Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 WolkenClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: WolkenClan Lager   Mo 26 Sep - 18:09

das Eingangsposting lautete :

Das Lager liegt in einer verlassenen Scheune, die weder hoch noch flächenmäßig groß ist, doch für die Katzen dort reicht der Platz aus.
Die Scheune selbst befindet sich abseits des Zweibeinerorts am Rand des Kiefernwaldes, wohin sich nie jemals ein Zweibeiner verirren würde, sodass der Clan ungestört hier leben kann.
Innerhalb der Scheune ist es verhältnismäßig hell, da das Dach stark beschädigt ist und die Sonnenstrahlen somit hindurch fallen können. Ebenso regnet es allerdings in die Scheune, sodass es öfters nass in der Scheune ist, was bedeutet, dass die Katzen dem Wetter in abgeschwächter Form ausgesetzt sind.
Durch Holzsäulen und Bretter, die Boxen bilden, werden die Bereiche markiert, in denen Krieger, Schüler oder andere Katzengruppen schlafen; gepolstert werden die Nester durch Stroh, das sich bereits vor der Ankunft des Clans in der Scheuen befand.
Ein Holzhaufen an der südlichen Wand wird als Hochstein benutzt, gleich daneben befindet sich der Frischbeutehaufen.

Wichtig: Im alten WolkenClan Lager kann man nicht mehr posten, da es voll ist. Bitte ab jetzt hier posten. Danke :3
Hier der Link zum alten Lager und den letzten Beiträgen zum nachlesen:

Altes WolkenClan Lager:




*klick*

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

AutorNachricht
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 4 Nov - 14:36

Geisterklaue

Es dauerte ein wenig doch bald hatte der Krieger alle Knoten, die der unruhige Schlaf in seinen Pelz gewühlt hatte, wieder entwirrt. Dann ein Knurren, das seinem Magen entsprang. Der Kater hatte Hunger. Aber zuerst musste er selbst etwas zum Beutehaufen beitragen, bevor er sich selbst etwas nahm um seinen Magen zu fühlen. Wird ja immer besser. Dies trug nicht dazu bei seine Laune zu bessern. Genervt sprang er also wieder auf um auf die Jagd zu gehen, bevor das Territorium komplett in Dunkelheit getränkt wurde. Aber wohin sollte ich gehen? Im Kiefernwald dürfte das Jagen am einfachsten fallen. Gesagt getan. Gemütlich machte der Kater sich zum Lager Ausgang auf und verließ das Lager.
--> Der Kiefernwald

Angesprochen: /
Erwähnt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 3853
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 4 Nov - 15:02

Katniss

Auch ich schaute runter zu unsere Jungen, die jetzt wohl satten waren und sich aneinander kuschelten.Ich hörte Peeta sagen, dass dies wohl ein unglaubliches Geschenk sei, ich nickte nur dazu, da ich einfach nur glücklich war. Aber ich fühlte mich einfach nicht im Heilerbau wohl und schaute nun Peeta an, als ich ihm zu miaute. " Was meinst du Peeta, wenn wir jetzt in die Kinderstube umziehen und ich mich dort dann ausruhen kann. Hier im Heilerbau ist mir nicht ganz wohl,gerade weil unsere Jungen noch so jung sind,könnten sie ....." Den Satz wollte ich einfach nicht beenden, weil ich mir einfach nicht ausmalen wollte, wie eines unser Jungen kranken werden würde. Langsam stand ich auf, und versuchte dabei keines unserer Jungen wach zu machen. " Komm lass uns in die Kinderstube umziehen, Peeta." Dann schnappte ich mir Erdjunges und hielt es sachte zwischen meine Lippen und schaute jetzt Peeta an, damit dieser Weissjunges nehmen könnte.

direkt: Peeta (@Wirbelherz)
indirekt: Peeta, Erdjunges,Weissjunges

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3745
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 4 Nov - 18:09


