Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Großes Erdgebiet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Großes Erdgebiet   So 16 März - 15:30

das Eingangsposting lautete :

Das große Erdgebiet wird so genannt, weil hier kaum Gras wächst. Dieser Ort wird von den Katzen zum Kämpfen und zum Anschleichen üben verwendet. 
Beute gibt es hier kaum, da es hier trocken ist und kaum Pflanzen zu finden sind. Allerdings kommt es hin und wieder vor, dass hier Kräuter wachsen, die es nirgendwo sonst gibt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   So 17 Mai - 18:47

Rotpfote
You little termite.

Rotpfote schob eine Pfote durch den aufgematschten Grund, als wenn sie keine Idee hätte,was sie nun tun sollte, was aber nicht so war. Sie wollte hier weg. Weg von diesem Krieger welcher ihr wohl den Hintern in Brand stecken wollte! Protestierend öffnete sie ihr Maul, als dieser wieder mit seinen verärgernden Worten anfing sie zu kommandieren. Aber es kam nichts von der Kätzin und sie starrte ihn nur einige Herzschläge lang an, bis sie ihm den Rücken zukehrte und einige Schwanzlängen antritt. Als sie wieder anhielt, musterte sie erst die Gegend welche wirklich nicht geschützt war und wartete auf eine Bewegung, die ihr sagen konnte, ob dort irgendwo ein Beutetier war. Aber es schien nicht so, weswegen sie einfach ihre Schnauze hob und noch einigen Malen ein atmen der neutralen Luft und tropfen, die ihr Gesicht beschlugen drehte sie sich wieder zu Erdjäger, doch bevor sie zum sprechen kam, als sie dort war, kam Eichenschild an. Alleine lassen? Sie und Erdjäger? Die zwei Krieger - darunter ihre Mutter - gingen und ließen sie mit dieser lästigen Zecke zurück. Der rote Pelz der Kätzin stellte sich abwertend an. Wusste dieser Kater nicht, was für ein Leiden er ihr damit anrichtete? Ihr Maul formte sich langsam zu einem leisen 'Nein' welches unter dem ganzen Regen unterging. Als Eichenschild schließlich noch meinte, sie sollten zu solchen 'Bäumen' gehen, von welchen die Rote noch kein Wort gehört hatte, starrte sie ihn unglaubwürdig an. Jetzt würde sie noch aus der Sichtweite von Haselnussherz und Elsterpfote gehen. Super. Das war jetzt aber mal ein tolles Schicksal. Danke, nicht existierender SternenClan, welcher von gammelnden Katzen wimmelt. Wirklich, danke. Aber wie ein Blitz, wie diese, welche sich über sie herum wandten, fiel ihr ein Gedanke ein. "Also, ich habe da gerade was gerochen, wir können dann ja noch hier bleiben!", log die Schülerin, dass ziemlich gut. Sie glaubte ihr selbst sogar fast, wüsste sie nur nicht, dass dies gelogen war.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nyx
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 2516
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   So 17 Mai - 19:26

// Schon oke Minz :3 Pass halt nur auf, dass sich das alles keine Woche zieht oder so xD \\

#Haselnussherz

Der Krieger nickte zufrieden, als er Elsterpfotes aufmerksame Miene sah.
Der Schüler strengte sich sehr an und verbesserte sich mit jedem mal.
Er hatte eigentlich gedacht, dass es schwerer sein würde ein Mentor zu sein.
Aber vielleicht lag das auch am Schüler dachte er und linste zu Rotpfote und Erdjäger rüber.
Unbedingt lauschen tat Haselnussherz zwar nicht, aber trotzdem bekam er so manches mit.
Als dann sein Schüler wieder anfing um ihn herum zu tänzeln richtete er wieder seine volle Aufmerksamkeit auf diesen.
Als Elsterpfote dann angriff wusste er wieder ungefähr was der Schüler vor hatte.
Was eigentlich total logisch war, da er ihm immer die Anweisung gab.
Haselnussherz verlor zwar das Gleichgewicht und rutschte auf die Seite konnte sie aber auch da wieder abrollen und aufstehen.
Das hast du sehr gut gemacht. Allerdings fehlt es dir noch ein bisschen an Geschwindigkeit und Präzision. meinte er freundlich und schaute seinen Schüler an.
Das war aber nicht das Problem. Es war eher so , dass ich bis jetzt bei jedem deiner Angriffe wusste, was du ungefähr vorhattest. Zwar hast du mich immer zu Fall gebracht, aber ich konnte schnell wieder aufstehen. Ich gebe dir jetzt keine Anweisung wie du Angreifen sollst.
Du kannst mich Frontal angreifen oder von der Seite oder von hinten oder was dir sonst noch einfällt.
erklärte er weiter.
Und wenn du mich zu fall bringst, musst du dafür sorgen, dass ich auch unten bleibe, ja ?
Haselnussherz ging wieder in die Angriffsposition und wartete.
Dann mal los.



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Mo 18 Mai - 11:04

#Erdjäger

Während er noch damit beschäftigt war, Rotpfote das Jagen beizubringen - falls man das hier so nennen konnte - schienen Fuchsherz und Eichenschild sich zu entschließen, wieder zurück ins Lager zu laufen. Erdjäger bemerkte nur aus den Augenwinkeln, dass die beiden miteinander sprachen und Fuchsherz kurz darauf weglief, Eichenschild stattdessen aber auf ihn zukam.
Der jüngere Krieger wandte sich diesem zu und lauschte seinen Worten, nickte auf diese hin. Zeit mit Rotpfote allein, das würde sich so romantisch anhören, wäre dieses Biest nicht seine Schülerin, ein dummer, frecher Fellball und eine absolut unattraktive Kätzin.
Nachdem der Krieger dann noch schmunzelte, was Erdjäger mit einem Schulterzucken quittierte, da das ja anscheinend auf Rotpfote bezogen gewesen war, meinte dieser schließlich noch, dass er vielleicht doch mit seiner Schülerin zu den Bäumen gehen sollte.
Erdjäger sah den Krieger kurz nachdenklich an und beschloss, dass dieser recht haben könnte. "Ich werde mal sehen", antwortete er aber nur und sah dann zu, wie Eichenschild die beiden nun allein ließ.
Er wandte sich wieder seiner Schülerin zu, die nun behauptete, etwas gerochen zu haben und dass sie ja nun hier bleiben könnten. Das mit dem 'ich habe was gerochen' klang ja gut, das zweite aber hörte sich für ihn so an, als würde sie nicht zu den Bäumen gehen wollen. Aha? Das war interessant. Also wusste er, was zu tun war.
"Sag mir, was du riechst und versuche es zu fangen, dann gehen wir zu den Bäumen." Ein leichtes Grinsen bildete sich auf seinem Gesicht und er wartete ab, gespannt, was die Kleine gerochen haben wollte, denn er selbst konnte keine Beute ausmachen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Mi 20 Mai - 19:00


Rotpfote
Hmpf.

