Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der See

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 25, 26, 27
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der See   So 16 März - 17:04

das Eingangsposting lautete :

Der Bach, der durch die Territorien der Clans fließt, endet in einem See, an dem oft Zweibeiner sind. Sie halten Schnüre ins Wasser, fahren mit Brettern auf der Wasseroberfläche und schwimmen darin. 
Nur wenige Katzen haben den Mut, sich hierher zu wagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7143
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   Mo 2 Apr - 2:56


➺ SPARKY
◾️ xxx | Streuner | 24 Monde ◾️

<-------- der kleine Wald

Den Schweif um den von Liora schlingend hatte ich ihr gesagt dass sie mir folgen sollte. Zuckersüß meinte sie daraufhin dass sie mir überall hin folgen würde wobei sie mich ihren süßen nannte, sofort wallte wieder Hitze in mir auf die mein Herz förmlich dazu zwang schneller zu schlagen. In leichter Verlegenheit klappten die Ohren leicht zur Seite und ich sah Liora warm und sanft an wobei ein zärtliches Lächeln meine Lippen umspielte. Als wir uns dann gemeinsam auf den Weg machten spürte ich wie sie den Schweif fester um meinen schlang was ich gerne mit zartem Druck erwiderte. Während wir liefen schritt ich näher neben sie sodass mein Fell auch leicht das ihre streifte, sofort kribbelte jede Stelle die sie berührte, mein Fell begann sich leicht zu sträuben nur um sich dann wieder an zu legen und sich erneut zu sträuben wenn sie mich berührte. Mein Herz schlug höher und ich hatte es glaube ich noch nie so genossen einfach neben jemandem her zu laufen. Liora war wirklich etwas besonderes und wundervolles... Die ganze Zeit auf dem Weg zum See dachte ich nur an sie, dachte an die Momente die so voller Nähe waren im inneren der Höhle. Das Chaos was in mir geherrscht hatte und noch immer nachwirkte, das kleinere Chaos was irgendwie nie aufhörte solange ich in ihrer Nähe war. Es war kaum zu beschreiben, ebenso wie das Gefühl zuvor was von starkem Drang nach Nähe begleitet gewesen war und mir fast den Atem geraubt hätte. Nichts davon verstand ich wirklich... und doch genoss ich es und fand großen Gefallen an all dem. Mit einem Lächeln erblickte ich in der Ferne schließlich den See und stupste Liora an "Da, der See. Sieht er in der untergehenden Sonne nicht wunderschön aus?" fragte ich sie lächelnd und betrachtete die roten Lichterspiele auf der sich bewegenden Wasserfläche. Es war ein wirklich toller Anblick... Ob es Liora genau so gut gefiel?


◾️ Redet mit || Liora  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Liora (@kamiika-akiyo)  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]










➺ TYRAXES
◾️ xxx | Streuner | 59 Monde ◾️

<---------- die Höhle

Gemütlichen Schrittes ließ ich das Territorium des Wolkenclan´s langsam hinter mir und musste noch immer schmunzeln wegen der lächerlichen Worte und Gesichstzüge der Möchtegernkrieger "Es mir heimzahlen? Wie denn? Mit der Hilfe ihrer Geisterkatzen? Oder schrien sie mich wieder nur mit leeren Worten an um dann elendig zu verlieren und fast zu sterben?" Grinsend dachte ich an den mickrigen grauen Kater den ich mit einem Hieb beinahe getötet hätte und zuckte amüsiert mit dem Schweig hin und her "Ha! Sie mögen in ihren ach so tollen Clan´s vielleicht das kämpfen lernen. Aber wenn man sein Leben lang gelernt hat wie man tötet kann der beste Krieger vor einem stehen, er wird verlieren. Denn er kennt die Bewegungen nicht, die Hiebe und Bisse die tödlich enden wenn ich richtig treffen sollte. Der graue hatte eben nochmal Glück gehabt dass seine Krallen mich erwischt haben, habe seine winzige Pfote eben nicht kommen sehen" dachte ich während in der Ferne der See erkenntlich wurde. Ich näherte mich diesem und zu meiner guten Laune trug nun noch etwas bei, ich sah den sandfarbenen Kater dem ich schon mehrmals im Leben begegnet war so wie seinen Eltern. Mit funkelnden Augen sah ich in die Richtung wo er sich mit seiner Begleitung befand und grinste diabolisch "Scheint eine kleine Freundin gefunden zu haben. Aber ich habe gerade keine Lust das zu Nichte zu machen, immerhin habe ich seine Mutter schon zwei mal attackiert, für seine toten Geschwister gesorgt und Soul hat ihn sich auch schon zwei mal vorgenommen. Außerdem hatte ich eben meinen Spaß, reicht für heute. Vielleicht ein anderes mal" dachte ich und musterte die beiden noch einen Moment lang mit meinem Blut bespritztem Fell. Dann aber wandte ich mich ab, schritt an den See und trank ein paar Schlücke ehe ich gemütlich mit einer Fellwäsche begann.