Falbenmaske

Zweite Anführerin ||  Wolkenclan  ||  #110

Ein Hauch von Müdigkeit schlich sich auf das ovale Gesicht und untermauerte meine angespannten Züge, die wie dunkle Schatten unter den eisblauen Augen tanzten. Ähnlich einer pelzigen Raupe ruhte die Zunge im Rachenraum, ließ ausgesprochene Worte plump erscheinen. Schon seit Sonnenaufgang begleitete mich das Verschwinden von Buntstern, folgte geisterhaft meinem Tagesablauf. Im Lager ballte sich die vollkommene Misere. Deutlich merkte man ihre fehlende Anwesenheit, was mich tatsächlich leicht erschaudern ließ. Leicht blickte ich gen Himmel, die Sonne bildete bereits nur noch einen schmalen, orangenen Streifen. Dunkle Lilatöne strömten durch das Dach hinein und brachten Sterne mit sich. Steht der Mond am höchsten Punkt muss ich neun Leben empfangen, soll will es das Gesetz. Statt Windtänzer sprach mich überaschenderweise Bachfrost von der Seite an. Natürlich wusste ich um die Verwandtschaft beider Katzen. Wurde ich nun etwa vor meine erste moralische Aufgabe gestellt? Ich kann dir Buntstern nicht zurückgeben, selbst wenn ich fliegen könnte.  Schweigsam nahm ich ihre respektvoll anmutende Geste an und neigte ebenfalls etwas den Kopf. Prompt berichtete das Weibchen von der fehlgeschlagenen Suche, aufgeben wollte Bachfrost ihre Schwester trotz allem nicht und wandte sich mit einer Bitte an mich. Aufmerksam richtete ich die Ohren nach vorne, wartete ab.
Zu Gunsten von Buntstern bat sie mich erneut die Suche aktiv aufzunehmen, für ihre Leistung, auch wenn es nur kurzweilig war, noch einmal alles zu geben. Nachdenklich schlang ich den Schweif um mein rechtes Vorderbein. Klar, nach einem Tag gab niemand auf, doch für diese Nacht nahmen einfach wichtigere Dinge diesen Platz ein. Ein Clan durfte nicht langer als einen Tag ohne Anführer bleiben, alte, längst vergangene Geschichten erinnerten daran, was ohne Führerschaft passieren konnte. „Ich bin bereit die Suche fortzusetzen, allerdings erst, wenn die Sonne wieder an Höhe gewinnt. Das Gesetz der Krieger verlangt einen Nachfolger, sobald der Anführer entschwindet. Möglichst noch vor Mondhoch soll ein zweiter Anführer oder zumindest vorübergehende Vertretung ernannt werden. Heute Nacht werde ich meine neun Leben empfangen, damit der Wolkenclan bald wieder unter einer Führung funktionieren kann“, antwortete ich ruhig, bevor ich versuchte auf empathischer Basis zu agieren. „Ich weiß, Buntstern ist deine Schwester, und wir betrauern ihren Verlust zutiefst, doch Buntsterns Spur endet an der Schlucht, von dort aus führt es ins Nichts. Es scheint als hätte sie sich in Luft aufgelöst. Daher rate ich dir für diese Nacht im Lager zu bleiben. Sehe es als Befehl an, da ich keine weiteren Leben riskieren möchte“, miaute ich bestimmt und betrachtete Bachfrosts Gesicht. Sie kann Emotionen gut verbergen.
„Um noch einmal zusammen zu fassen: Keiner von uns hatte bisweilen Glück. Ich selber bin gerade noch von der Abendpatrouille zusammen mit Spiegelpfote gekommen, dabei ist nichts Besonderes aufgefallen. Suchtrupps im Zweibeinernest bei Nacht verbiete ich. Heb deine Kraft für den nächsten Tag auf.“ Ob die Situation sich nun zuspitzte? Wenn stellte ich mich eisern dagegen. Ich wollte niemanden für eine Anführerin riskieren, die kopflos aus dem Lager rannte und ihren Clan gleichzeitig im Stich ließ. So viel zu Buntsterns Gunst.

Angesprochen
Bachfrost
Erwähnt
Buntstern, Bachfrost, Spiegelpfote & Windtänzer

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(c) Surimiri

Posts mit der neuesten Kreatur [Kastanienfeuer]: 07

Meine Katzen:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 4 Nov - 22:35

Peeta | im Heilerbau

Katniss schien nun fast schon vorsichtig zu fragen, ob er nun damit einverstanden war, dass sie gemeinsam in die Kinderstube zogen. Hier, im Heilerbau sei es ihr dann doch nicht so wohl, sie hatte Angst, weil ihre Jungen noch so jung waren und.. Doch Peeta verstand schon, sie musste den Satz nicht beenden. >>Dann mal los.<<, schnurrte er leise. Seine Gefährtin richtete sich also auf und hob Erdjunges auf. Peeta nahm nun so sanft wie nur möglich das Nackenfell von Weißjunges zwischen seine Zähne. Dann sah er Katniss an. War sie schwach auf den Beinen? Er konnte es nicht genau einschätzen, aber trotzdem glitt er an ihre Seite und schlang seinen Schweif um den ihren um ihr Halt zu geben, falls sie welchen brauchten. Nun konnten sie also los zur Kinderstube gehen.

[bei Katniss und den Jungen]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 3853
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 4 Nov - 22:52

Katniss

Ich hatte Peeta meine Bedenken geäußert,wenn wir noch länger im Heilerbau blieben und stand dann langsam auf. Ich trug schon Erdjunges vorsicht zwischen meinen Zähnen am Nackenfell, als ich merkte, wei meine Pfoten mir doch nicht gehorchten und drohten mir weg zu rutschen. Dies muss wohl Peeta gesehen haben,denn er glitt an meine Seite und schlang seinen Schweif um meinen. Dankbar sah ich Peeta in die Augen und leise schnurrte ich ihm zu. " Danke!" Und so machten ich langsam kleine Schritte zur Kinderstube. Dort angekommen, nahm ich gleich das erste Nest, ließ Erdjunges langsam wieder los und legte mich dann vorsichtig ins Nest, so dass der Kleine sich dann wieder an mich kuscheln konnte. " Peeta", rief ich meinen Gefährten zu " könntest du auf dem Frischbeutehaufen schauen, ob noch etwas Beute da wäre. Ich glaube mein Magen könnte etwas vertragen und deiner auch, wenn du Weissjunges abgelegt hast."

direkt: Peeta (@Wirbelherz)
indirekt: Peeta, Erdjunges, Weissjunges

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 5 Nov - 21:25


#4 Posts | am Frischbeutehaufen | zum Steckbrief

Der Kiefernwald -->
Immer noch hungrig kehrte der Krieger zurück ins Lager. Das fette Kaninchen fest zwischen den Zähnen ging er zum Frischbeutehaufen und legte es dort ab. Danach nahm er sich selbst ein kleineres Beutestück und verschwand damit in die Schatten am Rande der verlassenen Scheune. Dort lies er sich nieder. Danke dir, Sternenclan, für dieses reichliche Mahl., schickte er als Stoßgebet zu den Ahnen der Clans, dann schlug er seine Zähne in die Beute, langsam um jeden Bissen zu genießen. Wie gut das tut nach der Jagd, auch wenn sie nicht besonders lang war. Nebenbei schaute der Kater sich ein wenig im Lager um, es war doch schon reichlich spät geworden. Der Mond schien schon hell in die Scheune hinein.

