Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Steinhaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 24  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Steinhaufen   So 16 März - 6:35

das Eingangsposting lautete :

In diesem Bereich sind sehr viele Steine, auch größere, auf denen man gut das Klettern üben kann. Das ist der Grund, weshalb Mentoren des Öfteren mit den Schülern hierher kommen. Außerdem trainieren sie manchmal, wenn die Schüler schon erfahren sind, hier das Kämpfen, da es aufgrund des Bodens anspruchsvoller ist.
Ansonsten ist das ein sehr karger Ort, an dem man kaum etwas machen kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   So 25 Mai - 8:19

SILBERPFOTE

Sie lauschte ihrem Mentor und wusste, dass er recht hatte. Als er sagt, sie würden jetzt ins Lager gehen, spürte sie einerseits Enttäuschung und andererseits Freude auf ihr warmes Nest und Kieferfeder. Bei dem Gedanken an ihn schnurrte sie und folgte Steinpelz mit raschen Schritten zurück ins Lager.

zum FC-Lager
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Fr 13 Jun - 15:36

Der Stein hat es verdient


»cf: FlussClan-Lager

Wütend kam Wolfspfote am Steinhaufen an. Normalerweise kletterte er immer auf dessen Spitze, um von dort aus alles überblicken zu können. Dort oben hatte er auch seine Ruhe, aber heute musste er einfach nur seine Wut an den harten Steinen hier ablassen. Wütend jaulend fuhr er die Krallen aus und bearbeitete den Felsen vor sich. Gleichzeitig schliff er dazu seine Krallen, allerdings musste er wirklich aufpassen, dass er sich die Krallen nicht zu sehr abschliff. Das Mondlicht schien auf seinen Pelz und ließ ihn wie einen Geist wirken. Aber Wolfspfote hatte nur etwas anders im Sinn: in dem Felsen erschien das Bild von Moosstern und dann das Bild dieser Streunerin. Abwechselnd schlug er mit seinen Pfoten auf diesen Stein, in der Hoffnung, diese Bilder zu zerkratzen. Schließlich erschien Federpfotes Bild. Er stoppte und sah sich diese Vorstellung genauer an. Er fantasierte, am liebsten hätte er auch ihrem Bild seine Krallen übers Gesicht gezogen. Doch irgendwas in ihm hielt ihn davon ab. Er hielt inne, seine Krallen fuhr er wieder ein und sein vor Wut gesträubtes Fell glättete sich wieder. Langsam kroch ein kleiner Schmerz seinen Beinen hinauf, es rächte sich, dass er mit den Pfoten auf den Stein eingeschlagen hatte. Er schloss die Augen, ignorierte den Schmerz und dachte nach. In seinem Clan hatte scheinbar wirklich jede Katze verrückt geworden. „Nehmen wir doch einfach jeden räudigen Streuner auf!“ ahmte er Moosterns Stimme nach. Wütend sah er zum Himmel. Das konnte doch nicht das sein, was der Clan wollte, oder? Was der SternenClan wollte? Seufzend und immer noch frustriert sprang er auf den niedrigsten Felsen des Steinhaufens und rollte sich dort ein. Mit ausgefahrenen Krallen schaffte er es, irgendwann ein zu schlafen. Doch irgendwann wurde er geweckt. Es war der Schrei einer Eule, der ihn hochfahren ließ. Er war wirklich eingeschlafen? Die Wut wurde von leichter Panik abgelöst. Er sprang sofort von diesem Felsen hinunter und rannte zurück zum Lager. Doch er stolperte auf dem Weg dorthin immer wieder, die Schmerzen in seinen Vorderpfoten waren zu stark. Seine Ballen waren etwas aufgerissen, was die ganze Sache nicht gerade besser machte. Er hatte keine Angst vor Eulen, aber vor Moossterns Urteil, sollte er merken, dass er die Nacht nicht m Lager verbracht hatte.

gt: FlussClan-Lager«


I'm sexy and i know it!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 30 Jul - 21:54

#Schattenblick

cf: Lager

Er rannte in einem normalen Tempo, nicht zu schnell und nicht zu langsam eben. Die größeren Stein umrundete er, bis er schließlich an einer Stelle angekommen war, an der nur kleinere waren, bei denen man nur aufpassen musste, dass die spitzen sich nicht in die Ballen bohrten.
Das war anspruchsvoll, auch für Krieger, besonders bei Ablenkung und vor allem in einem Kampf. Und genau das war der Grund, weshalb Schattenblick diesen Ort ausgewählt hatte.
Er fegte mit seinen Pfoten ein paar Steine beiseite und setzte sich dann, darauf bedacht, sich genau dorthin zu setzen, wo er die Steine eben entfernt hatte. Er hatte einfach keine Lust darauf, ausgerechnet am Hintern eine Verletzung zu haben. Die Vorstellung allein, sich die Wunden dann auch noch von Feuerschweif behandeln lassen zu müssen, ließ ihn besonders vorsichtig werden.
Er hielt ja nicht viel von der Heilerin, auch den Heilerschüler mochte er nicht besonders. Aber das war es nicht, weshalb er nicht zu ihnen gehen wollen würde, sondern einfach die Stelle, die er sich begaffen und anfassen lassen müssen würde, war ihm unangenehm.
Wie auch immer, er sah sich in der Gegend um, auch wenn es nicht viel zu sehen gab und er sowieso jede Einzelheit kannte, und wartete auf Wolfspfote. In Gedanken ging er die Übungen durch, die er mit dem machen wollte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 30 Jul - 22:22

