Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Schrottplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28, 29  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Schrottplatz   So 16 März - 17:08

das Eingangsposting lautete :

Der Schrottplatz ist groß und hierher kommen viele Katzen, da hier sehr selten Zweibeiner sind. Zudem kann man hier oft Ratten fangen.
In den Kisten kann man zudem auch schlafen und ist sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 17:09

Puma

Ruhig überblickte Puma den riesigen Schrottplatz. Es war an sich ein grausamer Ort, es stank, ständig waren hier Ratten unterwegs und zusätzlich lag überall auch noch Müll rum. Dennoch kam Puma oft hierher,  einfach nur weil der Gestank und die vielen Geräusche welche die Ratten verursachten eine Gute Deckung boten. Sprich, hier hatte er seine Ruhe vor irgendwelchen anderen Katzen. Jedoch fühlte es sich heute nicht so ruhig an wie sonst, auch wenn Puma bisher keine andere Katze gesehen hatte, so war er doch der Meinung, dass direkt in seiner Nähe jemand war. Jedoch wollte er es auch nicht riskieren, nach der fremden Katze zu suchen, da er lieber die Ruhe genießen wollte. Es ist eh nur ein verzweifeltes Hauskätzchen, welches sich verlaufen hat.
Dennoch behielt Puma die Augen offen, schließlich liegt auch er nicht immer richtig, meistens schon, aber nicht immer.
An seinem Versteck huschte hin und wieder eine Ratte vorbei, Puma fand Ratten ekelig, da sie meistens den Gestank des Schrottplatzes mit sich herum trugen und auch danach schmeckten. Das hier wäre doch eigentlich das perfekte Lager für diese SchattenClan Mäusehirne. Muss ich Ihnen mal vorschlagen wenn sie mir das nächste mal über den Weg laufen. Auf diesen Gedanken setzte der Kater kurz ein schiefes Grinsen auf und ließ seinen Blick dann nochmal über den Schrottplatz schweifen. Ich verschwinde dann mal, so langsam stinkt es mir hier doch zu sehr. Mit diesem Gedanken erhob der große Kater sich und verließ sein Versteck. Langsam trottete er in die Richtung des Schrottplatzeausgangs.

Erwähnt:
Angesprochen:

Verlässt:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 17:41


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Es waren nur einige Stunden vergangen, als Alaska aufwachte. Es waren allerdings , wie erwartet, nicht wärmende Sonnenstrahlen, sondern der Gestank von Ratten und anderen Katzen, der ihre Ohren spitzen lies. War da draußen jemand? Dachte die junge Streunerin besorgt. Nach einigen müden Augenblinzeln erhob sie sich ein Stück, um aus der Kiste zu schlüpfen. Nachdem sie es geschafft hatte, sich durch das enge Loch zu schlängeln, hob sie sofort den Kopf. Dort draußen war jemand, eindeutig. Für einen kurzen Moment lauschte Alaska dem Wind, doch außer weit entferntem rufen einer Eule nahm sie zunächst nichts wahr. Die Kätzin streckte sich und leckte sich einige Male über ihr dunkles Rückenfell. Sie hatte vor dem Aufstehen ganz vergessen sich zu putzen, was ihr eigentlich nie passierte. Sie sprang wieder auf die Erhöhung, auf die sie einige Stunden zuvor schon aufmerksam wurde. Als sie sich umsah entdeckte sie diesmal tatsächlich einen Fremden, der sie aber scheinbar noch nicht gesehen hatte. Ich dachte ja schon ich wäre unaufmerksam, aber mich können doch noch ein paar Katzen übertreffen, dachte sie und schmunzelte. Doch was sollte sie jetzt tun? Ihn einfach ignorieren? Doch eigentlich freute sie sich ja auch jemanden gefunden zu haben. Aber sie konnte doch nicht einfach hinspazieren, hallo sagen und schauen, was passiert. Oder doch? Die Streunerin war sehr verunsichert, wobei man es eher hin- und hergerissen nennen konnte. Schließlich sprang sie von der Erhöhung, was dank ihrer zarten Figur schon fast einem Gleiten ähnelte, und lief geduckt in die Richtung des Katers. Noch sah sie sehr locker aus, da ihr sehr kurzes Fell glatt anlag und sogar ihre Krallen eingefahren waren, doch sie wusste selbst wie schnell sich das ändern konnte. Langsam kam sie dem Kater näher und wurde somit auch langsamer, bis sie sich seinem Tempo angepasst hatte. Die ganze Zeit über hielt sie sich am Rand von Schrott- und Müllbergen bedeckt, sodass der Kater sie nicht riechen konnte. Nun jedoch trat sie aus ihrer Deckung hervor. Dabei war ihre Körperhaltung sehr aufrecht, die Ohren gerade mach vorne gerichtet und ihre blauen Augen glänzten selbstsicher. Trotz allem war ihr Nackenfell ein wenig aufgestellt, was sie zu ignorieren versuchte. Nun stand sie also hinter dem Kater, ohne Schutz, ohne Fluchtmöglichkeit. Auch wenn er den Rücken zu ihr gedreht hatte wusste sie, dass er sie gleich bemerken würde.


Erwähnt & Angesprochen, Anwesende Katze
Puma [@Puma]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 17:53

Puma

Der große Kater lief eigentlich zielsicher in Richtung des Schrottplatzausgangs, jedoch wurde das Gefühl, dass er nicht alleine war, mit jedem Schritt stärker. Er bemerkte recht früh, dass sich eine Katze hinter Ihm zwischen den Schrott schlängelte, jedoch ignorierte er die Katze zuerst, um sie im Falle eines Angriffs überraschen zu können. Als die Geräusche hinter Ihm verschwanden, drehte er sich schlussendlich doch um. Hinter Ihm stand eine kleine, zierliche Kätzin, vielleicht so groß wie eine Schülerin, welche Ihn selbstbewusst anstarrte. "Und wer genau bist du, wenn ich fragen darf?", fragte Puma mit einem drohenden Unterton in der Stimme. Er schaute der kleinen Kätzin direkt in die Augen und versuchte irgendwas zu erkennen, jedoch musste er feststellen, dass er keine Gedanken lesen konnte. Er schaute sich nochmal um. Bei dem Gestank hier kann ich Ihren Geruch nicht zuordnen. Sollte Sie eine Clankatze sein, dann ist sie bestimmt nicht alleine. Er schaute die Kätzin noch einen kurzen Moment an, dann ging er einen Schritt auf Sie zu, so dass er sie besser erkennen konnte. "Wieso bist du mir hinterhergelaufen?", knurrte der Kater diesmal. Er wusste, dass diese kleine Kätzin Ihm nichts tun konnte, dennoch wollte er auf Nummer sicher gehen. In diesem Gebiet weißt du nie, welche Absichten die Katzen die dir über den Weg laufen haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 18:26