Rotpfote lächelte zufrieden in sich herein, als wenn sie gerade ein Gefecht ohne Probleme gemeistert hatte, sogar das Wetter schien sie zu loben, denn der Regen wurde leichter und das laute Grollen des Donners entfernte sich mehr und mehr. Aber bei den Worten ihres Mentors sanken ihre Mundwinkel wieder und sie schaute über das Moorland, aber es war einfach immer noch keine Spur eines Tieres zu sehen. Sie wollte nicht schlechter sein als andere Schüler, nur weil sie keine Beute gerochen hatte! Die Schülerin wollte etwas besseres sein - jetzt nicht, dass sie es nicht war, aber sie wollte halt noch besser sein! Nervosität machte sich in ihrem Bauch breit und ihre Pfoten prickelten unangenehm, weswegen sie den Boden zu bearbeiten begann. Verdammt, was jetzt? Den Kopf schüttelnd, als wenn eine Fliege sie nerven würde, schaute sie den schwarz-weißen Kater tief in die moosgrünen Augen, als wenn sie in seine dunkle, aber auch richtig heiße Seele... Moment. Was? Heiß? Woran dachte die Rote denn jetzt schon wieder? Hätte sie jetzt keinen roten Pelz, würde sie immer noch rot aussehen, so sehr schämte sie sich für ihre Gedanken. Ruhig Rotpfote. Ruhig. Ja, dieser nervige Fellball ist schon auf seine Art und Weise ziemlich heiß, aber du weißt wie sehr er dich nervt! Was sich zankt das liebt sich halt nicht, das Kribbeln ist pure Wut was in dir durch die Adern fließt, wenn er dich auch nur eines Blickes würdigt. Schnaufend wandte sie ihre grüngelben Augen ab und peitschte mit dem Schweif. "Was weiß ich was ich da gerochen habe. Oder auch nicht. Aber hak nicht wegen so 'nem Kaninchenköttel auaf mir herum!", knurrte sie vor sich hin und in diesem Moment war es ihr herzlichst egal, ob der Krieger sie hörte. Sollte er doch, war nicht ihr Problem. Die Pfote angehoben, begann sie diese zu putzen, war ja nichts wichtigeres zu tun. Keine Beute bedeutet keine Jagd. Kein Jagdtraining bedeutet keine Jagd. Wenn man ihr nichts beibrachte, dann passierte auch nichts. "Bewegst du jetzt mal deinen kleinen Hintern und bringst mir das Jagen bei, oder willst du mir weiterhin auf den Arsch glotzen und nichts tun?"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Mi 20 Mai - 19:42

#Erdjäger

Er beobachtete Rotpfote nun genau, war gespannt, was sie antworten würde. So sah er auch, wie sie damit begann, den Boden zu bearbeiten. Was sollte das nun? Wüsste er es nicht besser, würde er sagen, sie sei nervös, doch das war immerhin Rotpfote und die wurde nicht nervös, das wäre eine komplett neue Seite von ihr, für Erdjäger jedenfalls.
Dann aber schüttelte sie den Kopf, was den Krieger die Augen zusammenkneifen ließ. Wollte sie eine Antwort verweigern? Dafür, dass seine Frage nicht einmal dumm oder ähnliches gewesen war, war das ganz schön dreist. Er erwiderte grimmig ihren Blick, der ihm durch und durch ging. Ob er wollte oder nicht, ihre sanft grünen, gelben Augen waren hübsch. Und eindringlich.
Aber das interessierte ihn nicht und just in diesem Moment wandte sie ihren Blick ab, was ihm gut in den Kram passte.
Sie richtete nun Worte an ihn, die wie immer aggressiv klangen, seiner Meinung nach aber völlig unangebracht waren. Er verdrehte dann die Augen und knurrte: "Wenn du nichts gerochen hast, dann behaupte das auch nicht." Denn für ihn sah das so aus, als hätte sie ihn zuvor angelogen, nur um etwas sagen zu können und sowas konnte er nicht brauchen.
Auf ihre nächsten Worte hin erwiderte er: "Weiterhin deinen süßen Arsch begaffen, das wäre durchaus eine nette Variante, aber ich schätze, das müssen wir auf später verlagern. Wir werden zu den Bäumen..." Nein, ihm schoss eine bessere Idee durch den Kopf. "Oder lass uns lieber zum Zweibeinerweg gehen. Komm mit!" Ohne auf eine Reaktion von ihr zu warten, rannte er los, während er sich innerlich ärgerte, dass er voraus laufen musste. Denn so konnte er während des Laufens nicht ihre schöne Heckansicht genießen.

tbc: Zweibeinerweg

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Mi 20 Mai - 20:23


Rotpfote
Ouh, shut up!

Rotpfote schnaubte ungläubig auf, als Erdjäger meinte, wenn sie nichts gerochen habe, sollte sie dies auch nicht meinen. Aber wieso nicht? Wozu gab man einem die Kraft zu lügen, wenn man diese nicht nutzen durfte? Dann konnten sich die jüngeren Katzen doch nie durchsetzten! Erdjäger verstand wohl wirklich nichts, vom jung sein. auch wenn er nicht so aussah, als wenn diese Zeit lange weg war, nein, er sah sogar noch recht jung aus. Wenn man es so bezeichnen durfte. Die Luft scharf einatmend blitzte sie den Krieger an, als er sagte, ihren 'süßen Arsch' begaffen, wäre auch eine nette Variante. Was bildete sich dieser eingebildete, aufgeblasene Fellball nur ein? Er würde sie besitzen? Dann hatte er sich an scharfen Krallen geschnitten und das hundertprozentig! Als der Kater mitten im Satz abbrach, nach dem Wort 'Bäumen' zuckten ihre Ohren. Versagte seine Stimme von ihrem attraktiven Arsch, oder was war los? Diese Frage hätte man sich ersparen können, wenn man gewartet hätte. Zum Zweibeiner...was? Was war dieser Zweibeinerweg? Lebten da Zweibeiner? Nope. Sonst wäre das doch kein Clangebiet. Oder führte ihr Mentor - wie ungern sie ihn auch als diesen bezeichnete - zu einem Ort des Unbekannten? Ein Auge zusammenkneifend schaute sie den schwarz-weißen Kater verblüfft an, als er begann, los zu laufen. Voller Energie sprang die Rote auf und folgte dem Grünäugigen so schnell es ihre Pfoten erlaubten zu diesem sogenannten 'Zweibeinerweg'.

->Der Zweibeinerweg

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Minzfell
Krieger

Anzahl der Beiträge : 545
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 17
Ort : « You want me down on earth, but I am up in space. »

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Do 21 Mai - 16:34

Elsterpfote

Geduldig hörte ich dem Revue meines Mentors zu, und nickte eifrig, damit er sah, dass ich mir Mühe gab. Schließlich meinte Haselnussherz, dass ich erneut angreifen sollte, mir aber selbst aussuchen dürfte, wie.
Also gut, dachte ich, und ging in Angriffsposition. Wieder fing ich zuerst an, um ihn herum zu tänzeln, um schnell angreifen zu können. Währenddessen überlegte ich mir, von wo ich meinen Mentor attackieren wollte, und auf welche Gelenke ich zielen sollte. Letzendlich entschied ich mich dafür, es noch einmal von der Seite zu probieren, und ihn, wenn er wackeln würde, umzuwerfen. Mir war noch nicht ganz klar, wie ich dafür sorgen sollte, dass er auch unten blieb, aber das würde mir schon einfallen.
So schnell wie ich konnte rannte ich also auf die rechte Flanke Haselnussherz' zu. Wieder bremste ich kurz vor ihm ein wenig ab, täuschte einmal kurz mit der Finte an, und zog ihm anschließend das Hinterbein weg. Wenn er nun umfallen sollte, würde ich versuchen, ihn herumzudrehen und mit meinen Vorderpfoten seine Schultern festhalten.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
___________________________________________


« nothing ever holds me, nothing ever holds me back
and it seems you never think of how I wanted you
yeah, you say I'm someone, you say I'm something free
yeah, I wish I saw myself the way you see me now
cause you see that someone I always want to be »
Grouplove - Do You Love Someone

