Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 SchattenClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18 ... 22 ... 27  Weiter
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 7598
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: SchattenClan Lager   Mo 5 Jun - 21:33

das Eingangsposting lautete :

Das Lager liegt im Herzen des Territoriums und ist gut geschützt durch hohe Nadelbäume, welche auch dafür verantwortlich sind, dass es nie wirklich hell im Lager ist.
Es ist jedoch groß und die Wände werden großteils von eng aneinander stehenden Bäumen und Büschen gebildet, was dazu führt, dass es mehrere Eingänge gibt, die alle sehr gut getarnt sind, sodass nur jemand sie findet, der weiß, dass sie sich dort befinden. Die Baue im Lager bestehen größtenteils aus Ästen, Brombeerastrauchzweige und teilweise sind auch Steine eingebaut, die den Bau stabilisieren.
In der Mitte des Lagers ist ein Stein, auf dem der Anführer zum Clan spricht, der Frischbeutehaufen dagegen befindet sich am Rand des Lagers neben dem Ältestenbau.

Wichtig: Im alten SchattenClan Lager kann man nicht mehr posten, da es voll ist. Bitte ab jetzt hier posten. Danke :3
Hier der Link zum alten Lager und den letzten Beiträgen zum nachlesen:

Altes SchattenClan Lager:




*klick*

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Sa 25 Nov - 17:15

#Giftzahn

Der schwarze Kater gähnte. Er noch immer etwas müde aber er zwang sich wach zu bleiben. Plötzlich ertönte eine Stimme bei ihn, die ihn etwas zusammenzucken ließ. Es war die, seiner Schülerin. Er seufzte, da ihm das nun etwas peinlich war. Normalerweise war er nicht so schreckhaft. "Hallo, Dämmerpfote.", begrüßte er sie, zwar nicht abweisend aber etwas unfreundlich, aber das war meistens normal, vor allem, wenn er gerade erst aufgestanden war. Dämmerpfote fragte ihn was sie heute noch so tun würden. "Nun, ja, wir werden wohl heute noch jagen gehen.", antwortete er und schaute die Schülerin an. Kurz darauf ertönte eine weitere Stimme, die Giftzahn dieses mal nicht zusammen zucken ließ, da er dieses mal hellwach war. "Hallo, Rauchpfote. Natürlich darfst du mitkommen. Je mehr desto besser.", sagte der schwarze Kater und stand auf.

Angesprochen: Dämmerpfote, Rauchpfote
Erwähnt: Rauchpfote, Dämmerpfote
Nach oben Nach unten
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Sa 25 Nov - 17:30

Dämmerpfote

Pos.2

 Ich muss wohl meinen Mentor erschreckt haben, den ich sah wie er kurz zusammen zuckte und dann miaute er zwar etwas unfreundlich, dass wir jagen gehen.  Ich wollte mich schon freunden alleine mit meinem Mentor jagen zu gehen, als ich eine Stimme vernahm, die ich sehr gut kannte. Sie gehörte Rauchpfote, die auch fragte, ob sie mitkommen könnte. Ich schaute Giftzahn aus meinen blauen Augen an, als dieser meinte, dass sie mitkommen kann. " Hallo Rauchpfote", begrüßte ich sie "schön das du mitkommen kannst. Mal sehen wer etwas zu erst fängt? Machst du mit, Rauchpfote?"Ich wollte Rauchpfote heraus fordern und ich hoffte sie ging darauf ein. Ich stand also auf und streckte meine Beine und wartete darauf, das Giftzahn es auch tat und wir endlich los gehen konnten." Giftzahn, wo werden wir jagen gehen?", fragte ich meinen Mentor.

direkt: Giftzahn (@Anubis), Rauchpfote (@Kamiika-Akiyo)
indirekt: Giftzahn,Rauchpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kamiika-Akiyo
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 340
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 17
Ort : the void

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Sa 25 Nov - 17:54

Rauchpfote



Freude strahlend sprang die Kätzin auf nachdem Giftzahn ihr erlaubt hatte ihn und Dämmerpfote zu begleiten. "Danke" miaute sie mit einem breiten Lächeln und hüpfte aufgeregt an die Seite von Dämmerpfote die Rauchpfote nach der Begrüßung sofort herrausforderte. "Naturlich mache ich mit! Ich bin sicher ich fange vor dir etwas." antwortet Rauchpfote mit funkelnden Augen, die völlig vergessen hatte das sie erst seit einem Mond Schülerin ist und Dämmerpfote schon weit aus mehr Erfahrunge hatte als sie selbst und streckte ihrer Freundin neckend die Zunge raus. Mit senkrecht in die höhe gerichteteten Schweif und den Boden mit ihren dunklen Pfoten bearbeitend wartete sie gespannt auf die Antwort von Giftzahn nachdem Dämmerpfote ihn gefragt hatte wo sie denn jagen gehen.

Erwähnt: Giftzahn, Dämmerpfote
Angesprochen: Giftzahn und Dämmerpfote

(@Anubis, @Katniss)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
my little Family <3:
 

I´m stalking you!:
 

Love is in the air <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   So 26 Nov - 18:02

#Giftzahn

Rauchpfote schien sich sichtlich zu freuen, denn sie lächelte breit. Giftzahn musste zugeben, dass er sich auch freute jagen zu gehen. Er liebte die Jagd und das nicht nur, weil er darin eigentlich ganz gut war. Jagen lenkte ihn meistens von anderen Problemen ab. Während er darüber nachdachte, hörte er wie sich die beiden Schülerinnen herausforderten. Er konnte sich noch daran erinnern, wie er früher seinen Bruder herausgefordert hatte. Wer schneller war, bekam schlussendlich das größte Beutetier, nachdem ihr Vater sich eines ausgesucht hatte. "Mal sehen wer von euch schneller sein wird.", miaute er und schaute zum Lagerausgang, als Dämmerpfote ihn fragte wo sie jagen gehen würden. "Wir werden zum Sternenbaum gehen.", antwortete er. Anschließend bewegte er sich zum Ausgang des Lagers, wo er dann auf die Schülerinnen wartete.

Angesprochen: Dämmerpfote, Rauchpfote
Erwähnt: Rauchpfote, Dämmerpfote
Nach oben Nach unten
avatar
Silbermond
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1574
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   So 26 Nov - 18:09


Post #19 | am Lagerrand | zum Steckbrief

Jetzt da die Kätzin Sturmkralles Fragerei entkommen war langweilte sie sich. Die meisten anderen Katzen schliefen bereits oder waren beschäftigt also was tun? Da bemerkte die Silberne den Krieger Giftzahn, der anscheinend mit den beiden Schülerinnen Rauchpfote und Dämmerpfote jagen gehen wollte. Vielleicht kann ich mich ja anschließen. Etwas anderes hatte ich ja eh nicht vor und die Bewegung würde gut tun. Also lief die Kriegerin zu den anderen hinüber. "Hallo ihr drei, macht es euch etwas aus, wenn ich euch auf die Jagd begleite?", fragte sie etwas zurückhaltend aber freundlich. "Ich will euch nicht stören, aber etwas Bewegung wäre schon schön."

