Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Schrottplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 29  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Schrottplatz   So 16 März - 17:08

das Eingangsposting lautete :

Der Schrottplatz ist groß und hierher kommen viele Katzen, da hier sehr selten Zweibeiner sind. Zudem kann man hier oft Ratten fangen.
In den Kisten kann man zudem auch schlafen und ist sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 16:04





Aima


Ich hörte die Stimme einer weiteren Kätzin und kämpfte mich aus dem Auto ins freie.Neben Lori stand dort noch eine schwarz-weiße Kätzin,die Lori zu kennen schien und ich erhaschte aus dem Gespräch,dass sie Kirschblüte hieß.Meinen Namen würde sie aber nicht so schnell erfahren.Als sie von Clankatzen hörte knurrte sie nur im genervten Ton und kam ich entgültig aus dem Auto hinaus und sah beide Kätzinnen kurz an.Clankatzen sind der letzte Abschaum. miaute ich schließlich und setzte mich zu den beiden,die Jungen schliefen und konnten eine Weile lang allein gelassen werden.Lange hatte ich mich nicht mehr mit anderen Katzen unterhalten,wirklich lange,wobei ich schon fast behaupten könnte,dass mir das etwas gefehlt hatte.Aber nein,so etwas würde ich niemals laut zugeben,ich war vom Charakter her eher Einzelgängerin und würde es auch immer bleiben.Fragst du jede Katze die an dir vorbei kommt über Dinge aus? fragte ich dann Kirschblüte und sah sie etwas bedrohlich,aber grundsätzlich eher neutral an.




Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 16:35



   

   


   

   Kirschblüte


   ,,Hallo", miaute sie der anderen Kätzin amüsiert zu. Clans. Sie hasste sie weder noch mochte sie sie. Sollten diese Katzen doch machen, was sie für richtig hielten. Was war falsch daran?
,,Nun ja", begann sie dann zögernd. Sie war keineswegs überrascht über die abweisende Haltung der Katze. ,,Ausfragen würde ich das vielleicht nicht nennen. Ich betreibe nur Konversation. Ich bin übrigens Kirschblüte. Keine Clan-Katze." Sie unterdrückte ein befreiendes Gelächter. Das mit der Konversation hatte sie von ihrem Vater Prince. Kirschblüte verzichtete darauf, sie nach ihrem Namen zu fragen. Sicher wollte sie ihn ohnehin nicht preisgeben, wo sie gleich so unfreundlich gewesen war.

Lori hatte noch nichts gesagt. Es war Kirschblüte recht gleichgültig, ob sie antwortete oder nicht. Sie war den Umgang dieser Katzen gewöhnt und verstand, das sie Einzelgänger waren und nicht in einen Clan gehörten. Sie liebte auch das Leben allein, mochte aber die Gesellschaft anderer Katzen auch sehr. Obwohl das Clan-Leben sicher nicht das war, was sie sich unter schönem Leben vorstellte. Sie wollte aber nicht gleich unfreundlich werden, darum sagte sie:
,,Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie Casanovas Schwester ist."

,,Hast du Junge?", schnurrte sie schließlich an die Kätzin gewandt. Sie liebte Junge. ,,Keine Angst, ich werde ihnen nichts tun!", fügte sie eilig hinzu in Rücksicht auf die Instinkte einer Mutter. Sie wartete schon auf die nächste Abfuhr. Manche Katzen waren eben eher - abweisend.
   


   

   
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 16:44





Aima


Ich wusste bereits das die Kätzin Kirschblüte hieß,nickte aber bloß als sie ihren Namen nannte.Das erste mal nach ihren Worten Antwortete ich,als sie nach meinen Jungen fragte.Ja,ich habe welche. miaute ich in einem neutralen Ton,ich wusste nicht worauf sie hinaus wollte.Stehlen konnte sie sie sowieso nicht,vorher würde sie meine Krallen zu spüren bekommen!Trotzdem blieb ich erstmal ruhig und wartete bloß,was sie zu sagen hatte.Lori schien einen Bruder Namens Casanova zu haben,warum sie nicht bei ihm war,keine Ahnung.Ob sie zu ihm verschwinden oder hier bleiben würde war mir auch egal,da sie für mich zwar noch als leicht Gefährlich einstufte,sie aber nicht wirklich als Bedrohung darstellte,sie sah einfach zu...nett dazu aus.Zu dieser Kirschblüte konnte ich bisher erst wenig sagen,sie schien keine Interesse an einem Clanleben zu haben aber auch nicht die zu sein die gerne allein umher wanderte,vielleicht eine Art mittelding aus beidem.Wirklich bösartig sah sie aber auch nicht aus,trotzdem sah ich sie wie jede andere Katze die ich nicht kannte als Bedrohung war und wartete einfach ab,was ihre nächsten Handlungen sein würden.




Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 17:01







Kirschblüte


Sie nickte und schnurrte nicht zu lang. Sie sollte das Thema besser nicht zu sehr anschneiden und erst recht nicht fragen, ob sie die Jungen sehen durfte. Kirschblüte hatte davon nichts zu erwarten. Sie sah kurz du Lori, die weiterhin hartnäckig schwieg.
,,Woher kommst du?", fragte sie neugierig. ,,Hier aus der Nähe?"
Ihren sticheligen Kommentar vorhin, von wegen sie frage jeden aus, ignorierte sie geflissentlich, obwohl die unbekannte Kätzin vielleicht gar nicht so unrecht hatte. Warum sollte man andere Katzen nicht ein bisschen was fragen? Hieß das bei ihnen denn sofort, dass jede Katze ein potentieller Feind war?

Beiläufig putzte sie ihr schwarz-weißes Fell. Jetzt hatte sie ja grade genug Zeit dafür.
,,Ich wurde in einem Zweibeinernest geboren", fuhr sie fort, während sie ihre Pfoten gründlich sauberleckte. ,,Wirklich ekelhaft dieses Futter! Aber mein Vater und ich blieben auch nicht lange. Wir gingen weg. Wanderten so lange bis uns die Pfoten wehtaten. Mehrere Monde lang."
Es störte sie nicht, ob die Katze sie jetzt für dämlich hielt. Was sollte sie denn bitte mit dieser Information anfangen?
,,Und wir waren beim Wassernest der Sonne. Und irgendwann kamen wir dann hierher. Ich blieb hier, weil..." Sie stockte. Obwohl auch der Tod ihres Vaters keinem weiter holf, schwieg sie. ,,Nun ja." Sie fuhr mit der Pfote über ihre Ohren und die Schnauze.
Sie sagte nun nichts mehr, stattdessen putzte sie ihre Hinterpfoten.








Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 17:20





Aima



Ich hörte Kirschblüte zu,obwohl mich die Geschichte nicht sonderlich rührte oder so,die meisten Katzen suchten nur Aufmerksamkeit indem sie manchmal sogar unwahre Geschichten erzählten,soetwas glaubte ich aber nur,wenn ich selbst dabei gewesen war oder wenn eine Person meines Vertrauens dies erzählte,was momentan aber niemand war.Als Kirschblüte aufhörte zu sprechen,sagte ich nicht sowas wie "Ja,rede weiter!" oder ähnliches,ich blickte sie nur an und versuchte den Grund des abbrechens herauszufinden.Er ist tot,hier verschwunden,hat irgendetwas gefunden was ihn hier hielt oder natürlich er ist schwer krank,welches? gab ich schließlich als Antwortmöglichkeit,wobei ich bei allen dieser Fälle nicht an einem Ort zurückbleiben würde,vorallem wenn diese Katze tot war,warum sollte ich an einem Ort bleiben,nur weil dort eine andere Katze ihren Tod gefunden hatte?Auferstehen konnte diese immerhin nicht.Verschwinden...hmm.Wenn die katze mir wirklich wichtig gewesen wäre hätte ich sie gesucht,aber irgendwann wäre ich wiedermal verschwunden.Schwer krank?Hm...vielleicht,außer ich sehe das die Katze nicht geheilt werden kann,dann würde ich sie schweren Herzens töten.Wenn die Katze etwas hier gehalten hätte hätte diese Katze keinen Interesse an mir gezeigt und ich wäre verschwunden-tja,also keiner der Gründe hätte mich hier behalten,bei dieser Katze war das aber wohl normal oder so etwas in der Art,eigentlich auch nicht von besonderem Interesse.Neutral und fragend zugleich blickte ich sie an,selbst wenn das etwas komisch aussah.




Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 23
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 17:24

Allein, Aima, Kirschblüte und Lori belauschend


»Zane genoss die Sonne sichtlich. Es tat ihm einfach gut, endlich mal wieder richtig zu entspannen und nicht gestört zu werden, naja, fast. Er hörte ein paar Katzenstimmen, die über den ganzen Schrottplatz halten, so kam es ihm jedenfalls vor. Dass er vorhin beobachtete wurde, hatte er nicht gemerkt, auch wenn er das Gefühl gehabt hatte, dass ihn ein paar Augen fixierten. Aber es konnte ihm ja egal sein. Solange eben niemand darauf kam, ihn zu stören, hatte er damit kein Problem. Langsam wurde der Rücken des Monsters wärmer und wärmte ihn auch von unten Angenehm. Besser konnte er es wirklich nicht haben. Naja gut, mal abgesehen von diesen unglaublich lästigen Störgeräuschen. Konnte man denn wirklich nirgends seine Ruhe haben? Erst störte ihn diese Hel, die auch noch auf ihn drauf gefallen war, und jetzt wurde er mit lauten Katzenstimmen überflutet. Er seufzte genervt und hievte sich dann mit einem leichten aber aggressiven Knurren in der Kehle auf. Seine Augen öffnete er jedoch nicht, denn er wusste genau, dass ihn die Sonne sofort blenden würde. Er gähne einmal herzhaft und schüttelte sich einmal ordentlich, wobei das Monster unter ihm leise anfing zu knarren. Erst jetzt öffnete er vorsichtig seine Augen und fixierte den Boden. Nicht, dass er noch herunterfiel. Mit einem kontrollierten Satz sprang er auf den Boden und trottete dann vorsichtig in die Richtung der Stimmen. Damit sie ihn nicht sehen konnte, blieb er hinter ein paar Metallteilen, die grässlich nach Zweibeiner-Krähenfraß stanken, stehen. Von hier aus konnte er die Katzen sehen, ohne dass sie ihn sehen konnten. Und auch das Wittern dürfte ihnen schwerfallen, diese Metalldinger übertönten seinen Geruch. Mit seinem Guten Auge sah er sich um und entdeckte drei Kätzinnen. Angewidert tat er so, als würde er würgen. Auch noch Kätzinnen, würde diese Spezies ihn denn nie in Ruhe lassen? Nun wagte er es, die Luft ein zu saugen und die Drei einzuschätzen. Sofort überkam ihn der liebliche Duft von Milch, eine der Drei war also Mutter geworden. Dann können die Jungen auch nicht weit sein! Er hatte zwar erst einen Fisch verspeist, aber gegen ein Junges zwischendurch konnte keiner etwas sagen, oder? Gierig leckte er sich über die Lefzen, doch seine Deckung gab er nicht auf. Er hockte sich hin und überlegte, wie er es am Besten anstellen konnte, bis eine der drei die Worte von sich gab, die Zane Tag für Tag selber aussprach. Sie mochte scheinbar genauso wenig wie er Clankatzen. Er hob den Kopf und spitzte die Ohren. Solche Katzen waren es wert um am Leben gelassen zu werden, wer weiß, vielleicht würden sie ihm ja noch von Nutzen sein. Aufgrund ihrer Statur vermutete er, dass sie die Mutter war Zwar war sie nicht mehr allzu Kugel rund, jedoch konnte er deutlich das Gesäuge erkennen. Wenn sie so ihre Jungen erzieht, brauche ich mir da keine Sorgen zu machen! Dachte er. Mit einem Satz sprang er auf dieses Metallding und gab somit seine Deckung auf. Er würde sich neue Beute suchen, auch wenn er keinen Hunger mehr hatte. Aber ihm stand nun der Sinn nach einem kleinen Spiel, und das ging am besten mit Beute. Wieder leckte er sich über die Lefzen, bevor er sich über seine linke Pfote leckte und mit dieser dann über seien linke Gesichtshälfte zog. Mit einem Ballen fuhr er genau seine Narbe entlang. Sie erinnerte ihn an die alten Zeiten. Schnurrend erinnerte er sich daran zurück, die Kätzinnen hatte er nun Komplet ausgeblendet. «


Weaklings have no right to choose, how they die!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 17:34



   

   


   

   Kirschblüte

Bei ihren Worten sah sie auf. ,,Er ist tot", miaute sie neutral.
Ihrem Gesicht nach zu urteilen, fragte sie sich, was die Einzelläuferin hier gehalten hatte.
,,Na ja, du wärst vielleicht gegangen. Aber ich liebte ihn und wollte ihn nicht hier zurücklassen.. Auch wenn er tot war!", fauchte sie. Diese Katze verstand das vielleicht nicht! Und wenn doch - sie würde nie den selben Schmerz fühlen wie sie. Alle Katzen mussten sterben und trotzdem tat der Abschied weh. Wenn sie diese Katze für dumm hielt, für armselig oder sonst was.  