◾️ Redet mit || xxx  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Sparky, Liora & Orkanböe  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I miss you:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kamiika-Akiyo
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 17
Ort : the void

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   Di 3 Apr - 22:13

Liora





Auf den Weg zu Sparkys nächsten Lieblingsort war ich weitest gehend damit abgelenkt mir den Weg gut ein zu prägen, vielleicht würde ich ihn ja irgendwann mal wieder brauchen. Mit verschlungegen Schweifen liefen der Sandfarbene und ich nebeneinander wobei ich erst nicht merkte wie er mir näher kam. Immer wieder berührten sich unsere Felle, zwar nur leicht aber das reichte aus um wohlige schauer durch meinen Körper zu schicken. Dem Kater wurde ein glückliches lächeln geschenkt ehe wir auch schon an jenem Ort angekommen waren. Die untergehende Sonne überzog die ganze Umgebung in angenehme rot, orange und gelb Töne die auf dem Wasser  ein wunderschönes Lichterspiel der Sonne reflektierten. "Es ist atemberaubend... einen See hab ich noch nie gesehen, er sieht aus wie eine riesige Pfütze... und dabei so schön... eine wunderschöne Pfütze!"
hauchte ich, wobei der letzte Teil doch in einem aufgeregten Ruf endete. Mit einem Ruck lösste ich mich von Sparky und hopste jauchzend auf den See zu bis ich mit einem gut hörbaren plasch im Wasser verschwand. Mit ein paar kräftigen Pfoten schlägen zog ich mich wieder an die Oberfläche und paddelte gemütlich in mitten den Lichtreflektionen umher. "Komm mit rein es ist angenehm kühl!" rief ich dem attraktiven Kater zu den ich einfach so stehen gelassen hatte und zog weiter meine Runden. Spüre ich da Blicke auf meinen Rücken? Etwas argwöhnich drehte ich mich um und endeckte eine schwarz-weiße Katze diean der anderen Seite gerade mit der Fellpflege beschäfftigt war.  Kurz legte ich neugierig den Kopf schief ehe ich mich abwand und meinen Blick mit einem herrausfodernden Grinsen auf meine Begleitung legte.

Erwähnt: Sparky, Tyraxes
Redet mit: Sparky

(@Efeuherz)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
my little Family <3:
 

I´m stalking you!:
 

Love is in the air <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7143
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   Mi 4 Apr - 1:08


