Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 WindClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27 ... 33 ... 40  Weiter
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8761
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: WindClan Lager   Sa 4 März - 0:07

das Eingangsposting lautete :

Das WindClan Lager liegt auf einem Berg in einer tiefen Kuhle. Das hat den Vorteil, dass es windgeschützt ist und die WindClan Katzen bei einem Kampf das Lager von oben verteidigen können, während die Angreifer sich von unten erst einen Weg bahnen müssen.
Doch auch einen Nachteil hat diese Lage: Das Lager ist von allen Seiten betretbar und kann somit auch von überall angegriffen werden, was oft ausgenutzt wird.
Die Kuhle ist rundlich, die Baue werden durch Erdmulden von der Seite gebildet und schützen mehr vor Wind und Regen als sie den Anschein erwecken.
Die Kinderstube und der Anführerbau sind am tiefsten gegraben und somit auch am wärmsten und sichersten, aber auch der Ältestenbau hat eine gute Position.
Bei Versammlungen spricht der Anführer von einem festen Vorsprung an der Wand, der jedoch nicht sehr hoch ist.

Wichtig: Im alten WindClan Lager kann man nicht mehr posten, da es voll ist. Bitte ab jetzt hier posten. Danke :3
Hier der Link zum alten Lager und den letzten Beiträgen zum nachlesen:

Altes WindClan Lager:




*klick*
und
*klick*

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/ Online

AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8761
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Do 11 Jan - 22:58


» Rang und Clan: Kriegerin im WindClan
» Alter: 4 Jahre und 3 Monde
» Statur: schlank, flink, klein
» Augen: Dunkelblau
» Fell: Fuchsfarbend, lang, dicht
» Fellmuster: Zum Verwechseln mit einem Fuchs
» Beziehungen: Abendsonne(Gefährte); Funkensprung und Schweifpfote(Töchter); Eichenpfote(Sohn); Löwenfeder und Donnergroll(Brüder); Falkenjäger(Schwäger); Kirschblüte(Ex-Schülerin)
Fuchsherz
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #221 :: Chapter #4 ❝The Content of Life❞



//Ich entschuldige mich, dass ich solange nicht dazu kam mit Fuchsherz zu schreiben. Ich versuche auf alles zu reagieren, aber bitte nimmt es mir nicht übel, falls ich etwas falsch deute oder irgendwem versehentlich ignoriere... ich muss mich langsam wieder ans Tempo gewöhnen//

Abendsonne äußerte sich, dass er noch nicht sehr müde war, aufgrund seines Aufenthalts im Heilerbau. Dort lag er nur im Nest, ließ sich versorgen, aber konnte selbst kaum etwas machen oder sich an etwas beteiligen. „Bleibe aber bitte nicht allzu lange auf. Deine Wunden müssen schnell wieder heilen, damit du bald wieder bei mir sein kannst", kam es besorgt und ermahnend zugleich von ihr, als hätte sie fast mit einem Schüler oder ein Junges gesprochen. Dabei wusste sie ganz genau, dass ihr Gefährte auf sich aufpassen würde. Niemals würde er etwas riskieren, was ihm, ihr oder dem Clan schaden würde. ein liebevolles Geständnis folgte von dem Kater, während er sich zart an ihre Flanke schmiegte. „Ich dich auch", hauchte sie leise zurück und vergrub schnurrend ihr Gesicht in sein Fell, um seinen Geruch intensiv zu vernehmen. Ein Gemisch aus Kräuter, Erde und Gestein, aber auch der schale Duft von Blut und der Heilerkatzen, hing in seinem Fell. Kein Wunder. Der Krieger hatte gekämpft und wurde seitdem von im Heilerbau versorgt. und obwohl Fuchsherz den Geruch von Kräuter nicht mochte, ließ sie nicht von ihrem Liebsten ab, sondern duldete es. Ihre Zweisamkeit wurde von Rosenduft unterbrochen, doch nahm es die Kriegern der Ältesten nicht übel. Sie konnte es gut nachvollziehen, dass sich die ältere Kätzin sorgen machte, schließlich gehörte Abendsonne zu ihrer Familie und hätte auch ihn beinahe verloren. Der Gedanke tat Fuchsherz selbst weh. So viel Verlust musste die Älteste ertragen und zeigte sich trotzdem immer noch stark von Außen. „I-Ich bat ihn hinaus, damit er nicht nur im Nest liegt. Ich dachte... etwas frische Luft würde ihm bei der Genesung gut tun, Rosenduft."



vor dem Heilerbau


Erwähnt: Abendsonne und Rosenduft
Spricht mit: Abendsonne und Rosenduft
Postpartner: @Efeuherz @Katniss


(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/ Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8196
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 12 Jan - 2:23


➺ ABENDSONNE
◾️ Windclan | Krieger | 56 Monde ◾️

Dass Fuchsherz müde war war ja nur verständlich, im Gegensatz zu mir hatte sie im Laufe des Tages sicher auch das ein oder andere zu tun gehabt im Gegensatz zu mit. Deswegen sagte ich meiner Gefährtin dann dass ich nicht müde war eben weil ich den gesamten Tag beinahe im Heilerbau verschlafen hatte. Besorgt und ermahnend kamen von Fuchserz daraufhin die Worte dass ich nicht zu lang auf sein sollte, immerhin sollten meine Wunden heilen damit ich schnell wieder bei ihr sein konnte. Sanft lächelte ich "Keine Sorge, ich will auch schnell wieder gesund werden und wieder bei dir schlafen und etwas mit dir unternehmen" miaute ich und auch wenn meine Gefährtin meine Laune echt deutlich besserte plagten mich diese Gedanken. Diese... Zweifel, konnte man sie Zweifel nennen? Ich hatte Sorge oder sogar fast schon etwas Angst davor dass sobald ich wieder gesund war wieder alles schief ging beim jagen und auch kämpfen. Und trotzdem wollte ich zeitgleich nicht daran denken, wollte Fuchsherz nicht noch mehr Sorgen machen und schmiegte mich daher zart an ihre Flanke. Ich flüsterte ihr zu dass ich sie liebte wobei sie diese Worte hauchend erwiderte und das Gesicht daraufhin schnurrend in meinem Fell vergrub. In mir stieg ein leises schnurren auf, liebevoll fuhr ich der fuchsfarbenen, hübschen Kriegerin mit der Zunge über den Kopf und legte den Schweif etwas um sie. So genoss ich einfach den Moment, diesen Augenblick in unserer Zweisamkeit. Es fehlte mir... Doch sobald ich wieder gesund war könnte ich wieder mehr Zeit mit Fuchsherz verbringen und sicher würde es mir dann auch schnell in anderen Dingen besser gehen. So vergingen einige Augenblicke der angenehmen Stille, der nächtliche Himmel war erleuchtete vom Vollmond und den Sternen und kurz musste ich an Funkensprung denken. Hoffentlich lief auf der Versammlung alles glatt... Meine Ohren zuckten als die Zweisamkeit von Fuchsherz und mir gestört wurde, Rosenduft kam auf uns zu und erkundigte sich sogleich nach meinem Wohlergehen. Warm lächelte ich meine Großmutter an und schmunzelte etwas als diese sogleich fragte ob es nicht zu früh für mich war hier draußen zu sein und ob Fuchsherz und ich uns nicht im Heilerbau unterhalten konnten. Meine Gefährtin ergriff sofort das Wort, meinte dass sie mich hinaus gebeten hatte damit ich nicht nur im Nest lag und frische Luft meiner Genesung sicher gut tun würde. Sanft leckte ich Fuchsherz kurz über die Wange als kleine, dankbare aber auch liebevolle Geste ehe ich Rosenduft ansah "Es geht mir schon viel besser Rosenduft und ich habe Nebelhauch vorher gefragt ob ich den Heilerbau verlassen darf also keine Sorge. Die Wunde an der Flanke ist schon gut verheilt, nur der Bruch braucht eben etwas mehr Zeit. Aber mach dir keine Sorgen" miaute ich lächelnd und war eben wie immer. Ich machte niemandem gerne Sorge aber meine Worte waren trotzdem auch wahr. Es ging mir wirklich gut, körperlich auf jeden Fall, ich würde sogar sagen sehr gut.

◾️ Redet mit || Fuchsherz & Rosenduft  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Fuchsherz, Rosenduft & Funkensprung  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2327
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 15 Jan - 20:50

Halbpfote
Nr. 29
Die junge Kätzin hielt es nicht serh lange im Schülerbau aus und deswegen, auch wenn sie Rosenduft versprochen hatte schlafen zu gehen, stand sie wieder auf und ging zum Frischbeutehaufen. Es war zwar schon spät, aber Halbpfote hatte auch noch nichts gegessen nach ihrer Jagd und das machte sich nun bemerkbar. Ihr Magen knurrte auf jeden Fall laut genug, dass andere Katzen es sicher hören mussten weshalb sich die Schülerin beeilte sich einen Hasen zu schnappen und sich etwas abseits nieder zu lassen. Genüsslich biss sie in ihre Mahlzeit und ließ sich den Geschmack auf der Zunge zergehen.
Aus dem Augenwinkel dachte sie dabei einen bekannten fuchsfarbenen Pelz zu sehen und sprach die vermutete Schülerin deswegen auch gleich an. Etwas Gesellschaft konnte nicht schaden. "Hallo Schweifpfote, wie geht es dir heute?", fragte sie. Ein freundliches Lächeln zierte ihr Gesicht.

