Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Mondlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Die Mondlichtung   So 16 März - 6:21

das Eingangsposting lautete :

Im Wald befindet sich eine Lichtung, die ihren Namen dadurch erhalten hat, dass der Mond in der Nacht direkt dorthin leuchtet.
Sie ist nicht sehr groß, aber der Platz reicht, um mit den Schülern hier das Kämpfen zu üben. Außerdem sind die Bäume außen herum gut zum Klettern geeignet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 9 Jul - 15:03

Vlad
@Katniss

//= Denken ,,"= Reden

Sein Herz machte einen Satz als Saphirherz ein Schnurren entfuhr. Für einen Moment schien nichts anderes zu existieren als die Beiden. Tiefes Schnurren verließ die Kehle des Katers, er war überschwemmt von Regungen und Gefühlen die er nie zu vor verspürt hatte. Die Worte der Kriegerin ließen seine Empfindungen nur noch wachsen. Er konnte das Blut in seinen Ohren rauschen hören, den unerbittlichen Schlag seines aufgeregten Herzens und das Zittern welches ihm beinahe den Stand raubte.
,,Saphirherz, dieses Kribbeln dass du beschreibst....es beherrscht meinen gesamten Körper. Liebe kenne ich nicht, sie war mir bisher nie vergönnt gewesen. Doch alles lässt darauf schließen, dass meine Gefühle zu dir zu einer unbändigen und bedingungslosen Liebe werden! Bitte verzeih, wenn ich es noch nicht aussprechen kann, auch wenn dies alles sehr schnell und unerwartet passiert. Eines Tages, wirst du hören was ich alles für dich empfinde. Nun zählt nur dieser Moment....und das Versprechen das wir uns geben."
Als die weiss-gemusterte Kätzin dem Zuchtkater übers Ohr legte, spürte er die Sehnsucht nach ihr in seinem ganzen Körper. Hitze stieg in Vlad auf, er schmuste sich gegen sie, dabei strich seine Wange über Ihre. Er war wie berauscht, leckte Saphirherz ebenfalls übers Ohr, wanderte dann an ihrem Hals herab und putzte liebevoll ihr Kinn.
,, Ich will keine Andere außer dir."
Vlad blickte in diese türkisfarbenen strahlenden Augen und verlor sich darin. Glücklich, mit einer Röte im Gesicht, ebenfalls mit dem Blick des Begehrens, ließ er sich von ihrem verzaubern.
,, Könntest du dich nur sehen Saphirherz, so wie ich es gerade tue. Sieh nur wie schön du bist."
Erneut presste er seine Nase gegen ihre, bevor er weitersprach:
,, Deine Augen fesseln mich...., deine Duft treibt mich in den Wahnsinn..".
Vlad stoppte für eine Sekunde, er schaute zur Seite und war so aufgeregt, so viele Empfindungen fielen auf ihn ein.
,,Und dein Lächeln..es spendet soviel Wärme, gleich den Sonnenstrahlen wenn sie ihren Weg durch die Zweige suchen. Ich werde Kämpfen wenn es sein muss um dich wirklich nie wieder traurig zu sehen!"
Seine Augen funkelten vor Aufregung, erneut presste er sich schnurrend gegen sie, sein Schweif legte sich derweil immer fester um ihre Gestalt, so als würde er sie nie wieder gehen lassen können.
,,Saphirherz...", in seinen Worten lag ein Beigeschmack von Sorge.
,, Die Clankatzen hier draußen haben mir deutlich gezeigt, dass sie nicht viel von meines Gleichen halten. Sag mir was ich tun muss um bei dir bleiben zu können....ich würde alles tun."


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6514
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 9 Jul - 16:44

Saphirherz


Ich hörte Vlad genau zu was er mir erzählte. " Du musst mir jetzt nicht deine Liebe gestehen, es reicht, wenn du mir sagst, dass du bei mir bleibst und mein Gefährte bist", miaute ich den großen Kater zu. Dann sagte Vlad zu mir, dass er keine andere Katze will. Freudig schnurrte ich ihm entgehen. " Und ich will keinen anderen Kater, außer dich. Du hast mir gezeigt,wie schön das Leben sein kann." Und wieder presst er seine Nase an die meine und ich fand dies einfach nur schön. " Meine Augen sind nicht besonderes, Vlad und mein Duft....", ich wusste da einfach nicht weiter und zeigte ihm,dass auch ich seinen Duft mochte und wickelte meinen Schweif um den seinen, den er jetzt um meinen Körper gewickelt hatte. " Du musst nicht kämpfen,damit ich nicht mehr traurig bin, denn ich bin es nicht mehr und werde es auch nie mehr sein, denn du bist ja bei mir, Vlad." Dann gingen meinen Gedanken zurück zu meinem Clan. Wie sollte ich es machen, dass Vlad auch von meinem Clan angenommen werden? Ich wusste es einfach, aber eins wusste ich und dies werde ich auch Vlad sagen.Aber bevor ich dies machen konnte, hörte ich wie Vlad zu mir sagte. Dass die Clankatzen nicht viel von ihm halten und was er machen konnte, um dies zu ändern. " Vlad, erst mal müssen wir versuchen, dass du den Duft vom DonnerClan annimmst, dies wird zwar nicht sehr einfach sein. Auch weiß ich nicht, ob du kämpfen kannst, denn die Clans untereinander bekämpfen sich manchmal. Dann musst du das Gesetz der Krieger kennen nachdem wir alle leben, aber dies kannich dir bei bringen und auch das kämpfen, wenn du es nicht kannst. Und du darfst nicht sagen, woher du wirklich kommst, ein Streuner wird bei uns vielleicht schneller aufgenommen, als ein Hauskätzchen. Nur Schneestern darfst du sagen, wer du wirklich bist. Sie ist unsere Anführerin vom Clan und ich werde dir bei bringen müssen, wie man in einem Clan lebt, denn dies ist für dich bestimmt auch nicht so einfach, da du bestimmt noch nie unter freien Himmel geschlafen hast.Aber keine Angst Vlad , dies hört sich viel an , aber wir beide werden dies schon schaffen, da bin ich mir sicher."Jetzt schaute ich Vlad mit verliebten Augen an, denn dieser Kater gibt mir die Kraft, alles zu schaffen und nicht nur dies, er ist auch der perfekte Gefährte für mich, er würde mich nie verlassen und mich auf seinen Pfoten ins Glück tragen. Und ich, ich würde ihm jeden Wunsch von seinen wunderschönen Augen ablesen und immer in seiner Nähe sein und ihn beschützen.