Angesprochen: /
Erwähnt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Federschwinge
Krieger

Anzahl der Beiträge : 736
Anmeldedatum : 21.07.14
Alter : 16
Ort : Earth

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 6 Nov - 13:17

Bachfrost

Aufmerksam lies ich die Wörter von Falbenmaske wirken.
Auch ihre Wörter klangen, wie die von Windtänzer ruhig und überzeugend.
Es muss einen Grund geben warum sie zweite Anführerin wurde. Oder kam diese Eigenschaft erst mit der Zeit nachdem man bereits zweiter Anführer wurde?
Ich würde es vermutlich nicht erfahren. Doch mein Wunschtraum war es trotzdem, tief in Inneren, einmal zweite Anführerin zu werden, so elegant zu wirken, wie hier Falbenmaske oder auch natürlich Buntstern. Ob mir dieser Traum zu Lebzeiten je gelingen würde?
Verstanden. Ich danke dir, Falbenmaske. sagte ich einfach, neigte noch mal den Kopf vor ihr und auch dann vor Windtänzer, dabei war meine Geste entschuldigend, weil ich ihm zuvorgekommen war. Ich schritt zurück und lies dann Windtänzer mit ihr sprechen.
Nun, dann verliert Buntstern ihren Rang als Anführer. Aber das ist in dem Fall nicht so wichtig. Ich hoffe und bete einfach, dass ich sie lebend wieder finde. Auch wenn Windtänzer sagt, dass ich nie alleine bin, weil ich meinen Clan hatte, doch ich fühlte mich trotzdem allein, oder besser gesagt: Ohne Familie.
Ich seufzte, denn momentan ist es schwer positiv zu denken.
Mein Blick wanderte zur unter gehenden Sonne, ehe ich zum Beutehaufen ging und mir einen kleinen Spatzen genehmigte.

Ort: Lagermitte, redet mit Falbenmaske, geht dann zum Beutehaufen und isst

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Bob Marley:
 

" Stand up for what you believe in, even if it means standing alone. "
" Like a wild animal, the truth is too powerful to remain caged "
" What doesn't kill you, makes you stronger. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 6 Nov - 17:50


#5 Posts | am Frischbeutehaufen | zum Steckbrief

Nachdem der Kater seine kleine Mahlzeit beendet hatte leckte er sich genüsslich das Maul. Danach begann er auch den Rest seines Körpers gründlich zu säubern, da er nach dem aufstehen nicht geduldig genug war und lieber erst seinen Beitrag zum Frischbeutehaufen leisten wollte. Nun da das erledigt war, nahm er sich aber endlich die Zeit dafür. Ein seufzen entkam ihm. Es war bereits Mondhoch, also ein weiterer Tag vergangen. Bald würden die Katzen zur großen Versammlung aufbrechen, wo sie erfahren würden, welche Schüler und Krieger ernannt wurden und was es sonst für Nachrichten gab. Der Kater war etwas enttäuscht nicht selbst dabei zu sein, aber er hatte schon so viele Versammlungen erlebt, da konnte er auch eine aussetzen und den jüngeren Katzen eine Chance geben. Wie die Zeit doch verrinnt. Eben noch war ich ein kränkliches Junges in der Kinderstube mit meinen Geschwistern. Und nun seht mich an, ein respektabler und stolzer Krieger des Wolkenclans.

Angesprochen: /
Erwähnt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Aschenfeuer
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 6 Nov - 22:20

(out: @Luzifer Windtänzer ist nicht mit bei Bergpfote etc. ^^)


Ich verfluchte kurz innerlich, dass man mir alle Empfindungen von den Augen ablesen konnte. Meine Schwester hatte schnell gemerkt, dass sie mich genervt hatte und verabschiedete. Am liebsten wollte ich hinterher und mich sofort entschuldigen, weil mir mein Verhalten nicht angemessen erschien, als ich nocheinmal darüber nachdachte. Morgentau nickte uns aber schon zu und lief los, sodass ich ihr nur noch schnell hinterher rufen konnte: "Ich komme später nach, grüß ihn von mir."
ALs ich meine Aufmerksamkeit wieder Falbenmaske und Bachfrost zuwandte, lauschte ich gespannt ihrem Gespräch und setzte mich aufmerksam hin. Zum einen interessierte es mich, was die zweite Anführerin von der Bitte der Kriegerin hielt und zum anderen, wollte ich vielleicht noch mit ihr reden, falls sie diese Zeit aufbringen konnte. Während ich die Katzen musterte, fiel mir auf, wie sie miteinander sprachen und wie ernst und ruhig Bachfrost wirkte, obwohl sie das glaube ich nicht war. Sie wusste sich echt zu beherrschen und irgendwie bewunderte ich das, weil ich das schlecht konnte. Doch es war nicht nur Bachfrost, die ich bewunderte. Erneut wurde mir bewusst wie geschaffen Falbenmaske für den Platz der Anführerin geschaffen war und wie sehr ich hinter ihren Entscheidungen stand. Das, was sie machte, ergab Sinn und ich war zufrieden, dass sie auch nicht davor zurückschreckte, sofort ihre Leben entgegen zu nehmen und den WolkenClan in hoffentlich gute Zeiten zu führen, ohne sich zu sehr von vergangenen Ereignissen verunsichern zu lassen.
Ich erwiderte die Geste Bachfrosts und sah dann zu Falbenmaske. "Du hast bestimmt viel zu tun..." meinte ich ruhig und sah sie trotzdem fragend an. Ich könnte verstehen, wenn sie jetzt keine Zeit für mich fand, aber wenigstens konnte ich durch das Gespräch mitbekommen, dass Falbenmaske keine Hilfe benötigen zu schien.