Angesprochen: Schweifpfote (@Ostara)
Erwähnt: Rosenduft, Schweifpfote

maskface || her theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.TeLL THem yoUR sToRy.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 15 Jan - 21:04

Schweifpfote

//= denken
,,"= reden

spricht mit Halbpfote (@Silbermond)

//Ich habe Hunger...//
Der Drang nach Futter holte Schweifpfote aus ihrem Traumland. Vorerst behielt die Kätzin ihre Augen geschlossen, die Müdigkeit in ihren Knochen herrschte noch immer vor und es war schwerlich für sie sich zu entscheiden welchem Verlangen sie nachgehen sollte. // Schlaf einfach weiter, nach dem Training mit Salzblüte hast du dir das verdient// Doch der Magen der orangefarbenen Schülerin ließ einen deutlichen Laut erklingen und so sehr sie eigentlich weiterschlafen wollte, hatte sie keine Chance gegen ihr natürliches Bedürfnis. Ein Auge nach dem anderen öffnete sich, Ruhe umgab den Schülerbau und viele waren noch in Träumen versunken. Eine hell rosafarbene Zunge kam bei dem ausgiebigen Gähnen zum Vorschein, ehe Schweifpfote sich erhob und behutsam aus dem Schülerbau lief. Warme Sonnenstrahlen begrüßten sie als ihre Pfoten das Lager betraten. Genüsslich streckte die Kätzin ihre Schnauze in die Luft und atmete einmal tief ein.
// Willkommen neuer Tag, ich bin gespannt was du für mich bereit hälst!// Sie konnte sich ein Schnurren nicht verkneifen, auch ihr imposanter Schweif stimmte schwingend mit ein und zischte durch die Luft. Schweifpfote blickte über das Lager, ihre Augen stoppten als sie den Beutehaufen ausgemacht hatten. // Eigentlich sollte ich mich erstmal waschen, doch bis jetzt wäre ich die Erste am Beutehaufen....Ach was solls// Entschlossen hüpfte die Schülerin förmlich zum Friscbeutehaufen und konnte sich in diesem Moment so gar nicht entscheiden was sie nehmen sollte. In Gedanken vertieft entging ihr vollkommen die Anwesenheit von Halbpfote, welche sich bereits ihrer Mahlzeit widmete. Sie schaute ganz erstaunt und verdutzt zu der anderen Schülerin herüber. // Wieso hab ich sie denn nicht gesehen. Tja, also doch nicht die Erste, naja was solls.// Ehe Schweifpfote sich etwas vom Beutehaufen nahm trat sie an die bunte Kätzin heran.
,,Guten Morgen Halbpfote, lass es dir schmecken" grüßte die Orangefarbene mit einem Lächeln zurück. ,, Mir geht es wundervoll, es ist doch einfach ein herrlicher Morgen, oder? Diese frische Luft, die Wärme die sich auf den Pelz legt, dass wird sicher ein ganz wunderbarer Tag." Ihre Worte klangen beinahe Euphorisch und sprüten vor Begeisterung. Schweifpfote konnte sich an so vielen Kleinigkeiten erfreuen und selten am es vor das ihre gute Laune getrübt wurde. Zu dem sah sie es als Chance an ein nettes Gespräch mit Halbpfote zu führen. Sicherlich hatte sie die Kätzin schon oft gesehen, doch so wirklich mit ihr gesprochen hatte sie nie. Schweifpfote nahm sich ebenfalls einen Hasen und gesellte sich zu der Bunten dazu.
Säuberlich leckte sie mit ihrer Zunge über das Fell des Hasen, als sie Halbpfote ihren Blick schenkte.
,, Wie geht es dir denn? Hast du schon Pläne für heute?"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Di 16 Jan - 16:33

Fledermausgift

Es war eine eher unruhige Nacht gewesen für mich, meine Laune war am Vorabend auch nicht die Beste gewesen, daher wachte ich auch etwas mürrisch auf und machte mich erst einmal sauber. Warum sollte meine Laune auch besser werden, da ich ständig von den anderen Katzen nicht wahrgenommen werde, aber das war mir auch mittlerweile egal, ich werde einfach nur ein paar Aufgaben und gut fertig. Nachdem ich mit der Fellpflege fertig war, verließ ich den Kriegerbau und schaute mich um, es waren schon einige Katzen wach. Ich ging dann zum Schmutzplatz um mich dort zu erleichtern. Dann ging ich durch das Lager und überlegte mir, was ich heute machen könnte.

direkt:-
indirekt:-
wacht auf I geht durch das Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Rosenherz: 10 Post(s)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6092
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mi 17 Jan - 0:38

Rosenduft

 Fuchsherz antwortet mir gleich und meinte, er könnte nicht nur im Nest liegen."Da hast du recht Fuchsherz", antwortete ich die Kätzin " und doch sollte er sich nicht überanstrengen." Dann drehte ich mich zu meinem Enkel um,der mir nun auch geantwortet hatte. " Dies ist schön zu hören, Abendsonne, dass es dir besser geht, aber du weiß auch, dass mit deinen Wunden nicht zu spaßen ist. Ich hatte sehr große Angst um dich gehabt. Aber wenn Nebelhauch meint, du kannst den Heilerbau verlassen um etwas Luft zu schnappen, dann ist es gut." Ich schaute zu den beiden hin , die sich bestimmt noch etwas zu sagen hatten und so miaute ich noch kurz. " Na dann möchte ich nicht stören, Abendsonne und Fuchsherz. Aber morgen darf ich doch noch mal nach dir schauen?" Ich hatte mir wirklich große Sorgen um meinen Enkel gemacht, als ich hörte, dass er angegriffen wurde. Nur habe ich nicht mitbekommen vom wem.

direkt: Fuchsherz (@Luzifer), Abendsonne (@Efeuherz)
indirekt: Fuchsherz, Abendsonne, Nebelhauch

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3891
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mi 17 Jan - 15:21

Lawinenfell

Ihr Gefährte schien einen Moment abgelenkt zu sein, als sie über ihre Schulter zu ihm zurück sah und ihn fragte, ob er kommen würde. Kurz darauf schien er sich aus seiner "Erstarrung" zu lösen holte die paar Schritte sogleich schon wieder auf. Lächelnd war er nun wieder an ihrer Seite angekommen und er meinte nun er sei schon da und nannte sie daraufhin seinen Engel. Lawinenfells Wangen wurden wieder leicht heiß und sie fühlte sich von neuem von dem Kater umschmeichelt. Sanft leckte er ihr nun auch über die Wange, wobei sie sich ihm entgegen drückte. Langsam liefen sie dann also um den Rand des Lagers herum. Das Licht der Sterne wurde schwächer und ein paar einzelne Sonnenstrahlen erhellten das Lager wieder. Ob die Große Versammlung wohl bald vorbei war? Ob wohl wieder etwas zwischen Wolkenstern und Froststern vorgefallen war? Lawinenfell hatte bisher auf diese Fragen keine Antwort. Und andererseits könnten diese Antworten noch warten, denn als nächstes war wohl eher das Schlaf nachholen wichtiger.

[bei Gewitternacht]

Erwähnt: Gewitternacht, Wolkenstern, Froststern
Angesprochen: -

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 4227
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 19
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mi 17 Jan - 18:50

Anführerin ||  Windclan  ||  Nr.272
WOLKENSTERN

Titelmusik: AN ||AUS
---> Der Versammlungsort
Kaum tat ich den ersten Schritt ins Lager hinein, verlor mein Ausdruck sichtlich an Stärke. Matt schliff der Schweif am Boden, wirbelte dabei kleine Staubwolken auf. Das Wortgefecht hatte seine Spuren hinterlassen. Froststern spielte exzellent mit Worten, führte sie geschickt im Kampf ein, während ich auf purer Offensivität agierte und die Logik auf meiner Seite wusste. Am Anfang wehrte er lediglich ab, doch angestachelt ließ er viel mehr verlauten. Ein Wunder, dass niemand im Schattenclan bei solch einer schwarzen Seele bereits Meuchelmord begangen hat. Bereits im Kopf ging ich weitere Aktivitäten durch. Mehrere Schüler warteten heute auf ihre Ernennung, während Windpfote trainiert werden sollte. Auspannen kann ich wohl vergessen… Gedankenverloren lief ich in den Anführerbau hinein, vielleicht war mir noch etwas Schlaf vergönnt.
Augenblicklich sprang mein Körper ruckartig zurück. Geruch von Verwesung lag in der Luft. Nur schwach, dennoch präsent. Mondjunges lag nach wie vor ihm Nest, mittlerweile vollkommen erstarrt. Selbst das weiße Fell wirkte unglaublich kalt. Zwei blanke Spiegel blickten ins Nichts. Immer noch konnte ich mich an diesen Anblick nicht gewöhnen. Mein erster Wurf war einfach verschwunden. Das kleine Kätzchen jedoch war in diesem Bau gestorben.
Seufzend neigte ich den Kopf, schürzte die Lippen und nahm sie dabei vorsichtig am Nacken hoch. Wie schrecklich zäh ihre Haut schien. Dem ekelerregenden Geruch näher denn je, trieb es mir fast Tränen in die Augen. Und das war einst Mondjunges…Ich werde sie jetzt schnell begraben. Jeder hat sich mehr oder weniger verabschiedet. Der Hauch des Todes muss weichen. Mein Bau ist kein Ort der Trauer…Ihr geht es gut, dort wo sie jetzt ist.
Raschen Schrittes trat ich also erneut heraus in jene wärmende Luft. Leblos hing meine Tochter zwischen den Kiefern. Um keine unnötige Aufmerksamkeit zu erlangen legte ich sie kurz neben eine dicht bewachsene Pflanze. Dort wurde ihr kleiner Körper zumindest etwas vor neugierigen Blicken geschützt. Im Inneren trug ich mehrmals altes Nestmaterial zusammen. Jeder Grashalm erzählte seine eigene Geschichte, barg Erinnerungen von intensiven Nächten mit Schattenläufer, aber auch unser Neuanfang mit den Jungen, ebenso endeten sie hier. Mondjunges hatte das entscheidende Ende gebracht. Nun war es Zeit für neue, schöne Erinnerungen. Um keine Zeit zu verlieren schnappte ich mir einige Büschel und schleppte jene hinter den Anführerbau, bis der Innenraum restlos blankgeputzt war.
Nur noch wage residierte Verwesungsgeruch. Jetzt war ich bereit für den letzten Akt. Im Traben nahm ich derweil meine Tochter auf und steuerte zielstrebig die Bäume an, was ich als Ruhestätte mehr als passend empfand.
<--- Die Bäume
angesprochen: //
erwähnt: Mondjunges, Schattenläufer, Windpfote & Froststern
code by nero


