Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 Seerosenjunges| Junges| Flussclan [4 Posts!]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fate
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 5037
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 20
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

Seerosenjunges| Junges| Flussclan [4 Posts!] Empty
BeitragThema: Seerosenjunges| Junges| Flussclan [4 Posts!]   Seerosenjunges| Junges| Flussclan [4 Posts!] I_icon_minitimeSa 24 Aug - 1:15

Seerosenjunges/ Farina ~ 0 Monde ~ Junges ~ Flussclan ~ Weiblich

Seerosenjunges by Fate

»Sometimes you have to be your own hero.«

aussehen
Um ehrlich zu sein bedarf es keine Beschreibung meiner ersten Lebenstage. Als kleiner, hilfloser Fellbausch reiche ich ohnehin nicht bis zum Rande des Nestes und schere mich mit wenigen Monden ohnehin nicht um das generelle Äußere. Ist ein bestimmtes Alter allerdings erreicht, werden diese kurzen Beinchen in die Länge gestreckt, die Körperform zeigt sich eindeutig definierter und das weiche Welpenfell weicht langsam robusteren Haaren. Ehrlich gesagt kann ich es jetzt schon kaum mehr abwarten Schülerin zu werden. Während so ziemlich alle Katzen eine ordentliche Größe anstreben, bleibe ich am Boden der Tatsachen zurück, wortwörtlich. Recht kurz geraten, schweift der Blick anderer gerne mal über mich hinweg. Umso verwirrter scheinen manche, wenn meine hohe Stimme von unten hinauftönt. Noch dazu recht zart gebaut, mute ich an überhaupt eine Kraft beherbergen zu können. Wer will schon einer Kätzin im Körper eines acht Monde alten Schülers Respekt zollen? Im späteren Alter wird sich diese Lage leider nicht verbessern, immerzu in dem, etwas schwächlichen, Körper gefangen wird meiner selbst freundlich belächelt, sogar teilweise mit einem Schüler verwechselt. Die kurzen, stämmigen Beine taugen weder für lange Strecken, noch zum übermäßig schnellen Rennen, jedoch weisen sie ungeahnte Kraft auf und bringen mich zumindest im Sprung ziemlich weit nach vorne. Unten setzten weiche, runde Pfoten an. Die Ballen so hart wie wettergegerbtes Fleisch, halten sie jeglichen Untergrund aus. Früh genug fange ich damit an auf Zweibeinerwegen zu laufen, um ja keinen Nachteil später zu haben. Krallen, kurz, jedoch entsprechend scharf setzen vorne an und bestechen durch ihre ungewöhnlich helle Farbe. Meistens reichen meine Waffen nicht durch dickes Fell, daher nehme ich gerne noch das überaus kräftige Gebiss hinzu. Überhaupt arbeite ich im zukünftigen Kampf mehr mit Zähnen, eine eher ungewöhnliche Technik, jedoch ebenso effektiv. Wieso nicht zwei Angriffe kombinieren, wenn die eine zu schwach ist? Ansonsten gibt es nur wenig körpertechnisch zu erzählen. Schulterblätter, Brustkorb und Rücken halten sich relativ schmal, eine solide Muskelschicht wird sich darum herum aufbauen, allerdings werde ich dadurch kein bisschen an Volumen zulegen. Man könnte schon fast meinen ein Windhauch vermag mich hinfort zu blasen, zumindest was den zartbesaiteten Körperbau angeht, dass dahinter jede Menge Ausdauer steckt, bleibt Blinden ohnehin verborgen. Auf dem eher kurzen Hals schaut dir ein kantiges Gesicht entgegen. Der Schädel, in Dreiecksform gehalten, wirkt spitzfindig und verschmitzt. Meine Gesichtszüge scheinen einem permanent Hohn entgegen zu schleudern, während große, klare Augen stetig wach leuchten. Lindgrün gefärbt wie saftige Wildwiesen im Sommer steckt der Blick voller Lebendigkeit und besitzt gleichzeitig wildes, zitronengelbes Feuer, welches um die schwarzen, runden Pupillen immerzu lodert. So habe ich die Augen meines Vaters geerbt, ein vielleicht unangenehmer Makel, mit dem ich allerdings zu leben habe. Wie vorher schon erwähnt hausen äußerst scharfe Zähne in der normallangen Schnauze. Mit ihnen willst du lieber keine Bekanntschaft machen. Ich versuche es so gut es geht sie oft