Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Mondsee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Mondsee   Mo März 17, 2014 9:54 pm

das Eingangsposting lautete :

Der Mondsee ist ein kleiner See im Wald, der nachts vom Mond hell beschienen wird. Das Wasser scheint besonders glänzend und hier sind so gut wie nie Zweibeiner. 
Heiler kommen hier jeden Neumond her, um mit den SternenClan Katzen zu sprechen. Außerdem wachsen viele Heilkräuter hier, da der Boden stets feucht ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Igelnacht
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1275
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mi Feb 08, 2017 5:47 pm

Totenohr

Der Hellgraue wartete recht lange auf eine Erwiderung der SchattenClan-Kriegerin, was ihn aber nicht störte. Er genoss – wobei genießen hier wohl nicht das richtige Wort war – es einfach, etwas anderes als das schwappende Wasser an seinem Pelz spüren zu können. Totenohr war es demzufolge auch egal, dass dieses etwas das Fell der Getüpfelten war, die sich an ihn drückte. Jeder anderen Katze, die ihm im normalen Alltag des Clanlebens so nahe käme, würde Totenohr abweisen. Aber für diesen Tag war der FlussClan-Krieger schon abgestumpft. Die Katzen im FlussClan-Lager schliefen sicher. Oder sie wuselten aufgeregt umher, weil der Bach doch noch übergelaufen war. Hoffentlich ging es Braunschweif gut! Ob er sich wohl Sorgen machte, weil Totenohr nirgends im Lager zu finden war? Dabei hatte er vermutlich großes Glück, dass er eben nicht im Lager des FlussClans war. Ob seine derzeitige Alternative, bis zum Bauch im Mondsee stehend, jedoch so viel besser war, darüber wollte sich der groß gewachsene Kater keine Gedanken machen. Stattdessen sah er wieder zu der getüpfelten Krigerin, die sich einigermaßen gefasst hatte und stockend sprach. Herzjunges war tatsächlich ihr Junges gewesen, aber bei der Geburt verstorben. Totenohr mochte Jungen zwar nicht, aber wenn sie schon da waren, fand er, sollten sie auch am Leben bleiben. Ein Junges gleich bei der Geburt zu verlieren, musste schmerzhaft sein… Überrascht spitzte der Kater seine großen Ohren, als seine Gesprächspartnerin auch noch nachschob, niemand wisse von dem Tod des Jungen. Wie schaffte man es, einen Tod eines frischgeborenen Jungens geheimzuhalten? Die einzige Möglichkeit, die Totenohr einfiel, beinhaltete, dass zumindest ein weiteres Junge geboren worden sein musste, immerhin war die Schwangerschaft von Katzen mehr als nur schwer zu verbergen. Aber was weiß ich schon von Weibchen? “Wir holen uns da gegenseitig raus...“ Totenohrs Stimme war kaum lauter als ein Flüstern, als er die Bitte der Kriegerin um Hilfe annahm und langsam und bedacht darauf, dass die SchattenClan-Kriegerin an seiner Seite nicht wegkippte, in Richtung Ufer tappte. Erst als er das Wasser verließ, spürte der Krieger, wie durchnässt er war, denn ein Luftzug strich ihm über das definitiv nicht wasserabweisende Fell und ließ den Kater frösteln. Mit den ersten Sonnenstrahlen ließ der Hellgraue sich bei einem kleinen Busch nieder, der nur bedingt vor Regen und Wind schützen würde. Besser als nichts ist das allemal. Er wartete, ob die Getüpfelte sich in seiner Nähe niederlassen würde, um endlich das in Worte fassen zu können, was ihm die ganze Zeit auf der Zunge lag. “Du machst auf mich nicht den Eindruck, einen Gefährten zu haben oder gehabt zu haben“, stellte er sachlich und ohne jede Spur eines Vorwurfes fest.

ANGESPROCHEN: Tüpfelherz
ERWÄHNT: Braunschweif, Herzjunges

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Danke Lichtl! <3 *-*

Gold
fließt zäh
wie die Gewalt
hinter jeder zarten Berührung

Morten Klintø

» Pass auf dich auf, kleine Sonne! «

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Löwenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 11.08.16
Alter : 21
Ort : Hogwarts | Hufflepuff

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mo Feb 20, 2017 10:52 am

//Entschuldige bitte, dass es länger gedauert hat, Igelnacht ._.//

#TÜPFELHERZ



Tüpfelherz x SC x Kriegerin x 29M

Der silberne Kater reagierte nicht gleich auf meine Aussage bezüglich Herzjunges, was aber auch gut so war, denn stattdessen ging er meiner Bitte nach, ich nickte nur sachte und sah ihm kurz in die Augen, als er meinte, dass wir uns gegenseitig aus dem See holen würden. Wir setzten uns langsam in Bewegung, immer wieder versuchte ich mein Gewicht selbst zu tragen, doch zu meiner Überraschung passte sich der Kater meinen Bewegungen an und stützte mich damit durchgehend. Als wir endlich am Ufer ankamen und der Flussclan Krieger sich zu einem Busch begab, blieb ich noch einen Moment lang stehen um meinen Pelz zu schütteln. Viel half es zwar nicht, da es ja immer noch regnete, aber es war ein Reflex und außerdem irgendwie beruhigend, so eine instinktive Bewegung, etwas, das einfach passierte ohne dass man darüber nachdenken musste...
"Danke." miaute ich dem Kater leise zu, als ich mich neben ihm niederließ. Es war mir komischerweise gar nicht in den Sinn gekommen, Abstand zu ihm zu halten. Etwa eine Schwanzlänge entfernt saß ich nun also und fing schuldbewusst an, mein Fell ein wenig zu putzen. Ich wollte es weder mir selbst noch vor ihm eingestehen, aber es war mir unangenehm, von einer anderen Katze, noch dazu aus einem anderen Clan, gerettet worden zu sein, bzw in ihrer Schuld zu stehen... Plötzlich machte die erwähnte Katze meinen Gedanken allerdings ein Ende, indem er die Stimme hob und sich äußerte, dass ich nicht den Eindruck machte, als hätte ich einen Gefährten. Ich gab ein Geräusch von mir, dass sich wie ein kurzes Auflachen anhörte, und fixierte den Grauen dann mit meinen Augen. "Das ist nicht besonders charmant von dir." gab ich zurück und ein leichtes Lächeln umspielte meine Lippen. Doch dann ergriff ich die Chance, darüber zu sprechen, mir war es zwar ein Rätsel warum sich der Fremde überhaupt dafür interessierte, aber vielleicht würde es ja wirklich helfen, die Worte aus meinem Kopf, die ich immer für mich behalten hatte, endlich einmal zu teilen. Meine Stimme wurde also wieder ernst. "Aber du hast schon recht, ich habe und hatte auch keinen Gefährten. Es ist einfach... passiert." ich seufzte leise und sprach dann weiter: "Ihr Bruder Eibenpfote wurde gerade zum Schüler ernannt, er ist nun an die 8 Monde alt..." Ich hatte meinen Blick gesenkt gehabt, doch nun erhob ich ihn und sah meinen Gesprächspartner an. "Ich habe ihn nicht selbst aufgezogen." miaute ich schließlich, da ich schon ahnte, dass so etwas seine nächste Frage sein würde. Ich musste es mir eingestehen, ich hatte mit meinem Sohn erst wenige Sätze gewechselt...
Erneut fragte ich mich, warum es den Silbernen denn eigentlich interessierte. Wollte er nicht lieber bei seinem Clan sein als hier mit mir? Außerdem brach der neue Tag schon an, und plötzlich viel mir schlagartig etwas ein. Der Angriff auf den WindClan! Ich wurde etwas unruhig, als mir bewusst wurde, dass Froststern mit meinem Clan vielleicht schon auf dem Weg zu dem anderen Clan war, oder sie sogar schon kämpften... Und ich war hier. Mit einem fremden Kater. aus dem FlussClan. Ich muss mäusehirnig geworden sein, dachte ich mir, als mir auffiel, dass ich eigentlich nichts dagegen hatte. Doch das wollte ich mir so schnell nicht eingestehen und schob deswegen dem Kater die Karten zu, in dem ich ihn fragte: "Willst du eigentlich nicht zurück zu deinem Clan?"

Spricht mit Totenohr
Erwähnt: Totenohr, Herzjunges, Eibenpfote
Angesprochen: Totenohr
Ort: Ufer des Mondsees
Post Nr. 33
MADE BY BELL @TCP



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Bitte mich weiterhin markieren wenn ihr meine Katzen ansprecht, danke ;)
† Kokosblüte ~ 1.4.18
† Silberschatten ~ 14.5.18



Danke Irrlicht <3
»Dafür lohnt es sich ja fast schon, sich die Pfote zu verletzen.«
»Du brauchst dir deine Pfote nicht zu brechen, um dich für mich interessant zu machen.«

aktive/inaktive Kitties:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Igelnacht
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1275
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : Zuhause :3