Angesprochen: Giftzahn (@Anubis)
Erwähnt: Sturmkralle, Rauchpfote, Dämmerpfote, Giftzahn

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Mi 29 Nov - 23:25

Dämmerpfote

Pos.3


Giftzahn antwortete auf meine Frage, wo wir jagen werden,mit am Sternenbaum. Lächelnd schaute ich meinen Mentor und dann wieder Rauchpfote. Laut miaute ich zu meiner Freundin. "Wer der Letzte am Sternenbaum ist, muss mein Nest machen?" Und schon sauste ich an Rauchpfote vorbei und blieb bei Giftzahn kurz stehen, schaute ihn an. Leise miaute ich meinen Mentor zu. " Ich werde schneller sein,als Rauchpfote. Rennst du mit uns, Giftzahn?" Dann merkte ich wie die silberne Kriegerin zu uns kam und Giftzahn fragte, ob sie sich anschließen kann.Ich wollte schon etwas erwidern hielt aber lieber den Mund und schaute zu Giftzahn, was er dazu sagen würde.

direkt: Rauchpfote (@Kamiika-Akiyo), Giftzahn (@Anubis)
indirekt: Rauchpfote, Giftzahn, Silbermond

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kamiika-Akiyo
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 340
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 17
Ort : the void

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Do 30 Nov - 16:04

Rauchpfote








Nachdem Giftzahn verkündet hatte das sie zum Sternenbaum gehen, kam schon die nächste Herrausforderung von Dämmerpfote. "Sollte ich es aber vor dir schaffen machst du mein Nest!" erwiederte Rauchpfote mit einem frechem grinsen das jedoch einem entzesten Gesichtsausdruck wich als sie mitbekamm das Dämmerpfote schon los stürmte. Zu ihre Erleichterung blieb sie jedoch noch kurz bei ihrem Mentor stehen um ihn etwas zu fragen. Schnell schlos Rauchpfote zu den beiden auf. Leider hörte sie nicht was Dämmerpfote ihren Mentor gefragt hatte doch dafür bekamm sie mit, wie Silbermond fragte ob sie auch mit kommen darf. "Hallo Silbermond, also mir machts nichts aus wenn du mit kommst." erwiederte die zerzauste Schülerin mit einem freundlichen lächeln und wartet mit einem fragenden Blick ihrer orangen Augen auf die Antwort der anderen beiden.

Erwähnt: Giftzahn, Dämmerpfote, Silbermond
Angesprochen: Dämmerpfote und Silbermond

(@Katniss, @Silbermond, @Anubis)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   So 3 Dez - 16:10

Blaufeder

(Vertretung Schwarzmaul @Wirbelherz)

---->Das Sumpfgebiet

Mit etwas Verspätung kamen wir im Lager an. Schwarzmaul musst ja noch mal unterwegs jagen gehen, da er meinte, der Frosch würde nicht reichen für den Clan. Ich wollte erst etwas erwidern, ließ es aber sein, da der schwarze Kater neben mir ja recht hatte.Und so kamen wir mit zwei Frösche und eine Eidechse endlich im Lager an. Gemeinsam gingen wir zum Frischbeutehaufen und legten die Beute ab. Ich schaute Schwarzmaul an und miaute leise zu ihm . "Komm lass uns schlafen gehen, morgen ist auch noch ein Tag,wo wir jagen gehen können." Schwarzmaul leckte mir kurz über das Ohr und erwiderte zurück. " Du hast dich tapfer geschlagen, als du diesen Frosch gefangen hast. Und ja lass uns schlafen gehen." Gemeinsam machten wir uns zum Kriegerbau auf. Zuerst ging Schwarzmaul rein und ich folgte ihm bis zu seinem Nest. Als sich Schwarzmaul niederlegte, sah ich nur, dass noch viele Nester leer waren. So legte ich mich neben Schwarzmaul und kuschelte mich an den schwarzen Kater an, bevor ich meine Augen schloss miaute ich noch leise zu ihm. " Schlaf schön, Schwarzmaul." Dann fielen mir die Augen zu und ich schlief ein, ich merkte nicht mal, wie Schwarzmaul sein Schweif um meinen Schweif legte und mich damit noch näher an sich ran zog, dann schlief auch er ein.

direkt: Schwarzmaul (@Wirbelherz)
indirekt: Schwarzmaul

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Do 7 Dez - 15:37

#Giftzahn

Gerade als er das Lager verlassen wollte, gesellte sich noch jemand dazu. Es war Silbermond. Sie fragte, ob auch sie sie begleiten konnte. Giftzahn blickte zu den Schülerinnen, die gleich neben ihn standen, und beide meinten, dass sie kein Problem damit hätten. Der schwarze drehte wieder seinen Kopf zu Silbermond und nickte. "Sicher und keine Sorge, du wirst uns schon nicht stören.", sagte er und sah wieder zum Lagerausgang. Bevor noch weitere Katzen fragen konnten, miaute er: "Dann lass uns jetzt losgehen. Ab zum Sternenbaum.". Schlussendlich bewegte er sich aus den Lager heraus. Es dauerte nicht lange, da fing er an etwas schneller zu rennen. Dabei schaute er nicht wirklich nach ob die anderen auch hinterher kamen.

--> der Sternenbaum

Angesprochen: Silbermond
Erwähnt: Silbermond, Rauchpfote, Dämmerpfote
Nach oben Nach unten
avatar
Silbermond
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1574
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Do 7 Dez - 16:01


Post #20 | Lagerausgang | zum Steckbrief

Erfreut und mit einem dankbaren Nicken nahm die Kätzin zur Kenntnis, dass die anderen drei nichts gegen ihre Anwesenheit hatten. Es ist schön nicht immer nur skeptische Blicke zu ernten, wenn ich mit anderen Katzen spreche. Schließlich bin ich dem Clan treu wie jede andere Katze. "Danke.", maunzte die silberne Kriegerin leise. Dann folgte sie dem schwarzen Kater, als dieser verkündete, dass sie beim Sternenbaum jagen würden. Dabei versuchte sie so gut es ihr möglich war Schritt zu halten, auch als der Kater schneller wurde, so dass sie am Ende neben ihm her lief, was bei dem Tempo doch eine kleine Herausforderung war.

--> der Sternenbaum

Angesprochen: Rauchpfote (@Kamiika-Akiyo), Dämmerpfote (@Katniss), Giftzahn (@Anubis)
Erwähnt: Rauchpfote, Dämmerpfote, Giftzahn

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Do 7 Dez - 17:26

Dämmerpfote

Pos.4

Endlich konnte es los gehen und ich konnte es kaum erwarten, dass Giftzahn vor lief. Aber als ich sah, wie er den Ausgang ansteuerte setzte ich mich in Bewegung ohne auf meine Freundin Rauchpfote zu warten. So schnell ich konnte lief ich an ihr vorbei zu Giftzahn, wo sich jetzt auch noch die silberne Katze zu uns gesellte hatte, die jetzt neben Giftzahn lief. Ich schenkte ihr kaum ein Blick, da es mir lieber gewesen wäre nur mit Giftzahn meinem Mentor und Rauchpfote auf die Jagd zu gehen. Sie hatte sich auch noch bei uns bedankt, dass sie mitkommen durfte,aber ich hörte nur mit einem halben Ohr hin, da ich ja Rauchpfote zu einem Wettrennen heraus gefordert hatte und den wollte ich nicht verlieren. So drehte ich mich kurz im Lauf um, um zu sehen ob sie mir auch folgte. " Na du lahme Schnecke", rief ich Rauchpfote zu und legte an Tempo noch zu.