Glanzfrost
<--- FC Lager
Glanzfrost kam schnaufend an ihrem Ziel an. Auser Puste atmete sie tief ein und wieder aus. Ihre Gelenke schmerzten nun ziemlich doll. Sie legte sie auf die Seite und atmete schwer. Zu viel Anstrengung für die alte Katze an einem Tag. Ihr Herz fing an ein ungleichmäßigen Rhytmus anzunehmen und ihre Brust fing an zu stechen. Sie machte einen Bückel und gab schmerzende Stöhngeräusche von sich. Sie wollte aber noch nicht in den SternenClan, doch was sollte sie tun. langsam begann sie nun auch noch zu zittern und sie musste husten, was erneut ein Stechen in der Brust aufbrachte. Irgendwer... hilfe... ich brauche... hilfe...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 30 Jul - 22:46

#Schattenblick

Er war gelangweilt und sah sich mit ausdruckslosen Augen um, als er ein Schnaufen hörte und seinen Kopf in die entsprechende Richtung drehte. Im ersten Moment dachte er, das sei sein Schüler, der einfach keine Ausdauer mehr besitze, doch dann erkannte er die Älteste, Glanzfrost. Was machte sie denn hier? Nicht einmal in Begleitung eines Kriegers war sie.
Erst wollte er sie ignorieren, doch dann gab sie Schmerzlaute von sich und machte einen Buckel, sodass der Krieger wohl oder übel zu ihr gehen musste.
Genervt machte er sich auf, bis er bei ihr ankam und sie dann mit einem kalten Ausdruck in den Augen ansah.
"Was machst du denn hier, Glanzfrost? Du solltest doch wissen, dass du längst nicht mehr so sexy knackig und fit bist wie in deiner Kriegerzeit. Leg dich hin und warte, bis du wieder halbwegs normal atmen kannst. Dann gehst du sofort wieder ins Lager zurück und bleibst dort auch. Oder brauchst du jemanden, der dich wie ein Junges bewacht?"
Er wusste, dass es respektlos war, aber was sollte Glanzfrost auch dagegen tun, so wie sie grad da stand. Wenn man das noch als stehen bezeichnen konnte.
Außerdem war er wütend, dass sie gerade dabei war, das Training mit Wolfspfote zu stören und da konnte er durchaus mal überreagieren.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 30 Jul - 23:01

Glanzfrost
Schwer atmend blickte Glanzfrost zu dem Krieger hinauf der Schattenblick war. Ihre Augen verrengten sich zu Schlitzen als er sie so ungehobelt ansprach. "Wer oder was denkst du, bist du? Ich bin immer noch sexy aber nicht mehr so fit! Und ich lege schon fals du es nicht siehst!", konterte sie scharf und verdrehte die Augen. "Die Jugend heutzutage erweist au...!" Sie wollte ihren Satz gerade beenden als erneut ein Stechen in ihrer Brust aufkam und sie die Krallen reflexartig ausfuhr und sie konnte nur einen erstickten Schrei von sich geben. Ihre Augen wanderten erneut zum Krieger, diese hatte sie gerade eben bei den schmerzen geschlossen gehabt. "Willst du nur wie der letzte Baum Wurzeln schlagen oder mir nun das Leben retten, kleiner knackiger grieger des Waldes", fauchte sie scharf.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 30 Jul - 23:39

Wolfspfote

cf: FlussClan-Lager

Nach gefühlten Stunden kam Wolfspfote endlich am Steinhaufen an. Immerhin stand die Sonne bereits hoch am Himmel, also war es schon relativ spät für eine Trainingssession, und wie Wolfspfote bemerkte auch schon ziemlich heiß. Naja, noch hielt er sich in den Schatten am Rand des Areals, in Eile war er nicht. Er wollte sich rächen, an Schattenblick, der ja in letzter zeit nichts besseres zu tun hatte, als seinen Schüler zu vernachlässigen. Und jetzt wollte er Druck machen? Nicht mit ihm. Der junge Kater blieb abrupt stehen, als er Glanzfrost bei Schattenblick sah. Was wollte denn die alte Schabracke hier? Nach ihren Zustand zu urteilen ging es ihr nicht gut. Hochmütig und mit einem prüfenden Blick besah sich der Schüler der Lage. War sie nun am abkratzen? Dann hätte er eine Aufgabe weniger: Wenn Glanzfrost starb war nur noch Silberauge im Ältestenbau, um die er sich kümmern müsste und die Alte würde sicher auch bald den Löffel abgeben. Ohne etwas zu unternehmen wartete er noch. Nicht das ihn noch jemand sah und er womöglich noch helfen musste, den alten Flickenteppich ins Lager zurück zu schleifen. Doch dann war es ihm zu langweilig und er trat aus den Schatten, noch immer machte er keine Anstalten, sich zu beeilen. Als wäre nichts besonderes im Gange trabte er auf die beiden Katzen zu. Gespielt verwirrt, aber überzeugend, sah er Schattenblick und dann Glanzfrost mit hochgezogener Augenbraue an. Anscheinend war sein Mentor auch nicht gerade erfreut darüber, dass er der ältesten helfen müsste. „Was ist hier los?“ fragte er gespielt interessiert, noch fielen seine Schauspielerischen Fähigkeiten nicht auf. Abwartend setzte sich der Schüler und wartete auf eine Erklärung und mögliche Anweisungen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Do 31 Jul - 0:41

