Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Teich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Teich   Do 26 Feb - 21:56

das Eingangsposting lautete :

Inmitten des Waldes befindet sich ein oval geformter Teich, der gerade so groß ist, dass man nicht von einer Seite auf die gegenüberliegende springen kann. Hier lassen sich viele Kräuter finden, ebenso wie die Beute hier zahlreich vorkommt, überwiegend Frösche.
Auf dem Teich schwimmen viele große Seerosen, auf denen eine leichte Katze problemlos gehen kann, sodass viele Schüler und auch Krieger sich dort einen Spaß erlauben oder auch allein die Ruhe genießen und sich an der Schönheit erfreuen.
Am Rand des Teiches, wo das Wasser flach ist, wachsen Bäume, sodass sie sozusagen unter Wasser stehen und nur die großen Wurzeln über die Oberfläche ragen.
Da der Teich sich im Zentrum des Waldes befindet, ist er umschlossen von Bäumen, was für Privatsphäre und zugleich Beute sorgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 3 Dez - 12:58

#9 Posts

Mein Mentor erklärte mir, dass niemand von mir verlangte mich von einem Baum zu stürzen und ich verdrehte die Augen. "Ja, ich bin ja kein Mäusehirn. Das weiß ich auch selber!" Er sagte noch viele weitere Dinge, auch, dass wir es noch einmal versuchen wollten. Ich nickte und begab mich auf meine Position, was Alphakralle ebenfalls tat. Er gab kein Zeichen, wie ich selbst vorhin keins gab, sondern sprang sofort nach vorne um mich an der Flanke zu packen. Da ich sehr gute Reflexe besaß, sprang ich blitzschnell zur Seite und wirbelte staub auf, wie mein Mentor es vorhin auch getan hatte, damit er mich hoffentlich aus den Augen verlieren würde. Dann tat ich das was er gesagt hatte. Ich kletterte, wenn auch mit etwas mühe, ein Stück auf einen Baum hoch um mich in Sicherheit zu bringen. Dann setzte ich mich auf einen fest aussehenden Ast drauf und schaute zu meinen Mentor hinunter. War das eine gute Idee?

Ort: Beim Teich
Erwähnt: Alphakralle
Angesprochen: Alphakralle
Postpartner: @Luzifer

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8004
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 6 Dez - 23:00


» Rang und Clan: Krieger im WolkenClan
» Alter: 77 Monde
» Statur: Schlank; Muskulös; kräftige Hinterläufer; Narbe unten links im Gesicht; Durchs rechte Auge(halb blind); Eingerissenes rechtes Ohr
» Augen: Himmelblau
» Fell: weißcremefarbend
» Fellmuster: Bräunliches Gesicht und schwarze Tigerung um die Augen, leichter Grauansatz an der Schnauze
» Beziehungen: Bergpfote(Halbneffe); Falbenmaske("Gefährtin"); Spiegelpfote(Ziehtochter); Kirschpfote(Schülerin)
Alphakralle
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #134 :: Chapter #02 ❝Secrets❞




Seine Schülerin sah seinen Angriff gut voraus und tat die selbe Aktion, wie er zuvor. Nach seinem fehlgeschlagen Versuch wich Alphakralle eine Fuchslänge zurück. Seine Augen fixierten die Staubwolke, während er über ihr Handeln nachdachte. Sie wird vermutlich nicht, wie er einen Felsen aufsuchen. Dies sah Kirschpfote nicht ähnlich. Ihren Mentor zu kopieren, war nicht ihre Art. Dafür war ihr Eigensinn zu groß. Als sich die Staubwolke lichtete, vernahm er keine katzenähnliche Statur in der Nähe war, stattdessen war von der Schülerin keine Spur mehr zu sehen, nur ihr Duft lag noch in der Luft. „Sehr gut. Du bist wirklich flink, Kirschpfote. Du hast deine Idee sofort umgesetzt - das war ein guter Zug. Du solltest dabei bleiben, denn so könntest du stärkeren Gegnern, wie Füchse und Hunde ausweichen. Lass uns für heute Schluss machen und zurück ins Lager gehen. Dort darfst du dir etwas vom Frischbeutehaufen genehmigen und von mir aus auch ins Nest gehen. Oder hast du noch Fragen zum Training?"



Am Teich

Erwähnt: Kirschpfote
Spricht mit: Kirschpfote
Postpartner: @Kirschpfote


(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 7 Dez - 15:46

#10 Posts

Bei dem Lob meines Mentors freute ich mich, jedoch wollte ich mir das nicht anmerken lassen. "Okay, ich werde mir diese Technik merken, zum ausweichen, wie du erklärt hast." Ich kletterte vorsichtig den Baum hinunter. Ich näherte mich Alphakralle und sprach weiter: "Okay, etwas vom Frischbeutehaufen klingt gut. Ich habe hunger...", sagte ich als Antwort darauf dass ich etwas essen oder mich auch gerne schlafen legen durfte. "Und Fragen hab ich auch keine. Wieso sollte ich auch welche haben? Ich weiß so ziemlich alles!", sagte ich selbstbewusst wie eh und je. Ich lief los und bemerkte dabei, dass ich wirklich ziemlich müde war. Auch fröstelte ich etwas, obwohl ich dichtes Fell besaß was normalerweise sehr gut warm hielt. Wenn mir weiterhin so kalt ist, dann stürze ich mich von einer Klippe, beim SternenClan!