---->der  Sternenbaum

direkt: Rauchpfote (@Kamiika-Akiyo)
indirekt: Rauchpfote, Giftzahn, Silbermond

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kamiika-Akiyo
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 340
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 17
Ort : the void

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Do 7 Dez - 19:53

Rauchpfote




Nach dem sich die silberne Kriegerin bei ihnen bedankt hatte und Giftzahn schon im schnellen Tempo auf den Ausgang, in Richtung Sternenbaum, zu steuert rauschte auch schon Dämmerpfote an ihr vorbei. Mit einem Entsetzten Blick starrte Rauchpfote der Schülerin hinterher bis diese ihr 'Na du lahme Schnecke' zu rief und auch noch einen Zahn schneller wurde. Plöztlich war ihr klar warum ihre Freundin auf einaml los gestürmt ist. >Sie hat mich doch zu einem Wettrennen herrausgefordert.... Oh nein... ich muss mich beeilen sonst muss ich mich um ihr Nest kümmern!< Sofort rannte die Kätzin ihrer Freundin hinter her und versuchte mit mühe sie einzuholen, ja sogar sie zu überholen doch das lässt sich mit wenig Ausdauer schlecht machen. Ganz kanpp war sie nun hinter Dämmerpfote doch mehr Tempo gaben ihre meine einfach nicht her. "Hey, das..... ist.... unfair!" Stieß sie zwischen ihren Atemzügen angestrengt herrvor.

---> Sternenbaum

Erwähnt: Silbermond, Giftzahn, Dämmerpfote
Angesprochen: Dämmerpfote

(@Katniss, @Silbermond, @Anubis)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
my little Family <3:
 

I´m stalking you!:
 

Love is in the air <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Irrlicht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 505
Anmeldedatum : 03.03.17
Alter : 17
Ort : 221B Baker Street

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Di 12 Dez - 17:04


Maisherz


N°3

___________________________________________________________________

Mit Freuden beobachtete sie, wie ihr Lächeln auch Sturmseele zum Schmunzeln brachte. Sie verstand, dass er sich so bald wie möglich wieder bewegen und jagen gehen wollte. Den ganzen Tag herumzuliegen machte in der Tat keinen großen Spaß. Bisher hatte Maisherz zum Glück nichts Schlimmeres als ein paar Kratzer und kleinere Wunden abbekommen und musste daher nicht länger als einen kurzen Moment im Heilerbau verweilen. Das war schon ein kleines Wunder, wenn man bedachte, dass der SchattenClan immer mal wieder Probleme mit dem WindClan bekam und die Kätzin nicht die beste Kämpferin war. Fraglich war nur, wie Sturmseele es geschafft hatte, so zugerichtet zu werden. Und viel wichtiger: Warum war seine Gefährtin, Splitterblüte, nirgends zu sehen? Sorgte sie sich nicht um ihren Partner?
Bevor sie nachhaken konnte, lenkte der Kater das Gespräch auf Maisherz. Er erkundigte sich danach, wie es der gold-weiße Kriegerin ging und was sie in letzter Zeit so getrieben hatte. Die Kätzin stockte für einen Moment. Was sollte sie bloß sagen? Es ging ihr nicht so gut, wie es den Anschein machte, aber jetzt war nicht der richtige Zeitpunkt, um über ihre Probleme zu sprechen. Sie wollte Sturmseele aufheitern und ihn nicht noch zusätzlich mit ihren Sorgen belasten. Daher sagte sie nicht ganz die Wahrheit, als sie antwortete, dass es ihr gut ging und sie in letzter Zeit nichts Besonderes gemacht hatte. Normalerweise hasste sie es zu lügen, dieses Mal musste es aber sein. Der Kater wirkte auf sie irgendwie verändert, beinahe traurig. Sie konnte allerdings nicht richtig definieren, weshalb sie den Eindruck hatte, dass irgendetwas nicht stimmte. Maisherz war immer darum bemüht, so vielen Katzen wie möglich zu helfen und erkannte daher relativ schnell, wenn ihre Mitkatzen etwas bedrückte. Sturmseele hingegen war nicht allzu leicht zu durchschauen.
So schnell wie möglich, versuchte sie das Gespräch auf humorvolle Art und Weise wieder in die andere Richtung zu lenken. Tatsächlich sprang der Kater auf ihren Themenwechsel an. Obwohl er weiterhin lächelte, beobachtete das Weibchen eine Veränderung in dem Blick des Kriegers. Hätte sie ihn lieber doch nicht darauf ansprechen sollen? Andererseits hatte sie nicht direkt gefragt, er kam von ganz allein darauf zu sprechen, was ihm zugestoßen war. Er schaute ihr direkt ins Gesicht und erklärte, dass er von Zweibeinern verletzt wurde, was bisher jedoch außer ihr nur seine Jungen wussten. Ungläubig starrte sie den getigerten Kater an. Zweibeiner? Wo hatte er sich denn herumgetrieben? Sie unterbrach ihn jedoch nicht, sondern ließ ihn die ganze Geschichte zu Ende erzählen. Leise erklärte er, dass er mit Splitterblüte einen Ausflug zu der verlassenen Hütte gemacht hätte. Der Ausflug sei aber schiefgelaufen. Mit angelegten Ohren fuhr er fort und schilderte weiterhin, dass sie bei der alten Zweibeinerhütte auf Ratten getroffen wären. Maisherz wusste, dass sich dort des Öfteren Ratten herumtrieben. Graunebel war in ihrer Schülerzeit mit ihr bei der verlassenen Hütte gewesen und hatte sie vor den Ratten gewarnt. Im Rudel konnten sie ziemlich aggressiv werden und sogar Katzen töten. Sturmseele berichtete jedoch, dass sie die Ratten erfolgreich vertreiben konnten. Anschließend seien Zweibeiner aufgetaucht und hätten Splitterblüte mitgenommen, ohne dass Sturmseele etwas dagegen tun konnte. Mit einem Knurren erzählte er, wie die Zweibeiner ihn durch die Gegen getreten hatten. «Wie schrecklich.», hauchte Maisherz, nicht in der Lage etwas anderes hervorzubringen. Scheinbar war man nicht einmal mehr in seinem eigenen Territorium sicher. Die Zweibeiner hatten Sturmseele seine Gefährtin genommen und nur der SternenClan wusste, wo sie im Moment war und was die Zweibeiner mit ihr vorhatten. Ein Schauder durchfuhr die Kiegerin. Sie bereute sofort, der grau getigerten Kätzin vorgeworfen zu haben, dass sie nicht für ihren Gefährten da war. Wer konnte auch ahnen, dass so etwas Fürchterliches geschehen war.
Mit einem Blick auf Ahornsplitter, ergänzte der Kater, dass es seine Pflicht war, dafür zu sorgen, dass seine Jungen ihre Mutter nicht verloren. In der Hinsicht habe er versagt, Splitterblüte war für immer fort. Zu Maisherz Überraschung, hatte er sich bereits mit dem Verlust von seiner Gefährtin abgefunden. Viel mehr blieb ihm wohl auch nicht übrig, wenn er seine Lebensfreude nicht für immer verlieren wollte. Ahornsplitter und Mohnwolke dagegen, litten angeblich sehr unter dem Verlust ihrer Mutter und Sturmseele gab sich die Schuld dafür. Die Kätzin kannte diesen Schmerz nur zu gut. Ihre Mutter wurde ihr viel zu früh genommen, damals war sie noch nicht mal eine Schülerin. Der Verlust wirkte sich bis heute auf ihr Verhalten aus, aber für ihren Tod konnte niemand etwas. «Mach dich nicht selber dafür verantwortlich. Es war ein schrecklicher Unfall.», miaute sie im ruhigen, aber dennoch ernsten Tonfall und schaute ihm dabei fest in die Augen, «Ahornsplitter und Mohnwolke sind mittlerweile Krieger. Der Verlust fällt ihnen sicherlich nicht leicht, aber sie haben die nötige Reife, um darüber hinweg zu kommen. Und das werden sie auch, vertrau mir.» Sie hoffte, dass ihre optimistischen Worte Sturmseele ein wenig zuversichtlicher werden ließen. Etwas zögerlich fügte sie hinzu: «Aber…solltest du trotzdem Hilfe brauchen, egal bei was, kannst du dich immer an mich wenden.» Sie konnte gut nachvollziehen, wie sich der Kater fühlen musste, denn im Grunde genommen, unterschieden sich die Situationen, in denen sich die beiden Katzen momentan befanden, nicht wesentlich voneinander. Sie beide versuchten mit aller Kraft ihre Familien zusammenzuhalten oder zumindest das, was von ihren Familien noch übrig war. Vielleicht würde sie diese Gemeinsamkeit enger zusammenschweißen…
Bevor das Weibchen noch weiter darüber nachdenken konnte, traf sie Sturmseeles nächste Frage mitten ins Herz. Gefährten und Junge…die Worte hallten in Maisherz‘ Kopf nach. Die Antwort war klar und dennoch fiel es ihr so schwer, diese auszusprechen. «Nein… ich habe noch nicht den richtigen Kater gefunden.», miaute sie leise, während sie den Blick zu Boden senkte. Sie konnte es nicht ertragen, Sturmseele dabei in die Augen zu sehen. Wenn er doch nur wüsste…