Kriegerin || Windclan || Nr.26
PASTELLREGEN

Titelmusik: AN ||AUS
Tatsächlich willigte das monströse Männchen ein und erwähnte dabei jene „Streuner“, welche sozusagen unser gemeinsames Geheimnis repräsentierten. Herausfordernd sah ich ihn über die Schulter an. „Und wenn verjagen wir sie.“ Nach wie vor brannte der Schnitt an meiner Kehle ungeheuerlich, jedoch war es weitgehend verkraftbar. Hinter mir erklangen dumpfe Schritte. Breite Tatzen trugen ein mächtiges Gewicht. Weshalb nur folgte Bluttiger freiwillig? Schätzte er tatsächlich meine Gegenwart? Ein Schauer rieselte den schmalen Rücken herab. Vielleicht genoss ich sowas wie Respekt bei ihm? Zu viele Hirngespinste wollte ich mir nun auch nicht leisten, daher übernahm meine Wenigkeit die Führung in Richtung des kleinen Moors.
angesprochen: Bluttiger (@Bluttiger)
erwähnt: Bluttiger
code by nero


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nekos (˃ᆺ˂):
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8196
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mi 17 Jan - 20:09


➺ SCHATTENLÄUFER
◾️ Windclan | Krieger | 67 Monde ◾️

<-------- der Versammlungsort

Schnellen Schrittes lief ich an der Seite von Wolkenstern ins Lager und bemerkte dass sobald wir das Lager betraten die eiserne Maske meiner Gefährtin fiel. Ihr Schweif schliff am Boden entlang und für einen kurzen Augenblick wirkte sie kraftlos, ohne etwas zu sagen blieb ich einfach nahe bei ihr und lief mit ihr gemeinsam zu ihrem Bau. Dort schlug einem jedoch förmlich der Gestank von Verwesung und Tod entgegen, Mondjunges lag noch hier und es war an der Zeit sie zu bestatten... Wolkenstern nahm den Körper unserer Tochter bereits auf und lief wieder nach draußen, dort legte sie das kleine Fellbündel in ein paar Gräser. Dann kehrte sie in ihren Bau zurück, ich wiederum setzte mich neben Mondjunges Leichnam und legte leicht den Schweif um diese "Es tut mir leid meine Kleine dass es so für dich enden musste. Aber im Sternenclan geht es dir gut, das weiß ich" dachte ich still während ich hinter mir vernahm wie die Anführerin ihren Bau mehrmals betrat und wieder verließ. Ein Blick dort hin verriet mir dass sie altes Nestmaterial weg schaffte und als sie wieder zu mir kam, Mondjunges aufnahm und los lief zögerte ich nicht lange und nahm die Verfolgung auf. Trabenden Schrittes folgte ich meiner Gefährtin, noch immer stumm und ließ sie einfach den Weg wählen den sie wollte.

-------> die Bäume


◾️ Redet mit || xxx  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Wolkenstern & Mondjunges ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]










➺ GEWITTERNACHT
◾️ Windclan | Krieger | 48 Monde ◾️

Ungewollt blieb mein Blick doch tatsächlich am Hinterteil von Lawinenfell hängen als diese aufstand und bereits ein, zwei Schritte von wir weg tat. Das geschah wirklich unbewusst, aber wie konnte man bei diesem perfekten Anblick auch widerstehen? Lawinenfell war eben unglaublich attraktiv. Doch sie holte mich aus meinen Gedanken als sie mich fragte ob ich denn kommen würde, deswegen erhob ich mich und schritt an ihre Seite. Dort sagte ich ihr dass ich ja da sei und nannte sie meinen Engel wobei ich leise schnurrte und ihr einmal liebevoll über die Wange leckte. Dabei drückte sich die schneeweiße Kriegerin meiner Zunge entgegen was mich lächeln ließ und gemeinsam setzten wir und dann in Bewegung und verschafften uns nochmal einen genaueren Überblick über das Lager. Schon bald verblasste die Dunkelheit und rosarote Strahlen der aufgehenden Sonne begannen das Lager zu erleuchten. Lange Schatten fielen ins Lager und kurz sah ich gen Himmel ehe ich auch schon lautes Pfotengetrammpel vernahm. Die Katzen von der großen Versammlung kehrten zurück, Wolkenstern natürlich an ihrer Spitze gemeinsam mit Falkenjäger und Schattenläufer. Die Anführerin lief in ihren Bau gemeinsam mit ihrem Gefährten,
kehrte jedoch schnell wieder zurück und trug ein anscheinend lebloses Kätzchen im Maul. Doch ehe ich mehr sehen konnte verschwand Wolkenstern wieder, sie verließ das Lager gefolgt von ihrem Gefährten woraufhin ich zu Lawinenfell sah "Damit ist deine nächtliche Wache wohl vorbei" miaute ich und grinste etwas "haben wir doch gut hinbekommen oder?" Schmunzelnd sah ich meine Gefährtin an ehe mir ein Gähnen entwich, tatsächlich war ich mittlerweile echt müde geworden.


◾️ Redet mit || Lawinenfell  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Lawinenfell, Wolkenstern, Schattenläufer & Falkenjäger  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 20
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mi 17 Jan - 23:28



» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 49 Monde
» Statur: überdimensional Groß und sehr Muskulös, große Pfoten + Krallen
» Augen: sehr dunkles braun, fast schwarz
» Fell: blutrot, schwarz getigert  
» Fellmuster: blutrotes Fell mit schwarzer Tigerung, linke Vorderpfote komplett weiß
» Beziehungen: Birkenpfote(ehemaliger Schüler), Kieselpfote(Schülerin) Dunstwolke(Feind), Eismond(leichter/unbekannter Feind), Falkenjäger(guter Bekannter), Pastellregen(krankhafte Freunde!?)

Bluttiger



Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


:: Post#109 Kapitel#2  ❝ Silent Monster❞ ::



Seine Frage ob die 'Streuner' noch einmal auftauchen würden, wurde geschickt von Pastellregen umspielt. Ob sie ihn nun eine Falle stellen wollte oder nicht wurde nicht vollständig klar, aber mittlerweile glaubte er nicht wirklich daran. Doch warum sollte er mit, oder warum durfte er mit? Er war gespannt was als nächstes passieren würde. Würde Pastellregen sich wirklich nur den Sonnenaufgang anschauen, irgendwann nämlich stand für ihn und seine Schülerin das Training an. Unbeeindruckt folgte er der Katze, unwissend was nun anstehen würde. Eventuell lernte er etwas mehr über ihre Vergangenheit. Vielleicht würde sie ja etwas sagen, wenn sie ihn für vertrauenswürdig hielt? Aber wie sollte er das anstellen. Es war fast unmöglich, er hätte eventuell nicht versuchen sollen sie umzubringen...

vom Wind-Clan Lager zum kleinen Moor


folgt Pastellregen
(c) by Luzifer





» Rang und Clan: Schüler im WindClan
» Alter: 6 Monde
» Statur: kleine Beine weit entwickelter Oberkörper
» Augen: hellgrün
» Fell: kurz und struppig
» Fellmuster: braun mit weißen und schwarzen Strichen
» Beziehungen: Wolkenstern(Mutter), Schattenläufer (Vater), Mondjunges (Schwester), Sturmpfote (Schwester), Blitzflamme (Halbbruder), Falkenjäger(Mentor)
Adlerpfote


Fahr für Infos mit der Maus über das Bild :: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::



:: Kapitel #1 Post #30 'A New World Coming' ::




Hinter seinen Clan Kameraden kam Adlerpfote im Lager an. Seine Beine schienen für ihn immer noch zu klein, auch wenn das mittlerweile sogar gar nicht mehr wirklich stimmte. Er war mittlerweile zu einem großgewachsenem Kater herangewachsen. Zwar noch sichtlich kleiner als seine Eltern, jedoch erkannte man an den dünnen Beinen seine Abstammung und die starken etwas breite Schultern untermalten seine Statur. Er wollte sich eigentlich nun zum Beutehaufen bewegen als er sah wie Wolkenstern das Lager verließ, dicht gefolgt von seinem Vater. Sein Herz wurde bildlich in zwei Hälften gerissen, als er sah das seine Mutter einen kleinen Körper in ihrem Maul trug. Die Große Versammlung hatte ihn sichtlich abgelenkt, von dem Fakt das seine Schwester tot war. Er überlegte nicht lange und lief mit schlaffen Schweif hinter seinen Eltern her. Er wusste nicht einmal das sie Mondjunges beerdigen würden. Vielleicht wäre es ein richtiger Zeitpunkt gewesen wütend zu sein, das sie Mondjunges so ganz alleine ohne Sturmpfote, Hirschpfote oder ihn beerdigen wollten, aber Adlerpfote konnte seine Eltern verstehen. Und generell war er wirklich nicht der Kater der wirklich auf irgendjemanden sauer sein konnte. Trotzdem lief er ihnen hinterher, um seine Schwester endgültig zu verabschieden....