#Schattenblick

Als sie fragte, wer er dachte zu sein, zuckte er erst nur mit den Schultern und sagte schließlich: "Jedenfalls keine Älteste, die um Luft ringend am Boden liegt und sich für sexy hält."
Als sie ihre Augen schloss, mitten im Satz abbrach und offensichtlich wieder Schmerzen hatte, betrachtete er sie ausdruckslos. Mindern konnte er die Schmerzen sowieso nicht.
Nach einer Weile waren diese anscheinend wieder halbwegs verklungen und sie fauchte wieder rum. Der Krieger verdrehte seine Augen und antwortete: "Von wollen brauchen wir nicht reden, das tu ich sowieso nicht."
Er wollte weitersprechen, als sein Schüler kam und fragte, was los sei. Schattenblick sah ihn an und meinte: "Glanzfrost ist aus dem Lager gerannt und sieht jetzt ein, dass sie zu alt dafür ist."
Sein Blick fiel auf die Kätzin. "Nicht wahr?"
Er zuckte abermals mit seinen Schultern. "Ich fürchte, wir müssen sie wie ein ausgebüchstes Junges wieder zum Lager tragen, gehen scheint sie ja nicht mehr zu können."
Einen Moment lang dachte er daran, die Älteste einfach liegen zu lassen, mit seinem Schüler zu trainieren und dann, bei ihrer Rückkehr, Glanzfrost mit zu nehmen.
Aber dass sie derzeit keine Ruhe hätten, konnte er sich jetzt schon denken, also blieb ihnen wohl nichts anderes übrig, als sie zurück zu tragen.
An Wolfspfote gewandt meinte er: "Wir tragen sie zurück und kommen dann wieder hierher, vielleicht schaffen wir noch ein paar Kampftechniken."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Do 31 Jul - 9:33

Glanzfrost

Glanzfrost musterte Schattenblick kalt. "Jaja, schon kapiert", fauchte sie und musste sich erneut Krümmen. Und bitte macht schnell, flehte sie in Gedanken. Klar, sie hatte zwar eh nicht mehr so lange zu Leben, aber sie wollte den Rest davon noch genießen. Dazu war ein Leben doch da, oder etwa nicht? Wolfspfote hatte Glanzfrost ignoriert, er war eh immer so ein Kater der sich nie um die alten Katzen gekümmert hat. Mal schauen was aus ihm wird wenn er mal so alt ist. Vielleicht wird er ja vorher noch irgendwo an irgendwas sterben, was wahrscheinlicher für sie klang. Glanzfrost beschleunigte ihre Atemzüge und krümmte sich nochmals.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Do 31 Jul - 11:52

Wolfspfote

Der Schüler hob eine Augenbraue. Die Älteste Tragen? So weit kam es noch! Sie war allein hier her gekommen, da konnte sie ja wohl auch wieder allein zurück, oder? Etwas genervt sah er die kratzbürstige Alte an. Wieder kam er nicht zu seinem Training und wieder war ein Erwachsener dran Schuld. Er rollte die Augen, wahrscheinlich dachte sein Mentor gerade das Gleiche. Können wir sie nicht einfach liegen lassen? Sie macht's eh nicht mehr lang... Doch statt dessen nickte der Schüler nur entrüstet und gesellte sich neben die Älteste. Rein körperlich hätte er Glanzfrost sicherlich tragen können, doch er weigerte sich seine Zähne in ihr zerzaustes Fell zu rammen, welches zumal auch noch nach Mäusegalle roch. Was hatte sie getan, sich darin gewälzt? Aber stützen dürfte drin sein, oder? Er trabte neben sie und stemmte vorsichtig seine Seite in ihre, sodass sie nicht fallen würde. Sein Blick wanderte wieder zu Schattenblick. „Können wir?“ fragte der Schüler, wieder voller Elan [Sarkasmus!]. Je eher sie die Alte hier weggeschleppt hatten, desto eher würden sie vielleicht doch noch zum Training kommen. Innerlich hoffte Wolfspfote, dass er mal nicht so werden würde, wie die Ältesten des Clans. Lieber würde er sich vorher selber umbringen, als sich im Clan durchfüttern zu lassen. Soweit kam es noch!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Fr 1 Aug - 23:00