___________________________________________________________________


Erwähnt: Splitterblüte, Graunebel, Ahornsplitter, Mohnwolke

Angesprochen: Sturmseele

[@Efeuherz]   //Entschuldigung für die lange Wartezeit T_T//

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Danke für das süße Bild, Kamiika! <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 706
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Di 12 Dez - 17:30

Sandkralle

kommt von Der Sternenbaum

Nach einem kurzem Marsch war ich wieder im Lager angekommen, ich hoffte nur, dass Flammenpfote und Wellenherz mit mir mithalten konnten. Ich betrat das Lager und schaute mich kurz um. " Ahh..endlich wieder zuhause." miaute ich zu mir selbst. Ich ging zum Frischbeutehaufen und setzte mich dort hin um meinen beiden Begleitern zu signalisieren, dass sie zu mir kommen sollen und ihre Beute ablegen sollten. // Hoffentlich dauert das nicht all zu lang, ich wollte noch mit Wellenherz reden, hoffentlich finde ich auch die richtigen Worte dafür.// Meine Gedanken drehten sich grade nur um Wellenherz, warum ging mir diese Kätzin nicht mehr aus dem Kopf?


direkt:-
indirekt: Wellenherz, Flammenpfote
kommt im Lager an I setzt sich an den FBH

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 10 Posts fertig
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7128
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Di 12 Dez - 20:18