-----> WolkenClan

Ort: Beim Teich
Erwähnt: Alphakralle
Angesprochen: Alphakralle
Postpartner: @Luzifer

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Sa 23 Dez - 23:45


Krähenlied

[ spricht mit Aschenfeuer | denkt nach | jagt ]
[ Ufer ]


Mein Herz schlug mir in wildem Tempo gegen den Brustkorb, als wolle es im nächsten Moment aus diesem heraus springen. Ich schluckte nervös und hoffte, dass Aschenfeuer das laute Klopfen nicht hören würde, mir selbst dröhnte es nämlich in den Ohren. Ich atmete tief durch und wollte damit mein rasendes Blut wieder ein wenig beruhigen, doch so ganz schien das nicht zu funktionieren. Besonders dann nicht, als sich der Kater zu mir gesellte und fragte, ob ich ihm noch einmal zeigen könne wie man einen Fisch fängt. Für ein paar Momente starrte ich ihn nur an, hatte meine Stimme verloren und konnte nichts mehr denken. Mein Kopf war leer. Eine kleine Ewigkeit verging, bis ich realisierte, dass er auf eine Antwort meinerseits wartete und räusperte mich, ehe ich beschämt den Kopf senkte, weil ich ihn angestarrt hatte. "Na.. Natürlich.", stammelte ich und drehte mich, ohne den Krieger anzusehen, zum Wasser um.
Ich setzte mich nah an das Ufer, ohne dass dabei mein Schatten über dieses hinaus ragte, und versuchte mich zu konzentrieren, was mir überhaupt nicht gelang. Mein Herz schlug mir mittlerweile bis zum Hals und ich hatte das Gefühl, dass der ganze Wald das laute Klopfen hören konnte. Ich war mir mehr als deutlich darüber im Klaren und bewusst, dass Aschenfeuer zumindest hinter mir stand und zusah, was mich irgendwie noch nervöser werden ließ. Kaum sehbar schüttelte ich den Kopf und schalte mich selbst. Reiß dich zusammen! Es ist nur eine einfache Jagd. Nachts. Bei Vollmond., dachte ich mir und sofort versagte meine Konzentration wieder. Ich hätte mir am Liebsten mit den Pfoten auf den Kopf getrommelt, doch das konnte ich in diesem Moment schlecht tun. Wie sähe das denn bitte aus!? Sehr wahrscheinlich sehr mäusehirnig. Also versuchte ich Aschenfeuer aus meinen Gedanken zu verbannen und seine Anwesenheit zu ignorieren, was jedoch nicht so schnell von statten ging, wie ich es mir erhofft hatte.
Als ich es dann allerdings geschafft hatte, richtete sich mein Blick automatisch auf das klare Wasser, welches den Mond in seiner vollen Pracht wiederspiegelte. Das Geräusch der sanften Wellen, die gegen das Ufer schwappten, beruhigten mich zusätzlich, ebenso wie der Anblick der Seerosen, die auf dem Teich verteilt ihr Zuhause hatten. Die Krallen ausgefahren wartete ich, saß einfach still da und sagte kein Wort, während sich meine Atemzüge verlangsamten. Ich war jederzeit bereit die Pfoten vorschnellen zu lassen, um... Da! Ein Schatten! Mit einem Platschen durchdrang meine Pfote die Wasseroberfläche und kurz darauf spürte ich auch schon die schuppige Haut eines Fisches an meinem Ballen. Sofort grub ich die Krallen in das Tier und zog meine Pfote mitsamt der Beute wieder aus dem Wasser. Der Fisch zappelte noch, was ich jedoch mit einem kräftigen Biss beendete. Ein paar Herzschläge lang sickerte noch das Blut aus den kleinen Wunden, dann hörte auch das auf. Mit zufriedenem Blick betrachtete ich die Frischbeute.

Angesprochen: Aschenfeuer [@Aschenfeuer]
Erwähnt: MIAU

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (6/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Aschenfeuer
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 477
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 25 Dez - 18:24