Erwähnt: Korallensplitter, Bachfrost
Angesprochen: Falbenmaske, Morgentau
Postpartner: @Katniss @Federschwinge @Fate
Ort: Lagereingang

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
kitten:
 



pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 6 Nov - 22:45


#6 Posts | im Kriegerbau | zum Steckbrief

Einmal streckte sich der Krieger noch, dann stand er endgültig auf und begab sich langsam in Richtung der Kriegerbaus. Dort angekommen kroch er leise zurück in sein Nest und rollte sich da zusammen. Den langen Schweif legte er über seine Augen um auch das letze bisschen an Mondlich auszublenden. Eigentlich ist es sinnlos jetzt zu versuchen zu schlafen. Schließlich bin ich vor kurzem erst aufgestanden. Aber was ist da sonst, dass ich tun könnte. Auf ein Gespräch mit diesen nervtötenden Kriegern habe ich keine Lust Ein alter Kater will doch nur seine Ruhe haben. Geisterklaue machte es nur noch gemütlicher in seinem Nest. Die Gelegenheit für ein wenig mehr Ruhe und Frieden auszunutzen.

Angesprochen: /
Erwähnt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 7 Nov - 6:56

Weissjunges
Gerade war sie schön in ihren Träumen gefangen, da wurde sie wach als etwas sie am Nacken packte, maunzend strampelte sie kurz um sich, sie miaute laut und hing schlaf unter dem etwas was sie trug. Der Geruch der von diesem etwas ausging, war ihr doch etwas bekannt, es roch etwas nach Erdjunges und ihr selbst. Die kleine wusste nicht was ihr geschah und wollte zurück an den Bauch ihrer Mutter. Warum nahm man sie von dieser weg? Durfte sie nicht bei ihr sein? Wo war ihr Bruder? Musste er auch von seiner Mutter weg? Sie zitterte und hoffte das ihr miauen ihrem Träger zeigte das sie so klein und hilflos war das er sie an den Bauch ihrer Mutter legen würde? Sie kniff ihren Schwanz ein und zog ihre Beine weiter an ihren Bauch.
Sie hatte Angst.
Sie wollte an den Bauch ihrer Mutter und endlich zurück an die Wärme die sie ausstrahlte, sie hatte Angst das sie das nie wieder könnte. Sie miaute wieder und wieder, sicher würde jemand sie bemerken und dem Entführer von ihr zeigen das man sie nicht einfach von ihrer Mutter weg nehmen konnte. Die machte sich sicher auch sorgen um ihre Tochter.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Weissjunges - (Wolken-Clan) Posts: 7
Ragnar - (Noch nicht angenommen), Posts: 0
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 31
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 7 Nov - 16:34

Erdjunges

Grade war das Junge am schlafen gewesen, als es plötzlich gepackt wurde, wodurch es aufwachte und empört umher maunzte, wie konnte es jemand wagen, ihn aus seinem Schlaf zu holen. Am Geruch konnte er erkennen, dass es nach seiner Mutter roch, aber warum sollte sie ihn so unsanft aus dem Schlaf holen, auch konnte er die Wärme des anderen Fellding nicht mehr spüren, wo war sein Geschwisterchen abgeblieben? Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, da wurde das Junge wieder abgesetzt und konnte sich wieder an seine Mutter und seinem Geschwisterchen ankuscheln, aber schlafen war erstmal nicht möglich, zu aufgeregt war er grade und maunzte noch etwas rum.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 5 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 7 Nov - 20:31


#7 Posts | im Kriegerbau | zum Steckbrief

Der Krieger hatte es sie mittlerweile zu genüge in seinem Nest gemütlich gemacht, dann Schweif immer noch übe die Augen gelegt. Einige der Häärchen kitzelten seine Nase, was ihn zum niesen brachte. Genervt rümpfte er die Nase um das kitzlige Gefühlt los zu werden. Dann rollte er sich wieder enger zusammen. Es ist langsam echt spät. Es wundert mich, dass die Katzen noch nicht zur Versammlung aufgebrochen sind. Es würde langsam Zeit werden. Nicht, dass unser Clan noch zu spät kommt und damit erst einmal einen schlechten Eindruck macht. Obwohl mich da eigentlich ja herzlich wenig kümmert. Gemütlich in seiner Position schloss Geisterklaue seine Augen und versuchte einzuschlafen.

Angesprochen: /
Erwähnt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3745
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Di 7 Nov - 22:20


