Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Quelle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Die Quelle   So 16 März - 6:18

das Eingangsposting lautete :

Die Quelle befindet sich am Rand des Territoriums und ist der Ursprung des Baches, der zu den anderen Territorien fließt. Hierher kommen die Katzen oft um zu trinken, doch hier ist der Bach noch zu schmal und flach, als dass man dort Fische fangen könnte.
Um den Bach herum wachsen viele Kräuter und läuft auch das eine oder andere Beutetier herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 3 Jan - 15:26

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Meisenjunges; Nebelfänger; Bernsteinlicht
Ich was so auf meine Erinnerungen fokussiert, dass ich kaum merkte, wie Nebelfänger mir mit dem Schweif über die Flanke strich. Auch die Stille, die einkehrte nachdem ich geendet hatte, fühlte sich an, als würde ich sie nur durch eine dicke Nebelwand hindurch wahrnehmen. Umso intensiver spürte ich dann plötzlich, wie sich Nebelfänger pötzlich an mich drückte un so in die Wirklichkeit zurückholte. Er strahlte eine angenehme Wärme aus und erst jetzt spürte ich, dass ich gefroren hatte. En Wunder war das nicht, denn mein Pelz war vollkommen durchnässt, es war kalt und es regnete immer noch. Der Kater begann zu erzählen, er könnte sich noch an Meisenjunges und meine Geburt erinnern, worauf ich mir die Frage stellte, wie alt er damals war. Irgendwie war es schön, ihn so von meiner Geburt reden zu hören. Ein paar Worte wiederholt zu bekommen, die ursprünglich von meiner Mutter stammten, welche nur noch ein verschwommener Schatten in meinen Erinnerungen war. Tatsächlich schlich sich ein mattes Lächeln auf mein Gesicht. Zuletzt erklärte mir der Kater, man sollte versuchen, sich nur an die schönen Momente zu erinnern. Ich erwiederte kurz seinen Blick und miaute dann leise: "Danke." Zögernd fuhr ich fort: "Die meisten Erinnerungen habe ich damals verdrängt, als ich realisiert hatte, was geschehen war." 'Es ist schön, nun etwas von damas zu hören', wollte ich noch hinzufügen, aber da verweigerte meine Stimme dann vollkommen ihren Dienst. Stattdessen drückte ich mich noch einmal kurz an Nebelfänger und vergrub meine Nase kurz in seinem Pelz, dessen Duft mir gerade so viel Trost und Wärme spendete. Ich wünschte, dieser Moment würde nie zu Ende gehen und wir könnten ewig so dort stehenbleiben, um alles Üble zu vergesse. Dennoch lösste ich mich von dem Grauen, da ich nicht wollte, dass er es als unangenehm empfand.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 3 Jan - 21:29

Nebelfänger

Es musste furchtbar für ein Junges sein, innerhalb kurzer Zeit sowohl Schwester als auch Eltern zu verlieren. Nebelfänger wollte sich nicht vorstellen, wie es wäre, wenn er Sandsturm nicht hätte. Geschwister waren die engsten Freunde, die man haben konnten, denn man teilte mit ihnen die wichtigsten Erinnerungen. Geschwister konnten sich gegenseitig beistehen und zusammen trauern. Neben Sandsturm war Wieselschweif sein engster Freund, aber der schwarz-weiße Krieger könnte niemals so wichtig wie Sandsturm für Nebelfänger sein. Zusammen mit Fleckenpelz war Wieselschweif einer der Freunde, mit denen er vor allem reden konnte, was der Hellgraue sehr zu schätzen wusste. Der Türkisäugige fand es oft nicht nachvollziehbar, dass immer weniger geredet, dafür dann aber über belanglose Themen, geredet wurde. Nebelfänger erzählte von seiner Erinnerung an die Geburt seines Gegenübers, dann sah er Heuregen für einen Moment lang an. Ein mattes Lächeln zierte die feinen Gesichtszüge der Dreifarbigen, die seinen Blick noch im selben Augenblick erwiderte, dankbar und traurig zugleich. Obwohl es dem Krieger unpassend erschien, bahnte sich ein winziges Lächeln auf seine Lippen, das von seiner Freude, Heuregen zumindest teilweise getröstet zu haben, zeugte. Die Kriegerin erklärte, sie habe das meiste an Erinnerungen verdrängt, als sie das Ausmaß der Lage vollkommen erfasst hatte, was Nebelfänger nur zu gut verstehen konnte. "Ich helfe gerne", wisperte er Heuregen zu, als diese sich an ihn drückte und ihre Nase in seinem grauen Fell vergrub. Sie war kalt, spürte Nebelfänger, und dass ihr Pelz mit Wasser vollgesogen war, förderte diesen Umstand nur noch. Hoffentlich erkältet sie sich nicht. Gerade jetzt, wo die Blattleere gerade geendet hatte, war nicht unbedingt der beste Zeitpunkt, um krank zu werden... Eigentlich war es an keinem Zeitpunkt gut, krank zu werden. Nebelfänger berührte mit seiner Schnauze besorgt und tröstend zugleich die Stirn seines Gegenübers, zog den Kopf aber zurück, als Heuregen sich schließlich von ihm löste. Mit einem Ausdruck von Sanftheit wanderten seine türkisblauen Augen über das Gesicht der Grünäugigen, ehe er nochmals die Stimme hob. "Regenpfote hat hier ganz in der Nähe eine trockene Mooshöhle in einem Baumstamm gefunden, in dem auch genug Platz für uns beide wäre. Was hältst du davon, wenn wir dort hingehen und unsere Pelze trocknen lassen? " Nebelfänger fürchtete zum einen immer noch um ihre Gesundheit, welche durch ihre nassen Pelze gefährdet war, zum anderen war er im Moment lieber alleine mit Heuregen, der er Trost spenden konnte. Er würde sich bei seiner Schülerin für ihren wunderbaren Fund morgen nochmals bedanken, aber zunächst konnte er nur an Heuregen denken, die er nun fragend ansah.
ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: Sandtsurm, Wieselschweif, Fleckenpelz, Regenpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 924
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Mi 4 Jan - 22:49

Fuchssturm

DonnerClan | 2. Anführerin
Post nr. 17


Ich wartete geduldig auf Eulenfeders Antwort. Die Kätzin schien kurz schwer zu schlucken, dann aber wendete sie sich an mich. Sie meinte dass Rostsplitter tot ist und mich nichtmehr zu interessieren hat. Ich zuckte überrascht mit den Ohren. Ich hatte nicht erwartet das Eulenfeder so kalt reagieren kann. „Doch Eulenfeder. Mich interessiert das und es ist Wichtig das es der Clan erfährt…“ Antwortete ich leise aber mit fester Stimme, doch die Kätzin war schon gegangen. Sie tappte Richtung Große Versammlung und schien mich nicht eines Blickes zu würdigen. Ich peitschte mit dem Schweif. Ich wusste nicht was Eulenfeder für eine Beziehung zu Rostsplitter hatte, sicherlich eine gute und sie war traurig, aber es ist kein Grund gleich so kalt zu sein. Ich seufzte, tappte dann aber hinterher, da ich nun auch zur Versammlung sollte und nicht zu spät kommen wollte.