➺ SPARKY
◾️ xxx | Streuner | 24 Monde ◾️

Seite an Seite mit ineinander verschlungenen Schweife liefen Liora und ich in Richtung See, einem weiteren Ort den ich dem hübschen Weibchen zeigen wollte. Sie wirkte auf dem Weg die ganze Zeit über so neugierig und aufmerksam, sie schien sich alles einprägen zu wollen und dabei sah sie einfach nur süß aus. Leicht lächelte ich und zuckte leicht verlegen mit den Ohren zur Seite ehe ich mich Liora noch etwas näherte im gehen. So sehr dass sich unsere Felle ab und zu sanft streiften und allein dies reichte aus um meinen Pelz zum kribbeln zu bringen. Angenehme Wärme schlug in Wellen aus und breitete sich in mir aus, mein Herz schlug erneut schneller. Es war einfach wunderbar... Das glückliche Lächeln welches mir die traumhaft schöne Hauskatze zuwarf erhöhte meinen Herzschlag nur noch mehr, einfach weil ich damit wusste dass es ihr genau so gut gefiel wie mir selbst. Natürlich erwiderte ich dieses glückliche Lächeln, fühlte mich ebenso wohl und dann erreichten wir auch schon den See der in der untergehenden Sonne wunderschön leuchtete. Liora zögerte nicht lange und sprach zu mir, sagte dass es atemberaubend sei und sie einen See noch nie zuvor gesehen hatte. Sie betitelte ihn als riesige Pfütze worauf ich sie sanft schmunzelnd ansah und als ihre letzte Aussage in einem aufgeregtem Ruf endete und sie sich sogleich von mir löste und los rannte musste ich kurz lachen. Sie war so wunderbar. Mit einem Lächeln folgte ich ihr etwas langsamer, doch plötzlich sah ich auf der anderen Seeseite einen anderen Kater. Das schwarz weiße Fell kam mir sofort bekannt vor, Blut sprenkelte sein Fell und die orangen, mörderisch funkelnden Augen ließen mich sicher sein wer das war. Dieser Kater! Der wegen dem ich keine Geschwister hatte und der meine Mutter auch danach erneut verletzt hatte, der der in der Scheune die andere Streunerin getötet hatte... Meine Schritte waren langsamer geworden und erst der Ruf von Liora ließ mich wieder richtig zu mir kommen. Sie lud mich dazu ebenfalls ins Wasser zu kommen da dies angenehm kühl sein und sie bewegte sich elegant durch das flüssige Element. Leider bekam ich nur ein leichtes Lächeln zu Stande und lief eilig zu ihr ans Wasserufer als sie dem Mörder einen neugierigen Blick zu warf ehe ihr Blick herausfordernd auf mir endete "Ich würde gerne, kann aber leider kaum schwimmen... Und außerdem sollten wir besser gehen und ein anderes mal zurück kommen. Es ist... gefährlich hier" miaute ich ihr zu und deutete leicht in Richtung des schwarz weißen Kater´s. Ich hoffte sie wäre nun nicht enttäuscht und trotzdem begann sich mein Fell leicht zu sträuben. Zwar hatte ich keine Angst vor diesem Kater was wohl ziemlich dumm war, aber ich hatte Respekt und wusste dass mit ihm nicht zu spaßen war. Und wenn er plötzlich Lust bekam Liora an zu greifen? Ich würde mich dem Kater sofort in den Weg stellen... Doch wie würde es enden?... Leise seufzte ich, trank aus dem See und wartete auf Lioras Reaktion.

◾️ Redet mit || Liora  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Liora (@kamiika-akiyo)  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I miss you:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1597
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   Do 5 Apr - 13:34

Jormungandr
Nr. 16
Jor war beleidigt, anders konnte man es kaum nennen. Gerade erst war diese Kätzin, deren Namen er schon wieder vergessen hatte, verschwunden und jetzt wollte auch noch Raven abhauen. Jor fand das überaus ungerecht. Da hatte er einmal eine Beschäftigung gefunden und die wagte es dann auch noch ab zu hauen. Äußerst gemein und jetzt musste er sich auch noch eine neue suchen. Wie lästig. Naja aber so langsam wurde es spät, Jor beschloss also sich einen Schlafplatz für die Nacht zu suchen, allerdings gab es an dem See keinen Baum der dafür geeignet war, also kehrte er zurück in den kleinen Wald aus dem er zuvor gekommen war.