#Schattenblick

Er sah Glanzfrost kalt an und war sogar froh darüber, dass die Schmerzen verhindern zu schienen, dass die Älteste mehr sagte, denn so hielt sie wenigstens ihren Mund.
Als er seine Augen von der Ältesten zu seinem Schüler wandern ließ, wusste er, dass dieser ebenso genervt von ihrem Auftauchen war. Was musste sie auch ausgerechnet jetzt und hier her kommen? Hätte sie nicht den Bach wählen können? Irgendwelchen anderen Katzen auf den Sack gehen können?
Aber nein, natürlich nicht, ausgerechnet hier musste sie erscheinen. Wie gerne hätte er das restlichen bisschen Leben aus ihrem Körper gepresst, doch so kalt war nicht einmal er, dass er das tun würde.
Ob das bei Wolfspfote so war, konnte er nicht einschätzen, aber vorstellen könnte er es sich. Was ihn nicht einmal wundern würde. Aber wie auch immer, es war ja die Schuld von Glanzfrost, wie er fand.
Als Wolfspfote an die Seite von der Kätzin ging und sie stützte, war Schattenblick noch immer in Gedanken versunken gewesen, und er jetzt kam ihm die Idee, dass sie sie möglicherweise nicht einmal tragen mussten.
Brillanter Gedanke von Wolfspfote, das musste er ehrlich zugeben. Aber loben würde er ihn nicht dafür, das käme wohl ein wenig blöd.
Was sollte er da auch sagen? "Hey, Wolfspfote, super, dass du daran gedacht hast, sie nicht zu tragen, sondern zu stützen! Ehrlich, da wäre ich nicht drauf gekommen!" Nein. Lächerlich.
Jedenfalls ging er an die anderen Seite von der Ältesten und nickte dann. "Ja, wir können."
Langsam ging er vorwärts, Richtung Lager. Bis sie ankommen würde, würde ja eine halbe Ewigkeit vergangen sein.

tbc: Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Sa 2 Aug - 19:10

Glanzfrost

Glanzfrost hätte zwar nicht gedacht das Wolfspfote mithelfen würde sie zu stützen, aber, naja, er tat es wenigstens, Schattenblick ebenfalls. Zwischen den zwei Katern bewegte sie sich fort, in Richtung des Lager. Ob es ihr wohl besser gehen würde? Die Antwort lag in den Pfoten des SternenClans und die der Heilerin. In Stille hoffte sie darauf, sie hatte gerade nichts zu tun, doch wenigsten musste sich Glanzfrost jetzt nicht mehr krümmen. Das war doch ein gutes Zeichen, oder etwa nicht? Hoffentlich ja, sie wollte einen ruhigen Tod sterben, keinen schmerzhaften. Sie wollte in voller ruhe zu ihrer Familie, zu ihren Freunden. Doch ihre Familie hier, diese wollte sie so schnell auch nicht verlassen. Wenigstens noch ihre "Ziehenkel" falls es soweit kommen würde, diese wollte sie noch sehen. Auch wenn sie vom SternenClan hinab sehen könne, auf der Welt war es eben am schönsten.

---> Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Di 5 Aug - 12:42

Wolfspfote

Wolfspfote sah zu seinem Mentor, als er diesen scheinbar aus seinen Gedanken gerissen hatte. Eigentlich war er nicht der Typ von Kater, den das interessierte, aber aufgrund des komischen Verhaltens seines Mentors sah er in verwirrt an. Gerade rutschte ihm die Frage raus, doch noch im rechtzeitigen Moment konnte er sich fangen. Mit Schattenblick auf der anderen Seite von Glanzfrost war es viel einfacher, zurück zum Lager zu schleppen. Wolfspfote konnte allerdings immer noch nicht verstehen, warum diese alte Schabracke ausgerechnet hierher gelaufen war. Hatte sie keinen anderen, den sie nerven konnte? Der SternenClan wollte anscheinend nicht, dass er seinen Kriegernamen erhielt. Stattdessen kam er wieder nicht zum Training und würde wahrscheinlich ewig Schüler bleiben. Mit ausgefahrenen Kralen brachte er die alte Kätzin ins Lager zurück, bei jedem Schritt riss er unbemerkt ein Grasbüschelchen aus dem Boden. So konnte man auch trainieren...


Tbc: FlussClan-Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Fr 22 Aug - 15:06

(Namenlos) *First Post after holiday*

cf: irgendwo
Die eigentlich noch so junge Kätzin schleppte sich immer mühsamer über die Landschaft. Sie keuchte bei jedem Schritt und die Kruste des Schlammes auf ihrem Pelz lies kaum ausmachen, was seine ursprüngliche Farbe gewesen war.
Allerdings konnte man sehr wohl ausmachen das sie trächtig war. Und zwar hochschwanger.
Die Schritte der Pfoten auf dem steinigen Grund wurden langsamer, während die Kätzin versuchte über einen großen Stein zu kraxeln, der ihr den Weg versperrte. Lange Zeit hatte sie nicht gewusst, wo sie war, war orientierungslos in der Gegend herumgewandert. Keine Ahnung woher sie kam, wohin sie ging. Sie hatte es schon aufgegeben sich zu erinnern; doch irgendwas an diesem Ort kam ihr bekannt vor, trieb sie vorwärts.
Die Katzengerüche hier erinnerten sie an Anstrengung, an Kampf. Aber keiner auf Leben und Tod, wie sie es so oft in letzter Zeit bestreiten hatte müssen. Und sie hatte verloren...
Sie hatte sich selbst verloren; das war eigentlich das Schlimmste an der ganzen Sache.
Ihre müden grau-grünen Augen hoben sich zum fast Wolkenlosen Himmel, der immer dunkler wurde. Erst als eine Maus an der geschändeten Kätzin vorbeihuschte, senkte sich der helle Kopf wieder. Die Maus huschte so dicht vorbei, als ob sie wusste, dass die Kätzin keine Kraft würde aufbringen können, um auch nur einen Muskel zur Jagd zu verwenden. Sie fokussierte alle Kraft aufs weiterkommen. Was für eine Beleidigung!
Doch darüber konnte sich die erstaunlich große Kätzin deren Haltung mal äußerst elegant gewesen sein musste, keine Gedanken mehr machen. Ein Schritt, noch ein Schritt...
Sie wusste nicht, wie lange sie das noch durchhalten würde; warum sie das überhaupt durchhielt.
Doch der Instinkt zu überleben und der Instinkt das es hier doch Irgendjemanden geben musste der ihr half. Oder der ihr ein gnadenvolles Ende bescherte. Der Instinkt, dass es hier etwas gab, dass sie früher einmal Sicherheit genannt hatte. Wann früher gewesen war? Sie wusste es nicht.
Doch sie würde sich weiterschleppen so lange sie ihre Pfoten trugen. Namenlos und hoffnungslos.
gt: FlussClan- Lager
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   So 7 Sep - 21:19