Tbc: Die Große Versammlung

Angesprochen: Eulenfeder
Erwähnt: Eulenfeder und Rostsplitter


~Redet mit Eulenfeder l Geht zur Versammlung~

POSTINGVORLAGE BY HABICHTFLUG

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 0/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Do 5 Jan - 17:29

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger; Regenpfote
Der Kater wisperte mir zu, er würde gerne helfen und zauberte mir damit ein leichtes Lächeln auf mein Gesicht. Es war schön zu wissen, dass sich jemand um einen sorgte. Ich spürte, dass er seine Schnauze kurz an meine Stirn legte. Als ich meine Geste unterbrach, zog auch er den Kopf zurück und schlug vor, wir könnten in eine trockene Mooshöhle gehen, die Regenpfote gefunden hatte. Dort könnten wir unsere Pelze trocknen lassen. "Gerne" miaute ich und hoffte, dass es dort dann auch wärmer sein würde. Ich blickte mich kurz um, konnte eine solche Mooshöhle aber nirgends entdecken. Nicht einmal vermutet hätte ich eine, wenn der Türkisäugige mich nicht darauf aufmerksam gemacht hätte. Mein Blick wanderte zu ihm zurück und ich miaute schließlich, "du musst sehr stolz auf Regenpfote sein, dass sie die Höhle gefunden hat."
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Sa 7 Jan - 23:22

Nebelfänger

Als der Kater das Lächeln seines Gegenübers aufging, konnte er nicht anders, als zufrieden zurück zu lächeln. Nebelfänger war froh, dass Heuregen seine Sorge annahm und dem Vorschlag des Grauen, die von Regenpfote entdeckte Mooshöhle aufzusuchen, zustimmte. Der olivgrüne Blick des Weibchens wanderte kurze Zeit lang über das Gebiet, hielt jedoch nirgendwo lange fest. Nebelfänger erkannte schmunzelnd, dass die Höhle sehr gut versteckt war, und verspürte im nächsten Augenblick wieder den Stolz, die neugierige und intelligente Schülerin ausbilden zu dürfen - und dabei nicht komplett zu versagen. Rückblickend hatte Nebelfänget sogar das Gefühl, Regenpfote heute in ihrer Ausbildung ein großes Stück vorangebracht zu haben. Die Grundlagen des Jagens hatte die Gesprenkelte ohne Probleme meistern können, und am morgigen Tag würde Nebelfänger ihr das gemeinsame Jagen zeigen. Dem Türkisäugigen graute nur vor dem Moment, in dem er mit der Kämpferausbildung beginne musste. Nebelfänger könnte absolut nicht kämpfen. Er hatte es nie wirklich gelernt, eigentlich war es ihm auch unbegreiflich, warum Polarstern ihn ernannt hatte. Nebelfänger würde auf seine Schwester zurückgreifen müssen, und er hoffte inständig, dass Sandsturm ihm nicht böse war wegen heute. Er hätte so unendlich gerne mit ihr zusammen trainiert! Selbst über den Fakt, das Rubinpfote dann anwesend war, hätte er hinwegsehen können, nachdem Regenpfote mit ihm gesprochen hatte. Aber die Zeit war ihnen davongeronnen wie Sand durch Krallen, und Regenpfote und Nebelfänger hatten einfach ins Lager zurückkehren müssen. Der kleine Krieger strahlte, als Heuregen ihn auf Regenpfote ansprach. "Das bin ich wirklich. Sie ist so klug und wissbegierig, und dank ihr haben wir jetzt nicht nur einen tollen Unterschlupf, sondern auch sehr viel Moos für Nester." Nebelfänger lächelte verlegen, als er bemerkte, wie sehr er ins Schwärmen geraten war, und sah Heuregen schmunzelnd an. "Komm, die Mooshöhle ist gleich da drüben, und ich bin mir sicher, dort wird es auch warm sein." Sein Pelz berührte leicht den von Heuregen, als er sich aufrichtete und in Richtung des umgefallenen Baumstumpfes lief. "Nach dir", bat er die Dreifarbige lächelnd, als sie den Eingang erreicht hatten.

ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: Sandsturm, Regenpfote, Polarstern

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Do 12 Jan - 19:26

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger; Regenpfote
Man hörte deutlich aus seinen Worten heraus, wie Froh Nebelfänger war, Regenpfote als Schülerin zu haben. Dann deutete der Kater auf einen Baumstumpf und meinte, die Mooshöhle wäre gleich dort drüben. Ich folgte ihm und kam seinen Worten nach, als er mich bat, vorzugehen. Ich tat einen Schritt in die Dunkelheit, denn dort drin war es natürlich noch dunkler. Draußen schien zwar der Vollmond und verbreitete ein blasses Licht, aber drinnen konnte man nichts erkennen. Zum ersten Mal heute, fragte ich mich, wie es den Katzen auf der Großen Versammlung wohl gerade ergehen mochte. Ich nahm mir nicht die Zeit, den Geruch zu prüfen, denn ich vertraute Nebelfänger vollkommen, dass nichts in der Höhle war. Tatsächlich war sie von der Größe her wie geschaffen, für zwei Katzen. Ich legte mich an den Rand, damit der Kater mir folgen konnte.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 17 Jan - 15:29