direkt:Vlad(@Ostara)
indirekt:Vlad, Schneestern

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Di 11 Jul - 22:26

Steinkralle
Kommt vom Jagdgebiet
Der Krieger kam auf der Lichtung an und legte die Beute ab, ein leichter Seufzer kam über seine Lippen ehe er die Beute verscharrte und sich daneben legte, er brauchte nur ein paar Momente Ruhe, dann würde er wieder gehen. Er schloss leicht die Augen und sog die Luft ein, er schlug die Pfoten übereinander und leckte sich über die Nase. Seine Schweifspitze zuckte leicht hin und her, er fühlte sich hier wohl, dieser Ort war für ihn ein wunderbarer Ort, vor allem um zu entspannen. Er schnurrte leise und atmete tief durch, die Luft war schön.
Er spannte kurz die Muskeln an und entspannte sich wieder, es tat einfach gut sich etwas zu bewegen. Dann erhob er sich und grub die Beute wieder aus, packte diese und lief zurück ins Lager.

---->Lager des Donner-CLans

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mi 12 Jul - 12:06

Vlad

// = Denken ,," = Reden

Zärtlich leckte er Saphirherz über die Wange.
,,Natürlich bleibe ich bei dir, nichts kann mich davon abhalten."
Doch als die Kriegerin dann seine Frage beantwortete, auf seine Unsicherheit bezüglich ihres Clans einging und Vlad zusprach, konnte er eine gewisse Überraschung in seinem Blick doch nicht unterdrücken. Anscheinend gab es Vieles, dass der Zuchtkater lernen musste um einen Chance zu erhalten in der Welt dieser wunderschönen Kätzin akzeptiert zu werden.
Der Kater schloss seine Augen, sog ihren Duft tief ein, während er nicht aufhören konnte sich an Saphirherz zu schmusen.
// Puuhhh, da scheint Einiges auf mich zuzukommen, doch für Sie werde ich mein Bestes geben..//
,,Ich musste bisher noch nie kämpfen, wofür ich sehr dankbar bin. Doch wenn ich damit deinen Clan und somit dich verteidigen kann, werde ich kämpfen. Dabei musst du mir altem Stubenkater aber mehr als behilflich sein meine Liebe."
Grinsend maunzend blickte er die Kätzin an, bevor er weiter sprach.
,,Ich vertraue deinen Worten Saphirherz, wenn du es für besser hältst meine wahre Herkunft zu verheimlichen, dann halte ich mich daran. Solange du mich führst und an meiner Seite bist kann ich das schaffen."
Leichte Aufregung stieg in Vlad auf, er hatte geahnt dass es nicht leicht werden würde und die wilden Katzen in einer Welt lebten die ihm völlig fremd war. Doch er glaubte fest daran in ihrem Clan eine Zukunft und ein neues Heim zu finden, an der Seite seiner Gefährtin.
Bei diesem Gedanken erhaschte den Zuchtkater eine erneute Welle des Glücks.
,, Das mit dem unter freiem Himmel schlafen bin ich seit einiger Zeit schon gewöhnt, das stellt kein Problem für mich da. Schon gar nicht wenn ich mich in den Nächten an meine wunderschöne Gefährtin kuscheln kann", schnurrte er neckend zu der Kriegerin.
,, Also wenn ich alles richtig verstanden habe gibt es nur diese Schneestern die die Wahrheit erfahren darf. Entscheidet sie als eure Anführerin etwa auch darüber ob ich bleiben darf?"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6514
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mi 12 Jul - 14:39