zu den Bäumen


folgt seinen Eltern
(c) by Luzifer




✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


HÄHÄ.
Signatur by

Pastellregen und Bluttiger:
 


Meine Charaktere:
Bluttiger, der große, starke, brutale und außergewöhnlich ruhige Killer, des Wind-Clans.
Adlerpfote, der gutherzige, ehrenvolle Realist des Wind-Clan.
Honigstern, der gelangweilte Anführerkater des Fluss-Clans.
Basaltberg, der beschützerische Krieger des Schatten-Clans.
Zenter, der verrückte alte Streunerkauz
Sodom, der Rebell

"Wer auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss damit rechnen, einen Tiger zu finden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2327
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Do 18 Jan - 16:35

Halbpfote
Nr. 30
Halbpfote schaute auf, als sie die andere Schülerin erblicke und grüßte sie freundlich. Anscheinend hatte Schweifpfote bis dahin allerdings noch nicht bemerkt. Wahrscheinlich zu beschäftigt damit sich in Gedanken auszumalen mit was sie sich den Bauch vollstopfen sollte. Aber dann schien die andere Halbpfote zu bemerken und grüßte freundlich zurück und fragte ob das Essen ihr geschmeckt hätte. "Ja das habe ich, danke der Nachfrage Schweifpfote.", schnurrte die Schülerin. Mit Schweifpfotes nächster Aussage war sie allerdings sofort wieder genervt, nicht dass sie es sich anmerken lassen würde. Nein. Äußerlich immer noch freundlich lächelnd nickte die Kätzin als die andere Schülerin schwärmte, was für ein wundervoller Tag es doch war. Beim Sternenclan, wie kann sie nur so gut gelaunt sein und das so früh am Morgen?
"Oh ja, es ist wirklich ein wundervoller Morgen. Auch wenn es noch ziemlich früh ist. Gibt es einen Grund weshalb du so gut gelaunt bist?", fragte Halbpfote. Niemand ist ohne Grund so gut gelaunt. Als sie dann noch fragte, wie es Halbpfote ging, und, was Halbpfote heute noch vor hatte, hatte sie langsam genug. Trotzdem blieb sie freundlich und antwortete geduldig. "Ach, mir geht es gut. Und dir? Ich werde später noch mit meinem Mentor trainieren gehen,
hast du vielleicht Lust mit zu kommen?"


Angesprochen: Schweifpfote (@Ostara)
Erwähnt: Schweifpfote

maskface || her theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.TeLL THem yoUR sToRy.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Ostara
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 26
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Do 18 Jan - 19:18

Schweifpfote

,," reden, // denken

spricht mit Halbpfote (@Silbermond)

Mit festem Biss rammte die Kätzin ihre Zähne in den Hasen und riss sich ein Stück des Tieres heraus.
Dabei schaute ein Teil des Fells aus dem Maul der Schülerin heraus, welche nun versuchte den Bissen etwas durchs Kauen zu zerkleinern. Schweifpfote schnurrte ebenfalls als sie das Schnurren der anderen Kätzin vernahm und genoss den Geschmack des Hasen auf ihrer Zunge. // Das schmeckt fantastisch//
Als sie das Fleisch zerkaut hatte, schluckte sie es hinunter und antwortete auf Halbpfotes Frage.
,, Hmm, darüber habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht nach gedacht." Sie schwieg für einen Moment und überlegte, ehe sie mit einem strahlenden Lächeln antwortete.
,,Ich denke ich bin glücklich. Gestern habe ich bei der Jagd mit meiner Mentorin einen Hasen erlegt, ich habe ausgezeichnet geschlafen und fühle mich rund um entspannt. Dann noch ein gutes Fressen bei herrlichem Sonnenschein, was will ich denn da mehr?" Schweifpfote lächelte Halbpfote an, wandte sich dann erneut dem Hasen zu und nahm einen neuen Bissen.
,, Derzeit kann ich mich nicht beklagen. Wie gefällt dir dein Mentor, ist er nett oder eher streng? Denn meine Mentorin ist die netteste Kätzin die ich kenne. Ich bin dankbar ihre Schülerin geworden zu sein. Sie hat mich schon vieles gelehrt und war stets geduldig mit mir."
Die Schülerin stoppte mit ihren Worten, schluckte erneut und überlegte ob sie bereits Pläne oder Verpflichtungen für diesen Tag hatte. // Ich muss auf jeden Fall noch Papa besuchen gehen, dieses mal kann ich ihm endlich Beute mit bringen ohne mich zu schämen. Hmm, Salzblüte und ich sind heute nicht verabredet und ansonsten fällt mir eigentlich auch nichts ein, das mich aufhalten sollte mit Halbpfote mit zu gehen..// Konzentriert dachte Schweifpfote nach, sie wollte auf keinen Fall etwas außer Acht lassen und somit vielleicht eine Verabredung versäumen. Doch so sehr sie auch überlegte, fiel ihr nichts ein das sie davon abhalten sollte. Als sie bereits das Maul geöffnet hatte um zu antworten, fiel ihr jedoch etwas ein.
,, Also bis jetzt habe ich nur vor meinen Vater zu besuchen, aber ich werde wohl erst abwarten was Wolkenstern und Falkenjäger an Aufgaben zu verteilen haben. Vielleicht wurde ich ja für etwas mit eingeteilt. Naja, jedenfalls hätte ich nichts dagegen. Sollte es aber nicht so sein, würde ich euch sehr gerne begleiten. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, das du mich fragen würdest. Bisher haben wir beide ja eher wenig Zeit miteinander verbracht Halbpfote und deswegen habe ich noch einen Grund mehr diesen Tag toll zu finden!"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8761
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 19 Jan - 4:45


» Rang und Clan: Stellvertreter im WindClan
» Alter: 44 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Rotnase, Funkensprung und Schweifpfote(Nichten); Eichenpfote, Vipernpfote und Tigerpfote(Neffen); Fuchsherz(Schwägerin); Wolkenstern(Ex-Mentor); Bussardkralle(Ex-Schüler); Adlerpfote(Schüler)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #233 :: Chapter #5 ❝True Determination❞




<- Versammlungsort

Falkenjäger folgte Wolkenstern zurück ins Lager, doch die Anführerin wirkte ziemlich erschöpft auf ihm. Ob sie das Wortgefecht mitnahm? Der Stellvertreter sorgte sich um seine ehemalige Mentorin, doch wie könnte er ihr helfen? Während sie erschöpft in ihren Bau lief, wendete sich Falkenjäger von ihr ab und schaute sich um, bevor er sprach. Er wollte heute unbedingt seinen Bruder und Nebelhauch besuchen gehen, doch was sollte er mit Adlerpfote machen? Dem Schüler heute eine Pause gönnen oder Erledigungen für die Heiler und Ältesten machen lassen? Doch bevor es um seinen Schüler ging, sorgte sich der braungraue Kater um den Clan. „Her gehört, ich werde die Patrouillen erstellen. Bitte bricht sofort auf und geht keine Gefahren ein, solange unsere Heilerin verwundet ist. Verstanden?! Die Jagdpatrouille werden Gewitternacht, Milanjäger und Pastellregen bilden! Die Grenzpatrouille wird von Fuchsherz angeführt. Schweifpfote, Braunblick und Eichenpfote werden mitgehen. Ich empfehle dazu noch Fledermausgift und Bluttiger ihre Schüler Halbpfote und Kieselpfote zu trainieren. Sollte es Änderungen geben, meldet euch bei mir!", rief er laut auf und blieb neben dem Hochstein stehen, damit ihn jeder finden konnte. Er wusste nur nicht, ob Wolkenstern den Clan zusammenrufen wird, um über die Große Versammlung zu berichten, doch die Patrouillen waren auch wichtig. Die Große Versammlung schwebte ihm noch im Kopf. Die Worte der Anführer hallten noch und beunruhigten den Kater. Wird es jemals Frieden im Wald geben?

