Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 FlussClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 22 ... 43  Weiter
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 9446
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 27
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: FlussClan Lager   Mi 24 Feb - 7:48

Das Lager befindet sich neben dem Bach, der vom DonnerClan Territorium ins FlussClan Territorium fließt. Hier ist er breiter und flacher geworden und man kann hin und wieder einen Fisch fangen. Das Wasser ist klar und man kann die Stein am Boden erkennen.
Das Lager selbst befindet sich in einer Kuhle, die zusätzlich von Steinen, die um die Grube herum gelegt sind, geschützt wird. Es ist ein wenig länglich gezogen und die Baue sind hauptsächlich mit Ranken gebaut.
Es gibt nur einen Eingang in Form eines Spaltes zwischen zwei Felsen, der etwa so breit ist, dass etwa zwei Katzen gleichzeitig das Lager betreten oder verlassen können.
Als Hochstein dient einer der niedrigeren Steine am vorderen Ende des Lagers, der es auch schützt.

Wichtig: Im alten FlussClan Lager kann man nicht mehr posten, da es voll ist. Bitte ab jetzt hier posten. Danke :3
Hier der Link zum alten Lager und den letzten Beiträgen zum nachlesen:

Altes FlussClan Lager:




*klick*

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das fleißige Luz ist diese Woche kaum da. Die Beiträge erfolgen daher unregelmäßig.
☾ ~ ☪ ~☽


Graunebel:
 




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mi 24 Feb - 16:33

Brandpfote

Tropfenpfote schien ihm nicht zu glauben, durch aus verständlich, immerhin war er ein schlechter Lügner und log auch nicht oft. Also merkte man es wahrscheinlich, wenn er log. Seine hübsche Freundin setzte sich auf. Als er den ernsten Ausdruck in ihrem Augen sah, zuckte er kurz zusammen, aber er hoffte, dass sie es nicht bemerkt hatte. Brandpfote versuchte ihrem Blick auszuweichen. Er wollte es ihr nicht sagen... noch nicht. War er der Richtige für sie? Er wusste es nicht. Es fühlte sich richtig an aber.. tat er ihr damit auch gut? Vielleicht wäre ein anderer Kater einfach besser für sie?
Ihre Stimme war sanft, als sie ihm darum bat zu sagen, was jetzt auf einmal mit ihm los war. Denn gerade eben war er noch ganz anders gewesen. Das stimmte, eindeutig stimmte das. Er sah auf seine Pfoten und seufzte. Vielleicht war es wirklich das Beste, wenn er es ihr jetzt sofort sagte. Vielleicht bemerkte sie dann, dass er nicht der Richtige war. Brandpfote hob seinen Kopf und sah sie an. Sie sah so wunderschön aus. >>Ich... Bist du sicher, dass du mich magst?<<, murmelte er leise und seine Schweifspitze zuckte. >>Ich meine, du bist viel anders als ich. Du bist mutig, selbstbewusst und dir ist total egal, was andere von dir denken. Ich habe vor allem möglichen Angst, bin eher schüchtern und achte genau darauf, was andere von mir denken.<<, erklärte er weiter.
>>Du hast einen besseren Kater verdient, Tropfenpfote. Nicht so jemanden wie mich. Ich sehe nicht einmal gut aus. Im Gegensatz zu dir.<<, miaute er mit einem leichten Lächeln auf den Lippen. >>Ich mag das was zwischen uns ist, Tropfenpfote. Wirklich. Aber trotzdem habe ich einfach Zweifel an mir selbst. Ich.. ich bin einfach nicht der Richtige für dich.<<, schloss er und senkte seinen Blick wieder auf die Pfoten. So, jetzt war es raus. Wie sie nun darauf reagieren würde?

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Drosselpfote
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 305
Anmeldedatum : 20.09.15
Alter : 18
Ort : (╯°□°)╯

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mi 24 Feb - 17:24

Skorpiongift
Mit steifen und zerrenden Gliedern bewegte Skorpiongift einen Musekl nach dem anderen. Er stöhnte und blinzelte verschlafen mit den Augen, kniff sie dann aber doch schnell zu, da die Helligkeit in seinen Augen brannte. Er reckte sich und begann, sein Fell zu lecken, bevor er auf die Lichtung trat und mit Erschrecken feststellen musste, dass es so schien, als habe die Sonne schon ihren Höhepunkt erreicht.
Die dicke graue Wolkendecke, die schwer und deprimierend am Horizont hing, verhinderten eine genauere Auskunft darüber, aber im Lager herrschte schon reges Treiben und der verschlafene Heiler musste zugeben, äußerst lang nach der Versammlung geruht haben zu können. Er war wie immer froh, nicht geweckt worden zu sein, denn das bedeutete schließlich keine neuen Notfälle oder Verletzungen.
Er stand nun etwas unbeholfen vor seinem Heilerbau und ließ die klirrende Kälte in seinen noch vom Schlaf ganz warmen Pelz dringen, um nun endlich richtig wach zu werden. Er ließ seinen Blick langsam über das Lager schweifen und hörte mit Zufriedenheit nicht ein Husten, wusste aber, dass sich das gerade jetzt sehr schnell ändern konnte.
Er beschloss, seinen Kräutervorrat gleich besonders gründlich auf Katzenminze und Mutterkraut zu prüfen und vielleicht auch nach den Trieben im Waldgebiet zu sehen. Schließlich fiel sein Blick auf den Frischbeutehaufen, der allerdings nicht sehr von frischer Beute zeugte. Ein einsamer Fisch lag dort zusammen mit ein paar Nagern und Vögeln und Skorpiongift fand sich mit dem Gedanken ab, für die nächste Zeit wegen der zugefrorenen Gewässer keinen saftigen fettigen Fisch mehr genießen zu können.
Er wandte seinen von dem kläglichen Haufen ab und vertrat sich ein wenig die Beine im Lager, um vielleicht ein paar Neugkeiten aufschnappen zu können.
Am Rand der Lichtung entdeckte er Brandpfote und Tropfenpfote, welche sehr in ein Gespärch zu verwickelt zu sein schienen und aus der Kinderstube vernahm er aufgeregte Maunzer.
Er änderte seine Richtung und beschloss kurzerhand, in der Kinderstube vorbeizu schauen. Die Jungen waren mittlerweile schon 2 Monate alt und zum Glück alle noch gesund.
Er steckte behutsam den Oberkörper in die warme Kinedrstube und entdeckte zufrieden die frische warme Beute, die vor der Königin lag. Hallo Igelnacht miaute er freundlich und wohl bedacht leise, um die Jungen nicht aufzuschrecken oder gar zum Weinen zu bringen Wie geht es den Jungen?

[wacht auf, überquert die Lichtung, betritt die Kinderstube, spricht mit Igelnacht ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
.

ehem. Rattenzahn

LANGFRISTIGE PAUSE EINGELEGT,
FÜR BEGRENZTE ZEIT INAKTIV WEGEN ABIVORBEREITUNGEN ETC.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Igelnacht
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1453
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : Nicht mehr zuhause?