➺ STURMSEELE
◾️ Schattenclan | Krieger | 50 Monde ◾️

Durch das Lächeln von Maisherz schlich sich ein Schmunzeln auch auf mein Gesicht. Irgendwie hatte es die weiß-goldene Kriegerin bisher doch immer geschafft mich auf eine Art und Weise auf zu heitern was wohl auch der Grund für die gute Freundschaft zwischen uns war. Gut verstanden hatten wir uns ebenfalls eigentlich immer, es funktioniert einfach und dies freute mich bis zum heutigen Tag. So berichtete ich Maisherz nun davon dass ich endlich wieder jagen und herum laufen wollte denn nur herumliegen machte nun wirklich keinen großen Spaß. War ja wohl auch nachvollziehbar. Doch ehe dann weiter über mich zu sprechen erkundigte ich mich bei Maisherz danach wie es ihr so ging und was sie so in letzter Zeit getrieben hatte. Eine Antwort folgte, jedoch mit kurzem zögern weswegen ich mich fragte ob bei ihr auch wirklich alles in Ordnung war. Leichte Sorge machte sich in mir bemerkbar, doch als die Worte der Kätzin zum Ende hin recht sarkastisch wieder auf mich zu sprechen kamen schob ich meine Sorge für den Augenblick bei Seite. Vielleicht bildete ich mir ja auch nur ein dass etwas nicht stimmte und Maisherz hatte nur überlegt wo sie anfangen sollte. Gedanken begannen nun stattdessen ihre Kreise zu ziehen und die Worte der weiß-goldenen kamen mir vor wie eine stumme Nachfrage der Ereignisse. Sicher wollte sie als meine Freundin wissen was los war aber wieso fragte sie mich dann nicht einfach normal? Weitere Gedanken machte ich mir darum nicht, ging stattdessen zu Anfang noch mit einem Lächeln an die Erklärung heran die ich ihr nun geben wollte wobei sich jedoch ein sichtlicher Schatten über die türkisen Augen legte. Dennoch sah ich meiner Freundin ins Gesicht als ich begann zu erzählen was passiert war wobei ich zu Anfang erwähnte dass bisher nur meine Jungen davon wussten. Nach und nach bildete sich in meinem Kopf eine Art kleiner Film, erneut durchlebte ich den Tag und begann mit dem wo alles begann. Mit dem Ausflug der bei der verlassenen Hütte geendet hatte. Ratten waren das erste gewesen was gleich passiert war an diesem Ort, doch diese hatte man zum Glück gut zur Seite geräumt bekommen. Doch dann waren Zweibeiner aufgetaucht und diese hatten schließlich alles zerstört, sie hatten Splitterblüte an sich genommen und mich während meiner Befreiungsversuche wie ein lästiges Insekt durch die Gegend getreten. Kurz entfuhr mit ein leises, verzweifeltes knurren, einfach da ich noch immer nicht glauben wollte dass diese Zweibeiner das getan hatten. Die gehauchten Worte von Maisherz erreichten mich, leise seufzte ich auf diese und wusste nicht was ich darauf sagen wollte. Ja, es war schrecklich gewesen... Doch nun fiel mein Blick auf Ahornsplitter ehe ich zum Abschluss darauf zu sprechen kam dass ich die Pflicht gehabt hätte die Mutter meiner Jungen zu beschützen. Ich hätte sie nicht verlieren dürfen und nun litten Ahornsplitter und Mohnwolke sehr unter dem Verlust von Splitterblüte wofür ich mir noch immer die Schuld gab. Dabei hatte ich selbst mich damit abgefunden sie für immer verloren zu haben und wünschte mir nur es meinen Jungen leichter machen zu können.
Kurz herrschte Stille, doch nicht für lange denn dann ergriff die weiß-goldene Kätzin auch schon das Wort und sagte dass ich mir nicht die Schuld daran geben sollte denn es war ein schrecklicher Unfall gewesen. Noch immer ruhte mein Blick auf ihrem Gesicht, ihr ruhiger aber ernster Tonfall so wie ihr fester Blick verhinderte dass ich widersprach und mich weiter nur schlecht redete. Die Ohren gespitzt lauschte ich Maisherz weiter denn fertig mit ihrer Ansage war sie wohl noch nicht. So meinte diese dass Ahornsplitter und Mohnwolke mittlerweile Krieger waren und zwar fiel ihnen der Verlust sicherlich nicht leicht aber sie besäßen die nötige Reife dafür um damit zurecht zu kommen. Und eines Tages würden sie das auch, in der Hinsicht sollte ich ihr vertrauen. Zu guter Letzt meinte sie dass wenn ich trotzdem noch Hilfe brauchen würde ich mich immer an sie wenden konnte woraufhin sich ein warmes Lächeln auf meinem Gesicht zeigte und die trüben Gedanken vertrieben "Danke für deine lieben Worte Maisherz, sie bedeuten mir wirklich viel. Wie du weißt ist mein Freundeskreis im Clan nicht all zu groß, du zählst nach meinen Jungen zu den Katzen die mir am nächsten stehen und mir auch mit am meisten bedeuten" miaute ich ehrlich und sah sie noch immer an. Dabei stellten sich mir in Gedanken weitere Fragen, wie war Maisherz Leben so verlaufen? Seid der Beziehung mit Splitterblüte und dem Vorfall nun hatte ich das Gefühl viel verpasst zu haben weswegen ich sie fragte ob sie mittlerweile schon einen Gefährten oder sogar Junge hatte. Nicht lange musste ich auf eine Antwort warten wobei diese nein lautete mit der Begründung noch nicht den richtigen gefunden zu haben. Dabei senkte sie den Blick zu Boden und wirkte auf mich irgendwie niedergeschlagen wenn nicht sogar traurig... War das keine gute Frage gewesen? Leicht legte ich die Ohren an, streckte dann aber eine Vorderpfote aus und stupste mit dieser sanft gegen eine der ihren um ihren Blick wieder auf mich ziehen zu können "Tut mir leid, war eine blöde Frage... Aber der richtige Kater wird sicher kommen" miaute ich und zog die Pfote wieder zurück. Dann schenkte ich ihr ein aufmunterndes Lächeln "Für dich gilt im übrigen das selbe. Wenn du Probleme oder Sorgen hast, wir sind Freunde Maisherz. Komm jederzeit zu mir wenn du jemandem zum reden brauchst ja? Sei nicht so schüchtern" sprach ich und schnurrte gegen Ende hin leise. Die schüchterne Art an der weiß-goldenen hatte ich schon immer auf eine Art und Weise niedlich gefunden, doch das war hier eher Nebensache "Wollen wir über etwas anderes sprechen? Was ist z.B so im Clan los? Gibt es Neuigkeiten von denen ich wissen sollte?" fragte ich und wollte das Gespräch einfach auf ein anderes Thema lenken da ich deutlich bemerkt hatte dass das Thema Liebe wohl eher etwas war worüber Maiherz nicht sprechen wollte. Dies akzeptierte ich und wollte auch nicht unnötig nachfragen, vielleicht war sie ja verletzt worden und ich stach mit meiner Frage in alten Wunden herum. Das war das letzte was ich wollte.


◾️ Redet mit || Maisherz (@Irrlicht)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Ahornsplitter, Mohnwolke, Splitterblüte & Maisherz ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I miss you:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4361
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Mo 25 Dez - 23:41


Schneeleopardenzahn

[ denkt nach ]
[ Lagermitte | auf einmal Baum ]

Stille umgab mich, nachdem Graunebel zur Großen Versammlung aufgebrochen war, mir davor aber noch versprochen hatte, dass er auf sich aufpassen würde. Eine leichte Brise zerrte mir an den Ohren, während ich von meinem Platz mitten im Lager auf einen der Nadelbäume zuging, die dieses umgaben. Auf meinem Weg kam ich an ein paar wenigen Katzen vorbei, die sich unterhielten oder zu einer nächtlichen Jagd aufbrachen. Ein Gefühl der Einsamkeit breitete sich in mir aus, während ich sie eine nach der anderen für einen kurzen Augenblick beobachtete. Mein Gefährte fehlte mir schrecklich, selbst wenn es nur für diese eine Nacht war. Ob auf der Versammlung alles gut verläuft?, fragte ich mich und hob den Blick dem Vollmond entgegen, bevor ich mich gegenüber einem der Nadelbäume wiederfand.
Ich ließ den Blick über den Stamm des Baumes gleiten, dann duckte ich mich und spannte die Hinterbeine an. Im nächsten Moment stieß ich mich ab und Göhte die Krallen in die Rinde, ehe ich mich mit deren Hilfe nach oben schob und schließlich auf einem der niedrigen Äste stand. Ich setzte mich, schlang den Schweif um den Ast und grub die Krallen in das Holz, sodass es nicht so leicht wäre herunter zu fallen. Den Kopf auf den Pfoten liegend ließ ich meine Gedanken zu Graunebel wandern.

Angesprochen: MIAU
Erwähnt: Graunebel

@ Habichtflug
Kann gerne angesprochen werden

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (4/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 16
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Mi 27 Dez - 1:03



Wolkenpfote
Schattenclan || Schüler

Wolkenpfote erwachte aus einem seiner Alpträume und lag einen Moment wach in seinem Nest. Es war schon sehr lange her, dass er eine ruhige Nacht verbracht hatte und so war er es eigentlich gewohnt ständig in der Nacht wach zu sein. Heute war der Schülerbau allerdings ungewöhnlich leer. Er überlegte einen Moment wo alle waren ,bis ihm einfiel, dass heute große Versammlung war. Langsam stand der Schüler auf und ging aus dem Schülerbau. Es befanden sich einige Katzen auf der Lichtung ,aber er setzte sich in eine Ecke und betrachtete sie alle aus der Ferne. Prüfend blickte er sich um, um zu schauen ob Tannenblick zu sehen war, doch er befand sich wohl auf der Versammlung. Obwohl seine Augen  drohten sich jeden Moment zu schließen kämpfte er dagegen an ,denn er wollte es nicht riskieren wieder einen dieser Träume zu haben. Wolkenpfote hatte nicht vor vielen Dingen Angst, aber Träume empfand er schon immer als sehr unangenehm. Er dachte immer ,dass sie die dunkle SeiQte seiner Seele zeigen, die er ständig versuchte zu verdrängen. Nach einigen Momenten der Stille sah er Schneeleopardenzahn auf einem Ast sitzen. Sie sah so einsam aus wie er selbst und so ging er langsam zu der Kriegerin und blickte von unten zu ihr hinauf. Er wusste nicht ,ob er bereit war zu ihr hinauf zu gehen und so blieb er einen Moment stehen und blickte sie an. "Was genau machst du dort oben ? Er fragte dies mit seiner üblichen eher unfreundlichen Stimme um zu verstecken, dass er keine Ahnung hatte wie man ein Gespräch anfing. Er redete nie wirklich viel weshalb ihm diese Situation sehr eigenartig vor. Mit der Kriegerin hatte er noch nie vorher ein Wort gewechselt und so wurde ihm im inneren umso unwohler.