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin



Wie Alaska schon erwartet hatte, drehte sich der um einiges größere Kater relativ schnell um, nachdem er sie bemerkt hatte. Sie bemerkte sofort an seinem Blick, dass er ein Streuner war. Im Gegensatz zu Streunern schauten Hauskatzen nämlich eher unbeholfen, was ihr früh aufgefallen war. Während er fragte, wer sie war, musterte sie den Kater noch. Gegen ihn zu kämpfen wäre Riskant. Sie war vielleicht durch ihren langgestreckten, schlanken Körperbau wendiger, doch kräftetechnisch war der Kater ihr relativ überlegen. Offenbar war Alaska zu lange in Gedanken versunken gewesen, denn sie konnte kaum ihren Mund öffnen, um auf die Frage zu antworten, da stellte der Kater schon die nächste Frage. Eine Frage, die schwer zu beantworten war, denn sie wusste deren Antwort selbst nicht so wirklich. die Rassekatze holte tief Luft und antwortete dann: ,,Also mein Name ist Alaska und ich bin eine Streunerin, um mal deine erste Frage ganz direkt zu beantworten''. Wie auch die meiste Zeit sonst redete Alaska mit einem frechen, etwas ignorantem Unterton in ihrer recht hohen, dennoch angenehm sanften Stimme. ,,Deine zweite Frage werde ich dir allerdings nicht beantworten''. Das war ein Test, wie weit der Kater wohl zu provozieren war. Natürlich war sie frech, aber sie kannte die Grenze, sodass sie nun nichts mehr erwiderte. Um auf Nummer sicher zu gehen hatte die Katze allerdings schon einen Fluchtweg im Augenwinkel. Der massiv gebaute Kater konnte vielleicht gut kämpfen, doch besonders schnell war er sicher nicht.


Erwähnt & Angesprochen
Puma [@Puma]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 18:50


    Kos

    #3 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Genüsslich knabberte Kos an seiner noch warmen Maus, als ihn ein leises Knirschen aufhorchen lässt. Seine grauen Ohren schnellten nach vorne und er hörte kurz auf zu kauen. War da jemand?
    Stille. Der Weiße zuckte verärgert mit seinen Schnurrhaaren und beugte sich anschließend wieder über sein Mahl. Mit einem gewaltigen Happen verschlang er nun die Überreste der Maus und löste sich schließlich aus seinem Versteck. Wieder ließ er prüfend seinen Blick über die verstreuten Schrottteile gleiten, jede Muskelfaser in seinem Körper war angespannt und seine Sinne waren gereizt. Jeder Zeit würde er hier mit einem Hinterhalt rechnen, wundern würde es ihn nicht, wenn ihn jemand wie ein Feigling von hinten anspringen würde. Plötzlich hörte er etwas, was seinen Atem kurz aussetzen ließ. "Und wer genau bist du, wenn ich fragen darf?", grollte eine finstere Stimme. "Wieso bist du mir hinterhergelaufen?"
    Kos' Herz schlug wie verrückt. Meinte man ihn? Wie hat man ihn gefunden?
    "Also mein Name ist Alaska und ich bin eine Streunerin, um mal deine erste Frage ganz direkt zu beantworten.", sprach eine schnippische Stimme.
    Erleichtert sackte Kos zusammen und zuckte mit den Schnurrhaaren. Beinahe hätte er geantwortet, doch dann wären die zwei Katzen bestimmt auf ihn aufmerksam geworden. Oder waren mehr als zwei Katzen anwesend? Es gab nur einen Weg dies herauszufinden. Der Weiße duckte sich, sodass sein Bauchfell den Boden berührte. Nur sehr langsam bewegte er sich vorwärts, darauf bedacht keinen Mucks zu machen. Er folgte einfach stur der Stimme, hier gab es immerhin genug Versteckmöglichkeiten, sie würden ihn bestimmt nicht bemerken.
    Im Schneckentempo spähte Kos um die Ecke eines metallenen Objektes und hielt die Luft an. Vor ihm standen zwei Katzen. Die eine war weiß grau und der andere war getigert. Alaska... So hieß also die Kätzin. Sie sah schön aus, anmutig, selbstsicher. Kurz flackerte wieder das Bild der toten Kätzin in ihm auf und presste die Augen zusammen. Zögernd öffnete er seine Augen wieder, bestrebt das Geschehen zwischen den zwei Fremden zu verfolgen, bestrebt die zwei Fremden zu verfolgen, um herauszufinden wer sie waren und was sie wollten. Sie waren seine Beute, welche er verfolgen würde und anschließend angreifen würde. Vielleicht waren sie auch keine Bedrohung und er konnte sie missmutig darauf hinweisen von hier zu verschwinden.


