Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Schrottplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28, 29  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Schrottplatz   So 16 März - 17:08

das Eingangsposting lautete :

Der Schrottplatz ist groß und hierher kommen viele Katzen, da hier sehr selten Zweibeiner sind. Zudem kann man hier oft Ratten fangen.
In den Kisten kann man zudem auch schlafen und ist sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 2 Dez - 23:27

//@Wirbelherz @Efeuherz es tut mir SO leid, dass ihr warten musstet too bad


Mitternacht

[ spricht mit Sparky | denkt nach | geht zurück | spricht mit Mephisto & Ostara ]
[ Schrottplatz ]

Die Mäuse aus meinem Maul baumelnd, sah ich Sparky an, der gerade fragte, ob wir Cassy noch besuchen konnten. Ich sah zum Himmel hinauf, doch wir hatten unserem Sohn ein Versprechen gegeben. Hoffentlich ist sie um diese Zeit noch wach., dachte ich und drückte mich an ihn. "Natürliff, gehen wir noff zu ihr.", miaute ich durch das Fell der Beute und hob noch eine vierte Maus auf. Ostara, fast hätte ich dich vergessen. Mit dem Schweif bedeutete ich meiner Familie daraufhin mir zu folgen, woraufhin ich den Weg einschlug, den ich zuvor mit dem alten Kater gekommen war.
Mit leicht erhöhtem Tempo dauerte es nicht lange, bis die alte mollige Katze in meinem Blickfeld auftauchte. Und sie war nicht alleine. Mit dem Schweif winkte ich den Beiden zu, ehe ich vor ihnen zum Stehen kam und die Beute ablegte. Mein Kopf senkte sich vor dem Kater. "Mephisto, wie schön dich zu sehen. Du hältst dich gut.", miaute ich und schob ihm und Ostara eine Maus zu. "Es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Wenn dich danach noch der Hunger plagt - wenn du dort entlang gehst, findest du noch mehr.", meinte ich schnurrend an Ostara gewandt und warf einen kurzen Blick auf meine Familie. Was sie wohl zu den Beiden sagen würden?

Angesprochen: Sparky [@Efeuherz], Mephisto [@Luzifer], Ostara [@Ostara]
Erwähnt: Cassy, Jay, Zentner

@ Habichtflug


Rage

[ sieht sich um | belauscht Mephisto & Co. ]
[ Wohnhäuser > Schrottplatz ]

<--- Die Wohnhäuser
Ich hatte mein Fell auf dem Weg gehen die nächtliche Kälte aufgeplustert, doch trotzdem verfluchte ich sie innerlich. Der Mond ließ alles silbern leuchten, doch für diese Schönheit hatte ich keinen Blick übrig. Meine Definition von Schönheit war eben "ein wenig" anders. Blut überall und dann dieser einzigartige Duft. Das ist herrlich., dachte ich und begann genüsslich zu schnurren, bis mir ein anderer, neuer Geruch in die Nase stieg. Er hatte sich mit dem Duft von Katzen und Ratten vermischt, doch auch Zweibeinergeruch war darunter. Was mag das für ein Ort sein?, fragte ich mich und folgte meiner Nase, bis ich vor einem großen Bogen stand, der wohl einen Eingang symbolisieren sollte. Dahinter waren im Mondlicht Berge von Zweibeinerdingen zu erkennen und vorsichtig machte ich einen Schritt hinein.
Ich hörte kleine Pfoten von Beute über den Boden huschen und ab und zu die Stimme einer anderen Katze. Ich bahnte mir einen Weg zwischen all den Sachen hindurch, die kaputt und alt aussahen und zum Teil auch so rochen. Ich rümpfte die Nase und sah mich nach einem Platz um, wo ich heute Nacht schlafen konnte. Dadurch sprang ich auf ein Monster, das schlief und mich somit nicht angreifen konnte, und von dort auf einen seltsam geformten und weichen Fels (Couch) aus dem komisch verdrehte Äste (Federn) hervor ragten. Diesen wich ich aus, bis ich von dem Felsen sprang und auf einer Monsterpfote (Autoreifen) landete. Von dort aus konnte ich unter mir einen kleinen Haufen Katzen entdecken, die sich gerade zu unterhalten schienen. Eine davon, eine schwarze Kätzin, schob einer Nacktkatze Beute zu und sprach dann davon, dass es woanders noch mehr davon gäbe. Informationen. Immer nützlich, wenn man welche besitzt. Mal sehen, was ich noch so herausfinden kann., dachte ich und machte es mir auf der Pfote bequem.

Angesprochen: MIAU
Erwähnt: Mitternacht, Jay, Sparky, Mephisto, Ostara

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (6/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   So 3 Dez - 2:41


➺ SPARKY
◾️ xxx | Streuner | 20 Monde ◾️

Ich war froh und auch erleichtert zu hören dass der fremde Kater keine Gefahr dar stellte, dennoch trat ich ihm mit Misstrauen gegenüber und hatte die Ohren aufmerksam gespitzt nur für den Fall der Fälle. Dann aber fragte ich meine Eltern ob wir wie versprochen nun zu Cassy gehen würden ehe ich für meine Maus ebenfalls eine Maus hochnahm. Die Antwort meiner Eltern abwartend sah ich zwischen meiner Mutter und meinem Vater hin und her, mein Vater aber schwieg und sah zu meiner Mutter. So richtete auch ich meinen Blick auf sie, wartete was sie sagen würde. Und tatsächlich gab sie ihre Zustimmung! Ich lächelte "Danke!" rief ich aus, ließ dabei ungewollt die Maus fallen die ich dann wieder aufnahm um meiner Mutter beim tragen zu helfen. Mit leuchtenden Augen sah ich sie an, dann meinen Vater und folgte schließlich Mitternacht die ein Zeichen dafür gab. Gut gelaunt lief ich ihr nach, doch als in der Ferne zwei fremde Katzen auftauchten zuckte ich leicht mit dem Schweif, wer waren sie? Sofort regte sich Misstrauen in mir, beinahe alle Begegnungen mit fremden Katzen waren bisher negativ verlaufen. Wieso also sollte es hier anders sein? Aufmerksam musterte ich die beiden, eine war ziemlich fett oder hatte verdammt dickes Fell und der andere Kater war...nackt? Verwirrt zuckte ich mit den Ohren und ekelte mich irgendwie vor diesem Exemplar. Was bitte war das? Wie unnormal. Angewidert schüttelte ich mich und sah dass meine Mutter ausgerechnet die beiden ansteuerte und begann mit ihnen zu sprechen. Doch das war nicht alles, sie gab ihnen die Beute die sie erlegt hatte, ich zog leicht die Nase kraus und legte die Maus die ich trug einfach auf den Boden. Ich würde mich diesen hässlichen Katzen nicht nähern und fand es auch ehrlich gesagt blöd ihnen die Beute ab zu geben. Immerhin hatten Jay und ich den ganzen Tag gewartet dass Mitternacht wiederkam da sie uns etwas jagen wollte und nun bekommen es diese Faulpelze? Nein, das sah ich nicht ein. Ein grummelndes Geräusch meines Magen´s verriet dabei meinen Hunger und ich legte genervt die Ohren an, wieso waren wir bei diesen beiden? Sicher waren sie böse. Nebenbei erfuhr ich den Namen des nackten als meine Mutter vor ihm den Kopf neigte "Mephisto... was für ein blöder Name" dachte ich und blieb dicht bei meinem Vater. Ich wollte mit diesen Fremden nichts zu tun haben, sie sahen aus als würden sie nur Ärger und Unruhe stiften und darauf hatte ich absolut keine Lust. Um schnell von hier weg zu kommen machte ich meine Mutter auf mich aufmerksam "können wir dann weiter? Ich weiß nicht wie lange Cassy draußen bleiben darf..." miaute ich und sah meinen Vater dann an "ich traue den beiden da nicht, sie sehen blöd aus und machen sicher nur Ärger. Und sie bekommen einfach Mama´s Beute... Sollte die nicht eigentlich für uns drei sein?" murmelte ich leise damit nur er meine Worte hörte und sah dann wieder zu meiner Mutter. Könnten wir bitte weiter gehen?