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Fr Feb 24, 2017 8:48 pm

Totenohr

Neugierig beobachtete der Hellgraue, wie die SchattenClan-Kriegerin ihren Pelz schüttelte, einen völlig sinnfreies Unterfangen. Aber Totenohr verurteilte niemanden, immerhin hatte er zuvor im FlussClan-Lager ganz ähnlich auf den andauernden Regen reagiert. Die Getüpfelte bedankte sich, aber selbst ein Blinder hätte sehen können, dass sie sich dabei ausgesprochen unwohl fühlte, weshalb der Grauäugige den Dank ignorierte. Er fühlte sich dabei auch unwohl an Silberfluss erinnert, mit der er schließlich gestritten hatte, anstatt dieses eine kleine Wort auszusprechen. Das Auflachen seines Gegenübers holte Totenohr aus seiner Gedankenwelt voller Erinnerungen zurück. Charme? Ehrlichkeit hatte ihn noch überall durchgebracht. "Ich bin auch nicht bekannt dafür, charmant zu sein", erklärte Totenohr mit dem Anflug eines Lächelns. Und, was wichtig war, er hatte mit seiner Einschätzung Recht behalten. Die Getüpfelte hatte keinen Gefährten, es sei "einfach passiert". Geduldig lauschte der Großgewachsene, war aber zugleich überrascht und skeptisch, denn eigentlich hatte der Kater nicht erwartet, dass die SchattenClan-Kriegerin ihm nun so ohne Weiteres antworten und dabei auch noch so ausholen würde, wie sie es jetzt tat. Insbesondere bei dem sehr vertraulichem Thema "Jungen". Totenohr fiel aber auf, dass sie den Vater mit keiner Silbe erwähnte. Die Zeit war zu knapp bemessen, um Nachfragen zu können, deshalb beließ Totenohr es bei seinen Spekulationen. Eibenpfote also... Hatte er noch nie gehört. Warum auch, mit Schülern im SchattenClan hatte er definitiv nichts zu tun. "Der Name passt für ein ungewolltes Junges." Eiben waren giftig, sogar tödlich für Katzen. Jaja, so etwas hatte er bei Marderbart gelernt. Totenohr war wenig überrascht und nickte nur, als die Getüpfelte noch anfügte, sie habe ihren Sohn nicht selber aufgezogen. Also hatte sie die gesamte Schwangerschaft verheimlichen können? Der stämmige FlussClan-Kater sah seinem Gegenüber aufmerksam in die Augen, aber es kam nichts weiter. Manches sollte also dennoch ein Geheimnis bleiben.
Totenohr wurde von der nächsten und vermutlich letzten Frage der Grünäugigen komplett überrumpelt. Wollte er zurück in den Clan? Er dachte sofort an die drohende - oder vielleicht schon einsetzende - Flut, an Heimkehrer der Großen Versammlung, an Silberfluss, schließlich an Braunschweif. Sein Bruder vermisste ihn sicherlich schon, und er machte sich große Sorgen. Totenohr seufzte leise. "Von Wollen kann gar keine Rede sein. Aber müssen, ja." Emotionslos schweifte Totenohrs Blick in die Ferne, ehe er sich erhob. Erst jetzt bemerkte Totenohr, wie nahe sie beieinander gesessen hatten, was ihn aber mehr irritierte, war, dass es ihn nicht gestört hatte. Der Hellgraue blickte die SchattenClan-Kriegerin leicht lächelnd an, und sprach dann seinen ersten Gedanken laut aus. "Wir sehen uns nicht wieder." Einen Augenblick wägte der pummelige Kater ab, dann neigte er respektvoll den Kopf und erklärte ernst: "Aber ich danke für das Gespräch." Ohne eine weitere Geste drehte er sich nun weg und entfernte sich weiter vom Mondsee. Nach einigen Schritten blieb der Silbergetigerte aber nochmals stehen und drehte sich seiner Bekanntschaft zu. "...und ich bin Totenohr." Ein weiteres Grinsen huschte über sein Gesicht, bevor er endgültig aufbrach und mit immer schneller werdenden Schritten vom Mondsee verschwand. Der Weg wirkte rückwärts anders, aber er war nicht fremd. Es schien eher, als ließe Totenohr seine Gedanken auf der Flucht nochmals Revue passieren, dieses Mal jedoch mit einem neuen Blick. Er musste sich nicht über Silberfluss aufregen, weil sie im Recht war. Solange Totenohr ihr in der nächste Zeit aus dem Weg ging, würde keine weiteren Konflikte entstehen, und irgendwann würde die Blauäugige vergessen.
Totenohr fragte sich auch, warum es ihn interessiert hatte, was die Kriegerin auf der Seele hatte, doch noch im selben Augenblick hatte er die Antwort schon gefunden: Sie war nicht aus seiner Welt, nicht normal. Die Getüpfelte war besonders. Er würde sie nie wieder sehen, aber zumindest in der letzten Nacht hatten sie beide ein interessantes Gespräch geführt, und Totenohr würde noch lange an die Besonderheit der Situation denken und sich damit über den langweiligen Alltag mit normalen Katzen hinwegtrösten können.

---> Lager des FlussClans

ANGESPROCHEN: Tüpfelherz
ERWÄHNT: (Marderbart), Braunschweif, Silberfluss, Eibenpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Danke Lichtl! <3 *-*

Gold
fließt zäh
wie die Gewalt
hinter jeder zarten Berührung

Morten Klintø

» Pass auf dich auf, kleine Sonne! «

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Löwenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 11.08.16
Alter : 21
Ort : Hogwarts | Hufflepuff

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Sa Feb 25, 2017 7:13 pm

#TÜPFELHERZ



Tüpfelherz x SC x Kriegerin x 29M

Da der Krieger einfach so in den Raum geworfen hatte, dass ich nicht wie jemand mit einem Gefährten wirkte, entgegnete ich, dass das nicht besonders charmant von ihm sei. Ich konnte ihm damit sogar ein kleines Lächeln entlocken, außerdem meinte er, er sei auch nicht dafür bekannt, charmant zu sein. "Das habe ich mir fast gedacht." erwiderte ich in scherzhaftem Ton. Doch unser Gespräch nahm eine erste Wendung, wir sprachen über meine Jungen. Warum eigentlich? Das war mir auch nicht wirklich klar, aber nun befand ich mich mitten drin, und deswegen konnte ich es auch durchziehen. Der graue Kater schien mir extrem aufmerksam. Normalerweise, wenn man von dem Namen einer für den anderen fremden Person spricht, ist das für denjenigen einfach irgendein Name, bei dem es sich nicht auszahlt aufmerksam zu sein. Doch der Kater aus dem FlussClan hatte zugehört, ihm war nämlich aufgefallen, dass der Name des Jungen Eibenpfote war und gab den Kommentar ab, dass dies gut zu einem ungewollten Jungen passen würde. Ich nickte darauf hin nur, was sollte ich schon sagen? Es stimmte ja. Nichtsdestotrotz fand ich den Namen nach wie vor sehr schön.
Als ich dem anderen dann die Frage in die Pfoten schub, ob er denn nicht in in seinen Clan zurück wollte, wirkte dieser zuerst etwas überrascht. Er ist überrascht? Nein das habe ich mir wahrscheinlich nur eingebildet... dachte ich mir und verwarf es sofort wieder. Doch erneut überraschte er mich, es sagte nämlich, dass von zurück wollen keine Rede sei. Aber er musste. Er will nicht in seinen Clan zurück? Was ihm wohl passiert ist... Ich wollte ihn schon fragen, hatte sogar schon mein Maul geöffnet, doch da war er schon in Aufbruchstimmung. Und er sprach genau das aus, was ich mir dachte. 'Wir sehen uns nicht wieder'. Und dabei lächelte er. Ich musste automatisch zurücklächeln, da ich nun sicher wusste, dass wir beide die Situation mit gleichen Augen gesehen hatten. Wir waren beide aus unserem Clan geflohen, wollten alleine sein, und hatten einander gefunden. Dann hatten wir miteinander geredet mit dem Gedanken, unsere Worte wären an eine Katze gerichtet, die nur temporär da war. Nach dem heutigen Morgen war es bloß noch eine Erinnerung. Und erneut bestätigte er es mir, er dankte mir nämlich für das Gespräch. Nachdenklich sah ich ihn an und schließlich hinterher. Totenohr... er hatte sich doch noch einmal umgedreht und mir seinen Namen offenbart. "Das klingt auch nicht gerade wie ein gewolltes Junges..." murmelte ich vor mich hin, was er wahrscheinlich nicht hören konnte, vielleicht aber doch. Schließlich erhob ich mich ebenfalls und erhaschte noch ein letztes Mal seinen Blick. "Tüpfelherz. Es war mir eine Freude." erwiderte ich und sah gerade noch, wie sich ein Grinsen auf seine Lippen schlich, bevor er sich komplett umdrehte und endgültig entfernte. Nun setzte ich mich auch in Bewegung und wurde immer schneller, ja plötzlich hatte ich es eilig zurück ins Lager zu kommen.

tbc: SchattenClan Lager

beendet das Gespräch mit Totenohr
Erwähnt: Totenohr, Eibenpfote
Angesprochen: Totenohr
Ort: auf dem Weg ins Lager
Post Nr. 34
MADE BY BELL @TCP



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Bitte mich weiterhin markieren wenn ihr meine Katzen ansprecht, danke ;)
† Kokosblüte ~ 1.4.18
† Silberschatten ~ 14.5.18



Danke Irrlicht <3
»Dafür lohnt es sich ja fast schon, sich die Pfote zu verletzen.«
»Du brauchst dir deine Pfote nicht zu brechen, um dich für mich interessant zu machen.«

aktive/inaktive Kitties:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3890
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Sa Apr 22, 2017 2:31 pm

Krallenmond

<-- SC Lager

Auch wenn es mit ihrem Bauch ihr schwer gefallen war und es langsam durch aus an ihren Kräften zehrte, kam endlich der Mondsee in Sicht. Sie seufzte, raffte sich auf die letzten Schritte noch zu gehen. Sie hoffte wirklich, dass sich die schnelle Reise zum Mondsee gelohnt hatte und vielleicht sogar wirklich noch keine andere Heilerkatze da war. Denn wenn jetzt wirklich schon jemand da war und sah, wie fertig sie aussah, noch dazu mit ihrem glatt anliegenden Pelz wo man sehr gut ihren dickeren Bauch sehen konnte.. sie wusste nicht so ganz was sie dann machen sollte. Doch tatsächlich war noch noch niemand hier. Krallenmond ließ sich nieder und beschloss kurz ihren Pelz etwas zu waschen. Immerhin sah sie bestimmt dreckig und fertig aus, sie hatte heute ja ungefähr keine einzige freue Minute. Schnell wusch sie sich das Gesicht,
leckte sich über die Brust und über die Flanken. Dann legte sie sich schließlich hin und sah leicht nervös in die Wälder. Sie legte ihren Schweif noch um sich, versuchte auch so etwas ihren Bauch zu verdecken. Sie war einfach sowas von überhaupt nicht entspannt.
Sie hörte ihren Herzschlag laut und kräftig. Alles ist gut. Und so wird es auch bleiben, mahnte sie sich selbst zur Ruhe.
Ihr Blick schweifte nun zum Mondsee. Das Wasser stand höher als sonst, was bei dem Regen aber auch gar kein Wunder war. Und das Wasser lag nicht wie sonst in einer glatten Oberfläche vor ihr,
wegen dem immer noch vorhanden Regen. Ihre Schnurrhaare zuckten, weiterhin starrte sie bloß auf das Wasser. Die Angst,
was passieren würde wenn sie sich nun mit dem SternenClan die Zungen gab wurde allmählich größer.