//@Fate - solltest du andere Pläne haben, sag einfach bescheid, ich würde mit Fuchsherz solange warten :3//


Vor dem Hochstein

Erwähnt: Wolkenstern, Die Katzen für die Patrouillen
Spricht mit: dem Clan
Postpartner: -ansprechbar-



(c) by Luzifer



» Rang und Clan: Kriegerin im WindClan
» Alter: 4 Jahre und 5 Monde
» Statur: schlank, flink, klein
» Augen: Dunkelblau
» Fell: Fuchsfarbend, lang, dicht
» Fellmuster: Zum Verwechseln mit einem Fuchs
» Beziehungen: Abendsonne(Gefährte); Funkensprung und Schweifpfote(Töchter); Eichenpfote(Sohn); Löwenfeder und Donnergroll(Brüder); Falkenjäger(Schwäger); Kirschblüte(Ex-Schülerin)
Fuchsherz
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #222 :: Chapter #4 ❝The Content of Life❞



Rosenduft ließ ihre Sorgen Kund geben und machte sich sichtlich sorgen um Abendsonne. Wer nicht? Der Kater versuchte die Älteste auch zu beruhigen und dass Nebelhauch, sein Vorhaben draußen zu sein, zustimmte. Dies beruhigte die Kätzin und fragte an, ob sie ihn später besuchen dürfte. genau in diesem Moment kam auch die Gruppe von der Großen Versammlung wieder, und Falkenjäger teilte die Patrouillen ein, worunter auch Fuchsherz Name fiel. Sie sollte die Grenzpatrouille anführen. Mit großen Augen starrte sie von dem Stellvertreter zu Abendsonne. „D-Dein Bruder muss viel Vertrauen besitzen, wenn er mich zu Führerin der Patrouille ernennt", miaute sie besorgt und ließ ihr Nackenfell ungewollt aufstellen. Schwer schluckte sie, aber die Katzen mit in der Patrouille waren ihre Kinder und Braunblick. Hoffentlich würde sie sich vor ihren Kindern nicht blamieren. Die Kätzin blickte zu Rosenduft und dann wieder zu Abendsonne. „I-Ich sollte wohl aufbrechen. Rosenduft, passe mir gut auf ihn auf. Ich werde bald zurück sein, versprochen!" Mit diesen Worten berührte sie kurz mit der Nase die Wange von ihrem Gefährten und lief dann zum Schülerbau, wo sie nach Schweifpfote und Eichenpfote rief, und dann zum Kriegerbau nach Braunblick schaute. Ob dieser dort war? Braunblick?"



vor dem Kriegerbau


Erwähnt: Abendsonne, Falkenjäger, Rosenduft, Braunblick, Eichenpfote und Schweifpfote
Spricht mit: Abendsonne und Rosenduft, Braunblick
Postpartner: @Ostara @Wildblut @Wirbelherz



(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/ Online
avatar
Aschenfeuer
Krieger

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 19 Jan - 11:14


cf: Versammlungsort

Je näher ich zum Lager kam, desto mehr zitterten meine Beine. Es fühlte sich an, als wären sie dünne Ästchen, die gegen einen Sturm ankämpfen mussten und drohten in wenigen Herzschlägen abzubrechen. Natürlich war dies zum Teil meiner Müdigkeit zu schulden, viel mehr aber meiner Angst. Ich hatte Angst. Angst vor Bachsprung. Das hatte ich noch nie verspürt, was mir nur noch mehr Sorge bereitete. Was sollte ich tun? Ich wollte versuchen, so zu tun, als wäre nichts passiert, nur wusste ich selbst, dass ich das nicht schaffen würde. Ich wünschte mir nichts sehnlicher, als dass diese blöden Gefühle endlich nachgaben und alles so wie früher wurde. Ob es für immer so bleiben würde? Ob ich nie glücklich werden würde? Konnte ich denn gar nichts dagegen tun, für immer allein zu bleiben? Für einen kurzen Moment wünschte ich, eine Heilerkatze zu sein, damit ich vielleicht irgendwie Kontakt zum SternenClan aufnehmen könnte und meine Eltern um Rat fragen. Nur leider war das nicht möglich. Betrübt verlangsamten sich meine Schritte und ich schlich zögerlich auf die Lichtung. Meinen Kopf war die ganze Zeit gesenkt, mein Blick starr auf den Boden gerichtet, damit ich ja nicht aus Versehen Bachsprung in die Augen sehen könnte.
Ich lief einfach stur zu den anderen schlafenden Kriegern und atmete erleichtert auf, als ich hörte, dass ich nicht zu einer Patrouille eingeteilt war. Der Nachteil war, dass das bei meiner Freundin ebenfalls der Fall war, sodass wir uns vermutlich über den Weg laufen würden. Schnell schüttelte ich meinen Kopf, um meinen wilden Herzschlag zu beruhigen, was leider nicht klappte. Ich durfte mir nicht so viele Gedanken machen, sonst wurde ich nur verrückter und steigerte mich in das ganze rein. Stöhnend ließ ich mich in meiner Mulde fallen und kniff meine Augen zusammen. Egal wie erschöpft ich war und wie oft ich mich hin und her drehte, ich fand einfach keinen Schlaf und sah schüchtern wieder auf. Zum Glück konnte ich Bachsprung aufs erste nicht ausmachen, dafür aber meine Schwester. Glücklich blitzten meine Augen auf und ich legte mich etwas näher zu ihr. Unsere Felle berührten sich leicht und sofort genoss ich die Wärme und Vertrautheit die mich umhüllte. Auch wenn ich sofort daran denken musste, dass es mir besser gefallen hatte, mit Bachsprung zu kuscheln, genoss ich die Geborgenheit und konnte endlich zufrieden die Augen schließen. >Vielleicht könnte ich später mit ihr reden.<, dachte ich noch, bevor ich endgültig einschlief.


Erwähnt: Bachsprung, Eltern (fiktiv), Weidenwind
Angesprochen: ---
Postpartner: --- (@Irrlicht - nur damit du sie siehst ;))
Ort: Versammlungsort --> Kriegerbau - schläft

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Poste momentan leider (meistens) nur am WE!

sometimes you have to be your own hero

kitten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8196
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 19 Jan - 19:38


➺ ABENDSONNE
◾️ Windclan | Krieger | 56 Monde ◾️

Es war deutlich zu bemerken dass Rosenduft sich wirkliche Sorgen um mich machte, doch das brauchte sie nicht und deswegen versuchte ich sie zu beruhigen. Nebelhauch wusste von meinem Aufenthalt hier draußen und es ging mir wirklich sehr viel besser als den Tag zuvor. Meine Großmutter beruhigte sich daraufhin, machte mir aber nochmal klar dass mit meinen Wunden nicht zu spaßen sei und sie Angst um mich gehabt hatte. Und am Ende fragte sie noch ob sie mich morgen nochmal besuchen kommen dürfte "Natürlich, du darfst mich besuchen kommen wann du willst Rosenduft" miaute ich lächelnd und sah sie warm an. Dann aber wurde ich auf die Katzen aufmerksam die von der großen Versammlung zurück kehrten, mein Bruder zögerte auch nicht lange und teilte sofort die Patrouillen ein. Dabei wurde Fuchsherz mit eingeteilt als Führung der Grenzpatrouille worüber sie sich anscheinend wunderte aber auch freute. Mit großen Augen sah meine Gefährtin mich an und meinte dass Falkenjäger großes Vertrauen in sie haben musste wenn er sie zur Führerin der Patrouille machte "Red dich nicht selbst schlecht, du bist eine gute Kriegerin Fuchsherz und das weiß mein Bruder. Du wirst das toll machen" miaute ich ihr zuversichtlich lächelnd zu. Außerdem waren ja auch Schweifpfote und Eichenpfote dabei. Dennoch sah man Fuchsherz deutlich die Nervosität an, zweifelte sie so sehr an ihren Fähigkeiten als Kriegerin?... In dem Augenblick sagte sie dass nun los sollte, wandte sich nochmal an Rosenduft und dann an mich. Sie verabschiedete sich indem sie ihre Nase kurz an meine Wange drückte, kurz schnurrte ich leise "Bis später meine Liebe" miaute ich noch und sah ihr dann nach wie sie zum Schülerbau lief. Danach sah ich zu Rosenduft "ich gehe wieder in den Heilerbau und ruhe mich etwas aus. Bis dann Rosenduft" miaute ich meiner Großmutter zu und schnippte ihr kurz mit dem Schweif an die Flanke ehe ich zum Heilerbau belief. Diesen betrat ich und legte mich sogleich in mein Nest. Meine Flanke ging es wirklich gut, nur beim Bein war ich mir noch unsicher. Doch wecken wollte ich niemanden, daher legte ich den Kopf nun einfach auf den Nestrand und ruhte mich etwas aus.

◾️ Redet mit || Fuchsherz & Rosenduft  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Fuchsherz & Rosenduft  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6092
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 19 Jan - 20:04

Rosenduft


Abendsonne versuchte mich zu trösten,als er meinte ihm ginge es gut. Aber ich wäre nicht seine Großmutter, wenn nicht auch hinter der Fassade von Abendsonne schauen konnte. Er versuchte mich nur zu beruhigen und irgendwie hatte er auch damit Erfolg. Ich hatte gerade Abendsonne gefragt, ob ich ihn wieder besuchen darf, als ich die Stimme von Falkenjäger hörte, wie er die Patrouille einteilte. Sehnsüchtig schaute ich zu meinem Enkel, wahrscheinlich in der Hoffnung er würde auch meinen Namen aufrufen. Aber dann fiel der Name von Fuchsherz. Die fuchsfarbende Kätzin, war wohl nicht gerade erfreut, da sie mit ihren Kinder auf Patrouille gehen sollte. Na wenn dies mal gut geht? Ging es mir durch den Kopf, aber laut sagte ich zu Fuchsherz. " Du packst dies schon, Fuchsherz. Du bist doch eine gute Kriegerin, dies weiß ich. Ich würde dir immer mein Leben in deine Pfoten geben." Dann verabschiedete sie sich von Abendsonne und miaute mir noch zu, ich soll gut auf Abendsonne acht geben. " Dies werde ich machen, Fuchsherz", rief ich der Kätzin noch zu,dann stand ich alleine mit Abendsonne da. Auch er hatte ihr gut zugeredet und nun miaute er zu mir, dass er wieder in den Heilerbau ginge, um sich auszuruhen. " Ja mach dies", erwiderte ich Abendsonne, bevor dieser im Heilerbau verschwand. Da ich nicht wusste was ich machen sollte, ging ich zurück zum Älterstenbau und legte mich in die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne.