Erwähnt: Tannenblick, Schneeleopardenzahn
Angesprochen: Schneeleopardenzahn [@Schneeleopardenzahn]
Standort: Schattenclan Lager

 Ray


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1574
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Mi 27 Dez - 14:34


#14 Posts | zum Lager | zum Steckbrief

Der Sternenbaum - - >

Es dauerte nicht lange und sie waren wieder im Lager angekommen. Auch wenn Flammenpfote gestehen musste, dass es ihm schwer fiel mit seinem Mentor mit zu halten. Aber was hatte er anderes erwartet? Er war eben nicht so gut. Keine Ahnung wie Sandkralle ihn so lange aushelfen, aber so war es nunmal. Als dieser sagte, dass er sich freue wieder im Lager zu sein konnte Flammenpfote ihm nur zustimmen. Er war tot müde. Hoffentlich hatte er jetzt erst einmal Ruhe. Vielleicht könnte er ja noch kurz seinen Bruder suchen. "U-und Was ma-machen wir jetzt?" , fragte der rote Kater unsicher.

Angesprochen: Sandkralle (@Schattenglanz), Wellenherz (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Sandkralle, Wellenherz

//OUT: Story aber ich mache mal weiter//

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 660
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Mi 27 Dez - 18:11

Wellenherz
Der Sternenbaum -->
Die Kriegerin kam mit ihrem Fang stolz ins Lager und brachte diesen zum Frischbeutehaufen, sie setzte sich danach gleich zu Sandkralle und Flammenpfote. Sie blinzelte einmal und hörte die Frage des Schülers. Sie fragte sich was Sandkralle wohl mit ihr bereden wollte, doch sie würde warten bis der Kater anfangen würde zu reden. Sie selbst wollte ihm nicht die Chance nehmen zu sagen was er sagen wollte. Sie reckte sich leicht und leckte sich dann schnell über ihr Maul. Sie war nervös was Sandkralle ihr wohl zu sagen hatte, allerdings ließ sie sich dies nicht anmerken. Sie wollte nicht das Sandkralle dies sah. Sie ringelte ihren Schweif um ihre Vorderpfoten und sah nun Schüler und Mentor an.
Sie freute sich das Flammenpfote ihr die Jagd auf Echsen erklärt hatte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 6 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Irrlicht
Krieger

Anzahl der Beiträge : 505
Anmeldedatum : 03.03.17
Alter : 17
Ort : 221B Baker Street

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Fr 29 Dez - 10:15


Maisherz


N°4

______________________________________________________________

Mir stockte beinahe der Atem, bei dem, was Sturmseele mir berichtete. Ich konnte kaum ein Wort hervorbringen. Es musste furchtbar für ihn gewesen sein. Während er mir erzählte, was vorgefallen war und wie er sich diese schlimmen Verletzungen zugezogen hatte, wurde sein Blick zunehmend trüb. Er hatte zusammen mit Splitterblüte, seiner Gefährtin, einen Ausflug zu der verlassenen Hütte gemacht. Ich kannte diesen Ort, Graunebel hatte ihn mir gezeigt, als ich noch eine Schülerin war und mich vor den Ratten gewarnt, die dort ihr zuhause gefunden hatten. Daher war ich nicht sonderlich überrascht, dass Sturmseele und Splitterblüte ebenfalls Ratten angetroffen hatten. Diese konnten sie jedoch beseitigen, im Gegensatz zu den Zweibeinern, die plötzlich aufgetaucht waren. Ich starrte Sturmseele ungläubig an, als er weiterhin erzählte, dass sie Splitterblüte mitgenommen und ihm diese schlimmen Verletzungen beschert hatten. Wie grausam. Und so etwas passierte in unserem eigenen Territorium. Ich konnte mein Bedauern einfach nicht richtig ausdrücken. Wenige gehauchte Worte verließen meinen Mund, aber diese wurden dem, was Sturmseele durchmachen musste, bei weitem nicht gerecht.
Mit einem Blick auf seinen Sohn, Ahornsplitter, ergänzte der Kater, dass es seine Verpflichtung war, die Mutter seiner Jungen zu schützen. Er selbst hatte sich, zu meinem Erstaunen, bereits damit abgefunden. Kurze Stille kehrte in den Heilerbau ein. Ich suchte nach den passenden Worten. Sturmseele hatte auf keinen Fall einen Grund, sich selbst dafür verantwortlich zu machen. Es hätte jeden anderen genauso treffen können, er war nur zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen. Ich versuchte ihn davon zu überzeugen, dass es ein Unfall war und er nichts dafür konnte, dass seine Jungen nun mit diesem Verlust leben mussten. Seine Jungen waren zudem lange keine Jungen mehr, sie waren bereits Krieger. Auch wenn sie noch eine Weile trauern würden, sie würden früher oder später damit umzugehen wissen, da war ich mir sicher. Ich kannte das Gefühl, jemanden zu verlieren. Die Wut und die Trauer. Aus diesem Grund bat ich Sturmseele dennoch meine Hilfe an, falls er sie irgendwann einmal gebrauchen konnte. Lächelnd bedankte er sich für meine lieben Worte und beteuerte, dass ich eine der Katzen in diesem Clan sei, die ihm am nächsten stand und die ihm am meisten bedeutete, nach seinen Jungen natürlich. Ich lächelte leicht verlegen zurück. Er bedeutete mir mindestens genauso viel, wenn nicht sogar viel mehr. Allein die Tatsache, dass ich ihn nach diesem schlimmen Erlebnis dennoch zum Lachen bringen konnte, freute mich ungemein. Obwohl wir uns in letzter Zeit nicht oft gesehen hatten und wir beide mit unseren eigenen Problemen kämpften, waren wir nach wie vor Freunde… oder besser gesagt nur Freunde. Umso härter traf mich seine nächste Frage, die darauf abzielte, ob ich bereits einen Gefährten und Junge hatte. Die Antwort war klar und trotzdem viel es mir schwer, sie vor Sturmseele auszusprechen. Ich senkte den Blick und erklärte, dass ich noch nicht den richtigen Kater gefunden hatte. Wie sollte ich ihm in die Augen blicken, wenn ich genau wusste, dass er der Richtige war? Bevor ich mich in meine Gedanken verstricken konnte, stupste mich Sturmseele sanft mit der Vorderpfote an. Ich richtete meinen Blick wieder auf die türkisenen Augen meines Gegenübers. Er entschuldigte sich für die Frage und versicherte, dass der richtige Kater bestimmt noch käme. «Da hast du vermutlich recht.», murmelte ich zurück. Ich wusste, dass seine Frage nicht böse gemeint war, wir hatten uns einfach einige Zeit nicht mehr gesehen. Ihm war mit Sicherheit nicht bewusst, dass er damit auf eine empfindliche Stelle bei mir traf.
Sein anschließendes Lächeln heiterte meine Stimmung jedoch wieder auf. Er bat mir ebenso seine Hilfe an. Ich könne jederzeit mit ihm über meine Sorgen und Probleme reden. Ich solle nur nicht so schüchtern sein. «Schüchtern? Ich glaube, ich habe mich verhört.», gab ich neckend mit einem Grinsen zurück. Normalerweise war ich eher das Gegenteil von schüchtern, aber in Sturmseeles Gegenwart verhielt ich mich teilweise wie ein scheues Junges.
Der Kater wechselte rasch das Thema und bot an, über Neuigkeiten im Clan zu sprechen. Er hatte eine Weile im Heilerbau verbracht und wollte daher vermutlich auf den neuesten Stand gebracht werden. Nichts leichter als das, immerhin mochte ich es, mit anderen Katzen Neuigkeiten auszutauschen. Da sowieso ständig irgendetwas passierte, musste ich nicht lang überlegen. «Vielleicht ist es dir schon zu Ohren gekommen, aber wir haben Besuch aus dem DonnerClan. Zwei Kätzinnen.», begann ich zu berichten, «Ich weiß nicht, was sie hierher verschlägt, aber wie es aussieht, bleiben sie wohl länger.» Es tat gut einfach mal über etwas völlig anderes als Liebe oder Todesfälle zu sprechen. Der kalte Winter war mittlerweile vorbei und die Blattgrüne stand kurz bevor. Vielleicht würde diese endlich wieder etwas mehr Freude und Frieden bringen.
______________________________________________________________