Silberauge

cf: FlussClan-Lager

Das Wasser, welches haufenweise vom Himmel hinunterkam, hatte sich in ihrem dicken, verfilzten Fell eingenistet und zog sie praktisch bei jedem Schritt weiter nach unten, was ihren Knochen absolut nicht gut tat. Der Matsch an ihren Pfoten drosselte ihr eh schon langsames Tempo abermals, aber die alte Kätzin sah es gelassen. Sie hatte es nicht nötig, sich in ihren letzten Stunden noch zu ärgern. Bei jedem Schritt wurde der Schmerz in ihrer Brust stärker, aber die Kätzin ertrug den Schmerz tapfer. Es war ja nicht das erste Mal und sie war schließlich eine Kriegerin... im herzen. Am Steinhaufen angekommen blickte sie mit ihrem noch funktionierenden Auge nach oben in den Himmel. Die Wolken hatten die Sicht auf ihre Ahnen blockiert, aber wer musste sie denn schon sehen? Für Silberauge zählte es nur, dass sie da waren. Vor Schwäche brach sie zusammen, als weitere Tropfen ihr Fell trafen und sie so zu Fall brachten. Sie konnte nicht mehr. In wie viele Schlachten hatte sie für ihren Clan gekämpft? Wie oft hatte sie das Gesetzt der Krieger gebrochen, als sie sich mit Kranichsturm traf? Wie viele Jungen hatte sie schon aufwachsen sehen? Wie viele Wunden hatte sie aus Kämpfen davongetragen. All das zählte jetzt nicht mehr. Ihre Atmung ging immer schwerer, bis nur noch ein Röcheln zu hören war. Am Himmel begannen die Wolken damit, an einer Stelle aufzureißen. Sie war nur sehr klein und lag weit in der Ferne, doch für Silberauge reichte es. Ein Stern funkelte, als wolle er auf sich aufmerksam machen und ihr den Weg durch diese graue Wand aus Wolken zeigen. Lächelnd sah sie nach oben, mit der letzten Kraft hatte sie ihren Kopf gehoben, um dem Licht näher zu kommen. Auf einmal wurde alles ganz leicht: sie hatte keine Schmerzen mehr, ihre Sorgen fielen von ihr ab. Lächelnd senkte sich ihr Kopf, ihr noch funktionierendes Auge schloss sich vor Freude, einzelne Tränen traten über ihre Lider. Mit dem Stern als ihr letztes Bild dieser schrecklichen und doch schönen Welt wollte sie auf ewig in ihrem Herzen tragen. Der Regen spülte diese Weg und kühlte den Körper der silbergrauen Kätzin ab, wie an jenen Sommertagen, an denen sie sich nach einem kühlenden Bad im Bach gesehnt hatte. Ihr letzter Weg hatte begonnen, bei den ersten Sonnenstrahlen, die auf ihren Körper fielen, war ihre Seele bereits beim SternenClan.

Spoiler:
 


I miss you
Baby close your eyes
Let's meet
In our dreams tonight
~BLESSTHEFALL

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 8 Okt - 17:55






← Lager


Glanzfrost tappte mit sanften Schritten den Weg entlang, der Regen war nur ein fernes, nach und nach tropfendes Geräusch, welches mehr als ein nichts war. Der nasse Klumpen, welcher mal ihr Schweif war, war von Regen getränkt, die Augen der Ältesten wurden dunkel und trübe als sie den silbergrauen Pelz einer Kätzin sah, Tränen bildeten sich in den Augen der immer näher tretenden Katze, als sie vor dem Geschöpf am Boden stehen blieb, kullerten diese auf den sowieso schon nassen Boden, völlig entmutigt kauerte sich Glanzfrost neben Silberauge, welcher wie zu schlafen schien, doch trotzdem eiskalt war und sich bei der kleinsten Berührung leblos anfühlte. Sie war nun an einem besseren Ort, doch der silbernen Kätzin zerbrach es das Herz, eine so loyale Katze, wie Silberauge nun für eine Zeit lang nicht sehen würde. Niedergeschlagen und so traurig wie der Regen wirkte, steckte Glanzfrost ihre stumpfe Nase in den verfilzten Pelz von der verstorbenen Katze, sie schloss die Augen und dachte an die schöne Zeit mit ihr.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Leuchtregen
Krieger