+Vertretung von Krähenlied

Ich genoss die kühle Nacht in vollen Zügen, hatte nur Augen für Krähenlied und war vollkommen glücklich. Eigentlich war ich sogar erstaunlich ruhig, dafür, dass mein Herz so wild schlug und mein Pelz voller Aufregung kribbelte. In einem halbwegs sanften und entspannten Ton fragte ich die Kätzin, ob sie mir zunächst noch einmal zeigen könnte, wie man fischt, bevor ich es versuchen würde. Plötzlich wurde ich aber wieder verunsichert, da die schwarze Kriegerin nicht antwortete und mich nur die ganze Zeit anstarrte. Das Herzklopfen wurde augenblicklich schlimmer und ich war genauso wenig fähig meinen Blick zu lösen, wie sie. Hatte ich etwas falsch gemacht? War sie jetzt wütend? Oder warum sah sie mich so an? Sah ich etwas komisch aus? Hatte ich was im Gesicht, dass sie mich so ansah? Bevor ich sie hätte fragen können, senkte sie jedoch den Blick und stotterte ein 'Natürlich', was mich aber keines Falls beruhigte. Was hatte sie denn? Tat ich irgendwas falsches? So war sie doch sonst nie! Jetzt drehte sie sich auch noch weg, ohne mich anzusehen und konzentrierte sich auf das Wasser. Ich versuchte mir keine Sorgen zu machen und ruhig zu bleiben, aber das war wie immer leichter gesagt als getan. Ich nahm einen tiefen Atemzug der nächtlichen Luft und sah dabei zu wie Krähenlied auf das Wasser starrte. Lange Zeit passierte nichts und ich fragte mich, ob etwas nicht in Ordnung war, wollte sie aber auch nicht stören oder nerven, weswegen ich still blieb und sie sowie den Teich einfach fokussierte.
So war ich wenigstens vorbereitet, als ihre Pfote gekonnt nach vorne ins Nass schnellte und bald darauf ein Fisch neben uns lag, den Krähenlied schnell tötete. Meine Augen glänzten vor Bewunderung, scannten immer noch den dunklen Körper ab, beobachteten die Muskeln, die sich geschmeidig bewegten und mich für einen kurzen Moment völlig blendeten, sodass es etwas dauerte, bis auch ich mich dem Wasser zuwendete. Als ich mich zum Ufer bewegte, berührte mein Pelz kurz den der Kriegerin, weswegen ich peinlich berührt zusammenzuckte und mich schnell etwas entfernte. Vor dem Wasser begab ich mich dann in die gleiche Kauerhaltung wie Krähenlied, achtete darauf, dass ich keinen Schatten auf das Wasser warf und hielt meine Pfote bereit, damit ich diesmal rechtzeitig vorschnellen konnte. Einen kurzen Augenblick brauchte es, bis ich mich völlig auf die Jagd konzentrieren konnte, wissend, dass Krähenlied mir zusehen würde, aber dann packte mich der Ehrgeiz und ich schaffte es, für einen kleinen Moment nicht an die schwarze Kätzin zu denken. Auf einmal sah ich einen Schatten aufblitzen und schon schnellte meine Pfote mit ausgefahrenen Krallen ins Nass. Im Ersten Moment packte mich Zweifel, ob ich es schaffen würde, aber dann spürte ich die Schuppen an meiner Haut und bekam das Tier zu fassen. Glücklich beförderte ich die Beute aus dem Wasser und tötete sie ebenfalls mit einem schnellen Biss.
Nachdem Krähenlied und ich uns einen Fisch geteilt hatten, entstand kurzzeitig eine unangenehme Stille, die ich aber dann unterbrach, in dem ich vorschlug, zum Lager zurück zukehren. Egal wie sehr ich die Zeit genossen hatte, wir durften den Clan nicht vernachlässigen und ich durfte erst recht nicht meine Schülerin im Stich lassen. Also nahm ich die Beute ins Maul und lief mit der schwarzen Kriegerin an der Seite zurück zum Lager, wobei wir immer noch schwiegen. Zu gern wüsste ich, was in ihrem Kopf vor sich geht und wie sie sich fühlt. Ich konnte mich schon wieder darüber aufregen, wie dumm ich mich benahm, aber so richtig wollte mir keine Lösung einfallen. Ob ich mal mit Alphakralle darüber reden könnte? Mir fiel auf, dass ich sonst überhaupt keine Freunde hatte, vorausgesetzt er war überhaupt mein Freund. 'Argh... Was ist nur mit mir los?! Daran ist nur sie schuld mit ihrem blöden Lächeln...'


tbc: WolkenClan Lager


Erwähnt: Alphakralle, Krähenlied, Servalpfote
Angesprochen: ---
Postpartner: @Schneeleopardenzahn
Ort: am Ufer im Schutz einiger Sträucher -> WoC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Love yourself, love myself, peace.

kitten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 23
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 5 März - 0:17

InZane (letzter Post)