Erwähnt: Splitterblüte, Ahornsplitter, Graunebel, Blaufeder & Wellenherz (indirekt)

Angesprochen: Sturmseele

[@Efeuherz]


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Danke für das süße Bild, Kamiika! <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7128
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Fr 29 Dez - 17:08


➺ STURMSEELE
◾️ Schattenclan | Krieger | 50 Monde ◾️

Nun wusste Maisherz über alles bescheid, wusste was geschehen war und wusste auch dass ich bereits aufgegeben hatte. Im inneren hatte ich mich einfach damit abgefunden dass ich Splitterblüte wohl oder übel nie wieder sehen würde. Die weitere Kraft zum kämpfen fehlte mir einfach nach diesem Erlebnis und auch den Dingen an die es mich erinnerte. Damals hatte mir mein Bruder am meisten bedeutet und er wurde mit genommen. Dann bedeutete mir Splitterblüte sehr viel und auch sie wurde mir genommen. Unterbewusst entwickelte ich eine gewisse Angst davor jeden zu verlieren der mir wichtig war auch wenn ich dies noch nicht so wirklich bemerkte und nur die übliche Sorge um meine Jungen empfand. Genau auf diese, oder besser gesagt meinen Sohn richtete sich nun mein Blick und sprach weiterhin mit Maisherz wobei ich dieser sagte dass ich da Gefühl hatte versagt zu haben. Doch sie reagierte wie es eine gute Freundin tun würde. Sie sprach mir gut zu, meinte dass ich für nichts an dieser Geschichte etwas konnte und alles gegeben hatte womit sie auch Recht hatte. Ich hatte alles gegeben. Und mehr ging einfach nicht. Auch sprach sie mir bezüglich meiner Jungen gut zu dass auch diese den Verlust eines Tages gut verkraften würden und schließlich bot sie mir auch noch ihre Hilfe an mit den Worten dass ich mich immer und jederzeit an sie wenden konnte. Ein warmes Lächeln machte sich auf meinem Gesicht breit und ich bedankte mich bei ihr für diese lieben Worte die mir wirklich viel bedeuteten. Auch sagte ich ihr dass sie mir nach meinen Jungen am nächsten stand und auch am meisten bedeutete wobei Maisherz nun leicht verlegen lächelte. Das Gespräch war wirklich angenehm und schön, doch meine nächste Frage sorgte dafür dass meine die weiß goldene Kätzin aufhörte zu lächeln. Ich fragte ob sie bereits einen Gefährten oder Junge hatte doch ihre Reaktion war eigentlich schon Antwort genug... Auf ihre Worte hin stupste ich mit meiner Pfote sanft an die ihre damit sie mich wieder ansah und sprach ihr gut zu worauf sie mir murmelnd zustimmte. Und auch wenn sie nicht sehr überzeugt wirkte wollte ich das Thema nicht weiter aufrecht erhalten sondern wechselte es. Lächelnd sagte ich Maisherz dass für sie das selbe wie für mich galt, sollte sie Probleme oder Sorgen haben könnte sie immer zu mir kommen und mit mir sprechen. Egal worum es dabei ging, sie sollte nicht zu schüchtern sein. Mit einem Grinsen gab sie darauf neckend zurück dass sie sich wohl verhört hatte. Es freute mich dass ich sie anscheinend wieder aufheitern konnte und grinste ebenso gut gelaunt zurück "Ich versichere dir, das hast du nicht" miaute ich neckend und schmunzelte ehe ich das Gesprächsthema vollends wechselte.
So erkundigte ich mich nun danach was im Schattenclan so passiert war, was für Neuigkeiten gab es? Immerhin lag ich schon eine ganze Weile nur im Heilerbau herum. Und so wie ich Maisherz kannte wusste sie sicher über alles bescheid weswegen ich die Ohren aufmerksam spitzte als diese begann zu sprechen. So würden wir wohl Besuch von zwei Kätzinnen aus dem Donnerclan haben, sie wusste zwar nicht wieso diese hier waren aber anscheinend würden sie länger bleiben. Kurz schnaubte ich "Im ernst? Kätzinnen aus dem Donnerclan? Ich wette mit dir dass da Kater eine Rolle spielen. Wieso sollten zwei Kriegerinnen einfach so hier her kommen und ihren Clan verraten? Ihre Treue bedeutet ihnen wohl rein gar nichts" miaute ich etwas missmutig und fand es einfach nicht gut fremde Katzen im Lager zu wissen. Kurz sah ich zu Ahornsplitter neben mir um sicher zu gehen dass er friedlich schlief ehe ich Maisherz wieder ansah "Froststern befindet sich mit den anderen gerade auf der großen Versammlung oder? Ist jemandem eigentlich schon das Fehlen von Splitterblüte aufgefallen? Und gibt es noch mehr Neuigkeiten?" erkundigte ich mich bei meiner Freundin und schmunzelte dann kurz "Entschuldige, ich bewerfe dich ja gerade mit Fragen" fügte ich noch belustigt hinzu und wartete dann ab was Maisherz mir noch so zu erzählen hatte und wie die Antworten auf meine Fragen ausfallen würden.