Falbenmaske

Zweite Anführerin ||  Wolkenclan  ||  #111

Zum Glück wich Bachfrost einer drohenden Diskussion, gab höflich nach und schien von meinen Argumenten wohlgestimmt. Wer weiß wie oft man mich noch in Frage stellen wird?  Mit diesem Gedanken sah ich dem Weibchen vielleicht einen Tick zu lange hinterher. Wahrscheinlich benötigte es irgendwann mein Durchsetzungsvermögen, bei manchen Katzen mehr oder weniger. Buntstern hatte immer als freundlich und offen gegolten, ähnlich wie Kreuzstern. Nun kam ich, das vollkommene Gegenteil. Oft betrachtete ich Dinge von der nüchternen Seite, Empathie war mir in den meisten Fällen ein Graus. Vielleicht mochten mich Krieger respektieren, doch sicherlich band ich niemanden emotional an mich. Der Wolkenclan sollte endlich von den anderen Clans respektiert werden. Jene entspannte Zeit des vorsichtigen Beschnupperns war aus meiner Sicht endgültig vorbei. Falls nötig fuhr ich ungehemmt die Krallen aus, trotz allem würde ich Höflichkeit wahren. Eine ruhige Diplomatin, welche unbemerkt im Hintergrund arbeitete. Ja diese Beschreibung gefiel mir gut. Dennoch blieb ich im Moment nicht frei von Ängsten. Alleinige Kontrolle über den gesamten Clan stimmte mich tatsächlich etwas nervös und das Verlangen nach Offenbarung stieg. Alphakralle wurde mit einem schnippischen Ohrenzucken hinweggefegt. Unsere Beziehung lag in eisigen Minustemperaturen. Weder ging es voran, noch änderte sich was.
Flüchtig sah ich dem Kater ins Gesicht. Ihm konnte ich sichtlich trauen, auch wenn es mir schwer viel musste ich jene Lust zumindest für eine Sekunde loswerden. Unterschwellig deutete Windtänzer meinen Mangel an Zeit an. Müde schüttelte ich langsam den Schädel. „Nein, gerade habe ich Zeit.“ Lange lag Schweigsamkeit in der Luft. Innerlich haderte ich heftig mit mir. Sollten überhaupt andere Katzen durch meine Probleme belastet werden? Nein, er ist mein bester Freund. Weshalb zögere ich überhaupt? Wenigstens ein kurzes Gespräch… Zum ersten Mal an diesem Tag verlor ich an Haltung, ließ kraftlos die Schultern hängen. Nur in den eisig blauen Augen stand ungebrochener Stolz. „Tut mir Leid wenn ich dich damit überfalle, aber ich muss es einfach loswerden.“ Schwer nur brachte ich die Kiefer auseinander, beinahe bitter lag mir der Geschmack auf der Zunge. „Mich plagt Angst vor der Zeremonie am Mondsee. Bin ich überhaupt gut genug, die Taten meiner Vorgänger auszuweiten? Bisher habe ich jene Furcht immer hinter meiner Geschäftigkeit verstecken können, doch der Mond steht bereits am höchsten Punkt. Ich will nicht versagen“, offen gestand ich Windtänzer alles, was mich bis dato beschäftigte. Leicht war es mir sicherlich nicht gefallen, aber ich fühlte mich prompt leichter. Eine Eigenschaft, die ich bei Alphakralle derzeit am meisten vermisste.

Angesprochen
Windtänzer [@Aschenfeuer]
Erwähnt
Alphakralle, Bachfrost, Buntstern, Windtänzer

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(c) Surimiri

Posts mit der neuesten Kreatur [Kastanienfeuer]: 07

Meine Katzen:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Aschenfeuer
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mi 8 Nov - 19:33


Nachdem Bachfrost verabschiedet war, konzentrierte ich mich wieder auf Falbenmaske und erwähnte, dass sie bestimmt viel zu tun hatte. Mein Blick war fragend, sodass sie schlussfolgern könnte, dass ich mit ihr reden wollte, wenn es möglich war. Immerhin war sie sicher kaputt und wollte auch noch zum Mondsee, da sollte sie sich vielleicht etwas ausruhen. Meine Freundin aber schüttelte ihren Kopf und meinte, dass sie grad Zeit hätte. Ich lächelte etwas und freute mich, auch wenn es schien, als hätte die Cremefarbene keine Sorgen und alles im Griff. Wir schwiegen etwas, weil ich nicht genau wusste, was ich sagen sollte und sie anscheinend auch nicht. Ich mochte es auch, nur mit ihr zu schweigen, aber es fühlte sich nun doch an, als lastete etwas auf ihren Schultern und sie rang mit sich, es mir zu erzählen. Also sah ich sie einfach aufmerksam an und ließ ihr Zeit, passende Worte zu finden.
Meine Vermutung wurde bestätigt, als sie etwas die Schultern hängen ließ und sofort verspürte ich das Bedürfnis, sie zu unterstützen. Als sie anfing zu reden, schüttelte ich schnell den Kopf. "Ich will, dass du mit mir redest, wenn es dir hilft." erklärte ich sofort ruhig, schwieg dann aber wieder, während sie weitersprach. Ich merkte, wie schwer ihr die Worte über die Lippen kamen und konnte nicht verhindern, dass meine Augen mal wieder zeigten, was ich dachte und fühlte. "Du bist bei weitem gut genug, um in die Pfotenstapfen unserer ehemaligen Anführern zu treten. Das kann ich dir als Freund sagen und als treuer Krieger dieses Clans. Ich bin überzeugt, dass du den WolkenClan großartig führen wirst und noch mehr stärken kannst. Das letzte, was du tun wirst, ist versagen. Dich weiß, wie wichtig der Clan für dich ist und ich könnte lauter Eigenschaften an dir aufzählen, die dich zu einer guten Anführerin machen. Du wirst es sehen. Heute wird der SternenClan neun Leben geben und egal wie hart es werden mag, du wirst sie nicht verschwenden." Ich hatte mehr Wörter verloren, als es manchmal üblich war und im Nachhinein klangen sie viel zu schmeichelnd, aber es war mein Ernst und ich war wie immer einfach einfach nur ehrlich. Das einzige, was ich wollte war, dass Falbenmaske sicher war, wenn sie zum SternenClan aufbrach und ich ihr Selbstwertgefühl stärken konnte. Ich war ihr bester Freund und das war meine Aufgabe. Hinter ihr stehen und ihr den Rücken stärken, vor ihr stehen, um sie zu schützen, neben ihr zu stehen, wenn sie mich an ihrer Seite brauchte. Und das würde ich immer so gut erfüllen, wie ich nur konnte.