Nebelfänger

Nebelfänger folgte der schönen Dreifarbigen durch den schmalen Spalt und ließ sich neben ihr nieder. Es war wunderbar weich, denn der Baumstumpf war, bis auf die paar kleinen Stellen an denen Regenpfote und er gewütet hatten, vollständig mit Moos ausgepolstert. Es erschien ihm wärmer als außerhalb, aber das könnte genauso gut am nicht vorhandenen Wind liegen. Nebelfänger lächelte still, weil er das Schweigen seiner Gesprächspartnerin als Bewunderung oder zumindest Zufriedenheit auslegte. Innerhalb der Baumhöhle erschien dem Grauen das Rauschen der Regens lauter, wenngleich das gleichförmige Prasseln auch einen sehr beruhigenden Effekt hatte. Es erstaunte den türkisäugigen Kater, wie dicht der ausgehölte Baumstamm hielt. "Warst du schon einmal auf einer Großen Versammlung?", fragte der Kleine neugierig und gleichzeitig erstaunt darüber, woher die Frage denn so plötzlich kam. Er wandte seinen Kopf in Richtung Heuregen, konnte aufgrund der alles verschlingenden Dunkelheit nichts erkennen. Für einen Moment lang wallte Panik in ihm auf, und erinnerte sich an die unzähligen Lk ihr Momente, bei denen er sich als Junges, aber auch noch als Schüler vor der Dunkelheit gefürchtet hatte und vor ihr geflohen war. Geändert hatte sich das erst dem nächtlichen Jagdausflug mit Silberstachel. Nebelfänger musste sich also nicht fürchten. Und außerdem... Er war nicht allein.

ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: Regenpfote, Silberstachel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Sa 21 Jan - 11:54

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger
Eine Zeit lang lagen wir einfach ruhig nebeneinander und hörten dem prasselnden Regen zu. Es dauerte nicht lange, bis mir wärmer geworden war. Das Moos nahm die Feuchtigkeit anscheinend etwas auf, was mir nur Recht war. Plötzlich fragte Nebelfänger mich, ob ich schon einmal auf einer Großen Versammlung war. Ich schüttelte erst nur den Kopf, wobei mein Blick weiterhin draußen ruhte. Doch dann fiel mir auf, dass der Kater mich unmöglich sehen konnte, weshalb ich meine Antwort in Worte fasste. Dabei überraschte mich selber, wie ausführlich ich dabei plötzlich wurde. "Nein, war ich noch nicht. Vermutlich hatten sie Angst, als ich noch Schülerin war, ich könnte versehentlich etwas verraten, was die anderen Clans nicht wissen sollten. Und seit ich Kriegerin bin, gab es wahrscheinlich einfach nicht die Möglichkeit, dass ich mitkommen konnte." Wie immer wenn ich an die Große Versammlung dachte, juckte mir die Neugier in den Pfoten. "Ich hoffe, ich darf nächstes Mal mit" miaute ich dann hinzufügend und überlegte, wie die Katzen anderer Clans sich dort wohl verhielten. Ziemlich schnell stoppte ich meine Gedankengänge allerdings wieder. Vielleicht war Nebelfänger schon einmal dort. Dann könnte er mir ja etwas darüber erzählen. Natürlich hatte ich schon die Berichte anderer Katzen über die Große Versammlung gehört und auch schon Geschichten. Aber vielleicht konnte er mir ja sagen, wie es sich dort allgemein so verhielt. Ich bemerkt, dass meine Augen sich langsam an die Dunkelheit gewöhnten, da ich ohne es zu merken, die ganze Zeit den Punkt angesehen hatte, wo Nebelfänger sich befand. Auch jetzt erkannte ich nur grobe Konturen, aber zumindest etwas. "Warst du schon dort?" fragte ich ihn und versuchte mir meine Neugier nicht zu sehr anmerken zu lassen.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6445
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Mo 30 Jan - 21:17

WIESELSCHWEIF

<--------- DC Lager

Hetzend, beinahe hektisch erreichte ich den Ort denn der Donnerclan die Quelle nannte. Schon von weitem konnte ich erkennen dass das Wasser deutlich angestiegen war, doch sehr beunruhigen tat mich dies nicht. Im Gegensatz zu sehr viele anderen Katzen des Donnerclan´s beherrschte ich die Fähigkeit zu schwimmen, Wasser würde mich auf jeden Fall nicht stoppen! Waldseele würde das Kraut bekommen was sie brauchte! Ohne zu stoppen rannte ich weiter auf die Quelle zu bis ich mit meinen Pfoten im Wasser stand, suchend sah ich mich um und ging im Kopf erneut die Anhaltspunkte der Pflanze durch "Große kantige Pflanze mit langem Stiel, wellige Blätter, violette haarige Blüten und die Wurzeln ausgraben, so wenig wie möglich beschädigen" rief ich mir erneut ins Gedächtnis und sah mich mit meinen dunkelblauen Augen die ganze Zeit suchend um.
Mit den Pfoten stapfte ich durch das seichte Wasser, verspürte den schmatzenden Schlamm unter meinen Tatzen und fuhr die Krallen aus um bestmöglichen Halt zu finden. Die Ohren wegen dem Regen schützend etwas angelegt suchte ich weiter konnte aber nicht nichts entdecken, jedoch schwappten am Rande der angeschwollenen Quelle durchnässte Blätter "Hoffentlich ist nicht schon alles zerstört... Waldseele braucht diese Pflanze!" dachte ich und knurrte missmutig. Doch dann plötzlich nahm ich im Augenwinkel etwas violettes wahr, eine violette, haarige Blüte wie Eulenfeder sie mir beschrieben hatte ragte aus dem Wasser und sofort sprang ich dort hinüber. Das Wasser reichte mir bis zum Bauch doch das war mir egal, es war die richtige Pflanze wie es schien! Mit einer Pfoten tastete ich den Stiel nach unten hin ab, spürte die Erde und begann vorsichtig und ohne Krallen den Schlamm zur Seite zu schieben. Jedoch spülte das Wasser immer wieder Schlamm zurück, zwar weniger als was ich weg schaufelte doch es verlangsamte meine Arbeit. Knurrend fletschte ich die Zähne "Was soll diese Behinderung durch dieses verfluchte Wetter! Es nervt!" dachte ich, senkte den Kopf und tauchte mit diesem. Mit geöffneten Augen schob ich weiter Schlamm bei Seite und als ich meinte dass sie nicht mehr all zu tief drin steckte nahm ich den Stiel der Pflanze zwischen die Zähne und zog die Klette samt Wurzeln aus der Erde. Keuchend schnappte ich nach Luft, schüttelte den Kopf und trat aus dem Wasser heraus. In Sicherheit vor dem Wasser legte ich das wertvolle Gewächs ab und sah mich erneut um, je mehr ich mit brachte desto besser! Doch ich konnte nichts mehr entdecken. Missmutig tappte ich in Richtung Wasser, wollte weiter suchen, doch ich bedachte Eulenfeder´s Worte. Die Zeit drängte... Gedämpftes Sonnenlicht wurde rötlich von der Wasseroberfläche reflektiert, der Morgen brach heran und so kehrte ich zu der Heilpflanze zurück und nahm sie auf. Durch diese Aktion waren die Wurzeln komplett unverletzt geblieben, sie waren in einem makellosen Zustand und vorsichtig nahm die ich die Pflanze am Stiel auf. Zum Schluss wollte ich die Wurzeln nicht noch verletzen und setzte mich wieder schnell in Bewegung in Richtung Lager "Ich komme Waldseele!" dachte ich und hoffte sehr dass die Wurzeln dieser einen Pflanze reichen würde. Dass sich Nebelfänger und Heuregen hier befanden bekam ich überhaupt nicht mit und der starke Regen hatte ihre Spuren auch sehr verwischt.