« I want to hear it, I don't have to fear it
and I want to rock your gypsy soul
just like way back in the days of old
and magnificently we will flow into the mystic »
Joe Cocker - Into The Mystic



[ Meine Charaktere ]:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nyx
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 2516
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Fr 22 Mai - 20:29

#Haselnussherz

Interessiert beobachtete der Kater wie sein Schüler überlegte und aufpasste.
Manchmal kamen ihm jüngere Katzen wie ein offenes Buch vor.
Bei Elsterpfote konnte er allerdings nur sehen, dass er überlegte was er machen sollte.
Sie tänzelten wieder im Kreis rum und Haselnussherz war gespannt, was sich der Schüler so einfallen lassen würde.
Es waren zwar nur grund angriffe, aber der Schüler lernte schonmal sich strategien zu überlegen und eigene entscheidungen zu treffen.
Als Elsterpfote dann schließlich Angriff viel dem Mentor nur auf, dass sie der schnell war und sehr gezielt auf ihn zu geschossen war.
Dann taumelte er und fiel sogar auf den Boden.
Am vernünftigsten wäre es wohl gewesen jetzt wieder aufzustehen, was er dann allerdings erst nach einigen wichtigen verstrichenen Sekunden probierte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Minzfell
Krieger

Anzahl der Beiträge : 545
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 17
Ort : « You want me down on earth, but I am up in space. »

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Do 28 Mai - 10:18

Elsterpfote

Wider Erwartens hatte mein Plan, Haselnussherz mit einer Finte umzuwerfen, geklappt, und mein Mentor blieb erstmal am Boden liegen. Nach einigen Sekunden aber versuchte er, sich zu befreien, was ich unbedingt verhindern wollte. Mit meinem ganzen Gewicht stämmte ich mich auf den Krieger, und versuchte, ihn am Boden zu halten, was sich aber als schwierig herausstellte.
Haselnussherz hatte einfach viel mehr Kraft, und so war es nicht sehr anstrengend von ihm, mich abzuwerfen. Meine Vorderpfoten rutschten weg und ich taumelte von ihm herunter, und kippte schließlich sogar um. Das war mir sehr peinlich, also rappelte mich sofort auf und versuchte meinen Mentor wieder herunterzudrücken.
Wahrscheinlich war der Kampf längst vorbei, jetzt aber war mein Ehrgeiz entfacht, und ich wollte Haselnussherz um alles in der Welt wieder umwerfen. Ich drängelte mich an seine linke Flanke und schob was das Zeug hielt. Allerdings hatte ich viel zu wenig Schwung und Geschwindigkeit, um meine fehlende Kraft auszugleichen und den Krieger tatsächlich umzuwerfen. Trotzdem gab ich nich auf und versuchte es immer wieder. Ja, ich wollte meinem Mentor beweisen, dass ich nicht aufgab und der beste Schüler des Clans werden wollte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
___________________________________________


« nothing ever holds me, nothing ever holds me back
and it seems you never think of how I wanted you
yeah, you say I'm someone, you say I'm something free
yeah, I wish I saw myself the way you see me now
cause you see that someone I always want to be »
Grouplove - Do You Love Someone

« I want to hear it, I don't have to fear it
and I want to rock your gypsy soul
just like way back in the days of old
and magnificently we will flow into the mystic »
Joe Cocker - Into The Mystic



[ Meine Charaktere ]:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Do 28 Mai - 23:22

Haselnussherz (Vertretung)

Mit ganzem Gewicht stemmte sich der Schüler auf ihn, doch so schwer war der Kater noch nicht und Haselnussherz konnte sich einfach wehren. Plötzlich taumelte Elsterpfote herunter, aber dies hielt ihm nicht davon ab noch einmal Elan zu zeigen und einen weiteren Versuch zu wagen. Dieser Ehrgeiz war gut, aber ein Krieger sollte wissen, wann er aufhört ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Ein erneuter Angriff auf die linke Flanke, aber diesmal nicht so kräftig wie zuvor. Wurde der Schüler langsam müde? „Na, kommt noch was? Ich weiß, dass du das noch besser kannst", motiviert und provoziert der Krieger seinen Schüler. Vollen Einsatz wollte er sehen, damit sich das Training auch wirklich lohnte. Doch sollte Elsterpfote zu erschöpft sein, so würde der Mentor es auch beenden. Das was er schon gesehen hatte war gut. Stolz brannte in seinen Augen und mit diesen sah er seinen Schüler an. Haselnussherz war sich sicher auf dem Kater einen sehr guten Krieger zu machen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Minzfell
Krieger

Anzahl der Beiträge : 545
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 17
Ort : « You want me down on earth, but I am up in space. »

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Fr 29 Mai - 10:06

Elsterpfote

Die provozierenden Worte meines Mentors stachelten meinen Ehrgeiz nur noch weiter an, und meine Pfoten zitterten vor Anstrengung, als ich mich umdrehte und ein paar Katzenlängen zurückwich. Dort fing ich erneut zu tänzeln an, und nahm Anlauf, um möglichst viel Schwung zu haben.
Ich zitterte ein wenig, denn langsam machte sich die Erschöpfung bemerkbar. Egal, dachte ich, es gab jetzt wichtigeres zu tun.
Wieder stürmte ich auf Haselnussherz zu, mit voller Geschwindigkeit, und versuchte es dieses Mal wieder mit einer Finte von vorne. Ich täuschte also mit links an, und zog ihm dann mit Rechts das linke Vorderbein weg. Zwar hatte ich dieses Mal viel Schwung gehabte, allerdings wich die Sicherheit langsam aus meinen Beinen, die es nicht gewohnt waren, so trainiert zu werden. Trotzdem gab ich nicht auf, und versuchte, wenn auch nicht mehr so kraftvoll, meinen Mentor auf den Rücken zu drehen. Dabei schnaufte ich ziemlich heftig, mein Atem ging schnell und der Schweiß klebte an meinem Rückenfell.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
___________________________________________


« nothing ever holds me, nothing ever holds me back
and it seems you never think of how I wanted you
yeah, you say I'm someone, you say I'm something free
yeah, I wish I saw myself the way you see me now
cause you see that someone I always want to be »
Grouplove - Do You Love Someone

« I want to hear it, I don't have to fear it
and I want to rock your gypsy soul
just like way back in the days of old
and magnificently we will flow into the mystic »
Joe Cocker - Into The Mystic



[ Meine Charaktere ]:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Fr 29 Mai - 18:53

Haselnussherz (Vertretung)

Elsterpfote gab nicht auf und nahm abermals Anlauf. Links oder Rechts? Ein Täuschungsmanöver. Aufmerksam sah Haselnussherz seinen Schüler an. Dieser war eindeutig langsamer geworden und er gab sein Bestes. So gut, dass der Mentor so auf den Schüler fixiert war und das Täuschungsmanöver verpasste. Sein Vorderbein wurde weggezogen und eilig suchte der Kater halt. Elsterpfote nutzte die Chance und warf sich erneut auf den Rücken seines Mentors. Der heiße Atmen war nicht zu überhören. Ruhig blieb Haselnussherz liegen und warf den schwarzen Kater nicht ab. Stattdessen erhob er sich langsam, so dass er den Anderen trug. „Gut gemacht, aber das sollte für heute reichen. Du hast dir eine Pause verdient", lobte der Krieger und ließ Elsterpfote vorsichtig runter. „Wir sollten langsam wieder ins Lager gehen. Du musst hungrig sein." Aber bestimmt nicht nur der Schüler. Auch Haselnussherz hatte einen großen Hunger und freute sich schon auf einen leckeren Happen. Gemütlich brach er auf. Dieses Training war sehr gut. Er war auf Elsterpfote sehr stolz und fragte sie, wie es beim nächsten Mal ausgehen wird. „Ein kleiner Tipp: Wenn du auf dem Rücken deines Gegners bist. Drücke mit deinen Vorderpfoten seinen Schultern und Oberkörper runter, sodass er nicht sofort mit den Vorderpfoten aufsteht", miaute er auf dem Heimweh zu seinen Schüler.