◾️ Redet mit || Jay & Mitternacht  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Jay, Mitternacht, Cassy, Mephisto & Ostara ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Do 28 Dez - 22:22

Jay

Er hatte ebenfalls keine Ahnung wer die Katzen waren, denen Mitternacht gerade ihre Beute überlies, doch er sagte nichts dazu. Nicht das es hier noch zu einem Missverständnis kam oder ähnliches und doch noch die Krallen ausgefahren wurden. Doch an sich schienen alle eher friedlich zu wirken. Trotzdem entging Jay nicht, dass Sparky sehr nahe bei ihm stand und er diese Diskussion wohl auch eher skeptisch und mit vorsicht betrachtete. Doch auch er sagte nichts zu diesem Thema. Stattdessen sprach er etwas ganz anderes an. Er fragte ob sie weiter gehen konnten, immerhin wusste er nicht, wie lange Cassy draußen bleiben durfte. Jay sah gen Himmel. Es war schon wieder Mondhoch.. da würden ihre Zweibeiner sicher nicht mehr draußen herum streunen lassen. >>Tut mir Leid, aber ich denke mal das es bei Nacht nichts wird..<<, murmelte Jay etwas betrübt. Seine Ohren zuckten als sein Sohn nur etwas an ihn gewandt miaute. Er traute den beiden unbekannten Katzen nicht, so wie der Graue vermutet hatte. Er nickte kurz und sah wieder zu den Katzen, musterte vor allem den Nacktkater Mephisto von neuem. >>Mir geht es ähnlich. Aber im Moment sollten wir selber keinen Ärger machen und wohl erst einmal schauen was passiert.<<, miaute er Sparky im gleichen leisen Ton zurück. Dann tippte er Mitternacht mit der Schweifspitze an der Schulter an und sah sie fragend an. Konnten sie jetzt gehen?

[bei Sparky, Mitternacht, Mephisto & Ostara]

Erwähnt: Sparky, Mitternacht, Cassy, Mephisto, Ostara
Angesprochen: Sparky

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   So 31 Dez - 0:35


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 61 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #2 :: Chapter #1
❝What happened if❞






Vertretung: Ostara

Ostaras Magen knurrte so laut wie ein Löwen. Es nervte sie sichtlich, dass niemand da war und ihr Beute brachte. Für einen Moment fiel ihr Blick auf Mephisto, doch dieser war kein guter Jäger und schnell auch nicht. Genervt drehte sie sich wieder auf den Bauch und wedelte einige Male mit dem Schwanz. Die Unruhe blieb von dem felllosen Kater nicht unbemerkt. Sofort sprang er näher zu ihr und begann die füllige Kätzin auf dem Rücken zu massieren. „Sei nicht bedrückt, meine Liebe. Ich bin mir sicher, dass Mitternacht dich nicht vergessen hat. Aus sie konntest du dich doch immer verlassen. Ansonsten besorge ich dir etwa..." „Du? Mit deinen linken Pfoten kannst du nicht mal ein fallendes Blatt schnappen. Ahhh. Und wer weiß... vielleicht verlässt du mich auch einfach. Nein. Vergiss es! Diese Vorstellung ist komplett unmöglich", schnurrte sie und wendete sich zu dem schlanken Kater, den sich sanft mit den Vorderpfoten am Gesicht packt und zu sich an die Brust zieht. „Du verlässt mich niemals, Mephisto!" Nach diesen Worten ließ sie von ihm ab und schaute vom Monsterfuß hinab, als sich Schritte zu ihnen nährten. „Na was habe ich gesagt. Auf Mitternacht ist verlass", gab Mephisto stolz an und grinste die schwarze Kätzin an, die gerade Beute brachte und diese übergab. „Wenn man kein Fell hat, muss man auch nicht gegen die Zeichen des Alterns kämpfen", fügte er zu ihrer Bemerkung hinzu, dass er sich gut hielt. Er hatte wirklich Glück, da er niemals graue Haare bekommen würde. Dankend hob er die Maus auf und trug sie leichtfüßig zu Ostara, die schon ihre Vorderpfoten ausstreckte und mit Tränen zu ihnen schaute. Ob sie sich nach der Maus sehnte oder nach Mitternacht, konnte sich selbst Mephisto nicht beantworten. „Mein Baby! Endlich!" Wie ein wildes Raubtier riss sie die Maus an sich und verspeiste diese genüsslich. „Danke für die Maus, Mitternacht. Aber sage mal, wer sind deine Begleiter? Möchtest du uns die nicht vorstellen?", fragte die Nacktkatze neugierig und begann die anderen Katzen zu mustern. Sie wirkten auf ihm nicht, als wollten sie noch länger an diesem Ort verweilen. Ob sie es eilig hatten? Räuspernd drehte sich Ostara wieder zu Mitternacht und den anderen beiden Katzen. „Der Kleine ist niedlich. Ist das deiner?"


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt: Mitternacht und ihre Familie, (Ostara)
Spricht mit: Ostara und Mitternacht
Postpartner: @Ostara @Schneeleopardenzahn @Efeuherz @Wirbelherz

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mo 1 Jan - 23:05


Mitternacht

[ spricht mit Sparky, Mephisto, Ostara & Jay ]
[ Schrottplatz ]

Als ich mich Ostara und Mephisto näherte, sah der Kater von dem Monsterfuß herab, auf dem die beiden saßen. Ich sah zu ihnen hinauf und sprach aus, wie sehr ich mich freute ihn wiederzusehen, und dass er sich gut gehalten hatte. Der Nacktkater war nun auch nicht mehr der Jüngste, doch auf meine Aussage hin grinste er nur und miaute, dass er aufgrund des fehlenden Fells nicht mit den Zeichen des Alters zu kämpfen hatte. Ich lachte kurz auf und neigte zur Bestätigung noch einmal den Kopf, ehe ich ihm eine der Mäuse zuschob. Mephisto brachte diese zu Ostara, während Sparky auf mich zukam. Er fragte mich, ob wir weiter konnten. Er wisse nicht wie lange Cassy draußen bleiben durfte. Sanft leckte ich ihm über die Ohren, doch bevor ich etwas sagen konnte miaute Jay, dass es dafür wohl schon zu spät sei. "Morgen bei Sonnenaufgang brechen wir zu ihr auf. Das verspreche ich dir, mein Kleiner.", miaute ich an unseren Sohn gewandt und schenkte meinem Gefährten einen liebevollen Blick.
Kurz darauf meldete sich Mephisto wieder zu Wort und bedankte sich für die Beute. "Selbstverständlich. Ihr habt mir damals schließlich die Erlaubnis erteilt hier zu leben und zu jagen und das möchte ich nun zurück geben und mich somit auch für alles bedanken.", miaute ich an ihn gewandt und zuckte mit den Schnurrhaaren, als mir der Beutegeruch in die Nase stieg. Mein Magen knurrte leise, doch ich würde warten, bis ich etwas fraß. Der Nacktkater fragte wer denn meine Begleiter seien, und ob ich sie nicht vorstellen wolle. Ostara meldete sich kurz darauf ebenfalls mit den Worten, dass der Kleine niedlich sei, woraufhin sie fragte, ob das meiner sei. Ein belustigtes Schnurren stieg in meiner Kehle auf, den Blick wandte ich wieder den beiden Katern zu, die ein Stück weit entfernt standen und sich wohl gerade noch unterhalten hatten. "Das ist meine Familie.", antwortete ich und ging auf die zwei zu, bis ich neben meinem Gefährten stand. "Mein Gefährte Jay und, ja Ostara, unser Sohn. Sparky.", stellte ich sie vor und wandte mich dann an die Beiden. "Macht euch keine Sorgen. Mephisto und Ostara sind nicht böse, das weiß ich nur zu gut.", murmelte ich ihnen zu und hoffte, dass sie keine voreiligen Schlüsse bezüglich der pummeligen Katze und dem Nacktkater ziehen würden.

