Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Berg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Berg   So 16 März - 16:22

das Eingangsposting lautete :

Auf dem Berg sind nur wenige Bäume und Büsche und der Boden ist eben. Hier kommen oft Mentoren mit ihren Schüler her, um mit ihnen Kämpfen zu üben. 
Ansonsten kann man hier nicht viel machen, da auch Beute hier nur wenig vorkommt.
Nur sollte man auf der südlichen Seite des Berges achtgeben, da hier der Abhang sehr steil ist, sodass es tödlich enden kann, fällt man diesen hinab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 16:03

allein mit Gepardenpfote


»Diese Kätzin schien ganz schön viele Geheimnisse zu haben,Dinge,die außer ihr keiner wusste.Oder nun mal Dinge,die andere nicht so empfanden wie sie.Eigentlich war sie wie jede andere Katze auch,hatte ihre guten und schlechten Seiten,ihre Geheimnisse,alles was eine gewöhnliche Katze hat.Aber irgendwie war sie doch ein Sorgenkind,warum wusste ich noch nicht.Hoffentlich würde ich es aber noch heraus finden.
Schließlich sagte Gepardenpfote noch,dass wir vielleicht wieder ins Lager zurückkehren sollten,und damit hatte sie eigentlich recht.Ich nickte bloß und erhob mich wieder auf meine Pfoten,eigentlich hatte ich gar nicht wirklich Lust ins Lager zurückzukehren,aber bald müsste ich für die gro´ße Versammlung mit losziehen und dafür musste ich besser im Lager sein.Also lief ich auf Gepardenpfote zu und blieb vor ihr wieder stehen.Mein Blick viel auf den Spalt durch den wir gekommen waren und danach auf ihre Schultern,nein,da würde ich sie nicht nochmal durch führen.
"Komm mit." miaute ich und sah sie kurz an,bevor ich in eine dunklere Stelle in den kleinen Raum lief und eine kleine,bekannte Lücke unten am Boden entdeckte."Da durch kommen könnte wohl etwas schwieriger werden,dann musst du dir aber deine Schultern nicht noch mehr verwunden als sie es bisher schon sind,dahinten ist ein großer breiter Gang." meinte ich noch in ihre Richtung,bevor ich mich bückte und mit meinem Bauch auf dem Boden unten durch das Loch kletterte.Diesen Weg nahm ich eigentlich nicht da der Spalt vorne reichte,aber für Gepardenpfote würde dieser leichter sein.Der Gang führte nur in eine Richtung und so beschloss ich nicht auf sie zu warten,sie würde den Weg schon alleine finden.Also trabte ich los und kam durch ein Loch im Boden wieder ins freie,der Gang war selbst unter der normalen Erdhöhe gewesen.Von hier aus war der Weg zum Lager zwar viel länger,aber das war mir jetzt auch egal.
Gepardenpfote würde den Weg ins Lager locker alleine finden,also lief ich alleine los um schonmal vor zu gehen,damit ich die Lage im Lager checken konnte.«

tbc:Lager


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 24 Mai - 17:57


G

e

p

a

r

d

e

n

p

f

o

t

e





Gepardenpfote schaute Finsterwolke nach als er ihr einen besseren, nicht so engen Weg zeigte. Nicht mal einen Herzschlag später rannte der 2.Anführer aus dem „Versteck“ hinaus, zum Lager. Gepardenpfote rannte hinterher. Sie aber schlug einen anderen weg ein als sie aus dem Spalt draußen war. Sie ist diesen Weg andauernd gelaufen, deswegen war sie auch immer die erste im Lager. Sie preschte auf einen dicken Baum zu, sprang zu ihm so das ihre vier ausgefahrenen Krallen am Baum waren, dann sprang sie mit aller Kraft von einem zu anderen Baum. Sie war immer nur ganz knapp vor dem Boden, was ihr aber nichts ausmachte. Sie war kurz vor dem Lager als sie wieder auf dem Boden war. Nun rannte sie auf den Eingang zu und hörte Froststern der eine Versammlung einberufen hatte.



---------> Lager



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Fr 27 Jun - 23:03

(sry wegen dp, aber sonst gehts nicht weiter :S)

Eismond

<--- Lager

Endlich kam er an den Bergen an. Auf dem Weg hatte er Löwenmähne verloren,  was richtig scheiße war. Er hatte ja das ganze Moos! Deswegen hatte Eismond welches auf dem Weg gesammelt, die zwei Kater waren eh schon zu lange unterwegs. Scheiß drauf und Arbeit erledigen. Er tunkte das Moos in eine Wasseelache und haute sofort wieder ab, Richtung Lager. Diesem bescheuertem Baugefährten wird er noch eine verpassen! Wie alle in letzter Zeit so faul sein konnten, nur weil sie diese beschissene Schlacht gewonnen hatten!