Saphirherz

Nachdem ich Vlad aufgezählt habe,was er noch alles wissen musste,merkte ich nur, wie er mir zärtlich über die Wange leckte. Ich hoffte nur, dass ich Vlad damit nicht abgeschreckt hatte, aber gleich darauf kam auh schon seine Antwort dazu. Er meinte, er würde mich nie verlassen und nichts könnte ihn davon abhalten bei mir zu sein, ich hoffte nur, wenn er das leben, welches ich führe erst richtig kennt, dass er auch wirklich bei mir bleibt und nicht davon läuft, davor hatte ich Angst. Denn dieser Kater hatte es mir wirklich angetan und irgendwie mochte ich ihn auch.Aber mir gefiel , wie Vlad mit mir schmuste und ein leises Schnurren war von mir nur zu hören. Aber dann machte ich kurz meine Augen zu und wieder auf,ich schaute zu Vlad, der wohl wieder mal mit seinen Gedanken woanders war. Was mir eigentlich egal war und ich hatte ihn ja auch dies mit dem Kämpfen erzählt, weil er dies wahrscheinlich früheroder später doch mitbekommen hätte und so hörte ich von seiner Seite. Er hätte noch nie kämpfen müssen und wieder entschlüpfte mir ein Seufzer, na gut ich brauchte auch noch nicht kämpfen gegen die anderen Clans, aber hier ging es ums über Leben und wir hatten janicht nur mit den Clans zu tun, sondern auch mit Füchsen und Dachsen. Was ihm auch gleich darauf sagte. " Hör zu Vlad", miaute ich leise, " ich habe auch noch nicht gegen die anderen Clans gekämpft, aber wir müssen unser Lager auch gegen Füchse und Dachse verteidigen, die es hier im Wald gibt. Auch werde ih dir gerne helfen, aber in meinen Augen bis du kein alter Stubenkater, sondern ein wunderschöne Kater,der im besten Alter ist. Ich möchte also nicht mehr hören, dass du ein alter Stubenkater bist!" Und als Zeichen, dass ich dies wirklich ernst meinte, leckte ich ihn kurz über seine Schnauze bis zu seinem Ohr hin.Dann flüsterte ich ihn ins Ohr. " Vlad, mein Lieber. Ich mag dich ganz doll und ich könnte mir ein Leben ohne dich nicht mehr vorstellen, obwohl wir uns noch nicht lange kennen, bist du jetzt schon in meinem Herzen. Ich werde immer an deiner Seite sein, Vlad und ja es ist beser, wenn wir nicht jeden erzählen, wo du herkommst und was du bist.Manche Katzen bei uns, mögen keine Hauskätzchen und würden sie am liebsten an die Gurgel gehen. Am besten solche Katzen aus dem Weg zu gehen,oder es mir zu sagen." Und auch ich dachte nach, ob dies auch wirklich alles gut gehen würde! Bis mich wieder die Stimme von Vlad zurück in die Wirklichkeit holte. " Stell dir dies nicht so schön vor, manche Nächte in der Blattleere können sehr kalt sein, aber wie du schon erkannt hast, so lange man eine Gefährtin an seiner Seite hat und das Nest mit einem teilt, dann ist es auch warm. Ja Schneestern muss die Wahrheit erfahren, das sie die Anführerin von unserem Clan ist und sie bestimmt auch wer im Clan rein kommt und wer gehen muss. Auch hat sie eine Stellvertreterin, sie heißt Fuchssturm, aber ich glaube vor der brauchst du keine Angst haben, das Sagen hat bis jetzt immer noch Schneestern. Ja genau, aber wenn du nicht bei uns bleiben solltest, dann gehe ich mit dir und werde auch eine Streunerin, denn ich lasse dich nicht mehr alleine, Vlad!"

direkt: Vlad (@Ostara)
indirekt: Schneestern, Fuchsschatten

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mi 12 Jul - 17:28

Vlad

// = Denken ,," = Reden

Der Zuchtkater hatte zwar noch nie einen Fuchs oder Dachs gesehen, doch hatte bereits Kenntnis von ihnen. Bergpfote hatte ihm damals versucht zu erklären wie sie aussahen und hatte Vlad erzählt wie gefährlich es sein kann einem Dach oder einem Fuchs zu begegnen. Der junge Kater hatte sogar gesagt, dass viele Auseinandersetzungen tödlich ausgegangen waren. Vlad hatte sich darauf eingestellt, allen Tieren hier draußen mit äußerster Vorsicht zu begegnen Saphirherz Worte stärkten sein Vorhaben noch.
Die Kriegerin machte ihm derweil ein Kompliment und leckte ihm intensiv vom Gesicht bis hin zu seinem Ohr. Dies stellte eine harte Probe für ihn dar. Am liebsten hätte er Saphirherz in diesem Moment fordernd und leidenschaftlich zu Boden gedrückt, hätte ihr sein Verlangen gezeigt in dem er sie mit seiner Zunge berührte und seinen mächtigen Körper nach und nach näher an ihre kleinere Gestalt presste. Doch er blieb stark, biss sich auf die Unterlippe und lauschte stattdessen dem was sie ihm noch erzählte. Ihre Worte waren beim Widerstehen, jedoch alles andere als hilfreich. Sie trieben die Gefühle die er für sie hegte und seinen Herzschlag nur noch mehr an. Zu hören dass die Kriegerin sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen konnte und für ewig an seiner Seite bleiben wollte, ließ sein Herz beinahe überquellen. Erneut sprachlos legte er seinen Kopf auf ihrem ab, er spürte nur zu gut die intensive Röte die auf seinem Gesicht stetig wuchs.
,, Dank der Zucht meines Zweibeiners habe ich ein wirklich dickes Fell...", brachte Vlad nun langsam hervor, um sich wieder etwas zur Besinnung rufen zu können.
,, Es hat den Vorteil das ich in meinem Leben wirklich noch nie gefroren habe, doch bisher war ich ja auch noch keiner wirklichen Kälte ausgesetzt. Hmm, wir werden uns schon warmhalten meine Liebe, ich werde dafür sorgen das dir genauso heiß wird wie mir."
Und wieder verliefen seine Worte in die falsche Richtung, in eine Richtung die lediglich von Lust getrieben wurde.
// Sie treibt mich in den Wahnsinn, ich kann mich kaum zusammenreissen...!//
Der Zuchtkater musste auf andere Gedanken kommen und so versuchte er das Thema zwischen ihnen zu wechseln.
,,Saphirherz, ich verspreche dir das es nicht dazu kommen wird, dass du deinen Clan verlassen musst. Wir schaffen es gemeinsam, das deine Anführerin mich akzeptieren wird und letztendlich auch dein Clan. Außerdem ist da ja noch deine Halbschwester und vielleicht hast du sogar Freunde in deinem Clan die uns wohlgesonnen sind und helfen können?"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6514
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mi 12 Jul - 18:19