Anzahl der Beiträge : 517
Anmeldedatum : 09.09.14
Alter : 15
Ort : In Letos Keller!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 8 Okt - 18:55

Bernsteinkralle



-> FC Lager

Der nussbraune Kater bahnte sich einen Weg durch den Schlamm. Langsam näherte er sich Glanzfrost. Das könnte er riechen, ihr Geruch wurde mit jedem Schritt stärker. Nach einer Weile Pfotenmarsch gerieten zwei graue Pelze in sein Blickfeld. Der eine Körper hebte und senkte sich. Der andere lag nur leblos auf der nassen Erde. Bernsteinkralle beschleunigte seine Schritte und kam kurz vor den beiden Katzen zum stehen.
Es warSilberaugedie nun im SternenClan jagte. Glanzfrost kauerte neben ihrer toten Baugefährtin. Glanzfrost, du tust dir und Silberauge nichts gutes wenn du hier um sie trauerst. Lass sie uns ins Lager tragen und nehme dort Abschied von ihr.flüsterte der Kater gefasst. Doch auch ihn, die Ruhe selbst, nahm es etwas mit, das die älteste nun im SternenClan auf sie aufpasste. Er kannte Glanzfrost seit er ein kleines Junges war und das vergisst man nicht. Mit leisen Schritten tappte er zu Glanzfrost und stuppste sie, wenn such unsanft, an. Komm! brummte er und steckte auch kurz die Nase in das verfilzte Fell der neuen SternenClan Kätzin. Dann richtete er sich wieder auf und wartete das Glanzfrost sich lösen konnte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Posts mit Felsenjunges: 0


Ava von Cottonwhisper. Dankö ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Do 9 Okt - 17:54






Glanzfrost schaute auf, als eine Stimme ertönte, daraufhin nickte sie nur zustimmend, doch ihre Augen lagen noch für kurze Zeit trauernd auf Silberauge die nun im SternenClan mit den Ahnen mit jagte. Sie war nun auch einer dieser Ahnen, sie würde Glanzfrost trotzdem Fehlen. Sie hatten so einiges gemeinsam erlebt, der Abschied war schon traurig, doch keine Katze lebt ewig. Als die Älteste dann unsanft von (Aufreißerschweif >:3) Bernsteinkralle angestuppst wurde, erhob sie sich murrend, packte ihre alte Freundin am Nacken und zerrte sie bereits in Richtung des Lagers, sie konnte jetzt nur hoffen das (Aufreißerschweif xD) Bernsteinkralle mithalf, wenn würde sie es auch selbst schaffen, aber sie würde eben erst am Abend wiederkommen und sie war sich ziemlich sicher das man dann für nichts eine Suchpatrouille nach ihr schicken würde, da sie eine Älteste war, die sich ja so schnell verlaufen konnte. Nicht. Sie hatte eben einen wirklich gut ausgeprägten Orientierungssinn, dabei blieb es auch in neun Leben.

-> Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Leuchtregen
Krieger

Anzahl der Beiträge : 517
Anmeldedatum : 09.09.14
Alter : 15
Ort : In Letos Keller!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   So 12 Okt - 12:57

Bernsteinkralle


Der Kater schaute erwartungsvoll als sich Glanzfrost erhob und Silberauge am nacken Packte um sie ins Lager zu tragen. Will sie auf dem Weg zusammenbrechen? Das schafft sie doch nie im Leben. dachte er sich und schüttelte herrablassend mit dem Kopf. Mäusehirnig! rief er innerlich und machte einen Schritt auf sie zu. Soll ich sie nicht lieber tragen? Ich habe keine Lust hier zwei älteste Tod zurück zum Lager zu schleppen. brummte der Kater. Doch anscheinend meinte Glanzfrost sie schaffe das, denn die Älteste machte sich bereits auf zum Lager. Bernsteinkralle schüttelte nur mit dem Kopf und trappte dann Lustlos hinter ihr her. Der Kater achtete nicht auf die Kätzin, sondern lief dann einfach an ihr vorbei Richtung Lager. Wird schon zurückfinden! dachte er sich.

<-- Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Posts mit Felsenjunges: 0


Ava von Cottonwhisper. Dankö ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Do 15 Jan - 22:09