---> SC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 5 Jul - 15:04

alleine mit Gepardenfrost

cf: Lager
»Es dauerte nicht lange, da kam ich schon hier an. Ich wusste, dass Gepardenfrost mir gefolgt war, weshalb ich mich vorerst noch nicht zu ihr umdrehte. Erst als ich an einem guten Jagdplatz ankam blieb ich stehen und drehte mich um, damit ich sie genau "orten" konnte.
"Bevor wir irgendetwas machen, jagen wir." stellte ich klar, immerhin hatte sie eben gesagt das sie noch nichts gegessen hatte. Ich wartete nicht groß auf eine Antwort und suchte schon nach meiner eigenen Beute, die ich durch Glück recht schnell fand. Auf dem Boden saß eine Krähe und war gerade so beschäftigt, dass sie mich nicht bemerkte. Schnell näherte ich mich ihr und tötete sie daraufhin mit Leichtigkeit.
Vögel waren zwar nicht meine absoluten Lieblings Beutetiere, man konnte sie aber immerhin essen. Also hob ich die Krähe vom Boden auf und hatte nicht wenig später mein Maul mit Federn gefüllt. Im normalen Tempo lief ich zu der Stelle zurück, an der ich Gepardenfrost zurückgelassen hatte und ließ die Krähe fallen, wobei ein paar Federn vom Wind weggeweht wurden. Da sich Gepardenfrost noch ihre Beute fangen musste, setzte ich mich hin und beschloss, auf sie zu warten, was sollte ich auch sonst tun?«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 5 Jul - 22:42

Gepardenfrost

<--- das Lager

Noch leicht niedergeschlagen dass Loewenmaehne nun mit Traenenpfote "abhang", kam Gepardenfrost am Berg an. Die Niedergeschlagenheit setzte sich schlagartig in Wut um, sie wollte gerade irgendetwas zerfleischen, doch lieber nicht die Beute. Vielleicht einen Fels ankratzen? Nach der Jagd vielleicht, jetzt nicht. Gepardenfrost lies ihren Schweif hin und her peitschen, pruefte energisch die Luft, bis sie etwas fand. Eine Maus ohne Deckung, alleine. Ausser. Gepardenfrost schaute zum Himmel hinauf, erkannte gerade noch einen Raben der sich rasend auf die Maus stuerzte. Gepardenfrost wartete noch kurz auf den richtigen Moment, da war er auch schon! Sie sprang ab, drueckte den Raben zu Boden mit ausgefahrenen Krallen und gleichzeitig biss sie in die Maus. Zwei Beutestuecke bei einem versuch, so was war schon ein tolles Gefuehl. Endlich mal gluecklich trabte sie zu Finsterwolke und praesentierte ihm die zwei Stuecke. Dabei knurrte schon wieder ihr Magen. Ein bisschen flehend sah sie Finsterwolke an, doch ihre Ohren nahmen ein Gereusch im Hintergrund auf. Was...? Sie drehte sich um und erkannte es. Nur ein Eichhoernchen. Gepardenfrost schaute nach der Windrichtung und schlich dann voran. Sie wollte gerade losrennen, da knurrte wieder ihr Magen. Das Eichhoernchen schreckte auf und rannte weg, Gepardenfrost hinterher. Doch zu spaet. Es war in das naechstbeste Loch gekrochen und wuerde erst nicht mehr raus kommen. "Fuchsdung", fluchte sie als sie wieder bei Finsterwolke war. Dabei schaute sie auf die Beute die sie bereits gefangen hatte. Besser als nichts, in einer Art und Weise. Doch noch etwas koennte nicht schaden. Sie schaute zu dem in etwa gleichgrossen Finsterwolke, dann wieder auf die Beute. Was fuer einen Hunger sie nur hatte! Sie koennte den ganzen Wald leer putzen!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 5 Jul - 22:55

Finsterwolke

Ich saß da und wartete, während Gepardenfrost jagen ging. Mit einer Maus und einem Vogel im Maul kam sie angelaufen und versuchte sich kurz darauf an einem Eichhörnchen nicht weit entfernt, es entwischte ihr aber. Schlimm war das ja nicht gerade, immerhin hatte sie bereits zwei Beutetiere gefangen.
"Iss ruhig." sagte ich kurz darauf, denn Gepardenfrost blickte hungrig auf ihre Beute hinab, immerhin hatte sie heute noch nichts gegessen. "Auf dem Rückweg bringen wir aber noch was für den Clan mit." stellte ich danach klar und bis selbst in die Krähe, die vor mir lag.
"Wir gehen gleich wieder zur Höhle, über den größeren Eingang. " miaute ich sicher nach dem ersten bissen, immerhin wollte Gepardenfrost ja dieses Training, selbst wenn ich ihr unerklärlicher weise gerne dabei helfen wollte.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 5 Jul - 23:10