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mi 24 Feb - 19:01

Igelnacht

Efeuherz lehnte mit Bedauern ab, denn er musste noch mit Bengalpfote trainieren. Ob er nicht doch vielleicht ein wenig Zeit hatte, um mit mir zusammen zu Frühstücken? Dabei wusste ich ganz genau, dass Efeuherz beim Trainieren seines ersten Schülers unbedingt weiterkommen wollte. Dass Bengalpfote dazu noch stumm war, erschwerte das Ganze, weshalb ich Efeuherz betrübt zunickte. “Na gut, Liebster. Aber nach dem Training teilen wir, ja?” Mein fragender und zugleich liebevoller Blick blieb an seinen grün-leuchtenden Augen hängen und ich lächelte, als Efeuherz so sanft auf meine Fragen an die Jungen reagierte. Er leckte Pythonjunges und Falkenjunges über den Kopf und fragte den Erstgeborenen, ob er schon fleißig die Welt begutachte, was meiner Kehle ein leises Schnurren entlockte. Doch allzu lange konnte der Vater meiner Jungen nicht mehr bleiben, denn seine Aufgaben als Krieger lösten sich nicht von alleine und so verabschiedete Efeuherz sich schließlich leicht traurig von uns. “Das sind sie wirklich. Bring gerne Bengalpfote mit, wenn er deine Jungen sehen möchte.”, antwortete ich meiner großen Liebe und schlug vor, Besuch mitzubringen. Dann ergänzte ich noch: “Bis später!” Meine Stimme war nicht so laut, wie sie sonst war, denn ich wollte Rehjunges nicht verschrecken oder Wüstenjunges aus ihrem Schlaf reißen. Und schon gar nicht wollte ich Falkenjunges oder Pythonjunges verunsichern! Obwohl besonders der Erstgeborene schon jetzt sehr selbstbewusst wirkte. Ich fuhr mit den Augen die vertrauten Gestalten an meinem Bauch ab und lächelte Pythonjunges an, der noch immer alles um ihn herum mit seinen großen, fast schon dunkelblauen Augen betrachtete. Wie großartig das wohl wird, wenn die vier dann das FlussClan Lager bestaunen dürfen! Es musste großartig sein, eine so wunderbare Welt neu kennen zu lernen! Schade ware nur, dass man sich daran nicht mehr erinnern konnte, wenn man dann zum Schüler un schließlich zum Krieger ernannt wurde… Die haselnussbraune Gestalt neben Pythonjunges erweckte meine Aufmerksamkeit, denn Falkenjunges bewegte sich nun ähnlich wie der Erstgeborene, würde er etwa auch die Augen öffnen? Wenn Efeuherz nur einen Moment länger da geblieben wäre, könnte er es mitbekommen! Gespannt beobachtete ich den Haselnussbraunen und sah ihn immer entzückter an, als er zunächst die Lider nur ein Stück weit öffnete und gleich wieder schloss und dabei zwei grün funkelnde Augen entblößte. Efeuherz würde diese Augen lieben! Falkenjunges startete einen weiteren Versuch, die Augen zu öffnen und sah mich überrascht mit seinen aufmerksam leuchtenden Augen an, ehe er die linke Pfote hob und sie an meinen Bauch legte. “Hallo Falkenjunges.” Zu meiner Freude begann auch Falkenjunges noch Aufmerksamkeit verlangend zu maunzen, was ich als gutes Zeichen deutete. Anders als sein Bruder schien Falkenjunges nicht so verwundert über seine Welt, aber dennoch neugierig und lebhaft. “Efeuherz, dein Papa, muss seinen Schüler trainieren.”, erklärte ich mit kaum zu überhörendem Stolz in meiner Stimme, als Falkenjunges ein enttäuschtes Gesicht machte. Im selben Moment wanderte meine Aufmerksamkeit aber zum Eingang der Kinderstube, vor den sich ein dunkler Schatten geschoben hatte, der sich im nächsten Moment als Skorpiongift entpuppte. “Hallo Skorpiongift.”, grüßte ich den Heiler respektvoll zurück und bemerkte seinen interessierten Blick. Ob dieser jedoch den Jungen, der Beute, die vor mir lag oder schlichtweg beidem galt, wusste ich nicht, weshalb ich zunächst seine Frage beantwortete und entschied, ihm nachher ein Stück des Vogels anzubieten. So, wie der Heiler aussah, war erst gerade eben aufgestanden, denn hier und da standen ihm noch ein paar Fellbüschel ab. “Pythonjunges und Falkenjunges haben gerade ihre Augen geöffnet, und klagen lautstark nach meiner Aufmerksamkeit, aber das hörst du ja.”, lächelte ich. Mit unbeabsichtigt schärferem Ton sprach ich weiter: “Und Rehjunges schlägt sich auch sehr gut.” Meine Kleine lebte, und sie würde weiter leben. Basta. Ich schüttelte die Erinnerungen an die Geburt, und als Skorpiongift gesagt hatte, Rehjunges sei tot, ab und ergänzte besorgt: “Nur Wüstenjunges schläft die meiste Zeit, ist das normal?” Tatsächlich war die Sandfarbene die meiste Zeit sehr ruhig, was mich im Nachhinein vielleicht mehr beunruhigen sollte als es tatsächlich getan hatte.

ANGESPROCHEN: Efeuherz, Falkenjunges, Skorpiongift
ERWÄHNT: Wüstenjunges, Rehjunges, Pythonjunges, Bengalpfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Gold
fließt zäh
wie die Gewalt
hinter jeder zarten Berührung

Morten Klintø

[ #WerbungLOL ]


(Solltet ihr das Gefühl haben, ich poste nicht rechtzeitig, nervt mich gerne per pn!)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mi 24 Feb - 19:48

TROPFENPFOTE

Noch immer glaubte ich ihm seine Worte nicht so ganz. Es war nicht alles in Ordnung das spürte ich einfach, besser gesagt bemerkte ich es an seinem gerade irgendwie eigenartigem Verhalten. Vorerst hatte ich geschwiegen, weil ich gedacht hatte es lag am zurück kehren von Moosstern. Doch selbst nachdem der Anführer in seinem Bau verschwunden war reagierte Brandpfote nicht anders, eben war er doch noch so...offen gewesen. Was ist denn nun los? Länger wollte ich mich das im stillen nicht mehr fragen, weswegen ich ihn nun ernst ansah wobei er jedoch leicht zuckte "Ach Brandpfote, ich will dir doch nichts böses.." dachte ich, dazu blieb meine Stimme sanft als ich sprach und dabei sah ich ihn auch weiterhin an, machte mir ehrlich gesagt sogar Sorgen um meinen hübschen Baugefährten. Ging es ihm vielleicht nicht gut? Sein Blick richtete sich auf seine Pfoten und er stieß ein seufzen aus, so verharrte er einen Augenblick eher er den Kopf wieder hob und mich ansah. Als er begann zu sprechen beobachtete ich ihn aufmerksam und spitzte die Ohren damit mir auch ja nichts entging. Bei seiner ersten Frage musste ich lächeln, doch ehe ich eine Antwort abgeben konnte sprach er weiter, so beschloss ich ihn erst komplett aussprechen zu lassen. Seine zuckende Schweifspitze entging mir nicht, dennoch sah ich ihm weiterhin ins Gesicht und hörte zu, er sprach davon dass ich anders sei als er, aber das war doch normal? Niemand ist genau so wie der andere. Doch als er fort fuhr verstand ich worauf er hinaus will. Er sagte ich habe einen besseren Kater verdient, nicht jemanden wie ihn. Er sähe ja nicht einmal gut aus "Das tust du sehr wohl!" rief ich sofort in Gedanken, doch wartete wie gesagt darauf dass er zu Ende sprach. Er sagte er sähe nicht so gut aus wie ich...etwas verlegen sah ich an, doch setzte wieder eine ernstere Miene auf als er weiter sprach. Er sagte er möge das was zwischen uns ist, aber er zweifelte an sich selbst. Schließlich sagte er er sei nicht der richtige für mich. Einen Moment lang sah ich ihn bloß an, atmete tief durch und fixierte ihn dann mit meinen hellblau leuchtenden Augen, auch wenn er selbst auf seine Pfoten sah "nun hör mir mal zu Brandpfote" sprach ich ruhig und sah ihn an "um deine erste Frage zu beantworten, Ja ich bin mir sicher dass ich dich mag. Und es ändert sich nicht an dieser Tatsache nur weil wir uns beide unterscheiden. Ich meine es wäre doch langweilig wenn alle gleich wären oder? Außerdem finde ich die Art die du an die hast, dieses schüchterne ehrlich gesagt süß" sprach ich weiter, stellte dazu diese Frage und stupste ihn schließlich sanft mit meinem Schweif an "Was deine Aussage bezüglich deines Aussehen´s betrifft muss ich dich enttäuschen, du liegst falsch. Du bist ein verdammt hübscher, gut aussehender Kater, und ich finde du solltest nicht an dir Zweifeln" fuhr ich fort und holte erneut Luft. Dann sprach ich weiter "Ich mag es genau so wie du was zwischen uns ist...und..." ich zögerte einen Augenblick, doch drückte mich dann wieder an ihn. Der ernste Blick war verschwunden und Wärme leuchtete in meinen Augen "Ich habe entschieden dass du der richtige für mich bist...doch das geht nur...wenn du das auch willst" miaute ich, meine Stimme wurde dabei etwas leiser und ich sah ihn an. Ich hoffte er würde den Blick heben und mich ansehen, ich hatte ihm gesagt was ich dachte. Ihm seine Fragen beantwortet, und so hoffte ich auch dass ich ihm seine Selbstzweifel nahm. Er war ein so wundervoller Kater...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Do 25 Feb - 15:47