Kirschblüte stand auf. Ihre Geduld hatte sie wieder.
,,Auf Wiedersehen", miaute sie ruhig. ,,Viel Glück noch mit deinen Jungen. Vielleicht sehen wir uns ja nochmal." Ohne ihre Antwort abzuwarten, nickte sie der Katze, deren Namen sie immernoch nicht erfahren hatte, zu und verschwand in Richtung See. Irgendwo musste sie ja schlafen. Egal wo.

zum See 
   


   

   
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 17:38

(Du wirst zu Hackfleisch bevor du ihre Jungen erreichst XD)





Aima


Während ich auf eine Antwort von Kirschblüte wartete,hörte ich das knartschen eines weiteren Wracks und sah gerade noch einen Kater irgendwo hin verschwinden.Ich wühlte kurz den Boden auf und blickte dann wieder zu Kirschblüte,wandte meinen Blick aber immer wieder hinter mich.Kirschblüte schnauzte mich an ich wäre gegangen,bla bla bla.Ich hatte es zwar nur gedacht und nicht gesagt,sie schien es aber geahnt zu haben und verschwand irgendwo hin.Zumindest eine Katze weniger!Ich hatte eigentlich gedacht,hier wären kaum Katzen,wenn das aber so weiter ginge würde ich mir einen neuen Ort suchen.Eine Weile lang sah und roch ich nichts mehr von dem Kater,dann kam er hinter irgendwelchen Resten heraus und präsentierte sich.Er sah nicht so aus,als wenn er nett wäre-von seiner etwas weiteren Entfernung konnte ich eine Narbe erkennen,die sich über eine seiner Gesichtshälften zog,und er schien sie mit stolz zu tragen,wenn man das tragen nennen konnte.Ich knurrte und sah ihn mit zu schlitzen geformten Augen an,bei Kätzinnen bewahrte ich zwar noch Ruhe,was Kater aber anging hatte ich nur schlechte Bilder in meinem Kopf und ich hasste jeden Kater den ich auch nur eine Sekunde lang gesehen hatte.Da meine Mutterinstinkte wach wurden,kletterte ich schnell in das Wrack und setzte mich auf eines dieser Sitzdinger der Zweibeiner,wo ich durch diese komische Durchsichte Wand den Kater noch sehen konnte,die andere Kätzin aber ebenfalls.Wenn dieser Kater das Wrack betreten würden hatte ich schon Bilder von mir im Kopf wo ich mich auf ihn Stürzte-aber so weit musste es ja vielleicht gar nicht kommen,es lag an dem Kater,was er nun tun würde.




Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 23
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 20:22

Allein


»Als Zane mit dem Putzen fertig war, sah er kurz auf nur um festzustellen, dass kaum noch einer da war. Ihm war so, als sei die Kätzin in einem der Monster verschwunden, wenn Zane es gewollt hätte und ihr gefolgt wäre, hätte er sie schon ausfindig gemacht. Aber ihm verging die Lust, schließlich mochte er es nicht, Katzen unnötig zu verletzen, wenn sie ihm noch helfen konnten. Und mit Helfen meinte Zane, dass er sie ausnutzen könnte. Das würde er wenn dann erst später tun. Nun waren ihm die Möglichkeiten ausgegangen. Sollte er noch einmal los und durch irgendein Territorium einer der Clans streifen? Vielleicht hätte er bei den anderen Clans ja mehr Glück? Andererseits... Wirklich Lust auf einen Kampf hatte er auch wieder nicht. Seufzend sprang er von diesen Stinkenden Dingern runter und trottete wieder auf sein Monster zu, welches genau auf der anderen Seite dieses stinkenden Ortes stand. Er würde sich hineinlegen und sich erst einmal richtig ausschlafen. Er hatte zwar gedöst, doch das würde keinen richtigen Schlaf ersetzen, da war er sich sicher. Zu viele Erfahrungen hatte er bereits darin gemacht, mit solch einem Thema war nicht zu spaßen. Mit einem Satz sprang er durch diese kaputte durchsichtige Wand auf einen der Sitze. Doch das war nicht sein eigentlicher Schlafplatz. Er kraxelte weiter nach hinten, bis er an einen Ort kam, der komplett dunkel war (Kofferraum). Hier würde er auf jeden Fall seine Ruhe finden, egal, wie laut die Katzen da draußen auch waren. «


Weaklings have no right to choose, how they die!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 20:37





Aima


Als der Kater wieder in die Richtung verschwand,aus der er kam,atmete ich etwas erleichtert aus und sah etwas glitzerndes von der Sonne beschienenes in einem Runden Ding stecken,mit dem ich gesehen hatte,dass die Zweibeiner damit die Pfoten des Autos bewegten.Vorsichtig kämpfte ich mir den Weg nach vorne und zog es mit meinen Zähnen aus dem runden Ding raus,es war eines dieser Unsichtbaren Wände,oder zumindest ein spitzes Stück davon,meine Mutter hatte es mal Scherbe genannt.