Gepardenfrost

Nickend nahm Gepardenfrost ein bissen von der Maus die sie gefangen hatte. Endlich wieder mit Beute im Maul musste Gepardenfrost grinsen. Es war ein schoener Moment nach so langer Zeit was anstendiges zu essen. Vielleicht wirkte die Katze jetzt verfressen, da sie die Beute so schnell verschlang, aber man musste bedenken, sie hatte denm ganzen Tag noch rein gar nichts gegessen, ausser die fade Maus am Morgen die sie eh ausgekotzt hatte. Sowas war hingegen ekelig, aber was sollte man schon gross dagegen machen, manchmal kotzt man eben und manchmal nicht. Als Gepardenfrost die Muas auf den letzten Happen verspeist hatte, leckte sie sich genuesslich uebers Maul und wusch sich den Geruch von gefressener Beute aus dem Pelz. Waere ja jetzt peinlich wuerde jemand hinzukommen und merken sie haette was gegessen. Als sie dann mit der "Waesche" fertig war, nickte sie zu Finsterwolke und rannte zum eingang des "Verstecks". Erst musste sie etwas suchen, sie war ja erst zum zweiten mal bei dem Ort hier am richtigen suchen nach einer Sache. Endlich hatte sie den Eingang gefunden und schluepfte hindurch, ratschte sich dieses mal nicht die Schultern auf da sie ja den sichereren Weg kannte und benutzte. Als sie drinnen war, wartete sie auf Finsterwolke, betrchtete dabei aber eher die Eleganz der Hoehle in der sie sich befand. Wieso hatte sie es nicht vorher gefunden? Naja, sie hatte ja auch ein kleines Versteck wohin sie sich verzog wenn sie mal traurig war.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 0:20

Finsterwolke

Gepardenfrost hatte erstaunlich schnell gegessen, was aber auch kein Wunder war wenn man Hunger hatte. Sie rannte gleich zum Eingang der Höhle los, während ich noch die letzten bissen meiner krähe verschlang. Danach wusch ich mein reines, schwarzes Fell kurz, das dauerte aber nicht lange da es ohnehin nicht sehr schnell dreckig wurde. Dann stand ich auf und sah mich noch kurz nach anderen Katzen um. Kurz prüfte ich die Luft, es schien aber keiner in der Nähe zu sein.Gut. In einem nicht besonders schnellen, aber auch nicht langsamen Tempo lief ich los, so ziemlich genau den gleichen weg wie Gepardenfrost, dessen Duft noch leicht in der Luft lag, was aber nur auffiel wenn man genau drauf achtete. Vor dem Eingang sah ich mich noch einmal um, da ich aber keine andere Katze feststellen konnte schlüpfte ich durch den Eingang in die kleine Höhle, wo ich nach wenigen Pfotenschritten auch ankam. Im Innenraum erreichte nur Licht vom anderen Eingang den Raum, der zu schmal für die meisten Katzen war, nur Schüler könnten dort heile durch, oder eben ich. Unauffällig schlich ich durch den dunkleren Raum und konnte weiter vorne den Pelz von Gepardenfrost erkennen, wo ich mich auch scheinbar lautlos hin bewegte. Ich setzte mich neben sie, das aber wieder auffällig, damit sie wusste, das ich neben ihr war, selbst wenn sie es eigentlich auch hätte riechen oder beim zur Seite gucken sehen können. Lange hatte ich sie ja eigentlich nicht warten lassen, höchstens zwei Minuten. Eine Weile lang saß ich schweigend neben ihr, nach einer Weile fing ich aber schließlich auch an, zu sprechen.
"Womit fangen wir an?" fragte ich in einem neutralen Ton, man konnte aber raushören das ich wollte, dass sie das entschied. Immerhin wollte sie das ganze ja , dann sollte man mit dem anfangen, was ihr momentan am wichtigsten war.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 10:28