Brandpfote

Tropfenpfote konnte wirklich gut zuhören. Sie lies ihn bis zum Ende ausreden und schien dann einen Moment nachzudenken. Ihr Blick auf seinem Pelz schien zu brennen, er verkneifte es sich aber, unruhig auf seinem Platz hin und her zu rutschen. Was würde sie wohl darauf sagen? Sein Herz schlug so laut, wahrscheinlich hörte man es beim WolkenClan noch.
Schließlich atmete die Hübsche noch einmal tief ein und begann dann zu sprechen. Leicht schüchtern sah er zu ihr hinauf. Sie meinte, sie solle ihm zuhören. Er sah sie weiterhin nur ein bisschen an. Sie meinte, dass sie sich sicher wäre, dass sie ihn mögen würde und dass es doch langweilig sei, wenn jede Katze gleich wäre. Außerdem fand sie seine schüchterne Art süß. Seine Ohren zuckten bei diesem Satz. Hatte sie das gerade wirklich gesagt? Er hob seinen Kopf noch ein wenig weiter. Sie stupste ihm außerdem noch mit dem Schweif an. Ein leichtes Lächeln huschte ihm über die Lippen. Tropfenpfote sprach weiter, sagte, dass er ein hübscher und gut aussehender Kater war und er solle nicht an sich selbst zweifeln. Sein Pelz fing an zu Kribbeln. Hatte er schon jemals in seinem Leben ein solches Kompliment bekommen? Tropfenpfote war wirklich toll, er konnte es gar nicht beschreiben, wie toll sie war.
Sie fügte noch hinzu, dass sie auch das mögen würde, was zwischen ihnen war. Kurz war sie leise, Brandpfote dachte schon, sie war nun fertig. Doch da schmiegte sie sich an ihn. Sie sagte mit etwas leiserer Stimme, dass sie entschieden habe, dass er der Richtige sei. Doch das ginge nur, wenn er es auch wollte. Wollte er es auch? Sein Herz fing an total wild zu trommeln, sein Pelz fing an zu Knistern. Ja. Er wollte es auch.
Der Rote schmiegte sich ebenfalls an Tropfenpfote und vergrub seine Schnauze in ihrem Fell. Einen Moment verharrte er so, genoss ihre Wärme, ihr weiches Fell und ihren süßen Duft. Dann hob er seinen Kopf und sah in ihre wunderschön leuchtenden, hellblauen Augen. >>Ich habe mich ebenfalls entschieden, dass du die Richtige bist, Tropfenpfote.<<, miaute er. Er zog seinen Schweif etwas fester um sie. >>Weißt du eigentlich wie toll du bist? Du bist hübsch, intelligent... du bist so viel, dass ich es gar nicht aufzählen kann.<<, murmelte er und verlor sich in ihren Augen. In seinem Bauch fing es an zu Kribbeln.

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Do 25 Feb - 16:25

TROPFENPFOTE

Als er fertig war, und endlich ausgesprochen hatte was ihn wirklich bedrückte, wieso er sich gerade so anders verhielt verstand ich es. Einen Augenblick dachte ich über seine Worte nach ehe ich einmal ordentlich Luft holt, einmal richtig durch atmete und dann begann ich zu sprechen. Sein Blick hob sich, jedoch nur ein ganz klein wenig. Etwas schüchtern sah er mich an was auch wirklich süß aussah, doch ich ließ mich in meinen gewählten Worten nicht beirren und fuhr fort. Ich sagte ihm dass es langweilig sei wenn alle Katzen gleich seien, fügte hinzu dass ich seine schüchterne Art süß fand. Bei diesem Satz zuckten seine Ohren, sein Kopf hob sich noch ein wenig, weswegen ich ihn auch sanft anstupste, als Zeichen mich an zu sehen. Ein ganz leichtes Lächeln huschte über seine Lippen, und ich sprach weiter. Verneinte seine Meinung zu seinem Aussehen und teilte ihm meine mit, sagte ihm außerdem dass es mir genau so ging wie ihm, denn uns beiden gefiel das was zwischen uns war. Mein Herz schlug ein wenig schneller, und ich begann mich nun mich an ihn zu schmiegen. Meine Stimme wurde leise aber auch sanfter. Ich sagte ihm dass er in meinen Augen der richtige war, sagte ihm aber auch dass dies nur ginge wenn er es auch wollte. So an ihn geschmiegt spürte ich wie sein Herz zu rasen begann, und einen Augenblick später schmiegte sich der hübsche Kater auch an mich. Vergrub seine Schnauze in meinem Fell, leise schnurrte ich als er dies tat und leckte ihm über ein Ohr ehe er den Kopf wieder ab. Unsere Blicke trafen sich, ich sah in diese schönen grün grauen Augen und schenkte seinen Worten Gehör, er habe entschieden dass ich die richtige für ihn sei. Ein glückliches Lächeln erschien auf meinem Gesicht und ich spürte wie er seinen um mich liegenden Schweif enger zog, wobei ich jedoch nicht aufhörte ihn an zu sehen. Er fragte ob ich eigentlich wüsste wie toll ich bin, und begann Dinge auf zu zählen die mich leicht grinsen ließen "Und weißt du wie wundervoll du bist? Du bist einzigartig Brandpfote, deine vorsichtige und schüchterne Art ist verdammt süß, doch ich kenne dich auch ein wenig anders, so wie jetzt zum Beispiel. Du siehst mich so sanft an, so warm...du hast so viele wundervolle Eigenschaften...mir fehlen da genau wie dir die Worte. Es ist zu viel um es auf zu zählen" miaute ich ihm zu. Noch immer war meine Stimme leise, und mein Blick hatte sich nicht das kleinste Stück von den schönen Augen des Kater´s entfernt. Während wie uns ansahen spürte ich mein Herz welches in meiner Brust wieder einen schnelleren Takt eingelegt hatte, und mit einem kribbelndem Gefühl im eigentlich ganzem Körper schmiegte ich mich noch mehr an Brandpfote, dabei kamen sich auch unsere Schnauzen näher, viel Platz herrschte nicht mehr zwischen unseren Nasen...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Do 25 Feb - 19:28