---------> DC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 31 Jan - 18:58

Nebelfänger

Der Krieger konzentrierte sich, während er auf die Antwort Heuregens wartete, auf die überaus beruhigenden Geräusche des Regens, die eine Zeit lang weniger werden zu schienen. Um aber nachprüfen zu können, ob der Regen auch tatsächlich weniger wurde, hätte Nebelfänger aufstehen und sich aus der Mooshöhle drücken müssen, worauf er allerdings nicht sonderlich viel Wert legte. Zudem war es hier warm, und er hatte die angenehmste Gesellschaft, die er sich zur Zeit nur wünschen konnte, natürlich abgesehen von seiner Schwester. Der DonnerClan-Kater schmunzelte, als er die Antwort der Kriegerin hörte. Er fühlte sich bestärkt in dem Bild einer offenen und ehrlichen Katze, welches er von der Dreifarbigen hatte. "Nächstes Mal muss Schneestern dich einfach mitnehmen. So aufgedreht bist du ja gar nicht mehr." Er lächelte und sah verwundert zum Eingang der Mooshöhle, von wo ein sanfter Lichtstrahl das weiche Innere erhellte. War es etwa schon Morgen? Nebelfänger fühlte sich gar nicht müde. Der Graue sah zu Heuregen, die in diesem Moment fragte, ob er denn schon einmal auf einer Großen Versammlung gewesen sei. "Oh, nein. Ich weiß aber auch nicht, ob ich mich unter all den verschiedenen Katzen wirklich wohlfühlen könnte." Das Gesagte stimmte ihn nachdenklich und traurig, weshalb er sich einen Moment lang abwandte, ehe er sich besann und wieder zu seiner Gesprächspartnerin, deren Konturen nun wieder besser erkennbar waren, blickte. "Sandsturm war einmal dort, noch als Schülerin. Sie ist so gesellig und mutig! Sie hat es geliebt und mir noch Tage danach davon vorgeschwärmt." Nebelfänger lächelte glücklich bei der Erinnerung und ergänzte dann: "Du würdest es sicher auch lieben." Waren Sandsturm und Heuregen nicht sogar befreundet? Ziemlich sicher teilten die beiden ihre Abneigung gegen Wieselschweif, wobei der Kater wirklich nicht wusste, was sein bester Freund verbrochen hatte, dass Sandsturm ihm so misstraute und verachtete. Seine Schwester und Wieselschweif lebten vermutlich in dem Glauben, dass er nichts von ihrem nie endenden Streit wusste, aber er fand es auch irgendwie amüsant, dass sie nicht wussten, dass er es wusste. Deshalb sagte er auch nichts, obwohl Worte vermutlich den Streit schlichten könnten. War das ungerecht? "Schau, die Sonne geht auf." Nebelfänger schloss die Augen, und betrachtete das dunkle Rot, das er auf der Innenseite seine Lider sah, mit einem zufriedenen Blick. "Wollen wir wieder zurück ins Lager?" Seinetwegen mussten sie nicht zurück ins Lager, nachdem Regenpfote auf der Großen Versammlung war, würde sie Schlaf nachholen wollen, weshalb sie sowieso erst am Nachmittag trainieren gehen konnten.

ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: Wieselschweif, Sandsturm, Regenpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Fr 3 Feb - 14:51

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger; Sandsturm; Ozelotsprung
Der Kater meinte, ich müsste nächstes mal einfach mitgenommen werden, ich wäre ja auch nicht mehr so aufgedreht. Ein Lächeln schlich sich auf mein Gesicht und ich musste gleich an meinen früheren Mentor Ozelotsprung denken. Das Training war hart gewesen, aber er hatte gute Arbeit geleistet. Auch wenn das als Schülerin noch nicht klar war, wie viel sein Training mir tatsächlich brachte. Ich fragte Nebelfänger, ob er bereits auf einer Großen Versammlung gewesen sein. Er verneinte und sagte, dass er sich dort vermutlich auch nicht wohlfühlen würde. Irgendwie war ich erleichtert, dass ich nicht die einzige Kriegerin war, die noch nie an dieser Versammlung teilgenommen hatte. Kurz darauf fuhr der Kater auch schon fort und begann von seiner Schwester zu erzählen. Er schien sie wirklich dafür zu bewundern, dass sie alleine auf die Versammlung gegangen war, er endete damit, dass ich es sicher auch lieben würde, genau wie Sandsturm. Zögernd nickte ich, wenn ich so darüber nachdachte, sah ich der sandfarbenen Kätzin charakterlich ähnlich. Noch in Gedanken hörte ich plötzlich, wie der Türkisäugige mich auf die Sonne hinwies. Überrascht sah auch ich mir den nun helleren Eingang an. "Die Nacht ging schnell vorbei" miaute ich, denn ich hatte wirklich nicht erwartet, dass es schon Morgen war. Auf Nebelfängers Frage, ob wir zurück ins Lager gehen wollten, antwortete ich fragend: "Wenn du willst?" Ein wenig widerstrebte es mir, die Höhle zu verlassen...
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 7 Feb - 21:22