Gepardenfrost

Gepardenfrost schrak kurz zusammen als sich Finsterwolke neben sie setzte, dabei stellte sich ihr Fell blitzartig auf. Doch sie legte es schnell wieder, es war ja jetzt ihr Baugefaehrte und vor solchen sollte man sich doch nicht fuerchten, oder? Nene, eher nicht. Gepardenfrost leckte sich ueber die Brust um diese peinliche Situation zu ueberspielen, dann spitzte sie die Ohren. Womit wir anfangen? Ich kann das schlecht wissen, ich lebe doch mein ganzes Leben lang schon in Trauer und Wut... Woher soll ich bitteschoen wissen was man macht um es anders zu machen? Gruebelnd legte die Katze ihre Ohren an, aber ihr fiel einfach nichts ein. Sie zuckte mit den Schultern. "Ich weis nicht... Ich kenne mich nicht damit aus mein Leben positiv zu gestalten.", erklaerte sie dem Kater. "Jetzt mal im ernst, ich weis es nicht... Siehst du, ich bin einfach zu bescheuert.", miaute sie und dreht den Kopf weg. "Ich vermassel alles, immer, das Training, damals mit Froststern... ahmm... vergiss es einfach..." Ihr Blick war nun aengstlich, fast haette sie verraten was passiert war, am Berg, hier. Wo sie, Gepardenfrost, diese Selbstmordgedanken. Ich habe Froststern ein Leben genommen und er wird mich mein Leben lang nicht mehr beachten... oder? Nein, er wird mich hassen! Gepardenfrost legte sich nieder, den Blick auf den Boden gerichtet und schon wieder dieses Kopfkino. Da... wo Froststern ihr Leben gerettet hatte, er aber selbst eins verloren hatte. Hatte er nicht selbst Schuld daran gehabt? Er hatte sich doch somit selbst ein Leben genommen indem er sie gerettet hatte, oder? Trotzdem, waere sie nicht gesprungen, waere jetzt alles besser.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 11:07

Finsterwolke

Ich wartete ruhig, während Gepardenfrost zu überlegen schien. Ich hatte einfach ignoriert das sie sich wegen mir erschrocken hatte, immerhin war das ja nichts schlimmes, vorallem wenn ich mich mehr oder weniger an sie heran schlich. Nach einer Weile sagte sie, sie wisse nicht wie wir anfangen sollten und redete noch irgendwas daher.
" Was ist eigentlich zwischen dir und Froststern vorgefallen, das ihr euch aus dem Weg geht?" Fragte ich, sah sie dabei aber nicht an. Ich konnte mir denken das sie vielleicht keine Antwort darauf geben würde, das müsste sie dabn eben entscheiden, weshalb ich auch gleich fortfuhr.
"Ich würde sagen, das du deine Grundeinstellung verändern solltest. Zum Beispiel sagst du immer das du für allrs zu blöd bist, und mit der Einstellung wirst du nie deine stärken und Schwächen erkennen können. " begann ich danach, da ich das ganze ja irgendwie beginnen musste, wo sie angeblich keine Ahnung hatte. Bei den Worten blickte ich in ihre Richtung, aber nicht direkt in ihre Augen, was gerade sowieso eher schlecht gehen würde. Still wartete ich darauf das sie eine Antwort von sich gab und blickte dabei wieder irgendwo anders hin, also an keinen festen Ort.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 11:27

Gepardenfrost

Erleichtert darueber das Finsterwolke sie nicht ueber die Sache mit Froststern ausquetschte setzte sich die Katze auf. Ich soll meine Grundeinstellung aendern? Wie denn das? "Denkst du etwa ich bin nicht bloed? Denkst du ich habe auch eine gute Seite?", fragte sie und schaute zu dem Kater rueber. "I-ich weis nicht... recht. Ich habe doch schon seit Ewigkeiten so gelebt... denkst du etwa ich schaffe es noch mich zu aendern?" Bei den Worten ging sie ein Schritt auf Finsterwolke zu. Ihre Augen fingen an vor Hoffnung an ein besseres Leben zu leuchten. Werde ich sowas ueberhaupt schaffen? Es muesste doch eine ziemlich grosse Veraenderung sein, oder? Langsam kamen wieder Zweifel in ihr hoch. So richtig daran glauben daran konnte sie noch nicht, sie wurde ja so geboren. Mit zweifel und Furcht. Ohne Vater und eine Mutter die sie verachtete. Im gegensatz zu ihrer Halbschwester war sie immer die Heulsuse gewesen, immer war Leopardenwind besser als sie. Den Gedanken schob Gepardenfrost wieder zur Seite. Wenn ich so denke wird mein Leben nicht besser... Sie sah Finsterwolke wieder an. Immer wenn sie ihn sah, dachte sie, sie koenne es doch schaffen. Er war ihre... inspiration! Genau das was ich brauche!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 13:25