Brandpfote

Ihm entging nicht, dass Tropfenpfote leise anfing zu Schnurren, als er sich an sie schmiegte. Und es war ein wunderschönes Gefühl, ihr so nahe zu sein. Am liebsten würde er ihr noch näher sein, obwohl das eigentlich schon gar nicht mehr ging.
Nachdem er ihr noch ein Kompliment gemacht hatte und gesagt hatte, wie toll sie war, fing sie erst an zu lächeln, was später aber ein grinsen war. Sie meinte, dass er gar nicht wüsse, wie toll er sei. Er sei einzigartig, seine Art sei total süß und trotzdem kannte sie ihn anders, so wie gerade eben zum Beispiel. Tropfenpfote meinte, ihr würden die Worte fehlen um ihn zu beschreiben. Es wäre zu viel, um es alles auf zu zählen. Brandpfote fing leise an zu Schnurren. Sie schmiegte sich noch mehr an ihn, was so unglaublich gut tat. Ihre Nase war seiner ganz nahe, er spürt sanft wie ihr Atem über sein Gesicht strich. Sein Körper spannte sich so extrem an. Er hatte das Gefühl, dass wenn sich nun ihre Nasen berühren würden, irgendetwas in ihm explodieren würde. Und dann könnte er sich nicht mehr beherrschen. Stattdessen berührte er mit seiner Schnauze ihre Wange. >>Ich freue mich auf heute Nacht.<<, wisperte er in ihr Ohr. Er war kurz davor über seinen Schatten zu springen und einfach raus in den Wald zu rennen.

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Do 25 Feb - 20:25

TROPFENPFOTE

Dieser wundervolle Moment seine Nähe zu spüren brachte mich einfach zum schnurren, sein Fell an meinem Fell zu spüren war ein so unglaubliches Gefühl. Es brachte meinen kompletten Pelz zum kribbeln, mein Herz schlug wie schon die ganze Zeit wenn ich Brandpfote berührte schneller und es erfüllte mich irgendwie einfach mit Glück. Ehrlich gesagt hatte ich niemals für möglich gehalten dass ein Kater mich mit so unglaublich viel Glück erfüllte, ich war immer der Meinung gewesen Kater ab zu wehren, egal wer da kam und ein Leben zu führen ohne je einen Gefährten zu haben. Nur die freie Welt und mich sollte es geben, doch Brandpfote hatte dies nun geändert. Wie hatte er es bloß geschafft mein Herz so zu erobern? Naja die Frage konnte ich mir eigentlich selbst beantworten, er war einfach wunderbar! Und verdammt süß dazu. Erneut sagte Brandpfote was worauf ich mit sanfter und leiser Stimme etwas erwiderte, daraufhin begann er leise zu schnurren und ich schmiegte mich noch mehr an ihn. Ich spürte ihn so nah bei mir und es war ein tolles Gefühl! Erneut stieg in mir der Drang auf mit ihm alleine zu sein wo uns niemand sah...Wie schön das doch wäre wenn dies jetzt sofort sein könnte....Unsere Blicke trafen sich nun, wunderschöne grün gräuliche sahen mich an, meine hellblauen Augen leuchteten in den etwas dunklen Schatten welche die dunklen Wolken des Schnee´s verursachten. Unsere Nasen berührten sich tatsächlich fast, beinahe hätte ich meine an seine gedrückt, doch er berührte ehe es dazu kommen meine Wange mit seiner Schnauze was mich weiterhin schnurren ließ. Was wohl passiert wäre wenn unsere Nasen sich nun berührt hätten? Leise wisperte Brandpfote mir etwas zu was mir ein wahrlich glückliches Lächeln entlockte "Ich mich auch...sehr sogar" flüsterte ich zurück und drückte die Nase kurz an seine Wange so wie er es bei mir getan hatten. Das sein Schweif um mich gewickelt war erfüllte mich noch mehr mit Wärme, und obwohl es schneite erging es mir momentan als säße ich in der Sonne der Blattgrüne. Wieder spürte ich diese Hitze die tief aus meinem inneren zu kommen schien, doch sie war im Gegensatz zu der Hitze welche die Blattgrüne verursachte nicht unangenehm, sondern wirklich verdammt angenehm. Ob es Brandpfote auch so ging? Mit leuchtenden Augen sah ich ihn weiterhin an "Wie geht es dir gerade?" fragte ich nun leise. Meine Neugier war ziemlich groß, dazu hatte ich keine Scheu Fragen zu stellen, egal in welche Richtung dies ging. Wie Brandpfote mir wohl antworten würde?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Do 25 Feb - 21:07

Brandpfote

Er fühlte sich gut. So gut. Er konnte seine ganzen Gefühle die durch seinen Körper strömten gar nicht ordnen. Nicht zusammenfassen. Nichts. Es war einfach viel zu viel für ihn. Tropfenpfote lächelte, als er sagte, dass er sich auf heute Abend freuen würde. Sie meinte, dass sie sich auch freuen würde. Sehr sogar. Ihr Flüsterton verpasste ihn kurz eine Gänsehaut. Sie drückte ebenfalls ihre Schnauze an seine Wange, was ihn etwas lauter Schnurren lies.
Brandpfote schmiegte sich wieder an sie. Sie war so süß. Und sie hatte sich für ihn entschieden. Und er für sie. Sein Leben konnte doch jetzt einfach nur besser werden, oder? Als er ihren Blick wieder auf ihm spürte, öffnete er seine Augen wieder. Sie fragte ihn, wie es ihn gehen würde. Einen Moment sah er sie einfach nur an. War das eine ernst gemeinte Frage? >>Wie es mir geht?<<, wiederholte er noch einmal. Er leckte ihr übers Ohr. >>Mir geht es gut. Sehr gut. Ich bin wirklich der glücklichste Kater auf der Welt.<<, miaute er leise und lächelte. >>Und das habe ich dir zu verdanken, Tropfenpfote.<<, fügte er noch mit einem Schnurren hinzu. >>Und wie geht es dir so?<<, miaute er und grinste.

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Fr 26 Feb - 2:23

TROPFENPFOTE

Wunderbare Gefühle erfüllten mich, meinen Körper und vor allem mein Herz. Es war wunderschön an der Seite von Brandpfote zu sein, sich an ihn zu schmiegen und seinen Pelz an meinem zu spüren. Die Wärme die von ihm kam wie auch sein wunderbarer Duft hüllten mich ein, brachten mich in einen Zustand puren Genusses. Jede Sekunde hier bei ihm war so unendlich wertvoll... Wir beide freuten uns auf die Nacht, endlich würden wir alleine sein. Niemand würde uns sehen, was würde wohl geschehen? Die Ungewissheit entfachte meine Lust es sofort heraus zu winden, sollte ich vielleicht einfach los laufen? Doch würde Brandpfote mir dann auch folgen? Da ich in diesem Punkt unsicher war blieb ich wo ich war und genoss einfach weiterhin seine Nähe. Als ich ihm meine Schnauze an die Wange drückte schnurrte er auch sogleich etwas lauter was mich lächeln ließ. Auch ich schnurrte ununterbrochen, war ja aber auch kein Wunder hier bei ihm. Seinen Schweif hatte er enger um mich gezogen was sich verdammt gut anfühlte. Nach ein paar Augenblicken stellte ich ihm die Frage ob es ihm denn gut ging und zuerst wiederholte er meine Frage. Ich nickte und ich spürte wie er mir mit seiner Zunge über´s Ohr fuhr, ich drückte mich diese leicht aber schnurrend entgegen und vernahm dann seine Worte. Es ging ihm gut, nein sogar sehr gut. Er sei der glücklichste Kater auf der Welt, und das verdankte er mir, wobei er das letzte mit einem schnurren unterstrich. Wow...ich sah ihn an, einfach nur an. Seine Antwort war einfach nur...schön gewesen..verdammt schön. Ich machte ihn also zum glücklichsten Kater der Welt? Das war wirklich etwas womit ich nicht gerechnet hatte. Nie hatte ich je damit gerechnet einen Kater glücklich zu machen, doch bei Brandpfote war es etwas was mich dafür umso mehr freute. Grinsend fragte er nun wie es mir denn so ging, wie es mir ging? Ich sah ihn an, und langsam aber sicher begann ich zu lächeln "Naja wie soll es mir gehen.." begann ich und sah kurz auf meine Pfoten, hob den Blick jedoch wieder und sah ihm mir glücklich leuchtenden Augen in seine "Mir geht es dank dir sehr gut, außerdem bin ich einfach nur glücklich. Unheimlich glücklich Brandpfote. Doch ich bin mir sicher uns beiden geht es noch besser wenn wir alleine sind...Das wird sicher schön.." gab ich als Antwort und schmiegte meinen Kopf an seine Brust wobei ich glücklich und etwas lauter als vorher schnurrte. Brandpfote war und ist ein verdammt toller Kater, wieso er sich wohl ausgerechnet für mich entschied? Ich mein es gibt genügen andere hübsche Kätzinnen, wieso haben diese nie sein Interesse geweckt? Was war in seinen Augen genau an mir besonders? Sollte ich einfach fragen? Vermutlich ja, aber nicht jetzt. Allein.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Fr 26 Feb - 16:14