-> WindClan Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Minzfell
Krieger

Anzahl der Beiträge : 545
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 17
Ort : « You want me down on earth, but I am up in space. »

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   So 31 Mai - 12:38

Elsterpfote

Ich hatte es tatsächlich geschafft meinen Mentor umzuwerfen! Allerdings hatte er keine Probleme gehabt, mich wieder abzuwerfen, als ich mich auf ihn gestellt hatte. Langsam ließ er mich hinunter gleiten. Trotzdem schien er zufrieden mit mir zu sein und lobte mich sogar!
"Danke", miaute ich schüchtern. Anscheinend hatte Haselnussherz meine Erschöpfung bemerkt, denn er meinte, wir würden nun zurück ins Lager gehen. Als er den Hunger erwähnte, hörte ich auf einmal mein Magenknurren, und wie sehr mein Körper sich nach Nahrung sehnte.
Aber auch ich war mit mir zufrieden. Ich konnte mich nun zumindest etwas gegen einen fremden Angreifer wehren! Naja, zumindest gegen Katzen. Meine Mutter hatte immer gesagt, gegen Dachse oder Füchse zu kämpfen ist ganz anders als gegen Katzen.
Meine Mutter. Sofort strömten die unheilvollen Gedanken wieder auf mich ein. Ob Dunkelpelz nun stolz auf mich war? Ich hoffte es sehr. Sie war eine starke Kriegerin gewesen, und sie hatte nichts falsch gemacht! Das würde ich mein Leben lang beweisen. Wie? Mit mir selbst! Ich war der Beweis, dass es kein Fehler war! Deswegen würde ich der stärkste Krieger des Clans werden müssen, um es allen zu zeigen. Und das würde ich auch werden! Denn der heutige Tag war der erste Schritt in Richtung Krieger.
Mit diesem Gedanken folgte ich meinem Mentor Richtung Lager. Zum Glück legte Haselnussherz ein gemütliches Tempo an den Tag, sodass ich ohne große Anstrengung hinterherkommen konnte.

tbc: WindClan Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
___________________________________________


« nothing ever holds me, nothing ever holds me back
and it seems you never think of how I wanted you
yeah, you say I'm someone, you say I'm something free
yeah, I wish I saw myself the way you see me now
cause you see that someone I always want to be »
Grouplove - Do You Love Someone

« I want to hear it, I don't have to fear it
and I want to rock your gypsy soul
just like way back in the days of old
and magnificently we will flow into the mystic »
Joe Cocker - Into The Mystic



[ Meine Charaktere ]:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Mo 5 Okt - 22:13

Bluttiger#17

kommt aus dem Wind-Clan Lager

Als Bluttiger zusammen mit seinem Schüler beim Erdgebiet ankam ließ er die Maus fallen und vergrub sie dort. „Vergrab deine Maus und komm mit.“ Befehlte er Birkenpfote. Er testete mit seinen Pfoten den Boden und suchte einige Zeit die weichste Stelle. Bluttiger wusste nicht genau wie er anfangen sollte, das war auch sein erster Schüler. Er hatte sich vorgenommen ihm heute die Grundlagen zu schulen, aber was waren eigentlich die Grundlagen? Er erinnerte sich an einen Satz seiner Schwester „Ausweichen und Blocken. Das sind die Grundlagen des verteidigen. Schlagen, beißen und rammen sind die des Angriffs. Das hat mein Mentor mir heute beigebracht.“ Er konnte sich noch ganz genau daran erinnern wie stolz sie aussah als sie Blutpfote das erklärt hatte. Er überlegte was er Birkenpfote beibringen könnte, in der Verteidigung kam nur das ausweichen in Frage, er ist zu schmächtig um Angriffe ohne Schaden zu blocken. Außerdem habe sogar ich das blocken erst sehr spät begriffen. Er würde mit ihm das Ausweichen üben. Birkenpfote hat den perfekten Körperbau dafür und ist dazu noch flink, wenn er das ausweichen dann perfektionieren würde könnte er ein unangenehmer Gegner werden, so wie es Leopadenwind letzte Nacht für ihn war. Heute würde er ihm also das ausweichen lehren. Und was machen wir heute in Sachen Angriff?! Schlagen ist das wohl wichtigste was ich ihm beibringen kann, denn damit kann er sich ebenso wehren. Er wusste selber das schlagen nicht nur darin bestand die Pfote zu schwingen und den Gegner zu treffen, nein es gibt viele verschiedene Schläge. Den Kinnharken setzte Bluttiger am liebsten ein, doch dieser war noch viel zu schwer für Birkenpfote und er müsste heute erstmal mit dem einfachen Seitenhieb anfangen. Rammen würde er ihm im späterem Verlauf der Ausbildung beibringen, aber konnte das Birkenpfote mit seinem wenigem Gewicht überhaupt? Sicher, denn er hätte die Geschwindigkeit. Aber wendet der Wind-Clan diese Technik überhaupt an? Egal, denn schaden würde es nicht, denn diese Technik bringt dem Anwender einen weiteren Überraschungspunkt wenn niemand im Wald diese Technik beherrscht. Naja ich kann ihm nicht alles auf einmal beibringen, ich konnte auch nicht alles von jetzt und gleich muss ich zugeben. Das Wetter spielt jedoch auch eine Rolle, aber es wird wohl nur zum positiven sein, denn wenn er die Techniken im Schnee und auf Eis konnte, könnte er sie auch bei normalen Bedingungen. Nachdem er schlussendlich lang genug überlegt hatte und eine weiche Stelle zum trainieren gefunden hatte sprach er mit der gewohnt kalten Stimme, aber auch mit gewisser Strenge in der Stimme zu Birkenpfote: “ Wir werden heute das ausweichen üben, für dich sollte es eigentlich nicht allzu schwer sein da du flink zu sein scheinst. Heute lernst du wie du seitlichen Schlägen ausweichst, ein andermal lernst du auch wie du anderen Attacken ausweichst, aber Schläge sind die Grundlagen von allem, weißt du.“  Bluttiger stellte sich in Kampfposition und wies Birkenpfote mit der Schwanzspitze sich gegenüber von ihn zu stellen. „Ich werde jetzt mit eingezogenen Krallen versuchen dich zu treffen, du versuchst logischerweise auszuweichen, achte darauf das du immer an den Punkt zurückkehrst an dem du vor dem Ausweichen warst sonst hast du erstens keine stabile Balance und hast auch keine richtige Basis um später zum Angriff zu wechseln.“ Bluttiger war sich nicht sicher das er alles richtig erklärt hatte , deshalb harkte er noch mal nach: „Wenn du etwas nicht verstanden hast, frag. Und wenn du willst das ich aufhöre sag es mir oder wenn das nicht möglich ist hämmere mit deinen Pfoten auf dem Boden. Das heißt aber nicht das du bei jedem kleinem Treffer jammern sollst verstanden?!“ fügte er mit noch strengerer Stimme hinzu und wartete auf Birkenpfotes Reaktion. Auch wenn er es selbst nicht so richtig fassen konnte, war er aufgeregt, denn es war auch sein erstes Training und er wollte einen starken und gutem Krieger aus Birkenpfote machen, aber war Bluttiger selber überhaupt ein guter Krieger? Dem war Bluttiger sich in diesem Moment nicht mehr so sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Fr 9 Okt - 18:34