Finsterwolke

Wie ich es schon mehr oder weniger prophezeit hatte, wollte Gepardenfrost nicht über die Vorkommnisse mit Froststern reden, ich erwartete aber auch nicht das sie das tat. Jeder hatte seine Geheimnisse und das sollte man auch akzeptieren.
"Wenn du es willst, ja." antwortete ich, als sie mich fragte ob sie es schaffen könnte. Normalerweise sollte man ja so sein wie man ist und sich nicht ändern, so hieß es zumindest. In dem Fall war das aber etwas anderes, denn wenn es einem das Leben leichter machte war es in sem Fall doch gut sicg zu verändern, oder? Ja, so würde es wohl sein. Da schon eine weile lang Stille von mir aus herrschte, fuhr ich mit dem reden fort.
" Was kannst du gut? " fragte ich Gepardenfrost in einem sehr neutralen Ton, es klang als hätte ivh sie noch nie zuvor gesehen und würde jetzt ganz gerne wissen was sie gut kann. Erwartungsvoll saß ich da und wartete ab, was Gepardenfrost zu sagen hatte
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 14:03

Gepardenfrost

Was ich gut kann? Ich kann kaempfen, gilt das auch? Oder meinte er was anderes? Ich verstehe das Training jetzt nicht recht... Gepardenfrost legte den Kopf schief. "Ich kann... ouh... gut...", sie brachte kein richtiges Wort raus. Sie verstand nicht recht und wusste auch nicht was sie gut konnte. "Woher soll ich das wissen? Ich achte nicht darauf? Und was meinst du damit? Ob ich gut jagen oder kaempfen? Ich verstehe nicht ganz...", gab sie zu und schaute zum Kater rueber.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 14:19

Finsterwolke

Gepardenfrost schien nicht genau zu wissen was ich von ihr wollte,  obwohl sie schon vom Prinzip her in die richtige Richtung ging.
"Was man eben so gut kann. Jagen, kämpfen, rennen, sich tarnen..." half ich nach und blickte dabei auf den Eingang,  durch den wir gekommen waren. Ein wenig Licht rang durch die kleine Öffnung,  aber nicht viel. Immerhin reichte es, um das Innenleben hier erkennen zu können, also die Felswände und den Pelz von Gepardenfrost, selbst wenn man diesen nicht vollständig erkennen konnte.
Nun blickte ich wieder zu Gepardenfrost, da ich nicht wusste wo ich sonst hinblicken sollte, hier war ja sonst nichts wo man wirklich hinsehen konnte, außer die Wände um einen herum. Ich hoffte, dass sie jetzt verstanden hatte was ich von ihr wollte und war schon auf ihre Antwort gespannt.
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 15:31

Gepardenfrost

Jetzt verstand Gepardenfrost was Finsterwolke meinete. "Ach, wenn das so ist.", miaute sie. "Meine staerken sind an sich das Kaempfen, jagen, wo das laufen bei mir den Vorteil hat und... klettern kann ich auch ziemlich gut.", entschied die Katze. "Und wieso fragst du mich das alles? Hat das etwas mit dem Training zu tun?", fragte sie verwirrt. Wieso braucht er diese Information denn? Soll sie so ihre Grundeinstellung veraendern, wenn ja verstand sie nicht wieso das helfen sollte. Das waren doch nur die Sachen die sie erlernt hatte, mehr nicht.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 17:00

allein mit Gepardenfrost


»Ich hörte Gepardenfrost zu, während sie sagte das ihre Stärken kämpfen,jagen, laufen und klettern waren. Ich nickte daraufhin und stellte fest, dass sie ja doch nicht ganz hoffnungslos zu sein schien. Sie fragte mich wenig später warum ich sie das wiederum fragte, und ich musste erstmal überlegen wie ich die Antwort am besten formulieren sollte, was mir am Ende aber doch nicht besonders schwer fiel.
"Warum? Damit ich etwas mehr über dich weiß, würde ich sagen." antwortete ich wenig später, damit nicht wieder so eine Lücke im Gespräch entstand. "Du meintest doch, du hättest dir das selbst beigebracht, oder? Warum wurde dir das denn nicht beigebracht?" fragte ich danach etwas irritiert, denn eigentlich musste sie doch einen Mentoren gehabt haben der ihr das hätte beibringen müssen, oder nicht? Warum ich das wissen wollte war für Gepardenfrost eigentlich gar nicht so wichtig, es war einfach um sie von ihrer Art her einschätzen zu können, wobei vielleicht noch weitere solcher Fragen folgen sollten. Andererseits... sie wollte ja das ich sie 'trainierte' , was sollte ich da eigentlich machen? Es schien, als wenn ich sie das noch fragen müsste, selbst wenn sie bei einer anderen Frage vorhin keine Ahnung gehabt hatte, vielleicht hatte sie ja jetzt eine Idee was ich ihr beibringen sollte, zumindest was ich ihr gezielt beibringen sollte, so wusste ich es immerhin momentan selbst nicht.
"Ach, und noch etwas. Was genau soll ich dir denn beibringen?" fragte ich schließlich am Ende meines Gedankenganges und blickte bei der Frage von Anfang an zu Gepardenfrost, mein Blick schweifte nicht wieder im Raum umher wie sonst, da ich meistens nicht immer einen Punkt fixierte und so immer an die verschiedensten Stellen im Raum blickte. In diesem Fall war das aber nicht so, einen Moment lang fixierte ich meinen Blick irgendwo in Kopfhöhe von Gepardenfrost, wobei das gar nicht mal so schwer war, denn sie war eigentlich genauso groß wie ich. Nach der Frage blickte ich wieder irgendwo hin, wobei die Dauer in der ich sie angeblickt hatte schon ziemlich lang war, wie man schon sagen musste.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 6 Jul - 20:27