[kommt am Mondsee an / putzt sich / starrt auf das Wasser]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8188
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Sa Apr 22, 2017 4:58 pm


➺ RATTENSCHWEIF
◾ Wolkenclan | Heiler | 55 Monde ◾


<----------- WoC Lager

Mit Krähenpfote an meiner Seite hatte ich das Tor der Scheune durchquert welche das Lager des Wolkenclan´s dar stellte. Mit schnellen Schritten bewegten wir uns durch den Regen, tatsächlich hatte dieser zum Glück endlich etwas nachgelassen. Erleichtert seufzte ich, sah mit einem leichten Lächeln kurz zu Krähenpfote und sprintete weiter.
Unser Weg war soweit sicher, wir begegneten keinen großen Gefahren und auch eine Begegnung mit einem der nacht- oder dämmerungsaktiven Raubtiere blieb uns erspart. Doch der breite schwarze Streifen des Donnerweg´s wurde am Horizont nun sichtbar und ich sah sogar ein kleines Leuchten den Streifen entlang fahren als ein Monster durch die Nacht fuhr. Ich legte die Ohren an, knurrte kurz leise "Sei vorsichtig Krähenpfote, bleib direkt an meiner Seite und bewege nur dann deine Pfoten wenn ich meine bewege" wies ich meinen Schüler ruhig an aber betrachtete den Donnerweg verhasst. Gemeinsam traten wir näher an diesen heran und ich kauerte mich leicht an, war bereit sofort los zu sprinten. Krähenpfote gab ich mit dem Schweif das Signal es ebenfalls zu tun und als ein weiteres Monster vorbei sauste spannte ich mich an "Jetzt!" rief ich und sprintete blitzartig über den Donnerweg, doch achtete darauf dass mein Schüler an meiner Seite blieb. Auf der anderen Seite angekommen sah ich den schwarzen Kater sofort an, doch es ging ihm gut und ich atmete erleichtert aus "Sehr gut, der schwerste Teil des Weges ist damit geschafft, wir sind bald da" miaute ich dem jüngeren zu und lief wieder los. Dieses mal ein weniger ruhiger und langsamer damit Krähenpfote sich von dem Sprint bis hierher erholen konnte.
In der Ferne erkannte ich den vertrauten Pfad zum Mondsee und nickte Krähenpfote nochmal aufmunternd zu ehe ich den Pfad betrat. Den Kopf erhoben schritt ich diesen entlang und sah den Mondsee vor mir, doch die Wasseroberfläche war nicht ruhig wie immer. Auch war der Wasserspiegel angestiegen was bei dem langanhaltendem heftigen Regen nur normal war, doch ich mochte es nicht wie unruhig die Wasseroberfläche wirkte. Ich ließ meinen Blick schweifen und erblickte dann sofort Krallenmond welche da lag und den Blick auf das Wasser gerichtet hatte, langsam trat ich etwas auf sie und setzte mich mit circa zwei bis drei Schweiflängen Abstand hin "Guten Abend Krallenmond" miaute ich der Heilerin des Schattenclan´s zu und sah mich nochmal um. Keiner der anderen Heiler war bisher anwesend und so sah ich ruhig auf das Wasser und winkte Krähenpfote an meine Seite wobei sich dieser dann auch neben mir nieder ließ "Das hier ist der Mondsee. Und wenn alle anderen da sind ernenne ich dich hier vor dem Sternenclan zu meinem offiziellen Schüler" miaute ich lächelnd und sah wieder zum Wasser.

//ich ziehe Krähenpfote das ganze Heilertreffen über mit, nur damit ihr bescheid wisst :)//


◾ Redet mit || Krähenpfote & Krallenmond ◾
◾ Erwähnte Katzen || Krähenpfote, Krallenmond & die anderen Heiler ◾

[ Postingvorlage made by ©Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3890
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mi Apr 26, 2017 7:41 pm

Krallenmond

Sie war so in ihre Sorgen vertieft, was passieren würde, wenn sie sich bald mit dem SternenClan die Zungen gab, dass sie die sich nähernden Schritte gar nicht hörte. Erst als jemand mit ihr sprach,
zuckte sie zusammen und drehte ihren Kopf in die Richtung. Rattenschweif und Krähenpfote waren also angekommen. >>Guten Abend.<<, miaute sie bloß kurz angebunden. Ihr ganzer Körper versteifte sich etwas, sie legte ihren Schweif noch etwas enger um sich. Würde Rattenschweif etwas bemerken? Doch der Heiler schien abgelenkt, sprach nun mit seinem Schüler über den Mondsee und dass er ihn hier noch einmal vor dem SternenClan als seinen Schüler anerkennen würde. Sie schluckte kurz, überlegte, ob sie ein Gespräch anfangen sollte. Doch sie hatte auch gar keine Ahnung was sie sagen sollte. Am Ende würde ihr noch etwas von den panischen Gedanken in ihrem Kopf heraus rutschen und das wollte sie nicht riskieren. Deswegen sagte sie einfach nichts, sonst war sie immerhin auch nicht sehr gesprächig. Dann fiel ihr ein, dass sie den anderen Heilern noch von Marmorschwinges Tod erzählen musste.. sie fühlte sich im Moment eindeutig nicht wohl genug um das alles zu machen..

[beim Mondsee]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Eulenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 507
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 16
Ort : Dort wo Grinsen, was wert ist

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   So Apr 30, 2017 12:02 pm

---> Donnerclan-Lager

Eulenfeder

Der Regen klang ab, während ich mir den gewohnten Weg zum Mondsee zu dem immer noch triefend nassen Wald bahnte. Meine schneeweißen Pfoten wurden von einer dicken Schlammschicht bedeckt, während mein ebenfalls weißes Bauchfell verklebte, da ich nicht sonderlich groß war und stellenweise im Schlamm versank und dabei mein Bauch über den Boden streifte. Unglaublich wie anstregend Laufen wurde, wenn ein Widerstand einen verfolgte. Je näher ich jedoch dem Mondsee kam, desto angenehmer wurde meine Reise und bald stand ich wieder auf festem Boden. Bevor ich jedoch in die unmittelbare Nähe es Mondsees kam, rastete ich kurz und brachte mein Fell in Ordnung. Im Lager hatte ich zwischen all den Katzen, die mich brauchten einfach keine Zeit für Fellpflege gefunden, welche ich nun gründlichst nachholte. Ich arbeitete mich durch Pfoten, Gesicht, Körper und schlussendlich auch den Schweif, bis mein Fell wieder sauber und flauschig war. Noch einmal schüttelte ich mich kräftig, damit alle Haare meines Pelzes in ihre natürliche Position fielen, bevor ich weiterreiste. Mein Ego war poliert und von mir aus konnte das Treffen losgehen. Nicht besonders bescheiden, ich weiß, aber Bescheidenheit oder Demut lagen mir noch nie sonderlich und solange ich nicht über die Strenge schlug, war ich gut mit mir. Ich erreichte den Mondsee, wo bereits Krallenmond, Rattenschweif und Krähenpfote warteten. Gesellig stellte ich mich zu ihnen. Freundschaftlich tippte ich zur Begrüßung Rattenschweif auf die Schulter. Hallo, zusammen. miaute ich freundlich. Ein Glück, dass der Regen endlich nachlässt. Ich hoffe, eure Clans haben ihn ohne Komplikationen überstanden. begann ich das Gespräch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 101
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Di Mai 02, 2017 7:50 pm

Blitzflamme

cf: WindClan Lager

Der Kater kam leicht hechelnd in der Nähe des Mondsees an, nicht, dass er schon ein wenig zu spät losgegangen war, nein, da hat er sich anfangs auch noch ein wenig Zeit gelassen anzukommen, bis er bemerkte, dass der Mond schon fast über seinem Kopf stand. Mit zuckenden Ohren, als die Stille der Nacht durch leise Stimmen gebrochen wurde, richtete sich der magere Heiler an diese, um sich den restlichen Weg auszumachen. Es wurden nur wenige Worte ausgetauscht und der Regen dämmte einiges ab, aber es war immer noch genug um den ungefähren Standpunkt der Heiler der anderen Clans ausmachen zu können. Noch einmal kurz durchatmend, bevor er in das Sichtfeld der Anderen wagte, trat er mit recht sicherem Schritt vor diese, sein Blick fiel direkt auf die sich umschlingende Krallenmond. Bei diesem Wetter konnte man es ihr nicht verübeln, wenn sie sich so vor der Kälte schützen wollte, zumindest war das der erste Gedanke der durch seinen Kopf streifte. Danach wanderten seine Augen zu Rattenschweif und einem Neuankömmling, welcher offensichtlich zu ihm gehörte, Eulenfeder war ebenfalls schon anwesend um den DonnerClan zu vertreten. Somit fehlte eigentlich nur noch der FlussClan, wenn man von den sowieso schon fehlenden "Mentoren" der Heiler des Wind- und SchattenClans absah. Mit einem begrüßenden Nicken an alle Anwesenden und einem stummen "Hallo" ließ der Orange sich in der Nähe Krallenmond's nieder, ein warmes Lächeln bildete sich auf seinen Lippen, bevor er sich wenige Worte für ein kleines freundliches Gespräch zurechtlegte. "Wie war deine Anreise, Krallenmond? Ich hoffe, das Wetter hat dir den Weg nicht erschwert und der SchattenClan ist wohlauf!" Dem Grünäugigen war klar, dass WindClan und SchattenClan in letzter Zeit oft zu Streitigkeiten kamen, aber das würde noch lange nicht bedeuten, dass auch zwischen den Heilern der beiden Clans eine knisternde Stimmung herrschte, nicht wahr?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8188
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mi Mai 03, 2017 2:59 am