Angesprochen: Sparky [@Efeuherz], Mephisto [@Luzifer], Ostara [@Ostara], Jay [@Wirbelherz]
Erwähnt: Cassy

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (6/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mo 1 Jan - 23:33


➺ SPARKY
◾️ xxx | Streuner | 21 Monde ◾️

Die Nacht schritt immer weiter voran und ehrlich gesagt fühlte ich mich unwohl in der Gegenwart der beiden fremden Katzen. Ich wollte nicht in ihrer Nähe sein und außerdem gefiel es mir absolut nicht dass sie nun die Beute bekamen die Mitternacht gefangen hatte. Den ganzen Tag hatten Jay und ich auf sie gewartet da sie jagen gehen wollte und nun? Nun hatten wir noch immer Hunger und diese komischen Fremden bekamen die Beute... Irgendwie enttäuschte mich das und machte mir zugleich miese Laune. Mein Misstrauen gegenüber den Fremden stieg und so fragte ich meine Mutter nun ob wir weiter gehen konnten denn ich wusste nicht wie lange Cassy draußen bleiben durfte. Mein Vater schien die Frage gehört zu haben und meinte dass es ihm leid täte es bei Nacht aber wohl nichts werden würde. Auch meine Mutter reagierte, meinte dass wir morgen bei Sonnenaufgang aufbrechen würden woraufhin ich enttäuscht die Ohren senkte. Missmutig entfernte ich mich von meiner Mutter und beschwerte mich indirekt bei meinem Vater über die Situation mit den Fremden wobei ich versuchte die Enttäuschung wegen dem ausgefallenen Besuch bei Cassy hinunter zu schlucken "Endlich habe ich eine Freundin gefunden und dann? Dauert die Jagd von Mama ewig bestimmt wegen dieser blöden Fremden und Beute haben Papa und ich trotzdem nicht bekommen" Mein Vater war der selben Meinung wie ich, meinte aber dass wir keinen Ärger verursachen sollten und erst einmal schauen sollten was geschah. Ich nickte bloß darauf und seufzte dann während ich mit einer Vorderpfote leicht auf dem Boden vor mir Kreise in die Erde malte. Es war einfach unfair... Doch ehe ich weiter drüber nachdenken konnte zuckten meine Ohren als der Nacktkater und die pummelige Katze mit dem hellen Fall auf Jay und mich zu sprechen kam. Mein Misstrauen gegenüber Fremden konnte ich nicht einfach ablegen weswegen ich die Ohren noch immer enttäuscht angelegt hatte. Doch meine Mutter schien gute Laune zu haben und stellte Papa und mich den beiden Fremden vor woraufhin sie uns auch die beiden vorstellte. Ihre Namen lauteten Mephisto und Ostara und sie seien nicht böse das wusste sie. Kurz schnaubte ich leise aber so dass nur ich und vielleicht meine Eltern es hören konnten "Wegen ihnen ist der Besuch bei Cassy ins Wasser gefallen und Beute haben Papa und ich auch nicht bekommen... Ich gehe Papa und mir was jagen..." murmelte ich mit enttäuschter Stimme und stand auf. Nur kurz nickte ich den beiden Katzen zu, einfach aus Respekt meiner Mutter gegenüber und entfernte mich dann von meinen Eltern und diesen. Weit genug weg knurrte ich einmal genervt vor mich hin "Dämliche Nacktkatze. Dämliche fette Streunerin. Nur wegen denen konnte ich Cassy nicht besuchen gehen und Abendessen gab es auch keins nachdem Papa und ich den ganzen verdammten Tag gewartet haben! Vielleicht sollte ich Cassy einfach allein besuchen gehen..." Geknickt senkte ich die Ohren wieder und schnupperte dann in der Luft herum. Ein leichter Beutegeruch wurde deutlich dem ich begann zu folgen und schon bald erblickte ich eine Maus die unter einigen Zweibeinerdingen herumlief. ganz tief geduckt schlich ich mich an diese heran und sprang ab, zwar erwischte ich den Nager mit den Zähnen doch dafür krachte der ein oder andere Schutt vom Hügel herab an dem ich die Maus erlegt hatte. Manche Dinge trafen mich, wirklich weh tat es nicht aber ich erschrak und das laute Poltern der metallenen Dinge schmerzte in den Ohren. Leicht schüttelte ich den Kopf und kehrte mit der erlegten Maus zu meinen Eltern, Mephisto und Ostara zurück wobei ich die Maus vor meinem Vater ablegte. Still setzte ich mich dann wieder neben ihn und sah zu den beiden ungleichen Katzen "Mama hat irgendwas von einer Erlaubnis zum jagen erwähnt. Werden mich diese beiden nun dafür angreifen? Oder was meinte Mama mit Erlaubnis?" Kurz noch sah ich die beiden an ehe ich den Blick auf meine Mutter und dann auf meinen Vater richtete "Können wir denn heute in der Nähe von Cassy´s Heim übernachten damit nicht wieder irgendwas dazwischen kommt...? Ich hatte ihr versprochen sie heute mit euch zu besuchen und das hat nicht geklappt und das obwohl sie meine erste Freundin ist! Sicher will sie nun gar nicht mehr dass ich sie besuchen komme..." murrte ich gegen Ende hin bedrückt und teilte meinen Eltern so nun meinen Ärger mit. Was sie und besonders meine Mutter die ja den ganzen Tag weg gewesen war wohl dazu sagen würde?

◾️ Redet mit || Jay & Mitternacht  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Jay, Mitternacht, Cassy, Mephisto & Ostara ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 2 Jan - 20:40

Jay

Sein Sohn schien nicht gerade begeistert zu sein, sowohl von seiner als auch von der Antwort von Mitternacht. Mit angesengten Ohren beschwerte sich Sparky auch über die fremden Katzen die ihnen wohl einfach so die Beute weg nahmen, doch Jay besann ihn zur Ruhe. Erst einmal sollten sie schauen, was die ganze Situation noch mit sich brachte und was passierte.
Die Fremden schienen nun auch auf sie aufmerksam geworden zu sein und die Kätzin fragte nun, wer sie seien. Mitternacht zögerte nicht und stellte sich neben Jay, stellte ihnen beiden vor. Jay nickte nur kurz und hatte sie weiterhin aufmerksam mit seinen grauen Augen im Auge. Nun stellte seine Gefährtin die beiden Fremden vor, Mephisto und Ostara waren ihre Namen. >>Freut mich.<<, miaute Jay und lächelte auch einmal kurz. Sein Sohn neben ihm fing wieder an leise herum zu meckern. Schließlich meinte er also, dass er für ihn und sich nun etwas Jagen gehen sollte. Jays Schweifspitze zuckte. >>Geh nicht zu weit weg..<<, murmelte er als Sparky schon davon lief, er war sich nicht sicher ob er es noch gehört hatte. Nun sah er wieder Mitternacht an. Bemerkte sie, wie ihrem Sohn die ganze Situation überhaupt nicht passte? Ihm selber wäre es auch lieber, wenn sie sich wieder zurück zogen um noch etwas zu schlafen bevor der nächste Tag anfing. Schließlich kam Sparky auch wieder zurück und legte eine Maus vor Jays Pfoten. Als er das Beutetier da so liegen sah war er kurz davor es an einem Bissen zu verschlingen. Hatte er heute überhaupt schon etwas gegessen? Doch trotzdem schob er Sparky die Maus zu, er sollte zuerst etwas essen. Sein Sohn fing nun an zu fragen ob sie diese Nacht schon in der Nähe von Cassys Haus übernachten konnten, damit nicht wieder etwas dazwischen kam. Immerhin hatten sie versprochen dass sie zu ihr gingen und nun hatten sie es nicht getan. Bestimmt dachte sie nun, dass er nie besuchen kommen würde. Eigentlich war Jay nicht sehr scharf darauf in der Nähe von Zweibeinern und ihren Nestern irgendwo einen Unterschlupf zu finden, ohne dabei eventuell auf Hunde zu stoßen, doch weil sein Sohn so geknickt wirkte, beschloss er zuzustimmen. >>Von mir aus gerne.<<, miaute er versöhnlich und sah dann Mitternacht an. Sparky hatte Recht. Sie hatten es ihm Versprochen..