Birkenpfote


c.f WindClan - WindClan Lager

Birkenpfote tappte in einem angemessenen Tempo seinem Mentor nach, sein Blick wanderte über das weite, teils leere Gebiet des WindClans, während sie sich auf den Weg zu dem Ort machen, den Bluttiger ansteuerte, nach Erzählungen das große Erdgebiet, dort könnten sie in Ruhe das Kampftraining vollführen. Ein kurzer Schauder raste über den Rücken des Schülers, als ihm eine kleine Menge an angesammeltem Schnee auf das Rückgrat tropfte und sich durch das durchgehende Zucken in seinem Pelz nur noch mehr verteilte, weshalb es schlussendlich in seinem Nacken landete. Er verzog kurz das Gesicht zu einer angestrengten Grimasse, dann schüttelte er sich lange, um jede Spur von Schnee zu verlieren. "Mal sehen, ob die Blattleere noch Vorteile mit sich zieht." Ein rascher Blick in die Weiten zeigte aber, dass dies nicht so sein würde. Kälte, Nässe, Matsch, sobald alles wegschmelzen würde. "Wahrscheinlich nicht." In Gedanken versunken hatte Birkenpfote nicht festgestellt, dass sein Mentor bereits mehrere Fuchslängen von ihm entfernt war und in moderaten Schritten davonlief. Er unterdrückte es, ihn zum Warten zu bringen und hechtete nun schneller hinter Bluttiger her.
Die Maus noch immer im Maul kam er nun ebenfalls auf der Lichtung an und ließ den Blick umher schweifen. Viel aufregendes war hier nicht zu erkennen; ödes Land, kein Gras, harter Boden, der an den Ballen zerrt, wenn man sie über ihn schrappt. Vermutlich vereist, war eine vage Vermutung des Schülers, dann brachte er die Maus an den etwas weicheren Rand und verscharrte sie unter dem Schnee und den übrigen Grasfetzen. Eigentlich wollte er das Maul öffnen, um etwas zu sagen, aber Bluttiger stand stumm da, vermutlich tief in Gedanken. "Worüber er wohl nachdenkt?" Interessiert schnippten seine Ohren, sein Blick ruhte seitlich auf dem Gesicht des großen Katers. Mit gerunzelter Stirn versuchte er auszumachen, ob sich auf der Miene von ihm etwas zeigte, aber da war nichts. Kein Muskel schien sich zu bewegen, nur seine Schultern hoben und senkten sich in regelmäßigen Abständen unter dem dichten roten Fell mit den schwarzen Tigerungen. "So wichtig scheint es nicht zu sein, oder?" Er schien aus seiner Mimik nicht schlau zu werden und wandte sich somit ab, sich ruhig hinsetzend und den Schweif um seine Pfoten legend.
Als Bluttiger schlussendlich die Stimme in einem strengen Ton hob, unterdrückte Birkenpfote es, kurz zusammen zu zucken. Er erklärte ihm, was sie heute tun würden und er wies den Schüler an, sich vor ihn zu stellen, was er auch gehorsam tat. Der enorme Größenunterschied schüchterte ihn trotz allem immer wieder ein. Seine grasgrünen Augen blickten hinauf in die dunklen seines Mentors, seine Ohren legten sich leicht an seinen Kopf an und sein Schweif zuckte hin und her, als er weiterhin aufmerksam zuhörte. "Okay, ich kann das. Immer an den gleichen Punkt zurück, bei Problemen auf den Boden tret- nein, hämmern!" Birkenpfote war sich von den großen Pfoten seines Mentors im Klaren, er wusste auch, dass es eventuell ein wenig schmerzhaft enden könnte, wenn er nicht richtig ausweichen würde. "Wie weiche ich am besten aus? Ducken, Rollen, Springen?!" Kurz hämmerte sein Herz gegen seinen Brustkorb, es schien, als wolle es aus seinem Körper hinausspringen und in tausend Teile zerbarsten. "Nicht beklagen. Alle anderen beklagen sich auch nicht. Eichenherz konnte sich auch nicht beklagen." Der Schüler atmete tief ein und stieß die Luft stoßweise wieder aus, eine beruhigende Wirkung hatte dies leider nicht. "V-Verstanden!"


;folgt Bluttiger | genervt von Schnee | hängt etwas hinterher | betrachtet überlegenden Bluttiger | fragt sich, was dieser denkt | hört Bluttiger zu | geht in Kampfposition, eingeschüchtert | antwortet
Nach oben Nach unten
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Fr 9 Okt - 22:29


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 22 Monde
» Statur: überdimensional Groß und sehr Muskulös, große Pfoten + Krallen
» Augen: sehr dunkles braun, fast schwarz
» Fell: blutrot, schwarz getigert
» Fellmuster: schwarz getigert, linke Vorderpfote komplett weiß
» Beziehungen: Birkenpfote(Schüler), Dunstwolke(Feind)
Bluttiger

Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

:: Kapitel #1´ Post #18 ❝I walk alone ❞ ::




Birkenpfote schien etwas nervös. Heulsuse. Wie soll man so jemanden denn zu einem vernünftigen Krieger machen, wenn er bei den einfachsten Aufgaben schon Schwäche zeigt. „Also gut, denk dran immer auf die gleiche Position zurückkehren wo du vorher warst. Und achte auf den Untergrund, wenn du einmal ausrutschst könnte dich das je nach Gegner dein Leben kosten.“ Er wollte eigentlich direkt loslegen, doch dann viel ihm ein das er unmöglich seine normalen Schläge einsetzten könnte. Wenn er den Kinnharken oder den Schlag von oben anwenden würde, könnte der Schüler durch einen Schlag sterben. Ok es ist sein erstes Training, also bin ich noch nicht so hart in meinen Schlägen. Aber beim nächsten mal werde ich ihn nicht mehr so leicht drannehmen, sonst wird er für immer so ein Weichling bleiben und er wird wahrscheinlich noch nicht einmal Blut sehen können. Der massige Kater schüttelte sich den Schnee vom Pelz und blickte runter zu seinem Schüler. „Also gut, los geht’s!“ Bluttiger spannte seine Muskeln an und musste unterdrücken seine Krallen auszufahren. Es war ein ungewohntes Gefühl für ihn, da er in Kampfsituationen nie ohne Krallen kämpfte. Es ist ein Training, sein erstes Training und auch mein erstes Training also halte ich mich zurück. Bluttiger musste sich ducken, sonst würde er nicht von der Seite schlagen können sondern nur von oben. Los geht’s, ich will hier nicht die ganze Zeit in der Kälte rum stehen! Mit seiner rechten Pfote holte er nach Birkenpfotes Gesicht aus. Sein Schlagradius war noch relativ klein und wenn ein Schlag treffen würde würde er höchstens die Nase des Schülers treffen und nicht das komplette Gesicht. Er schlug noch dreimal in diesem Radius zu, danach schlug er mit der linken Pfote jedoch einmal in Richtung des ganzen Gesichts. Die darauf folgenden Schläge wurden dann wieder so kurz wie die Schläge davor. Ungewiss ob seine Schläge treffen würden schlug er abwechselnd mit der rechten und der linken Vorderpfote zu…..