zu benutzen, um ihre Stärke zu erhalten. Ansonsten ist alles relativ unauffällig, die Nase ist genauso steingrau wie die Ballen unter meinen Pfoten und auch generell entstellt nichts Schlimmes das Gesicht. Man sieht ihm gewisse Weiblichkeit an, doch in großen Teilen wird wohl immer dieses Verschmitzte übertünchen. Schließlich will ich keine Kater mit aufgesetzter Schönheit von mir überzeugen. Ansonsten…fällt mir eigentlich nur noch das genickte linke Ohr ein. Mutter nannte ihre Art eine sogenannte Faltenohrkatze…ich habe irgendwie nur die Hälfte davon abgekommen, aber es lässt mich irgendwie kess aussehen, oder? Also eine gesunde Mischung aus beiden Elternteilen wie es aussieht.
Zum Glück ist mein Fell relativ unkompliziert, von einer angenehmen mittleren Länge und in kalten Monaten außerordentlich dicht, während die Sommertage es wieder ausdünnen. Im Wasser saugt es sich zu Anfang gerne Mal voll, wird allerdings mit der Zeit wolliger, sowie wasserabweisender. Als Hauptfarbe grundiert den Pelz ein dunkleres Grau, darauf verteilen sich hellgraue, verwaschen aussehende Flecken zu einem weichen Tupfenmuster, wobei beide Farben schön miteinander harmonieren und keine harten Grenzen aufweisen. Zum Hinterteil hin nimmt die Zahl der Flecken ab, bis mein Schweif vollkommen zu einem einheitlichen Dunkelgrau übergeht. Von dünnen, weißlichen Streifen bis zur Hälfte geringelt, zeigt sich die gleiche Tigerung an allen vier Beinen wieder, mit dem jeweiligen Unterschied das die Pfoten unterschiedliche weiß gefärbte Socken aufweisen, nicht die Schwanzspitze zu vergessen! An Bauch und Brust, eigentlich den ganzen Halsbereich, wird das Fell ebenfalls etwas heller und zeichnet sich im Gesicht als deutlich weiße Maske ab. Man könnte schon fast meinen jemand hätte mir Schnee ins Gesicht geworfen. Die Ohren sind jeweils dunkelgrau gefärbt und besitzen einen weißen Punkt.
So das wars eigentlich soweit, sollten irgendwann noch Narben hinzukommen werde ich dich umgehend darüber informieren!
charakter
Geboren in einer Welt voller Vorurteile. Reines Blut wird normalerweise bevorzugt, während Nachkömmlinge von Streunern eher mit Vorsicht genossen werden. Es könnte sich ja die typische Gerissenheit hervorarbeiten oder gar komplette Untreue? Wer war schuld am Sturz des Anführers? Na gut, jetzt übertreibe ich etwas. Hallo, ich heiße Seerosenjunges, später wird man mich Seerosenduft schimpfen! Also zumindest hoffe ich einen ähnlichen Namen zu besitzen. Schon jetzt habe ich große Pläne für meine eigene Zukunft und setzte alles daran diese auch entsprechend zu erreichen. Viele möchten gleich zum Anführer aufsteigen, am besten die Schülerzeit überspringen, aber das ist doch gerade die beste Zeit, oder? Ich für meinen Teil würde mich ein Ausbund an Selbstbewusstsein nennen, hoch den Kopf gerichtet, Ohren nach vorne, mir sollte man nicht nachsagen sollen, dass ich vor Schwierigkeiten weichen würde. Eher werden sie voller Tatendrang bestritten, sollte die Hürde doch größer als gedacht sein, probiert man eben intensiver herum, Hauptsache das erlangte Wissen kann ich auf positive Weise mitnehmen! Im Gegensatz zu manch eher zartbesaiteten Katzen trage ich das Blut meines Streunervaters mit Stolz und bewunderte gleichzeitig offen ihre vielseitige Lebensweise. Ist das Training einmal geschafft, fokussierte ich mich darauf auf möglichst vielen Territorien zurecht zu kommen. Ob kahle Moorlandschaft oder sumpfiger Boden, wo sich ein Schlupfloch bietet, zwängt sich dieser kleine Körper durch und erlernt dabei verschiedenste Jagdtechniken! Zumindest habe ich das vor. Mit gewisser Zähigkeit ausgestattet mache ich zumindest durch meine kleine Größe einiges wieder wett. Gegen normalgebaute Krieger hätte ich wirklich keine Chance, da fehlt es schlichtweg an physischer Kraft, doch dafür gibt es spezifische Tricks. Du merkst bereits, ich versuche