Saphirherz

Ich hatte nun Vlad alles erzählt und merkte, wie dichter er an mir rückte und ich genoss die Zweisamkeit, die ich bis dahin nicht kannte.Und so ließ ich meinen Blick über die Lichtung schweifen bis hoch zum Himmel. Erschrocken sprang ich auf, als ich sah das die Sonne schon langsam unterging. War ich wirklich schon so lange vom Lager weg? Leicht schüttelte ich dn Kopf und schaute dann wieder zu Vlad, er mich wohl anschaute, als ich aufgesprungen bin." Na ja an die Blattleere denke ich jetzt noch nicht.Und wir werden auch gemeinsam im Kriegerbau mit den anderen Kriegern schlafen", miaute ich Vlad zu" aber weiß du Vlad, ich müssste langsam zurück zum Lager, aber ich möchte dich nicht gerne verlassen. Was hälst du davon, wenn du mitkommst und mit Schneestern redest. Ich bleibe auch an deiner Seite."Aber auch mein Herzschlag schlug schnell, als Vlad seinen Kopf auf den meinen legte.Dann hörte ich wie er mich fragte, ob ich Freunde hätte. " Ja ich habe einen guten Freund, er heißt Steinkralle und eben meine Halbschwester Spiegelpfote", miaute ich mit sanfter Stimme Und wieder schaute ich Vlad mit verliebten Augen an. Dann stand ich auf und stupste Vladzärtlich mit der Nase an. " Was hälst du davon wenn wir uns jetzt auf den Weg machen." Und ging einige Schritte vorraus, dann drehte ich mich um und suchte den Blick von Vlad, um ihn zu ermuntern mit mir zu kommen.

---> DonnerClan Lager

direkt:Vlad(@ostara)
indirekt: Schneestern, Spiegelpfote, Steinkralle

(Bitte entschuldige @Ostara, wenn der Post dies mal nicht so lang geworden ist. Aber da die Sonne schon langsam untergeht, wollte ich die Beiden nun endlich ins Lager schicken.)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mi 12 Jul - 18:35

Vlad

// = Denken, ,," Reden

,,Spiegelpfote, sagtest du ja bereits." Stimmte er lächelnd zu.
Und über ihren Freund Steinkralle wollte er auch noch so einiges erfahren. Interessant fand Vlad die Namen der Clankatzen, sie unterschieden sich im Klang doch sehr von den Namen die die Zweibeiner ihren Katzen gaben.
// Ob mein Name in ihren Ohren auch etwas seltsam klingen mag?//
Plötzlich erhob sich Saphirherz, stupste Vlad an und ermunterte ihn ihr zu folgen.
Er musste keine Sekunde überlegen, erhob sich ebenfalls und leckte ihr noch einmal über das Ohr.
,, Ich denke das ist eine tolle Idee. Ich kann es kaum erwarten deinen Clan und deine Freunde zu sehen. Und vor allen Dingen natürlich das Kennenlernen deiner Anführerin, ich will das sie unserem Band zustimmt, so schnell wie möglich."
Seine Worte klangen entspannt, doch eine leicht Aufregung hatte sich bereits in ihn geschlichen.
Vlad war noch nie zuvor so aufgeregt gewesen, gespannt auf ihren Clan und die anderen Katzen.
// Bitte lass sie friedlich sein.//

----> DC Lager

@Katniss, vollkommen in Ordnung :D

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Do 15 März - 22:49


Spiegelsplitter

[ wartet auf Rotkralle ]
[ DC Lager > Mondlichtung ]

<--- DC Lager
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht war ich aus dem Lager gestürmt. Auf keinen Fall wollte ich, dass Rotkralle mich erwischte. Fröhlich miauend war ich durch unser Territorium gerannt, Wurzeln ausgewichen, über Sträucher gesprungen und hatte damit womöglich die gesamte Beute, die sich um diese Zeit noch außerhalb ihrer Höhlen aufhielt, verscheucht. Doch daran dachte ich in diesem Moment überhaupt nicht, ehrlich gesagt war es mir auch ziemlich egal. Seit langem fühlte ich mich wieder, nun ja, frei und .. ja, auch glücklich.
Wenige Herzschläge später brach ich aus dem Bäumen heraus und landete auf einer großen Lichtung. Schwer atmend drosselte ich mein Tempo und blieb anschließend inmitten der Lichtung stehen. Es handelte sich hierbei um die Mondlichtung, weshalb ich den Blick hob, allerdings war die Sonne erst noch dabei unterzugehen, was bedeutete, dass man den Mond noch nicht direkt über der Lichtung sehen konnte. Ich senkte also den Blick wieder und sah Rorkralle entgegen, der mir gefolgt war.