denkt über seine Schläge nach, geht in Position, schlägt Birkenpfote ohne Krallen
(c) by Fuchspfote

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Fr 9 Okt - 23:04

Birkenpfote

Birkenpfote ließ die Schultern kreisen, deutlich aufgeregt wegen dem Training, ein wenig Angst schien sich ebenfalls durch seinen Körper zu seinem Hirn zu bohren. Die Situation wurde durch Bluttigers Worte leider nicht aufgelockert. Würde er einen Fehler machen, würde er in einem echten Kampf fallen. "Ich kann das, ich schaff das!" Es war schon fast enttäuschend, dass der Kater sich dies immer wieder einreden musste, er sollte nicht so wenig Vertrauen in seinen Mentor haben, immerhin könnte er ihn zu einem starken, ehrenvollen Krieger machen. Letztendlich trieb er die Gedanken fort und konzentrierte sich auf die massigen Pfoten seines Gegenübers, der Blick zwischen Beiden hin und her gleitend. "Ruhig atmen, auf jede Bewegung achten." Die vorher angelegten Ohren spitzten sich nun, er öffnete die Augen weiter, selbst eine Pupillen weiteten sich durch die Konzentration auf die Pranken seines Mentors. "Wird schon schiefgehen."
Bluttiger rief aus, es würde nun beginnen, sofort duckte sich der Mentor auf ungefähr die Höhe Birkenpfotes. Warum war ihm erst nicht bekannt, aber er schüttelte dies ab und strammte die Muskeln, als er die Pfote hob und leicht ausholte, vermutlich in die Richtung seines Gesichtes. Kurz sprang er zurück, dann wieder an die alte Position und erwartete die nächsten Schläge. Wenigstens eins hatte er geschafft. Jedoch war es auf die folgenden Schläge schwerer auszuweichen, diese kamen etwas schneller. Zwar meisterte er dies einigermaßen, da er sich so sehr konzentrierte, dass er sein Umfeld nicht mehr wahrnahm, kam aber im Nachhinein mit seiner Beinarbeit nicht mehr hinterher und stauchelte für einen Herzschlag, ganz zu seinem Nachteil. Die große Pfote seines getigerten Mentors traf ihn ins Gesicht, vor Schreck schien Birkenpfote fast das Gleichgewicht zu verlieren, bohrte aber so gut wie möglich die Krallen in den Boden, um Stand zu halten. Ein kurzes Kopfschütteln seinerseits, um seine Gedanken zu sortieren, dann blickte er zu Bluttiger zurück. "Tut mir leid. Können wir das nochmal probieren?" Er ging dem Thema aus dem Weg, dass es seine Beinarbeit Schuld war und verlagerte sein Gewicht nun auf seine Pfoten, nicht auf seinen ganzen Körper. "Hoffentlich reagiere ich so schneller."

;denkt kurz nach | macht sch bereit | schläft sich anfangs wacker | hängt mit Beinarbeit hinterher & wird getroffen | entschuldigt sich bei Bluttiger
Nach oben Nach unten
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Sa 10 Okt - 0:05


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 22 Monde
» Statur: überdimensional Groß und sehr Muskulös, große Pfoten + Krallen
» Augen: sehr dunkles braun, fast schwarz
» Fell: blutrot, schwarz getigert
» Fellmuster: schwarz getigert, linke Vorderpfote komplett weiß
» Beziehungen: Birkenpfote(Schüler), Dunstwolke(Feind)
Bluttiger

Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

:: Kapitel #1´Post #19❝I walk alone ❞ ::




Birkenpfote sprang immer wieder nach hinten und dann wieder nach vorne. Er stolperte kurz, fing sich kurz kassierte dann jedoch sofort einen Prankenhieb von Bluttiger. Bluttiger hörte sofort auf als Birkenpfote ihn darum bittete. Er überlegte wie er Birkenpfote das ausweichen am besten lehren konnte, für seine Statur. Ganz klar war auf jedenfall das seine Tagticken nichts nützen würden, da er größer und breiter gebaut ist. Bluttigers Entscheidung fiel auf eine Variante die viel Risiko beinhaltet, für ihn, aber wahrscheinlich nicht für Birkenpfote. „Versuche lieber zu den Seiten auszuweichen, das heißt du bewegst deinen Kopf  nach hinten, aber nicht deinen gesamten Körper. Das ist zwar teils riskant, aber da du schnell bist wirst du es schaffen so auszuweichen. Wenn meine Pfote dann vorbeigezogen ist kehrst du wieder mit dem Kopf an die vorherige Position. Denn wenn du sofort an dem Punkt zurück gelangst, wo du vor meinem Schlag warst, kannst du kinderleicht kontern. Wenn du willst kannst du das mit den kontern gleich mal ausprobieren. Doch denke bitte daran das du nur bei weit ausgeholten Schlägen kontern solltest wenn du devensiv kämpfst, bei kurzen Schlägen macht das nämlich keinen Sinn da dein Gegner schneller sein würde. “ Er guckte sich kurz um. Der Himmel war trüb, er konnte keine Raubvögel entdecken. Aber selbst wenn, sie würden sich nicht trauen herunter zu fliegen, da Bluttiger zu groß war. Er guckte sich noch kurz in der weiteren Umgebung um, konnte aber keine Katzen oder andere Feindbilder entdecken. Er hatte von Dachsen gehört, wie die wohl aussahen. Wie auch immer seine Neugier musste noch warten, denn er trainiert immerhin gerade mit Birkenpfote. Erneut ging er in Kampfstellung und duckte sich  auf Birkes Höhe. „Bereitmachen!" er machte eine kurze Pause und gab Birkenpfote die Chance sich bereit zu machen und rief dann das Startsignal aus: „Los geht’s!“ Erneut startete er mit kurzen Schlägen. Danach folgten zwei lange und daraufhin ein mächtiger mit kraft durchzogener Schlag. Hier kannst du gut kontern, Junge nutzt es! Rief er Birkenpfote in Gedanken zu.  



denkt über gute Ausweichtechnik für Birkenpfote nach, entscheidet sich für eine Technik, teilt sie Birkenpfote mit, schaut sich nach Gefahren um, gibt Startsignal, schlägt Birkenpfote ohne Krallen
(c) by Fuchspfote