cf: Zweibeinerort

Es war mittlerweile wieder Frühling als Zane durch die Schatten der Bäume schlich. Die Sonne schien ihm ab und zu auf den Rücken, als er hin und wieder die Schatten verließ, nur um sich in den nächsten Schatten einer Eiche zu begeben. Allein in der kurzen Zeit brannte bereits sein schwarzer Pelz durch die Strahlen, für ihn eher unangenehm. Lieber hätte er jetzt einen kühlen Platz an einem der nahegelegenen Bäche, vielleicht würde er auch gern den ein oder andere Fisch fangen und fressen. Tatsächlich war es schon lange her, seit der die letzte Gräte aus seinen Zähnen gepuhlt hatte. Er hasste dieses Gefühl eigentlich, aber irgendwie mochte er es auch. Keine Ahnung wieso, gehörte wahrscheinlich zu seinem verrückten Charakter. Immer wieder blieb er kurz stehen, einerseits um sein schmerzendes Bein zu schonen, andererseits um sich ab und zu umzuhören. Hier und da hörte er das Quietschen von Mäusen, ab und an aber auch den ein oder anderen Vogel der in seiner Balz für seine zukünftige Partnerin sang. Doch zwischen all den Geräuschen hörte er noch etwas anderes. Etwas, dass nur er zu hören schien. Mit einem Ohrenzucken achtete er dann aber wieder auf den Weg, der vor ihm lag. Sein Bein, welches eigentlich schon abgeheilt und mit Narben übersät war, brannte von den vielen Schritten, die er schon getan hatte. Diese verfluchten Clankatzen. Diese verfluchte kleine Kätzin. Am Liebsten hätte er sie in seinen Gedanken aufs übelste beleidigt, aber er konnte es nicht. Er musste lernen, all dies in der Vergangenheit zu lassen. Und damit fing er jetzt an.
Er lief weiter, bis er an eine Lichtung kam. Schon seit geraumer Zeit hatte er den Geruch von Clankatzen in der Nase, anscheinend war er tief in ihr Territorium eingedrungen. Aber trotz der Wunden und der Kämpfe, die er alle schon durch diese Mistviecher ertragen hatte, war er weiter gegangen, als er die Grenze überschritten hatte. Er hatte es sogar gewagt hier und da zu markieren. Er musste halt dringend. Er setzte sich einen Augenblick, bevor sein Ohr zuckte und alle seine Muskeln sich anspannten. Ein Instinkt wurde ausgelöst als er einen bekannten Reiz wahrnahm. Nicht weit von ihm entfernt saß eine Maus dicht im Unterholz und knabberte an einigen frischen Samen. Er hatte Hunger und durch die Bewegung, den Geruch und die Geräusche war er bereits tief in seinem Jagdritual. Er duckte sich, langsam schlich er sich an, seine Pfoten berührten kaum den Boden. Und dann, als er nah genug an der Maus war sprang er. Seine Schnurrhaare richteten sich nach vorn und übernahmen die Aufgabe seiner Augen: er ertaste wo sich die Maus vor ihm befand und wo er den Biss anzusetzen hatte. Nach einigen Sekunden war das Leben der Maus beendet. Kurz leckte er sich über die Lippen, bevor er sich noch einmal umsah und dann die Maus fraß. Immerhin war er in feindlichem Gebiet, aber von anderen Katzen war weit und breit nichts zu sehen. Dennoch hielt er ab und zu inne, während er die Maus genüsslich verspeiste. Doch er fraß nicht alles, einen kleinen Teil ließ er liegen. Eigentlich eher untypisch, aber es war Zanes Plan. Es war nicht das erste Mal, dass er Beute so im Territoriums einen Clans oder seine Duftmarken zurück ließ. Und er konnte sich förmlich schon vorstellen, was dieses verdummten Clankatzen davon hielten und wie sie darauf reagierten. Wenn er so drüber nachdachte würde er gern selber dabei sein und mal Mäuschen spielen. Aber das konnte er leider nicht. Ein weiteres Bedürfnis überkam den Kater. Mühsam stand er auf und lief ein paar Schritte. So ziemlich in der Mitte der Lichtung begann er dann am Boden zu scharren, bis er eine kleine Kuhle gebuddelt hatte. Schließlich hockte er sich über die Grube und begann mit seinem Geschäft. Ein Kater musste eben auch manchmal tun was er tun musste. Als er fertig warten scharrte er kurz mit den Hinterpfoten, doch er sorgte dafür, dass nicht alles mit Sand bedeckt, sondern einiges noch gut zu erkennen und zu erschnuppern war.
Schließlich sah er sich um. Der Wind, der an diesem Tag wirklich eher selten war, wehte kurz durch die Bäume und Büsche und ließ die frisch gewachsenen Blätter tanzen. Zanes Ohren waren gespitzt. Er hörte etwas... einen Ruf? War er nun völlig verrückt? Es klang wie das Rauschen des Windes. Sein funktionierendes Auge blickte umher und suchte nach einer Erklärung. Aber er konnte keine finden. Noch einmal leckte er sich über die Lippen, dann schien er zu verstehen. Die Clans... viel zu lange hatte er sich hier aufgehalten. Er hatte sie immer wieder provoziert, wie auch heute. Ab und an hatte er auch eine Schelle von ihnen kassiert, aber auch nur weil sie in der Überzahl waren. Diese dreckigen feigen Biester. Viel zu lange hatte er sich über sie aufgeregt, hatte sie bekämpft. Und das wahrscheinlich nur, um seine Vergangenheit zu bekämpfen. Und was brachte es ihm? Sein Blick fiel auf sein kaputtes Bein. Er konnte zwar vernünftig stehen, aber es zog unangenehm nach einem langen Marsch oder aber an kalten Tagen. Und das nur wegen ihnen. Es wurde zeit, diesen Ort zu verlassen. Er wurde hier geboren, er hat hier gekämpft. Er hätte beinahe sein Leben und er hätte hier beinahe sein Herz verloren. Niemals wieder würde ihm das passieren. Mit einem Fauchen schnippte er einmal mit seinem Schweif durch die Luft, dann setzte er sich wieder in Bewegung. Er würde weiter ziehen. Neue Dinge sehen. Neue Katzen kennen lernen. Und vielleicht, nur vielleicht, würde er eines Tages hierher zurückkehren. Bis dahin sollten sich diese Clankatzen gegenseitig bekämpfen, bis niemand mehr übrig blieb. Und mit diesen Gedanken rannte der Kater wie ein Blitz durch den Wald bis zum Zweibeinerort. Und von dort aus würde eine neue Reise beginnen.


//der Post ist so mit Efeuherz abgesprochen

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 14 März - 18:36




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 16


<---WolkenClan Lager

Mit schweren Atem kam ich beim Teich an. Ich bleib stehen und wartete, bis sich mein Herzschlag wieder etwas beruhigte. Ich sollte nie wieder den Weg von WolkenClan Lager bis zum Teich rennen...
Beim SternenClan!
Ich ließ meinen Blick umherschweifen. Die Sonne neigte sich schon langsam dem Horizont. Hm... Es kommt mir so vor, als ob der Tag gerade eben erst begonnen hat und jetzt ist es bald schon wieder Sonnenuntergang... Mein Zeitgefühl ist aber wirklich zum kotzen. Ich schaute mich um, um zu sehen, ob Lichterpfote mir gefolgt war und ob sie mit mir mithalten konnte. Andererseits war das Rennen bis hier hin eine gute Übung für Lichterpfote. Immerhin muss man als Krieger später rennen können.