Brandpfote

Mit jedem Wort was er sagte, schienen ihre Augen noch mehr zu strahlen. Am Ende schien sie ihn einen Moment einfach nur anzustarren. Kurz dachte er wirklich, dass er vielleicht etwas falsches gesagt hatte, doch sein Herz sagte ihm etwas anderes. War sie vielleicht... überrascht? Überrascht von seinen Worten, die wirklich von Herzen kamen? Er lächelte sie sanft an. Tropfenpfote sah irgendwie verdammt süß aus, wenn sie ihn so leicht verträumt ansah.
Nachdem er dann die Frage zurück an sie gestellt hatte, schien sie langsam aus ihrer Trance wieder zu erwachen. Langsam bildete sich ein Lächeln auf ihren Lippen, dass langsam immer breiter wurde. Sein Pelz fing an stärker zu prickeln, und das nur, weil sie lächelte. Tropfenpfote löste so viel in ihm auf. So viel auf einmal, dass er das gar nicht aufzählen konnte.
Sie murmelte etwas und sah einen Moment auf ihre Pfoten. Kurz darauf hob sie ihren Kopf wieder und ihre Augen schienen noch mehr zu glänzen. War es überhaupt möglich, dass Augen so sehr glänzten? Sein Herz schlug schneller, er wagte es nicht den Blickkontakt zu unterbrechen. Sie meinte, ihr ginge es dank ihm sehr gut und sie sei einfach nur unglaublich glücklich. Dann fügte sie noch leise hinzu, dass es beiden noch besser gehen würde, wenn sie alleine wären. Bei ihren letzten Worten, dass es bestimmt schön werden würde, schmiegte sie ihren Kopf an seine Brust. Er schnurrte wieder einen Moment etwas lauter. Auch Tropfenpfote tat das. Sein Blick glitt über diese wunderhübsche Kätzin. Über ihren Rücken zog sich ein etwas dunklerer roter Streifen und ihre weißen Pfoten fielen zwischen Schnee und Eis gar nicht wirklich auf. >>Weißt du eigentlich wie perfekt du bist?<<, murmelte er und legte seine Schnauze auf ihre Stirn. >>Du bist wirklich wunderschön, Tropfenpfote.<<

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Fr 26 Feb - 16:50

TROPFENPFOTE

Einen Moment lang war ich wirklich einfach nur verzaubert von seinen Worten. Sie klangen wirklich ernst gemeint, aus seinem Herzen kommend. Sie waren keine Lügen oder leere Schmeicheleien...alles die Wahrheit. Eine wunderschöne Vorstellung war es für mich zu wissen dass Brandpfote wegen mir so glücklich war, mit seinen Worten der glücklichste Kater der Welt. Ein sanftes Lächeln zierte sein Gesicht als ich ihn im ersten Moment wirklich erstaunt ansah, als könnte ich nicht glauben dass er das gerade zu mir gesagt. Ich hatte ein gut ausgeprägtes Selbstbewusstsein, und doch hatte ich nicht wirklich damit gerechnet so etwas je mal zu hören...und dann auch noch von Brandpfote. Einfach unglaublich. Nie hätte ich für möglich gehalten je so extrem viel zu empfinden, und das auch noch für einen Kater bei dem alten Gedanken von mir nie einen Gefährten zu haben und nur mein Leben für mich zu leben. Eines Tages vielleicht meine Mutter suchen zu gehen, ob Brandpfote mir dabei helfen würde? Ich verwarf die Frage, zumindest vorerst. Ich wollte jetzt nicht an traurige Dinge denken, es war gerade alles so schön hier mit Brandpfote. Doch nun war es Zeit meinem hübschem Baugefährten eine Antwort auf seine Frage zu geben, lächelnd und mit glücklich leuchtenden Augen betrachtete ich ihn während ich meine Worte aussprach. Den Kopf schmiegte ich danach an seine Brust, schnurrte lauter als vorhin und genoss seine Nähe, hörte seinen Herzschlag an meinem Ohr und spürte ihn gleichzeitig. Auch das Schnurren von Brandpfote war lauter geworden was mich mit Glück erfüllte, auch er genoss die Berührungen genau wie ich. Es passte alles so gut..Leise hörte ich wieder seine Stimme, spürte wie er mir seine Schnauze auf meine Stirn legte was mich weiterhin lächeln ließ. Er beendete seine Worte, machte wir ein wunderschönes Kompliment "Ach Brandpfote..." murmelte ich leise und legte meinen Schweif nun auf seinen "Du bist ein so wundervoller Kater weißt du das?" fragte ich leise doch war noch nicht ganz fertig "Und weißt du eigentlich wie unglaublich glücklich du mich machst? Gestern noch trauerte ich in Gedanken bis du dich zu mir gesellt hast. Ich vergaß die Trauer...und mein Herz füllte sich mit Wärme und Glück..." flüsterte ich leise aber gut für ihn hörbar und schnurrte leise weiter. Es stimmte was ich sagte, jedes einzelne Wort. Aber was würde Brandpfote nun dazu sagen?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Drosselpfote
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 305
Anmeldedatum : 20.09.15
Alter : 18
Ort : (╯°□°)╯

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Fr 26 Feb - 19:04

Skorpiongift
Der gefleckte Kater bemerkte den musternden Blick Igelnachts und widerstand dem Drang, sich sein Fell zu lecken. Er musste ziemlich zerrupft aussehen.
Skorpiongift schurrte bei den guten Neuigkeiten leise und betrachtete die kleinen Fellbündel, die sich alle heiter regten. Nur eines lag etwas abseits und seine kleine Flanke hob und senkte sich langsam.
Bei der scharfen Bemerkung über Rehjunges schreckte der Kater kurz verwundert zurück, beachtete das aber nicht weiter. Er erinnerte sich noch gut an die Geburt und das schwache kleine Junge, dessen Herzschlag sich mehr schlecht als recht durchkämpfte. Es war fast ein Wunder, dass es überlebt hatte.
Das freut mich maiute Skorpiongift ungeachtet dessen mit einem betont selbstbewussten Unterton. Auf die Bemerkung zu Wüstenjunges reagierte er gelassen. Es ist völlig normal, wenn ein Junges nicht so aktiv ist, wie die anderen.
Trotzdem trat der Heiler einen Schritt vor und legte die Schnauze auf den kleinen zarten Körper, um seine Temperatur einschätzen zu können. Wüstenjunges Körpertemperatur war normal, hier in der Kinerstube war er zudem gut isoliert vor der draußen herrschenden bitteren Kälte. Skorpiongift ging wieder rückwärts zurück, um Igelnacht anschauen zu können.
Er ist gesund. Sollte er aber husten oder Fieber bekommen, solltest du zu schnell wie möglich zu mir kommen. Er ist etwas schwächer als die anderen und sollte er krank werden, werden sich die anderen wahrscheinlich anstecken. Mach dir deswegen aber erstmal keine Sorgen, hier ist es warm und du gibst ihnen genug Milch, außerdem ist noch keine andere Katze erkrankt. Ich werde mein Bestes geben, dass sie alle die Battleere gut überstehen. versprach Skorpiongift ruhig. Apropo- brauchst du noch etwas Borretsch? fragte er, im Hinterkopf behaltend, dass die Königin mittlerweile mit der Wirkung des Kräuters vertraut war. Für die Blattleere hatte er noch genug der milchflussfördernden Blätter und zur Blattfrische werden wieder reichlich sprießen. Als er das letzte mal nachgeschaut hatte, waren die Triebe noch gesund gewesen.

