ihrem Papa. Freudig sprang die Katze auf und ab und versuchte im Freudentanz ihren Schweif zu fangen. Doch gelang ihr dies nicht und viel mehr landete sie im Dreck. Dies störte Silenenjunges nicht.  „Die Großen bringen es uns das Jagen bei! Aber erst wenn man ein Schüler ist und ich bin noch ein Junges. mehr weiß ich auch nicht", gab sie an und sah sich um. Es wurde dunkel und etwas angst bekam die kleine Kätzin schon.  „Wo wohnst du? Hast du keine Angst im Dunkeln?", frage sie nach und sah Chibiusa mit großen Augen an. 





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Das Sumpfgebiet   

Nach oben Nach unten
 

Das Sumpfgebiet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 8Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Das Sumpfgebiet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: SchattenClan Territorium-