Gepardenfrost

Bevor Gepardenfrost auf die vorherige Frage antworten konnte, kam auch wieder die naechste. "Ich dachte du selbst hast mir gesagt ich solle die Welt nicht so negativ sehen... Und dann habe ich dich darum gebeten mir beizubringen wie man die Welt positv sehen kann. Erinnerst du dich vielleicht?", antwortete sie. "Und um auf deine andere Frage zurueck zu kommen; Mir wurde nichts beigebracht, da die ja ach so tolle Rauchbluete nie mit mir trainieren war. Ich habe selbststaendig gehandelt und mit den anderen trainiert, besser gesagt mit...", sie stockte als sie an ihren Freund dachte. "Mit Loewenmaehne." Sie erinnerte sich an die Zeit mit ihm, er war ihr gegenueber immer so nett gewesen, auch in so schweren Zeiten. Sie hatte ihn gemocht, lieben kam da nicht in frage. Vielleicht hatte er sie geliebt, sie kannte ihn ja nur zu gut. Er liebte Katzen mit goldenem Fell. Den Gedanken schob Gepardenfrost wieder bei Seite. "Bist du nicht der 2.Anfuehrer und solltest das wissen?", fragte sie nach. "Er muss doch wissen wie die Lage im Clan ist, oder etwa nicht?", hackte sie nach. Dabei suchte sie nach seinem Blick, seinen schoenen blaugruenen Augen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 12:57

allein mit Gepardenfrost


»Gepardenfrost antwortete zuerst auf die zweite Frage und erst danach auf die erste die ich ihr gestellt hatte, die Reihenfolge war aber auch vom Prinzip her egal, also konnte sie die Fragen so beantworten wie sie wollte, beantwortet wurden ja eh beide. Es stimmte schon, dass ich ihr gesagt hatte, sie sollte die Welt nicht so negativ sehen, aber wie genau sollte ich ihr beibringen die Welt positiv sehen zu können? Immerhin wusste ich nur wenig über sie, also fast nur das was eigentlich jeder so über sie weiß, selbst wenn ich vielleicht sogar noch ein wenig mehr über sie wusste.
"Natürlich erinnere ich mich, aber ich muss ersteinmal herausfinden was dir hilft um die Welt positiver zu sehen, verstehst du? Und ich dachte, dass du das vielleicht besser weißt. Wenn du es aber nicht weißt, finden wir es halt heraus." antwortete ich dann, als mein Gedankengang zu Ende war und widmete mich nun ihrer zweiten Antwort.
Als sie den Namen Rauchblüte nannte, würde ich am liebsten knurren, aber ich riss mich zusammen. Rauchblüte, die Kätzin in die ich mich blöder Weise mal verliebt hatte; und selbst wenn sie inzwischen gestorben war, ich hatte immernoch eine gewisse Abneigung gegen sie. Löwenmähne schien ein guter Freund von Gepardenfrost zu sein, oder doch mehr als nur ein 'Freund'? Mal sehen, was noch aus den beiden werden würde.
"Ja, das stimmt schon das ich die Lage im Clan kennen sollte, aber bei Rauchblüte bin ich halt davon ausgegangen das sie dich trainiert." meinte ich und stellte fest, dass ich das besser hätte überprüfen sollen, selbst wenn ich Rauchblüte nicht unbedingt gemocht hatte.
Was wir aber jetzt tun sollten war mir immernoch nicht ganz klar, deshalb sollte ich mir wohl schnell etwas einfallen lassen. Also dachte ich nach was wir zumindest erstmal tun könnten, und mir fiel eine nicht unbedingt einfallsreiche, aber immerhin mögliche Idee ein.
"Du kannst mir ja mal zeigen wie du kämpfst." schlug ich vor, so würden wir zumindest irgendetwas tun. Ob das wirklich sinnvoll war jetzt wo sie gerade Kriegerin geworden war? Keine Ahnung, aber ich hatte auch keine besseren Einfälle, mein Kopf war gerade erstaunlich leer.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 13:57