Nebelfänger

Der junge Kater blinzelte müde, als er sich am Rot satt gesehen hatte, und sah zu Heuregen, die ihren Gedanken, die Nacht sei schnell vorübergegangen, laut aussprach. Zustimmend nickte der graue Kater und meinte dann beinahe sachlich: "Schade, dass der Regen nicht an die Nacht gebunden ist." Still sah der Kater nach draußen, wo tatsächlich immer noch Regentropfen die die Sonnenstrahlen unterbrachen oder teilten, zu sehen waren. Wäre das Wetter nicht gestern schon so schmudelig nass gewesen, so hätte sich der DonnerClan-Krieger an dem Anblick sicher erfreut. So war er aber nur froh, im Trockenen bei Heuregen sitzen zu können. "Ich möchte hierbleiben. Regenpfote kann ich sicher erst am Nachmittag trainieren, ich wüsste gar nicht, was ich bis dahin machen sollte", gab Nebelfänger zu und sah die Dreifarbige schließlich an. "Du hat auch keine Lust, deinen Pelz sofort wieder nass werden zu lassen, oder?" Fragend blickte der Kater in ihre olivgrünen Augen und überließ es damit ihr, zu entscheiden, ob sie bleiben oder gehen würden. Nebelfänger war letzteres lieber, was man ihm sicher auch ansehen könnte, so wie er wieder unbegeistert nach draußen starrte, ehe er sich wieder den schönen Dingen - Heuregen als angenehmste Gesprächspartnerin seit langem - zuwandte.

ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: Regenpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 19 Feb - 15:28

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger
"Nicht wirklich", miaute ich antwortent auf die letzten Worte des Kriegers. Offenbar teilte er meine Meinung und ich fand es ganz angenehm, einfach nur dazusitzen, seinen warmen Pelz an meinem zu spüren und dem Regen zuzuhören, welcher wieder etwas kräftiger geworden war. Dann begann ich aber doch zu überlegen, worüber man jetzt sprechen könnte. Dieses Schweigen wurde irgendwann auch langweilig und gerade ich, die eigentlich nicht auf den Mund gefallen war und eher zu viel als zu wenig sagte, hatte keine Ahnung, was ich nun sagen sollte. Daher blieb ich einfach still sitzen und hoffte, dass Nebelfänger das nicht irgendwie negativ interpretierte.

//Bin zur Zeit extrem einfallslos, daher kommt der Post so spät, entschuldige. Noch etwas: Regenpfote wurde im Lager zum Krieger ernannt, wie ich eben gesehen habe, wenn du Nebel deswegen zurückschicken möchtest, sag bescheid. (PS.: Auch wenn es nicht in diesen Bereich gehört, deine neue Siggi sieht mega gut aus!)
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 21 Feb - 16:17

Nebelfänger

Der Kater schmunzelte, als Heuregen ihm zustimmte, nicht wieder nach draußen, in den Regen, gehen zu wollen. Nebelfänger fragte sich, ob es der Dreifarbigen arg unangenehm gewesen war, über ihre Vergangenheit zu sprechen. Auf einmal schien es Nebelfänger seltsam, wie sehr ihre Welten sich unterschieden, obwohl sie doch dem selben Clan angehörten. Allerdings gab es schon Unterschiede in der Wahrnehmung von Sandfurm und ihm, genauso verhielt es sich mit Wieselschweif. Sie achteten einfach auf unterschiedliche Dinge, und daraus wurde die Welt, in der sie lebten anders. Vielleicht hätte Nebelfänger damals das Verschwinden von Meisenjunges mitbekommen, aber sich nicht gemerkt, weil es nicht in seine junge und noch naive Vorstellung der Welt gepasst hatte. Hatte sich seit damals sehr viel geändert?
Nebelfänger blickte Heuregen an, die schwieg und irgendwie unzufrieden wirkte. Lag es an ihm? Oder an dem nahenden Morgen? Unsicher, was er tun sollte, blinzelte er und fragte: "Was hältst du davon, doch zurück zum Lager zu gehen? Der Tag wird mit jedem Atemzug älter, und vielleicht werden im Lager schon die Patrouillen verkündet..." Traurig wäre es schon, den Schutz vor Regen und diese Wärme in der Nähe von Heuregen zu verlassen, aber die Pflicht rief...

ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: Sandsturm, Wieselschweif, Meisenjunges
OUT: Ja, wäre mir recht :) und höhö, danke :3

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 26 Feb - 13:30

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger
Endlich erhob Nebelfänger die Stimme und meinte es wäre vielleicht besser zurückzugehen wegen der Patrouillen. "Vermutlich hast du recht" gab ich zu, auch wenn ich viel lieber noch ein wenig mit ihm hiergeblieben wäre. Aber was sollte ich schon dagegen tun, der Clan ging immer vor und das akzeptierte ich. Es war so am besten, wie sollte ein Zusammenleben einer so großen Katzen-Gruppe sonst funktionieren, ohne Aufgabenverteilung und Regeln. Ich versuchte den Moment noch einmal kurz zu genießen, dann stand ich auf und trat aus der Mooshöhle. Auch wenn ich am liebsten einfach losgerannt wäre, um nicht so viel Regen abzubekommen, drehte ich mich noch einmal um und wartete auf den Kater.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 26 Feb - 20:09

Nebelfänger

Nachdem Heuregen ihm zugestimmt hatte (dabei aber nicht besonders begeistert ausgesehen hatte), nickte Nebelfänger nur still und folgte der Dreifarbigen schnell aus der Baumhöhle, um sie nicht allzu lange warten zu lassen. Draußen schlug ihm wieder der stetige Regen entgegen, welcher seinen nebelgrauen Pelz sicher in Kürze wieder vollkommen durchnässen würde. Der kleine Kater seufzte unwohl und sah zu Heuregen, die ihm ein Lächeln afs Gesicht zauberte. "Dann auf, trockener werden wir nicht mehr." Er schmunzelte, und seine türkisfarbenen Augen leuchteten mit einer Mischung aus Wehmut und Belustigung. Gerne wäre er nicht länger bei der DonnerClan-Kriegerin geblieben, aber so... Es war, wie es war. Als Krieger hatten sie Pflichten, denen sie sich nicht entziehen durften und nur unter bestimmten Umständen, beispielsweise Krankheit, konnten. Zeit mit Lieblingskatzen zu verbringen, zählte nicht zu diesen besonderen Umständen, leider. Mit diesen Gedanken lief Nebelfänger los und genoss es, zumindest auf dem Weg zum Lager hin noch Heuregen an seiner Seite haben zu können.