    Angesprochen: /
    Erwähnt: Puma [@Puma] & Alaska [@Kobra]

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 19:51

Puma

Puma schaute die kleine Kätzin vor sich noch einen Moment an und suchte dann nochmal die Umgebung ab. Ich sehe zwar nichts, aber hier ist noch jemand. Ich wusste doch, dass Sie nicht alleine ist. "Also, Alaska. Ich frag dich nochmal, bist du alleine hier?", knurrte er diesmal lauter. Er würde sich nicht in einen Hinterhalt locken lassen von diesen dämlichen Clankatzen, dafür war er zu schlau. Er funkelte Alaska weiterhin drohend an, während er auf Ihre Antwort wartete. Es gibt keinen wirklichen Grund für die Clankatzen hier einen Hinterhalt aufzustellen. Selbst wenn sie sich nur an mir rächen wollten, wieso sollten sie gerade hier mit mir rechnen. Es ergibt keinen Sinn. Dennoch macht diese Kätzin einen komischen Eindruck auf mich und ich bin mir sicher, dass Sie nicht alleine hier ist. Und wenn doch, wer ist dann noch hier? Er suchte weiterhin die Umgebung ab, vergebens. Es war niemand zu entdecken. Der Getigerte entspannte sich und fragte nun mit normaler Stimme. "Ist hier noch jemand, Alaska? Hast du jemanden gesehen?"

Erwähnt: Alaska (@Kobra)
Angesprochen: Alaska (@Kobra)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 20:08


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Die junge Katze war über die offensichtliche Panik des Katers überrascht. Vorsichtig trat sie einen Schritt zurück. Hört oder riecht er jemanden, den ich nicht wahrnehme?Irritiert blickte sie sich um. Ja, sie ließ den Kater etwas zappeln, warum auch nicht? Ihr gefiel, dass er ich fürchtete. Er fragte noch zweimal, ob sie wirklich alleine war. Natürlich, du Mäusehirn dachte sie und rollte mit den Augen. ,, Wenn ich nicht alleine wäre, warum sollte ich dann alleine vor dir stehen?''Miaute sie mit gespielt freundlicher Stimme. Sie konnte noch nicht entscheiden, ob der Kater ihr sympathisch oder unsympathisch war, denn es schwankte ständig. Doch sie mochte unsichere Katzen nicht, also entschied sie sich vorerst für unsympathisch. Mit ihrem keilförmigen Kopf deutete sie in Richtung Ausgang. ,,Hast du so Angst vor mir, dass du verschwinden willst?'' Miaute sie mit fast schon summender Stimme. Wie weit konnte sie gehen? Das war die erste Frage, die sie sich bei jeder Begegnung mit anderen Katzen stellte. Ihrer sozial isolierte Kindheit verschuldete sie ihr Verhalten, jedenfalls redete sie sich das ein. Vielleicht war sie aber auch einfach nur eine hochnäsige Prinzessin. Bei den Gedanken huschte ihr ein Lächeln über das dunkelgraue Gesicht.
Ein erneuter Eulenruf ließ sie zusammenzucken und riss sie so aus ihren Gedanken. Die Nacht war zwar verhältnismäßig warm, allerdings begann sie durch das ewige rumstehen doch etwas zum Frieren. Ihr Magen knurrte laut, woraufhin die Streunerin nur peinlich berührt ihre Ohren anlegte, während sie noch auf eine Antwort des Katers wartete


Erwähnt & Angesprochen/Anwesend
Puma [@Puma]/ Kos[@Kos]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 20:24


    Kos

    #4 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Kos spitze weiterhin die Ohren und belauschte die zwei Fremden aufgeregt. Als der Fremde Kater fragte, ob noch jemand hier war, zuckte Kos kurz zusammen und bleckte die Zähne. Es konnte nicht sein, dass sie ihn bemerkt hatten. Kurz darauf antwortete die schöne Kätzin: "Wenn ich nicht alleine wäre, warum sollte ich dann alleine vor dir stehen?". Dieser Satz ließ sein Blut in den Adern gefrieren.
    Niemals kannte sie mich, niemals hatte sie mich gesehen. Es ist unmöglich mich bei diesem Gestank zu riehen und gesehen haben sie mich auch sicher nicht, immerhin hocke ich nun schon die ganze Zeit hinter diesem Metallding. Die Fremde provozierte den Kater weiter und fragte ihn, ob er schon solche Angst hatte, dass er verschwinden wolle. Der Weiße war nun mehr als nur angespannt. Er wusste nicht wie diese Konfrontation enden würde. Am liebsten würde er sich zurückziehen oder seine Position ändern, doch dies war zu riskant. Die Gefahr war zu groß, entdeckt zu werden, dies konnte er sich nicht leisten, immerhin waren die zwei in der Überzahl.
    Also blieb ihm wohl nichts anderes übrig, außer hier zu verharren und abzuwarten. Plötzlich durchbrach ein Eulenruf die quälende Stille und Kos musste sich bemühen, nicht zusammenzuzucken.


    Angesprochen: /
    Erwähnt: Puma [@Puma] & Alaska [@Kobra]

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 20:31

Puma

Er warf der kleinen Kätzin nur einen verachtenden Blick zu. Puma ging an der Kätzin vorbei und schaute sich um, wenn Sie ihm nicht sagen würde, wo Ihre Freunde sich verstecken, dann würde er sie selbst finden. Beim Schrei einer Eule schaute er sich kurz um, hatte jedoch nichts verdächtiges bemerkt. Er konnte jedoch immer noch niemanden entdecken. Das kann doch nicht sein.Er schnaufte. "Ich weiß, dass noch andere Katzen hier sind.", knurrte er so, dass man es auf dem ganzen Schrottplatz hören konnte. Er sah sich um, ob sich irgendwo was bewegte. Vermutlich überlegten die Katzen gerade, ob sie sich zeigen sollen oder nicht. "Ich warte.", sagte er noch einmal mit drohender Stimme, dann wandte er sich ab und ging auf Alaska zu. "Und was dich betrifft.", knurrte er.