Gepardenfrost

Ich soll ihn angreifen? Wenn er gerne will soll er eben auf dem Boden liegen! Gepardenfrost ueberlegte kurz wie sie ihn angreifen sollte, schon hatte sie einen grandiosen Einfall. Schnell lies sie sich alles durch den Kopf laufen wie sie ihn nun angreifen sollte. Krallen eingefahren, sonst wuerde sie noch was zu spueren bekommen.
Sie spannte ihre Muskeln an und sprang blitzartig ab. Dabei huschte sie an Finsterwolke seitlich vorbei, schlug ihm dabei die Vorderpfoten weg, sodass er umknickte. Gepardenfrost machte eine schnelle drehung und beruehrte den ater dann sanft mit den scharfen Zaehnen am Genick.
Nach einiger Zeit lies sie dann los und setzte sich. "Und?", fragte sie, ohne jegliche emotion in der Stimme.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 14:09

allein mit Gepardenfrost


»Kaum sagte ich zu Gepardenfrost, dass sie mich angreifen sollte, da stürzte sie schon auf mich los und stieß mich zu Boden. Die Technik war ganz nett, aber mal sehen, ob sie noch mehr draufhatte.
"Nicht schlecht." miaute ich trotzdem, bevor ich mich aufrichtete und auch zum Sprung ansetzte. Ich sprang ab, landete neben ihr und schoss schnell unter ihrem Körper her, bevor ich aber auf der anderen Seite ankam drehte ich mich, trat in ihren Bauch und rollte mich schnell von ihr weg, während sie zu Boden fiel. So schnell ich konnte richtete ich mich auf und sprintete wieder auf Gepardenfrost zu, woraufhin ich sie mit eingezogenen Krallen am Boden festhielt. Hätte ich sie ausfahren können würde sie garantiert kaum möglichkeiten haben zu entkommen, da ich aber so nicht so viel halt hatte würde es mit etwas Kraft möglich sein, mich von ihr zu bewegen.
In den Fällen war meine Körpergröße von vorteil gewesen, denn andere ausgewachsene Katzen, vorallem Kater waren meistens größer als ich und so konnte ich das auf andere Art und Weise ausnutzen, selbst wenn das nicht bei jeder Katze funktionierte, denn manche Katzen unterschätzten mich weil ich eben kleiner war als andere Kater.
"Was ist, willst du ewig da liegen?" scherzte ich und wartete darauf, dass Gepardenfrost sich verteidigte, mal sehen was sie nun tun würde.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 14:30

Gepardenfrost

Gepardenfrost lag nun am Boden, nicht mehr Finsterwolke. "Soll das eine Herausforderung sein?", fragte sie und must lachen. "Wenn du so willst" Mit den Worten schluepfte sie unter dem Griff von Finsterwolke hervor und schaute ihm in die Augen, sie setzte einen Pokerface auf um nichts von ihrer naechsten Bewegung zu verraten. Dann drueckte sie sich ab und rammte Finsterwolke in die Seite der kurz daraufhin umfiel. Nach diesem Angriff legte sie sich auf den Kater, so dass sie, wenn man von oben schaute, ein Plus erkannte. Mit ihrem ganzen Gewicht, was nicht wenig war, drueckte sich die Katze auf ihn und wuerde so schnell nicht wieder loslassen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 15:09

allein mit Gepardenfrost


»Wie zu erwarten konnte Gepardenfrost mich von ihr bewegen, legte sich aber daraufhin auf mich drauf. Kaum zu glauben, dass eine Kätzin so schwer sein konnte... selbst wenn die Art und Weise, wie Gepardenfrost auf mir lag schon irgendwie seltsam war. Da drehen nicht in Frage kam, brachte ich meine Hinterpfoten mühsam in Stellung und schleuderte dann mit aller Kraft die schwere Kätzin von mir; wie ein bockendes Pferd, wenn man das so will. Dabei machte ich das aber etwas sanfter, damit der Aufprall auf den harten Boden nicht zu sehr wehtat.
"Was tust du jetzt?" fragte ich und schnurrte amüsiert, raste aber gleichzeitig auf sie los und wollte mich aus sie stürzen, stolperte aber und fiel auf den Boden, wobei ich weiter rollte und genau auf Gepardenfrost zurollte, wodurch wir gemeinsam die Höhle entlang rollten.
Eine Weile lang ging das so gut, bis wir gemeinsam irgendwo herunter fielen und auf einem harten Boden landeten; beziehungsweise ich. Denn kurz danach landete ein Pelz mit Gepardenmuster auf mir, weshalb ich ein "Uff" von mir gab.«