---> Lager des DonnerClans

ANGESPROCHEN: Heuregen
ERWÄHNT: //

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Löwenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 852
Anmeldedatum : 11.08.16
Alter : 21
Ort : Hogwarts | Hufflepuff

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 28 Feb - 16:25

#SILBERSCHATTEN



Silberschatten x DC x Krieger x 39M

Gedankenverloren lief ich in Richtung der Quelle. Ich konnte gleich nachsehen, wie hoch das Wasser stand, deswegen hatte ich beschlossen, hier in der Nähe zu jagen. Das Wetter war immer noch genau so schlecht wie schon den ganzen Morgen und gestern, jedoch war ich stark motiviert, Beute zu finden. Gar nicht so weit mussten mich meine Beine tragen, da entdeckte ich, dass ein großer Baum frisch umgestürzt war. Unruhig zuckte ich mit den Ohren. Ich sollte Fuchssturm sagen dass sie keine Patrouillen hierher schicken soll, scheint ja gefährlich zu sein... dachte ich so bei mir während ich mich dem Baum langsam näherte. Ich war leise geworden, da ich hoffte, dort hätte sich vielleicht die eine oder andere Maus verkrochen. Auf meine Atmung achtend bewegte ich mich also langsam vorwärts, tatsächlich! Das leise Rascheln eines kleinen Nagers drang an mein Ohr. Ohne weiter drüber nachzudenken hechtete ich vorwärts und hatte die kleine Maus auch schon zwischen meinen Zähnen. Na immer hin etwas... dachte ich, da dies wohl wirklich höchstens einen Schüler satt machen würde. Mit der Maus im Maul lief ich um den umgefallenen Baumstamm herum, da ich dort auch noch Beute finden zu hoffte, doch was ich dann fand, damit hatte ich nicht gerechnet. Die Maus fiel aus meinem Mund da ich diesen vor Schreck aufgerissen hatte. Sofort erkannte ich den sandfarbenen Pelz von Sandsturm. Die Maus links liegen lassend lief ich sofort auf meine Clankameradin zu, bzw. dem, was man von ihr sah. Es war ganz offensichtlich, dass der Baum auf sie gestürzt war. Sie lag auf der rechten Seite, die Augen im Schock noch geöffnet, aber komplett starr. Kein zweifel, sie war tot. Ich musste auch gar nicht näher ran gehen, um das zu erkennen. Der SternenClan hatte sie bereits geholt. Alleine würde ich es nie schaffen, Sandsturm unter dem Baum hervorzuziehen um sie ins Lager zu bringen, deswegen merkte ich mir die Stelle genau, dachte noch daran die Maus mitzunehmen, und lief eilig zurück ins Lager.

tbc: DC Lager

//mit Yang bzw. @Igelnacht abgesprochen.//

Findet Sandsturm tot
Erwähnt: Fuchssturm, Sandsturm
Angesprochen: -
Ort: am Weg zurück ins Lager
Post Nr. 23
MADE BY BELL @TCP



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Froststern: »A soldier on my own, I am...«
Bernsteinsonne: »Happiness can be found even in the darkest of times if one only remembers to turn on the light.«
Silberschatten: »Wir alle machen Fehler. Und manche Fehler haben Echos, die für immer nachhallen. Ein wahrer Krieger jedoch bleibt und kämpft.«

GrashauchxBachsprung by Irrlicht

gentle love:
 

my kitties:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Sa 4 März - 17:07

#Heuregen




Heuregen
Ort: Die Quelle
Angesprochen: Nebelfänger
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger
Der Kater ließ mich nicht lange warten, worüber ich ihm sehr dankbar war. Mein Pelz würde auf dem Weg schon nass genug werden, da würde ich gut auf den Regen vorher verzichten. "Ja, leider", antwortete ich Nebelfänger, bevor ich an seiner Seite in Richtung Lager lief und versuchte zu genießen den Weg mit ihm zurückzulegen. Wenn wir im Lager waren würden wir uns vermutlich erst später wiedersehen und ich hatte keine Ahnung was ich machen sollte, wenn ich nicht zu einer Patrouille eingeteilt war. Vielleicht würde ich ja jemand anderen finden, mit dem ich so lange etwas machen konnte. Aber so schön wie heute Morgen mit dem grauen Kater, würde es bestimmt nicht werden.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Löwenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 852
Anmeldedatum : 11.08.16
Alter : 21
Ort : Hogwarts | Hufflepuff

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Sa 1 Apr - 20:10

#SILBERSCHATTEN



Silberschatten x DC x Krieger x 39M
//I'm SO sorry ich habs jetzt irgendwie total verpeilt mit Silber zu posten :'D//

cf: DC Lager

Unsere kleine Truppe bewegte sich dem Wetter entsprechend nicht ganz so schnell vorwärts, doch ich achtete darauf immer ein gewisses Tempo beizubehalten. Das was jedoch am auffälligsten war, war die schwere Stille die auf uns allen Wog. Ich versuchte fokussiert auf den Weg zu bleiben, jedoch schweiften meine Augen immer mal wieder zu den anderen Katzen. Nebelfänger, von dem natürlich die größte Welle an Trauer und Verzweiflung ausging. Dann zu meiner Schwester, ich wollte mich nicht vorstellen, wie es sich anfühlen musste, auch Heuregen zu verlieren. Schon den Tod unserer anderen Schwester hatte ich mir nie verziehen. Doch mein Blick blieb auch ab und an an Fuchssturm hängen, die rote Kätzin strahlte trotz der bedrückenden Situation eine Stärke und Entschlossenheit aus, die mich irgendwie anzogen. Ohne es bewusst geplant zu haben war ich meistens nah bei ihr gelaufen.
Als wir der Stelle, an der ich Sandsturm gefunden hatte, näher kamen, nahm ich mich jedoch zusammen und konzentrierte mich ganz auf den Weg. Den umgestürzten Baum sah ich jedoch schon von weitem... Ich sah zu Nebelfänger, kam ihm kurz näher und legte ihm für einen Moment tröstend den Schwanz auf den Rücken, dann beschleunigte ich das Tempo ein wenig, bis wir wenige Fuchslängen von dem Baum und der toten Kätzin entfernt waren. Das war für mich erstmal der Punkt an dem ich halt machte, ich deutete mich meinem Schweif dort hin, wo die braune Kätzin lag, blieb selber aber stehen. Nebelfänger sollte einen Moment alleine mit seiner Schwester haben, und ich erinnerte mich ja noch, dass sie zum Glück wirklich friedlich aussah...

