Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Berg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Berg   So 16 März - 16:22

das Eingangsposting lautete :

Auf dem Berg sind nur wenige Bäume und Büsche und der Boden ist eben. Hier kommen oft Mentoren mit ihren Schüler her, um mit ihnen Kämpfen zu üben. 
Ansonsten kann man hier nicht viel machen, da auch Beute hier nur wenig vorkommt.
Nur sollte man auf der südlichen Seite des Berges achtgeben, da hier der Abhang sehr steil ist, sodass es tödlich enden kann, fällt man diesen hinab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 31
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 4 Jan - 17:19

Sandkralle

Nach unserem Training saß ich in wenig rum und hörte mir zwei der Kampftechniken von Schneeleopardenzahn an. Eine der Techniken ist mehr eine Abwehr und Schutztechnik zum Schutz des Bauches. Die zweite Technik von ihr ist eine wie ich finde zu offene Technik, bei der,der gegner viel zu leicht kontern könnte, dahr schaute ich mir erst einmal an, wie sie diese Techniken macht um ihr dann meine ehrliche Meinung dazu zu sagen.
" Ich finde, dass beide Techniken an sich schon gut sind, aber ich würde dir gern ein paar Verbesserungen vorschlagen, wenn ich darf." miaute ich zu ihr. " Zumindest, was deine zweite Technik angeht, finde ich, dass sie viel zu offen ist und bei einem schnellem Gegner eher wirkungslos, ich würde diese zu einer Ausweich- und Kontertechnik machen." schlug ich vor. " Ich erklär es dir mal kurz, wie ich mir das vorstellen würde, also, anstatt den Gegner gleich direkt aus der oberen Position anzugreifen, solltst du lieber versuchen, den Angriff nur anzutäuschen, über den gegner drüber zu springen um ihm dann von Hinten angreifen zu können."
Nachdem ich es ihr erklärt hatte, zeigte ich ihr kurz, was genau ich meinte, ich ahmte ihre Anfangstechnik bis zu dem Schlag nach, stieß mich dann mit den Hinterbeinen ab um über meinen imaginären Gegner zu springen, drehte mich dann blitzschnell um, um dann einen Klauenschlag vorzuführen. " So ungefähr, dachte ich mir, könnte man die technik abändern, falls das für dich Okay wäre, wenn du dann von hinten keinen Schlag- sondern einen Bissangriff machen möchtest, würde das auch gehen." erklärte ich ihr weiterhin.

direkt: Schneeleopardenzahn
indirekt: Schneeleopardenzahn
redet mit Schneeleopardenzahn I schlägt ihr eine Verbesserung einer Technik vor

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 8 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4241
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 4 Jan - 20:14

Schneeleopardenzahn
~ spricht mit Sandkralle | übt einen Kampfzug | rutscht aus & klammert sich am Berg fest ~

Das Training mit Sandkralle war wirklich gut und hatte auch Spaß gemacht. Der Krieger hatte mich dann nach weiteren meiner Kampftricks gefragt, woraufhin ich ihm zwei meiner Techniken vorgeführt hatte. Die Erste war eher zum Schutz des Bauches gedacht, wobei die Zweite für mich eine war, die ich nur im Notfall einsetzten würde. Doch das sagte ich ihm nicht, sondern wartete auf eine Reaktion seinerseits.
Schließlich miaute er, dass er beide Techniken gut fände, jedoch eine Verbesserung für die Zweite habe. Ich hörte mir geduldig seinen Vorschlag an und sah ihm dann dabei zu, wie er es mir vorführte. "Das ist eine gute Idee. Ich würde es gerne noch ein wenig abändern und selbst versuchen, wenn du nichts dagegen hast.", meinte ich und erhob mich nach kurzem Überlegen wieder auf die Hinterpfoten.
Ich schlug mit beiden Pfoten auf den Kopf meines imaginären Gegners und stieß mich dann vom Boden ab, wie Sandkralle es mir vorgeschlagen hatte. Doch als ich landete, stand ich nicht auf allen vier Pfoten, sondern schlitterte eher auf dem glatten, nassen Fels des Berges und fand keinen Halt mit den Pfoten. Ich stieß einen erschrockenen Schrei aus, als ich der Kante immer näher kam und selbst mit ausgefahrenen Krallen nicht anhalten konnte. Plötzlich spürte ich, wie ich den Boden unter den Pfoten verlor, konnte mich gerade noch rechtzeitig am Rand des Berges festklammern. Ein scharfer Schmerz schoss durch meine Pfote, als ich mit den Krallen abrutschte. Ich fauchte auf und versuchte mich mit der verletzten Pfote wieder festzuhalten. "Sandkralle, hilf mir!", rief ich mit panisch geweiteten Augen und strampelnden Hinterpfoten. Wieso mussten wir auch hierher kommen!?

| Erwähnt | Sandkralle
| Angesprochen | Sandkralle

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Das erwartet dich noch:
 

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 31
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Do 5 Jan - 20:11

Sandkralle

Nachdem ich Schneeleopardenzahn erklärt hatte, wie ich in etwa ihre zweite Technik verändern würde zeigte ich ihr dies auch gleich und sie schien es auch positiv aufzufassen. Dann wollte sie die Technik noch weiter verändern, der Anfang war auch wirklich gut gewesen und der Sprung ebenfalls doch dann versemmelte sie die Landung und und rutsche auf dem nassen Stein aus.
Ich ahnte schon böses bei dieser Rutscheinlage und so sollte es kommen, Sie rutschte bis zum Rand und droht dabei abzustürtzen. // Oh..verdammter Mäusedung, das ist nicht gut, ich muss ihr helfen. // dachte ich instiktiv bei mir und rannte auch schon zu ihr hin. " Halt dich ja gut fest, ich helf dir." miaute ich zu ihr ruhig um sie nicht weiter in Panik zu versetzen. Ich schaute mich so schnell ich konnte um, um einen Weg zu finden ihr zu helfen, doch es half nur eins, ich musste sie am Nacken packen und hochziehen. Lange konnte ich nicht warten also näherte ich mich ihr soweit ich konnte und krallte mich dabei so fest ich konnte in den Stein um nicht abzurutschen und packte sie mit meinem Maul am Nacken und zog sie so kräftig ich konnte wieder nach oben. // Nun komm schon.. // dachte ich mir, während ich mit all meiner Kraft an ihr zog. Ich musste ständig die Position meiner Pfoten ändern um nicht selbst abzurutschen und zog immer weiter.
Nach einigen Herzschlägen und fast endloser Kraftanstrengung, schaffte ich es dann doch Schneeleopardenzahn wieder hoch auf den Felsen zu ziehen und packte mich völlig entkräftet neben sie. " huff..huff..das..war knapp..ich muss mich bei dir entschuldigen, es war doch keine so gute Idee  solch derartig gefählichen Techniken hier oben bei dem wetter zu trainieren. Geht es dir auch gut?" fragte ich sie völlig erschöpft.

direkt: Schneeleopardenzahn
indirekt: Schneeleopardenzahn
beobachtet sie beim Versuch die Technik zu üben I rennt zu ihr hin und rettet sie vor dem Abrutschen I redet dann mit ihr

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 8 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4241
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Do 5 Jan - 21:11