Erwähnt: ---
Angesprochen: Falbenmaske
Postpartner: @Fate
Ort: Lagereingang

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
kitten:
 



pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mi 8 Nov - 19:46


#8 Posts | im Kriegerbau | zum Steckbrief

Der Kater war schon fast eingeschlafen, als ein Gespräch zwischen Falbenmaske und Windtänzer seine Aufmerksamkeit erregte. Zwar sah der Krieger es nicht ein sein warmes und kuschliges Nest zu verlassen, aber trotzdem hörte er den beiden ein Stück zu. Es beunruhigte ihn doch zu hören, wie die neue Anführerin an sich zweifelte. Wie kommt sie denn auf die Idee nicht würdig zu sein? Jede Katze weiß wie viel ihr der Clan bedeutet, und, dass sie alles für ihn tun würde. Vielleicht sollte ich ihr das irgendwann einmal sagen... aber Windtänzer scheint diesen Part ja gut zu übernehmen. Man ich will einfach nur schlafen, aber anscheinend bin ich zu abgelenkt dafür.

Angesprochen: /
Erwähnt: Falbenmaske, Windtänzer

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 11 Nov - 21:03

Peeta | in der Kinderstube

Ein geschnurrtes Danke kam von Katniss als er an ihre Seite glitt um ihr den nötigen Halt zu geben. Langsam liefen sie also nebeneinander los zur Kinderstube. Weißjunges zappelte, maunzte immer wieder vor sich hin. Peeta hätte sich am liebsten bei seiner Tochter entschuldigt. Er konnte sich schon vorstellen, dass es nicht angenehm war aus dem Schlaf gerissen zu werden und dann auch noch umher getragen zu werden. Ganz ruhig meine Kleine, wir sind fast da., dachte er, auch wenn er gleichzeitig wusste, dass sie seine Gedanken nicht würde hören können.
Schließlich waren sie also in der Kinderstube angekommen und Katniss ließ sich ins erstbeste Nest fallen. Sofort legte Peeta Weißjunges am Bauch von Katniss ab und leckte seiner Tochter beruhigend über den Kopf. Sie hatte es geschafft und könnte nun sicher weiterschlafen. Seine Gefährtin bat ihn nun darum etwas vom Frischbeutehaufen zu holen. >>Kein Problem.<<, miaute er glücklich und leckte Katniss noch einmal über die Wange, bevor er sich los zum Frischbeutehaufen machte. Dort fand er eine fette Maus, die er dann mit zur Kinderstube nahm und Katniss vor die Pfoten legte. Er selber verspürte im Moment keinerlei Hunger. Er legte sich nun also neben seine Gefährtin ins Nest und gähnte einmal ausgiebig. Der Tag war anstrengend aber auch schön gewesen..

[bei Katniss, Erdjunges und Weißjunges]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 3853
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 54
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 11 Nov - 21:21

Katniss

Endlich waren wir in der Kinderstube angekommen und ich merkte , wie mir langsam die Kräfte nach ließen, also ließ ich mich in das erste beste Nest fallen. Ich hatte nicht gedacht, dass mir die Geburt so viel Kraft ab verlangt hatte. Und so bat ich Peeta mir etwas vom Frischbeutehaufen zu holen,was er natürlich auch tat. Er legte mir die Maus vor den Pfoten." Danke Peeta", miaute ich leise, um erst gar nicht unsere Junge aufzuwecken. " Wollen wir uns die Maus teilen?",fragte ich meinen Gefährten noch, bevor ich sah, dass sich dieser schon neben mir hingelegt hatte und nun auch noch gähnte. Langsam fing ich an die Maus zu fressen und ließ aber noch die Hälfte der Maus übrig. Ich leckte mir dann übers Maul, bevor ich dann über Peetas Ohr leckte und leise schnurrte. " Dann mach doch die Augen zu, Peeta. Ich lasse die Hälfte der Maus hier liegen, vielleicht bekommst du ja nachher noch Hunger, dann kannst du sie fressen." Nun musste ich auch anfangen zu gähnen und legte meinen Schweif um unsere Jungen, damit sie noch näher an meinem Bauch lagen, dann schlief ich ein.

direkt: Peeta (@Wirbelherz)
indirekt: Peeta, Erdjunges, Weissjunges

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Sa 11 Nov - 21:36

Weissjunges
Sie spürte wieder die vertraute Wärme, ihre Mutter hatte sie doch lieb und hatte sie wieder. Man hatte sie nicht weg geben wollen. Sie spürte wieder die vertraute Wärme des zweiten Fellbündels, glücklich schnurrte das Kätzchen und steckte ihre kleine Nase in das weiche flaumige Fell des zweiten Fellbündel. Die kleinen Ohren des Kätzchens zuckten leicht, auch wenn sie noch an ihrem Kopfanlagen so zuckten sie dennoch. Sie war endlich wieder in der vertrauten Sicherheit ihrer Mutter. Sie roch auch wieder den süßen Geruch ihres Essens und miaute dies mal freudig. Ihre Mutter war wieder da. Sie trank noch einen Schluck der köstlichen Flüssigkeit und rollte sich dann fest neben ihrer Mutter zu einem Ball zusammen, nun berührte ihr Fell wieder das Fell des zweiten Fellbündels.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Weissjunges - (Wolken-Clan) Posts: 7
Ragnar - (Noch nicht angenommen), Posts: 0
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3745
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 12 Nov - 2:24