[spricht mit Sparky]

Erwähnt: Mephisto, Ostara, Sparky, Mitternacht
Angesprochen: Mephisto, Ostara, Sparky

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 12 Jan - 0:47


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 62 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #3 :: Chapter #1
❝What happened if❞






//Juhu keine Vertretung mehr :D//

Mitternacht zeigte sich höflich, wie gewohnt und stellte ihre Begleitschaft als Familie und ebenso namentlich vor. Jay. Sparky. Mephisto wiederholte sie Namen der beiden Kater im Kopf mehrmals, um sich diese besser einzuprägen. Wie Ostara es bereits ahnte, entpuppte sich Sparky als das Junge von Mitternacht, obwohl dieser bis auf die Augenfarbe keinerlei Gemeinsamkeiten zu dessen Eltern aufwies. Aber es störte den felllosen Kater nicht. Seine eigenen Jungen sahen ihm auch nicht ähnlich. Viel mehr verletzten ihn die Worte des jungen Streuners, der seiner Mutter Vorwürfe machte und jagen gehen wollte. Der Jugend konnte man es nicht recht machen. „Er wird es irgendwann verstehen", flüsterte Mephisto ruhig und lächelte die schwarze Kätzin sanft an. Die rebellische Phase machte jede Katze einmal in ihren Leben durch, um den richtigen Platz im leben zu finden. Der junge Kater kam auch schnell mit einer Maus zurück und begann wieder sich zu beschweren. In seinen Augen und anhand seiner Körperhaltung konnte man ablesen, dass ihm die Situation nicht gefiel. Verständnis seist von Jay war vorhanden, doch wie würde Mitternacht reagieren? „Anscheinend liegt ihm viel an dieser Cassy. Junge Liebe sollte man keine Kieselsteine in den Weg legen, so wie wir euch auch nicht vor einem Abschied abhalten werden", ließ fast schon belustigt Mephisto von sich und wendete sich zu seiner geliebten Ostara. Er konnte sich nicht vorstellen, dass sie etwas dagegen hatte. Im Gegenteil. Mitternacht wohlauf zu sehen, war für beide Katzen eine kleine Genugtuung, wenn sie schon nicht wussten, wo sich ihre Kinder und Ziehkinder befanden.


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt:  Mitternacht und ihre Familie, (Ostara)
Spricht mit: Ostara und Mitternacht
Postpartner: @Ostara @Schneeleopardenzahn @Efeuherz @Wirbelherz

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 13 Jan - 18:26

Ostara

spricht mit : Mitternacht und Mephisto
erwähnt: Sparky, Jay
// denken
,," reden
@Schneeleopardenzahn, @Luzifer, @Efeuherz, @Wirbelherz

Schmatzend verspeiste sie die letzten Reste der Maus, ihr Blick beobachtete jedoch während der Gesamten Zeit das Szenario, welches sich vor ihr und Mephisto abspielte. Sie hatte mit ihrer Vermutung recht gehabt, Sparky war Mitternachts Sohn und Jay der dazugehörige Samenspender. Die dicke Kätzin drehte sich schwerfällig auf ihre Pfoten um einen genaueren Blick auf Jay erhalten zu können. Er war ein großer und muskulöser Kater, mit einem gräulich-weißen Fell. Die Schrottplatzmutter leckte sich einmal genüsslich über die Schnauze, Mitternacht hatte eine sehr gute Wahl getroffen. Der Nachwuchs bestätigte Ostaras Meinung deutlich. // Schade nur das es ein Männchen geworden ist....naja, man kann halt nicht alles haben//
Natürlich entging der älteren Kätzin nicht die Gemütsverfassung des Nachwuchses, auch dessen Begrüßung ließ noch sehr zu wünschen übrig. Doch für heute verspürte sie nicht den Drang diesem kleinen Sparky eine Predigt zu halten. Lediglich,
,, Diese Kater haben immer solche Gefühlsschwankungen, egal wie jung sie noch sind", kam ihr über die Lippen. Mephisto hingegen sprach von junger Liebe, genau was sie gesagt hatte, Kater waren einfach zu Gefühlsduselig. ,, Los geh schon, die Zwei sind ohne eine Kätzin doch vollkommen hilflos", sprach Ostara mit einem Zwinkern zu Mitternacht. ,, Außerdem wird Mephisto mich gleich noch an ganz anderen Stellen massieren und das wollt ihr sicherlich nicht mit ansehen".
Leicht diabolisch lachte die Kätzin, ehe sie ihre dicke Wampe gegen den Nacktkater presste als sie ihm über die Hälfte seiner Schnauze leckte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Do 25 Jan - 0:00


➺ HELIOS
◾️ xxx | Streuner | 61 Monde ◾️

<--------- die verlassene Hütte

Leicht nachdenklich schritt ich einfach durch die Gegend und hatte nach einer Weile das Territorium des Schattenclan´s hinter mir gelassen. Jedoch hing ich gedanklich noch bei Staubträne. Ob sie es gut ins Lager schaffte und heil dort ankam? Würde sie wohlauf sein und ihre Jungen gesund zur Welt bringen? Gemütlichen Schrittes bewegte ich mich durch den Zweibeinerort und genoss ehrlich gesagt die angenehme Wärme die sich mit der Morgensonne begann aus zu breiten. Angenehm wurde es auf meiner recht dunklen Haut und war wirklich froh darum dass diese wirklich kühle Nacht endlich vorbei war. Doch nun musste ich noch immer meinen Bruder finden und irgendwelche Informationen hatte Staubträne ja leider nicht gehabt. Ob Honigglanz und Luzifer wohl gut zurecht kamen bezüglich der Rettung von Mondblüte? Vielleicht traf ich die beiden ja eines Tages wieder. Meine Aufmerksamkeit richtete sich auf einen Ort der in der Ferne in Sicht kam. Große Berge aus Stahl und Abfall der Zweibeiner stapelte sich dort, alte Möbel, Maschinen, all so etwas. War das vielleicht der Schrottplatz? Neue Hoffnung regte sich in mir, war dies der Ort den ich suchte? So gerne wollte ich meinen Schritt nun beschleunigen, doch unterließ ich das und ging ruhig weiter. Immerhin konnten hier überall irgendwelche Gefahren lauern. So kam ich dem Schrottplatz immer näher, immer wieder prüfte ich die Luft doch nahm keinen Hauch von Gefahr war. Es schien also alles sicher zu sein weswegen ich dann ohne weiteres zögern den Schrottplatz betrat und mich suchend umsah. Ich bewegte mich weiter vorwärts und sah mir doch mit gewissem Erstaunen die riesigen Schrottberge an. Schon interessant was die Menschen alles hier wegwarfen, irgendwie erstaunlich. Doch deswegen war ich nicht hier und konzentrierte mich wieder auf meine Umgebung. Als ich den nächsten Müllberg umlief kamen mir tatsächlich Katzen ins Sichtfeld wovon eine auch wirklich eine Sphynx wie ich war! Freude erfüllte mich als ich bereits von weitem meinen Bruder erkannte. Am liebten wollte ich auf ihn zu laufen, jedoch war ich vorsichtig wegen der anderen, fremden Katzen. Daher schritt ich langsam auf ihn zu und kam in der Nähe meines Bruder zum stehen "Mephisto?"