➺ RATTENSCHWEIF
◾ Wolkenclan | Heiler | 56 Monde ◾

Gemeinsam mit Krähenpfote war ich nach unserem weiten Weg hier am Mondsee angekommen. Die ersten waren wir zwar nicht, aber auch nicht die letzten denn die einzige Katze die uns bereits erwartete war Krallenmond aus dem Schattenclan. Sie hatte sich hingekauert, offensichtlich war der Heilerin kalt was man ihr bei diesem Wetter jedoch auch nicht verübeln konnte. So wünschte ich am Mondsee angekommen dieser einen guten Abend was sie genau so kurz und knapp erwiderte. Kurz musste ich etwas schmunzeln, so war Krallenmond eben nicht wahr? So wandte ich mich an meinen Schüler und sagte ihm kurz wann ich also zum Schüler ernennen würde, dann wenn die anderen da waren. Wobei... so langsam war es echt Zeit, der Mond stand bereits weit oben über uns.
Meine Ohren zuckten als sich Schritte näherten, den Blick zur Quelle richtend konnte ich den vertrauten Pelz der Heilerin des Donnerclan´s entdecken. Eulenfeder gesellte ich zu Krallenmond, Krähenpfote und mir und während sie mir zur Begrüßung an die Schulter tippte schnippte ich ihr mit einem lächeln kurz an die Flanke. Auch sie wünschte uns einen guten Abend und sprach dann aus dass der Regen ein Glück endlich nach ließ. Hinzu fügte sie zu hoffen dass unsere Clan´s das Wetter ohne Komplikationen überstanden hatten "Guten Abend Eulenfeder. Bisher ja, es gab keine Verluste oder Krankheiten im Wolkenclan. Dennoch werde ich mich nach dem Heilertreffen sofort auf Kräutersuche begeben falls sich das Wetter wieder verschlechtern sollte" miaute ich und legte den Schweif etwas um meinen Schüler "Wie geht es denn dem Donnerclan? Lief auch bei euch alles gut?" fragte ich freundlich nach und horchte auf als noch jemand eintraf. Blitzflamme aus dem Windclan stieß nun zu uns, genau wie Krallenmond war auch er allein. Blieben Marmorschwinge und Nebelhauch etwa im Lager? Ich nickte dem Windclanheiler ebenfalls freundlich zu welcher nun ein Gespräch mit Krallenmond begann.
Prüfend sah ich hinauf in den Himmel, der Mond stieg immer höher und war am höchsten Punkt angelangt. Ich stand nun auf und sah in die Runde "Wir sollten mit dem Heilertreffen beginnen. Es ist bereits Mondhoch und ich denke die nicht anwesenden werden ihre Gründe für ihr nicht auftauchen haben" miaute ich und sah dabei kurz leicht fragend zu Blitzflamme und Marmorschwinge. Konnte sie Auskunft darüber geben wieso ihre Mentoren nicht anwesend waren? Und was war mit dem Flussclan? Skorpiongift wirkte immer Pflichtbewusst, gab es Probleme beim Flussclan wegen der starken Regenfälle? Vielleicht Krankheiten? Sicher wäre es nicht grundlos wenn sie nicht kamen. In aller Ruhe wartete ich die Antworten ab.
Jedoch wurde die Zeit immer knapper und als die Klarheit da war was Sache war trat ich näher an den Mondsee heran. Es war meine allererste Ernennung für mich, immerhin war Krähenpfote mein erster Schüler. Doch als wäre es gestern gewesen erinnerte ich mich an die Worte von Lavendelduft zurück als sie mich zu ihrem Schüler gemacht hatte. So hob ich den Kopf, richtete den Blick auf Krähenpfote "Krähenpfote, ist es dein Wunsch, in die Geheimnisse des SternenClans eingeweiht zu werden und den Weg als Heiler zu beschreiten? fragte ich den jüngeren Kater mit klarer und ernster Stimme. Genau so deutlich und ernst folgte die Antwort, Ja, dies war sein Wunsch! Stolz lächelte ich "Dann tritt vor. Krieger des SternenClans, ich stelle euch diesen Schüler vor. Er hat den Weg eines Heilers gewählt. Gewährt ihm das Wissen und den Scharfsinn, um eure Wege zu verstehen und seinen Clan zu heilen im Einklang mit dem Willen des SternenClans" sprach ich zu meinem Schüler und deutete dann auf den Mondsee "nun teile deine Träume mit dem Sternenclan, berühre mit seiner Nase die Wasseroberfläche" miaute ich mit einem freundlichen und warmen Lächeln zu während mein Blick auf ihm ruhte.

//vielleicht etwas viel in einem Post, aber langsam sollten wir wirklich voran kommen XD Hoffe das ist in Ordnung für euch, wenn nicht, schreibt mir ruhig :3//


◾ Redet mit || Krähenpfote, Krallenmond & Eulenfeder ◾
◾ Erwähnte Katzen || Krähenpfote, Krallenmond, Eulenfeder, Blitzflamme, Nebelhauch, Marmorschwinge, Skorpiongift & Mauspfote ◾

[ Postingvorlage made by ©Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3890
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Do Mai 04, 2017 3:18 pm

Krallenmond

Rattenschweif ging nicht weiter auf sie ein, was sie einfach nur erleichterte. Sie hatte gerade genug andere Dinge im Kopf als zu Fragen, wie es dem WolkenClan ging oder ähnliches. Sie war einfach nur angespannt, wünschte sich eigentlich nur, das das Heilertreffen so schnell wie möglich vorbei war. Erneut waren Schritte zu hören und Eulenfeder erschien. Die Heilerin des DonnerClans steuerte auf Rattenschweif und seinen Schüler zu und setzte sich zu ihnen. Sie wünschte einen guten Abend, woraufhin Krallenmond bloß nickte. Dann sprach sie weiter, über den Regen und dass sie hoffte, dass die anderen Clans keine Komplikationen mit dem Wetter hatten. Rattenschweif fing an zu sprechen, sprach davon gleich wenn das Wetter etwas besser werden würde nach Kräutern zu suchen.
>>Den gleichen Gedanken hatte ich auch.<<, miaute Krallenmond und überlegte gerade, ob sie langsam auf Marmorschwinges Tod eingehen sollte.. doch dann trat eine neue Katze zu ihnen, dieses Mal Blitzflamme. Und der WindClan Heiler lies sich bei ihr nieder. Geh. Weg., dachte Krallenmond und sie versteifte sich wieder etwas. Der Kater neben ihr lächelte, fragte, wie die Reise zum Mondsee war und ob der SchattenClan wohl auf war. Ihr rechtes Ohr zuckte, sie konnte im Hintergrund hören, wie Rattenschweif gerade Eulenfeder nach dem DonnerClan fragte. >>Ja dem SchattenClan geht es gut..<<, murmelte sie. Dann war das wohl jetzt der Moment, in dem sie den anderen bisher anwesenden Heilerin sagen musste, dass Marmorschwinge wohl nun im SternenClan war. >>Leider ist Marmorschwinge von uns gegangen.<<, fügte sie leise hinzu und sah kurz auf ihre Pfoten. Sie wollte eigentlich die Füchse nicht erwähnen, die das Lager brutal überfallen hatten. Zwar waren die Heiler eigentlich sozusagen unparteiisch, doch trotzdem wollte sie es einfach nicht. Vor allem, weil sie Marmorschwinge einen deutlich friedlicheren Tod gewünscht hatte, anstelle von dem, den sie erlitten hatte. Zerfetzt von einem Fuchs..
Ihre Schweifspitze zuckte, dann hob sie ihren Kopf wieder. Skorpiongift, seine Schülerin und Nebelhauch waren bisher noch nicht aufgetaucht. >>Und wie geht es dem WindClan? Kommt deine Mentorin noch?<<, fragte sie Blitzflamme dann.
Dann schlug Rattenschweif vor, mit dem Heilertreffen zu beginnen, immerhin sei es schon Mondhoch und der Rest der Heiler hatte wohl einen Grund, nicht zum Treffen zu kommen. Krallenmond sagte nichts, beobachtete nun wie Rattenschweif zum Mondsee trat uns seinen Schüler nun sozusagen dem SternenClan vorstellte. Doch so richtig hörte sie dem ganzen nicht zu. Sie dachte nur daran, dass erst nachdem alle anderen ebenfalls vor traten um mit ihrer Nase die Wasseroberfläche berührten und damit ein bisschen abgelenkt waren, sie ebenfalls aufstehen würde, die paar Schritte zum Wasser gehen würde und sich dann sofort wieder hin legen würde wie gerade eben. Niemand durfte ihren angeschwollenen Bauch bemerken..

[spricht mit Blitzflamme / wartet was weiter passiert]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Eulenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 507
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 16
Ort : Dort wo Grinsen, was wert ist

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Fr Mai 05, 2017 9:56 pm

Eulenfeder

Nun stieß auch Bltzflamme vom Windclan zu unserer Versammlung, jedoch ohne seine Mentorin Nebelhauch. Still hoffte ich, dass es der Kätzin gut ging und einfach dem Pflichten wegen im Lager blieb, so wie es schon bei Rostsplitter und mir vorgekommen war. Jedoch konnte ich den Kater nicht selbst fragen, da er sich zu Krallenmond gesellte. Der freundliche Wolkenclan Heiler antwortete auf meine Frage, wie es seinem Clan erging bei diesem Regen. Er erzählte, dass es dem WolkenClan gut ginge und er sich wieder zu Hause angekommen um die Kräutersuche kümmern würde. Danach fragte er, wie es dem DonnerClan erging. Und sofort wurde mir das Herz schwer, den der Regen hatte uns leider härter getroffen als nur mit nassen Pfoten und schweren Pelzen. Ich wünschte,
der Regen wäre ebenso gut wie bei euch über uns hinweg gezogen. Die Quelle ist übergetreten und hat viele Kräuter zerstört, dass die Überschwemmung Rostsplitters Leben einforderte, wisst ihr ja schon. Sandsturm, eine Kriegerin, wurde von einem Ast erschlagen. Außerdem hat das nasse Wetter Ratten angelockt. Waldseele haben sie bösen erwischt, aber sie kommt wieder auf die Pfoten. Aber wo ein Schatten ist, existiert zum Glück auch Licht, denn Federschwinge hat vier gesunde Jungen geboren und der Clan lebt weiter. So wie er es immer tut.
erzählte ich ganz offen, denn hier war ich unter Kameraden. Wir gingen alle den gleichen Weg und ich bezweifelte es stark, dass jemand von den hier anwesenden das gerade gehörte gegen mich und meinen Clan verwenden würde. Rattenschweif schlug vor das Heilertreffen beginnen zu lassen, denn es war tatsächlich schon recht spät. Skorpiongift fehlte noch, doch ich konnte mir vorstellen, dass er und Mausepfote fehlten, weil der FlussClan wohl alle Pfoten voll zu tun hat, mit dem ganzen zusätzlichen Wasser von oben. Ebenso wie Nebelhauch. Doch die Zeit war gekommen und alle hier nicht anwesenden hatten gewisse gute Gründe dafür. Rattenschweif erhob sich und stellte seinen Schüler dem SternenClan mit den alten Worten vor. Ich stellte mich ebenfalls an den Mondsee und betrachtete die Szenerie von uns durchtränkten Heilerkatzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 101
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Sa Mai 06, 2017 8:27 pm