direkt: Fuchsherrz (@Luzifer), Abendsonne (@Efeuherz)
indirekt: Fuchsherz, Abendsonne, ihre Jungen, Falkenjäger

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 19 Jan - 22:38

Fledermausgift

Ich lief grade nichts ahnend durch unser Lager und beobachtete die anderen Katzen, meine Laune war zwar immer noch nicht wirklich gut, aber schon etwas besser als letzte Nacht. Da kam Falkenjäger zurück ins Lager, anscheinend war die große Versammlung vorbei. Dann sprach Falkenjäger zum Clan und machte einige Einteilungen. Diesmal war auch ich dabei, ich sollte gemeinsam mit Bluttiger , dessen Schüler und einem weiterem Schüler, der sich dann so wie es scheint als meine Schülerin herausstellte, Kampftraining machen.Ich konnte es nicht glauben, ich hatte also wirklich einen Schüler bekommen, nun würde ich meinem Ziel eines Tages Anführer werden zu können einen Schritt näher kommen. Daher machte ich mich auf die Suche nach Halbpfote.

direkt:-
indirekt: Bluttiger, Halbpfote, Falkenjäger, Kieselpfote
geht durch das Lager I hört Falkenjäger´s Worte I sucht seine Schülerin

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Rosenherz: 10 Post(s)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6092
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 19 Jan - 23:23

Kirschblüte

Endlich erwachte ich nach einem traumlosen Schlaf in meinem Nest. Kurz schaute ich mich um bevor ich dann langsam aufstand und dann raus ging aus dem Kriegerbau. Draußen ging schon langsam die Sonne auf und die ersten Sonnenstrahlen schienen schon durch das Laub zu kommen. Ich setzte mich vor dem Bau und fing erst Mal an mich zu putzen und die Moosfetzen aus dem Fell zu machen. dann schaute ich mich kurz um und hörte noch wie Falkenjäger die Katzen für die Patrouille einteilte, da meine Name nicht fiel konnte ich ja alleine jagen gehen. Erst wollte ich noch Rabenflügel Bescheid sagen, aber ließ es dann doch sein. Langsam stand ich auf und ging dann zum Ausgang des Lagers. Ein kurzen Blick warf ich noch mal ins Lager und verschwand dann aus dem Lager in Richtung Zweibeinerweg, wo ich jagen gehen wollte.

<---- Zweibeinerweg


direkt:-
indirekt: Rabenflügel, Falkenjäger

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2327
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 20 Jan - 12:47

Himmelsjäger
Nr. 1
Himmelsjäger betrat grade das Lager wieder, nachdem er einen kleinen Spaziergang durch das Territorium erledigt hatte. Zwar war er schon etwas älter, aber das bedeutet ja noch lange nicht, dass er sich nicht etwas die Beine vertreten durfte, auch wenn es dann vielleicht etwas länger dauerte.
Er kam also gemütlich zurück ins Lager gelaufen und bekam noch mit, wie Falkenjäger die Patrouillien einteilte. Danach schweifte er mit seinem Blick zu den eben genannten Katzen. Fuchsherz schien ja nicht besonders begeistert zu wirken mit ihren Jungen auf Morgenpatrouillie zu gehen, aber sie war eine gute Kriegerin also würde das schon werden. Dann erblickte der Kater seine Gefährtin Rosenduft gleich neben Fuchsherz, die sich allerdings gerade abwand und zurück zu dem Bau der Ältesten ging. Also folgte er ihr.
Bei seinem Bau, wo er erblickte wen er gesucht hatte, ging er zu seiner Gefährtin hinüber. "Guten Morgen, meine Hübsche.", begrüßte er die Kätzin mit einem Schnurren und legte sich neben ihr in die Sonne. "Tut mir Leid, aber mein Spaziergang hat wohl doch etwas länger gedauert. Ich hoffe du warst nicht all zu einsam ohne mich.", scherzte er etwas.

Angesprochen: Rosenduft (@Katniss)
Erwähnt: Rosenduft, Falkenjäger, Fuchsherz

skyhunter || his theme





Halbpfote
Nr. 31
Halbpfote hatte ihre Beute komplett verschlungen, als Schweifpfote zu erzählen begann, weshalb sie so gut gelaunt war. Gut gelaunt, weil man ausnahmsweise mal Glück bei einer Jagd gehabt hat? Wie mäusehirnig ist das denn bitte? Es ist unsere Pflicht für den Clan zu jagen, um zu essen. Da freut man sich nicht drüber. Anerkennung bekommt man für so eine Kleinigkeit doch auch nicht. Und natürlich macht sie Essen glücklich. Mal schon ob das noch so ist wenn ihr schlecht von dem Hasen wir. "Du hast recht, das ist wirklich ein guter Grund um gute Laune zu haben.", bestätigte Halbpfote der anderen mit einem glücklichen Grinsen.
Auf die Frgae, wie es ihr ginge antwortete Schweifpfote das alles gut sei und ihre mentorin sehr nett und was nicht noch. Um ehrlich zu sein schaltete Halbpfote irgendwan ab und nickte nur noch bestätigend. Aber zum Glück erlöste sie dann Falkenjäger, der die Patrouillien einteilte. Anscheinend würde Halbpfote heute mit ihrem Mentoren trainieren. Schnell schaute sie sich deswegen nach Fledermausgift um und entdeckte ihn auch sofort. "Nun gut, es war echt nett mit dir zu Plaudern, aber ich möchte meinen Mentoren nur ungern warten lassen. Dir noch einen schönen Tag." Mit einem nicken verabschiedete sie sich von Schweifpfote und lief hinüber zu ihrem Mentoren.
Halbpfote begrüßte Fledermausgift mit einem freundlichen Maunzen. "Guten Morgen Fledermausgift. Wie geht es dir heute? Ich habe gehört, dass wir heute zusammen trainieren gehen.", sprach sie ihn an.

Angesprochen: Schweifpfote (@Ostara), Fledermausgift (@Schattenglanz)
Erwähnt: Schweifpfote, Falkenjäger, Fledermausgift

maskface || her theme

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


:.TeLL THem yoUR sToRy.:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6092
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 20 Jan - 15:18

Rosenduft

Ich lag noch nicht lange am Ältestenbau, als ich eine mir bekannte Stimme hörte, die mir zu miaute Guten Morgen meine Hübsche. Ich brauchte gar nicht erst den Kopf bewegen, um zu sehen das es Himmelsjäger war mein Gefährte. Der mit mir all die Jahre durch  dick und dünn gegangen war. " Guten Morgen mein Geliebter ", antwortete ich dem Kater, der sich gleich darauf neben mir legte in die ersten Sonnenstrahlen. " Du warst auf einen Spaziergang und hast mich nicht mitgenommen", neckte ich ihn und kuschelte mich an seinem Fell. " Nein ich war nicht einsam",antwortete ich Himmelsjäger. " Hier sind viele Katzen im Lager und du weißt ich finde immer jemanden, der mit mir redet,wenn du mal nicht da bist. Außerdem habe ich nach Abendsonne geschaut und mit ihm geredet. Es geht ihm schon besser, muss aber noch im Heilerbau bleiben. Was hat sich nur Froststern dabei gedacht, will dieser Flohsack unsere Familie ausrotten?", stieß zwischen den Zähnen hervor. " Der soll endlich mal für seinen Clan sorgen und die Vergangenheit ruhen lassen. Schade nur, dass ich nicht auf der Versammlung war, ich hätte ihn schon etwas zusagen." Dann beruhigte ich mich wieder und schaute nun Himmelsjäger an.


direkt: Himmelsjäger (@Silbermond)
indirekt: Himmelsjäger, Abendsonne, Froststern

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3891
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 20 Jan - 17:48

Lawinenfell | am Rande des Lagers

Sie drehte gerade mit Gewitternacht an ihrer Seite eine Runde durch das Lager als auf einmal die Katzen der Großen Versammlung wieder ins Lager strömten. Sofort wurden die Patroullien für diesen Morgen organisiert und der Name ihres Gefährten fiel. Er war nun zum Jagen eingeteilt. Mitfühlend sah sie ihn an. >>Da verpasst wohl jemand seinen Schlaf..<<, miaute sie sanft und grinste ihn an. Doch zugleich legte sie ihre Ohren leicht an, immerhin schien es ihre Schuld zu sein, dass Gewitternacht in der letzten Nacht keinen Schlaf bekommen hatte. Sie hätte die Nachtwache immerhin auch alleine halten können, auch wenn es dann nicht so unterhaltsam gewesen wäre.. >>Tut mir Leid..<<, miaute sie und schmiegte sich an ihren Gefährten.

[spricht mit Gewitternacht]

Erwähnt: Gewitternacht
Angesprochen: Gewitternacht

Funkensprung | im Kriegerbau

<-- Versammlungsort

Als sie im Lager ankam spürte sie die Müdigkeit auf ihren Schultern. Gähnend blieb sie im Lager stehen und hörte wie Falkenjäger die Patroullien für den heutigen Morgen verkündete. Natürlich war sie selbst nicht eingeteilt, jedoch fiel der Name ihrer Mutter. Etwas kaputt lief sie nun also zum Kriegerbau, wo sie sogar Fuchsherz fand, die nach jemandem zu suchen schien. Im Vorbei gehen tippte sie ihrer Mutter kurz auf die Schulter und lächelte ihr zu, ehe sie im Kriegerbau verschwand und sich in ihr Nest legte. Eine kleine Hoffnung war in ihr gewesen, dass vielleicht Elsterfeder sie empfangen würde.. doch immer noch schien es keine Spur von ihm zu geben. Wo war er bloß? Sie kugelte sich enger in ihrem Nest zusammen. Der Geruch von Elsterfeder war schon lange verflogen..