Pass auf,daran kannst du dich schneiden und das gibt üble Wunden!

Die Worte meiner Mutter hallten durch meinen Kopf und ich schüttelte mich kurz.Dann kletterte ich wieder zu meinen Jungen und leckte ihnen über ihr flauschiges Fell,während ich die "Scherbe" betrachtete.Ich streckte meinen Kopf zu meiner ohnehin schon blutigen Vorderpfote und strich mit einer Spitzen Seite über meine Pfote,so fest das schon bald massenhaft Blut aus meiner Pfote tropfte und den Boden des Wracks rot verfärbte,das rot leuchtete genau wie die Scherbe im sanften Sonnenlicht.Ich legte die Scherbe sicher auf den Boden zwischen einen Spalt,wo ihn meine Jungen wenn sie mal älter werden würden niemals entdecken würden.Dann ließ ich das Blut einfach fließen und erinnerte mich an die Kätzin,die mir geholfen hatte.Du kannst rein kommen,wenn du möchtest. miaute ich gerade laut genug das sie es hören konnte,aber kein anderer und wartete auf eine Reaktion.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 21:53


L

o

r

i





Lori hatte alles schweigend beobachtet. Sie hatte ihre Stimme verloren, konnte keine Pfote rühren, sogar hören konnte sie nicht, sie hatte alles nur gesehen. Anders als schweigend zuschauen hätte sie auch nicht können. Langsam konnte sie sich wieder bewegen. Sie streckte sich ausgiebig, knetete mit den Pfoten, zuckte mit den Ohren die das rauschen des Windes wieder hörten und sie hüstelte ein bisschen vor sich hin. Plötzlich hörte sie Aima im inneren des Monsters miauen das sie nun rein konnte. „Also, ich komme jetzt rein.“, miaute Lori und sprang in das Monster. Als sie bei Aima war entdeckte sie die blutige Pfote und erschrak. „Was ist den mit deiner Pfote passiert?“, fragte sie und musterte die Pfote. Aber wie es aussah machte das Aima nichts aus. „Deine Junge sind einfach wunderschön.“, leitete sie ein neues Thema ein. „Hast du dir schon Namen für sie überlegt?“



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 23
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 22:18

Allein


»Höchstens eine Stunde verging, bis Zane seine augen wieder öffnete. Durch eine kleine öffnung, die wohl eigentlich nicht da sein sollte, drng Licht in diese Höhle und brachten zanes Augen zum Leuchten. Sein Rotes Auge schen alles im Blick zu haben, dabei war dies das Auge, aud dem er eigentlich Blind war. Einige Sekunden vergingen, bis er sich langsam erhob und wieder aus diser Höhle in den lichtdurchfluteten bereich des Monsters schlüpfte. Er hatte nur eine Stunde geschlafen, aber die hatte ihm schon ausgereicht, u die gröbsten Energiereserven wieder auf zu füllen. In seinem kurzen Traum hatte er Hel vor Ugen gehabt. Selbst als er versucht hatte, den Gedanken ans sie zu erstciken, gelang es ihm einfach nicht. Ein wneig grumelig desgen sprang er aus dem Monster heraus un setzte sich davor. Weiterschlafen konnte er jetzt nicht, das hatte zwei Gründe: erstens: hel. Er konnte sie ja doch nicht aus seinen gedanken verdrängen, egal wie sehr er es versuchte. Und er wollte einfach nicht von ihr träumen, es bereitete ihm unbehagen. Noch nie hatte es eine Katze, erst recht keine Kätzin geschaft, sich so in sein Hirn ein zu brennen. Kopfschüttelnd saß er nun da und war ein Wrack. Der zweite Grud war, dass Zane nie besonders viel Schlaf brauchte, eine Stunde reichte da schon aus, solange er bald wieder schlafen würde. Abr erst in ein paar Stunden, wenn seine Energiereserven aufgebraucht waren. Noch einmal leckte er sich flüchtig über die Pfote und zog diese über seine Narbe, bevor er mit einem leeren Blick in den Himmel starrte. Er war klar, bis auf ein paar kleine Wolkenfetzen war weit und breit nichts zu sehen. Der Wind peitschte ihm ins Gesicht und wehte ihm den Beutegeruch vom Gebiet hinter dem Schrottplatz zu. Doch er hatte keine Lust, jetzt schon wieder etwas zu fressen. Er würde sich die Beine vertreten, vielleicht würde er wieder zum Wasser gehen. Schon einmal hatte der Bach eine sehr beruhigende und erlösende Wirkung gehabt, der See wäre da nicht anders. Also schlug er die Richtung zum See ein. Was er da erleben würde, konnte er ja nicht ahnen. Noch nicht.