---> der kleine Wald

Angesprochen: Raven (@Sumpfohr)
Erwähnt: Raven, Moon

jor || his theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kamiika-Akiyo
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 17
Ort : the void

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   So 15 Apr - 9:45

Liora




Nachdem Sparky und ich den See erreicht hatten war ich sofort darin verschwunden. Elegant bewegte ich mich durch das angenehm, kühle Nass und lud den attraktiven Kater ein zu mir ins Wasser zu kommen. Eilig kam dieser zu mir nachdem ich einer Katze am anderen Ufer des See´s argwöhnische Blicke zu warf. Herrausfodernt lächelte ich Sparky an als dieser begann zu sprechen. Er würde gerne ins Wasser kommen aber er konnte kaum schwimmen und wir sollten hier weg da es gefährlich war. Gefährlich? Er hatte geendet und deutete leicht in die Richtung der schwarz-weißen Katze. Mit gerunzelter Stirn drehte ich mich wieder zu der Katze um. "Kennst du diese Katze? Und warum ist es gefährlich? Er ist am anderen Ufer des See´s und ist mit putzen beschäftigt." meinte ich zu Sparky, schwamm jedoch wieder zu dem Ufer an dem er stand und zog mich aus den Wasser. Das schöne sandfarbene Fell des Katers war leicht gesträubt. Fragend legte ich den Kopf schief ehe ich frech grinsend damit begann mich zu Schütteln und Wassertropfen in der ganzen Umgebung zu verteilen. "Dann bring ich dir beim nächsten mal wenn wir wieder hier her kommen das schwimmen bei und du erzählst mir etwas über diesen Kater. Warum ist er gefährlich und woher weißt du das?" Elegant bewegte ich mich an die Seite des Katers, schmiegte mich kurz an ihn und ringelte meinen Schweif wieder um seinen. "Erzähl mir das bitte alles auf dem Weg zu meinem Lieblingsort." Mit ner weile ist die Nacht angebrochen, der Mond stand sogar schon sehr hoch und warf ein angenehmes Licht in die dunkelheit. Über uns waren die Sterne klar zu sehen und verzauberten mich mit ihrer wunderschönen Art. ich lief gemütlich einige Schritte verraus und zog Sparky so mit mir in Richtung Bauernhof.

--> Bauernhof

Erwähnt: Sparky, Tyraxes
Redet mit: Sparky

(@Efeuherz)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
my little Family <3:
 

I´m stalking you!:
 

Love is in the air <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7143
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   So 15 Apr - 14:21