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Sa 10 Okt - 13:50

Birkenpfote

Es schien dem Schüler ein wenig merkwürdig, lediglich den Kopf nach hinten zu bewegen, anstelle ganz aus dem Weg der Schläge zu springen, aber wenn Bluttiger es sagte, müsste es wohl Sinn ergeben. "Man spart bestimmt Energie, nicht?" Sein Mentor erklärte Kontern, Birkenpfotes Ohren zuckten interessiert. Kontern war für ihn eher interessant, als der direkte Angriff. Er konnte sich bereits denken, dass er es eher mit einer Katze aufnehmen könnte, die ihn offen attackierte. "Den Gegner studieren und genau betrachten, selbst Körperhaltung soll viel über eine Katze aussagen, habe ich zumindest gehört." Er wollte keine unnötigen Fragen stellen und zuckte kurz mit den Schnurrhaaren, betrachtete dann wieder seinen Mentor, der den Blick mittlerweile wieder abgewandt hatte. Warum, wusste Birkenpfote nicht, weshalb er einfach mit den Voderpfoten kurz den Boden knetete und den Grund prüfte. "Hart, aber nicht rutschig. Ob es in der Blattfrische sehr viel einfacher ist, zu kämpfen?" Es war fast, als würde die Härte an seinen Ballen lecken, würde versuchen, sie zu scheuern. Während sein Blick aber zu den Pfoten seines Mentors zurückkehrte, atmete er erneut ein.
"Wie kontere ich am besten? Soll ich etwas riskieren, was ich als Junges mal ausprobiert habe?" Bei den kleinen Spielkämpfen in seiner Jungenzeit hatte er oft verschiedene Techniken ausprobiert, von denen die Schüler erzählt hatten. Darunter war die, zum Kontern zur Seite zu springen und dann auf den Rücken des Gegners zu springen. Ob dies jedoch nun eine gute Möglichkeit war, war die andere Sache, weshalb Birkenpfote den Gedanken ausradierte und sich wieder auf die eigentliche Aufgabe konzentrierte. Kurz machte er sich wieder bereit, Gewicht auf die Pfoten verlagert, damit er einen festen Stand hatte, aus dem er aber schnell Entweichen konnte, und konzentrierte sich wieder auf die Pranken seines Mentors. Die ersten Schläge waren erneut recht einfach zum Ausweichen, schnelle Kopfrückzieher waren tatsächlich weniger schwer, dafür spürte er aber immer wieder den Luftzug, der an seiner Nase vorbeiwisch, als die Pfoten Bluttigers an ihm vorbei flogen. Darauf waren längere Schläge, bei denen der Schüler es nicht verhindern konnte, einen Schritt dabei nach hinten zu weichen, trotz allem vergaß er aber nicht, den Kopf zurück zu ziehen.
Der letzte Schlag schien Bluttiger mehr Zeit zu kosten, er war etwas langsamer, was aber heißen konnte, dass dieser stärker war, vermutete Birkenpfote zumindest. Ihm war bewusst, dass er bei diesem gut Kontern konnte, wusste aber nicht genau, wie er es tun sollte, weshalb er ein wenig unbeholfen nach vorne schnellte und einen schnellen Schlag versuchte. Ob dieser traf, wusste er nicht.

;hört zu | betrachtet kurz Bluttiger | testet Boden | denkt über Kontern nach | macht sich bereit | weicht aus | kontert
Nach oben Nach unten
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Sa 10 Okt - 17:49


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 22 Monde
» Statur: überdimensional Groß und sehr Muskulös, große Pfoten + Krallen
» Augen: sehr dunkles braun, fast schwarz
» Fell: blutrot, schwarz getigert
» Fellmuster: schwarz getigert, linke Vorderpfote komplett weiß
» Beziehungen: Birkenpfote(Schüler), Dunstwolke(Feind)
Bluttiger

Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

:: Kapitel #1´Post#20❝I walk alone ❞ ::




Sein mächtiger Schlag ging ins Leere und Birkenpfotes Schlag traf tatsächlich. Doch sein Schlag kitzelte eher als das er auch nur im geringstem wehtat. „Gut du hast den Moment genutzt, aber dein Schlag war leichter als ein Schmetterling, wir kämpfen hier und sind nicht mehr in der Kinderstube!“ ohne auf eine Reaktion zu warten redete Bluttiger weiter. “Wir machen eine kleine Pause. Dann können wir etwas essen. “ Der massige Kater setzte sich zu dem Ort wo er seine Maus vergrub in Bewegung.  Auf dem Weg redete er weiter mit Birkenpfote: „Nächstes Kampftraining werden wir immer mal wieder ausweichen üben, aber nach der Pause lehre ich dich erstmal die Grundlagen des Schlagens!“ er beendete den Satz als er ankam und grub die Maus mit zwei schnellen Schauflern aus. Dann biss er genüsslich in die Beute. Wenn er weiterhin so weichlich ist, werde ich ihm nie was beibringen können. Aber in welche Richtung soll ich ihn trainieren? Für offensives Training ist er zu klein und weichlich. Wenn ich ihn offensiv ausrichte müssten seine Schläge härter werden. Wenn er ihn wieder rum deffensiv ausrichten würde, wäre es fraglich ob er genug einstecken könnte, fürs kontern war er auf jedenfall perfekt gemacht. Abwarten wenn ich gleich mit ihm Offensivtraining mache werde ich es sehen. Danach werde ich mich entscheiden. Hoffen wir einfach mal das ich mit dem Buben überhaupt was anstellen kann, oh lieber SternenClan !



beginnt mit Pause, geht zur Beute, redet dabei mit Birkenpfote, buddelt Beute aus, isst, denkt über Birkenpfotes Ausrichtung nach
(c) by Fuchspfote

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Sa 10 Okt - 18:36

Birkenpfote

Zwar konnte Birkenpfote seinen Mentor treffen, aber der Schlag war nicht stark gewesen. Keinesfalls hatte er Angst gehabt ihn zu verletzten, eher Angst, ihn überhaupt nicht zu treffen. Er konnte es sich selbst kaum erklären, immerhin könnte er Bluttiger vermutlich niemals auf irgendeine Weise verletzten. "J-Ja, Bluttiger. Ich strenge mich nächstes Mal mehr an." Kurz legte er beschämt die Ohren an und lockerte die Schultern, nachdem die Pause angekündigt wurde. Dass er Hunger hatte, konnte er nicht sagen. Stumm trabte er auf seine Maus zu und grub sie ein wenig lustlos aus dem Boden aus, sich darauf neben der Beute hinlegend. Seine halbe Aufmerksamkeit lag Bluttiger, die andere galt seiner Maus, die er anstarrte und mit seiner Pfote an dem Mäuseschwanz herumzog. Da er aber die Beute nicht verschwenden wollte, nahm er kleine Bissen und kaute lange auf ihnen herum, den Blick über das große Erdgebiet wandern lassend.
"Ich sollte einfach härter Schlagen. Verletzen werde ich Bluttiger so oder so nicht, egal wie hart ich schlage. Ich muss ihn einfach überzeugen, dass ich nicht so schwach bin, wie ich aussehe. Aber bin ich überhaupt stark? Liegt mir das Kämpfen?" Ein kurzes Seufzten, ein weiterer Bissen an seiner Maus und und langes Blinzeln, bevor er den Blick zurück zu seinem Mentor wandte und das Maul zögernd öffnete. Eine Weile lag er mit geöffnetem Maul da, aber eine Frage wollte nicht über seine Zunge rollen, weshalb er genervt von sich selbst zurück auf die Beute blickte und diese so intensiv anstarrte, als würde er von ihr Fragen verantworten.