~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: /
Erwähnt: Lichterpfote (@Silbermond)
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 18 März - 17:58

Lichterpfote
Nr. 3
Wolkenclan Lager  -->

Lichterpfote eilte ihrer Mentorin aus dem Lager hinterher und hatte sie schnell eingeholt, sodass sie nun neben der etwas älteren Kätzin her rannte. Das zügige Tempo machte ihr nicht all zu viel aus, da sie eine gute Ausdauer hatte, allerdings passierte es ihr mehrmals fast, dass sie gegen einen der Bäume gerannt wäre oder in einem Gebüsch hängen geblieben, da sie es zu spät sah. Zum Glück war aber noch einmal alles gut gegangen und gemeinsam kamen Funkensturm und Lichterpfote am Teich an. Funkensturm schien allerdings, im Gegensatz zu der Schülerin, ziemlich außer Atem zu sein, weswegen die jüngere Kätzin erst einmal ruhig blieb und ihre mentorin zu Atem kommen lies bevor sie zu sprechen begann.
"Also gut, was hattest du für uns geplant? Und geht es dir wirklich gut?",, zweiteres fragte die Schülerin etwas besorgt. Dann schaute sie hinauf zum Himmel wo sich die Sonne schon wieder der Erde zu neigte. "Egal was es ist, wir sollten uns beeilen, da ich nicht vor habe im Dunkeln zurück zum Lager zu laufen."

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 19 März - 15:36




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 17


Es war schon etwas seltsam, denn normalerweise war ich ausdauernd und schnell, doch jetzt war ich schon leicht erschöpft... Wahrscheinlich bin ich nur müde. Kein Wunder, ich war auch die ganze Nacht wach. Meine Schülerin war nicht außer Atem. Es wunderte mich nicht, denn Lichterpfote war wirklich sehr ausdauernd. Sie fragte mich, was ich für uns geplant hatte und ob es mir wirklich gut ging. "Mir geht es schon gut. Ich bin wahrscheinlich nur müde.", sagte ich zu ihr. Ich schenkte ihr ein Lächeln und sprach weiter: "Ich hätte gedacht, dass wir gleich vielleicht eine Runde jagen gehen.
Doch davor werde ich erst einmal wieder deine Kauerstellung überprüfen. Doch davor müssen wir noch etwas sehr wichtiges durchgehen. Das Gesetz der Krieger. Weißt du schon, was das erste Gesetz ist?"
Ich sah, wie ihr Blick in den Himmel wanderte. Auch ich schaute hinauf. "Ja, ich auch nicht.", stimmte ich ihr zu. "Wir werden uns beeilen."


~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 19 März - 19:05

Lichterpfote
Nr. 4
Lichterpfote rannte neben ihrer Mentorin her bis sie am Teich ankamen, aber im Gegensatz zu ihrer Mentorin war sie in keiner Weise außer Atem. Weshalb Lichterpfote besorgt wissen wollte ob alles mit Funkensturm ok wäre, aber es war anscheinend alles gut. Anscheinend war sie nur etwas müde, weil sie die vorherige Nacht zu lange wach gewesen war. danach erklärte die ältere Kätzin ihr auch endlich was sie heute noch tun würden, nämlich jagen. Wobei Funkensturm allerdings erst noch einmal Lichterpfotes Kauerhaltung überprüfen wollte. Also machte zeigte die Schülerin die verlangte Technik, wobei sie kurz Schwierigkeiten hatte ihr Gleichgewicht halten zu können, aber nach einer Weile ging es in Ordnung.
Außerdem wollte Funkensturm wissen, ob Lichterpfote das erste Gesetzt der Krieger kannte, was die Schülerin schon beleidigend nahm. "Natürlich kenne ich das Gesetzt. 'Beschütze deinen Clan, selbst mit deinem Leben. Du darfst Freundschaften mit Katzen anderer Clans schließen, aber deine Treue muss deinem Clan angehören.' Das ist doch das erste, was man als Junges lernt.", meinte die Schülerin etwas entrüstet.

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Di 20 März - 16:46




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 18


Mein Atem hatte sich mittlerweile schon beruhigt und ich sah ruhig zu meiner Schülerin herüber. Diese tat das was ich verlangt hatte. Sie hatte zwar einen kurzen Moment Schwierigkeiten damit, ihr Gleichgewicht zu halten, jedoch ging es nach einer Weile. Ich nickte und überprüfte kurz ihre Kauerstellung. Der Schweif ist über dem Boden, aber auch nicht so weit oben, dass jeder ihn sehen würde. Gut. Ich sah es mir gründlich an, dann nickte ich. "Sehr gut.", lobe ich meine Schülerin.
Da Lichterpfote entrüstet auf meine Frage reagierte, musste ich leicht grinsen. "Man weiß ja nie.", meinte ich. "Aber das was du gesagt hast ist richtig. Kennst du auch das zweite Gesetz?" Gespannt wartete ich auf eine Antwort. Die Kätzin war noch gar nicht mal so lange Schülerin, doch meiner Meinung nach machte sie sich schon sehr gut.