Auf wem Weg zur toten Sandsturm
Erwähnt: Sandsturm, Nebelfänger, Heuregen, Fuchssturm
Angesprochen: -
Ort: im Wald bei der Quelle
Post Nr. 30
MADE BY BELL @TCP




✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Froststern: »A soldier on my own, I am...«
Bernsteinsonne: »Happiness can be found even in the darkest of times if one only remembers to turn on the light.«
Silberschatten: »Wir alle machen Fehler. Und manche Fehler haben Echos, die für immer nachhallen. Ein wahrer Krieger jedoch bleibt und kämpft.«

GrashauchxBachsprung by Irrlicht

gentle love:
 

my kitties:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 2 Apr - 0:56

Nebelfänger

<--- Lager des DonnerClans

Nebelfänger folgte Silberschatten bewusst auf gleicher Höhe. Zu seiner Rechten lief Heuregen, deren Anwesenheit er so natürlich und beuhigend fand, dass es ihm schmerzte, auch nur daran zu denken, wie es wäre, wenn sie im Lager nicht zu ihnen gekommen wäre und entschieden hätte, mitzukommen. Er fühlte sich fast verloren, gleichzeitig verband ihn diese tiefe Dankbarkeit mit der Dreifarbigen. Und den Tod der Schwester , überlegte er bitter und schnappte verzweifelt nach Luft. Sandsturm... Sie war seine Welt gewesen, irgendwie. Was sollte er in Zukunft ohne Schwester tun? Es schien Nebelfänger schon immer unerträglich gewesen zu sein, einen Tod ohne die Anteilnahme seiner Schwester verkraften zu können. Und jetzt? Unwillkürlich huschte sein Blick zu dem hübschen Gesicht der DonnerClan-Kriegerin, seiner Freundin, doch noch bevor er den Gedanken, der sich in ihm auftat, voll ausdenken konnte, merkte er, dass Silberschatten seine Schritte verlangsamt hatte und dem Nebelgrauen mitfühlend über den Rücken strich. Mit einem Schaudern erkannte er, wie viel größer der schwarze Krieger war, und er fühlte sich mit einem Mal nach viel hilfloser, als der umgestürzte Baum in sein Blickfeld trat. Oh oh... Vorsichtig trat er an die zerstörte Hülle heran und betrachtete sie ausgiebig. Sandsturm sah tatsächlich friedlich aus, den Umständen entsprechend. Ihre blauen Augen waren aufgerissen und hätten sie ihren Glanz nicht schon vor Stunden verloren, hätte Nebelfänger in ihrem Blick sicher ein aufgeregtes, abenteuerlustiges Funkeln erkennen können. So aber schien seine Schwester ewig still passiv den Schrecken ertragen zu müssen. Sie waren allein. Erneut bahnten sich Tränen ihren Weg zum aufgeweichten Boden. Sandsturms Körper war im Lauf von dem Baum erfasst worden, auf dem Weg zu ihm, Nebelfänger. Nicht länger fähig, die zerstörte Hülle seiner Schwester betrachten zu können, vergrub der Kater seine Nase in ihrem klammen, nach Sturm riechenden, sandfarbenen Pelz und flüsterte: "Es tut mir leid, so leid." Der Kater hatte keine Kraft mehr, das Leid zu ertragen, und ohne es bewusst zu steuern, ließ er sich beim verlassenen Körper nieder und begann zunächst zögerlich, später jedoch mit großer Sorgfalt, das Fell der sandfarben Getigerten zu glätten. Ich hätte im Lager auf dich warten sollen. Das wäre nicht passiert, wenn wir beide Geduld gezeigt hätten.

ANGESPROCHEN: Sandsturm
ERWÄHNT: Silberschatten, Heuregen

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 2 Apr - 12:49

#Heuregen




Heuregen
Ort: Im Wald bei der Quelle
Angesprochen: Sandsturm
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger; Silberschatten; Sandsturm
<--DonnerClan-Lager

In diesem Moment war ich einfach nur froh, dass mein Bruder es war, der die Patrouille anführte und ich es nicht machen musste. Als Silberschatten stehen blieb und auf die Kätzin deutete, blieb auch ich wo ich war. Nebelfänger müsste sich alleine verabschieden können. Bei dem Anblick des leidenen Katers, welcher sich neben seiner Schwester fallen gelassen hatte, brach mir das Herz. Das Wissen, das meine Freundin tot war, machte es nicht viel besser. Als Nebelfänger immer wieder durch den Pelz von Sandsturm strich, lief ich schließlich auch hin. Ich setzte mich neben den Kater und steckte der sandfarbenen auch ganz kurz die Nase in die Flanke. Dabei murmelte ich leise: "Du warst mir immer eine gute Freundin. Ich werde dich nie vergessen." Dann zog ich mich wieder zurück, blieb allerdings neben meinen beiden Freunden sitzen.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 924
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 2 Apr - 18:56



Fuchssturm
{ •   2.Anführerin // DonnerClan // Post Nr. 27   • }
Titelmusik AN || Musik AUS

----> DonnerClan Lager
Auch ich kam langsam an bei der Quelle. Die ganze Zeit war ich mit den anderen Katzen in der Gruppe gelaufen und hatte aufgepasst, nicht irgendwie wo auszurutschen oder sonstiges. Es war für mich recht schwer voran zu kommen, da mein langes Fell sich mit Wasser vollgezogen hatte und nun schwer war. Trotzdem aber tappte ich mit ihnen weiter und versuchte mitzuhalten. Als ich aber weiter lief, bemerkte ich immer wieder Silberschattens Blick. Ich schaute ab und zu aus dem Augenwinkel zurück und versuchte trotz der Situation ganz leicht zu Lächeln. Silberschatten lief auch nahe bei mir, was mir ebenfalls auffiel mich aber ganz und gar nicht störte. Es gab mir sogar ein leichtes Gefühl von Sicherheit. Plötzlich aber kamen wir an einem Umgestürzten Baum an und unter diesem konnte ich den Pelz von Sandsturm ausmachen. Ich hatte die Kätzin zwar nicht wirklich gekannt, trotzdem aber war ich sehr betrübt über ihren Tod.
"Wandel nun Wohlbehalten mit dem SternenClan, Sandsturm..." Murmelte ich leise als ich zu der toten Kätzin schaute. Dann blickte ich zu Heuregen und Nebelfänger. Silberschatten legte kurz seinen Schweif tröstend auf Nebelfängers Schulter, ich fand es sehr gut von Silberschatten so für Nebelfänger da zu sein. Ich schaute auch zu Heuregen, meiner Freundin, welche ebenfalls betrübt schien. "Hoffentlich würden nicht noch mehr Katzen sterben..." dachte ich mir stumm und schaute hinunter auf den Leichnam der Kätzin.