[redet mit Igelnacht, prüft Wüstenjunges auf Fieber]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
.

ehem. Rattenzahn

LANGFRISTIGE PAUSE EINGELEGT,
FÜR BEGRENZTE ZEIT INAKTIV WEGEN ABIVORBEREITUNGEN ETC.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: FlussClan Lager   So 28 Feb - 8:53

Hagelpfote
~bei Düsterpfote~

Er wurde nun doch unruhig. Einerseits wollte er bei Düsterpfote bleiben, andererseits, was war mit der Patrouille?! "Ich komme nacher wieder. " maunzte er und hoffte Düsterpfote fühlte sich jetzt nicht alleine "Kopf hoch." schnurrte er, schnippte Düsterpfote mit seinem buschigen schwanz an den Kopf, dass es wie ein Streicheln war und schritt aus dem Schülerbau. Er suchte nach Efeuherz. Wo war er bloß? Sein Kopf war leicht zur seite geneigt aus Unsicherheit was er nun tun sollte. Die Patrouille ist ohne mich los! leicht entrüstet, aber auch erschrocken nahm er die Beine in die Pfoten. Er wollte Efeuherz Geruch folgen. das war nicht so einfach, weil dieser einmal zur Wiese hin führte, aber dann doch abzweigte zum Waldgebiet. Er ging vorsichtig, war es noch nicht gewöhnt so viele Hindernisse beim Laufe zu haben.

---> Waldgebiet
Nach oben Nach unten
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   So 28 Feb - 11:00

Brandpfote

Anscheinend fühlte sich Tropfenpfote von seinem Kompliment wirklich geschmeichelt. Sie murmelte leise seinen Namen und dann spürte er ihren Schweif auf seinem. Sie meinte, er sei ein wundervoller Kater, ob er das denn wüsse. Brandpfote antwortete darauf nicht. Er wusste nicht, ob er wirklich so wundervoll war, wie sie sagte. Doch sie schien wirklich überzeugt von ihm zu sein. Er hob seinen Kopf wieder und sah ihr in die Augen, als sie weiter sprach. Seine hübsche Freundin meinte, dass er sie unglaublich glücklich machen würde, dass sie ihre Trauer irgendwie hinter sich lassen könnte.
>>Mir geht es genauso, Tropfenpfote.<<, schnurrte er. >>Ich war zwar vorher nicht unbedingt traurig, doch irgendwie hat mir etwas gefehlt. Du hast gefehlt.<<, miaute er leise und lächelte erneut. Ihre Augen waren so wunderschön, er konnte seinen Blick nicht von ihnen nehmen.
>>Jetzt scheint die Welt viel bunter zu sein.<<, murmelte er.

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   So 28 Feb - 14:28

TROPFENPFOTE

Sein Kompliment war wirklich sehr schön gewesen, und es fühlte sich irgendwie auch verdammt gut an dies von ihm zu hören. Jeden anderen Kater hätte ich gefragt ob er spinnt oder ein Mäusehirn sei, niemals hätte ich ein Kompliment von jemandem akzeptiert nenne ich es mal, doch Brandpfote war etwas besonderes für mich. Während ich sprach sah der Kater mir in die Augen, ich erwiderte seinen Blick und erzählte dass ich traurig war ehe er zu mir kam,das Verschwinden meiner Mutter und der Tod von Kranichfeder waren für mich noch immer nicht ganz überwunden, doch jetzt wollte ich nicht dass die Trauer mich umgab und einhüllte. Ich wollte weiter glücklich sein hier mit Brandpfote und nur bei ihm sein denn er hatte mich meine Trauer vergessen lassen. Glück war in ihre Stelle getreten, jetzt wo ich ihm so nah war. Nun sprach der hübsche Kater wieder, er sagte dass es ihm genau so ginge und im ersten Moment dachte ich dass auch er traurig gewesen war, doch dies stellte er schnell richtig, er sagte er war zwar nicht traurig gewesen, doch ihm habe etwas gefehlt. Und dies war ich gewesen. Weiterhin sah ich ihm in die Augen während sich auf seinem Gesicht ein lächeln zeigte "Du hast genau so bei mir gefehlt" murmelte ich leise zurück und vernahm seine letzten Worte, dass die Welt nun viel bunter zu sein schien. Ich verstand was er meinte, doch wollte ihn weiterhin zum lächeln bringen welches so süß aussah. Also sah ich mich um ehe ich dann leicht grinsend betrachtete "Also ich sehe nur weiß und du?" fragte ich mit einem frechem Funkeln in den Augen und grinste. Was würde er wohl jetzt sagen?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   So 28 Feb - 17:49

Brandpfote

Seine wundervolle Freundin neben ihm meinte, dass es ihr genauso gegangen war, wie er gerade eben beschrieben hatte. Das einfach etwas gefehlt hatte. Er lächelte weiterhin so sanft und sah sie einfach nur an. Er konnte es selber noch gar nicht richtig fassen, dass diese unglaubliche Kätzin ihn wollte. Ihn wirklich so richtig wollte. Es schien fast an ein Wunder zu grenzen.
Nach seinen letzten Worten sah sie sich einen Moment lang um, doch dann sah sie ihn wieder grinsend an und meinte, sie würde nur weiß sehen. Ihre Augen hatten dabei ein wunderschönes Funkeln. Er stieß sie mit der Schulter an. >>Du weißt genau was ich meine.<<, miaute er und sein Lächeln wurde breiter.
Obwohl er hier mit Tropfenpfote saß, wurden seine Pfoten langsam kalt. Fast schon taub. >>Was machen wir jetzt?<<, fragte er müde und gähnte kurz. Irgendwie war das gerade total der Themawechsel, doch irgendwie war es ihm egal. Es würde wahrscheinlich noch ewig dauern bis die Patroullie aufbrechen würde, also war noch ewig Zeit. Und er hatte keine Ahnung was er in der Zeit tun sollte.