Angesprochen: Alaska, @Kos (@Kobra)
Anwesend: Alaska,Kos

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 20:48


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Ruhig blieb die Katze stehen, während der Kater ihr näher kam und schließlich an ihr vorbei lief. Jedenfalls wirkte es so. Innerlich rannte sie schon gefühlt um ihr Leben, doch außer ihr rasendes Herz deutete nichts darauf hin. Der Kater stand nun hinter ihr und drehte der Katze den Rücken zu. Sie wollte gerade etwas sagen, als der Fremde plötzlich scheinbar nach anderen Katzen rief. Sie schnupperte, doch nichts außer der Geruch von Müll stach ihr in die Nase. Sie beschloss, dass der Kater einfach verrückt sein musste, verrückt und ziemlich ängstlich. So laut wie er herumgebrüllt hatte wusste nun also auch jeder, dass sie da waren. Toll gemacht, dachte sie verärgert. Sie sah sich langsam mit kühlen Augen um. Wenn sie jetzt fliehen würde wäre sie wieder alleine, und das wollte sie nicht, denn so offen wie sie auf der Lichtung zwischen dem Müll herumstanden konnten sie unmöglich übersehen worden sein.,,du Mäusehirn! Dank dir weiß spätestens jetzt jeder hier, dass wir hier sind'', knurrte Alaska aufgebracht. Doch obwohl sie sich etwas fürchtete, dass sie angegriffen werden könnte, blieb sie von der Neugier gefesselt stehen und sah sich einfach weiter um. Vertraute sie dem Fremden etwa? Obwohl sie nicht einmal seinen Namen wusste? Nein. Soweit würde es sicher nicht kommen. Der Satz ,,Und was dich betrifft'' ließ ihr kurz einen Schauder über den Rücken laufen. Das klang ja fast nach einer richtigen Drohung. Wobei sich Alaska sicher war, dass der Kater zum Großteil nur blöffte. Natürlich musste er dominant wirken, immerhin war sie ,,nur'' eine kleine Katze, die trotzdem redete als wäre sie eine ganz Große. Doch darauf wollte sie erstmal nicht eingehen. ,,Und was mich betrifft..?Wie meinst du das?'' miaute die Kleine relativ monoton.


Erwähnt & Angesprochen / Anwesend
Puma [@Puma] / Kos [@Kos]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 21:06


    Kos

    #5 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Der Fremde wurde immer ungeduldiger und brüllte wie ein Häusehirn durch den Schrottplatz. Kos verdrehte tadelnd die Augen. Wie kann man nur so leichtsinnig sein. Jetzt wissen alle Katzen im Umkreis von 40 Schwanzlängen wo du bist und können dich überraschen.
    Scheinbar war der Kater fest überzeugt davon, dass noch andere Streuner anwesend waren. Nunja, falsch lag er nicht, doch das konnte ihm Kos jetzt ja wohl schwer zeigen. Belustigt zuckte der Weiße mit den Schnurrhaaren, amüsiert davon, dass sie ihn noch nicht entdeckt hatten. Die Kätzin antwortete: "Du Mäusehirn! Dank dir weiß spätestens jetzt jeder hier, dass wir hier sind.". Kos wurde die Kätzin damit sympatisch. Anscheinend hatte sie die Gabe, Situationen einzusetzen und nicht ihr Leben zu riskieren, wunderbar!
    Vorsichtig robbte der Kater ein kleines Stück nach vorne, um so einen kurzen Blick auf die zwei Fremden erhaschen zu können. Der Tiger stand nun direkt vor der Kätzin und wirkte sehr bedrohlich. Gleich würde die Graue in ihre Schranken gewiesen werden, das freche Mundwerk würde der Kater bestimmt nicht weiter dulden, so war zumindest Kos' Einschätzung.
    Der Weiße zog verschwand wieder hinter diesem Ding und entzog sich so ihrer Blicke. Er musste nun nur noch abwarten und zuhören. Hoffentlich kommen die beiden nicht an mir vorbei, das würde nicht gut ausgehen. Hektisch sah sich der Kater um. Etwa drei Schwanzlängen hinter ihm befand sich eine Art vorsprung wo er sich sicher zurückziehen konnte.
    Wenn sie weggehen, werde ich ihnen definitiv folgen. Es ist besser seine Gegner zu kennen, als wegzulaufen wenns brenzlig wird.

    Angesprochen: /
    Erwähnt: Puma [@Puma] & Alaska [@Kobra]

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 21:16

Puma

"Ja und?", warf er der Kätzin entgegen. "Wieso sollte das ein Problem sein? Im Gegensatz zu dir würde mich nicht jede dahergelaufene Clankatze zerfleischen.", sagte er ruhig. Ich frage mich, für wie dumm sie mich eigentlich hält. Naja, es ist sowieso nicht mein Problem. "Außerdem", fing er an "Wie kommst du darauf, dass uns jemand hören könnte? Wir sind auf einem Schrottplatz fernab der Clans. Denkst du wirklich hier streift irgendwas rum was gefährlicher ist als ein Hauskätzchen?",kurz schwieg er. "Ich vermute mal, was gefährlicheres als du wird mir hier nicht begegnen.", er zuckte beiläufig mit den Ohren in die Richtung eines Vorsprungs hinter Ihm, um Alaska klar zu machen, dass sie aufmerksam sein sollte. "Falls das nicht dein Freund ist, dann erklär mir, was hier vorgeht.", flüsterte er der Kätzin zu. Puma hatte nicht wirklich vor, hier mehr Zeit zu verschwenden. Er wandte den Blick von Alaska ab und ging weiter zum Ausgang des Schrottplatzes. Er hatte wirklich gehofft, er hätte mal jemanden getroffen der kein komplettes Mäusehirn ist, aber es scheint als wäre jeder ein komplettes Mäusehirn in dieser Gegend.

Angesprochen: Alaska
Anwesend Alaska & Kos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 21:21

Ostara

spricht mit : Helios und Mephisto
erwähnt: Helios und Mephisto
// denken
,," reden
@Luzifer, @Efeuherz

Helios blieb über Nacht. Die Freude konnte man Mephisto sichtlich ansehen. So über motiviert wie er war. Stolz erzählte der Kater ihr, das sie einen Umweg nehmen mussten wegen den Zweibeinern. Aufmerksam legte Mephisto ein Stück vom Fisch ab, das sich Ostara sofort nahm. "Göhn dir, Helios. Dein Bruder riskiert nicht sein Leben, damit du dann nur zwei Happen frisst. Du würdest damit nicht nur seine Gunst verletzen. Du bist unserer Gast, also halte dich nicht zurück", schnurrte die Kätzin mit vollem Maul. Das Fressen war durchschnittlich okay. Die Zweibeiner taten ihr Bestes, um Katzen wie sie zu verpflegen, aber wenn es um das Fressen ging hatten die Riesen noch viel zu lernen. Aber es war immer noch Besser wie Krähenfraß.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 21:36