➺ SPARKY
◾️ xxx | Streuner | 24 Monde ◾️

Kaum waren wir am See angekommen und sahen uns die schöne Umgebung an rannte Liora auch gleich mit einem aufgeregtem Ruf los. Schnell erreichte sie das Gewässer welches sie zuvor als riesige Pfütze betitelt hatte und verschwand darin, elegant bewegte sie sich darin was ich nur bewundern konnte. Meine ersten Schwimmversuche hatte ich noch düster in Erinnerung, dennoch folgte ich dem hübschen Weibchen mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Doch plötzlich fiel mir ein Kater auf der anderen Seite des See´s auf, bekanntes schwarz, weißes Fell weckte Erinnerungen die ich gerne vergessen konnte. Blutbespritzt war sein Fell, hatte wohl mal wieder Schaden an Katzen angerichtete die unschuldig waren und Leben geraubt. Mörderisch, orange funkelnde Augen leuchteten in der Dunkelheit als er in unsere Richtung sah, zum Glück aber anscheinend kein weiteres Interesse an Liora oder mir zeigte. So viel weckte sein Anblick in mir bis mich plötzlich der Ruf meiner Begleitung ereilte, das herausforderne Grinsen auf ihrem Gesicht ließ mich Lächeln. Zu gerne wollte ich dem Spiel nachgehen, konnte mich aber gerade nicht fallen lassen und blieb am Ufer des See´s stehen. Ich sagte ihr dass ich gern ins Wasser kommen würde, aber nicht schwimmen konnte und noch dazu war es gefährlich hier wobei ich in Richtung des schwarz weißen Kater´s deutete. Liora sah in dessen Richtung und schien nicht ganz zu verstehen, sie fragte ob ich die Katze kannte und warum er gefährlich sei, dennoch schwamm sie schon auf mich und das Ufer zu "Das ist eine lange Geschichte" miaute ich ihr zu. Da schüttelte sie sich plötzlich, etliche Wassertropfen erreichten mein Fell weswegen ich kurz gespielt murrte und mich selbst einmal schüttelte. Sie sagte dann dass sie beim nächsten Mal wenn wir hier her kamen mir das schwimmen beibringen würde und ich solle ihr etwas über diesen Kater erzählen, wieso er gefährlich war und woher ich das wusste. Mir wurde leicht unwohl... doch als Liora sich elegant an meine Seite bewegte und sich kurz an mich schmiegte kribbelte mir sogleich wieder warm der Pelz. Sie ringelte den Schweif um meinen was ich gerne erwiderte und drückte mich kurz leicht an sie als sie sagte dass ich ihr alles auf dem Weg zu ihrem Lieblingsort erzählen sollte "Mache ich" miaute ich, lächelte und leckte ihr dann über die Wange "Danke dass wir hier weggehen, wenn du hörst was er für einer ist wirst du verstehen. Und ich freue mich schon auf deinen Unterricht im schwimmen" miaute ich gegen Ende hin lächelnd und schritt dann mit ihr los als wir uns auf den Weg machten. Kurz warf ich einen Blick nach hinten, doch der Kater schien uns zum Glück nicht folgen zu wollen. Sofort fühlte ich mich besser und lief dicht an Liora´s Seite weiter, den Blick nun nach vorn gerichtet "Meine Erfahrungen mit diesem Kater beginnen sogar schon sozusagen vor meiner Geburt..." begann ich meine Erzählung und setzte den Weg gemeinsam mit dem hübschen Weibchen an meiner Seite unter dem Sternenbesetzten Himmel fort.

---------> der Bauernhof


◾️ Redet mit || Liora  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Liora (@kamiika-akiyo) & Tyraxes  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]










➺ TYRAXES
◾️ xxx | Streuner | 59 Monde ◾️

Gemütlich hatte ich mich am See nieder gelassen und hatte den sandfarbenen Kater dabei entdeckt dessen Familie ich nicht nur einmal tyrannisiert hatte. Leicht schmunzeln beobachtete ich sein Verhalten als er mich entdeckte und bemerkte auch den neugierigen Blick von dem Weibchen welches den Kater begleitete "Ist ja fast schon verlockend mal rüber zu gehen und mich vorzustellen. Aber nein, das hebe ich mir für ein anderes mal auf. Heute war ich fleißig genug" dachte ich mit einem amüsierten und entspanntem schmunzeln ehe ich begann mir den Pelz zu waschen. Mit der Zunge fuhr ich durch den schwarz, weißen Pelz und schmeckte hier und da das Blut welches mein Fell an manchen Stellen befleckte. Auch fuhr ich mir mit der Zunge über die Pfote und wischte mir durch das Gesicht wo mich die Krallen des grauen Kater´s erwischt hatten, früh genug hatte ich die Augen geschlossen und hatte somit keinen Schaden davon getragen. Abgesehen von den Kratzspuren selbst natürlich. Das junge Weibchen hatte auch nicht sehr viel Schaden angerichtete, schnell waren die Wunden gesäubert und ich damit bereit etwas zu entspannen. Meinen Blick richtete ich wieder auf die beiden jungen Katzen die sich wohl nun dazu entschieden hatten den See zu verlassen, dabei schenkte mir das Weibchen wie auch der Kater nochmal einen Blick. Orange funkelnde Augen erwiderten diese Blicke aus der Dunkelheit heraus ehe ich mich nachdem sie verschwunden waren kurz erhob und noch ein paar Schlücke aus dem See trank. Das Wasser war kühl und erfrischend nach diesem heißen Tag und der jetzt noch immer warmen, trockenen Luft. Daher entschied ich mich dazu diese Nacht hier zu bleiben, ließ mich daher in Ufernähe nieder und schloss entspannt die Augen. Schlafen tat ich nicht, bloß etwas dösen und ausruhen wobei die Ohren aber aufmerksam gespitzt waren, überraschen würde mich sicher niemand.