◾️ Redet mit || Mephisto  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Staubträne, Luzifer, Honigglanz & Mephisto  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]











➺ SPARKY
◾️ xxx | Streuner | 21 Monde ◾️

Meckernd gab ich kund dass mir diese ganze Situation absolut nicht gefiel. Zwar wollte ich weder respektlos noch sonst wie rüber kommen, aber anders konnte ich es einfach nicht sagen. Es nervte mich. Den ganzen Tag hatten wir es nicht geschafft zu Cassy zu kommen, und wieso? Weil diese zwei hier anscheinend meine Mutter die ganze Zeit aufgehalten hatten. Schließlich sagte ich einfach dass ich nun meinem Vater und mir etwas jagen gehen würde, mein Vater meinte darauf nur ich solle nicht zu weit weg gehen was ich mit einem Nicken beantwortete ehe ich verschwand. Auch wenn ich schlecht gelaunt war gelang es mir eine Maus ausfindig zu machen die ich erfolgreich erlegte, mit dieser kehrte ich dann auch zu meinem Vater zurück und legte ihm diese vor die Pfoten. Doch statt sie zu fressen schob er sie mir wieder zurück, also beugte ich mich herab, teilte die Maus in zwei und schob meinem Vater eine der Hälften zu ehe ich fragte ob wir dann zu Cassy aufbrechen konnten. Immerhin hatten sie es mir versprochen und wenn wir noch in der Nacht hingehen würden könnte auch nichts dazwischen kommen. Noch immer war ich wirklich enttäuscht dass ich es an dem Tag nicht geschafft hatte sie zu besuchen obwohl ich ihr das gesagt hatte. Vielleicht dachte sie nun dass ich nie kam... Ich war geknickt und dies schien mein Vater zu bemerken. Er stimmte meinem Vorschlag zu worauf ich ihn kurz dankend ansah ehe ich meine Mutter ansah. Was würde sie sagen? Vor ihr ergriff Ostara das Wort und sprach von Gefühlsschwankungen ehe ihr offensichtlicher Partner etwas von junger Liebe erwähnte und dass mir viel an Cassy lag. Verlegen legte ich die Ohren leicht an "Wir sind nur Freunde!" miaute ich und vernahm die Worte von Ostara dass wir zwei, also Jay und ich, nicht ohne eine Kätzin zurecht kommen würden. Außerdem würde Mephisto sie gleich an anderen Stellen massieren was sicher keiner sehen wollte. Leicht verwirrt sah ich sie an und fragte nicht nach, stattdessen sah ich meine Mutter an die zum Glück nun ebenfalls ihre Zustimmung gab. Deswegen stellte ich die Ohren wieder auf und sah sie ebenso dankbar an ehe ich auch schon aufstand "Tschüss Ostara und Mephisto" verabschiedete ich mich von den beiden und lief dann aufgeregt los. Irgendwie schlug mein Herz etwas höher bei dem Gedanken daran Cassy bald wieder zu sehen, ich freute mich einfach und hob den Schweif hoch in die Luft. Ich wirkte wie ein Junges was zu einem Spiel eilte und meine Laune war sofort wieder ganz oben, bald würde ich Cassy wieder sehen! Im Laufen drückte ich mich kurz an meine Eltern "Danke!" schnurrte ich und sah mit leuchtenden Augen nach vorn.

-----------> die Wohnhäuser

//@Wirbelherz: ich ziehe Mitternacht dann mit, denke du weißt wegen der Abwesenheit eh bescheid aber wollts nochmal sagen xD Hast ja auch ned all zu viel Zeit wegen Schule :3//


◾️ Redet mit || Jay, Mitternacht, Ostara & Mephisto  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Jay, Mitternacht, Cassy, Mephisto & Ostara ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 27 Jan - 14:07

// alles klar @Efeuherz //

Jay

Sein Sohn teilte die Maus nun in zwei gleich große Stücke, wovon er ihm eins zu schob. Jay schnurrte kurz leise als er die Beute sah, ehe er sie auch langsam verspeiste. Sparky wirkte die ganze Zeit eher unglücklich und kurz darauf kam die Sprache auch darauf zurück, dass sie an diesem Tag eigentlich vor hatten, Cassy zu besuchen, doch sie hatten es nicht geschafft. Weil Mitternacht so lange weg gewesen war und von Mephisto und Ostara aufgehalten wurde. Also wollten sie nun aufbrechen, Mitternachts Zustimmung fehlte noch, während es Sparky wohl nicht passte, dass Mitternachts Freunde dachten, dass zwischen ihm und Cassy war wohl mehr als Freundschaft. Jay musterte seinen Sohn als dieser versuchte die Worte zu widerlegen. Jay hatte ebenfalls Zweifel, dass es sich hier "nur" um Freundschaft handelte. Er hatte Mitternacht am Anfang auch.. weg gestoßen..
Das Gespräch von Mephisto und Ostara nahm dann ein paar Details an, die Jay nicht unbedingt hören wollte. Sparky schien nicht zu verstehen worum es ging,
was er als positiv begutachtete. Mitternacht gab schließlich ebenfalls ihre Zustimmung und Sparky verabschiedete sich von Ostara und Mephisto. Auch Jay nickte den beiden zu. >>Man sieht sich.<<
Sparky wirkte nun fast schon wie ausgewechselt und schien einfach nur froh zu sein bald seine Freundin wieder zu sehen. >>Da hat aber jetzt jemand gute Laune.<<, schnurrte Jay und seine Augen blitzten kurz auf.

--> Wohnhäuser

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 2 Feb - 19:28


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 63 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #4 :: Chapter #1
❝What happened if❞






Auch Ostara fügte ihre Meinung zu Sparky hinzu und auch wenn der kleine Kater es nicht zugab, so konnte Mephisto es genau sehen. Es war wie bei ihm damals, nur hielten ihn seine Eltern nicht davon ab. „Wie drollig, nicht wahr?", schnurrte der Felllose und machte sich daran seine Gefährtin sanft zu auf dem Bauch zu massieren. Unter ihrem verschmutzten filzigen Fell konnte der Kater die weiche warme Unterwolle spüren. Ein Moment der Zweisamkeit für die beiden Streuner, das zu ihren täglichen Ritualen gehörte. Die cremefarbene Kätzin zu verwöhnen und ihre Wünsche von den Augen abzulesen, war für den Kater ein Lebenssinn, der ihm kraft gab als Streuner zu überleben. „Ich könnte nachher Fressen holen. Du weißt schon. Dort wo die Zweibeiner uns Katzen versorgen(Katzencafé). Sie hatten das letzte Mal diese köstlichen Fischhappen gehabt. Oder möchtest du lieber etwas erlegtes?", erkundigte Mephisto sich und hoffte auf die Zustimmung seiner Geliebten. Das Jagen lag ihm nicht so gut und die Zweibeiner kannten die Nacktkatze schon und gaben ihm immer Futter mit. Gerade während er auf die Antwort von Ostara wartete und sie weiter massierte, erklang eine bekannte Stimme, die nach ihm fragte. Kaum schaute sich der Angesprochene um, schon erkannte er seinen Bruder, der den Müllberg erklimmte. „Helios? Was beschert uns dein Besuch?"


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt:  Mitternacht und ihre Familie, Ostara und Helios
Spricht mit: Ostara und Helios
Postpartner: @Ostara @Efeuherz