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

,,Clankatze?'' Miaute die Katze fragend. Das war also der Grund für die Furcht des Katers.,,was Sind denn Clankatzen?''Alaska wuchs fernab von jeglicher Wildnis auf und sie konnte sich auch nicht erinnern, den Begriff von anderen Streunern oder Hauskätzchen in ihrer Gegend gehört zu haben. Sie war sich ziemlich sicher, dass es ziemlich gefährliche Katzen sein mussten, wenn sogar so ein großer Kater sich fürchtete. Er deutete in die Richtung eines Vorsprungs, ehe er sich umdrehte und zu gehen schien. Alaska konzentrierte sich auf den Vorsprung. Mit gespitzten Ohren starrte sie in die Richtung, bis sie den Hauch einer Katzenspur wahrnahm. Beziehungsweise der Spur eines Katers. So so, wir haben also einen Beobachter?Fragte sie sich. Um besser lauschen zu können legte sie den Kopf etwas schief und stellte die Ohren leicht schief, was zugegeben etwas trottelig aussah. Obwohl sie das wusste, war es ihr in dem Moment relativ egal. Entweder sie würde gleich die Kehle aufgeschlitzt bekommen oder derartiges, da der Fremde auf eine günstige Gelegenheit wartete, sie umzubringen, oder er traute sich schlichtweg nicht, sich zu zeigen, da er schwach war.
Währenddessen hatte sich der Tigerkater wohl dazu entschieden, zu gehen. Ob aus Angst oder weil sie ihm einfach auf die Nerven ging, das wusste sie nicht. Und da ihre Unterhaltung auch nicht gerade harmonisch verlief dachte sie eher an zweites . Die Streunerin schüttelte ihren Kopf kurz und blickte den Kater dann an. Ihre Stimme war plötzlich ruhig. Kein frecher Unterton, keine Provokation.,,Bevor du gehst, sagst du mir wenigstens noch deinen Namen?''


Erwähnt & Angesprochen / Anwesend
Puma[@Puma] / Kos [@Kos]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 21:51

Puma

Auf die Frage nach seinem Namen hielt er kurz inne. Blieb dann stehen und antwortete, ohne sich umzudrehen. "Aus was für einem Grund, sollte ich einer fremden Katze, die entweder zu einem Clan gehört, oder ein Hauskätzchen ist, meinen Namen verraten?", miaute der Kater düster. "Du bist es einfach nicht wert, meinen Namen zu erfahren. Reicht dir das als Antwort?", legte er nochmal nach und wartete auf eine Antwort der zierlichen Kätzin. Eigentlich hatte er schon Lust, seine Fertigkeiten mal wieder auf die Probe zu stellen. Jedoch war diese Kätzin offensichtlich keine würdige Herausforderung. Während er auf die Antwort von Alaska wartete, lauschte er auf Geräusche von fremden Katzen. Er konnte irgendwo wieder Geräusche ausmachen, allerdings waren auch diese wieder zu unklar, um irgendeiner bestimmten Position zuzuordnen zu sein. "Wenn du meinen Namen wissen willst, solltest du dir vielleicht überlegen, wie du es dir verdienen kannst.", grummelte er Ihr nochmal entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 22:07


    Kos

    #6 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Nach ein paar leeren Drohungen des tiger Katers, wandte sich dieser zum Gehen. Die Kätzin jedoch hielt ihn auf, um seinen Namen zu erfahren, worauf er nur kalt erwiderte, dass sie es sich verdienen sollte. Harte Worte für jemanden der keine besonderen Qualitäten zeigt. Was der sich einbildet. Arrogantes Mäusehirn, seine Arroganz wird ihn noch in den Tod treiben.
    Kos schnippte mit dem Schweif, er möchte sich einen besseren Überblick beschaffen, schließlich war es fast langweilig, die beiden nur zu hören. Schnell sah er sich um. Direkt neben ihm war eine Art Rampe auf die er bestimmt klettern konnte, immerhin war er gut im Klettern, was sollte also schon schief gehen. Kurz bevor er zum Sprung ansetzte, lenkte ihn ein kleines, surrendes Etwas ab. Dieses Etwas flog genau vor seinem Gesicht herum und Kos bleckte die Zähne vor Wut. Wie er Mücken hasste, sie hatten die unangenehme Angewohnheit, ihm andauernd in die Nase zu fliegen und dann musste er niesen. Er musste niesen. Kos Augen weiteten sich vor Schock, doch da passierte es auch schon. Die Mücke landete auf seiner Nase und Kos entwich ein Niesen, welches die Stille durchbrach. Sofort sträubte sich sein Nackenfell, er wirbelte herum und duckte sich.
    Ein einziger Gedanke wirbelte durch seinen Kopf: Mist.

    Angesprochen: /
    Erwähnt: Puma [@Puma] & Alaska [@Kobra]

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 22:35


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Auch wenn Alaska schon wusste, dass sie offensichtlich beobachtet wurden, kam das Nießen aus der Richtung des Vorsprungs dennoch sehr unerwartet für sie. Nun hatte sie immerhin Klarheit darüber und ging ohne zu Zögern dem Geräusch entgegen. Wer versteckte sich nur vor ihnen? Egal wer, sie würde es gleich herausfinden, wobei sie sehr hoffte, es nicht ganz schnell zu bereuen. Das Herz der Katze pochte so laut, dass sie es schon gefühlt hören konnte, dennoch ging sie geradewegs auf den Kater zu. Sie roch ihn immer intensiver und wurde somit langsam nervöser.
Auf die Reaktion des Tigerkaters antwortete sie nicht mehr. Er wurde durch seine zickige Art etwas langweilig, beziehungsweise uninteressant für sie, sodass sie sich nun schon fast freute, dass sie offensichtlich gleich jemand neues kennenlernen konnte, dessen Name sie hoffentlich leichter erfuhr als bei dem Tigerkater. Eine Antwort verdienen ? Die Worte wiederholten sich in ihren Gedanken immer wieder. Was dachte sich dieser hochnäsige Kater nur? Niemals würde sie um eine Antwort betteln, wobei ihr ein spielerischer Kampf in den Sinn kam. Sowas mochte sie eigentlich, dennoch zeigte sie dem Kater keinerlei weiteres Interesse.
Sie erreichte den Vorsprung und sprang mit einem eleganten Satz dorthin, wo sie den fremden Kater vermutete. Und sie behielt Recht. Doch so elegant sie auch absprang, so tollpatschig landete sie, nämlich genau auf dem Kater, den sie aufgrund eines rostigen Metallstück, das im Weg lag, nicht sah. So weit hatte sie also nicht gedacht, sodass sie nun, über eine weiße Gestalt stolpernd, die Kontrolle über ihren Körper verlor und über den Boden rollte. Panisch sprang sie sofort wieder auf die Pfoten und blickte den weißen Kater mit großen Augen, sprachlos durch den Schock, einfach an.