[kommt an / schläft ein]

Erwähnt: Falkenjäger, Fuchsherz, Elsterfeder
Angesprochen: -

Braunblick | vor dem Kriegerbau

<-- kleines Moor

Zusammen mit Seeblüte an seiner Seite kam er schließlich also im Lager an. Langsam war er wirklich.. müde. Gestern war er schon den ganzen Tag auf den Beinen gewesen und nun auch die ganze Nacht. Im Lager angekommen wollte er sogleich auf den Kriegerbau zusteuern, als Falkenjäger die Patroullien für diesen Morgen zusammen rief. Er war ebenfalls eingeteilt, in der Grenzpatroullie. Deshalb sollte man nachts sich eben lieber ausruhen.., dachte er und seufzte kurz. Dann wandte er sich seiner Gefährtin zu und leckte ihr sanft über die Wange. >>Schlaf du schon einmal eine Runde, ich komme dann irgendwann nach.<<, miaute er sanft und konnte sich nur gerade so ein Gähnen verkneifen. Seine Ohren zuckten als er irgendjemanden hörte der seinen Namen sagte und sogleich fiel sein Blick auch schon auf Fuchsherz, die ihn wohl im Kriegerbau suchte. >>Ich bin hier Fuchsherz!<<, miaute er und lief noch zwei Schritte auf sie zu.

[kommt an / spricht mit Seeblüte / spricht mit Fuchsherz]

Erwähnt: Seeblüte, Falkenjäger, Fuchsherz
Angesprochen: Seeblüte, Fuchsherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8196
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 20 Jan - 18:55


➺ GEWITTERNACHT
◾️ Windclan | Krieger | 48 Monde ◾️

Gemütlich liefen Lawinenfell und ich durch das Lager, wollten unsere Runde machen um nochmal genauer ein Auge auf das Lager zu werfen. Doch es wirkte alles sicher und friedlich und tatsächlich ging sogar schon die Sonne am Horizont auf was ein wirklich schöner Anblick auf unserem Territorium war. Beinahe im selben Moment kamen die Katzen von der großen Versammlung zurück und Falkenjäger zögerte nicht lange damit die Katzen für die Patrouillen ein zu teilen. Von dem Schlaf auf den ich mich doch recht gefreut hatte durfte ich mich nun verabschieden denn ich wurde gemeinsam mit Milanjäger und Pastellregen zum jagen eingeteilt. Grinsend wandte sich Lawinenfell an mich und meinte dass da wohl jemand seinen Schlaf verpasste. Ihr Blick war mitfühlen und ich schmunzelte leicht "Ach, komm ich mit klar!" miaute ich und lächelte sanft als sich die hübsche, schneeweiße Kriegerin dann bei mir entschuldigte. Sanft leckte ich ihr über die Wange "Du musst dich nicht entschuldigen. Leg du dich schlafen und nach meiner Patrouille lege ich mich dann zu dir ok?" meinte ich lächelnd und gönnte ihr die Ruhepause. Kurz gähnte ich und schmiegte mich dann etwas an meine Gefährtin "Ich gehe dann mal nach meinen Patrouillenmitgliedern suchen. Schlaf gut mein Engel und bis später" schnurrte ich leise und leckte ihr noch einmal sanft über die Wange eh mich abwandte und in Richtung Kriegerbau aufmachte "Milanjäger? Pastellregen? Wir sind zur Patrouille eingeteilt!" rief ich nach den beiden und wartete auf eine Reaktion.

◾️ Redet mit || Lawinenfell  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Lawinenfell, Milanjäger, Pastellregen & Falkenjäger  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]










➺ SEEBLÜTE
◾️ Windclan | Kriegerin | 51 Monde ◾️

<--------- kleines Moor

Gemeinsam kamen Braunblick und ich im Lager an und in mir verspürte ich deutlich die Müdigkeit die meine Schritte auch langsamer werden ließ. Lange war ich nun auf den Pfoten gewesen, ebenso wie mein Gefährte und ich freute mich darauf mich mit ihm gemeinsam nun schlafen zu legen. Die morgendlichen Strahlen der Sonne erhellten bereits unser Lager und eine angenehme Wärme lag in der Luft. Gemeinsam steuerten wir nun den Kriegerbau an, da teilte Falkenjäger die Patrouillen ein und leider war auch Braunblick eingeteilt. Ein seufzen war von dem attraktiven Kater zu hören und ich drückte mich an seine Zunge als er mir über die Wange leckte und sagte ich solle schonmal schlafen. Er käme dann später nach "Ist gut. Ich freue mich drauf wenn du wieder da bist" miaute ich ihm zu und schmiegte mich etwas an ihn. Mitfühlend aber liebevoll sah ich meinen Gefährten an und leckte ihm auch einmal über die Wange ehe ich ihm nachsah wie er auf Fuchsherz zu ging die ebenfalls mit ihm eingeteilt war "Hoffentlich kann er die Patrouille schnell hinter sich bringen und dann auch schlafen" dachte ich und schritt dann in den Kriegerbau. Mein Hinterbein war vollständig verheilt und so hatte ich auch keinerlei Probleme beim laufen oder dabei als ich mich in meinem Nest zusammen rollte. Ich ließ genug Platz damit Braunblick sich dann wenn er zurück kam dazu legen konnte und sank dann bald in den Schlaf ohne es weiter verhindern zu können.


◾️ Redet mit || xxx  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Braunblick ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Nero
Junges

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 02.11.17
Ort : Helheim? Also bitte.

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 20 Jan - 22:44

{w·i·n·d·p·f·o·t·e}

schülerin – windclan – 8 monde – nr.10

Dass sich der Krieger von meinen geknurrten Worten doch tatsächlich nicht aus der Ruhe bringen ließ und lediglich mit den Schultern zuckte, abgesehen davon aber nicht weiter auf sie einging, war wahrscheinlich das Überraschendste, das mir heute passiert war. Klar, mir war gedroht worden und ich hatte nette wie weniger nette Angehörige des WindClans kennenlernen dürfen, aber so etwas hatte ich dann wirklich nicht erwartet – der Kater, der mich von Anfang an nicht zu leiden können schien und dessen erste Worte zu mir sehr gut mit der Bezeichnung ‚wütendes Geschrei‘ beschrieben werden konnten, sah nun, allem Anschein nach, wahrhaftig so aus, als wäre er das ganze Streiten ebenfalls leid? Ich konnte es nicht fassen. Was hatte ich vollbracht, um so eine Ehre zu verdienen?
Anstatt etwas bissiges zurückzuknurren, ignorierte er die Bemerkung meinerseits und legte seinen Kopf schief, als ich meinte, dass wir gerne Augen tauschen könnten, und stimmte mir doch tatsächlich zu – er stimmte mir zu! Ich hörte ihm zu, und wahrscheinlich merkte man es mir nicht einmal an, aber ich verstand in diesem Moment die Welt nicht mehr. Was hatte den Kater dazu bewegt, plötzlich so friedfertig zu sein? Nicht, dass ich etwas daran auszusetzen hätte – ein normales, nettes Gespräch war genau das, was ich gerade brauchte, nach den… weniger angenehmen Erfahrungen, die ich heute Nacht leider machen hatte müssen. Vielleicht würde ich nun endlich schlafen können?
Aber erst einmal war da dieses Gespräch, welches ich definitiv nicht einfach so fallen lassen würde, bedachte man einmal die Arbeit, die aufgewandt worden war, um besagtes Gespräch von einem Streit in ein solches zu transformieren. Und abgesehen davon musste ich zugeben, dass der Kater, wenn er mich nicht anschrie, ganz nett aussah. Klar, war mein erster Eindruck von ihm nicht sonderlich rosig gewesen, aber ich sollte ihm zumindest eine Chance geben. Er schien sich jedenfalls Mühe zu geben, nett zu sein – also sollte ich mindestens ebenso nett zu ihm sein.
In einem Clan, in dem einem grundlos gedroht wurde, konnte ich jede Freundschaft gebrauchen, die sich mir anbot.
„Was ist denn an harmlosen Augen so schlimm?“, antwortete ich ihm also, dankbar dafür, dass er nicht mehr dem Kriegspfad folgte, und fügte noch hinzu: „Ich finde sie aber nicht langweilig. Die Mischung aus den beiden Farben macht sie doch überhaupt so interessant! Ich weiß wirklich nicht was du hast, deine Augen sind so viel besser als meine…“
Bei meinen Worten, er würde mit meinen Augen nicht besonders viel sehen, gab er zurück, dass das in diesem Fall wohl nichts mit dem Tausch werden würde – worauf ich ihm einen empörten Blick zuwarf.
„Hey! Das ist nicht fair! Du hattest gesagt, wir können tauschen!“, rief ich aus, zutiefst empört, aber natürlich nicht ernst gemeint. Irgendwie war dieser Kater dann doch ganz nett – wenn er mich nicht gerade anschrie.
Dann kam die Frage, vor der ich mich die ganze Zeit schon innerlich gefürchtet hatte; ich hatte sie natürlich erwartet, spätestens, als der Krieger plötzlich freundlicher wurde, schließlich war so eine Frage fast schon ein Standard in ersten Konversationen – der einzige Nachteil an dieser friedlicheren Konstellation. Das höfliche Interesse im Smalltalk würde mein Ende bedeuten.
Etwas anderes als meinen Namen bekam ich nicht über die Lippen; aber wie auch, wo ich doch nicht einmal wusste, was ich vor drei Tagen noch getan hatte, bevor ich von Wolkenstern aus dieser Flut gezogen worden und im WindClan aufgewacht war. Irgendwie brachte ich es aber ebenso wenig fertig, dem Kater diese Geschichte zu erzählen – und so verschluckte ich mich an meinen eigenen Worten, nicht recht wissend, was ich tun sollte, der Verzweiflung nahe.
Meine Rettung kam als der Kater selbst das Wort erhob und mich unterbrach, sich als Milanjäger vorstellend – noch so ein eigenartiger Clanname, aber eigentlich klang er gar nicht so schlecht. Und auch, wenn ich nicht wusste, was ein Milan war, schien er doch zu dem Krieger zu passen. Vielleicht sollte ich meine Mentorin morgen früh bezüglich des Milans ausfragen? Vielleicht aber auch lieber nicht…
Doch hatte ich vor wenigen Sekunden noch gedacht, Milanjäger wäre mein Retter, so machte er das alles mit seinen nächsten Worten zunichte. Die Art, wie er, leicht verwirrt, feststellte, dass ich doch wissen musste wer meine Eltern waren, waren schon schlimm genug – und dieser leicht spöttische Unterton gab mir dann schließlich den Rest.
Ich war schon die ganze Nacht, eigentlich seit dieser verdammte Bluttiger mir so fürchterliche Angst gemacht hatte, etwas sensibel; was ich spätestens dann gemerkt hatte, als mir im Schülerbau bei dem Gedanken daran, dass ich mich nicht an das Gesicht meiner Mutter erinnern konnte, die Tränen gekommen waren.
Etwas Ähnliches rief Milanjäger nun in mir hervor – die fehlenden Erinnerungen, sein spöttisches Nachhaken, Bluttiger, der hier immer noch irgendwo lauerte.
Irgendwann war genug.
Ohne, dass ich etwas dagegen tun konnte, füllten sich meine blutroten Augen mit Tränen, die wie kleine Flüsse meine hellen Wangen herunterliefen und dunkle Spuren hinterließen.
Schnell kniff ich die Augen zusammen und drehte mich von dem Kater weg, doch konnte ich leise Schluchzer nicht unterdrücken, so sehr ich mich auch anstrengte.
Dass sich die Sonne inzwischen leicht über die hügelige Landschaft erhoben hatte, bemerkte ich gar nicht mehr. Auch die Worte Falkenjägers – des zweiten Anführers, soviel ich mitbekommen hatte – vernahm ich nur vage, als ich Milanjägers Namen unter den genannten hörte.