Blitzflamme

Der Kater hatte sich nach einem kurzen Nicken an alle, als Begrüßung, neben Krallenmond nieder gesetzt, in der Hoffnung ein kleines Gespräch mit ihr führen zu können, um von den momentanen Umständen, wie dem Wetter, abzulenken. Der um sich selbst geschlungene Schweif von der Heilerin des SchattenClans wirkte zumindest so, als wäre ihr ein wenig kühl, da war es doch einen Versuch wert, nicht wahr? Auch wenn er schlecht Gedanken lesen konnte, um ihre Reaktion darauf aufzunehmen. Auf die Frage des Orangen hin antwortete die Graue nur murmelnd, aber durch die ruhige Atmosphäre, die an diesem Ort an allen Ecken ausgestrahlt wurde, ließen dem Heiler zu, ihre Worte aufzufangen. Dem SchattenClan ging es trotz dieses Wetters gut, wie die SchattenClanerin behauptete, mit einem verstandenen Nicken bedeutete er ihr, dass er verstanden hatte und erleichtert war, man wusste nie, was bei so einem lang anhaltenden, starken Regen so passieren mochte - was nach kurzem Überlegen gut die Frage beantwortete, warum Skorpiongift nicht da war. Das Lager vom FlussClan war nah am Wasser gebaut, sie mussten sicherlich an einem anderen Ort zuflucht suchen und sie brauchten so viele Pfoten wie es ihnen nur möglich war. Worte durchbrachen die Gedankengänge des Katers, seine Mundwinkel senkten sich, als die Worte einsickerten. "Das... tut mir leid. Für dich und den gesamten SchattenClan. Sie war eine noble Kätzin, ihr Verlust ist ein großer Schlag ins Leere." Unsicher, wie er auf diese Nachricht reagieren sollte, sprach er lieber nur kurz und gut über die verstorbene Heilerin, Krallenmond wirkte nicht wie jemand, die Mitleid haben wollte oder süße Worte, auch wenn er sie nur von wenigen Treffen kannte. Überrascht zuckte die Schweifspitze von Blitzflamme, als Krallenmond auf den WindClan einging und nach dessen Stand fragte. Doch bevor der Gestreifte anfangen konnte, zu reden, verkündete Rattenschweif, dass sie doch mit dem Treffen beginnen sollte. "Nebelhauch geht es gut, sie konnte leider nur nicht kommen.", miaute der Grünäugige schließlich an die SchattenClanerin gewandt, wobei er versuchte sich selbst diese Worte einzureden. Er weiß nur, dass seine Mentorin nicht im Lager auffindbar war, als er losging. Sie musste das Lager verlassen haben um Kräuter vor Überflutungen zu retten, das war zumindest die einzige plausible Lösung die ihm in den Kopf schoss. Mit einem interessiertem Funkeln in den Augen wandte er seine Aufmerksamkeit schließlich Rattenschweif zu, welcher einen neuen Heilerschüler ernannte, Krähenpfote in diesem Fall. Der Orange erhob sich und sprach seinen Glückwunsch gegenüber des jungen Katers gegenüber aus, welchen sie wohl nun öfter treffen würden. Nun wartete Blitzflamme nur noch darauf, dass der Frischling seinen ersten Traum mit dem SternenClan teilen würde, bevor er sich selbst dem Mondsee voll zuwenden würde - immerhin wollte er nicht unhöflich wirken und ihm die Ehre erweisen, der erste heute Nacht zu sein, der seine Ahnen sah, trat jedoch bereits einige Schritte näher an die Wasseroberfläche und ließ somit Krallenmond hinter sich.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8188
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Fr Mai 12, 2017 2:39 am


➺ RATTENSCHWEIF
◾ Wolkenclan | Heiler | 56 Monde ◾

Nach und nach trafen auch Heiler der anderen Clan´s ein. Eulenfeder vom Donnerclan und Blitzflamme vom Windclan erschienen, Nebelhauch kam anscheinend nicht und bisher hatte sich keine der Heilerkatzen aus dem Flussclan blicken lassen. Krallenmond war auch da, Marmorschwinge nicht. Gab es vielleicht Probleme in den anderen Clan´s weswegen ein Teil der Heiler nicht anwesend war? In Ruhe sah ich durch die Runde, es wurden ein paar freundliche Worte miteinander gewechselt wobei ich aussprach nach dem Heilertreffen gleich Kräuter sammeln zu gehen ehe sich das Wetter vielleicht wieder verschlechterte.
Dem stimmte Krallenmond sogar zu weswegen ich sie kurz anlächelte und es ging damit weiter dass Eulenfeder die anwesenden fragte ob es den Clan´s gut ging. Mit Freude konnte ich dies bejahen, so hatte es bei uns keine Zwischenfälle gegeben was ich sehr gut hieß. Die selbe Frage stellte ich nun aber auch Eulenfeder welche nicht all zu gute Nachrichten hatte, neben dem Verlust von Rostsplitter hatte der Donnerclan noch dazu Sandsturm verloren welche wohl von einem Baum erschlagen worden war. Auch sei eine Kriegerin mit dem Namen Waldseele böse von Ratten erwischt wurden sein, recht zuversichtlich kommentierte die Heilerin weiter dass sie bald wieder gesund sei. Noch dazu hatte Federschwinge vier gesunde Jungen zur Welt gebracht "Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs im Donnerclan. Aber Eulenfeder, wenn ich dir einen Rat geben darf, unterschätze keine Ratten. Auf unserer Reise hierher haben wir viele Katzen wegen dieser Biester verloren da man nie vorhersehen kann welche gravierenden Schäden die tiefen Bisse angerichtete haben" gab ich freundlich einen Rat und sah sie freundlich dabei an. Keinesfalls zweifelte ich an irgendwas ihrerseits, es war nur gut gemeint. Auch Krallenmond sagte nun dass es dem Schattenclan gut ging, doch Marmorschwinge sei von ihnen gegangen. Betroffen neigte ich den Kopf "Es tut mir leid dass zu hören" sprach ich ehrlich mein Beileid aus und auch Blitzflamme sprach der Heilerin sein Beileid aus.
Einige Momente herrschte Ruhe, der Mond stieg immer höher und ich traute es mich anzusprrechen dass wir beginnen sollten. Die nicht anwesenden würden sicher ihre Gründe haben wobei Blitzflamme einwarf dass es Nebelhauch gut ging sie nur nicht kommen konnte. Ich nickte, damit fehlte nur der Flussclan, doch sicher würde es wichtig sein wenn sie nicht kamen. Statt weiter Zeit zu schinden ernannte ich nun voller Stolz Krähenpfote hier vor unseren Ahnen zu meinem Schüler! Die traditionellen Worte ruhten in meinen Gedanken als hätte man sie gestern noch zu mir gesprochen und als der jüngere Kater voller Freude sein Versprechen gab war die Ernennung getätigt! Die anwesenden sprachen seine Glückwünsche aus und Krähenpfote durfte sich als erstes am Mondsee nieder lassen. Seine Nase berührte die Wasseroberfläche und das Treffen begann.
Sanft lächelte ich, kauerte mich dann neben meinen Schüler und berührte mit meiner Nase ebenfalls nun die kalte Wasseroberfläche des Mondsee´s...
Traum am Mondsee:
 


◾ Redet mit || Krähenpfote, Krallenmond, Eulenfeder & Lavendelduft(fiktiv) ◾
◾ Erwähnte Katzen || Krähenpfote, Krallenmond, Eulenfeder, Blitzflamme, Nebelhauch, Marmorschwinge, Skorpiongift & Mauspfote ◾

[ Postingvorlage made by ©Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3890
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Fr Mai 12, 2017 10:48 pm

Krallenmond

Blitzflamme sprach sein Beileid aus, woraufhin Krallenmond bloß leicht betrübt nickte. Auch Rattenschweif sprach davon, dass es ihm Leid tat dies zu hören. Doch lange wollte sie nicht wieder in ihre Gedanken an Marmorschwinge zurück fallen, stattdessen fragte sie nun den WindClan-Heiler, wie es denn dem WindClan ging. Seiner Mentorin ging es wohl gut, doch sie konnte wohl leider nicht kommen. Das rechte Ohr von Krallenmond zuckte, doch weiterhin sagte sie nichts. Rattenschweif beschloss dann die Versammlung zu eröffnen, wofür wohl langsam aber wirklich Zeit war. Der WolkenClan-Heiler stellte dem SternenClan sozusagen seinen Schüler vor, kurz darauf berührten Letzterer und Rattenschweif selber die Wasseroberfläche mit der Nase. Ein plötzlicher Schmerz zog durch ihren Bauch und kurz verzog sie etwas ihr Gesicht. Ihre Schweifspitze zuckte, dann schaute sie sich kurz um. Hatten die anderen Heiler etwas bemerkt? Ohne weiter darüber nachzudenken, stand sie auf und lief die zwei bis drei Schritte zum Mondsee, lies sich daraufhin direkt wieder nieder. Leicht berührte sie dann mit ihrer Nase die Wasseroberfläche, legte dann ihren Kopf auf ihre Pfoten. Sie konnte gerade noch ihren Schweif wieder eng um ihren Körper legen, bevor sie schließlich weg driftete.