Schneeleopardenzahn
~ wird von Sandkralle gerettet & spricht mit ihm ~

Ich übte den Kampfzug, den mir mein Clangefährte gezeigt hatte, und veränderte nur ein wenig daran. Ich schlug statt mit einer mit zwei Pfoten nach dem Kopf meines imaginären Gegners und sprang dann erst ab. Doch bei der Landung verlor ich den Halt auf dem nassen Fels und rutschte auf den Rand zu. Gerade noch rechtzeitig konnte ich mich mit den Pfoten festhalten, spürte aber einen scharfen Schmerz, als ich mit den Krallen einer Pfote abrutschte. Sofort rief ich Sandkralle zu Hilfe, der auch sehr schnell bei mir war.
Er packte mich am Nackenfell und zog mich, so gut es ging, nach oben. Ich versuchte ihm zu helfen, indem ich mit den Hinterpfoten über den Fels kratzte und nach Halt suchte. Dann endlich spürte ich den nassen Stein an meinem Bauch und zog mich mit letzter Kraft nach oben. Kurz darauf lag ich keuchend auf dem Boden und hielt mir meine vor Schmerz pochende Pfote vor die Schnauze. Ich hatte mir doch tatsächlich eine Kralle ausgerissen! Dann plötzlich entschuldigte sich Sandkralle bei mir und fragte mich, ob es mir gut ging. Ich sah zu ihm auf und nickte schwach. "Ja, mir geht es so weit gut. Bis auf die Tatsache, dass ich mir bei dem Sturz eine Kralle ausgerissen habe.", miaute ich und zeigte mit den ohren auf meine leicht blutende Pfote. "Und dir? Geht es dir gut? Hast du dich auch nicht verletzt?", fragte ich und stand langsam wieder auf. Dabei versuchte ich meine Vorderpfote nicht auf den Boden zu setzten, um stärkere Schmerzen zu verhindern.

| Erwähnt | Sandkralle
| Angesprochen | Sandkralle

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Das erwartet dich noch:
 

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 31
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Do 5 Jan - 23:00

Sandkralle

Das war vielleicht mal ein Trainingstag gewesen, wer hätte auch denken können, dass Schneeleopardenzahn beim nachmachen einer Technik solch ein Unglück passieren könnte, um ein Haar wäre sie vom Felsen gerutscht und in die Tiefe gefallen, aber glücklicherweise, war ich schnell genug um ihr zu helfen und sie wieder hochzuziehen. Nachdem ich mich bei ihr entschuldigte und fragte, ob alles okay sei, bejahte sie dies, meinte aber noch in gleichem Atemzug, dass sie sich ihre Kralle verletzt hatte, dann fragte sie mich noch, ob es mir gut gehen würde. "j..ja..mir gehts soweit gut, bis auf das Herzrasen durch den Schreck und der Angst in den Knochen, dass du beinahe durch meine Schuld abgestürzt wärst. " antwortete ich ihr. " Komm, ich bring dich zurück ins Lager." schlug ich ihr vor. // Ich kann mir auch schon gut vorstellen, was Froststern dazu sagen wird... // Dann wartete ich auf ihre Antwort.

direkt: Schneeleopardenzahn
indirekt: Schneeleopardenzahn
redet mit Schneeleopardenzahn

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 8 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4241
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 8 Jan - 19:20

Schneeleopardenzahn
~ spricht mit Sandkralle | bricht auf ~

Der Schrecken saß noch sehr tief, als ich mich neben meinen Clangefährten sinken ließ. Mein Atem ging keuchend, während mein Herz in meiner Brust hämmerte. Beinahe wäre ich den Berg hinabgestürzt und wäre es noch schlimmer gekommen, hätte ich Sandkralle mit in einen vermutlichen Tod ziehen können. Doch wie hatten es geschafft und lagen beide keuchend auf dem kalten, nassen Stein des Berges. Die Nässe drang durch mein Fell und ließ mich zittern.
Die Frage, ob es mir gut ging, kam aus seinem Maul und so wandte ich ihm den Kopf zu. Ich bejahte seine Frage, sagte aber auch, dass ich mir bei meinem beinahe Sturz die Kralle ausgerissen hatte. Mit den Ohren zeigte ich auf meine leicht blutende Pfote und spürte augenblicklich den Schmerz, der mich innerlich zusammen zucken ließ. Dann fragte ich ihn, ob es ihm gut ging und ob er unverletzt sei. Seine Antwort kam zuerst ein wenig stotternd, doch er versicherte mir, dass alles gut war. Er hatte bloß genauso ein Herzrasen wie ich und ihm stand die Angst in den Knochen, da ich durch seine Schuld beinahe abgestürzt wäre. Dann schlug er mir vor, mich zurück ins Lager des SchattenClans zu bringen. "Danke.", miaute ich ihm noch immer außer Atem zu und versuchte mich mit Hilfe meines Schweifes aufzurichten.
Als ich dann endlich einigermaßen sicher stand, wollte ich die verletzte Pfote auf den Boden setzten. Das kalte Wasser auf dem Felsen machte es mir einfacher, doch sobald ich die Pfote belastete, zuckte der Schmerz mein Bein hinauf und ich fauchte empört auf. Ich musste gezwungener Maßen auf drei Beinen ins Lager zurück gehen und suchte auf dem Weg dorthin ab und zu Halt bei Sandkralle.
---> SC Lager

| Erwähnt | Sandkralle
| Angesprochen | Sandkralle

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Das erwartet dich noch:
 

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 31
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mo 9 Jan - 17:31

Sandkralle

Da hatten wir wirklich Glück gehabt nach all dem Schrecken durch den beinahe Absturz von Schneeleopardenzahn, glücklicherweise ging alles soweit gut aus, bis auf die verletzte Pfote von Schneeleopardenzahn. Nachdem sie mich gefragt hatte ob es mir gut ging und ich dies bejahte, bis auf den Schrecken, den ich bekam und das Herzrasen, was ich dabei hatte, ging es mir ja auch gut, meinem Vorschlag, wieder ins Lager zurück zu gehen, stimmte sie ebenfalls zu, doch konnte sie nur auf 3 Pfoten laufen. // Na klasse... wenn mich nicht Froststern für diese mäusehirnige Aktion, quasi vierteilt, macht das bestimmt Krallenmond, weil ich ihr nochmehr Arbeit gebe dadurch. // dachte ich so bei mir, während wir uns gemeinsam auf den Rückweg zum Lager machten.