Erwähnt & Angesprochen
Puma[@Puma] | Kos [@Kos]

by scorpionstime | *Contact*




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 22:43

Puma

Der Kater drehte sich auf Grund des Niesens doch noch einmal um und überblickte was passiert war. Selbetverständlich hat er Recht damit gehabt, dass Sie nicht alleine waren. Hm, wie idiotisch muss Sie sein, um das nicht vorher bemerkt zu haben. Hoffentlich zerfleischt er Sie. Puma schaute gespannt zu den beiden Katzen, die sich jetzt gegenseitig nur erschrocken anstarrten. Wie tollpatschig muss man sein? Erst irgendein Kater der nießen muss während er andere beobachtet und dann eine Kätzin die zu blöde ist um richtig zu klettern. Wo bin ich hier, beim SchattenClan? Er grinste kurz und ging wieder näher, damit er mitbekam was nun passieren würde.
Der Kater auf den Alaska gefallen war, sah relativ mager und kraftlos aus und wirklich gut im Verstecken schien er auch nicht zu sein. Jedoch würde er jetzt noch keine Worte verlieren, er wollte erstmal sehen wie es hier nun weiterging. Insgeheim war Puma natürlich wieder klar, dass er der Beste ist. So früh wie er den fremden Kater vermutet hatte, hätte Ihn niemand sonst vermuten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 10 Apr - 22:58


    Kos

    #7 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Noch immer war jede Faser in Kos' Körper angespannt, sie wurden nun auf ihn aufmerksam. Die Ohren des Katers schnellten nach hinten, etwas landete genau über ihm. Der Weiße wollte gerade die Zähne blecken, als ihm das Etwas genau ins Gesicht fiel. Kos wurde zu Boden gedrückt und nahm gezwungenermaßen einen Biss vom Boden, welchen er sofort wieder hochwürgte. Schnell fasste sich die Kätzin jedoch wieder und starrte ihm unverhofft ins Gesicht. Nun richtete sich auch Kos auf. Sein Herz schlug wie verrückt und sein Nackenfell sträubte sich so weit, dass er fast schon flauschig aussah. Seine Augen loderten auf. Wie konnte diese tollpatschige Kätzin es wagen, ihn einfach so anzufallen. Sie war ungeschickter als ein Junges. Noch immer sprach der Weiße kein Wort, zu verdattert war er in diesem Moment, damit hatte er sicher nicht gerechnet! Dass ihn dieser Sprung überrascht hatte, ließ er sich jedoch nicht anmerken. Nun hatte sich auch der Tiger zu ihnen gesellt und baute sich hinter Alaska auf. Dieses selbstgefällige Grinsen werde ich dir schon noch aus dem Gesicht kratzen. 
    Kos fixierte mit seinem lodernden Blick immer noch die Kätzin. Sie war ihm viel zu nahe gekommen und auch jetzt wich sie nicht von ihm. Der Kater schnippte angespannt mit dem Schweif, fuhr die Krallen aus und kniff die Augen zusammen. 
    "Ungeschickter als ein Junges. Du brauchst wohl einen Beschützer, da du alleine nicht zurecht kommst?", grollte Kos während er Alaska und dem Tiger feurige Blicke zuwarf. Er rümpfte seine Nase und bleckte erneut die Zähne. Ein bedrohliches Grollen entwich ihm. Er war bereit für einen Kampf.


    Angesprochen: Alaska [@Kobra]
    Erwähnt: Puma [@Puma]

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 11 Apr - 13:44



Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Auch wenn Alaska etwas ungeschickt war, das ihr vorgeworfen wurde, sie bräuchte einen Beschützer, ärgerte die graue Katze zutiefst. All ihre Angst war plötzlich verflogen, stattdessen bäumte sich die Katzendame auf. Ihr Blick loderte vor Wut, das weiße Nackenfell und ihr kompletter Rücken sträubte sich und sie bleckte die Zähne. ,,Pass auf was du sagst!"fauchte die sonst so zurückhaltende Streunerin mit drohender Stimme. Im Gegensatz zu dem Tigerkater war dieser eher mager, sodass sogar sie schon breiter wirkte. Zugegeben, breiter war sie nicht, aber sie redete es sich ein. Alaska sah eine Chance, die Situation für sich zu nutzen.
Es ging ihr nicht darum, den weißen Kater zu verletzen, geschweige denn zu töten, sie wollte sich Respekt verschaffen und beiden Katern zeigen, dass mit ihr nicht zu Spaßen war. Jedenfalls nicht, solange sie sich fremd waren, so viel war klar. Während die Katze ihren Gegner böse anstarrte, nutze sie die Gelegenheit, um ihn genauer zu betrachten. Er ist gar nicht abgemagert , stellte Alaska erschrocken fest. Der Kater wirkte zwar ziemlich dünn, doch sie erkannte deutlich seine Muskeln unter dem kurzen, mit kahlen Stellen übersähten Fell. Insgesamt wirkte er sogar sehr attraktiv, wenn man sich ihn genauer betrachtete. Mäusehirn! Dachte Alaska und richtete das ausnahmsweise mal gegen sich selbst. Wie konnte sie nur in so einer gefährlichen Situation  über so etwas nachdenken.
Der Mond stand hoch am Himmel und schien sehr hell, als sich die Wolken verzogen, sodass Alaskas sehr kurzes, anliegendes und in verschiedene helle und dunkle Grautöne verlaufendes Fell durch leichte Windbrisen schon fast aussah wie ein Fluss aus silbertönen. Die Orientalisch Kurzhaar Katze war bereit für den Kampf, den sie provoziert hatte und trat selbstsicher auf. Oder würde sie dies schnell bereuen?