~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Di 20 März - 16:57

Lichterpfote
Nr. 5
Auf die Bitte ihrer Mentorin hin verfiel Lichterpfote in eine Kauerhaltung, wobei sie kurz Probleme hatte ihr Gleichgewicht zu finden, aber dann funktionierte es recht gut. Funkensturm schien auch zufrieden zu sein, denn sie lobte die weiße Schülerin mit einem 'Sehr gut' , während Lichterpfote noch darauf achtete ihren Schweif nicht zu sehr auf dem Boden schleifen zu lassen oder aber auch zu sehr zu verkrampfen. Auf das Lob hin richtete sie sich wieder auf und ging darauf ein, als die die kindliche Kriegerin das Thema wieder zurück zum Gesetz der Krieger lenkte.
Zuvor hatte Lichterpfote recht gekränkt auf Funkensturms Frage, ob sie das erste Gesetzt kann, reagiert. Es war für die jüngere der beiden eine seltsame und unerhörte Vorstellung, dass es Katzen gab die die Gesetze nicht verinnerlicht hatten. Laut der anderen schien so etwas allerdings vor zu kommen. Desweiteren fragte Funkensturm nun auch, ob Lichterpfote das zweite Gesetz ebenfalls kannte. Kurz musste die weiße Kätzin überlegen, da ihr der genaue Wortlaut nicht auf Anhieb einfiel, aber dann hatte sie es wieder. "Betrete nie das Territorium eines anderer Clans oder jage darauf. Das war zu einfach. Außerdem gibt es wohl keine Katze in unserem Clan die so mäusehirnig wäre so etwas zu tun.", meinte Lichterpfote voller Überzeugung.

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Sa 24 März - 11:42




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 19


Auf mein Lob hin, richtete sich Lichterpfote wieder auf. Die Kätzin hat auf meine vorherige Frage recht gekränkt reagiert. Für sie war es anscheinend eine seltsame Vorstellung, dass es Katzen gab, welche das Gesetz nicht kannten oder verinnerlicht haben. Doch bestimmt ist das schon oft vorgekommen. Wieder einmal fragte ich mich, wie Streuner oder Hauskätzchen das Leben außerhalb des Clans so ganz ohne das Gesetz der Krieger überhaupt aushielten. Auch ich konnte das Gesetz auswendig, auch Lichterpfote musste es irgendwann ganz können. Vielleicht konnte sie es ja schon, was aber sehr erstaunlich wäre, da die Kätzin noch gar nicht so lange Schülerin war. Bei ihren nächsten Worten nickte ich. "Richtig, sehr gut.", lobte ich sie ein weiteres mal. "Ich denke ehrlich gesagt auch nicht, dass irgendeine Katze des Clans so mäusehirnig wäre um das zu tun, doch man weiß ja nie." Ich machte eine kleine Pause. "Kennst du auch das dritte Gesetz?", fragte ich sie dann.

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Sa 24 März - 14:42

Lichterpfote
Nr. 6
Lichterpfote und ihre Mentorin fuhren mit ihrer kleinen Abfrage fort nachdem sie das erste Gesetz fehlerfrei zitieren konnte. Als Funkensturm dann auch wissen wollte, ob ihre Schülerin das zweite Gesetz verinnerlicht hatte, nahm Lichterpfote das zum Anlass um sich wieder aus ihrer Kauerhaltung auf zu richten, um der Kriegerin zu antworten. Zwar musste sie kurz überlegen, aber auch das zweite Gesetzt konnte sie korrekt wiedergeben. Es war auch eines der ersten Dinge gewesen die sie durch ihre Eltern gelernt hatte, auch wenn diese nicht lange Teil ihres Lebens gewesen waren.
So machten sie nun weiter und Funkensturm wollte auch das dritte Gesetz der Krieger von der weißen Kätzin wissen. Dieses Gesetzt viel ihr wiederum leichter als das zweite, da es sich um einen Grundsatz handelte, der für sie kein Gesetz war sondern eine moralische Verpflichtung gegenüber ihren Clangefährten. "Älteste, Königinnen und Junge müssen zuerst versorgt werden, erst dann dürfen Schüler und Krieger etwas essen. Schüler dürfen erst essen, wenn sie die Ältesten versorgt haben, oder wenn ihr Mentor es ihnen erlaubt. Wenn ein Krieger oder Schüler krank ist, darf er mit den Ältesten, Königinnen und Jungen essen."

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 26 März - 18:40




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 20


Lichterpfote musste kurz überlegen, doch sie konnte das 2. Gesetz fehlerfrei aufsagen. Deshalb sagte ich ihr, dass sie auch das 2. Gesetz korrekt wiedergeben sollte. Anscheinend fiel der Kätzin das 3. Gesetz leichter, denn sie antwortete schneller als vorher. Mir persönlich ist dieses Gesetz auch immer am leichtesten gefallen, denn ich habe es immer für wichtig gefunden die Ältesten, Königinnen und Junge zuerst zu versorgen. Ich nickte, als Lichterpfote mir die richtige Antwort gab.
"Genau, richtig." Ich war neugierig, ob die junge Kätzin das 4. Gesetz auch schon konnte. Wenn nicht, dann war das keine Schande, denn sie war wirklich noch nicht lange eine Schülerin. Sie müsste das Gesetz dann nur noch auswendig lernen. "Und wie lautet das 4. Gesetz?"


~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 26 März - 18:53

Lichterpfote
Nr. 7
Anstatt zu trainieren waren die beiden Kätzinnen nun dazu übergegangen das Gesetz der Krieger zu wieder holen und es lief sogar recht gut, wenn man davon absah, dass Lichterpfote doch erst seit kurzem Schülerin war. Allerdings hatten ihre Eltern immer viel Wert darauf gelegt, dass die weiße Kätzin genau über ihren Clan bescheid wusste und so hatte sie kaum Schwierigkeiten das erste Gesetzt wieder zu geben. Das zweite Gesetzt fiel ihr ebenso leicht, auch wenn sie kurz überlegen musste. Das dritte wiederum konnte sie ohne zu zögern aufzählen, da es für sie persönlich mehr an Wert hatte. Und sie schätzte so war es auch für ihre Mentorin Funkensturm die auch schon nach dem vierten Gesetzt verlangte. Es war wirklich zu einfach. "Beute darf nur zum Essen getötet werden. Danke dem SternenClan für diese Nahrung. Das war wirklich zu leicht"