---> SC-Lager

direkt:-
indirekt: Schneeleopardenzahn, Froststern, Krallenmond
redet mit Schneeleopardenzahn und kehrt mit ihr zum Lager zurück

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Erdjunges: 8 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 11 Feb - 13:50

Lilith

Lilith reckte sich ein wenig, als sie langsam wieder zu Sinnen kam und stieß leicht mit ihren Hinterläufen an die Wand des spontan gewählten Unterschlupfs. Ihr Blick wanderten sofort zu Schattenschnell, mit welchem sie diesen kleinen Bau teilte, doch musste sie sich erst an die eher dunklen Lichtverhältnisse gewöhnen und sie kniff leicht die Augen zusammen. Vielleicht lag es auch einfach an dem Fakt, dass der Kater schwarzes Fell besaß und sie ihn deswegen nicht so gut erkennen konnte. Mit einem herzhaften Gähnen stemmte sich die Kätzin schließlich dann doch auf ihre vier Pfoten, wie sie aussah, konnte sie nicht deuten, aber Dreck hatte sich in dieser verlassenen kleinen Höhle sicherlich viel sammeln können. "Komm' Schattenschnell! Wach auf!" Die Stimme der Verbannten war nicht all zu laut, aber ihre Worte kamen ziemlich harsch rüber, doch sie musste zugeben, sie war ein wenig nervös und da konnte sie nicht gelassen auf alles reagieren, außerdem hatte sie hunger und der Kater war sicherlich viel besser dran, wenn es dazu kam, beute zu finden. Immerhin gab es bei ihrer Ausbildung ein paar kleine, nun ja, komplizierte Zwischenfälle.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Woolf
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 07.09.14
Alter : 16
Ort : Deutschland

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 11 Feb - 18:04

SCHATTENSCHNELL

Schläft mit Lilith in einer Kuhle im Berg

Die Stimme Lilith riss ihn ein wenig unsanft aus dem Schlaf, was allerdings nicht weiter tragisch für ihn war, er war ohnehin kurz davor gewesen aufzuwachen.
"Ich bin wach, ich bin wach",
murmelte Schattenschnell leicht gereizt und hob den Kopf, als er versuchte, sich im Dunkeln zu orientieren. Er konnte die Umrisse der anderen Kätzin erkennen, die ihn anschaute und erwiderte den Blick mit einem leichten Grinsen im Gesicht. Langsam richtete er sich auf, was sich in diesem engen Raum als ein wenig schwierig erwies. Seine Muskeln waren unglaublich verspannt und er würde nichts lieber tun als sich ausgiebig zu strecken, aber das schien gerade keine Option zu sein. Wie sehr der Schwarze diesen Unterschlupf verabscheute. Doch so waren sie zumindest vor diesem fürchterlichen Regen verschont geblieben, der die letzten Tage gar kein Ende mehr genommen zu haben schien. Auch jetzt konnte er das Prasseln wieder hören, aber es war ihm dennoch lieber, als weiter hier drinnen zu versauern. Außerdem schien sich sein Magen schon zu melden. Er musste dringend was zwischen die Zähne kriegen. Vermutlich ging es Lilith da nicht anders.
"Morgen auch!",
meinte der Kater immer noch grinsend.
"Hast du auch so einen Hunger? Ich würde vorschlagen, wir verlassen diese staubige Höhle und schnappen ein bisschen frische Luft, was meinst du?"
Er wartete auf keine Antwort mehr, sondern fing an in geduckter Haltung durch das kleine Loch zu kriechen, Richtung Ausgang. Er konnte es gar nicht mehr erwarten, als ihm der frische Wind entgegenkam und er erleichtert durchatmete.
Er wurde sogleich von einem starken Regenschauer überrascht, der seinen Pelz in kürzester Zeit mehr oder weniger unterwasser setzte. Durch seine schwarze Fellfarbe fiel das allerdings nicht mehr weiter auf und es wusch zumindest den ganzen Dreck heraus, der sich inzwischen dort gesammelt hatte. Da konnte er sich die Fellwäsche sparen.
Als er sich umsah, stellte der Streuner erleichtert fest, dass sie allein waren, es gab auch keine aktuelleren Gerüche, jedoch musste er sich selbst daran erinnern, weiterhin vorsichtig zu sein. Dennoch würde er es sich wohl nicht entgehen lassen können, unerlaubt auf dem Territorium des Schattenclans zu jagen. Diese egoistischen Fellknäule mussten sowieso mal lernen, was es bedeutete zu teilen. Hoffentlich gehörte sein Bruder zu der ertragbaren Sorte. Er wäre wohl mehr als enttäuscht, wenn sich dieser letztendlich als egoistisch und unausstehlich herausstellte. Aber daran wollte er nicht denken.
Jetzt war es erst einmal viel wichtiger etwas Essbares aufzutreiben.


Wird von Lilith geweckt | richtet sich auf und spricht mit ihr | verlässt den Bau und sieht sich um


#Schattenschnell

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 

Eine Katze hat 7 Leben.
Das ist dein erstes.
Lebe dein Leben mit dem Kriegerblut,
das du in dir trägst.
Doch lass es nicht vergießen !
Ein Achtes gibt es nicht !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Sa 11 Feb - 20:16

Lilith

Lilith zuckte erleichtert mit ihren Ohren, als Schattenschnell kurz nach ihren Worten sich bereits regte und bestätigte, dass er wach war. Auch wenn seine Tonlage sie ein wenig überrascht hatte. Aber was soll sie da schon groß sagen, durch ihre Unsicherheit hatte auch ihre Stimme einen eher negativen Tonfall angenommen. Doch hatte sie ja einen guten Grund, sie war auf verbanntem Territorium und würde sie jemand aus dem SchattenClan sichten würde die Situation wahrscheinlich unschön enden, immerhin gab Froststern das Wort bei der Verbannung, dass wenn man sie noch einmal auf dem Boden des Clans sah, man sie auseinander nehmen durfte. Wortwörtlich. Auch wenn die Dreifarbige bezweifelte, dass auch nur einer aus dem Clan dies tun würde, sie waren immerhin niemand mit solch einer Eigenschaft aufgewachsen, richtig?
Blinzelnd konzentrierte sich die Kätzin dann jedoch wieder auf den Kater vor sich, welcher sie angrinste, was sie den Kopf schief legen ließ. Warum jetzt plötzlich diese gute Laune? Nun, es war bei weitem besser, als würde sie den restlichen Tag mit einem hochschwangeren Kater mit einer eher unangenehmen Laune umherlaufen, erst recht, da der Tag gerade erst angebrochen war. Schweigend blieb die Kätzin auf ihren vier Buchstaben sitzen, während sie bei gegebenen Lichtverhältnissen versuchte, seine Bewegungen wahrzunehmen, was sein schwarzer Pelz nicht wirklich einfacher machte.
Das dumpfe Prasseln des Regens war weiterhin zu hören, es hatte etwas beruhigendes an sich, doch war der Katze auch klar - würde sie etwas zu essen haben wollen, musste sie hier raus und wirklich lust im Regen zu stehen, da musste sie ehrlich sein, mochte sie noch nie. Ein nasser Pelz brachte nur negative Dinge mit sich, wenn man von dem Fakt absah, dass er ihre Geruchsspur gut verdeckte. Müde blinzelte Lilith einige Male, bevor ihre Aufmerksamkeit wieder zu dem Kater wanderte, ihr noch funktionierendes Auge musterte ihn kurz, während er zu ihr sprach.
"J-ja, morgen, Schattenschnell.", erwiderte sie mit leicht geklappten Ohren, als sie bemerkte, dass sie ihn gar nicht richtig Gegrüßt hatte. Sie hatte es nie wirklich mit sozialen Kontakten zu tun, wenn man von ihrer Familie absah, aber da war sie auch zum Großteil nur mit ihren Eltern aufgewachsen. Auf die nächsten Worte des Schwarzen hellten sich die Augen der Kätzin ein wenig auf, eifrig nickte sie als Zustimmung, sie schien nicht die Einzige zu sein, die Appetit verspürte. Im ersten Moment starrte sie dem Kater nur nach, wie er bereits den Bau verließ, erhob sich nach wenigen Herzschlägen jedoch schnell und folgte ihm nach draußen. Den Kopf schließlich durch den Ausgang steckend bekam sie auch schon sofort den Regen in ihr Gesicht geklatscht und zuckte ein wenig zurück, nur um schließlich ihren ganzen Körper nach draußen zu befördern, der Pelz nach weniger Zeit auch schon völlig durchnässt - jedoch sauber. Regentropfen bahnten sich ihren Weg zu ihrer Haut und ein kalter Schauer lief ihr den Rücken hinunter bei dem Kontakt der kalten Nässe und sie versteifte ein wenig. Nein, sie war eindeutig kein Freund von Regenwettern. Es dauerte ein wenig, bevor sie sich lockerte, sie senkte jedoch nur mit angelegten Ohren ihren Kopf und murmelte unverständliche Worte vor sich hin, die sie nicht einmal selbst zuordnen konnte. Ihr Blick flüchtete beinahe schon zu Schattenschnell, als ihr Magen zu knurren begann.
"Glaubst du, wir sollten lieber irgendwo hingehen, wo der Regen vielleicht etwas... uh, sanfter ist? Hier wird wohl kaum noch etwas sein, wenn ich die Vermutung mal äußern darf."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Woolf
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 07.09.14
Alter : 16
Ort : Deutschland