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 15:22

Gepardenfrost

Gepardenfrost war ueberwaeltigt von der Kraft, Finsterwolke war ja gerade nicht der groesste. Als er dann stolperte wollte sie lachen, doch unlustigerweise kullerten sie gemeinsam irgendwo umher, was gerade nicht sehr angenehm war. Und dann wurden meine Befuehrchtungen wahr, wir fielen und landeten. Und das bloede, der kleine, leichte Kater lag unten und die muskuloese und somit schwerere der beiden Katzen landete auf ihn. Daraufhin hoerte sie ein "Uff" von ihm. Sie rollte sich von ihm runter und betrachtete ihn mit vor schreck weit geoeffneten Augen. Wie sie das an den Vorfall mit Froststern erinnert hatte.
Vorsichtig tappte sie dann naeher zu Finsterwolke und tippte ihn an. Neugierig beschnupperte sie ihn dann noch. Erneut tippte sie ihn an. "Lebst du noch?", fragte sie kleinlaut. Nochmal und nochmal tippte sie ihn an, also wenn er nun lebte musste ihn das nerven.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 15:44

allein mit Gepardenfrost


»Zum Glück ging Gepardenfrost schnell wieder von mir runter, nicht das sie in letzter Zeit zu viel gegessen hatte, sie war einfach ziemlich muskulös, was für Kätzinnen eigentlich eher ungewöhnlich war. Als sie fragte, ob ich tot wäre rollte ich genervt mit den Augen und stand auf.
"Ne weißt du, ich bin tot und das hier bin gar nicht ich, das ist mein Geist." entgegnete ich genervt und schüttelte mir etwas Staub aus dem Fell. Hier war es noch dunkler als da wo wir vorher waren, und ich sah nach oben wo wir her kommen. Nach Schätzung mussten wir etwa 20 Meter tief gefallen sein, was mein Körper nicht gerade gut vertragen hatte. Fest stand, das wir da niemals wieder hoch kommen würden, außer uns würden plötzlich Flügel wachsen, was ich bezweifelte.
"Also... so kommen wir hier nicht raus." sagte ich unnötiger weise noch, denn das dürfte wohl offensichtlich sein. Vor uns erstreckte sich aber noch ein schmaler, dunklerer Gang, in dem man wohl nicht sehr viel sehen konnte, aber hatten wir eine Wahl? Ich sah sie an und bedeutete ihr damit mir zu folgen, dann lief ich los. Nach einer kurzen Weile flog irgendetwas vor mir her, das ich aus Reflex erlegte und vor mich auf den Boden fallen ließ. Ich blieb stehen und betrachtete das... Ding das ich erlegt hatte.
"Eine Maus mit Flügeln?" fragte ich, aber wirklich wie eine Maus sah das ja nicht aus. Fragend blickte ich zu Gepardenfrost, vielleicht wusste sie ja was das für ein Teil war.«

(Das ist eine Fledermaus XD)


»Manchmal ist es besser die Wahrheit hinter einer Maske zu verstecken als sie allen zu sagen.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 7 Jul - 16:25

Gepardenfrost

Gepardenfrost rollte genervt mit den Augen. "Auch schon bemerkt das wir nicht so schnell rauskommen. Bravo.", miaute sie mit sarkastischem Ton. Kurz darauf folgte sie dem 2.Anfuehrer und schaute sich skeptisch um. "Was ist das hier nur fuer ein Ort?", fragte sie, doch in diesem Moment erlegte Finsterwolke eine "Maus mit Fluegeln". "Also ich kann schlecht wissen was das fuer ein Ding ist, essen wuerde ich sowas aber auf keinen Fall.", antwortete sie dem Kater und betrachtete das Vieh. Es sah so... lederig aus. Erst recht die Fluegel. "Lass uns einfach weiter gehen, ich will hier nicht vergammeln.", draengte sie den Kater und versuchte ihn mit einem stupser zu schaeuchen. "Und zwar heute noch"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Berg   

Nach oben Nach unten
 

Der Berg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Pfad der den Berg hinauf nach Dunharg führt.
» Die Grenzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: SchattenClan Territorium-