Angesprochen: MIAU
Erwähnt: Rotkralle

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Fr 16 März - 8:09

Rotkralle
<--DC Lager
Der Kater rannte Spiegelsplitter nach und holte sie nicht ein. Der Kater blinzelte und freute sich sie so ausgelassen zu sehen. Er bewunderte ihre Bewegungen. Sie wich allem aus, dabei zuckte sein Schweif ein wenig, das war nur um zu lenken wohin er lief. Er rannte weiter und wurde langsamer als auch Spiegelsplitter dies wurde, er blieb neben ihr stehen und sah sich um. Es war schön endlich hier zu sein. Er atmete tief durch und zuckte leicht mit dem Schweif. "Du bist schnell." Miaute er und schnurrte belustigt. Der Zeitpunkt mit ihr zu reden war fast da, doch erst mal wollte er das sie sich entspannte und sich vielleicht etwas wohler fühlte als im Lager.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mo 19 März - 17:28


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle ]
[ Mondlichtung ]


Noch immer ein wenig keuchend sah ich Rotkralle an, der sich neben mich gesetzt hatte und schnurrend meinte, dass ich schnell sei. Dabei zuckte sein Schweif leicht, was mich breit grinsen ließ. "Oder du zu langsam, alter Kater.", miaute ich nun belustigt und stand - ungeduldig wie ich war, wenn es um die Jagd ging - wieder auf und hüpfte ein paar Mal herum. Dabei verspürte ich das Gefühl von Glück gemischt mit dem der Freiheit, die mich immer dann überkamen, wenn ich mit Rostkralle außerhalb des Lagers war. Naja, eigentlich überkamen sie mich immer, wenn ich draußen war, doch mit ihm waren sie am Intensivsten. Wenn ich einmal bei Silberschatten gewesen war, hatten sie mich nicht so vollkommen überwältigt, doch das mochte daran liegen, dass ich mich mit dem roten Krieger einfach so wunderbar verstand. Ich drehte mich also zu besagtem Kater um und sah ihn freudestrahlend an. "Wollen wir dann jagen gehen?", fragte ich ihn und konnte es kaum noch erwarten.

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: Silberschatten

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mo 19 März - 17:44

Rotkralle
Der Krieger sah die Kätzin vor sich an und blinzelte. Das Alter Kater hatte er gehört, ging aber nicht weiter darauf ein. Er wollte es ihr nun sagen. "Spiegelsplitter, darf ich dir alles sagen?" Fragte er unsicher und sah sie an. Er schluckte hart, er musste mehr sagen. Er musste einfach einiges los werden, nicht das sie dachte das er nur deswegen mitgekommen war. "Also... Nehmen wir an.. ein alter Kater.. Er nutzte die Worte und zuckte dabei amüsiert mit dem Schweif. "wie ich, würde.. naja.. etwas für eine Kätzin empfinden.." Miaute er und blinzelte leicht. Wo ist nur dein Selbstbewusstsein? Fragte er sich und spürte wie sein Herz schneller klopfte. Er wollte es der Kätzin sagen, sie musste es erfahren.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mi 21 März - 23:17


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle ]
[ Mondlichtung ]

Ich wollte unbedingt mit der Jagd beginnen, meine Schnurrhaare zuckten schon und mein Schweif peitschte ungeduldig hin und her. Ich sah Rotkralle an und dieser blinzelte, ehe er mich fragte, ob er mir alles sagen könne. Verwirrung stieg in mir auf und verdrängte die Aufregung, die mich zuvor noch eingenommen hatte. "Natürlich kannst du das.", antwortete ich ihm nickend und setzte mich. Den Schweif legte ich sauber über meine Pfoten, während ich den Kopf schief legte und den roten Kater vor mir ansah. Um was es wohl geht?, fragte ich mich und erhielt die Antwort kurz darauf.
Fast schon als sei er nervös, miaute er, dass wir annahmen ein alter Kater wie er würde etwas für eine Kätzin empfinden. Bei diesen Worten zuckte sein Schweif amüsiert und der Krieger blinzelte. Wie von selbst überkam mich ein Gefühl von Glück und reiner Zufriedenheit, als ich ihm antwortete. "Wenn wir das annehmen, dann kann sich besagte Kätzin sehr glücklich schätzen, sofern sie deine Gefühle erwidert.", sagte ich mit fester Stimme und schenkte ihm ein Lächeln, wie ich es immer tat.

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: MIAU

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Do 22 März - 17:44

Rotkralle
Der Kater rutschte mit seinem Hintern hin und her. Er sah verlegen auf die Pfoten. "Aber ich weiß nicht mal ob sie für mich etwas empfindet, dabei kenne ich sie schon solange." Miaute er leise und leckte sich verlegen über die Nase. Mach du dummer Kater! Dachte er und schluckte schwer. "Spiegelsplitter... Also.. Die besagte Kätzin.. das.. das bist du." Flüsterte er und legte die Ohren verlegen an, dann sah er auf und sah der Kätzin in die Augen. "Spiegelsplitter, ich liebe dich." Seine Stimme war leise, doch man verstand ihn. Seine Augen waren aber so gerichtet das er ihr in die Augen sehen konnte. Ich habe es gesagt... Sternen-Clan ich habe es ihr gesagt. Dachte er. In seinem inneren spürte er das Zittern der Angst.
Was würde sie sagen? "Ich will dich beschützen und immer für dich da sein." Miaute er und schnurrte leise. Er liebte sie wirklich schon seit sehr langer Zeit. Er wusste das er noch nicht all zu alt war, doch er war sicher zu alt als das sie ihn lieben würde. Er betete das sie etwas für ihn empfand.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 25 März - 13:00