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Fr 16 Jun - 20:10

SCHATTENSCHNELL

Steht draußen und sieht sich um

Eine Weile sah er sich um bis schließlich auch Lilith zu ihm stieß.
Er warf ihr ein leichtes Lächeln von der Seite zu.
"Da bist du ja! Die frische Luft tut gut, was? Ich bin froh, dass wir endlich aus diesem verdammten Erdloch raus sind."
Er atmete noch ein paar mal tief ein und aus. Das Wetter war so viel besser geworden! Der Regen hatte aufgehört und die Sonne schien hell auf sie herab. Damit war die kalte Zeit wohl endgültig vorbei. Das Warten hatte ein Ende. Schattenschnell war wirklich froh, das hier würde ein vielversprechender Tag werden, das konnte er spüren! Da musste er kurz an früher zurückdenken, an die eine kalte Zeit, wo er Lilith getroffen hatte. Damals hatte er sich vorgenommen die Kätzin nur so lange zu begleiten bis sie alleine klar kommen würde. Unglaublich, es war jetzt schon ungefähr 12 Monde her. Wie die Zeit verging. Und immer noch war er an ihrer Seite. Sie hatten sich all diese 12 Monde nicht getrennt. Es fühlte sich komisch an auch nur daran zu denken plötzlich allein zu sein. Er musste einfach zugeben, dass er die ehemalige Schattenclanerin in sein Herz geschlossen hatte. Es war seltsam für ihn, aber nur die Wahrheit. Doch wie sah es jetzt eigentlich damit aus? Streng musterte er die Andere von oben bis unten, ohne eine wirkliche Veränderung festzustellen. Sie war eigentlich... wie immer. Würde er ihr zutrauen, dass sie stark genug war alleine umherzuziehen, ihr eigenes Leben zu leben? Da brauchte der Schwarze nicht lange nachdenken. Definitiv. Sie hatte potential. Auch wenn sie wohl immer ein wenig Clankatze bleiben würde. Viel wichtiger war, ob sie das überhaupt noch wollte. Was hielt sie überhaupt hier? War es immer noch wegen seinen Brüdern? Dem Kater war nicht wirklich klar, wo diese Gedankengänge auf einmal herkamen. Plötzlich hatte er sich einfach an all das erinnert, und es warf Fragen auf, die er der Kätzin gerne stellen würde. Also sah er sie genau an, ein leichtes Lächeln aufgesetzt.
"Hey, ich weiß das mag jetzt komisch kommen, aber weißt du noch, als wir uns kennenlernten?"


Spricht mit Lilith


#Schattenschnell

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 

Eine Katze hat 7 Leben.
Das ist dein erstes.
Lebe dein Leben mit dem Kriegerblut,
das du in dir trägst.
Doch lass es nicht vergießen !
Ein Achtes gibt es nicht !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 18 Jun - 19:37


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #9

Auf leichten Pfoten trabte ich den steilen Pass entlang, achtete dabei immer wieder auf spitze Steine, die ich mir eventuell hätte eintreten können. Gut gelaunt schwenkte mein Schweif locker zu beiden Seiten. Noch immer erfreute mich die Tatsache, dass der eher schüchterne Feuerpfeil selbstständig nach einer gemeinsamen Aktivität gefragt hatte. Vielleicht wuchs sein Interesse ja? Vollständig konnte ich die aktuelle Situation eh nicht einschätzen. Zwar schlug ich öfters über die Grenze was körperliche Berührungen anging, jedoch schien das Männchen bis jetzt nicht unbedingt abgeneigt davon, eher vollkommen verwirrt. Steht ihm dabei seine eigene Schweigsamkeit im Weg? Natürlich wollte ich ihm keine Angst einjagen, allerdings fiel es mir auch schwer mich zurückzuhalten. Bisher hatte ich immer einen Blick auf eher zartere Kater geworfen, pure Männlichkeit war schön zu betrachten, doch ich selbst fühlte mich weder robust noch dominant. Daher wohl mein Interesse an gefühlsvolleren Geschöpfen. Mit einem letzten leicht angedeuteten Sprung schaffte ich schließlich den letzten Rest des Weges. Oben an diesem kargen Ort ließ sich nur wenig Beute finden, dennoch startete ich mit einem guten Gefühl in den Tag. Wer wusste schon was noch passieren würde?

Angesprochen
-
Erwähnt
Feuerpfeil

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 18 Jun - 19:58


FEUERPFEIL
SchattenClan | Krieger | Post nr. 7

---> SchattenClan Lager
Unsicher folgte ich dem grau-weißem Kater dem Berg pass hinterher. Ich war eigentlich ja ein recht großer Kater, doch wegen meiner Schüchternheit machte ich mich beim Laufen etwas kleiner. Das war eine Angewohnheit, welche ich seit Funkenflug's Tod hatte.
Als wir beide dann schließlich auf dem Berg angekommen waren, schaute ich mich um. Sehen konnte ich einige Büsche, und auch die Klippe. Ich seufzte kurz leise, und schaute dann zögerlich zu Ozeanschauer hinüber. »W-wollen wir dann mit dem Jagen a-anfangen?« Fragte ich ihn und schaute ihn kurz an, danach blickte ich kurz zu meinen beiden Pfoten herab. Ich hatte ja das Ziel Ozeanschauer zu meinem Freund zu machen, da er mir nett erschien, jedoch aber war ich nun etwas unsicherer, ob ich dieses Ziel erreichen konnte. Allgemein zweifelte ich schnell an mir, wollte es aber trotzdem versuchen. Viel hatte ich eh nicht zu verlieren. Ich putzte kurz mein rotes langes Fell zurecht, dann schaute ich wieder zu Ozeanschauer.