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 20 Feb - 16:11


➺ HELIOS
◾️ xxx | Streuner | 62 Monde ◾️

Auf dem Weg zum besagten Schrottplatz dachte ich noch eine Weile über Staubträne nach. Sie war eine wirklich hübsche Kriegerin des Schattenclan´s, optisch gefiel sie mir auf jeden Fall ziemlich gut aber würde ich sie überhaupt wieder sehen? Eine Idee hatte sie gehabt aber die Zukunft würde erst zeigen was wirklich geschah. Auch Honigglanz und Luzifer traten kurz in meine Gedanken, doch beim Anblick des Schrottplatzez vergaß ich das alles und dachte allein an meinen Bruder. Würde ich Mephisto hier wirklich finden? Schnellen Tempo´s näherte ich mich dem gesuchten Ort, wurde hier aber ein wenig vorsichtiger. Es war erstaunlich zu sehen was die Menschen alles wegwarfen und hier beseitigten, von sämtlichen Geräten die sie im Haus nutzen bis über alle möglichen Möbel fand man hier echt alles. Verwunderlich waren Menschen schon des öfteren, aber naja. Mein Augenmerk richtete sich auf die einzigen Katzen die mir ins Blickfeld traten, eine pummelige cremefarbene Katze und ein Nacktkater den ich unter vielen sofort wiedererkennen würde. Und trotzdem war ich unsicher, was wenn ich mich irrte? Mit dem Gedanken bestieg ich den Müllberg bis ich die Katzen erreichte und sprach den Nacktkater mit dem Namen meines Bruder´s an. Spätestens als dieser sich mir zuwandte war ich mir sicher dass er es war und sogleich sprach dieser meinen Namen und fragte was ihnen meinen Besuch bescherte. Kurz sah ich Mephisto noch an ehe ich mich kurz setzte. Der mir fremden cremefarbenen nickte ich wenigstens als Gruß kurz höflich zu ehe ich mich wieder auf meinen Bruder fokussierte "Naja, wie du dich sicher erinnern kannst haben wir uns damals so ziemlich aus den Augen verloren. Ich habe dich nicht mehr wiedergefunden und wurde von Menschen aufgegabelt. Seid dem suche ich dich und endlich kam ich an die letzten Informationen die ich brauchte um dich zu finden und hier stehe ich nun" erklärte ich kurz und lächelte meinen Bruder dann an "Lange ists her, hast du die ganze Zeit als Streuner gelebt oder auch bei Menschen?" erkundigte ich mich und die Spitze meines Schweifes zuckte leicht vor Freude. Endlich hatte ich Mephisto wieder gefunden, den einzigen der mir von meiner leiblichen Familie geblieben war. Etwas was mir viel bedeutete und ihm hoffentlich ebenso.

◾️ Redet mit || Mephisto  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Staubträne, Luzifer, Honigglanz, Ostara & Mephisto  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Do 22 Feb - 13:23


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 63 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #5 :: Chapter #1
❝What happened if❞






//Vertretung für @Ostara, da sie aktuell abwesend ist//

Vertretung: Ostara

Es war Helios, der ihnen am Schrottplatz Besuch erstattete. „Grüß dich", kam es kurz und schnurrend von der pummligen Kätzin, die sich aber dann zur Seite legte und zu ihrem Gefährten sprach: „Hol lieber von dort Fressen. Das Jagen war noch nie dein Ding gewesen. Pass aber auf dich auf, während ich schlafe, okay?" Liebevoll berührten sich ihre Nasen und der felllose Kater wendete sich seinem Bruder, der derweil gesprochen hatte. „Ich war hier, du Bienenhirn! Die ganze Zeit bei meiner Liebsten. Als würden mich die nackten Riesen aufnehmen. Ha! Du warst schon immer der Schönere von uns beiden, daher hast du bessere Chancen bei ihnen", sprudelte er belustigt vor sich hin und tackelte leicht Helios an der Flanke. „Komm mit! Ich lade dich zum Fressen ein. Aber zuerst müssen wir es uns abholen. Hop hop! Ich will mir keinen Sonnenbrand holen", forderte er kurzerhand den Anderen auf und kletterte ohne auf Sicherheit zu achten, vom Müllberg hinab. „Ich werde jeden Herzschlag an dich denken, Ostara!", rief er von unten hinauf zu der Streunerin, die sich derweil ein Nickerchen gönnte und müde den Schwanz kurz auf wedeln ließ. „Kommst Helios! wir können uns auch unterwegs unterhalten. Ich möchte ungern meine Gattin verhungern lassen."

-> Katzencafé


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt:  Ostara und Helios
Spricht mit: Ostara und Helios
Postpartner: @Efeuherz

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Fr 23 Feb - 0:33


➺ HELIOS
◾️ xxx | Streuner | 62 Monde ◾️

Als ich Helios und seine Begleitung erreichte erwiderte diese kurz aber schnurrend meinen Gruß woraufhin ich kurz freundlich lächelte. Sie schien eine nette Streunerin zu sein und sprach nun mit meinem Bruder wobei sie davon sprachen dass er etwas zu fressen besorgen sollte statt zu jagen da ihm dies nicht so liegen würde. Die Nasen der beiden berührten sich darauf in einer sanften Geste, leicht legte ich den Kopf schief. Waren die zwei Gefährten? Durch diese Geste wirkte es so doch statt mich darauf zu fixieren erklärte ich meinem Bruder nun wie ich hier her gekommen war und was mich her brachte. Er nannte mich ein Bienenhirn als er mir sagte dass er die ganze Zeit hier bei seiner Gattin gewesen war. Somit hatte ich schon einmal die Bestätigung hinsichtlich dessen dass die beiden Gefährten waren.Mephisto sprach weiter dass sie nackten Riesen ihn ja nicht aufnehmen würden und da ich schon immer der schönere von uns beiden war hatte ich besser Chancen. Da Mephisto dies belustigt hervorbrachte konnte ich mir ein amüsiertes schmunzeln nicht verkneifen und genoss es einfach mit meinem Bruder zu sprechen. Dieser tackelte mich nun an der Flanke und sagte ich solle mitkommen und dass er mich zum fressen einlud was wir jedoch erst abholen mussten. Mittlerweile war es echt warm geworden und Mephisto wollte sich offensichtlich beeilen um keinen Sonnenbrand zu bekommen ehe er sich auch direkt an den Abstieg des Müllberges machte "Wo müssen wir es denn abholen gehen?" fragte ich und eilte ihm nach "Du warst echt die ganze Zeit hier und hast hier gelebt? Zumindest beruhigt es mich zu wissen dass du es anscheinend gut hattest und sogar eine Gefährtin gefunden hast" miaute ich und hörte wie mein Bruder sich noch von seiner Gefährtin, Ostara, verabschiedete. Erneut forderte mich Mephisto auf zu kommen, immerhin konnten wir uns auch unterwegs unterhalten und er sollte seine Gattin ungern verhungern lassen "Ja ja, bin ja dabei. Ich bin hier noch nicht so flink wie du auf diesen Müllbergen" miaute ich belustigt und kam endlich am Fuße des Berges an wo ich sogleich an die Seite meines Bruder´s eilte. Wohin wir wohl gingen? "Wie haben Ostara und du euch kennen gelernt?" erkundigte ich mich auf dem bei meinem Bruder.

---------> das Katzencafé


◾️ Redet mit || Mephisto (@Luzifer)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Ostara & Mephisto  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   So 11 März - 23:43


Rage

[ jagt & frisst ]
[ Schrottplatz > FC Territorium ]


Das Gespräch dieser Katzen lieferte mir keinesfalls die Informationen, die ich eigentlich gewollt hatte. Ich schnaubte, als ich das bemerkte, und kletterte von der Monsterpfote zurück auf den Boden. Ich schüttelte meinen roten Pelz und wusch mir kurz das Gesicht, ehe ich mich streckte und auf die Suche nach Beute begab. Die Sonne hatte diesem Ort den ganzen Tag ihre Wärme geschenkt, weshalb es für mich kein Problem darstellte die ein oder Maus oder Ratte ausfindig zu machen, zu töten und zu verspeisen. Genüsslich leckte ich mir das restliche Blut von der Schnauze und machte mich daran die Knochen der kleinen Tiere zu vergraben. Dann erst begab ich mich zum Ausgang dieses Ortes und sah mich kurz um. Die Sonne neigte sich wieder dem Horizont entgegen, was für mich bedeutete, dass ich mir einen Platz zum Schlafen suchen musste. Allerdings hatte ich keine Lust die heutige Nacht in der Nähe der Zweibeiner zu verbringen, weshalb ich den Weg einschlug, der mich zu dem Wald führen würde, den ich vorhin entdeckt hatte.
---> Waldgebiet (FC Territorium)

Angesprochen: MIAU
Erwähnt: Mephisto, Ostara & Co.