»Redet mit | Sandsturm«
»Erwähnt | Silberschatten, Nebelfänger, Silberschatten und Sandsturm«



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 0/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Löwenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 852
Anmeldedatum : 11.08.16
Alter : 21
Ort : Hogwarts | Hufflepuff

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   So 2 Apr - 21:02

#SILBERSCHATTEN



Silberschatten x DC x Krieger x 39M

Ich hatte angehalten um Nebelfänger einen Moment alleine mit seiner gefallenen Schwester zu geben. Was er zu ihr sagte hörte ich nicht, doch als sich neben ihr niederließ und anfing der braunen Kätzin das Fell zu glätten, ging zuerst Heuregen zu ihm und ich folgte ihr. Ich berührte das Fell der Kätzin zwar nicht so wie die beiden anderen, jedoch wollte auch ich mich von ihr verabschieden. "Nun wandelt eine weitere tolle Kriegerin mit unseren Ahnen. Machs gut, Sandsturm." murmelte ich leise ihr zugewandt zu. Wir waren uns nie wirklich nahe gestanden, und trotzdem kannte ich sie schon ihr Leben lang. Ich näherte mich meiner eigenen Schwester und leckte ihr kurz brüderlich übers Ohr. "Wenn du mir hilfst den Stamm zur anderen Seite zu schieben, können Fuchssturm und Nebelfänger sie rausziehen." schlug ich leise vor. Natürlich war es irgendwo komisch, in dieser Situation so pragmatisch zu sein, jedoch waren wir hier um Sandsturms Körper zu bergen, uns es tat keinem von uns gut, so lange hier bei diesem Wetter rum zu sitzen. Wer wusste schon, ob nicht noch ein Baum fallen würde. Außerdem war ich ja der Älteste und hatte dadurch das Gefühl, einen kühlen Kopf bewahren und die Situation steuern zu müssen. Was ja auch gut so war. Ich folgte meinem Plan und ging zu dem Baumstamm, wo ich mich dann auf die Hinterbeine stellte und die Vorderpfoten gegen den Stamm drückte, so wartete ich, dass Heuregen mir helfen würde.

Bergen Sandsturms Leichnam
Erwähnt: Nebelfänger, Sandsturm, Fuchssturm, Heuregen
Angesprochen: Heuregen, Sandsturm
Ort: im Wald bei der Quelle
Post Nr. 31
MADE BY BELL @TCP




✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Froststern: »A soldier on my own, I am...«
Bernsteinsonne: »Happiness can be found even in the darkest of times if one only remembers to turn on the light.«
Silberschatten: »Wir alle machen Fehler. Und manche Fehler haben Echos, die für immer nachhallen. Ein wahrer Krieger jedoch bleibt und kämpft.«

GrashauchxBachsprung by Irrlicht

gentle love:
 

my kitties:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Igelnacht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 813
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 17
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Die Quelle   Mo 3 Apr - 20:51

Nebelfänger

Nebelfänger tröstete die Art, wie Heuregen, Fuchssturm und Silberschatten sich von der sandfarbenen Kriegerin verabschiedeten, merkwürdigerweise. Ich bin egositisch, stellte er traurig fest, als er den Worten der Krieger um ihn herum entnehmen konnte, wie sehr sie seine Schwester wertgeschätzt hatten. Seine Ohren zuckten, als er Silberschattens Worten entnahm, dass nun der Zeitpunkt gekommen war, Sandsturms Körper von der Last zu befreien, die ihn getötet hatte. "Meine liebe Schwester... Das hast du nicht verdient." Traurig blinzelte der Kater, und unterbrach schließlich seine Tätigkeit. Er würde im Lager damit fortfahren, den Pelz zu reinigen und zu glätten. Stattdessen erhob Nebelfänger sich still und blickte einmal kurz zu Silberschatten und Heuregen, ehe er sich mit einer verwunderlichen Beharrlichkeit komplett auf die Aufgabe, die nun vor ihm lag, nämlich Sandsturm unter dem Baum hervorzuziehen, und das in dem kurzen Augenblick, in dem die beiden Geschwister das Gewicht des Holzes schulterten.

ANGESPROCHEN: Sandsturm
ERWÄHNT: Fuchssturm, Heuregen, Silberschatten

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 14

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Quelle   Di 4 Apr - 15:18

#Heuregen




Heuregen
Ort: Im Wald bei der Quelle
Angesprochen: -
Erwähnte Charaktere: Nebelfänger; Silberschatten; Sandsturm; Fuchssturm
Auch Fuchssturm und Silberschatten verabschiedeten sich nun von der sandfarbenen Kriegerin. Während ich noch immer in meine Gedanken versunken war, spürte ich plötzlich, wie mir mein Bruder kurz über das Ohr leckte. Irgendwie tröstete mich die Geste ein wenig. Dann schlug er vor, wie wir den Körper von dem Baum befreien könnten. Ich war einverstanden, blickte aber erst zu Nebelfänger um zu sehen, ob der graue Kater dafür schon bereit war. Dieser stand wortlos auf. Es konnte also losgehen. Ich nickte meinem Bruder als Antwort nur kurz zu, unfähig zu sprechen. Schließlich stellte ich mich neben Silberschatten und stemmte mich ebenfalls gegen den Stamm. Ich weiß nicht was ich erwartet hatte, aber er war viel schwerer als gedacht. Noch einmal sammelte ich alle Kraftreserven zusammen, bevor ich mich vollkommen dagegen stemmte.
by Moon

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Die Quelle   

Nach oben Nach unten
 

Die Quelle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» In Deutschland beziehen Millionen Frauen und Männer Hartz IV. Eine Studie des Bundesarbeitsministeriums zeigt, dass viele dieser Menschen neben der Arbeitslosigkeit oft auch ganz andere Probleme haben - Hilfe bekommen sie aber kaum. Quelle: Süddeutsche:
» Die Quelle
» Heiße Quelle "Eishütte"
» Blutrose + Quelle
» Heiße Quelle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: DonnerClan Territorium-