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle ]
[ Mondlichtung ]


Rotkralle wirkte immer nervöser, was begann mich zu verwirren. Ich musste mich ein wenig nach vorne beugen, um seine leise gesprochenen Worte zu verstehen, als er miaute, dass er nicht wisse, ob diese Kätzin etwas für ihn empfand, obwohl er sie schon lange kannte. Bei seinen nächsten Worten versteifte ich mich.
Diese Kätzin, die ... die sollte ich sein? Rotkralle liebte mich? Er wollte mich beschützen und immer für mich da sein. Meine Augen hatten sich geweitet und ich sah den Krieger ein wenig perplex an. Wie ... wie kann nicht sein? Beim SternenClan, WIE?, dachte ich und sah meinen Freund lange an, ohne etwas zu sagen. Ich ... ich liebe doch ..., sagte ich mir und dachte an Silberschatten. Doch plötzlich war ich mir nicht mehr sicher, ob meine Gefühle für den schwarzen Kater nur Schwärmerei oder wahre Liebe waren. Ich stand auf und trat einen Schritt zurück, komplett durcheinander von meinen eigenen Gefühlen. "Rotkralle, ich ...", miaute ich leise und trat noch einen Schritt zurück, während ich den Kopf schüttelte. In meinem Kopf und meinem Herzen herrschte Chaos, von dem ich nicht wusste wie ich es bewältigen sollte. Verzweifelt schüttelte ich weiter und dieses Mal kräftiger den Kopf, weil ich meine Gefühle und Gedanken ordnen wollte. Musste. Doch es wollte mir nicht gelingen.

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: Silberschatten

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 25 März - 13:35

Rotkralle
Der Kater sah Spiegelsplitter an und bemerkte das sie verwirrt schien, sie erhob sich und ging einen Schritt zurück, sie schüttelte ihren Kopf. Rotkralle, ich... Er sah sie an und blinzelte leicht. Das war der falsche Zeitpunkt du dummer Kater. Dachte er wütend und zuckte mit dem Schweif. Er hätte es ihr noch nicht sagen sollen. Er hätte warten müssen. Ich hätte nichts sagen sollen. Dachte er und hätte sich am liebsten die Ohren selbst zerfetzt. "Spiegelsplitter..." Flüsterte er und wusste nicht recht was er sagen sollte. Sie schüttelte den Kopf und trat weiter zurück. Es schien als würde in dem Moment sein Herz brechen. Sein Fell kribbelte und es schien als würde alles in dem Moment in ihm kaputt gehen.
Die wunderschöne Kätzin wollte ihn nicht, dass spürte er. Am liebsten hätte er verbittert aufgeschrien, doch er blieb still und merkte einfach nur wie der innere Schmerz jede Faser seines Körpers ergriff und ihn zu ersticken drohte. Er sah sie an, man sah in seinen Augen auf einmal leere. "Bitte verzeih mir, ich hätte nichts sagen sollen." Miaute er verzweifelt und trat selbst auch einen Schritt zurück, seine Verwirrung war nun groß. Wie sollte er sich verhalten? Was sollte er nun machen? Wie sollte er ihr je wieder in die Augen sehen können? Er legte die Ohren an, in dem Moment sah man ihn an das er sich Vorwürfe machte. "Es tut mir Leid..." Miaute er und sah auf seine Pfoten runter.
Er wollte sie nicht in Verlegenheit stürzen. "Wenn du gehen willst... dann halte ich dich nicht auf." Miaute er. Seine Trauer schluckte er runter.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 25 März - 13:51


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle ]
[ Mondlichtung ]

Langsam traten mir Tränen in die Augen, während das Chaos in mir immer größer wurde. Noch immer den Kopf schüttelnd stand ich da und blickte auf den Boden unter meinen Pfoten hinab. Ich hörte, dass Rotkralle meinen Namen flüsterte, was mich den Kopf heben ließ. Ich sah ihn aus feuchten Augen an, seine Augen hingegen waren vollkommen leer. Er bat mich um Verzeihung, er hätte nichts sagen sollen. Dann trat auch er einen Schritt zurück. Ich konnte ihn nur dabei beobachten, während er sich entschuldigte und miaute, dass ich gehen konnte, falls ich das wollte. Er würde mich nicht aufhalten. In diesem Moment begann mein Herz zu schmerzen. Er würde mich ... gehen lassen? Nein, nein, das will ich nicht! Er ist doch ... er ist doch ..., dachte ich und fragte mich zum ersten Mal was Rotkralle wirklich für mich war.
Und langsam begann ich zu verstehen. Diese intensiven Gefühle von Glück, Zufriedenheit und Freiheit, die ich immer empfand, wenn ich mit ihm zusammen war. Dieses ständige Herzklopfen in seiner Nähe, von dem ich immer gedacht hatte, dass es nur an der Aufregung des Tages lag. Diese schwammigen Gefühle für Silberschatten, von denen ich jetzt wusste, dass sie nicht real waren. Ich verstand langsam was das alles zu bedeuten hatte. Ich ging wieder auf den roten Kater zu, bis ich ihm direkt gegenüber stand, dann drückte ich mich an ihn und hoffte, dass er nicht vor mir zurück weichen würde. Ich schloss meine Augen und rieb meinen Kopf an seiner Schulter. "Rotkralle, ich ... ich liebe dich auch.", flüsterte ich und hob den Kopf, nur um dann meine Nase an seine zu legen, während mein Herz in meiner Brust zu explodieren schien.