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (6/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Di 13 März - 16:43


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 64 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #12 :: Chapter #1
❝What happened if❞






<- Neubauten

Ein komplizierter Umweg, doch Mephisto und sein Bruder kamen sicher beim Schrottplatz an. Die Berge aus Zweibeinerzeug und Krähenfraß wirkten im Sonnenuntergang majestätisch, wobei der Kater viel mehr das Gefühl von Heimat bekam. Er freute sich schon in das Fell seiner Gefährtin zu kuscheln und sich vor der Sonne zu schützen. Doch davor blieb er stehen und setzt kurz die Tüte ab. „Danke für's Mitkommen, Helios. Möchtest du eigentlich noch bleiben? Bevor es Nacht wird solltest du ein sicheres Plätzchen aufsuchen. Ostara und ich hätte nicht dagegen wenn du über Nacht bei uns bleiben würdest." Ihm war die Unabhängigkeit seines Bruders bewusst, noch dazu war dieser noch nicht so lange Streuner. Vielleicht wollte Ostara sich auch noch etwas mit ihm unterhalten. Sie kannte sich im Streunerleben perfekt aus und hatte für Anfänger die besten Tipps, wobei das Katzencafé kannte Helios nun. Mephisto war gespannt, was sein Wurfgefährte noch alles vorhatte.


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt: Helios und Ostara
Spricht mit: Helios
Postpartner: @Efeuherz

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mi 14 März - 15:22


➺ HELIOS
◾️ xxx | Streuner | 62 Monde ◾️

<-------- die Neubauten

Endlich kamen wir wieder in bekannteres und vor allem ruhigeres Gelände. Die Sonne neigte sich bereits dem Horizont zu, trotzdem war es noch immer ziemlich warm und die heißen Strahlen der Sonne schienen mir auf die dunkle Haut. An sich hatte ich nichts gegen Hitze, aber gegen die Sonnenstrahlen schon. Ich hielt mich lieber im Schatten auf und genoss bloß die Wärme. Die riesigen Müllberge erregten nun meine Aufmerksamkeit, wir hatten den Schrottplatz wieder erreicht und Mephisto war somit wieder zu Hause. Gemeinsam schritten wir weiter bis mein Bruder aber stehen blieb und seine Tüte kurz ablegte was ich ihm gleich tat und zu hörte als er begann zu sprechen. Er fragte ob ich noch bleiben wollte. Ich sollte mir ein sicheres Plätzchen suchen ehe es Nacht wurde und Ostara und er hätten nichts dagegen wenn ich die Nacht bei ihnen bleiben würde. Warm lächelte ich "Ehrlich gesagt würde ich das Angebot echt gerne annehmen. Zwar hast du mir das Katzencafé gezeigt aber ich bin echt nicht scharf darauf heute nochmal dahin zu laufen bei all dem Aufruhr im Zweibeinerort. Ich leiste euch also gerne Gesellschaft" miaute ich und war meinem Bruder echt dankbar für das liebe Angebot. Klar, ich war ein unabhängiger Kater was ich auch echt gerne war, aber ein sicheres Plätzchen für die Nacht lehnte man erstens nicht ab und zweitens hatte ich Mephisto endlich wieder gefunden. Da hatte ich nicht vor direkt wieder zu verschwinden.


◾️ Redet mit || Mephisto (@Luzifer)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Ostara & Mephisto  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   So 25 März - 15:08


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 64 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #13 :: Chapter #1
❝What happened if❞






Helios nahm das Angebot von Mephisto an, worauf sich der hellere Bruder riesig freute und mit den rattenartigen Schwanz wirbelte. „Oh meine Liebste wird sich freuen! Sie wird bestimmt viele fragen haben, sei also gefasst, Bruder." Nach diesen Worten nahm er wieder die Tüte ins Maul und begann den Müllberg hinauf zu klettern. Er hatte keinerlei Probleme gehabt und wusste, wo er genau den Halt fand um nicht hinter zu rutschen. Aber ob sein Bruder ebenso ein einfaches Spiel haben wird, darüber hatte sich Mephisto keine Gedanken gemacht. Jeder kam irgendwie hoch. Die einen schneller, die anderen langsamerer, einige sicher und tollpatschige Katze eher mit mehreren Versuchen und einigen Schrammen. Oben angekommen lag Ostara schlafend im Reifen und ließ sich von der untergehenden Sonne wärmen. Sie sah so friedlich und süß aus, besonders als ihr leicht der Sabber aus der Schnauze tropfte. „Ich bin wieder da, meine Geliebte", flüsterte der Kater herzlich und legte die Tüte neben dem Reifen ab.


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt: Helios und Ostara
Spricht mit: Helios und Ostara
Postpartner: @Efeuherz @Ostara

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mo 26 März - 0:34


➺ HELIOS
◾️ xxx | Streuner | 64 Monde ◾️

Mephisto schien sich darüber zu freuen dass ich sein Angebot annahm und wirbelte mit dem Schweif umher und meinte sofort dass auch seine Liebste sich freuen würde. Außerdem würde sie sicher viele Fragen haben also sollte ich mich darauf gefasst machen "Da bin ich ja mal gespannt" miaute ich und sah wie sich mein Bruder bereits wieder an den Aufstieg des Müllberges macht. Auch ich nahm meine Tüte mit den Fischhappen wieder auf und folgte ihm, kam an dem ganzen Schutt und so nicht so leicht rauf wie mein Bruder. Er war deutlich geübter, dies sah man anhand seiner Bewegungen. Er trat sicher auf und schien genau zu wissen wohin er treten musste um nicht ab zu rutschen oder sich weh zu tun. Ich sah ihm zu bis er oben war und versuchte dann seinem Weg zu folgen, ab und zu rutschte ich dennoch ab aber erreichte die Spitze dennoch unbeschadet. Oben angekommen sah ich zu Mephisto der sich bereits zu Ostara begab welche in einem Reifen schlief und sich anscheinend von der Sonne den Pelz wärmen ließ. Mein Bruder wirkte bei ihr so liebevoll und sanft, mit herzlich geflüsterten Worten wollte er seine Gefährtin wecken. Ich blieb auf etwas Abstand und setzte mich, die Tüte Fischhappen legte ich vor meinen Pfoten ab und ich sah gen Horizont wo die Sonne unterging. Staubträne kam mir in diesem Moment in den Sinn, ich konnte mir nicht erklären wieso ich genau jetzt an sie dachte aber ihr schönes Aussehen war mir nicht aus den Kopf gegangen.
Auch ihre Worte nicht, sie war trächtig und dem Kater der dafür verantwortlich war war dies wohl egal... ob sie zurecht kam? Leise seufzte ich und hing den Gedanken noch leicht nach.


◾️ Redet mit || Mephisto (@Luzifer)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Ostara, Staubträne & Mephisto  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 31 März - 16:23

Ostara

spricht mit : Helios und Mephisto
erwähnt: Helios und Mephisto
// denken
,," reden
@Luzifer, @Efeuherz

Die Wärme der Sonne war Balsam für die kalte Blattleere und die regnerische Blattfrische. Die Blattgrüne würde angenehm werden. Die alte Kätzin hatte es sich in ihrem Reifen bequem gemacht und nickte kurz darauf weg. Bis ihr Gefährte zurück war, dauerte es noch. Besonders in Gesellschaft war Mephisto nicht der Schnellste. Er wird seinen Bruder bestimmt ein Ohr abkauen mit Fragen und Geschichten. In ihrem Schlummer bekam sie dir Rückkehr von ihm kaum mit, erst als er die knisternde Tüte ablegte und ihr süßholzraspelnd ins Ohr flüsterte, erwachte die Dicke und gähnte auf. Neben dem Haarlosen, stand auch noch dessen dunklerer Bruder. Beide wirkten wie zu groß geratene Ratten. Ostara wusste nur nicht, ob es ihr gefiel oder sie angewidert sein sollte. Aber nach so vielen Monden mit Mephisto war es schon Routine. "Ah... Ihr seit zurück. Bleibt dein Bruder zum Mahl?", erkundigte sie sich und funkelte mit ihren rosafarbenen Augen den Dunkleren an. So wie sie Mephisto kannte, hatte dieser ihn vermutlich schon zur Nacht eigeladen, daher ersparte sie sich weitere Worte, der Kater würde eh alles genau erzählen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7997
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Sa 31 März - 16:43