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 28 März - 16:21




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 21


Lichterpfote und ich haben jetzt damit angefangen das Gesetz der Krieger zu wiederholen. Es lief wirklich gut, was mich stolz werden ließ. Meine Schülerin machte wirklich gute Fortschritte! Beim zweiten Gesetz hat die Kätzin am Anfang etwas gezögert, doch das dritte konnte sie ohne zu zögern aufzählen. Der Kätzin fiel das ganze anscheinend wirklich leicht, denn auch das vierte Gesetz sagte sie fehlerfrei. Ich lächelte ihr zu und nickte. "Genau, das ist wieder richtig. Und leicht ist es auch. Aber nicht jeder findet das so. Es gab bestimmt schon Schüler, welche fast Krieger waren und das Gesetz noch nicht ganz verinnerlicht hatten." Ich blickte zur Sonne, welche sich dem Horizont neigte. "Weißt du, wir machen noch weiter mit dem Gesetz, bis du einen Fehler machst, dann jagen wir. Und morgen machen wir dann dort beim Gesetz weiter, wo wir aufgehört haben."

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 28 März - 16:29

Lichterpfote
Nr. 8
Das Training mit ihrer Mentorin lief ausgesprochen gut, wie sie so die Gesetze der Krieger wiederholten und da Lichterpfotes Eltern ihr diese schon früh eingeprügelt hatte machten sie ihr nun keine Schwierigkeiten mehr. Trotzdem würde die Schülerin gerne noch etwas anderes außer Theorie machen. Sie würde gerne noch etwas Kampf trainieren oder jagen, was sie beides ja noch nicht so gut konnte. Aber Funkensturm würde schon wissen, was das beste war, auch wenn es ihr nicht gefiel. Funkensturm war es auch die auf Lichterpfotes Äußerung meinte, dass nicht jeder das Gesetz einfach fand und sie deswegen so lange weiter machen würden, bis sie einen Fehler macht und dann noch etwas Jagen könnten. Das heiterte die weiße Kätzin doch so um einiges auf und so machte sie motiviert weiter. "Das fünfte Gesetzt sagt, dass ein Junges sechs Monde alt sein muss, um ein Schüler werden zu können. Und das sechste, dass neu ernannte Krieger nachdem sie ihre Kriegernamen erhalten haben eine Nacht schweigend Nachtwache halten müssen. Wie war eigentlich deine Nachtwache? ist das nicht irgendwann langweilig?"

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 28 März - 18:52




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 22


Ich erklärte der Kätzin, dass es bestimmt schon Katzen gegeben hat, die das Gesetz der Krieger nicht konnten. Dann sagte ich ihr, dass wir danach jagen gehen würden. Immerhin wollten wir dem Clan ja etwas mitbringen. Dies schien die Kätzin etwas aufzuheitern. Auch das fünfte und sechste Gesetz sagte Lichterpfote richtig auf. Ich nickte wieder. "Meine Nachtwache?" Mit einem Lächeln dachte ich an damals zurück. Meine Nachtwache lag schon längere Zeit zurück. "Einigen Katzen würde vielleicht langweilig werden, mir war jedoch ganz und gar nicht langweilig. Ich musste einfach die ganze Zeit daran denken, wie sehr ich mich darauf freute, endlich meine Kriegerpflichten zu erfüllen." Wieder wanderte mein Blick zum Himmel. "Ich glaube wir machen morgen mit dem Gesetz der Krieger weiter. Jetzt jagen wir."

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 29 März - 14:02

Lichterpfote
Nr. 9
Lichterpfote wollte so schnell es ging mit den Gesetzten fertig werden, damit sie endlich jagen gehen konnten, wie es Funkensturm ihr versprochen hatte. Also sagte sie als nächstes das fünfte und sechste Gesetz fehlerfrei auf, bevor sie ihre Mentorin nach ihrer eigenen Nachtwache fragte. Es machte sie neugierig zu erfahren welche Erfahrungen Funkensturm bei ihrer Wache gemacht hatte und wie all das ablief. Deswegen hörte sie aufmerksam zu als die ältere von beiden ihr erzählte wie sie sich die ganze Nacht über darauf gefreut hatte endlich ihren Kriegerpflichten nachgehen zu können. Lichterpfote verstand dieses Verlangen nur all zu gut. Sie selbst sehnte sich schließlich ebenso danach endlich Kriegerin zu werden und den Respekt zu erlangen, der mit diesem Titel kam.
Dann meinte Funkensturm, dass es genug sei und sie nun jagen würden. "Wirklich? Gleich hier oder sollten wir in ein anderes Gebiet wechseln?", fragte die Schülerin. Dann prüfte sie die Luft und konnte sogar den Geruch von Wühlmaus einfachen. Fragend schaute sie zu ihrer Mentorin und wartete auf das ok.

Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 29 März - 22:41




Funkensturm
weiblich || WolkenClan || Post 23


Auch das fünfte und das sechste Gesetze sagte Lichterpfote fehlerfrei auf. Es war wirklich erstaunlich, dass sie es schon so gut konnte, obwohl sie noch gar nicht so lange Schülerin war. Wahrscheinlich hatte sie das Gesetz der Krieger schon in der Kinderstube geübt. Als nächstes sagte ich, dass wir nun jagen gehen würden. Immerhin wollten wir ja nicht die ganze Zeit die Theorie, sondern auch einmal die Praxis durchgehen. Ich überprüfte die Luft und stellte fest, dass es hier Beute gab. Ich roch auf jeden Fall schon einmal eine Wühlmaus. "Nein, wir bleiben hier.", antwortete ich meiner Schülerin. "Hier gibt es Beute. Es wäre also nur Zeitverschwendung jetzt irgendwo anders hinzugehen." Mein Blick wanderte zu der weißen Kätzin. "Was riechst du?", fragte ich sie.