gt: der See«


Weaklings have no right to choose, how they die!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 22:35





Aima


Ich war froh,dass Lori nicht weiter auf das Thema einging.Das miaute ich und deutete auf den weißen Kater vor mir,ist Jabbawokee. Dann zeigte ich auf das andere Junge und fuhr fort:Das ist Engeljunges.Aber wahrscheinlich einfach nur Engel. Zufrieden putzte ich die beiden nochmal und legte mich dann neben sie,ich saß nicht mehr.He,Lori?Was machst du eigentlich normalerweise immer so? fragte ich dann,mein Körper lag um den meiner kleinen um sie warm zu halten.Warum ich das Lori gefragt hatte weiß ich selbst nicht mehr,keine Ahnung ob da überhaupt irgendein Grund hinter gesteckt hatte.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 22:58

Lori

"Ich? Ich mach nie richtig besondere Sachen. Meistens bin ich alleine unterwegs, aber manchmal auch mit meinem Bruder Casanova. Er ist richtig nett.", antwortete Lori (ich übers handy xD). "Manchmal treffe ich auch andere Katzen, aber ich hab es nicht so mit Freunden. Und wenn würde ich mir auch nur einen Gefährten für den Rest meines Lebens holen. Aber jetzt mal zu dir. Was hast du so alles ohne deinen Jungen erlebt?" , wante Lori ein und wartete auf eine Antwort. Aimas Leben war bestimmt viel spannender als ihr eigenes.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 23:21





Aima


Als Lori fragte,was ich ohne meine Jungen erlebt hätte,zuckte ich kurz zusammen und schüttelte mich kurz.Ich ähm... brachte ich nur von mir und zitterte ein wenig,es fiel aber nicht auf.Ich will nicht über meine Vergangenheit reden,sie war nicht schön. miaute ich,diesmal etwas sicherer von der Stimme her und sah Lori bittend an,das sie das Thema wechselte.Aber die letzten Monde...in meiner Tragenden Zeit...habe ich alleine gejagt und weg von anderen Katzen gelebt. meinte ich schließlich noch um die harmlose Seite meines Lebens zu zeigen.Ich habe immer schon alleine gelebt...sozusagen... murmelte ich etwas unverständlich,ich hatte keine Ahnung ob Lori das überhaupt verstanden hatte,da es so undeutlich war.Wenn,dann konnte sie wirklich hervorragend hören.Und deine Vergangenheit? fragte ich danach noch,diesmal ziemlich deutlich,vielleicht hatte sie ja ein normales und schönes Leben geführt und musste nicht leiden.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 16 Mai - 23:34

Lori

"Wie es scheint bin ich nicht die einzige die nicht gerne über ihre Vergangenheit spricht.", miaute Lori. Eine Vergangenheit bestand aus Trennung, Schmerz und Kampf ums Leben, wenn ich es kurz sage. Lass uns doch lieber über was anderes reden. Natürlich nur wenn du reden willst.", fügte Lori schnell hinzu. Sie scharrte mit den Pfoten. Senkte den Kopf und fragte sich selbst Wieso bin ich immer so Vorlaut? Ich sollte erst Nachdenken, dann handeln.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 17 Mai - 13:45





Aima


Ich war froh,dass Lori das Thema wechselte,meine Vergangenheit war nämlich das Thema,über das ich am ungernsten redete,und eigentlich hatte ich nie jemanden weiter davon erzählt,wie warum mein Vater gestorben ist,nein,das wusste nur ich,niemand anderes.Und erfahren würde es auch nie jemand.Was machst du heute noch so? fragte ich dann schließlich um das Thema in eine andere Richtung zu lenken,das wäre wohl für uns beide das beste zu dem Zeitpunkt gewesen.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 17 Mai - 14:05