 
» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 64 Monde
» Statur: Schlank und schmächtig
» Augen: Hellblau
» Fell: Felllos
» Fellmuster: -
» Beziehungen: Ostara(Gefährtin); Helios(Bruder); Luzifer(Ziehsohn)
Mephisto
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #14 :: Chapter #1
❝What happened if❞






Nach seinem Flüstern, erwachte Ostara wie von automatisch. Ihr Gähnen war herzzerreißend süß, sodass Mephisto sofort begann zu schwärmen. Er liebte sie, wie am ersten Tag und sie ihn. Sofort erkundigte sich die Kätzin, ob Helios bleiben wird, worauf der Felllose sofort antwortete. „Ja, er bleibt auch über Nacht. Hier treiben sich keine Zweibeiner, Monster und Hunde. Hier wäre er sicher, nicht wahr? Wir haben auch zwei Portionen mitgebracht. Leckeren Fisch. Du solltest ihn sofort probieren!", kaum gesagt, stieß der Kater seine Tüte um, wodurch einige Fischhappen hinaus fielen. Behutsam nahm er eins und legte es neben Ostara auf dem Reifen ab. Mit erwartungsvollen Augen starrte er die dickere Katze an. „Helios und ich mussten einen kleinen Umweg nehmen. Die Zweibeinerjungen kamen mal wieder auf die Idee uns anfassen zu wollen. Diese dummen Riesen werden es sich niemals merken."


Auf dem Schrottplatz

Erwähnt: Helios und Ostara
Spricht mit: Ostara
Postpartner: @Efeuherz @Ostara

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7594
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   So 1 Apr - 15:50


➺ HELIOS
◾️ xxx | Streuner | 65 Monde ◾️

Als wir oben auf dem Müllberg angekommen waren wandte sich Mephisto gleich seiner noch schlafenden Gefährtin zu und weckte diese mit sanften, geflüsterten Worte. Er schien ihr vollends ergeben zu sein worüber ich aber nicht urteilen wollte sondern es bloß mit ruhiger Gelassenheit betrachtete. Irgendwie musste ich an Staubträne denken und richtete den Blick in die Richtung in der ich das Gebiet des Schattenclan´s vermutete. Ich fragte mich ob es dem Weibchen gut ging, immerhin erwartete sie Junge von einem Kater der aber offensichtlich kein Interesse an ihr oder dem Wurf hatte oder haben würde. Ob sie mit allem zurecht kam? Ob die Jungen bereits auf der Welt waren? Ich stellte mir so viele Fragen, unter anderem auch wann der Zeitpunkt wohl da wäre wann ich das hübsche Weibchen wieder sah. Die Stimmen von Mephisto und Ostara weckten mich wieder aus meinen Gedanken, mein Bruder gab seiner Gefährten gerade einen der Fischhappen die wir geholt hatten und erzählte ihr von unserem Umweg. Ich nahm meine Tüte auf und schritt zu den beiden wobei ich meine vor Ostara abstellte "Als Dank dass ich die Nacht hier verbringen darf, ich fresse nicht viel also reicht es wenn ich nur ein oder zwei der Fischhappen fresse, eine ganze Tüte ist zu viel" miaute ich und lächelte freundlich. Ich wollte nicht dass Ostara dachte ich wäre undankbar oder ein Schnorrer der sich alles zu nutzte machte was man ihm anbot. Nein, so war ich wirklich nicht und deswegen wollte ich so meinen Dank zeigen, auch meinem Bruder gegenüber den ich dankend und warm anlächelte ehe ich auf eine Reaktion von Ostara wartete.

◾️ Redet mit || Ostara (@Ostara)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Ostara, Staubträne & Mephisto (@Luzifer)  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Kobra
Junges

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 08.04.18
Alter : 18
Ort : Wald der Finsternis

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Schrottplatz   Mo 9 Apr - 22:37


Alaska

Weiblich | 20 Monde alt | Streunerin

Nachdem Alaska genug davon hatte, ziellos in der Welt herumzuziehen, suchte sie nun wieder etwas Anschluss. Jedenfalls redete sie sich das immer wieder ein, wobei sie noch immer nicht sicher war, ob das wirklich das war, was sie wollte. Die Streunerin erreichte einen in ihren Augen seltsamen Ort. Es roch komisch nach verschiedensten Abfällen, aber auch nach Katzen. Sie nahm fremde Gerüche wahr, sowohl von Katzen als auch von Katern. Alaska redete sich ein, dass sie vorsichtig sein sollte, immerhin konnte sie noch immer nicht deuten wie alt oder frisch die verschiedenen Gerüche waren. Ihr Fell war vorsichtshalber gesträubt und ihre Krallen ausgefahren. Natürlich nahm die Katzendame verschiedenste Geräusche war, zuordnen konnte sie allerdings kaum welche, was für sie allerdings nichts Neues war. Geduckt glitt sie an verschiedensten Schrott-Gebilden vorbei, achtsam aber sehr neugierig. Viele Gedanken schwirrten ihr durch den Kopf, doch sie versuchte sie abzuschütteln, in dem sie mit einem ihrer großen Ohren zuckte.
Mittlerweile war es Nacht geworden, dennoch fror die so kälteempfindliche Streunerin nicht, da es sehr warm war. Für einen kurzen Moment genoss sie die Temperaturen sogar, schloss ihre blauen Augen, legte ihr gesträubtes Fell wieder an und fuhr die Krallen ein. Soweit hatte sie sich nun beruhigt, fühlte sich in der fremden Umgebung sogar schon fast wohl, sodass sie die Sorge andere Katzen zu treffen erstmal zur Seite schob, aber dennoch im Hinterkopf behielt. Der Magen der Streunerin knurrte, aber sie war sich unsicher ob es gut wäre, so spät noch zu jagen, doch was sollte schon passieren? Leichtfüßig sprang das ehemalige Hauskätzchen auf einen Gegenstand, der für sie nicht zu identifizieren war. Er war etwa drei Katzen groß, aus Metall und dementsprechend rutschig, da sie ihre Krallen nicht nutzen konnte. Nun hatte sie einen besseren Überblick über das Gelände. Die sah viele wohl menschliche Dinge herumliegen, auch wenn sie keinen menschlichen Geruch entdeckte. Aber auch sonst wurde sie auf kein mögliches Beutetier aufmerksam. Klar, ihre Jagdtechniken waren sehr ausbaufähig, aber vielleicht lag es auch einfach an der Tageszeit und daran, dass sie schon den ganzen Tag auf den Beinen war. Kopfschüttelnd sprang sie von ihrer Erhöhung und machte sich nun doch auf die Suche nach einem Schlafplatz. Relativ weit im Gelände des Schrottplatzes entdeckte sie nach langer Suche eine Kiste, die ihren Ansprüchen gerecht wurde. Klein und etwas versteckt, dennoch nicht zu beengt. Fast schon quetschen musste sich die Streunerin durch den Eingang der Kiste, doch das war wohl ihre Definition von perfekt. Die Kiste war so eng, dass sie sich etwas ducken musste, was allerdings auch mit ihren großen Ohren zusammenhing. Nach kurzem Drehen legte sich Alaska schließlich mit einem erleichterten Seufzer zu Boden. Ihre Ballen brannten etwas, doch nach den langen Wanderungen hatte sie sich an dieses Gefühl schon gewöhnt. Erst wenn sie sich ausruhte, spürte sie den Schmerz wieder. Obwohl sie eine Streunerin war, musste Alaska sich trotzdem immer sehr gepflegt halten. Sie entfernte ein paar Zecken, die sich festgebissen hatten und putzte sich den Dreck aus ihrem hellen Fell. Nun, sauber und frei von jeglichen Zecken, konnte sie sich endlich entspannen und schlief schnell ein.


Erwähnt & Angesprochen
-

by scorpionstime | *Contact*