aus jeder Situation einen Vorteil zu ziehen, denn in der Hinsicht bin ich ziemlich gierig und möchte mein Wissen am besten permanent erweitern! Irgendwann werde ich dann der Überlebenskünstler sein, den ich seit frühester Kindheit anstrebe. Große Ziele für so eine kleine Katze, ne? Sieht man davon ab, dass ich mit unerschütterlichem Ego durch die Weltgeschichte spaziere, werde ich ebenfalls nur selten müde neue Dinge auszuprobieren. Tiefe Gewässer durchschwimmen? Bin ich dabei! Rutschige Bäume bis zur Krone hinaufklettern? Aber logo! Zuweilen kann mir natürlich nicht alles gelingen und mein gewichtiger Wagemut wird heftige Wunden kosten, doch daraus nehme ich wieder neue Erfahrungen mit. Schließlich ist das ganze Leben ein einziger Lernprozess. Ich kenne Katzen, die ewig nach ihrer Bestimmung suchen, Vorstellungen hegen, die beinahe unmöglich durchzuführen sind, dabei ist doch gerade das Hier und Jetzt wichtig. Zufriedenheit wird man mit dieser verzweifelten Suche nie erlangen, vielleicht bin ich deswegen eher entspannt. Klar fiebere auch ich meiner perfekten Zukunftsversion entgegen, das macht glaube ich jeder ambitionierte Schüler, aber gleichzeitig weiß ich zumindest meine körperlichen Grenzen. Dafür expandierte ich mein geistiges Volumen immer weiter und hoffe irgendwann auf eigenen Pfoten stehen zu können! Viele Träume, die als kleines Junges noch unerfüllt bleiben, doch mein riesenhaftes Ego strahlt bereits aus wenigen Metern. Vielleicht werde ich so schneller Spot oder Hohn ausgesetzt, weil man mir sowas nicht zutraut, allerdings sehe ich kein Problem mich zu verteidigen! Alles was mein Schädel gerade produziert, ob nun Gefühle, Vorstellungen etc. wird offen in die Welt herausgetragen. Gut und gerne ecke ich damit an und mache mir damit wenige Freunde. Perfekt ist schließlich niemand. Im späteren Alter werde ich wesentlich gemäßigter, doch aktuell bin ich das absolute Gegenteil davon, hege eher weniger Gedanken und stolperte öfter Mal in Schwierigkeiten hinein. Wenn ich meine unbändige Energie dann Mal kanalisieren kann…solltest du dich lieber in Acht nehmen, ha! So viel dazu, ich habe dich jetzt hoffentlich nicht allzu sehr verschreckt.
Zu unseren Anführern sehe ich einen ganz alltäglichen Kontakt, sie machen ihren Job, so wie ich meinen mache. Natürlich ist eine gewisse Vorbildfunktion vorhanden, aber niemand kann meinen Vater vom Thron stoßen! Familiär gesehen möchte ich unbedingt eine enge Bindung erhalten, mit so vielen Geschwistern aufzuwachsen prägt wirklich positiv, daher hoffe ich auch später noch gut mit allen auszukommen, denn irgendwann alleine zu sein…lassen wir das Thema lieber. Am Anfang sind Heiler noch recht suspekte Wesen. Wer zum Sternenclan hantiert schon freiwillig mit Pflanzen? Anscheinend sie…gesunde Distanz wird auf jedem Fall bewahrt. Streuner wiederum nehme ich als mein heimliches Vorbild, natürlich möchte ich den Zusammenhalt eines Clans nicht missen, doch ihre Flexibilität und Dreistigkeit hinterlässt Spuren, denen ich bedingt folgen möchte. Mal schauen was die Zukunft noch bringen wird! Ich treffe dich später als erwachsene Katze wieder und habe sicherlich einiges zu erzählen. Halte dich bis dahin bereit!
familie
MUTTER: Ladeya – Graupelzige Faltenohrkätzin mit dunkeren Flecken Pfoten, weißer Brust, Bauch und bernsteinfarbenen Augen– Flussclan – Lebendig (@Sumpfohr)
VATER: Fichte – Braun gefärbter Kater mit dunkebrauner Musterung und grünen Augen – Unbekannt
GESCHWISTER:
Gischtjunges – Hellgrauer Kater mit jeweils hellen, sowie dunklen Flecken, gefalteten Ohren und hellgrünen Augen – Flussclan – Lebendig (@Frostblick)
Magmajunges – Rötlich-schwarz getigerter Kater mit gold gefärbten Augen – Flussclan – Lebendig (@Gepardenblitz)
Nebeljunges - Schlankes Weibchen mit verschieden grau gesprenkelten Pelz, sowie grünen Augen - Flussclan - Lebendig (@Saphirfluss)