Falbenmaske

Zweite Anführerin ||  Wolkenclan  ||  #112

Absichtlich sah ich Windtänzer fest in die Augen, um nicht noch mehr meiner pathetischen Schwäche freizugeben, es reichte schon der Selbstzweifel an sich. In dieser Zeit brauchte selbst eine rigorose Kätzin wie ich jemanden, der an ihrer Seite stand. Wenn Alphakralle nicht auf jener Basis zur Verfügung stand, wandte ich mich an meinen besten Freund, welchem ich wirklich am meisten Vertrauen entgegenbrachte und endlich so sein konnte, wie ich manchmal sein wollte. Im Gegenzug schenkte ich ihm immer ein offenes Ohr, da ich in jeder Situation zu Windtänzer stand. Dementsprechend aufmerksam lauschte ich seinen Worten, welche wie Honig an meinem Pelz abglitten. Sie beruhigten den nervös pochenden Herzschlag, minderten die störrischen Selbstzweifel und gaben mir etwas von dem unerschütterlichen Selbstvertrauen wieder. Erleichtert atmete ich einmal tief aus. Seiner Meinung nach passte ich locker in die Fußstapfen meiner Vorgänger und war überzeugt davon, dass ich den Clan großartig führen würde. Das allerletzte wäre wohl versagen bei mir. Heute bekäme ich die neun Leben des Sternenclans und sie garantiert nicht verschwenden. Zum ersten Mal seit einer langen Zeit, zeichnete sich ehrliches Grinsen auf meinem müden Gesicht ab, es wusch alles Negative ab und führte mich wieder in altbekannte Gewässer.
Kurzzeitig erinnerte ich mich an das respektable Verhalten von Bachfrost. Man brachte mir Respekt entgegen, den ich mir auch als Anführerin auf jeden Fall erarbeiten wollte. Dankbar legte ich dem Kater eine Pfote auf den Brustkorb. „Ich glaube, wenn ich jetzt noch an mir selber zweifeln würde, wäre es Verrat an den Sternenclan höchstpersönlich. Faszinierend wie sehr du mich mit deinen Worten mitziehst und es wirkt, es tut so verdammt gut nach dieser einsilbigen Zeit. Dankbarkeit ist wahrscheinlich kein Ausdruck, der mein Gemüt in diesem Moment beschreiben könnte, nach all den Jahren ist unsere Freundschaft ungebrochen. Dafür das ich mich nur wenigen anvertraue“, gab ich leise von mir und legte den ovalen Kopf schief. Rasch leuchtete ein Funken von Respekt in meinen eisigen Augen auf. Er gehörte mit zu den treuesten Kriegern im Clan. Plötzlich formte sich in meinem Kopf eine Idee. Ob aus reiner Spontanität entstanden, war ich mir der Entscheidung allerdings recht schnell einverstanden. Na warte, dich wird heute abend noch was erleben, am besten ich rufe nach dem Gespräch eine Versammlung ein. An seinem Vertrauen zu mir ließ es nicht zweifeln, andersrum ebenso. Vielleicht ließ sich durch gezielte Fragen seine Kompetenz prüfen? Natürlich musste ich es einigermaßen unauffällig versuchen.
„Wie geht es dir eigentlich? Wir haben ja nach dem ganzen Stress kaum mehr miteinander gesprochen, wofür ich mich entschuldigen muss“, leitete ich den neuen Teil des Gesprächs ein und bereitete mich innerlich auf eine kleine Prüfung vor. Mach dich darauf gefasst mein Lieber. Mal schauen ob es so aufgeht, wie ich es haben möchte.

Angesprochen
Windtänzer [@Aschenfeuer]
Erwähnt
Buntstern, Alphakralle & Bachfrost

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(c) Surimiri

Posts mit der neuesten Kreatur [Kastanienfeuer]: 07

Meine Katzen:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 12 Nov - 16:02


#9 Posts | im Kriegerbau | zum Steckbrief

Der Krieger wälzte sich hin und her in seinem kläglichen Versuchen einzuschlafen, aber der Schlaf wollte einfach nicht kommen. Den Grund dafür kannte er nicht, da es nichts gab, was seine Gedanken beschäftigte außer das große Verlangen nach deiner guten Mütze Schlaf. Nebenbei hörte er wieder die Stimme seiner Anführerin die nun anscheinend endlich ihre Selbstzweifel überwunden hatte und nicht länger an der Entscheidung des Sternenclans zweifelte, der sie zur Anführerin gemacht hatte. Also lies Geisterkralle seine Gedanken wieder schweifen, da es ihn nicht wirklich zu interessieren hatte was Falbenmaske weiters zu diskutieren hatte. Was er dabei nicht mitbekam war, wie er langsam doch ins Reich der Träume glitt.

Angesprochen: /
Erwähnt: Falbenmaske, Windtänzer

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 12 Nov - 17:18

Peeta | in der Kinderstube

Katniss bot ihm an die Maus mit ihm zu teilen, doch er winkte kopfschüttelnd ab. Er hatte keinen Hunger und im Moment holte ihn die Müdigkeit etwas ein, weshalb er müde seinen Kopf auf seine Pfoten legte und einmal herzhaft gähnte. Seine Gefährtin leckte ihm in einer sanften Geste übers Ohr und meinte zu ihm, dass er doch ein bisschen die Augen zu machen sollte. Wenn er später dann Hunger bekam, könnte er ja dann die andere Hälfte der Maus essen. Er nickte zufrieden. >>Einverstanden.<<, schnurrte er leise. Er rückte noch etwas näher zu Katniss und den Jungen und schlang dann seinen Schweif um ihren. Ihre umschlungenen Schweife legte er dann noch um Erdjunges und Weißjunges, damit sie es schön warm hatten. Mit strahlenden Augen betrachtete er noch einmal die beiden Fellbündel, die er sich nicht mehr nehmen lassen wollte. Sanft leckte er nun Katniss noch einmal über die Wange. >>Na dann.. Gute Nacht.<<, schnurrte er ihr glücklich zu. Damit legte er seinen Kopf wieder auf seine Pfoten und schloss seine Augen. Und ehe er sich versah, war er mit einem Lächeln auf dem Gesicht eingeschlafen.