Redet mit: Ozeanschauer
Erwähnt: Ozeanschauer & Funkenflug (Fiktiv)
@ H A B I C H T F L U G

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 2/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 18 Jun - 21:08


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #10

Aufmerksam beobachtete ich die rote Silhouette, jene langsam aus der Ferne her größer wurde, wenn man es überhaupt so nennen konnte. Der Kater drückte die Schulterblätter nach unten und sah noch mickriger aus als eh schon. Obwohl Feuerpfeil hochgewachsen ist, besitzt er minimales Selbstvertrauen. Interessante Kombination. Während ich das Haupt erhoben über dem Boden trug kroch der junge Krieger langsam in meine Nähe und fragte mich ob wir mit dem Jagen starten könnten. Grinsend schüttelte ich leicht den Kopf und sprang gleichzeitig flink auf die Pfoten. „Natürlich! Schließlich war es deine Idee!“, gab ich belustigt zurück. Rasch ließ ich den Blick über die karge Umgebung schweifen. An sich einen unvorteilhaften Ort den ich mir ausgesucht hatte, trotzdem wollte ich mein Glück noch einmal versuchen. Für irgendwas musste ich ja zunutze sein, wenn nicht nur als Spielzeug für meinen Vater. Jetzt konnte ich mich richtig beweisen anstatt in psychischen Tiefen zu versinken. Aus der Phase wuchs ich langsam hinaus, auch wenn mich vor allem in der Nacht erdrückende Alpträume plagten. Jedes Mal durchlebte ich meine Kindheit aufs neue, tiefer und schwärzer. Tief atmete ich durch ehe ich in einer flüssigen Bewegung in Kauerstellung verfiel.
Viele Gedanken zu verschiedenen Themen schossen mir durch den Kopf während ich weiterschlich, die Ohren zuckten in verschiedene Richtungen. Da! Eindeutig der Geruch von einem Nager, sogar in nächster Nähe. Etwas Unbestimmtes blitze in meinen Augen auf als ich das Tempo beschleunigte. Vielleicht schaffte ich das Tier mit einem gezielten Krallenhieb zu schlagen? Auf gut Glück sprintete ich aus dem Stand los und fand tatsächlich einen fetten Wühler vor, der sich durch meine plötzliche Anwesenheit lautstark in die andere Richtung davonmachte, direkt auf Feuerpfeil zu. Überrascht drehte ich auf halber Strecke wieder um und sah dem Mistviech hinter her. Mist, wieder verbockt. Allerdings hatte der rote Krieger noch eine Chance. „Feuerpfeil, schnapp sie dir!“, rief ich ihm daher laut entgegen. Hoffentlich nahm die Aktion ein gutes Ende.

Angesprochen
Feuerpfeil
Erwähnt
Katze1, Katze2, Katze3 und Katze4

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 18 Jun - 21:33


FEUERPFEIL
SchattenClan | Krieger | Post nr. 8

Ich fragte Ozeanschauer ob wir nun mit dem Jagen beginnen wollen. Er sprang schnell auf seine Pfoten und sagte belustigt das wir Anfangen können, es war immerhin meine Idee gewesen. Ich nickte. »In Ordnung.« Antwortete ich und schaute mich kurz in der Umgebung um. Mein Blick fiel aber wieder auf Ozeanschauer, als dieser ins Kauern verfiel und dann los lief. Er hatte wohl schon etwas gefunden. Ich schaute dem Kater hinterher und musterte ihn während er auf seine Beute zu schlich. Erst jetzt fielen mir seine vielen Narben auf. Komisch, er ist doch noch recht jung, wieso hat er dann so viele Narben? Ich war wieder inzwischen in Gedanken versunken als ich Ozeanschauer beim Jagen beobachtete, obwohl ich selbst eigentlich auch etwas tun sollte. Das aber hatte ich irgendwie vergessen...
Plötzlich rief Ozeanschauer zu mir das ich sie mir schnappen solle. Was schnappen? Ich schaute auf und sah das eine Wühlmaus auf mich zu rannte. Mit einer schneller Bewegung schnappte ich mir die Maus mit dem Maul und tötete sie mit einem Genick biss. Ich schaute zu dem Kater und lächelte leicht mit der Maus im Maul. »D-das ist gerade nochmal gut gegangen.« Sagte ich und ging zu Ozeanschauer, um ihn die Maus vor seine Pfoten zu legen. Was ich aber leider nicht sah, war das ein Stein direkt vor meinen Pfoten lag. Direkt nach meinem ersten Schritt stolperte ich, fiel zu Boden und lies dabei auch noch die Maus ein paar Schweiflängen weit fliegen. Wie Peinlich!
Schnell rappelte ich mich wieder auf und schaute mit Peinlich berührten Gesichtsausdruck zu Ozeanschauer und dann zu meinen Pfoten herab. Mein Kinn schmerzte von dem Aufprall, doch darüber dachte ich kaum nach. Am liebsten würde ich jetzt im Boden versinken, sicherlich würde er mich jetzt auslachen. Sowas kann ja auch nur mir passieren...

Redet mit: Ozeanschauer
Erwähnt: Ozeanschauer
@ H A B I C H T F L U G

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 2/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 18 Jun - 23:28


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #11

Zum zweiten Mal an diesem Tage war mir die Beute direkt zwischen den Krallen entwischt, egal wie eng meine Bewegung, egal wie schnell ich versuchte zu reagieren, Mäuse rutschten mir generell unter den Pfoten davon. Enttäuscht seufzte ich leise auf und baute stattdessen meine Hoffnung auf Feuerpfeil auf, den ich zuvor kurzfristig darauf aufmerksam gemacht hatte. Flüchtig schob ich den leisen Frust beiseite. Viel interessanter war nun das Mienenspiel des Kriegers zu studieren. Er reagierte verdammt gut, zerbiss dem Wühler mit ruckartigen Regungen den Nacken. Begeistert strahlte ich den Roten direkt an. Im Kampf stellte das Männchen bestimmt einen hervorragenden Gegner dar. Also steckt doch mehr in ihm als gedacht…Ich denke wirklich ernsthaft darüber nach…Nur Geduld. Stotternd meinte er, dies sei gerade nochmal gut gegangen. Gut gelaunt sah ich ihm in die wunderschönen blauen Augen. „Du hast ein ziemlich gutes Reaktionsvermögen, Respekt! Bei kleinen Tieren habe ich leider immer so meine Probleme…“ Ich hatte definitiv keine Schwierigkeiten meine Schwächen offen zu zeigen.
Endlich suchte der große Krieger wieder meine Nähe auf, wohl in der Absicht mir die Maus zu geben. Von einem Moment auf den nächsten flog mir das tote Tier plötzlich entgegen. Knurrend sprang ich ihr entgegen und tatsächlich, sie landete, mehr oder weniger, direkt in meinem Maul. Stolz warf ich den Kopf in die Luft. Also bin ich doch nicht total nutzlos! Bis ich realisierte das es Feuerpfeil tüchtig auf die Pfoten gelegt hatte. Besorgt legte ich leicht die Ohren an den Schädel, ließ das Beutestück unachtsam auf den Boden fallen. Zwar hatte er sich zu der Zeit bereits wieder aufgerafft als ich angetrabt kam, jedoch wollte ich es mir nicht nehmen in seiner Nähe sitzen zu bleiben. „Alles in Ordnung?“ Ich ignorierte einfach mal seinen peinlich berührten Gesichtsausdruck, schließlich konnte es jedem Mal passieren.