◾️ Redet mit || Maisherz (@Irrlicht)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Ahornsplitter, Mohnwolke, Splitterblüte & Maisherz ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I miss you:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 706
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Fr 29 Dez - 22:35

Sandkralle

Ich saß am Frischbeutehaufen und wartete auf meinen Schüler und auf Wellenherz. Es dauerte auch nicht lang, da waren Flammenpfote und Wellenherz auch schon bei mir im Lager. Ich hatte aber noch genug zeit gehabt, mich kurz in Gedanken zu verlieren und einfach mal die Nacht zu genießen, da das Training mit Flammenpfote immer anstrengend ist. // Auch wenn er ein kleiner Tolpatsch ist und oft an sich zweifelt denke ich, dass aus ihm mal ein guter Krieger wird.// dachte ich so bei mir und in genau in diesem Moment, sprach mein Schüler zu mir und fragte mich etwas zögerlich, was wir nun machen würden. Ich musste kurz schmunzeln, weil mich sein Eifer nun doch hoffen lässt, doch war es schon recht spät geworden. " Für heute lassen wir es gut sein, Flammenpfote, es ist schon sehr spät geworden, deshalb ist das Training für heute beendet." miaute ich zu meinem Schüler. Dann wendete ich mich zu Wellenherz. " Und wir Beide werden uns gleich um dein Nest kümmern, da du ja auch ein brauchst, werde ich dir helfen, eins zu bauen." Natürlich war das nur ein Vorwand um mit Wellenherz allein reden zu können, und ich vermute mal, dass selbst Flammenpfote diese Ausrede durchschauen kann.

direkt: Wellenherz, Flammenpfote
indirekt: Wellenherz, Flammenpfote
redet mit Wellenherz und Flammenpfote am FBH

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 10 Posts fertig
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1574
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Sa 30 Dez - 16:45


#15 Posts | im Lager | zum Steckbrief

Kurz nach dem roten Schüler kam auch Wellenherz zurück ins Lager. Freundlich lächelte er sie an, dann wand er sich wieder an seinen Mentor um auf seine Antwort zu warten. Sandkralle meinte auch sogleich, dass es schon ziemlich spät sei und sie deshalb für heute Schluss machen würden. Danach wand sich der Krieger an die andere Kätzin und meinte zu ihr, dass er ihr helfen würde ihr Nest vor zu bereiten. Natürlich merkte Flammenpfote, dass das nur ein Vorwand war, damit die beiden in ruhe sprechen konnten. Deshalb nickte er nur verständnisvoll. "O-ok. G-gute Nacht. Ich w-werde d-dann mal nach m-meinem Bruder s-suchen. V-vielleicht ist er j-ja noch wacht.", erklärte der Schüler bevor er sich von den beiden erwachsenen Katzen abwant und sich umschaute. Leider konnte er seinen Bruder nicht entdecken , aber er dachte seine Mutter entdeckt zu haben. Zögerlich ging er auf die Kätzin zu.

Angesprochen: Sandkralle (@Schattenglanz), Wellenherz (@Schwarzschattenhimmel)
Erwähnt: Sandkralle, Wellenherz, Rubinwolf (@Löwenfeder)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 660
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Sa 30 Dez - 16:58

Wellenherz
Sie hörte die Worte von Sandkralle an Flammenpfote und sah den Schüler freundlich an. Als dieser sich dann verabschiedete, blinzelte sie. Eines machte sie Stutzig. Er will mir helfen mein Nest zu bauen? Also will er wirklich nicht das ich mit ihm zusammen in einem Nest schlafe. Dachte sie und ließ sich nicht anmerken, sie wollte nicht das Sandkralle dachte das sie versuchte sich auf zu drängen, das wollte sie wirklich nicht. Sie sah Sandkralle an und blinzelte freundlich und warm. "Nun ist er weg, also dann bauen wir mal mein Nest." Miaut sie und versucht dabei etwas optimistisch zu klingen, was ihr leider nur zur Hälfte gelang, ein leicht trauriger Unterton schlich sich in ihre Stimme, sie hoffte das Sandkralle diesen nicht hörte, doch sicher würde der Krieger diesen hören.
Sie fragte sich welche Kätzin wohl seine Gefährtin war, sicher war sie wütend das er mit Wellenherz ein Nest geteilt hatte, nein der Krieger hatte keine Gefährtin, sonst wäre diese schon lange auf Wellenherz los gegangen um ihr das Fell zu zerfetzen. Sie sagte jedoch nichts und wartete darauf was Sandkralle sagen würde.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 6 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 706
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   Sa 30 Dez - 22:29

Sandkralle

Ich saß gemeinsam mit Wellenherz und Flammenpfote am Frischbeutehaufen und erklärte meinem Schüler, das für heute Schluss sei mit dem Training und wir morgen weitermachen mit dem Training. Auch gab ich vor, Wellenherz helfen zu wollen, ein Nest zu bauen, was natürlich nicht ernst gemeint war. Ich wusste nicht, ob mein Schüler die letzte Aussage von mir durchschaute oder nicht, aber dann verabschiedete sich dieser und wollte nach seinem Bruder suchen, Wellenherz hingegen nahm meine Aussage wohl etwas ernster und antwortete, dass sie mir mir gemeinsam ihr Nest bauen wollte. Ich musste dabei kurz grinsen, weil ich nicht gedacht hätte, dass sie auf diese Ausrede reinfallen würde, muss wohl an ihrem Umgang mit dem DonnerClan gelegen haben, dass sie so leichtgläubig ist. " Haha, also eins musst du dir merken Wellenherz, glaub nicht alles, was andere Katzen von sich geben, das eben war doch nur eine Ausrede, damit wir allein sein können." miaute ich freundlich zu ihr. Ich wusste nicht, wie ich anfangen sollte, da mir ja bisher nur meine Rache am WindClan wichtig war, weil diese Kaninchenfresser mir meinen Vater genommen hatten, aber ich musste irgendwo einen Anfang wagen. " Also...der Grund, warum ich mit dir allein sprechen wollte..nun.." Ich kam mir grade so vor wie mein Schüler, ich muss meinen ganzen Mut aufbringen und ihr die Wahrheit sagen. "..ich...mag dich wirklich sehr..und..auch wenn ich dich erst seit kurzem kenne, habe ich das Gefühl...als...als würde uns etwas verbinden..auch, wenn unser Kennenlernen etwas gefährlich war." fing ich an. Beim  großem SternenClan, lass mich bitte die richtigen Worte finden und keinen Unsinn erzählen. Ich bin Krieger durch und durch und Gefühle ließ ich nur selten zu, wenn dann waren es nur Wut und Hass auf den WindClan, doch diese Gefühle, die ich für Wellenherz empfand, waren etwas Neues für mich, sie sind angenehm und lassen mein Herz höher schlagen. Ich nahm nun all meinen Mut zusammen und offenbarte ihr meine Gefühle. " Wellenherz....ich..ich ..liebe dich..und..wollte dich fragen..ob...du meine Gefährtin werden willst." Nun hatte ich es gesagt, es gab keine Macht auf der Welt, die meine Worte nun zurücknehmen konnte, was würde Wellenherz nun sagen, empfand sie genauso wie ich? Was, wenn nicht? Ich wartete nun gespannt auf ihre Antwort und mein Herz rasste dabei.

direkt: Wellenherz ( @Schwarzschattenhimmel )
indirekt: Wellenherz, Flammenpfote
sitzt am FBH und redet mit Wellenherz I offenbart ihr seine Gefühle

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 10 Posts fertig
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: SchattenClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

SchattenClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 17 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18 ... 22 ... 27  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: SchattenClan Territorium-