Lori

"Ich wollte heute noch was mit meinem Bruder unternehmen, doch seitdem ich bei dir bin weis ich nicht wo er ist.", antwortete Lori und schaute noch mal zurück, um sich nochmal sicher zu sein das er nicht da war. Keine Spur. "Dich muss ich wohl nicht fragen was du noch so machst. Soll ich später vielleicht mit ein wenig Beute aufkreuzen und ein bisschen bei dir sein?", fragte Lori Aima. Sie würde auch kommen wenn sie wollte. Ihr und ihren Jungen zu liebe.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 17 Mai - 14:30





Aima


Ich hörte Lori bloß zu und antwortete erst,als sie ihren Teil scheinbar beendet hatte.Dein Bruder sieht die ähnlich,richtig?Ich kann dir bescheid geben,wenn ich ihn sehe. miaute ich schließlich und wusch meinen Jungen nochmal über deren flauschiges Fell.Naja,ich habe eben schon gegessen,kommt drauf an ob ich da noch Hunger habe.Jedenfalls...danke. meinte ich eine Weile später,nachdem ich die Fellpflege meiner Jungen beendet hatte.Ich hoffe,dass die kleinen bald ihre Augen öffnen...dann kann ich mit ihnen nach draußen gehen. meinte ich noch eine Weile später.Es war blöd wenn man nur bei ihnen liegen konnte und warten musste,bis sie ihre Augen öffneten,denn sobald sie dies tun würden könnte ich mit ihnen in den Wald gehen und wenn sie bereit sind alles mögliche beibringen,damit sie irgendwann selbstständig werden konnten und jeder seine eigenen Wege gehen konnte,zumindest teilweise.Denn irgendwann,das wusste ich,gehen alle Katzen automatisch auseinander selbst wenn sie noch aufeinander treffen,wie bei Lori und Casanova der Fall zu sein schien.




Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mo 19 Mai - 11:40

Lori

Lori nickte. "Ja, ich sehe meinem Bruder eigentlich ganz ähnlich.", antwortete Lori als Aima zu Ende gesprochen hatte. "Deine Jungen werden sich bestimmt sehr gut entwickeln.", schnurrte sie. "Und wenn du mal willst bleibe ich bei den Jungen während du ein bisschen spazieren gehst. Ich würde sie beschützen als ob das meine eigenen wären." Lori schaute Aima in die Augen. Da fing sie an zu schnurren als sie die Jungen anschaute. "Einfach wunderschön...", hauchte sie.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mo 19 Mai - 17:22



C A S A N O V A

Casanova hatte sich nur kurz gestreckt, hatte nur kurz die blassfarbenen Augen geschlossen und als er sie öffnete, war seine Schwester schonwieder verschwunden.
Leicht genervt sprang er von sienem Kissen und machte sich auf die Suche nach seiner 'Zwillings'schwester.

Immerwieder musste er sich zusammenreißen, nicht zu würgen.
Der Gestank war bestialisch und das was er sah war auch nicht besonders schön.
Sein erster Gedanke war: ich will hier weg.
Doch musste er zuerst seine Schwester finden.
Irgendwo hier... im Dreck... zwischen Schrott und Rost...

,,Loori!... Loooori! ... LORI!?" mit jedem ruf wurde sein Ton rauer und seine Stimme heiserer.
,,LORI?!" schrie er schon beinahe aggressiv. Dann schlich kurz ihr vertrauter Geruch bis zu ihm und Casanova sprintete los. Er sprang über ein paar alte Schrottteile, bis er an einem alten Monster angekommen war. Hier roch es intensiv nach Lori, aber auch nach einer weiteren Katze und neugeborenen Jungen. Kurz verzog er das Gesicht, ehe er auf die Haube der Auto's Sprang und durch die halb kaputte Windschutzscheibe rein schaute.
Sein Blick erfasste zuerst seine Schwester, dann Aima und dann die Jungen.

,,Ich bitte um Aufklärung..." murmelte er an Lori gedreht und blieb mit wachsamer Haltung stehen.
Sein Rückenkamm war leicht gesträubt und sein Schweif peitschte hin und her.
Er wirkte leicht bedrohlich, auch wegen seinem mageren doch muskulösem Körper.

Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Do 22 Mai - 17:54





Aima


Auch wenn ich es ganz nett fand das Lori auf meine Jungen aufpassen würde,nein,ich würde sie nicht verlassen ehe diese Jungen groß genug waren um alleine weiter zu leben.Ich blickte Lori eine Weile lang mit meinen eisblauen Augen an,sie drückten etwas freundlichkeit aber nebenbei auch Traurigkeit aus,eine seltsame Mischung aus beidem.Ich wollte gerade mein Maul öffnen um Lori zu sagen das ich dies nicht für nötig hielt,dann roch ich einen Duft,der mich auf eine Katze die in das Wrack kletterte aufmerksam machte.Er stellte sich neben Lori und sah ihr ziemlich ähnlich woraus ich schloss,dass dies Casanova,der Bruder von Lori sein musste.Gefunden. miaute ich mit einer etwas bedrohlichen Stimme,ich versuchte aber halbwegs nett zu diesem Kater zu sein,da er Loris Bruder war.Die Tatsache das ich Kater nicht leiden konnte ließ mich aber leise knurren,so leise,dass die beiden das eigentlich nicht hören sollten.Aus Reflex schob ich meine Jungen etwas dichter an meinen Bauch und meine Augen formten sich ein kleines Stück zu schlitzen,es sah aber nicht sehr bedrohlich aus,war eher wie eine Art Warnung an Casanova,denn wenn er den Jungen etwas tun wollte würde ich mich vorher auf ihn werfen und von meinen Jungen fern halten,so wie ich es bei jeder anderen Katzen auch tun würde,das lag nun mal in meiner Natur.Meine blutige Pfote schob ich unter meinen Körper noch bevor er einen Blick darauf werfen konnte,Rückstände von Blut waren auch nicht mehr zu sehen.Mein Blick war die ganze Zeit auf Casanova und Lori gerichtet,wenn traute ich schlimmere Sachen nur Casanova zu,aber wer weiß,vielleicht würde Lori auch wenn es so sein sollte sich Casanova anschließen und mit gegen mich etwas tun.Also blickte ich die beiden bloß an und wartete darauf,was der Kater zu sagen hatte.




Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 23 Mai - 22:54



Jabbawokee

Zum ersten mal in seinem bisher wirklich kurzem Leben vermischte sich der Geruch seiner Mutter, die bisher nur eine wärmende Fell-milchbar war, mit etwas anderem. Es roch ungewohnt und teilsweise empfand er es sogar als stinkend, was seine Neugierde jedoch keineswegs unterdrückte.
Mitlerweile hatte Jabba seine, noch, blauen Augen geöffnet und robbte fleißig hin und her. Aima jedoch achtete immer darauf, dass er nicht abhaute.

Er streckte seinen Kopf zitternd in die Höhe, so viel Kraft hatte er noch nicht, doch ergeizig behielt er den Kopf mit all seiner Kraft oben, den dunklen Blick auf den getigerten Kater gegenüber, der auf der Haube stand, engegen gerichtet und einfach starr da hockend.
Er beobachtete den Kater, doch sah man ihm an, dass er mit dem, was er sah und was er roch, was er fühlte und was er hörte nicht viel anfangen konnte. Er war nunmal erst wenige Wochen alt. In seinem kleinem Kopf war noch nicht viel los.

Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 24 Mai - 13:31

Lori

"Ach Casanova. Du weist doch. Wenn jemand Hilfe braucht bin doch immer zur Stelle.", schnurrte Lori, legte den Kopf schief und lächelte ihren Bruder an. Dann wante sie sich an Aima. "Du hast bestimmt schon bemerkt das das mein Bruder ist.", miaute sie. Dann schaute sie auf das kleine weiße Junge was anscheinend Spaß haben wollte. "Also, meinst du wir sollen gehen?", fragte sie Aima. Dann schaute sie wieder zu Casanova und wartete geduldig auf eine Antwort.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 24 Mai - 13:42



C A S A N O V A

Nocheinmal verzog der shorthair Kater sein langes, schmales Gesicht zu einem verachtendem Schnauben. ,,Manchmal kann man wirklich nicht glauben, dass wir Geschwister sind" brummte er und zuckte mit den Ohren. ,,Gehen..? Wohin?" mauzte er dann und drehte sich dabei von den Katzen weg und sprang von der rostigen Autohaube.

Er blieb am staubigen Boden sitzen und leckte sich sanft, doch arrogant, die rechte Pfote.
Im gegensatz zu Lori, wie es aussah, achtete er noch genau auf seine Körperpflege und hielt sich nach wie vor für etwas besseres.
Lori hingegen war mit der Zeit verweichlicht und genauso wie die anderen Einzelläufer geworden.
Es fehlte nurnoch, dass sie genauso blutrünstig war.

Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   

Nach oben Nach unten
 

Der Schrottplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 29  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Schrottplatz
» Der Schrottplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: Zweibeinerort-