◾️ Redet mit || xxx  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Sparky & Liora  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I miss you:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3678
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   Mo 16 Apr - 13:19

Honigglanz

Luzifer pflichtete ihr bei, dass er ihr immer zuhören und niemals alleine lassen würde. Nicht einmal die Grenzen würden sie trennen können. Honigglanz lächelte sanft bei seinen Worten. Wie Recht er doch hatte.. Jetzt, wo sie hier an Luzifers Seite unter dem Sternenvlies saß, war der WolkenClan ganz weit entfernt. Was scherte sie der Moment in dem sie nach Hause zurückkehrte, wenn sie nun die Zeit mit diesem Kater verbringen konnte?
Sie lehnte ihre Flanke an die Seine, schmiegte sich an das weiche, schwarze Fell, dass von der Sonne noch ganz aufgehitzt war. Sie war einfach nur unendlich froh, hier bei ihm zu sein. >>Ich bin froh, dass wir uns getroffen haben.<<, hauchte sie kaum hörbar.

[bei Luzifer]

Erwähnt: Luzifer
Angesprochen: Luzifer

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7613
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der See   Gestern um 16:24



» Rang und Clan: Streuner
» Alter: 55 Monde
» Statur: schlank, muskulös und groß; eingerissenes rechtes Ohr; Kreuznarbe über die linke Gesichtshälfte
» Augen: goldgelb
» Fell: Schwarz
» Fellmuster: Alles was Weiß ist: Schwanz, Ohren, Pfoten(bis auf die Zehen;Oben gestreift), Kinn, unter den Augen und ein Flügelmuster auf dem Rücken
» Beziehungen: Soul(Rivale); Honigglanz(Interessiert an ihr); Fate(???); Mephisto(Ziehvater); Ostara(Ziehmutter); Tyraxes(???); Cassy(Freundin); Videl(Bekannter); Helios(Ziehonkel)
Luzifer
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::

Post No. #90 :: Chapter #1
❝Got it memorized?❞





//Tut mir leid, dass ich nicht zum posten kam bzw. Luzifer fast vergessen hätte >.

Glücklich über seine Worte schmiegte sich die cremefarbene Kätzin an seine Seite und flüsterte etwas leise. Es war fast nicht zu verstehen, aber Luzifer vernahm ihre Botschaft und stimmte dem zu. Der Schwarzweiße blickte hinauf zum Mond und den Sternen. Genoss für diesen Moment einfach die Stille und Zweisamkeit, solange es möglich war. Sein Blick wendete sich vom Nachthimmel ab und wanderte zu der Kriegerin neben ihn. Im schwachen Mondschein schimmerte das helle Fell der Kätzin fast wie Silber. Sie war wahrlich eine Schönheit und so anders gewesen. Schon damals im WolkenClan fiel sie ihm auf, aber damals wirkte sie so unerreichbar und unrealistisch. Doch jetzt war sie hier an seiner Seite. Es war kein Traum und keine Wunschvorstellung. Ihre bloße Anwesenheit ließ das Dasein als Streuner verblassen. „Ich weiß, dass es jetzt vielleicht unpassend kommt, aber würdest du... Würdest du meine Gefährtin werden?", sprach er etwas zögerlich, doch nichts auf der Welt war ihm ernster wie diese Frage. Egal ob er nur ein Kater vom Donnerweg war und sie eine Kriegerin aus dem Wald. Seine Gefühle für sie kannte keine Grenzen.


Bei Honigglanz

Erwähnt: Honigglanz
Spricht mit: Honigglanz
Postpartner: @Wirbelherz

(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der See   

Nach oben Nach unten
 

Der See

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 27 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 25, 26, 27

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: Zweibeinerort-