Angesprochen
Feuerpfeil
Erwähnt
Feuerpfeil

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 21 Jun - 19:44


FEUERPFEIL
SchattenClan | Krieger | Post nr. 9

Ich fing mit einer Schnellen Gelenkigen Bewegung die Wühlmaus die auf mich zu gerannt kam. Ich sagte das es gerade nochmal gut gegangen sei. Der Kater schaute mich gut gelaunt an und meinte das ich ein wirklich gutes Reaktionsvermögen habe. Er fügte hinzu das er bei kleinen Tieren so seine Probleme hätte. Ich schmunzelte leicht und tappte in seine Richtung um ihm die Maus zu geben. Plötzlich aber stolperte ich über einen Stein und schlug mit dem Kinn auf dem Boden auf. Die Maus die ich im Maul hatte flog einige Schweiflängen weit, da ich sie bei meinem Fall losgelassen hatte. Schnell rappelte ich mich wieder auf und schaute mit Peinlich berührtem Gesicht zu Ozeanschauer. Sicherlich würde er sich jetzt über mich lustig machen...
Ich sah wie er die Maus fing, und stolz den Kopf in die Luft warf. Dann schien ihm aber aufgefallen zu sein, das ich hingefallen war und so ließ er die Maus fallen. Ich sah wie er seine Ohren besorgt anlegte und dann zu mir trabte.
»...?«
Der Kater fragte mich ob alles in Ordnung war. »Er... lacht mich nicht aus..?« Dachte ich erstaunt, was ich auch mit meinem Gesichtsausdruck zeigte. »E-es ist alles in O-Ordnung.« Antwortete ich mit leiser werdender Stimme. Mein Kinn schmerzte zwar etwas, aber das würde sicherlich bald wieder vergehen. Vielleicht hatte ich vorhin wirklich richtig gelegen, vielleicht wäre Ozeanschauer wirklich ein guter Freund für mich?
Ich schaute den Kater eine Weile ohne etwas zu sagen an. Dann entschloss ich mich ihn zu fragen, was hatte ich schon zu verlieren? »Ich, ähm, habe eine Frage an dich, Ozeanschauer...« Sagte ich und schaute kurz zu meinen Pfoten ehe ich wieder zu ihm schaute. »I-ich kenne nur meine Ehemalige Mentorin Staubträne gut, sonst scheint mit kaum jemand zu mögen... U-und du bist wirklich nett... Willst du vielleicht mein Freund sein..?« Fragte ich ihn und schaute ihn mit erwartungsvollen, aber auch zugleich ängstlichen Blick an. Was würde er dazu sagen? Hoffentlich würde er nicht ablehnen...

Redet mit: Ozeanschauer
Erwähnt: Ozeanschauer & Staubträne
@ H A B I C H T F L U G

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 2/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 25 Jun - 19:11


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #12

Sorge schimmerte leicht durch die seegrünen Augen durch als ich Feuerpfeil von der Seite aus musterte. Erstaunen zeigte sich auf seinen jungen Zügen, worüber er sich wohl wunderte? Im Stillen hegte ich Interesse, hielt dennoch den sorgenden Gesichtsausdruck bei. Aktuell ging es nicht um meine Bedürfnisse. Dem Kater brannten Worte auf den Lippen, beinahe hielt ich den Atem vor Aufregung an. Zuerst meinte der Krieger das alles in Ordnung sei. Dabei merkte ich die schwindende Intensität der Stimme. Fragen hob ich die Augenbraue und senkte den Kopf in seine Richtung. Spannung aufbauen kann Feuerpfeil. Endlich rückte der große Kater mit seinem Belangen heraus, gab zu das er eigentlich nur gut mit der eigenen Mentorin auskam und sonst nirgendwo im Clan Anklang fand. Anscheinend empfand mich Feuerpfeil als nett, fragte mich letztendlich ob wir vielleicht Freunde sein konnten. Automatisch breitete sich ein breites Grinsen auf meinem Gesicht aus. Selbst hier wirkte der Rotfarbende unglaublich unbeholfen und gleichzeitig niedlich. Am liebsten wäre ich ihm sofort um den Hals gesprungen, jedoch hielt ich mich zurück. Nun war ich gleichzeitig meinem Ziel selber um ein großes Stück nähergekommen. Ein wirklicher guter Tag! Allerdings wollte ich das Männchen erst besser kennenlernen.
Da ich selber nie wirklich Freunde besaß, blieb ich in jener Hinsicht eher vorsichtig, selbst wenn ich sexuell anziehend fand. In den letzten zwei Monden hatte ich mehrere Schwärmereien, testete immer wieder aus. Libellensturm war meine einzige große Liebe, mein bester Freund, mein Seelentröster. Konnte jemand diese Nachfolge überhaupt antreten? Feuerpfeil bot mir sein Vertrauen an, oder fragte er aus reinem Jux? Glaube kaum. Erfreut gab ich ein leises Schnurren von mir um nonverbal meine Zustimmung auszudrücken. „Auch du bist mir sympathisch, ich bin dem nicht abgeneigt dein Freund zu werden, doch solch eine Beziehung braucht seine Zeit, machen wir mehr miteinander, lass uns einander kennenlernen, da ich diesen Kontakt gerne ausbauen möchte!“, schnurrte ich sanft und hoffte insgeheim das der Kater nicht falsch verstand. Überstürzte Freundschaften endeten zumeist nicht gut. Gerne ließ ich mir bei solchen Dingen Zeit und konnte der flüchtigen Schwärmerei bewusstwerden, Fakten sammeln und Interesse weiter ausbauen. Er erinnert mich etwas an Libellensturm, nicht ganz so redegewandt, aber schüchtern…

Angesprochen
Feuerpfeil
Erwähnt
Feuerpfeil & Libellensturm

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 11 Jul - 16:15


FEUERPFEIL
SchattenClan | Krieger | Post nr. 10

Vorsichtig fragte ich Ozeanschauer ob er mein Freund sein wollte, da ich nicht viele hatte und er mir wirklich nett erschien. Ich hörte wie er leise schnurrte und dann sagte das ich ihm ebenfalls sympathisch war und er nicht abgeneigt sei mein Freund zu werden, doch er sagt das so etwas Zeit braucht. Er sagt wir sollten mehr miteinander machen und uns besser kennenlernen, denn er möchte diesen Kontakt gerne ausbauen. »O-oh, ja, d-du hast recht..!« Antwortete ich ihm schnell und nickte leicht. Ich konnte aber nicht verstecken das ich schon etwas niedergeschlagen wegen dieser Ablehnung war, doch was mich gleich wieder aufmunterte war das er trotzdem gerne mein Freund sein würde, wenn wir uns besser kennenlernten. Ich hoffte sehr das wir irgendwann gute Freunde werden konnten, dann wäre er mein erster Freund im SchattenClan. Ich schüttelte kurz mein rotes Fell leicht um etwas schmutz heraus zu bekommen welchen ich durch meinen kurzen Sturz bekommen hatte und schaute Ozeanschauer dann wieder an. »Sollen wir noch weiter Jagen? Vielleicht finden wir ja noch etwas...« Frage ich ihn und schaute von ihm zu der Maus die wir gefangen hatten. Ich würde gerne noch etwas hier bleiben um mit Ozeanschauer zu Jagen, und mich sogar mit ihm etwas mehr bekannt zu machen, doch ich wusste nicht genau wie es ihm ginge.