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: Silberschatten

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 25 März - 14:36

Rotkralle
Der Kater hatte das Gefühl das seine Welt zerbrach, das in ihm alles zerbrach. Er wollte weg, doch er wollte Spiegelsplitter nicht alleine lassen, dass konnte er nicht, immerhin wollte er für sie da sein, sie war mehr als eine Freundin und das war ihm schon solange klar. Dann jedoch geschah etwas, was der Kater nicht für möglich gehalten hatte, nicht nach dem was er eben angestellt hatte. Sie kam zu ihm und drückte sich an ihn. In dem Moment schien die Welt still zu stehen, sie rieb ihren Kopf an seine Schulter und sagte die Worte die in ihm alles auf einmal zum Fliegen brachte. "Rotkralle, ich ... ich liebe dich auch." Flüsterte sie, seine Augen wurden warm und liebevoll, sein Herz schlug nun schneller und schien in dem Moment voller Glück zu sein und seine Adern mit Glück nur so zu füllen.
Er schnurrte und genoss die Berührung von ihr. Ihre Nase an seiner so wollte er stehen bleiben, doch er hob den Kopf und leckte ihr sanft über die Ohren.
Er liebte sie mehr als man es in Worte fassen konnte. "Du machst mich zum glücklichsten Krieger auf der Welt." Hauchte er. Er schmiegte sich sanft an die Kätzin und wusste das sie die Kätzin ist die er sein Leben lang beschützen würde und für die er immer da sein würde. Sein Leben würde er für ihres opfern, er schwor sich das keiner ihr weh tun würde solange er lebte. Auch wenn die Katze die Spiegelsplitter verletzte die eigene Schwester war. Diesen Moment wollte er nicht mit Worten zerstören und blieb einfach an sie geschmiegt stehen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mo 26 März - 22:52


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle | denkt an Saphirherz ]
[ Mondlichtung ]

Wie Rotkralle fing auch ich laut an zu schnurren und drückte weiterhin meine Nase an seine. Mein Herz schlug in wildem Takt gegen meinen Brustkorb, während ich die Augen geschlossen hatte und einfach diesen Moment genoss. Dieser dauerte allerdings nicht lange an, da der Krieger den Kopf hob und somit den Kontakt unserer Nasen unterbrach, mir jedoch kurz darauf sanft über die Ohren leckte. Noch immer schnurrend drückte ich mich seiner Zunge entgegen und schmiegte mich dann ebenfalls an ihn. "Das will ich auch hoffen. Und du machst mich zur glücklichsten Kätzin in diesem Wald.", murmelte ich und hob den Kopf, um ihm in die Augen zu sehen. "Ich will an deiner Seite bleiben. Immer.", miaute ich und gleichzeitig schoss mir ein anderer Gedanke durch den Kopf.
Saphirherz. Wir haben uns ebenfalls versprochen immer für die jeweils andere da zu sein. Doch ich habe sie von mir gestoßen ..., dachte ich und senkte den Blick auf meine Pfoten. Zum ersten Mal seit langem plagte mich wieder das schlechte Gewissen und sorgte dafür, dass sich mein Herz zusammen zog, sodass mir die Brust schmerzte. Ein Schleier der Trauer legte sich über meine Augen, bevor ich es verhindern konnte.

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: Saphirherz

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Di 27 März - 16:20

Rotkralle
Er hätte bei diesen Worten in diesem Moment alle Bäume umwerfen können, nein er fühlte sich so glücklich das er das Gefühl hatte das er jeden Moment abheben würde. Ich will an deiner Seite bleiben immer.. Dieser Satz ließ seinen Brustkorb vibrieren, das Schnurren was man hörte war laut. Er sah aber im nächsten Moment wie sie ihren Blick auf ihre Pfoten senkte und spürte ihre Trauer. Er senkte den Kopf bis er so weit unten war das er mit der Nase ihre Wange berühren konnte. "Meine Schöne, was hast du?" Fragte er leise und wusste irgendwie schon das es etwas mit Saphirherz zutun haben könnte, doch sicher war er dabei nicht.
Sie und ihre Schwester haben sich immer nahe gestanden und der Krieger würde ihr helfen falls es jetzt etwas gab was sie bedrückte. Sie unglücklich zu sehen brach ihm das Herz. Darum legte er seine Nase sanft an ihre Wange. Er würde jede Trauer mit ihr gemeinsam tragen und ihr helfen diese los zu werden.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Fr 30 März - 9:16


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle ]
[ Mondlichtung ]


Rotkralle schien meine Niedergeschlagenheit zu bemerken - kein Wunder, er stand schließlich dicht bei mir - und senkte den Kopf, um mit seiner Nase meine Wange zu berühren. Er fragte mich, was ich hatte, und nannte mich dabei seine Schöne. Ich hätte laut angefangen zu schnurren, würden mir die Schuldgefühle nicht die Kehle zu schnüren. Ich hob den Blick und sah ihm fest in die Augen. "Es geht um Saphirherz. Seit langer, langer Zeit hatte ich kein solch schlechtes Gewissen mehr. Unser Streit ... Jetzt, da ich meine Gefühle für dich verstehe, nun ja, da kann ich auch langsam meine Schwester verstehen. Die Tage davor konnte ich das nicht und jetzt ... Jetzt würde ich mich so gern bei ihr entschuldigen und wieder bei ihr sein, ich möchte ihr von uns erzählen. Allerdings weiß ich nicht wo sie ist, da ich ihren Geruch kurz am Lagerausgang wahrgenommen habe, als wir gegangen sind.", miaute ich und legte seufzend den Kopf an die Brust des roten Katers.