MENTOR: //
SCHÜLER: //

GEFÄHRTE: //
JUNGEN: //

SONSTIGE:
Linny – Braunpelzige Kätzin mit jeweils weiß gefärbten Bauch und Schnauze, sowie Bernsteinaugen – Großmutter – Hauskatze – Unbekannt
Bonsai – Hellgrauer Kater mit dunkler gemusterten Fell und grünen Augen – Großvater– Hauskatze – Unbekannt

Loyd - Orangekater mit weißem Bauch und grünen Augen - Onkel - Hauskatze - Lebendig (NPC)
Leroy - Kater mit mehrfach kolorierten Fell und grünen Seelenspiegeln - Onkel - Hauskatze - Lebendig (NPC)
vergangenheit
Bisher habe ich noch keinen einzigen Pfotenschritt in diese Welt gesetzt. Wenn ich soweit bin, wirst du sicherlich spannende Geschichten zu Gesicht bekommen!
Zusatzinfos
Im Fall von Inaktivität zu beachten:
nur eines anrkeuzen!
[x] Bitte meinen Charakter sterben lassen.
[] Bitte meinen Charakter zu den Inaktiven verschieben.
[] Bitte meinen Charakter in die Adoption packen.
code by nero

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Post mit dem neusten Mitglied [Schneeflockenpfote]: 06

Die Truppe:
 


Seerosenjunges| Junges| Flussclan [4 Posts!] Mallow17
Ich habe derzeit keinen festen Dienstplan, Posts können daher variabel an verschiedenen Tagen erscheinen. Längere Wartezeiten sind bitte zu entschuldigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Seerosenjunges| Junges| Flussclan [4 Posts!]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Warrior Cats - Die Geschichte des Forums

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: RPG-Vorspann :: Bewerbung-