Erwähnt & Angesprochen
Puma [@Puma] | Kos [@Kos]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 11 Apr - 17:07


    Kos

    #8 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Kos schnippte aufgeregt mit der Schweifspitze. In der Luft lag eine unglaubliche Spannung, die so dicht war, dass man sie beinahe berühren konnte. Scheinbar hatte er mit seiner Aussage einen wunden Punkt bei der Kätzin getroffen. Wie amüsant. Du lässt dich also so einfach von mir provozieren?
    Endlich nutze der Weiße die Gelegenheit, die schlanke Kätzin einmal genauer zu betrachten. Erst jetzt viel ihm auf, wie hübsch sie war. Aus der Ferne sah sie schon hübsch aus, doch bei ihm strahlte sie noch einen zusätzlichen Edelmut aus. Alaskas Augen brannten vor Wut und ihr Nackenfell stand zu Berge. Die Graue war relativ klein und Kos sah keine wirkliche Bedrohung in ihr. Klar war er nicht um vieles größer als sie, doch das interessierte ihn in diesem Moment nicht. Langsam zwang ein Lächeln sich auf Kos' Gesicht. Sein Verstand arbeitete auf Hochtouren und allmählich entwickelte sich ein Plan in seinem Kopf. Der Weiße zwang sich dazu, sich zu beruhigen und sein Nackenfell legte sich. Elegant schlich er mit kleinen Schritten auf die Kätzin zu, um so die Entfernung zwischen ihnen zu verkleinern. Der Kater wollte nicht bewusst einen Kampf provozieren, er wollte nur sehen, wie die Kätzin reagieren würde. Kos wurde immer langsamer. Er ging direkt neben Alaska vorbei und berührte sie sanft mit seiner Schwanzspitze. Belustigt zuckte er mit seinen Schnurrhaaren und er schenkte ihr einen abfälligen Blick.
    "Na na na, was fährt das Hauskätzchen da aus dem Pelz? Ich habe doch nur die Wahrheit gesagt. Ohne deinen Begleiter würdest du es nicht wagen, mir gegenüber zu treten.", schnurrte der Weiße und ignorierte dabei die Reaktion des Tigers komplett.

    Angesprochen: Alaska [@Kobra]
    Erwähnt: Puma [@Puma]

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Puma
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 11 Apr - 17:19

Puma

Der große Tigerkater schaute sich die Szene, welche sich vor Ihm abspielte mit Interesse an. Er wusste zwar nicht, wie der fremde Kater auf die Idee kamen, er hätte Alaska begleitet. Im Endeffekt war es Ihm sowieso egal. Er ging jedoch einfach mal näher an das Geschehen heran um sich eine bessere Sicht zu verschaffen. Natürlich war es Ihm egal, was mit den beiden passierte, seinetwegen konnten sie sich gegenseitig abmetzeln. Er hatte nur Lust auf ein wenig Unterhaltung. Schließlich waren Kämpfe doch das spaßigste was es gab. Jedenfalls ließ er sienen Blick zwischen den beiden hin und her schweifen und schaute einfach nur schweigend zu. Das kann doch nur gut werden, irgendein Hauskätzchen und ein abgemagerter Streuner metzeln sich gegenseitig ab.

Anwesend: Kos, Alaska
Angesprochen: x
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 11 Apr - 17:51


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin


Etwas überfordert betrachtete Alaska, wie der weiße Kater auf sie zulief. Erst wollte sie mit ausgefahrenen Krallen über ihn herfallen, doch sein Verhalten beruhigte sie. Die graue Katze deutete das Verhalten des Fremden sogar schon fast als eine Art von umgarnen. Eine Streunerart jedenfalls. dachte sie belustigt. Ihr Rücken- und Nackenfell legte sich sogar wieder an, so sicher war sie, ihn für sich gewonnen zu haben.
Als die Streunerin jedoch in die gelben Augen des Katers sah, deutete sie Verachtung in seinem Blick. Sofort war sie wieder kampfbereit und knurrte tief. Der magere Kater fragte abfällig, was dem Hauskätzchen aus dem Fell fahre und das er die Wahrheit sagte bei der Behauptung, dass sie sich nicht traute ihm ohne ihren Begleiter gegenüber zu treten.
Ja, sie war mal ein Hauskätzchen und ja, die Anwesenheit des Tigerkaters beruhigte sie auf irgendeine Weise aber niemand hatte das Recht, so mit ihr zu reden. Wütend peitschte Alaska mit ihrem dünnen, grau-weißen Schweif hin und her und nicht einmal einen Herzschlag später geschah es dann, sie verlor die Kontrolle über ihre Wut, stellte sich auf die Hinterbeine und griff den Kater an. Es war nicht ihr bester Angriff, immerhin bot sie ihm durch ihr Aufstellen und Zeigen ihres Bauchs die Chance, sie ohne viel Spektakel zu töten. Doch sie schien ihn eher zu überrumpeln. Laut knurrend hing sie kurze Zeit später mit ausgefahrenen Krallen auf seinem Rücken und trat ihn mit ihren kräftigen Hinterbeinen, um dem Kater sein Gleichgewicht zu nehmen. Der Angriff war eher schwacher Natur, da sie zwar zornig war, ihn aber nicht unbedingt töten wollte und langsame Reaktionsfähigkeit vermutete.