[bei Tropfenpfote]


//leicht hobbylos xD//

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   So 28 Feb - 19:39

TROPFENPFOTE

In der Hinsicht hatte uns unser Gefühl also nicht getäuscht. Beide Seiten hatten dieses eigenartige Gefühl gehabt dass etwas beziehungsweise jemand fehlte und es hatte uns auch nicht getäuscht. Auch wenn es mich noch immer wunderte wie verschieden mein Denken sein kann. Mit einem sanftem Lächeln sah ich ihm weiterhin in die schönen grün gräulichen Augen welche für mich heller strahlten als jeder Stern der am Himmel leuchten könnte. Ich sah in ihnen so unendlich viel, es war einfach so verdammt toll in sie hinein zu sehen. Als Brandpfote meinte dass die Welt nun viel bunter zu sein schien erwiderte ich darauf mit einem grinsen und frechem Funkeln in den Augen dass ich ja nur weiß sah. Darauf hin stieß er mich mit der Schulter an und meinte ich wüsste genau was ich meine wobei er breit lächelte. Sanft boxte ich ihm mit einer Pfote gegen die Schulter "Natürlich weiß ich das, aber du kennst mich" miaute ich warm lächeln und hatte wieder ein leicht verspielten Leuchten in den hellblauen Augen.
Als er fragte was wir nun machen sollten und gähnte musste ich grinsen, das verspielte Funkeln verschwand dabei nicht "So wie es aussieht müssen wir etwas tun um dich wach zu halten. Ich hätte da so eine Idee" miaute ich ihm zu und wiederholte unser Spiel von vorhin. Sanft aber bestimmt schubste ich den hübschen Kater in den Schnee, packte Schnee mit den Pfoten und rieb sein Fell ein wenig damit ein. Ein kichern war nun meinerseits zu hören, und ich hoffte dass Brandpfote in das Spiel mit einsteigen würde.
Der Schnee lag bereits in einer guten Schicht am Boden und neuer fiel momentan zu Boden, eine dünne, nässende Schneeschicht war bereits auf meinem Fell verblieben, doch Nässe war für mich nie ein Problem gewesen weshalb mich diese abgesehen von der bitteren Kälte eigentlich nicht störte. Durch das einreiben mit dem Schnee würde Brandpfote hoffentlich wieder richtig wach werden, außerdem hoffte ich er würde mitmachen. Im Hinterkopf hatte ich irgendwie die winzige Sorge er könnte nun beleidigt oder sauer reagieren, doch das war eher ein Hintergedanke. Was wohl wirklich passieren würde?



// dezent XD aber ich bin ned besser XD //

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mo 29 Feb - 16:06

Brandpfote

Tropfenpfote fing an zu grinsen, als er anfing zu gähnen. Dann meinte sie, dass sie wohl etwas machen müssten, um ihn wach zu halten. Etwas müde sah er sie an und wollte gerade fragen, was sie damit meinte, als er auch schon wieder zu Boden gestoßen wurde. Er konnte es gar nicht fassen, dass Tropfenpfote ihn einfach so umstoßen konnte. Doch allein beim Umstoßen blieb es nicht. Kälte fuhr durch seinen Pelz und er wurde schlagartig hellwach. Seine Freundin über ihr kicherte und rieb ihn gerade mit Schnee ein. Kurz fing er an zu Zittern, dann drehte er das Spiel, kullerte mit Tropfenpfote direkt in einen etwas größeren Schneehaufen hinein. >>Der Schnee ist wirklich suuuuper kalt.<<, knurrte er leise und schaufelte mit seinen Vorderpfoten etwas Schnee auf sie. Er war nun eindeutig wieder hellwach.

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mo 29 Feb - 16:46

TROPFENPFOTE

Mit einem grinsen nahm ich sein Gähnen hin und dachte mir bereits etwas aus wie ich meinen hübschen Freund wieder wach bekommen würde. Als ich dann eine Idee hatte sagte ich zu ihm dass wir wohl etwas tun müssten um ihn wieder wach zu bekommen woraufhin er mich müde ansah. Diese Müdigkeit nutze ich aus und stieß ihn um in den Schnee, wäre er wahrscheinlich hellwach gewesen oder hätte dies erwartete hätte ich es wohl eher nicht geschafft ihn um zu stoßen, aber wer weiß "Irgendwann würde es sich wohl zeigen" dachte ich mir belustigt und begann ihn verspielt mit Schnee ein zu reiben. Der Schnee fühlte sich ordentlich kalt an den Pfoten an und ich war mir sehr sicher das dies meinen Freund wieder so richtig wach machen würde. Einen Moment spürte ich wie er zitterte doch dann gewann er die Oberhand. Er drehte das Spiel, und kullerte mit mir in einen etwas größeren Schneehaufen, sofort dran das kalte gefrorene Nass unter meinen Pelz auf meine Haut. Einen kurzen Moment zitterte ich, dann hörte ich den leise geknurrten Kommentar von Brandpfote "Oh ja das ist er" stimmte ich zu und dann begann er auch schon Schnee auf mich zu schaufeln. Ein kurzes leises aber verspieltes Maunzen kam von mir dann spannte ich mich an und sprang auf "Na warte du!" maunzte ich Brandpfote zu und stürzte mich auf ihn. Ganz sanft biss ich ihm ins Ohr, natürlich achtete ich darauf ihm keinesfalls weh zu tun und knurrte leise und verspielt. Ich versuchte ihn auch wieder in den Schnee zu befördern, mal sehen ob mir dies erneut erfolgreich gelingen würde.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mo 29 Feb - 20:12

Brandpfote

Auch sie fing an zu Zittern, als er sie mit dem Schnee einrieb. Er grinste total bescheuert und er wusste nicht einmal, was er so witzig fand.
Auf alle Fälle, war der Moment irgendwie schön. Zwar war es kalt und er nasse Schnee lies seinen Pelz schwerer werden, doch später, wenn es getrocknet war, würde es wieder schön flauschig sein. Ob das Tropfenpfote gefallen würde? Oder überhaupt auffallen würde? Er wusste es nicht. Der Rote seifte sie einfach weiter ein.
Tropfenpfote erwiderte auf seine Bemerkung, dass der Schnee ja so schön kalt sei, dass er das wirklich war. Sie maunzte verspielt auf, als er sie mit ein paar Pfoten voll Schnee bewarf. Ihre Augen glitzerten, er spürte regelrecht wie sich ihr Körper unter ihm anspannte und sie ihn ansprang. Brandpfote hätte locker einfach sitzen bleiben können, doch er lies sich fallen. So waren sie sich näher und das tat verdammt gut. Er spürte ein kleines, leichte stechen an seinem Ohr, als Tropfenpfote spielerisch hinein biss. Er wusste, dass sie ihm nicht weh tun würde, doch trotzdem könnte das irgendwie doch gefährlich werden... Warum machte er sich immer solche Sorgen? Warum konnte er nicht einmal unbeschwert leben? Warum konnte er zumindest nicht ein mal ein bisschen so sein wie seine hübsche Freundin?
Während Tropfenpfote also knurrte und ihm ins Ohr biss, fiel er langsam mit dem Gesicht nach vorne in den Schnee. Er schloss seine Augen, seine Schnauze prickelte als sie in der weißen und kalten Masse versank. Er plusterte seinen Pelz auf, versuchte sich von ihrem Griff zu befreien und Tropfenpfote ebenfalls irgendwie in den Schnee zu drücken. Er wollte sie irgendwie festnageln, jedoch ohne Krallen, damit er ihr noch einmal zeigen konnte, wer der stärkere von den beiden war. Er stellte sich über sie und sein Schweif schnippte. Er knurrte mit einem verspieltem Glitzern in den Augen: >>Was machst du jetzt?<<