Redet mit: Ozeanschauer
Erwähnt: Ozeanschauer

@ H A B I C H T F L U G

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 2/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 12 Jul - 19:01


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #13

Sanft sah ich dem Kater in das hübsche Gesicht. Einzig und allein blieb mir die Hoffnung, dass der Moment sich nicht komplett ins Negative wandelte. Eher zögerlich bestätigte jener meine Antwort. „Nehme es bitte nicht persönlich, nur bin ich vorsichtig geworden, hat nichts mit dir zu tun mein Lieber“, schnurrte ich leise und sah nachdenklich in die Ferne. Standen wir vielleicht am Anfang einer sonderbaren Reise? Wenn würde ich sie mit Freuden antreten. Die Vergangenheit konnte ich nicht mehr verändern, allerdings mit großen Schritten Richtung Zukunft gehen. Daran sollte man mich ja nicht hindern!
Von diesem Moment an war ich bereit für Veränderungen, vielleicht gelang es mir sogar Feuerpfeil aus seinen mentalen Grenzen zu locken? Nach wie vor bestand Interesse, welches ich gerne ausbauen wollte. Als der große Kater fragte ob wir weiter jagen sollten gab ich ein leichtes Nicken von mir: „Natürlich, ich habe noch nicht das Bedürfnis wieder ins Lager zurückzukehren. Nur die Frage ob wir noch etwas finden? Lass es uns herausfinden!“ Langsam stand ich auf, berührte den Kater zum ersten Mal unbewusst an der Schwanzspitze, bis ich merkte was ich eigentlich tat. Zu früh...noch zu früh. Ich sollte den Moment genießen so wie er gerade ist. Verwirrung scheint mir fehl am Platz. Provokant strich ich ihm trotzdem an der Seite vorbei.
Manche Dinge konnte ich einfach nicht lassen, egal wie sehr ich es wollte. Kater, die mich interessierten, bekamen eben öfter Körperkontakt zu spüren als Laien. Mit zuckenden Ohren sah ich mich um, schmeckte die Luft. „Mal schauen ob sich noch was blicken lässt…“, murmelte ich leise und ließ meinen von Narben zerfressenden Körper zu Boden sinken.

Angesprochen
Katze1, Katze2, Katze3 und Katze4
Erwähnt
Katze1, Katze2, Katze3 und Katze4

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4241
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 23 Jul - 23:59

//@Rin , ich ziehe Dämmerpfote in diesem Post einfach mit, da ich schon sehr, sehr lange auf deinen Post warte und auf die PN auch keine Antwort erhalten habe. Deshalb ist der Post auch nicht so besonders geworden

•| Schneeleopardenzahn
[kommt an | spricht mit Dämmerpfote | bricht auf]

<--- SC Lager
Zusammen mit meinem Schüler durchquerte ich den Kiefernwald und kletterte schließlich den Hang hinauf, bis wir oben auf dem Berg standen. Mit dem Schweif hielt ich Dämmerpfote so weit zurück, dass er nicht hinunter fiel und stürzte. "Hier musst du besonders acht geben. Solltest du jemals dort hinab fallen, stehen deine Chancen mehr als schlecht, dass du das überlebst.", erklärte ich ihm, ging ein paar Schritte weiter und lächelte freudig, als der Schüler mir folgte.
Vor einem der wenigen Büsche blieb ich stehen und setzte mich, Dämmerpfote tat es mir gleich und sah mich aus neugierigen Augen an, als ich begann etwas über diesen Ort zu erzählen. "Mentoren kommen mit ihren Schülern oft zum Kampftraining hierher und auch wir werden deshalb oft hierher gehen. Beute wirst du hingegen wenig finden, sie meidet den Berg eigentlich und nur selten finden wir am Fuße des Berges eine Echsenschweif. So ist es mir zumindest einmal ergangen.", miaute ich und genoss dann den kurzen Moment der Stille, als Dämmerpfote diese Informationen zu verarbeiten schien. Ich stand jedoch wieder auf, als die Schatten länger wurden und auch der Himmel sich langsam orange färbte. "Lass uns wieder zurück gehen, weißt schon spät.", meinte ich und ging den Hang wieder hinunter, mein Schüler folgte mir ohne Zögern. Dann traten wir gemeinsam den Rückweg an.
---> SC Lager

[Erwähnt ]
[Angesprochen Dämmerpfote]
[Postpartner @Rin]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Das erwartet dich noch:
 

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 26 Jul - 22:47


FEUERPFEIL
SchattenClan | Krieger | Post nr. 11

Zögerlich bestätigte ich Ozeanschauers Antwort, woraufhin er leise schnurrte das ich es ihm nicht persönlich nehmen solle er sei nur vorsichtig geworden. »Es ist schon in Ordnung, keine Sorge..« Antwortete ich und zuckte mit den Ohren. Weswegen Ozeanschauer wohl so vorsichtig war? Vielleicht hatte er ja schlimme Erfahrungen gemacht... Aber es war auch meine Schuld, ich hätte nicht so früh fragen sollen ob er mein Freund sein will, uff... Ich seufzte leise, aber freute mich darauf vielleicht irgendwann mit dem Kater befreundet zu sein!
Ich schüttelte mein rotes Fell leicht und frage ihn dann ob wir weiter jagen sollen, was er mit einem leichten Nicken bestätigte. Er sagte das er noch nicht ins Lager zurück wollte, er fragte sich aber ob wir vielleicht jetzt noch etwas fanden. Ich nickte und lächelte leicht. Gerade wollte ich nach Gerüchen von Beutetieren wittern, dann aber bemerkte ich wie der grau-weiße Kater mich an meiner Schweifspitze berührte und mir dann provokant an meiner Seite entlang strich. Wieder zeigte sich leichte Verwirrung auf meinem Gesicht. Ich fand es etwas komisch, das Ozeanschauer so viel Körperkontakt zu mir aufnahm, doch ich fand es auch nicht lästig es war eigentlich sogar in Ordnung für mich. Trotzdem verstand ich nicht ganz wieso. Ich zuckte mit beiden Ohren und konzentrierte mich nun wieder auf die Jagd. Dieses Mal aber als ich lief passte ich genau auf das mir nicht wieder ein Stein im weg lag. Es war mir immer noch peinlich das ich gestolpert war, hoffentlich denkt Ozeanschauer nicht mehr so viel darüber nach...
Ich tat es dem Kater gleich und schaute mich aufmerksam um. Ich öffnete mein Maul und atmete die Luft ein. Nach kurzer Suche dann entdeckte ich schließlich einen Geruch. Sofort duckte ich mich und krabbelte etwas vorwärts, in die Richtung des Vogels den ich gerochen hatte. Ich konnte ihn auch sofort sehen und schlich auf leisen Pfoten vorwärts. Ich war eigentlich ein recht guter Jäger, jedoch aber machte mir mein Roter pelz manchmal etwas Probleme, da mich Beutetiere so recht leicht erkennen konnten. Also krabbelte ich hinter einen Busch der ganz in der Nähe war. Ich wartete kurz bis das Tier unaufmerksam war, machte dann aber einen großen Sprung und landete neben ihm. Flink biss ich dem Tier in den Nacken und erlegte es somit. Zufrieden musterte ich meinen Fang und stellte zufrieden die Ohren auf.