Erwähnt & Angesprochen
Puma [@Puma] | Kos [@Kos]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kos
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 02.04.18
Ort : In the hunter's dream.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 11 Apr - 18:25


    Kos

    #9 - Beschreibung: weißer, magerer Kater mit dünnem Fell, misstrauisch und distanziert
    Kos' Themen AN || Musik AUS


    Zufrieden grinste der Kater als die Graue auf seinen Trick rein fiel, damit hatte sie sicher nicht gerechnet. Jedoch hatte ihn sein selbstgefälliger Blick verraten, denn sofort fand er sich unter der Kätzin. Diese bearbeitete wütend seinen Rücken und trat ihn mit ihren kleinen Hinterbeinchen. Kos rollte mit den Augen, so würde ihn dieses Hauskätzchen bestimmt nichts anhaben können. Belustigt zuckte der Weiße mit den Schnurrhaaren, als er ein sanftes Brennen auf seinen Schulterblättern vernahm. Wie niedlich. Selbst Marder haben mich damals härter getroffen als du.
    Der Kater kniff entschlossen die Augen zusammen, stemmte die Beine in den Boden und warf die Kätzin mit einer blitzschnellen Bewegung von sich. Im gleichen Moment platzierte sich der Kater direkt über ihr, die Kätzin lag nun am Rücken zwischen seinen Pfoten.
    Kos sah ihr tief in die Augen und hielt die Luft an. Beinahe erinnerte ihn Alaska an die Kätzin von damals. Der gleiche stürmische Blick, die gleiche Eleganz mit welcher sie sich bewegte. Für einen Moment weiteten sich seine Pupillen und er ließ dieses Gefühl auf sich niederprasseln. Wäre er damals vor ihr an diesem Weg gewesen, hätte er sie vielleicht retten können. Bitterkeit stieg in ihm auf und er schob seine finsteren Gedanken beiseite. Immer noch stand der Mond hoch am Himmel und die Sterne gaben ihr Bestes, möglichst geheimnisvoll zu funkeln. Eine sanfte Windbrise fuhr durch den Schrottplatz und verwirbelte Kos' Brustfell. Die Zeit stand still. Er konnte nur seinen kräftigen Herzschlag hören und sein leises Atmen. Was passiert mit mir? Endlich sah er die Kätzin unter sich wieder an, seine Pfoten rückte er noch ein Stück weiter zusammen, sodass die Graue ein Schweres haben wird, sich zu befreien. Die Zeit schien nun doch langsam zu vergehen. Es fühlte sich so an, als würde sich der Weiße eine halbe Ewigkeit lange zu dem Ohr der Kätzin hinunterbeugen, um ihr schließlich folgende Worte mit rauer Stimme ins Ohr zu flüstern: "Mein Name ist Kos, merk ihn dir, falls wir uns wiedersehen. Das nächste Mal werde ich jedoch nicht mehr so sanft mit dir umspringen."
    Ein Schauer lief ihm über den Rücken. Falls wir uns wieder sehen.


    Angesprochen: Alaska [@Kobra]
    Erwähnt: /

    Verlässt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨



Set done by me.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 11 Apr - 19:17


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Alaska schien sich offensichtlich zu sicher gewesen zu sein, dass der Kater schwach sei. Nur wenige Herzschläge nach ihrem Angriff bekam sie schon die Konter für ihr überhebliches Verhalten. Ohne auch nur den leisesten Hauch einer Chance lag die Katze unter dem Kater. Wie er das genau schaffte, konnte sie sich nicht erklären. Was sollte sie nun tun? Sich wehren? Doch sie war sich zu sicher, dass dies nicht gut für sie ausgehen würde. Etwas überfordert mit der Situation blickte die Streunerin dem weißen Kater in die Augen. Er blickte erst etwas erschrocken drein, woran das lag konnte sie nicht sagen, denn mittlerweile glaubte sie nicht mehr, dass sie ihn mit ihrem Angriff überrascht haben könnte. Er wusste genau, was er da tat. Doch so sicher und geplant er auch vorgegangen war, so verwirrt blickte er sie nun an. Sein Blick war voller Sehnsucht. Alaska blinzelte langsam, was eine fragende Geste war.
Der Kater stand also über ihr, während Alaska selbst wie ein hilfloses Junges unter ihm lag, wie gefesselt von seinem Blick. Ihre Hinterbeine waren angewinkelt und ihr peitschenartiger Schweif fast schon eingeringelt. Das Herz der grauen Katze raste, doch nicht vor Angst. Sie kannte das Gefühl noch nicht, so etwas hatte sie noch nie zuvor gefühlt. Was machte er nur mit ihr?
Es verging eine ganze Weile, ohne das irgendetwas geschah. Es war fast schon Totenstille, die herrschte. Als der Kater sich schließlich zu der Kleinen herunterbeugte, bekam sie kurz Panik. Sie dachte kurz, er wollte ihr in die Kehle beißen, es zu Ende bringen. Und sie hätte es ihm nicht mal verübeln können, immerhin hatte er diesen fast schon peinlichen Kampf gewonnen. Doch statt der frechen Katze an die Kehle zu gehen, beugte sich der weiße Kater langsam zu ihrem Ohr. Seine Worte hallten immer wieder in ihrem Ohr nach. Mein Name ist Kos, merk ihn dir, falls wir uns wiedersehen. Das nächste Mal werde ich jedoch nicht mehr so sanft mit dir umspringen. Das waren seine Worte gewesen. Worte, die ihr einen Schauder kalt über den Rücken laufen ließ. Worte, die aber auch gleichzeitig ihr Herz nochmal schneller schlagen ließ. Als Antwort nickte Alaska und erwiderte ebenso leise ,,Das nächste Mal? Das klingt ja als würdest du jetzt verschwinden...'' Viel zu enttäuscht klang Alaskas Stimme, doch das fiel ihr erst zu spät auf. Einerseits war sie sehr neugierig darauf, wie der Kater nun reagierte, andererseits hatte sie große Angst, dass er sie bloßstellen oder abweisen würde.


Erwähnt & Angesprochen / Anwesend
Kos [@Kos] / Puma[@Puma]

by scorpionstime | *Contact*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   

Nach oben Nach unten
 

Der Schrottplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 27 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28, 29  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Schrottplatz
» Der Schrottplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: Zweibeinerort-