Schneepfote

cf: Bach

Mit leicht humpelnden und vorsichtigen Schritten kam ich am Steinhaufen an und blieb dort, vor einem Felsen, schließlich stehen. Kurz sah ich mich um, um zu sehen, ob jemand hier war, doch ich hatte Glück, denn ich war hier völlig alleine. Gut so. Denn das letzte was ich wollte, war, dass mich jemand hier fand und mich dann mit Fragen zumüllte.
Leicht schüttelte ich den Kopf. Normalerweise dachte ich nicht so über meine Clangefährten nach. Es waren nette, liebenswürdige Katzen, naja, die meisten zumindest, die mir nie etwas böses wollen würden. Die meisten jedenfalls - und das reichte mir. Ich wollte eigentlich zurück. Mich in mein Nest legen und einfach nur schlafen. Das alles vergessen. Das, was gestern im Regen passiert war und so an mir nagte wie eine Horde ausgemergelter Ratten.
Leto.
Wieder schüttelte ich den Kopf, diesmal heftiger. Was war nur mit diesem Kater, dass er sich permanent in meinem Kopf einzunisten schien? Ich wusste es nicht und ich würde jetzt auch nicht mehr versuchen, es abzuschütteln, dafür war ich viel zu müde. Vielleicht würde ich einfach hier irgendwo ein kleines Nest zusammensuchen und mich nur kurz ausruhen..
Schnell hatte ich einen weichen Flecken Moos gefunden, der hinter einem Felsen versteckt war und mit ein wenig Deckung gab. Dort legte ich mich hin, rollte mich zusammen und schlang meinen dichten Schweif noch um mich herum, bis er zu meiner Schnauze reichte, die ich auf den Pfoten abgelegt hatte. Nur kurz schloss ich die Augen, da glitt ich schon in einen tiefen Schlaf. Meine Atemzüge wurden langsam und regelmäßig und ich sah aus wie ein kleines Schaf, so wie ich da lag.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Sa 17 Jan - 19:28

Leto

<- Die Wohnhäuser (Zweibeinerorte)

Leto schaute sich um, bemerkte den fischigen Geruch der auf seine Geschmacksknospen stieß und da lief ihm glatt schon das Wasser im Mund zusammen. Er hatte seit dem Morgen schon nichts mehr gegessen und sein Instinkt sagte ihm, er sollte nun etwas zu Fressen aufsuchen. Aber er kannte die Clans und somit auch deren Regeln, er würde hier noch nicht jagen. Er wollte keinen Ärger, erst recht nicht mit den Clankatzen, manche von ihnen waren aggressiver als die Anderen, das wusste er nur zu gut. Der Hauskater prüfte die Luft, sog stark alle Gerüche ein, die auf ihn einschlugen, nahm diesen einen besonderen, süßen Duft wahr und folgte diesem. Die Spur wurde immer intensiver, bis er auf die Quelle stieß. Eine schlafende, weiße Kätzin, bei der man bei näherem Betrachten die hellgrauen Streifen erkannte. Nur leider waren ihre schönen, tiefen blauen Augen geschlossen, die ihm Geborgenheit versicherten. Leto beugte sich leicht über die schlafende Kätzin und fuhr sanft über ihr Ohr um sie zu wecken.
"Schneepfote...?", flüsterte er sanft, mit seiner tiefen, eleganten Stimme und tippte sie dann leicht mit seiner weißen Vorderpfote an der Schulter an.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Sa 17 Jan - 21:26

Schneepfote

Mein Schlaf war so tief, dass ich nicht mal etwas träumte. Doch das kam mir nur gelegen, wer weiß, was meine Fantasie sonst alles so hervorgebracht hätte. Darauf wollte ich aber lieber nicht weiter eingehen. Nur war ich froh, endlich mal ein wenig Erholung zu bekommen, denn es fühlte sich so an, als hätte ich einen Mond lang nicht geschlafen.
Etwas kitzelte mich am Ohr und ich zuckte nur kurz damit, um dieses Ding zu verscheuchen. Ich war müde und wollte endlich mal ausruhen! Doch dieses Etwas versuchte weiter mich zu wecken und als ich einen sanften Stups an der Schulter spürte wachte ich vollends auf, öffnete meine Augen aber erst, als ich meinen Namen hörte.
Verschlafen blickte ich mich kurz um und versuchte dabei, die Müdigkeit wegzublinzeln. Mein Blick blieb an zwei verschiedenfarbigen Augen hängen, und obwohl ich eine Weile brauchte, um sie zuzuordnen, weiteten sich meine Augen und ich blickte den Kater vor mir nur verblüfft an.
"L.. Leto?", stammelte ich leise und versuchte dabei meine Gedanken zu ordnen.
Seine Stimme war es gewesen, die mich geweckt hatte und so sanft geklungen hatte. Er war es gewesen, der mein Ohr gekitzelt und mich dann leicht angestupst hatte. Und er war es gewesen, der mich in den Bach geschmissen hatte, und auch war er es gewesen, der mich Fluffelchen genannt hatte.
Zu viel auf einmal, fand ich, ehrlich gesagt.
Warum war er wieder hier her gekommen? Ich hatte ihm doch gesagt, dass er hier nicht sein durfte. Oder hatte ich das gar nicht gesagt? Erinnern konnte ich mich nicht. Vielleicht war er gerade auf der Durchreise. Aber wieso wäre er dann zu mir gekommen? Das machte keinen Sinn und so gab ich es auf. Stattdessen blickte ich ihm in die verschiedenfarbigen Augen, eins blau, eins grün.
"Du darfst hier gar nicht sein", flüsterte ich leise und schloss dann den Mund wieder. Ich wusste nicht was ich sagen sollte, also konnte ich ihn immer noch nur verblüfft und ein wenig ängstlich ansehen, aber zumindest hatte ich es geschafft, meinen Mund nicht offen stehen zu lassen. Das sähe aber dann auch zu dämlich aus.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Mi 21 Jan - 19:13