Redet mit: Ozeanschauer
Erwähnt: Ozeanschauer
@ H A B I C H T F L U G

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 2/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Di 1 Aug - 23:57


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #14

Lächelnd begab ich mich ebenfalls zu Boden, stellte die Ohren auf und suchte die Umgebung aufmerksam mit den Augen ab. Während ich eine Jagd imitierte, dachte ich über einige Dinge nach. Bis jetzt hatte die rote Schönheit keinerlei Worte gegenüber dem Körperkontakt geäußert. Entweder er war unglaublich gut im Ignorieren oder empfand es nicht als schlimm. Natürlich hoffte ich auf zweites. Jetzt wollte ich ihn erst recht kennenlernen, da er mir bereits bewusst seine Freundschaft angeboten hatte. Ich ging solche Sachen lieber entspannter und etwas vorsichtiger an. Nicht das ich hinter Feuerpfeil ein Monstrum vermutete, doch eine gesunde Distanz konnte nie schaden. Außerdem empfand ich gegenüber dem Krieger genug Interesse um die Beziehung in den folgenden Monden auszubauen. Vielleicht auch in romantische Richtung, außer er fühlte sich zu Kätzinnen hingezogen. Kater wie ich, scheint es nicht sehr oft zu geben. Die Natur pickt sich ihre Sonderlinge aus, aber mich stört es eh nicht. Lieber den muskulösen Körper eines Katers als das eines Weibchens…ja ich würde mich nie anders entscheiden.
Anzüglich starrte ich dem rot gefärbten Männchen auf den Hintern und genoss die schöne Aussicht, dabei vergaß ich selbst nach Beute Ausschau zu halten. Mit stummen Genuss beobachtete ich seine kraftvollen Bewegungen, wie jener pfeilschnell durch die Luft schoss und nicht mehr vor Männlichkeit hätte strotzen können. Im Gegensatz seine eher schüchterne Seite. Solche Kombinationen mochte ich am liebsten. Umso mehr ein Grund hartnäckig an der Sache zu bleiben. Nach wenigen Minuten bemerkte ich wie ich mit offenen Maul immer noch dem Kater auf den Hintern schaute. Schmunzelnd wandte ich den Blick ab. So fiel es mir immer schwerer mich auf die Jagd zu konzentrieren, dafür gingen mir zu viele Gedanken durch den Kopf. „Ach ich gebe das Jagen für heute auf. Sind einmal bei mir die Sinne blockiert, kann ich es vergessen“, meinte ich gut gelaunt und zuckte ergeben mit den Schultern. Vielleicht will der Süße ja noch etwas verweilen? Mich würde es freuen.

Angesprochen
Feuerpfeil
Erwähnt
Feuerpfeil

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   Mi 9 Aug - 15:15



Feuerpfeil

*    Post nr. 12    *

Ich entdeckte einen Vogel während der Jagd, und fing diesen nachdem ich mich leise angeschlichen hatte. Zufrieden über den Fang stellte ich die Ohren nach vorne. Ich drehte meinen Kopf um Ozeanschauer meinen Fang zu präsentieren und bemerkte, dass dieser nichts gemacht hatte. Ich zuckte mit beiden Ohren als er sagte das er die Jagd für heute aufgibt, denn sind einmal bei ihm die Sinne blockiert kann er das vergessen. Sinne blockiert? Weswegen? Fragte ich mich selbst stumm und wusste nicht genau was er meinte.
Aber wie er meinte, dann hieß das wohl das wir bald wieder zurück zum Lager gehen würden. Mein Fell sträubte sich leicht an den Gedanken daran. Wenn wir zurück zum Lager gehen, hieß das das ich wieder unter vielen Katzen war, und viele konnten mich nicht leiden...  Ich wollte irgendwie verhindern so schnell wieder zurück ins Lager zu gehen, und überlegte mir so schnell ich konnte irgendeinen Plan.
Nach ein paar Sekunden, fiel mir auch schon was ein. Ich konnte mich ja mit Ozeanschauer einfach unterhalten. Vielleicht werden wir auch dann schneller Freunde? Das hoffte ich! Ich ging zusammen mit meinem Fang im Maul in die Nähe des Katers, verscharrte sie kurz leicht damit ich sie später wieder mitnehmen konnte, und setzte mich dann leicht zögerlich zu ihm. Trotz dass ich eigentlich wusste das Ozeanschauer auf keinen Fall einer war der mich nicht mochte, war ich immer noch etwas schüchtern und vorsichtig. »V-vielleicht können wir ja auch noch e-etwas hier bleiben.« Schlug ich etwas leiser vor. »Aber natürlich nur wenn du willst...« Ich wollte ihn auf keinen Fall gegen seinen Willen hier mit mir festhalten, er konnte auch gehen wenn er das wollte...

Redet mit   *   Ozeanschauer
Erwähnte   *   Ozeanschauer & seine Feinde im SC



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Tyto = 2/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ I miss you so much... ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3942
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Berg   So 13 Aug - 0:32


Ozeanschauer

Krieger || Schattenclan || #15

Ruhig beobachtete ich wie der hübsche Krieger seine Beute in der Nähe verscharrte und schließlich meine Nähe aufsuchte. Vorsicht, beinahe Argwohn prägte seine Bewegungen, so als ob ich jederzeit angreifen würde. Ich allerdings ließ mich davon nicht irritieren, sondern behielt meine entspannte Mimik bei und lächelte ihn breit an. „Komm, nicht so schüchtern! Ich beiße nicht“, forderte ich ihn neckisch auf. Dieser schlug, recht unsicher, vor ob man nicht weiterhin hierbleiben könne, natürlich nur, wenn ich wollte.
Grinsend verdrehte ich die Augen, stieß den Kater sachte mit der Vorderpfote an. Oh mein Lieber, ich muss dir deine Unterwürfigkeit wohl etwas austreiben! „Klar möchte ich hierbleiben! Hier ist es allemal interessanter als unter dem aufmerksamen Auge von Froststern…Übrigens, was mich schon seit längerem aufgefallen ist: Weshalb bist du so vorsichtig? Ist es Angewohnheit oder etwa anderes? Natürlich möchte ich dich nicht auf einer Ebene ansprechen, die dir unangenehm ist, nur bin ich ein sehr neugieriger Charakter.“
Fürs erste wollte ich es bei einer normalen Beziehung belassen. So hatte ich den roten Kater ohnehin genug mit provokanten Berührungen verwirrt. Geduldig wartete ich eine Antwort ab. Egal ob ich eine rigide Abfuhr erfahren würde, so schnell ließ ich Feuerpfeil nicht mehr los!

Angesprochen
Feuerpfeil
Erwähnt
Feuerpfeil & Froststern

@H a b i c h t f l u g

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

By LeonArts2602

Posts mit der neuesten Kreatur [Gletscherjunges]: 00

Mein Katzen-Squad:
 
Das Schicksal und der Tod <3:
 
Wo die Liebe hinfällt:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Berg   

Nach oben Nach unten
 

Der Berg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Pfad der den Berg hinauf nach Dunharg führt.
» Die Grenzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: SchattenClan Territorium-