;entschuldigt sich | antwortet Bluttiger | gräbt Maus aus und frisst sie langsam | denkt nach | will etwas sagen, kann es aber nicht
Nach oben Nach unten
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Sa 10 Okt - 19:07


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 22 Monde
» Statur: überdimensional Groß und sehr Muskulös, große Pfoten + Krallen
» Augen: sehr dunkles braun, fast schwarz
» Fell: blutrot, schwarz getigert
» Fellmuster: schwarz getigert, linke Vorderpfote komplett weiß
» Beziehungen: Birkenpfote(Schüler), Dunstwolke(Feind)
Bluttiger

Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

:: Kapitel #1´Post#21❝I walk alone ❞ ::




Nach seinem kurzem Gebet blickte er wieder von den Sternen herab zu Birkenpfote. Er guckte nur im Augenwinkel zu Birkenpfote und wollte seinen Blick auch eigentlich direkt wieder abwenden, aber Birkenpfote guckte ihn kurz mit offenem Maul an und starrte dann auf seine Beute zurück. Hat er mich jetzt die ganze Zeit angeguckt?! Bluttiger wurde leicht zornig als er bemerkte das Birkenpfote mit dem offenem Maul etwas sagen wollte. Du bist jetzt kein Junges mehr, sondern ein Schüler, hast du jetzt sogar Angst zu sprechen, du Weichling! „Was willst du? Warum starrst du mich an? Sprich doch mit mir, sonst kann ich dir nicht helfen!“ Sagte er schon enorm grob, lies sich seine minimale Wut aber nicht anmerken.(sorry für den kurzen Post aber mir fällt nicht  mehr ein owo)



blickt in die Sterne, bemerkt Birkenpfotes starren, spricht grob zu Birkenpfote
(c) by Fuchspfote

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   So 11 Okt - 12:11

Birkenpfote


Als er den letzten Bissen seiner Maus abriss, starrte er noch immer stumm auf diese. Er traute sich nicht, Bluttiger zu antworten, als er ihn dazu aufgefordert hatte. Die Frage, die ihm im Kopf schwirrte, war sehr riskant. Ein kurzer Seufzer rollte über die Lippen des Schülers, bevor er dieses Mal tatsächlich die Frage stellte. "Hast du schon eine Katze g-getötet? Wenn ja, tut es dir Leid?" Die Frage hatte er sich schon öfter gestellt, wie war es, wenn man eine Katze tötet? Immerhin streicht man sie aus dem Leben, man ruiniert vielleicht sogar den Ruf und nimmt einem Clan einen Krieger. Das Gesetz der Krieger verbat es, eine Katze zu töten, wenn dies nicht unbedingt nötig war. Hatte er jedoch schon einmal jemanden getötet? Birkenpfote war bewusst, dass dies eine persönliche Frage war, aber er wollte es dennoch wissen. Eigentlich flogen noch viel mehr Fragen in seinem Kopf herum, aber diese wollte er nicht alle auf einmal stellen, dass wäre um weiteres unhöflicher. Er schob die Mausreste beiseite und blickte nun Bluttiger mitten ins Gesicht, er wollte stärker wirken, nicht wie der Schwächling, der er teils war, der sich nichts traute. Seinen Augen ging er jedoch aus dem Weg.

;traut sich erst nicht, zu antworten | stellt Frage | denkt nach | schaut Bluttiger an

so kurz aargh
Nach oben Nach unten
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   So 11 Okt - 14:25


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 22 Monde
» Statur: überdimensional Groß und sehr Muskulös, große Pfoten + Krallen
» Augen: sehr dunkles braun, fast schwarz
» Fell: blutrot, schwarz getigert
» Fellmuster: schwarz getigert, linke Vorderpfote komplett weiß
» Beziehungen: Birkenpfote(Schüler), Dunstwolke(Feind)
Bluttiger

Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

:: Kapitel #1´Post#22❝I walk alone ❞ ::




Birkenpfote schien trotz seiner Aufforderung noch nervös zu sein, rückte jedoch endlich mit der Sprache raus. Seine Frage jedoch erschreckte Bluttiger zutiefst, noch nie wurde ihm so eine Frage gestellt. Kurz blitzte in seinen Augen Reue für seine Opfer auf doch in sekundenschnelle weiteten sich seine Augen wieder in purer Entschlossenheit. Er wusste erst nicht was er antworten sollte, er wusste ja noch nicht genau wie die Katzen hier mit dem Tod oder Mord umgingen. „Nicht nur eine.“ Gab er ehrlich zu. „Wenn man für den Clan lebt kommt man manchmal nicht drum herum. In der Schlacht gegen den Schatten-Clan ist eine leopardene Kätzin gefallen, ich meine mich an ihren Namen zu erinnern.“ Er senkte seinen Blick und kniff die Augen zusammen,  dann sprach er weiter. „Leopardenwind, sie ist durch mich gefallen.“ Er schüttelte sich kurz und strahlte nach außen Entschlossenheit aus, innen jedoch zerfraß ihn dieser Moment, da er es hasste über seine Gefühle und Gedanken zu reden, es beunruihgte ihn sehr und er fühlte sich mehr als unwohl. Mit gewohnter Entschlossenheit sprach er weiter: „Ich habe es für den Clan getan und ich bin Stolz drauf!" oder nicht? fragte er sich selbst."Wenn ein Krieger dem Clan dienen soll, tut er das so am besten. Außerdem ist Eichenschild ebenfalls gefallen, weshalb ich liebend gerne noch zwei von diesen reudigen Schatten-Clanern zerfetzt hätte!“ sein letzter Satz endete in einem leisem fauchen. Er zögerte kurz, ob er etwas über seinen schlimmsten Mord erzählen sollte, entschied sich dann jedoch dagegen, wenn er je jemanden davon erzählen würde, würde er vertrieben werden. Ein weiteres mal. Es tut mir leid Kleiner, ich hoffe da oben geht es dir gut!



erschreckt über Birkenpfotes Frage, antwortet zu Birkenpfote.
(c) by Fuchspfote

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   Sa 17 Okt - 16:34

Birkenpfote
//out: wieder da


Überraschung, Stolz, ein wenig Angst, Panik, tausende Synonyme für diese Wörter. Alles zeigte sich auf dem Gesicht des jungen Schülers, schwirrte durch den Kopf des braunen Katers. Er hätte Mäuseschwänze dafür verwettet, dass Bluttiger ihm nicht antworten würde. Niemals, nie. Und doch hatte er ihm eine ausführliche Antwort gegeben. Birkenpfotes Ohren drehten sich nach außen, bevor er kurz einen Dank miaute, aber noch immer den Punkt zwischen Bluttigers Augen fixierte. Was ihn jedoch dazu brauchte, ungewollt auf dem kalten Boden zu rutschen, war die Aussage, dass er Stolz auf den Mord an Leo-..? Leopardenwind? war. Konnte man auf Mord stolz sein? War es ein gutes Gefühl, dass Leben einer, nein, mehrerer Katzen auf den Schultern zu tragen? Für Birkenpfote nicht, für Bluttiger vielleicht. Sein Mentor hatte Entschlossen gewirkt, man hatte den Stolz kurz in seinen dunklen Augen blitzen sehen. Oder war es etwas anderes gewesen? Stolz? Das Gefühl vom Bereuen? Respektvoll neigte der getigerte Kater vor dem Roten den Kopf. Das Fauchen, welches dieser am Ende nicht verhindern konnte, hatte den Schüler zwar erschreckt, aber er konnte es verstehen. Dadurch, dass Eichenschild gefallen war, verspürte auch er den Zorn und die Trauer, die im Lager herrschte, war mächtig niederschlagend. Kurz wanderten seine Gedanken zu Tonpfote. Was sie wohl gerade machen würde? Trainieren? Oder waren sie auch in einem Gespräch, welches so relevant war, wie dieses hier? und Nachtpfote, war sie noch immer am schlafen? Kurz zuckte er amüsiert mit den Schnurrhaaren, bevor er sich erhob. "Können wir weiter trainieren?" Er wollte dieses Thema verwerfen, es hatte ihn mehr geschockt, als er vermutet hatte.

;hört zu | denkt nach | bedankt sich bei Bluttiger | denkt kurz an Tonpfote und Nachtpfote | steht auf | fragt etwas
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Großes Erdgebiet   

Nach oben Nach unten
 

Großes Erdgebiet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Großes Erdgebiet
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» habe meine große Liebe vergrault........
» [Epic] Imperiale Großschiffe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WindClan Territorium-