Traum:
 

[spricht mit Blitzflamme / gibt sich mit dem SternenClan die Zungen]


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Eulenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 507
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 16
Ort : Dort wo Grinsen, was wert ist

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Sa Mai 20, 2017 8:49 am

Eulenfeder

Rattenschweif äußerte einen gut gemeinten Rat, ehe der offizielle Teil des Heilertreffens begann. Nach und nach begaben wir uns an das Ufer des heiligen Ortes. Ehrfürchtig legte ich im ans Wasser. Egal wie oft ich das machen würde und egal wie sehr sich dieses Ufer nach Zuhause anfühlte, diese Ehrfurcht vor dem SternenClan würde wohl niemals aufhören. Ein kalter Schauer durchfuhr mich und ich schloss meine schwerer werdenden Lieder. Und plötzlich war dort nichts außer Schwärze, bis sie sich lichtete...
Ich stand auf einer von Licht durchfluteten Waldlichtung, umgeben von Bäumen, welche genauso gut im DonnerClangebiet hätten stehen können. Friedlich drangen die natürlichen Geräusche des Walds an mein Ohr und ich genoss sie einfach. Es klang nach einer wundervollen Blattgrüne, ohne den verdammten Regen, der gerade auf die Clans niederging. Aufmerksam ah ich mich um und bemerkte eine schemenhafte Gestalt, welche sich aus dem Wald auf mich zubewegte...  Es war Rostsplitter. Und verdammt, sie sah gut aus. Ihr rostbraunes Fell glänzte vom Sternenlicht, das ihn im verwoben schien, ihr zuletzt von der Blattleere magerer Körper war wohl genährt und vor allem waren ihre Augen nicht mehr vor Blindheit trüb wie zu Lebzeiten. Nun strahlten sie wie zwei Sterne und die gesamte Weisheit der Ahnen schien in ihnen zu liegen. Freudig bewegte ich mich auf meine verstorbene Mentorin zu und berührte ihr Nase mit meiner; sie fühlte sich feucht und gesund an. Mit Freunde in den Augen und Erleichterung im Herzen sie bei unseren Ahnen zu wissen, sah ich sie an.
Auch sie schien froh zu sein, mich zu sehen und so verharrten wir einige Herzschläge. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie froh ich bin, dich zu sehen. mauzte ich los. Du hast dir deinen Platz mehr als redlich verdient. Immerhin hast du weit mehr hinterlassen als nur Erde und Knochen. Sie dankte mir etwas verlegen mit einem Nicken. Bitte sag mir, Rostsplitter, was soll ich tun? Der Regen fällt und fällt und mit ihm die Katzen. Wenn das so weiter geht, könnte Kranheit ausbrechen... und dann hätte ich keine Kräuter, um sie zu behandeln. miaute ich trüb. Rostsplitter sah mich einfach nur an. Unendlich schienen die Herzschläge anzudauern, ehe Rostsplitter ihre Lippen bewegte. Es wird alles gut werden und das weißt du auch. Die Blattgrüne wird die Schäden in der Erde heilen und alles wird dich wieder regenerieren. Bis dahin hab einfach Vertrauen, dass alles gut geht. Irgendwann wird euer Himmel schon blau. Ihre Worte machten mir tatsächlich Mut und so ließ ich voll Hoffnung zu, dass das Bild vor mir sich langsam auflöste und zu Schwarz wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 101
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mi Mai 24, 2017 8:09 pm

Blitzflamme

Der Kater bemerkte das betrübte nicken Krallenmonds und versuchte sie mit einem leichten Lächeln aufzuheitern, auch wenn er bezweifelte, das es etwas bringen würde. Die Kätzin schien sich aber auch nicht lange mit diesem Thema beschäftigen zu wollen un erkundigte sich stattdessen nach den Ereignissen im WindClan, auf die der Heiler eine knappe und ehrliche Antwort gab. Es dauerte nicht mehr lange, bis schließlich eingeworfen wurde, dass das Treffen endlich losgehen sollte, was den Orange mit einem Nicken seine Zustimmung gab. Es war schon ziemlich spät und sie sollten nicht zu viel Mondschein mit warten verschwenden, auch wenn es traurig war, dass nun noch Nebelhauch und Skorpiongift fehlten, das ließ den Mondsee ein Stück leerer wirken, erst recht wo jetzt auch noch Mamorschwinge im SternenClan wandelte. Sie war eine höfliche Heilerin, sie wirkte immer nett auf den jungen Heiler. Doch anstatt sich weiter seinen Gedanken zu widmen, begann sich Blitzflamme nun ebenfalls dem Mondsee zu nähern, Krallenmond ließ er nun aus den Augen. Wieso sollte er sie auch durchgehend beobachten wollen? Sich an den Rand des Mondsees kauernd, ließ er seine Nase leicht das kalte und auch angestiegene Wasser berühren, seine Augen schlossen sich dabei, bevor er sich bequem seinen Schweif um seine Flanke legte. Es dauerte auch nicht lange, bis er sich endlich im Territorium der SternenClan Krieger aufhielt.
Traum:
 

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8188
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Do Mai 25, 2017 2:20 am


➺ RATTENSCHWEIF
◾ Wolkenclan | Heiler | 56 Monde ◾

Mit einem Satz erwachte ich aus meinem Traum am Mondsee, mein Herz klopfte etwas schneller als sonst und im ersten Moment starrte ich bloß auf die Wasseroberfläche die sich wegen der Berührung von meiner Nase noch leicht kräuselte. Nur langsam setzte ich mich auf, legte den langen Schweif um meine Pfoten und dachte über die Worte nach welche man an mich gerichtet hatte. Doch ich dachte auch an die glücklichen Szenen welche ich sehen durfte "Es geht meinen Eltern, Geschwister, meiner Gefährtin und meinen Jungen gut...
das ist so schön gewesen dass zu sehen. Sie leben sicher, auf ewig in Frieden und müssen nie wieder einen Zweibeiner sehen oder an Krankheiten leiden"
dachte ich im stillen für mich und schloss kurz die Augen. So konnte ich meine Gedanken etwas besser ordnen.
Plötzlich jedoch vernahm ich ein leises Geräusch neben mir, Krähenpfote erwachte gerade aus seinem Traum. Seine Augen leuchteten vor Aufregung und er schien richtig zu strahlen, hatte er einen schönen Traum gehabt? Waren die Ahnen gut zu dem jungen Kater gewesen? Hatten sie ihm wichtige Nachrichten überbracht? All sowas fragte ich mich und wegen dem Gespräch mit meinem Schüler fragte ich mich auch ob er wohl seine Mutter wieder gesehen hatte. Sanft lächelte ich den jüngeren an als er mich ansah, jedoch sagte er nichts und sah wieder auf den Mondsee wie auch die anderen schlafenden Heiler. Auch ich ließ meinen Blick über jene schweifen bis mich ein Lichtstrahl traf, die Sonne ging auf! Es regnete nicht mehr... Eine mehr als angenehme Abwechslung die ich willkommen hieß und schweigend wartete ich mit Krähenpfote gemeinsam darauf dass die anderen Heiler erwachten.


◾ Redet mit || niemandem ◾
◾ Erwähnte Katzen || Krähenpfote, Krallenmond, Eulenfeder & Blitzflamme ◾

[ Postingvorlage made by ©Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3890
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   So Mai 28, 2017 9:08 pm

Krallenmond

Als sie aufwachte dachte sie, dass der krampfhafte Schmerz in ihrer Bauchgegend weg wäre. Doch das war nicht der Fall. Sie schlug die Augen auf und konnte immer noch spüren, wie der Schmerz in ihrem Körper nach pochte. Leise keuchend holte sie nach Luft, hoffte, nicht geschrien zu haben oder ähnliches. Doch Rattenschweif sah sie nicht an, im Gegenteil,
sein Blick schien gerade über die anderen Heiler zu schweifen. Und der WolkenClan-Heiler und dessen Schüler waren die einzigen die wach waren. Sie atmete noch einmal tief durch, hob dann langsam ihren Kopf. Ihr ganzer Körper schien weh zu tun. Sie hatte keine Ahnung woher diese Schmerzen kamen. Egal, es war nur ein Traum, jetzt ist es vorbei., miaute sie und legte ihren Schweif von neuem enger um sich. Dann starrte sie die anderen Heiler an.
Sie wollte jetzt, wo der "wichtige" Teil vorbei war, hier einfach nur noch weg. Schnell. So schnell wie möglich. Krallenmonds Schweifspitze zuckte etwas hin und her. Es fühlte sich eine Ewigkeit an.. und sie hatte das Gefühl, dass sie hier keine Zeit verschwenden sollte. Ihr Körper sagte ihr, dass sie hier weg musste, sofort. Auf einmal machte sich wieder an ihrem Bauch ein ziehen bemerkbar, das schnell stärker wurde. Zwar nicht ganz so stark wie der erste Schmerz am Ende des Traumes, doch eben in abgeschwächter und ähnlicher Weise. Sie wartete, bis der Schmerz wieder einigermaßen abgeebbt war, dann beschloss sie nicht mehr weiter zu warten. Ihr Körper drängte sie dazu, zu gehen. >>Rattenschweif?<<, miaute sie leise um die anderen Heiler nicht zu stören. >>Es tut mir Leid, aber ich muss schon gehen.. wünsch den anderen Heilern von mir eine gute Reise.<<, miaute sie schnell und nickte ihm kurz zu. Ohne weiter auf eine Reaktion oder gar eine Antwort von dem WolkenClan-Heiler zu warten, richtete sie sich mit leicht schmerzenden Muskeln auf,
drehte sich schnell herum und lief so schnell es ging zielstrebig weg vom Mondsee. Sie biss die Zähne zusammen, am liebsten wollte sie sich etwas entfernen, dann ein nettes Plätzchen suchen und sich dort ausruhen.. alles war so unglaublich anstrengend..
Doch sie lief zielstrebig weiter, hielt nur an, wenn ein schneidender Schmerz durch ihren Bauch fuhr.