Leto


Leto setzte sich und schlang seinen langen Schweif um seine Pfoten und begutachtete Schneepfote, welche sich zu erst umschaute, ihn selbst dann nur mit geweiteten Augen ansah.
War sie verwirrt ihn zu sehen?
Nicht erfreut darüber?
Er hätte doch zu seinen Zweibeinern gehen sollen, wenn er gewusst hätte, dass sie so reagierte.
Leise fing sie an seinen Namen zu stammeln, wobei er nur leicht nickte.
Am liebsten hätte er es ihr mit einem 'Ja, der bin ich' bestätigt, aber es fühlte sich so an, als wenn ein Kloß in seinem Hals steckte und er nur Luft aushauchte.
Der Hauskater begann sie zu mustern, von hinten nach vorne, von oben nach unten.
Auf dem flüchtigen Blick sah er nichts, was wichtig aussah, nur ihr weißes Fell mit dieser leichten, sehr hellgrauen Gravierung.
Und man musste zugeben, sie sah nicht schlecht aus, verleite der Kätzin Eleganz und Schönheit, welche sie vorher aber auch schon mehr als genug besaß.
Als Schneepfote ihm sagte, er dürfte nicht hier sein, lächelte er leicht.

"Willst du mir etwa verbieten, mich nochmals bei dir zu entschuldigen, für... du weist schon. Deine Pfote..."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Di 10 Feb - 19:41

Schneepfote

Ich nahm Letos Nicken eigentlich kaum wahr, immer noch war ich etwas verwirrt, dass er hier plötzlich wieder aufgetaucht war. Eigentlich war er doch weggegangen, und hatte mich am Fluss stehen lassen. Nicht, dass ich es besonders toll fand, dass er hier war. Oder? Sicher war ich mir da im Moment nicht.
Als er mich so musterte, fühlte ich mich ein wenig unwohl. Es war ein komisches Gefühl, beobachtet zu werden, und hätte ich kein Fell im Gesicht, hätte man bestimmt gesehen, wie rot ich geworden war. Mein Blick war nun nicht mehr auf Leto gerichtet, sondern auf meine Pfoten, weil ich es nicht mehr schaffte, ihm in die Augen zu blicken. Sonst hätte man meine Röte wahrscheinlich auch noch durch mein Fell gesehen..
Seine Stimme jedoch brachte mich wieder dazu, ihn anzusehen. Ich hatte wirklich keine Ahnung, mit welcher Mischung aus Gefühlen ich ihn jetzt ansah, aber ehrlich gesagt wollte ich es auch nicht wissen. Die erste Priorität war jetzt, etwas zu sagen, ohne dabei wie eine Maus zu klingen.
"Es.. es geht wieder. Du brauchst dich nicht entschuldigen..", sagte ich leise und versuchte krampfhaft, meinen Blick nicht wieder von ihm abzuwenden.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   Di 10 Feb - 20:18


Leto

Leto musterte Schneepfote abermals und wartete währenddessen auf eine Antwort, oder ein Nicken, was auch immer kommen mochte. Irgendwie wirkte sie gerade so klein und zerbrechlich, er wusste nicht wieso, aber er hatte das starke Gefühl, ihr ging es nicht so gut, wie sie es sagte. Ein kleines Tippeln von Pfoten gewann plötzlich seine Aufmerksamkeit, dann aber auch wieder die Worte der Kätzin. Und wer hätte es nicht erwartet, der Hauskater glaubte ihren Worten nicht wirklich. Log sie ihn an? Er schüttelte leicht den Kopf, als wenn eine Fliege an seinem Ohr summen würde. Er verengte seine Augen, als ihm wieder das Tippeln ins Gedächtnis kam. Leto ließ sich in sein bestes Jagdkauern fallen, sein Brustfell schliff leicht über den Boden, aber die Maus wusste sich nun mit einigen Samen abzulenken. Gerade noch bemerkte die Maus den Kater, versuchte einen Fluchtversuch, lief gerade mal eine Schwanzlänge, aber dann war der Hauskater schon über ihr und erlegte sie mit einem tötlichen Biss in die Kehle. Mit der Maus im Maul ging er wieder zu Schneepfote und legte sie vor ihr nieder, schob sie dann mit einer Pfote noch nach vorne.
"Egal was du auch sagst, ich glaube dir nicht. Ich habe mich halt in manchen Momenten nicht unter Kontrolle, die einen sagen ein Geist gewinnt überhand in mir, aber meine Mutter betitelte es als Aggressionsproblem. Ich weis nicht ob es dir etwas sagt, aber man kann es sich glaube es schon erschließen. Ich würde es wirklich all zu gerne irgendwann kontrollieren können, aber für jeden Fehler will ich mich entschuldigen. Es ist schlimm zu wissen, man hat jemanden verletzt, aber man hat fast keine Erinnerung mehr. Gar noch alles im Kopf, nur unscharf. Es tut mir einfach leid und ich will es wieder gut machen. Ich kann für dich so viel jagen wie du willst. Für denen Clan jagen, aber es wird nie meine Tat entschädigen. Aber ich will wissen, dass ich auch etwas gutes leisten kann..."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Steinhaufen   

Nach oben Nach unten
 

Der Steinhaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 24  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Steinhaufen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: FlussClan Territorium-