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: Saphirherz

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Fr 30 März - 10:05

Rotkralle
Der Kater hörte ihre Worte und spürte ihren Kopf an seiner Brust. Er strich mit seinem Kinn sanft über ihren Kopf und dachte schnell nach. "Wenn du willst, dann können wir zurück ins Lager gehen, von dort aus ihrem Geruch folgen und dann bleibe ich bei dir, ich kann natürlich auch solange du mit Saphirsee sprichst mit Vlad reden." Miaute er ruhig und liebevoll. "Du kannst mit ihr alles besprechen und Vlad werde ich in der Zeit ein wenig näher kennen lernen." Miaute er und leckte ihr Sanft die Ohren. Er würde sie bei allem unterstützen und ihr helfen. "Sie wird dir nicht böse sein, ihr seit Schwestern und sie liebt dich." Miaute er.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   So 1 Apr - 10:22


Spiegelsplitter

[ spricht mit Rotkralle ]
[ Mondlichtung > DC Lager ]

Ich drückte mich Rotkralle entgegen, als er mit seinem Kinn sanft über meinen Kopf strich. Ich schloss die Augen und lauschte seinen ruhigen und liebevollen Worten, die er an mich richtete. Er bot mir an, dass wir zurück ins Lager gehen und von dort aus dem Geruch meiner Schwester folgen konnten. Er würde bei mir bleiben und sich solange mit Vlad unterhalten, wenn ich mit Saphirherz sprach. Sanft leckte er mir daraufhin über die Ohren und miaute, dass sie mir nicht böse sein würde, wir seien Schwestern und sie liebte mich. Ich hob den Kopf und legte dem roten Kater meine Nase an die seine. "Danke.", war das einzige Wort, das ich in diesem Moment aussprach. Dann stand ich auf, streckte mich kurz und lächelte dann. "Lass uns zurück ins Lager gehen. Du hast recht. Wir sind Schwestern und sollten uns eigentlich nicht so streiten.", meinte ich und begab mich auf Rückweg. Hoffend, dass Rotkralle mir auch folgte.
---> DC Lager

Angesprochen: Rotkralle [@Schwarzschattenhimmel]
Erwähnt: Saphirherz, Vlad

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Mo 2 Apr - 12:18

Rotkralle
der Krieger erhob sich nun ebenfalls und blinzelte liebevoll. Er würde Spiegelsplitter immer helfen, egal wie. Dafür war ein Gefährte da. Ein Gefährte unterstützte und half seiner Partnerin, genau das würde Rotkralle immer machen. Sein Schweif zuckte leicht als er sich reckte und seine Muskeln dehnte, diese fühlten sich vom langen sitzen ein wenig steif an, doch das wohl eher weil er die Position kaum verändert hatte. Sein Schweif ringelte sich kurz ehe er diesen senkrecht in die Luft stellte. Er folgte Spiegelsplitter und hoffte das Saphirsee im Lager war. Vielleicht kann Vlad mir ja einiges über das Leben als Streuner berichten, dass würde mich interessieren. Dachte er, immerhin wollte er mehr von dem Kater erfahren den er seinen Clangefährten nennen durfte.
--->DC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Löwenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 974
Anmeldedatum : 11.08.16
Alter : 21
Ort : Hogwarts | Hufflepuff

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   Fr 27 Apr - 22:30

#SILBERSCHATTEN



Silberschatten x DC x Krieger x 54M

cf: DC Lager

Voller Emotionen und ohne einen klaren Gedanken preschte ich durch den Wald, immer weiter. Bis sich die Bäume schließlich lichteten als ich an der Mondlichtung ankam. Kurz sah ich rauf zum Mond. Ich sah Meisenjunges, ihren schwarz weißen Pelz, meine kleine Schwester die ich nie retten konnte. Ich sah Bernsteinlicht die damals verschwunden war und meinen Vater Scheckenstreif. Und zu guter letzt sah ich Fuchssturm. Es waren jeweils nur Sekunden, flüchtige Augenblicke. Der Inhalt meines gebrochenen Herzens vor Augen geführt. Ich preschte auf einen der Bäume die am Rande der Lichtungen standen zu und erklomm ihn mühelos. Ich wollte ihnen näher sein. Den Katzen die ich so geliebt hatte und die nun weg waren. So verweilte ich auf einem Ast, nicht besonders dick aber auch nicht dünn, und heulte den Mond an. Fast wie ein Wolf, nur dass mein Heulen Schmerzensschreie und ein gebrochenes Herz waren.

Trauert
Erwähnt: Fuchssturm
Angesprochen: -
Ort: auf einem Ast am Rand der Lichtung

Post Nr. 47
MADE BY BELL @TCP




✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Bitte mich weiterhin markieren wenn ihr meine Katzen ansprecht, danke ;)
† Kokosblüte ~ 1.4.18
† Silberschatten ~ 14.5.18



Danke Irrlicht <3
»Dafür lohnt es sich ja fast schon, sich die Pfote zu verletzen.«
»Du brauchst dir deine Pfote nicht zu brechen, um dich für mich interessant zu machen.«

aktive/inaktive Kitties:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Die Mondlichtung   

Nach oben Nach unten
 

Die Mondlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 11 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: DonnerClan Territorium-