--> SC Lager

[wacht auf / spricht mit Rattenschweif / bricht auf]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8753
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Di Mai 30, 2017 12:31 pm


» Rang und Clan: Stellvertreter im WindClan
» Alter: 37 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne und Birkenkralle(Brüder); Rotnase, Funkensprung und Schweifjunges(Nichten); Eichenjunges und Vipernjunges(Neffen); Fuchsherz(Schwägerin); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzflamme(Gefährte); Bussardkralle(Ex-Schüler)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #210 :: Chapter #5 ❝True Determination❞




<- WindClan Lager

Eilig rannte der Kater durch die Wiesen und Felder in Richtung des Mondsees gefolgt von den beiden Katzen, die er auserwählte. Zu ihrem Glück wurden sie nicht von anderen Katzen oder Raubtieren angegriffen, stattdessen hatte der Regen nachgelassen und die Sonne zeigte sich am Horizont. „Wir sollten bald dort sein!", rief er zu Rabenflügel und Kirschblüte. Der Mondsee war ein heiliger Ort, dann denen nur Heiler und Anführer hingingen. Der Gedanke irgendwann in die Pfotenspuren von Wolkenstern zu treten und selbst Anführer zu werden, lud den Kater elektrisch auf. Früher wollte er Anführer werden und seinen Clan zum Ruhm führen. Heute hatte er Respekt vor diesem Posten und dessen Verantwortung gehabt. Das ausgerechnet ihn Wolkenstern auserwählte der Stellvertreter zu werden, ermöglichte ihm auch irgendwann Anführer zu werden. Doch würde er jemals so gut sein, wie sie? Am See angekommen, funkelten spielerisch die ersten Sonnenstrahlen im Licht. Einige Katzen hatten sich am Ufer versammelt, vermutlich waren dies die Heiler. „Wir sollen langsam und leise zu ihnen gehen. Vielleicht sprechen sie noch zum SternenClan und würden sie nur unterbrechen", wies er die beiden Krieger an und näherte sich den Heilern. Er sah noch, wie Krallenmond die Gruppe verließ. Sie hatte es ziemlich eilig und sah irgendwie molliger aus. Doch seine Aufmerksamkeit galt nicht der SchattenClanHeilerin, sondern Blitzflamme, der aber noch nicht erwacht war. Dies war das Erste Mal, dass er ein Blick auf das Heilertreffen werfen konnte. Rattenschweif war mittlerweile auch erwacht und somit der einzige Ansprechpartner. „Wir kommen im Frieden und wollen nur mit Blitzflamme reden."


Beim Mondsee

Erwähnt: Rabenflügel; Kirschblüte; Wolkenstern; Krallenmond; Rattenschweif
Spricht mit: Rabenflügel; Kirschblüte; Rattenschweif
Postpartner: @Efeuherz; @Sumpfohr; @Katniss; @Vions; @Eulenfeder



(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Eulenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 507
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 16
Ort : Dort wo Grinsen, was wert ist

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Di Mai 30, 2017 8:52 pm

Eulenfeder

Das erste, was ich fühlte nachdem ich ich langsam erwachte, war die Nässe meines langen Pelzes. Unangenehm klebte es an meinem Körper und ließ mich tonnenschwer fühlen. Das nasse Fell waren die Überreste des Regens, der endlos schien, doch die zweite Empfindung, die zu mir durchdrang, war die Wärme der aufgehenden Sonne. Noch schlaftrunken blinzelte ich dem ewig brennenden Himmelskörper entgegen. Meine Muskeln fühlten sich kalt und steif an, meine Gelenke schmerzten von harten Ufer des Mondsees und mein Schäden dröhnte aufgrund der grellen Sonnenstrahlen, doch in meinem Herzen herrschte vor allem eins vor: Hoffnung. Die Worte Rostsplitters hatten sie geweckt und entflammt und nun lag es an mir sie mit Zuversicht in den Clan zu tragen. Noch etwas schwer fällig erhob ich mich und versuchte die Reste der Nacht durch Strecken aus meinen Knochen zu schicken. Ein herzhaftes Gähne begleitete dies. Ich blickte mich um und konnte noch den Schweif von Krallenmond erblicken, die die Versammlung bereits verließ. Etwas verdutzt sah ich ihr hinterher und bemerkte dabei die Katzen, die zu uns gestoßen waren... und das obwohl sie nicht hierher gehörten. Es waren Windclankatzen. Zwei von ihnen kannte ich nicht, doch derjenige, der Rattenschweif mitteilte, dass sie in Frieden kamen und lediglich mit Blitzflamme reden wollten, war Falkenjäger, der zweite Anführer der Moorkatzen. Verärgert schlug ich mit dem Schweif. Keiner dieser drei Katzen hatte das Recht diesen heiligen Ort während des Heilertreffens zu betreten. Missmutig gesellte ich mich zu Rattenschweif, welcher der einzige der anderen Heiler war, die wach und noch anwesend waren. Ihr habt kein Recht während eines noch anhaltenden Heilertreffens hier zu sein. Egal aus welchem Grund. miaute ich verärgert. Meine eigentlich offene Art gegenüber fremden Katzen war dem Schutzinstinkt bezüglich dieses heiligen Orts gewichen, dessen betreten nur wenigen Katzen gestattet war. Ich bitte euch, euch vom Mondsee zu entfernen und Blitzflamme später abzufangen. Was hier zwischen den Heilern passiert, soll unter Heilern bleiben und nicht zu Außenstehende durchdringen. sagte ich streng und autoritär. Mir war bewusst, dass ich nicht mit meinen Clangefährten sprach, doch Heiler wurden von den Kriegern aller Clans respektiert und genau darauf berief ich mich, als ich die Windclankatzen mehr oder minder wegschickte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 15

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mi Mai 31, 2017 4:41 pm







#Rabenpfote / #Rabenflügel
Rabenflügel

Mein Pelz begann leicht zu kribbeln, als mir bewusst wurde, welch heiligen Ort wir gleich betreten würden. Meine Pfoten trugen mich schnell hinter Falkenjäger her und ich spürte tatsächlich ein wenig selbstbewusstsein und stolz. Diese Gefühle wahren wohl in mir ausgelöst worden, als ich für die Patrouille ausgewählt wurde. Irgendwann meinte Falkenjäger, wir müssten bald da sein. Ein wenig nervös, was ich mir nicht anmerken ließ, blickte ich mich um und musterte meine Umgebung. Dabei folgte ich weiterhin dem zweiten Anführer. Um nicht zu stolpern wendete ich meinen Blick wieder nach vorne. Ich wusste nicht, ob ich eine solche Peinlichkeit überlebt hätte. Bei anderen Katzen hätte dies eine Metapher sein können, aber bei mir war es leider die Wahrheit... Nun hatten wir endlich den See erreicht. Irgendwie sah es wunderschön aus, wie er die Sonnenstrahlen auffing und bündelte. Plötzlich blieb Falkenjäger kurz stehen und sagte, wir sollten leise zu den Heilern gehen, weil sie vielleicht noch immer zum SternenClan sprachen. Natürlich folgte ich seiner Anweisung und wir näherten uns dem Heiler des WolkenClans. Wie war noch sein Name?, fragte ich mich. Ratten... Rattenfell... Rattenschwanz... Rattenschweif. Das war sein Name! Falkenjäger ging auf den Kater zu, welcher als einziger erwacht aber noch nicht gegangen war. Er sprach ihn an und erklärte, dass wir in Frieden kamen und nur mit Blitzflamme reden wollten. Plötzlich kam eine verärgerte Kätzin hinzu, die den Geruch des DonnerClans trug. Es war ihre Heilerschülerin Eulenfeder. Ich blickte mich kurz um, konnte aber nirgends ihre Mentorin entdecken. Vielleicht hat sie im Lager zu viel zu tun, überlegte ich. Dann wurden meine Gedanken von den verärgerten Worten von Eulenfeder unterbrochen. Sie meinte, wir hätten kein Recht hier zu sein, egal aus welchem Grund. Außerdem bat sie uns, zu gehen und Blitzflamme später abzufangen, weil dass, was hier passierte, nicht zu Außenstehenden durchdringen, sondern unter den Heilern bleiben sollte. Erst jetzt bemerkte ich, dass ich meinen Kopf bereits die ganze Zeit gesenkt hielt. War es ein Zeichen von Unsicherheit? Das hätte ich früher gemerkt. Vielleicht war ein einfach um respekt zu zeigen. Sowohl vor den Heilern, als auch vor dem SternenClan, dem ich an diesem Ort vielleicht so nah war wie noch nie. Ich blickte gen Himmel, wo nur noch schlecht einige Sterne zu erkennen waren. Ob ich meinen Vater irgendwann wieder sah? Er wachte über mich und dass wusste ich, aber dennoch fehlte er mir. Hier könnte ich ihm begegnen, wenn ich ein Heiler wäre. Wenn ich so überlegte, hatten es die Heiler wirklich gut. Sie konnten regelmäßig mit den Verstorbenen in Kontakt treten. Auf der anderen Seite trugen sie aber auch eine ungeheure Verantwortung auf ihren Schultern. Die Verantwortung, für ihren ganzen Clan. Eine Verantwortung, die mir zu schwer wäre und mich unter sich erdrücken würde. Ich war froh, nur ein einfacher Krieger zu sein. Ein anderer Gedanke kam mir in den Sinn: Ob Eulenfeder meinen Vater wohl kennengelernt hatte? Auch er war aus dem DonnerClan gewesen und Eulenfeder war älter als ich, es war also sehr wahrscheinlich. Einen Moment überlegte ich, ob ich sie irgendwann darauf ansprechen sollte. Es wäre schön von jemandem zu hören, wie er sich im Clan verhalten hatte. Denn dass er ein guter Krieger war, da war ich mir sicher. Sofort verwarf ich den Gedankengang aber wieder. Würde ich sie darauf ansprechen, wüsste jemand, dass ich Wurzeln im DonnerClan hatte. Ich wusste nicht, wie das enden würde und ich wollte es auch gar nicht wissen. Es reichte, dass meine Freundin Kirschblüte davon wusste. Mein Blick wanderte zu Falkenjäger, um zu sehen, wie er auf die Worte der Kätzin reagierte.