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Der Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Fr 30 März - 21:17

Lichterpfote
Nr. 10
Endlich waren sie also mit der kleinen Abfrage der Kriegergesetzte fertig und konnten so mit der Jagd beginnen. Zuerst wollte Lichterpfote aber noch von Funkensturm wissen, ob sie hier bleiben würden oder in eines der anderen Gebiete weiterziehen würden. Die schien nicht der Fall zu sein, also würden sie wohl hier bleiben. Auf die Frage ihrer Mentorin hin prüfte sie dann nochmals die Luft. Der Geruch von Wühlmaus war immer noch stark, allerdings drängte sich nun der Geruch von Vogel in den Vordergrund. "Also ich kann zum einen Wühlmaus, aber auch Vogel riechen. Der Vogel ist aber näher." Lichterpfote war etwas unschlüssig. Zwar kannte sie sich in der Theorie schon recht gut aus, aber wenn es um die Praxis ging, war sie doch noch ein Neuling. Sie wartete also auf Funkensturms Antwort.


Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 1 Apr - 18:11



Funkensturm

weiblich ;; Kriegerin ;; Post 24


Als wir schließlich mit der kleinen Abfrage der Kriegergesetzes fertig waren, begannen wir mit der Jagd. So langsam wurde es dunkel, sodass man weniger sehen konnte als vorher. "Wir müssen und beeilen.", meinte ich zu meiner Schülerin. "Es ist fast dunkel und wir müssen noch in das Lager zurück." Meine Schülerin beantwortete mir meine Frage. Ich überprüfte selbst noch einmal, ob das was sie sagte richtig war. Sie hatte Recht. Man roch eine Wühlmaus und einen Vogel, der Vogel war aber ein wenig näher als das andere Beutetier. Ich nickte. "Genau.", meinte ich. "Und jetzt versuche es zu fangen." Wir haben das noch nicht oft geübt, doch trotzdem wollte ich sehen, wie weit Lichterpfote schon ungefähr war. Würde sie es schaffen?

÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Beim Teich
@Loki

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2000
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 1 Apr - 22:11

Lichterpfote
Nr. 11
Sie wollten nu also damit beginnen etwas zu jagen und Lichterpfote hatte, auf die bitte ihrer Mentorin hin, bereits damit begonnen die Luft zu prüfen. Lichterpfote stellte schnell fest, dass in der nähe sowohl eine Wühlmaus als auch ein Vogel waren, und Funkensturm meinte auch sie solle versuchen eines der beiden zu fangen. Allerdings meinte die Kriegerin auch, dass sie sich beeilen sollte, da es bereits dunkel wurde. Die weiße Kätzin schaute deswegen nach oben und es stimmte, der Mond stand bereits hell am Himmel und leuchtete so auf sie hinab. Schnell beschloss sie also den Vogel zu jagen, da er näher lag, und verfiel wieder in eine Kauernhaltung. So kroch sie vorwärts bis sie nahe genug an ihrer Beute war. Sie holte aus und sprang ab, doch leider bemerkte sie erst im Flug, dass sie durch ihre geminderte Sehkraft die Entfernung falsch eingeschätzt hatte. So landete sie etwas zu früh und konnte nur noch zusehen wie der Vogel aufflog und in der Dunkelheit verschwand. Wütend mit sich selbst stampfte sie mit den Pfoten auf.


Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.LovE iS STraNgE.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Di 3 Apr - 23:25



Funkensturm

weiblich ;; Kriegerin ;; Post 25


Endlich wollten wir Beide damit beginnen etwas zu jagen. Lichterpfote hatte schon damit begonnen die Luft zu überprüfen und hatte entdeckt, dass sich ein Vogel und eine Wühlmaus in der Nähe befanden. Ich stimmte ihr zu und sagte, dass sie versuchen sollte eins zu fangen. Allerdings fügte ich auch hinzu, dass wir uns beeilen mussten, da es schon dunkel wurde. Damit hatte ich recht behalten, denn jetzt war es schon stock duster. Nur der Mond spendete uns Licht.
Meine Schülerin fing an sich an den Vogel heranzuschleichen und ich beobachtete sie gespannt. Würde sie es schaffen?
Sie holte aus und sprang ab, doch leider schätzte sie die Entfernung falsch ab und landete zu früh. Der Vogel entkam und Lichterpfote stampfte wütend mit der Pfote auf.
Schnell lief ich zu ihr hin. "Ist schon in Ordnung.", meinte ich. "Es ist schon ziemlich dunkel und es ist nicht sehr leicht so zu jagen.
"Ich denke, dass wir es morgen noch einmal versuchen sollten. Jetzt ist es wirklich noch zu dunkel. Oder möchtest du es noch einmal versuchen?"
Schweigend wartete ich auf die Antwort meiner Schülerin.

÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Beim Teich
@Loki

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Teich   

Nach oben Nach unten
 

Der Teich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Happy B-Day Falke,Teich,Kiesel,Fuchs
» Teich in Minar
» Wasserfall Teich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WolkenClan Territorium-