[bei Katniss, Erdjunges und Weißjunges]

// @Schattenglanz sry wenn ich dich überpostet habe, aber wollte Peeta unbedingt schlafen legen bevor die Woche wieder anfängt und ich keine Zeit mehr habe.. //

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Aschenfeuer
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   So 12 Nov - 18:43


Es hatte mich mehr überrascht, als ich zugeben wollte, dass Falbenmaske so unsicher war. Schnell versuchte ich mit passenden Worten zu erklären, dass ich mir keine bessere Anführerin vorstellen könnte, als sie und sie diesen Rang mehr als verdient hatte. Im Nachhinein stellte ich fest, dass ich viel mehr gesprochen hatte als sonst und auch nicht so förmlich geblieben war. Nun redete ich mit meiner Freundin und nicht mit der zweiten Anführerin und baldigen Anführerin. Glücklich stellte ich fest, wie ein Grinsen auf ihrem Gesicht erschien, was ja nicht oft der Fall. Es machte mich automatisch froh, wenn ich andere glücklich machen konnte, gerade wenn es sich dabei um eine mir Nahe stehende Katze handelte.
Ich lächelte sie warm an, als sie dankbar eine Pfote auf meiner Brust ablegte und zu mir sprach. Sie sprach für mich das größte Lob aus, was ich im Moment bekommen konnte, weshalb ich zufrieden schnurrte und sie dankbar anblinzelte. "Ich helfe dir immer gern wo ich kann, das weißt du doch. Ich bin froh, wenn du nun wieder dein Selbstbewusstsein zurückgewonnen hast." miaute ich ruhig und ehrlich und legte ebenfalls den Kopf schief, als sie mich musterte. Woran sie wohl dachte? Aufmerksam beobachtete ich ihre Gesichtszüge und lächelte immer noch etwas, hoffte natürlich, dass sie nur Gutes über mich dachte, so wie sie mich musterte. Gespannt hörte ich zu, als sie mich fragte, wie es mir ging und sich dann entschuldigte, da wir durch den Stress etwas wenig miteinander gesprochen hatten. "Entschuldige dich doch nicht. Wir haben halt viel um die Ohren momentan, was zählt ist, dass wir trotzdem Zeit für solch ein Gespräch finden." erklärte ich. Natürlich würde ich unsere Gespräche öfter genießen wollen, aber der Clan ging nunmal vor. "Mir geht es gut, keine Sorge. Wie du sagst, passieren hier gerade viele Veränderungen. Buntstern ist weg, ich muss dafür Sorgen, dass Bachfrost nicht sofort in den Zweibeinerort hetzt, um ihre Schwester zu suchen, meine Schwester hat mir heute verkündet, dass sie in Korallensplitter ihren Gefährten gefunden hat und will mit uns unbedingt noch reden, dann hat sie da noch diesen neuen Kater hier erwähnt..." ratterte ich runter und entspannte mich zunehmend, verlor die respektvolle und distanzierte Haltung immer mehr. "Gab schon mal entspanntere Zeiten mit mehr Schlaf, aber ich würde es mir nicht anders wünschen, dass weißt du ja." zwinkerte ich ihr zu. Um ehrlich zu sein, fühlte ich selbst nach diesem langen Tag noch Energie durch meinen Körper strömen, wenn ich daran dachte, dass wir heute eine neue Anführerin bekommen würden und bald einen neuen Stellvertreter. Veränderungen waren mühevoll aber nicht unbedingt schlecht und ich war mir sicher, dass es für den WolkenClan nur Gutes heißen könnte, wenn eine so große Veränderung bevorstand.


Erwähnt: Morgentau, Korallensplitter, Bergpfote, Bachfrost, Buntstern
Angesprochen: Falbenmaske
Postpartner: @Fate
Ort: Lagereingang

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
kitten:
 



pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 16
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 13 Nov - 17:42


#10 Posts | im Kriegerbau | zum Steckbrief

Zufrieden schnurrend lag der Krieger in seinem Nest, endlich von seinem Schlaf übermannt. Leicht bewegte er sich um sich weiter durch sein Nest zu wühlen. Bei all der Bewegung war es kein Wunder, dass sich bald zu dem Schlaf auch ein unruhiger Traum gesellte. Geisterklaue stand im Wald, die Vögel zwitscherten. Der Kater stand still dar und wartete. seine Nase konnte deutlich den Geruch von frischer Beute wahrnehmen und seine Ohren hörten, dass rascheln in dem nicht weit entferntem Gebüsch. Er wusste, dass es nicht mehr lange dauern würde bis ein Hase auf die Lichtung kriechen würde. Er brauchte nur noch etwas Geduld, dann hatte er es.

Angesprochen: /
Erwähnt: /

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Meine Katzen::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 31
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   Mo 13 Nov - 21:47

Erdjunges

Das Junge wurde nach seinem kurzem Schlaf umhergetragen, aber er wusste nicht wieso und warum, doch wusste er vom Geruch her, dass es seine Mutter war, die ihn umher trug. Nachdem er wieder runter gelassen wurde, war er noch etwas aufgebracht und maunzte laut herum. Nach einer kurzen Zeit des laut seins und umhergekrabbele, wurde das Junge wieder müde, umgeben von den bekannten Gerüchen und der Wärme seiner Mutter, sowie seines Geschwisterkinds. Kurz darauf legte sich noch ein Wesen dazu, welches einen etwas anderen Geruch an sich hat, aber da Niemand etwas gegen den neuen Geruch hat, da es aber ebenfalls Wärme und Geborgenheit ausstrahlte, hatte das Junge nicht dagegen und schlief ruhig ein.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 5 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: WolkenClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

WolkenClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 23 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WolkenClan Territorium-