Ort: Der Mondsee

Angesprochen: -

Erwähnt: Falkenjäger; Rattenschweif; Blitzflamme; Eulenfeder; Krähenmond (fiktiv); Kirschblüte


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6085
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mi Mai 31, 2017 5:06 pm

Kirschblüte

Zeitgleich kam ich mit Falkenjäger und Rabenflügel am Mondsee an. Erstaunt blieb ich stehen und schaute auf die Fläche vom Mondsee, der ja eine heilige Stätte für die Heiler war. Durch die Spiegelung auf dem Mondsee bekam ich erst mit, dass es nicht mehr regnete, sondern die Sonne langsam wieder hervor kam. In meinen Gedanken wurde ich durch ein Miauen von Falkenjäger, der uns sagte, wir sollten leise sein , da die Heiler noch mit dem SternenClan in Kontak standen. Dann meinte er nur, dass der Kater vom WolkenClan schon wach sei und er nun mit diesem Kater reden wollte, wegen Blitzflamme. Ich nickte nur und schaute zu diesem Kater und plötzlich hörte ich eine Stimme von einer Kätzin, die uns feindlich an miaute, dass wir hier nichts zu suchen hätten und wir sollten verschwinden. Ich drehte meinen Kopf zu Falkenjäger und war auf seine Reaktion gespannt. Ich hörte nur noch wie sie miaute, wir sollten doch Blitzflamme später abfangen, wenn er vom Mondsee wegginge, wenn er also auf dem Weg zu unserem Lager wäre. Ich schüttelte leicht den Kopf und dachte nur, dies könnte für Nebelhauch schon zu spät sein! Aber ich ließ lieber mein Maul zu, anstatt dieser Katze, die anscheind aus dem DonnerClan stammt, ihr die Meinung zu sagen. Ich stand zwar immer noch neben Rabenflügel und schaute ihn nun an, aber auch dieser war wahrscheinlich in seinen Gedanken. Und so wartete ich nun darauf, was Falkenjäger zu der Heilerin des DonnerClans ihr wohl sagen würde.

direkt:-
indirekt: Falkenjäger, Rabenflügel, Rattenschweif, Eulenfeder, Blitzflamme, Nebelhauch

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 101
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   So Jun 04, 2017 1:40 pm

Blitzflamme

Der Kater hob blinzelnd seinen Kopf an, Stimmen drangen in sein Gehör ein, welche er zunächst nicht zuordnen konnte. Träumte er etwa noch? Den Kopf schüttelnd, um seine Gedanken ordnen zu können. Nein, er war eindeutig wieder beim Mondsee, Sonnenlicht ergriff sogar sein Gesicht, die Nacht war vorbei. Er wandte seinen Kopf und reckte seinen Hals, um zu sehen, was sich hinter ihm abspielte, Eulenfeder sprach gerade, auch wenn nicht gerade in einem freundlichen Ton. Doch die Frage die sich hierbei der Heiler stellte: Mit wem sprach die Heilerin des DonnerClans?
Kurz streckte sich der Orange, bevor er sich vollständig auf seine vier Pfoten stellte, seine Augen weiteten sich ein wenig, als er die Neuankömmlinge erblickte. Er hatte Skorpiongift oder Nebelhauch erwartet, die vielleicht endlich dazu gestoßen waren, oder Streuner, die sich hierher verirrt hatten, aber stattdessen waren es WindClaner, um genauer zu sein Falkenjäger, Kirschblüte und Rabenflügel. Blitzflamme hatte nur kurz seine blassgrünen Augen über seine Clangefährten wandern lassen, bevor sie wieder an dem zweiten Anführer haften blieben, ein unangenehmes Kribbeln machte sich in seinen Pfoten breit. Er war sich nicht sicher, wieso er plötzlich so nervös war. Es könnte zum einen daran liegen, dass gerade der Kater, zu dem er bestimmte Gefühle hegte, vor ihm stand oder der bloße Gedanke, dass etwas schlimmes vorgefallen sein musste. Wieso sollten sie denn sonst hier aufkreuzen? Nur einmal 'Hallo' sagen oder die Heilerkatzen angreifen war eine Option, die der Heiler nicht einbezog, da sie viel zu absurd erschienen. Aber was genau ist passiert?
Unbewusst stellte sich der Pelz des Katers ein wenig auf, bevor er leichtfüßig zu Eulenfeder tappte und ihr den Schweif ruhig an die Flanke legte, als Zeichen, dass er wach war und er gerne die Situation übernehmen wollte.
"Deine Worte stimmen, Eulenfeder. Sie haben hier nichts zu suchen, solange wir uns mit unseren Ahnen die Zunge geben, das wissen sie sicherlich auch selbst. Es muss etwas wichtiges sein, denn sonst würden sie diese Ruhe auch einhalten - auch wenn ich deine Sorgen verstehe.", miaute der Grünäugige mit ruhiger Stimme. Er wollte sich hier mit niemandem anlegen, erst recht nicht mit seinen Heilerkollegen. Und dennoch musste er sich eher auf die Seite seiner Clangefährten stellen, aber es war ja nicht unnatürlich, sicher zu denen zu stellen, die einen aufzogen, nicht wahr? Aber es war jetzt auch nicht so, dass er sich vollständig gegen die Heilerin wandte. Er blieb so freundlich, wie er konnte.
Nach einer kurzen Pause wandte er sich schließlich wieder Falkenjäger zu, seine Augen musterten den gestreiften Pelz und ein leichtes Lächeln schlich sich auf seine Lippen, als er den Kater sah. "Ich schätze, wir sollten so bald wie möglich aufbrechen? Es muss wichtig sein, wenn ihr hier her gekommen seid.", versuchte der Heiler zu schlussfolgern, es musste wichtig sein, nicht wahr? Auch wenn er immer noch leicht verwirrt war. Hatte sich jemand eine schlimme Verletzung zugezogen? War Nebelhauch immer noch nicht ins Lager zurückgekehrt? Was, wenn es seiner Mutter nicht gut ging und sie wieder kurz davor war, ein Leben zu verlieren? Bei dem Gedanken zog sich der Magen von Blitzflamme zusammen und er wäre beinahe losgestürmt. Er wollte unter allen Umständen vermeiden, dass Wolkenstern noch ein Leben verlor, er war sich nicht einmal mehr sicher, wie viele sie noch besaß.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8188
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Mondsee   Mo Jun 05, 2017 2:10 am


➺ RATTENSCHWEIF
◾ Wolkenclan | Heiler | 57 Monde ◾

Ziemlich in Gedanken versunken saß ich dort, erwacht aus meinem Traum mit meinen Ahnen dachte ich über dessen Worte nach. Auch Worte von dem letzten Heilertreffen waren noch in meinen Gedanken präsent, doch nicht nur negatives bedachte ich. So dachte ich an das friedliche Leben welche meine Familie, meine Gefährtin und meine Jungen dort oben führten.
Doch plötzlich wurde ich angesprochen, ruhig senkte ich den Blick traf auf den von Krallenmond welche mich ansprach. Sie entschuldigte sich und sagte dass sie nun gehen müsse, ich sollte den anderen Heilerin von ihr eine gute Reise wünschen "Natürlich Krallenmond, bis bald" miaute ich ihr freundlich zu und sah ich leicht nach als sie den Mondsee schließlich verließ. Dass sie fülliger wirkte oder ähnliches, darauf achtete ich ehrlich gesagt nicht. Zu sehr waren meine Gedanken noch mit anderen Themen zugedeckt.
Schritte die sich nun dem Mondsee näherten ließen mich sofort aufmerksam werden. Aufmerksam spitzte ich die Ohren, sah in die Richtung aus der jene Schritte kamen. Plötzlich trat Falkenjäger aus den Schatten, gefolgt von zwei Kriegern des Windclan´s welche ich nicht kannte. Meine Ohren zuckten leicht, was machten diese Katzen hier? In aller Ruhe nahm ich die Worte des Stellvertreter´s des Windclan´s zur Geltung und nickte dann ruhig "Ihr kennt die Regeln des Heilertreffen´s aber ich denke es gibt triftige Gründe wenn ihr hierher kommt. Bitte, bleib nur etwas zurück bis Blitzflamme erwacht um den Traum mit den Ahnen nicht zu unterbrechen" miaute ich den Katzen des Windclan´s zu und bemerkte wie Eulenfeder plötzlich erwachte. Jene gab sofort ihre Verärgerung Preis und schickte sie weg "Eulenfeder, Blitzflamme ist der einzige der noch schläft und sicher kommen Falkenjäger und seine Begleitung nicht aus Spaß hierher. Vielleicht ist im Windclan etwas schlimmes vorgefallen und brauchen ihren Heiler, du würdest genau so Verständnis fordern wenn es um deinen Clan ginge" miaute ich der Kätzin freundlich zu. Zwar hatte siue Recht, aber wie bereits erwähnt war ihr auftauchen hier sicher nicht grundlos und hatte seine Berechtigung.
Beinahe wie auf Kommando regte sich nun auch Blitzflamme. Er streckte sich ehe er nun auch den Trubel wahr zu nehmen, er kam dazu und richtete ebenfalls ein paar Worte an Eulenfeder. Ruhig nickte ich, vernahm nur noch wie Blitzflamme zu Falkenjäger sagte dass sie wohl aufbrechen sollten. In diesem Moment neigte ich leicht den Kopf "an diesem Punkt verabschiede ich mich, ich wünsche euch eine gute Heimreise, soll dies auch von Krallenmond ausrichten" kurz lächelte ich etwas in die Runde ehe ich mich kurz an die Katzen des Windclan´s wandte "Was auch immer vorgefallen ist, ich wünsche euch das beste" miaute ich und gab Krähenpfote mit dem Schweif das Signal zum Aufbruch. Damit entfernte ich mich schließlich vom Mondsee, hell schienen die Strahlen der morgendlichen Sonne bereits auf uns herab und ich legte ein wenig an Tempo zu auf dem Weg zur Schlucht um mal wieder Kräuter zu sammeln.

-----------> die Schlucht


◾ Redet mit || Falkenjäger, Eulenfeder & Blitzflamme ◾
◾ Erwähnte Katzen || Krähenpfote, Krallenmond, Eulenfeder, Falkenjäger & Blitzflamme ◾

[ Postingvorlage made by ©Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Mondsee   

Nach oben Nach unten
 

Der Mondsee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Mondsee
» Steckbrief Mondsee
» Der Mondsee

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: Der Mondsee-