es lief doch gerade so gut, man

angesprochen: milanjäger (@Kamiika-Akiyo)
erwähnt:  Milanjäger, Wolkenstern, Bluttiger, Falkenjäger

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
::charaktere::
 
Badewanne <3:
 
heheheheh:
 
E I G E N A R T I G
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 8761
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 21 Jan - 0:36


» Rang und Clan: Kriegerin im WindClan
» Alter: 4 Jahre und 5 Monde
» Statur: schlank, flink, klein
» Augen: Dunkelblau
» Fell: Fuchsfarbend, lang, dicht
» Fellmuster: Zum Verwechseln mit einem Fuchs
» Beziehungen: Abendsonne(Gefährte); Funkensprung und Schweifpfote(Töchter); Eichenpfote(Sohn); Löwenfeder und Donnergroll(Brüder); Falkenjäger(Schwäger); Kirschblüte(Ex-Schülerin)
Fuchsherz
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #223 :: Chapter #4 ❝The Content of Life❞



Vor dem Kriegerbau schaute Fuchsherz unsicher hinein und hatte nach Braunblick gefragt, doch dieser war nicht drin. Stattdessen erklang seine Stimme etwas entfernter, als dieser ins Lager kam mit Seeblüte. Waren beide Jagen? „Einen nächtlicher Rundgang gemacht?", fragte die Kätzin freundlich nach und konnte es gut nachvollziehen, wenn der Krieger viel zu müde war für die Patrouille. Sie selbst blieb auch die gesamte Nacht bei Abendsonne, was keine so gute Idee war. Aber wann sollte sie sonst zu ihrem Gefährten? „Holen wir noch Eichenpfote und Schweifpfote und brechen dann auf. Oder was meinst du?" Auch wenn sie Führerin der Parouille ernannt wurde, war Fuchsherz unsicher über ihre Position. Sie stellte sich ungern über andere Krieger.



vor dem Kriegerbau


Erwähnt: Abendsonne, Seeblüte, Braunblick, Eichenpfote und Schweifpfote
Spricht mit: Braunblick
Postpartner: @Ostara @Wildblut @Wirbelherz



(c) by Luzifer


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

Graunebel:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/ Online
avatar
Kamiika-Akiyo
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 25.10.17
Alter : 18
Ort : the void

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 21 Jan - 14:49

Milanjäger



Ich war froh darüber das wir beiden den bissigen Wortwechsel hinter uns gelassen haben und nun ein normlas Gespräch führten. Das ich überhaupt noch ein normales Gespräch führen konnte verwunderte mich dan doch etwas. Noch mehr verwunderte mich aber die Frage von der kleinen weißen Windpfote. Sie verstand nicht was an harmlosen Augen den so schlimm sei und die Farbkombination meiner Augen diese doch eigentlich recht interessant machte. Einen kurzen Moment lag, der mir wie eine Ewigkeit vor kam, konnte ich sie nur anstarren. War das jetzt ein Kompliement???Ich war mir nicht sicher doch zur Sicherheit flüsterte ich trozdem ein "Danke." und hoffte sie würde mir keinen weiteren Kompliemente machen. Ich konnte damit einfach nicht umgehen. Auf meine Aussage hin das wir dann doch nicht unseren Augen tauschen könnten erntete ich einen gespielten empörten Blick und wie unfair das doch sei da ich gesagt habe wir könnten tauschen. Als Antwort kam von mir nur ein tiefes kratziges Lachen. Doch in den nächsten paar Momenten änderte sich alles. Die hübschen Blutroten Augen der Kätzin füllten sich mit Tränen und liefen ihre Wangen hinab. Schnell hatte sich Windpfote von mir weg gedreht, ich sollte anscheinend nicht sehen das sie weinte. Nun hatte ich vor mir eine leise schlutchzende Kätzin dir mir mit jedem weiteren Schluchtzer einen eiskalten Schauer über den Rücken jagte. Panik stieg in mir auf und ließ mein Fell sträuben. Krampfhaft überlegte ich wie ich das nun wieder gerade biege konnte doch mir viel nichts ein mit dem ich auch leben konnte. Warum weint sie jetzt? Hab ich was falsches gesagt? War ich zu grob? Es lief doch gerade so gut warum muss ich alles zerstören?! Genau in diesem Moment kamen die Katzen von de großen Versammlung wieder und Falkenjäger macht sich auch sofort daran Katzen für Patroullien ein zu teilen. Mein Name war auch gefallen, nur für welche ich eingeteil war bekam ich nicht mit. Schnell lag ich meinen kantigen Kopf in den Nacken um mich zu vergewissern wie spät es war und das ich nicht träumte. Morgen. Nur diese eine Wort schoss durch meinen Kopf und ich wandte ich wieder Windpfote zu. Noch immer weinte sie. Aus Angst jemand könnte bemerken das ich diese Katze zum weinen gebracht hatte tratt ich näher an sie ran und überwand mich meinen langen braunen Schweif um sie zu legen und an mich zu drücken. Ich schauderte und begann zu zittern. Mit Körperkontak kam ich nicht klar, schon gar nicht von einer Kätzin. Ich versuchte mir ein zu reden das sie, anders wie Halbpfote, nichts böses wollte, zumindest lag nicht so ein komischer Ausdrück ihn ihren Blick. "Shh wein doch nicht gleich, es tur mir leid falls ich irgendwas gesagt habe das dich zum weinen gebracht hat aber ich habs wirklich nicht so gemeint. Also hör bitte wieder auf zu weinen." maiute ich mit zitterntet Stimme und fuhr rasch ein paar mal mit meiner Zunge zwischen ihren Ohren lang. Ich wollte sie wirklich nicht zum weinen bringen...Kurz darauf rief auch Gewitternacht nach mir und Pastellregen. "Ich muss weg... versuch zu schlafen oder lenk dich ab. Ich komme später wieder." Mit diesen Worten löste ich mich von der kleinen weißen Kätzin und stürmte regelrecht in die Richtung aus der Gewitternacht´s Ruf kam davon. Mit noch immer gesträubtem Fell kam ich vor dem Kriegerbau zum stehen. Kurz grüßte ich den älteren Krieger mit einem Nicken. " Für was sind wir eingeteilt?"

Erwähnt: Windpfote, Gewitternacht, Pastellregen, Falkenjäger, Halbpfote
Redet mit: Windpfote, Gewitternacht

(@Nero, @Efeuherz)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
I´m stalking you!:
 

Love is in the air <3:
 


Bin zur Zeit auf einjähriger Auslandsreise!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: WindClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

WindClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 26 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27 ... 33 ... 40  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» WindClan Lager
» WindClan Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Archiv :: Archiv :: RPG Archiv :: Alte RPG Themen-