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Mo 29 Feb - 23:13

TROPFENPFOTE

Während er mich so mit Schnee einrieb sah ich wie er total breit zu grinsen begann, es machte ihm also Spaß! Dann war mein Ziel erreicht. Ich spürte sein nasses Fell an meinem, aber nun war ich nicht besser dran. Ich spürte wie das gefrorene Nass immer mehr durch meinen Pelz drang bis die eisige Kälte schließlich meine Haut erreichte, einen Moment wand ich mich noch. Doch als ich nicht frei kam gab ich ein maunzen von mir, spannte mich an und befreite mich nun aus seinem Griff. Ich war mir sicher dass er mich teils gewinnen ließ, denn er war hellwach und hatte sicher gespürt wie ich mich angespannt hatte, er hätte mich sicher mit Leichtigkeit abwehren können. Es war schön dass er dies nicht tat und so war ich nun wieder neben ihm und sah ihn mit leuchtenden Augen verspielt und glücklich an. Verspielt begann ich in sein Ohr zu beißen, achtete jedoch darauf ihn nicht zu verletzen und hatte einfach nur Spaß. Ob er diesen auch hatte? Bestimmt! Er lag nicht am Boden, er hatte eine eher sitzende Position während ich leise knurrend in sein Ohr biss, doch als er begann sich fallen zu lassen reagierte ich nicht schnell genug. Gemeinsam mit ihm landete ich erneut im eisigem Schnee, ich lockerte meinen Griff dadurch etwas und schließlich entkam er mir. Doch er entfernte sich nicht, sondern er drückte mich etwas in den Schnee und sah dann knurrend jedoch mit verspielt glitzernden Augen auf mich herab. Sein Schweif schnippte während er sich über mich stellte und fragte was ich denn nun machen würde. Sofort kam mir die Situation in den Kopf welche vorhin geherrscht hatte wo ich schon einmal unter ihm gelegen hatte. Er hatte ganz still gehalten als ich ihm näher gekommen war, also fiel mir etwas ein was ich tun könnte. Besser gesagt was ich am liebsten wohl schon vorhin hätte tun wollen, beziehungsweise was ich nun tun wollte, besonders jetzt gerade wo alles zwischen Brandpfote und mir war wie es war "Ich werde dir zeigen was ich jetzt tue" miaute ich ihm leise zu mit einem frechem aber warmen funkeln in den Augen. Im nächsten Moment hob ich den Kopf, sah ihm in die Augen und verlor mich in diesen schönen grün gräulichen Augen welche auch mich ansahen. Im nächsten Augenblick drückte ich auch schon meine Nase an die seine. ein Gefühl wie ein Blitz schoss durch mich hindurch, Hitze wallte in mir auf, mein Herz raste, unglaubliche Gefühle erfüllten mich. Doch was würde Brandpfote nun tun? Wollte er diese Berührung überhaupt? Auch wenn es nur wenig war, so machte sich doch etwas Unsicherheit in mir breit, doch gekonnt verdeckte ich dies und während ich diese Berührung aufrecht erhielt wartete ich ab wie seine Reaktion wohl ausfallen würde.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 19
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Di 1 März - 14:24

Brandpfote

Tropfenpfote sah ihn einen Moment einfach nur an, antwortete ihm auf seine Frage zunächst nicht. Er verlor sich in der Zwischenzeit in ihren wunderschönen hellblauen Augen. Langsam wurde er still, sein Bauchgefühl sagte ihm, dass sie nicht versuchen würde sich irgenwie gegen ihn zu wehren. Sie lag einfach unter ihm im Schnee. Ob ihr wohl kalt war? Was war, wenn sie krank wurde? Das wollte er eindeutig nicht. Vielleicht sollten sie mal aus dem Schnee raus gehen..
Die hübsche rote Kätzin meldete sich nun zu Wort und antwortete auf seine Frage. Sie meinte, sie würde ihm nun zeigen, was sie nun tun würde. Brandpfote fing an zu Grinsen und erwartete irgendwie, dass er eine Pfote Schnee ins Gesicht bekam, oder sie es irgendwie schaffte sich zu befreien, doch stattdessen hob sie ihren Kopf. Einen Herzschlag lang wusste er gar nicht, was dass jetzt sollte, fast wäre er erschrocken zurück gewichen, doch da berührten sich schon ihre Schnauzen.
Wärme flutete seinen Körper, einen Moment glaubte er wirklich umzukippen und Tropfenpfote somit unter sich zu begraben. Doch irgendwie schaffte er es stehen zu bleiben. Er schloss seine Augen und genoss diesen unglaublichen Moment. Er schien von seinen Gefühlen überrollt zu werden. Es fühlte sich einfach unglaublich gut und unglaublich richtig an. Sein Herz fing an verrückt zu spielen, sein ganzer Körper kribbelte und er vergaß die Kälte und den nassen Schnee um sich herum. Das Einzige, was er wahrnahm, war Tropfenpfotes Wärme, ihr süßer Duft und die zarte Berührung ihrer beiden Nasen. Brandpfote öffnete seine Augen wieder und löste sich von ihrer Schnauze. >>Nicht schlecht...<<, murmelte er und lächelte so süß er konnte. Das könnten sie ruhig öfters machen.

[bei Tropfenpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
falls ich unter der Woche poste werden folgende Charaktere bevorzugt: Kastanienpelz, Wirbelherz, Brandfänger, Krallenmond und Honigglanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8574
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 24
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: FlussClan Lager   Di 1 März - 16:30

TROPFENPFOTE

Seine Frage weckte die Bilder in mir welche vorhin geherrscht hatten. Als ich Brandpfote das erste mal umgestoßen hatte, als ich das erste mal mit ihm im Schnee gelandet war und wie ich ihm sagte dass er vielleicht schon verloren hatte. Unsere Nasen hatten sich in diesem Moment beinahe berührt, doch niemand hatte den nächsten Schritt gewagt bis wir wieder aufgestanden waren. Doch damit war ja dann nicht Schluss. Nebeneinander hatten wir Platz genommen, waren uns näher gekommen und jeder hatte die Nähe des jeweils anderen genossen...wir hatten uns gesagt das wir beide uns gefehlt hatten... Wieder war eine Situation entstanden in der sich unsere Nasen fast berührten, doch erneut war es nicht dazu gekommen...wieso eigentlich? War jetzt aber auch egal. Erneut hatte der Spaß im Schnee begonnen, und während ich ihm in die Augen sah ging mir das alles durch den Kopf bis ihm schließlich sagte er würde sehen was ich tun würde. Langsam hob ich meinen Kopf, Brandpfote war anzusehen dass er überhaupt nicht ahnte was ich gerade vor hatte "Gut so" ging es mir durch den Kopf und wagte es mich nun diesen Schritt zu tun. Ich begann meine Nase an seine zu drücken, sah ihm in die Augen bis er diese schloss. Auch meine begann ich zu schließen und ein Gefühl puren Genusses begann meinen Körper zu übermannen. Ein feuerwerk der Gefühle brach in mir los, mein Herz raste bis ich das Gefühl hatte meine Brust würde es nicht länger in mir halten können. Die Kälte war vergessen, ich spürte nur noch die Wärme welche Brandpfote ausstrahlte, nahm nur noch seinen so wunderbaren Duft wahr und genoss diese Berührung aus tiefstem Herzen. Langsam löste mein hübscher Freund nun seine Schnauze von meiner, mein Kopf sank zurück zu Boden dann öffnete ich die Augen und sah wieder in seine. Mit einem süßem lächeln murmelte er nicht schlecht und auch auf meinem Gesicht breitete sich ein süßes Lächeln aus mit welchem ich Brandpfote ansah. Langsam hob ich eine Pfote und streichelte Brandpfote sanft über die Wange während ich ihn betrachtete "Du bist so unglaublich süß und hübsch Brandpfote" miaute ich mit einem leisen schnurren und hob erneut meinen Kopf. Zärtlich leckte ich ihm einmal über eine empfindliche Stelle am Hals ehe ich den Blickkontakt wiederherstellte und mich in seinen wunderschönen grün gräulichen Augen verlor.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


Don´t get in my Way!!!:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: FlussClan Lager   

Nach oben Nach unten
 

FlussClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 43Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 22 ... 43  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Das FlussClan Lager
» FlussClan Lager
» Tooths erste Manips
» FlussClan-Lager
» FlussClan Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Archiv :: Archiv :: RPG Archiv :: Alte RPG Themen-