Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Bäume

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Die Bäume   So 16 März - 16:08

Im Territorium sind nur wenige Bäume, die weder hoch noch breit sind und die nahe des DonnerClan Territoriums stehen. Hier kann man viele Kaninchen jagen und auch Vögel kommen vor.
Es gibt hier zudem oft Streit mit dem DonnerClan wegen der Beute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 29 Apr - 17:11

Regensturm

<----Lager

Er war recht schnell gelaufen, hatte es einfach nur genossen, seine Ruhe zu haben. Seelenspiegel, die ebenfalls hierher kam, hatte er dabei nicht einmal sonderlich bemerkt.
Jetzt, wo er angekommen war, beschloss er, auf sie zu warten, bevor er mit dem Jagen begonn. Seiner Meinung gehörte es sich einfach nicht, erst miteinander jagen zu gehen und dann nicht einmal auf den anderen zu warten.
Kurz dachte er an Nebelpfote, seine Schülerin, mit der er noch kein einziges Mal trainiert hatte. Wurde wohl Zeit, das dringend nachzuholen.
Aber nicht jetzt. Er setzte sich und fuhr sich mit seiner Zunge ein paar Mal über sein Fell, während er wartete. Seelenspiegel würde sicherlich gleich kommen, davon war er überzeugt.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 29 Apr - 17:23

Seelenspiegel

--> Lager

Die Kriegerin beeilte sich hinter Regensturm herzukommen. Sie lief schnell und hatte nach einer kurzen Weile den Kater bei den Bäumen gefunden. Er saß einfach nur da. Innerlich beruhigte Seelenspiegel diese Ruhe, die Regensturm gerade ausstrahlte. Sie war immernoch etwas beschämt, dass sie fast wie ein Junges über ihre Pfoten gestolpert währe.
Sie trat auf den Kater zu und miaute Danke dass du auf mich gewartet hast. Ich habe dort hinten schon etwas gerochen. Dürfte also etwas Beute unterwegs sein.
Nach oben Nach unten
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 29 Apr - 18:03

Regensturm

Er sah auf, als Seelenspiegel angerannt kam und stand auf. Als sie sich bedankte, da er auf sie gewartet hatte, nickte er nur und meinte dann: "Stimmt, diese Beute hab ich auch schon gerochen. Na los, es ist deine Beute."
Er sah sie aufmunternd an und setzte sich wieder. Er wollte seiner Clangefährtin zusehen, wie sie das Beutetier fing.
Es war zwar nicht so, dass er ihre Mentorin wäre oder etwas in diese Richtung, immerhin war sie ja keine Schülerin mehr, dennoch fand er es interessant, anderen Katzen dabei zuzusehen, wie sie jagten.
Deshalb freute er sich auch, dass er einen Schüler hatte, dem er es beibringen könnte. Musste nur noch mit ihm trainieren gehen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 29 Apr - 19:07

Seelenspiegel

Mit einem mal war sie total nervös. Ihre schönen Augen wurden kugelrund und sie war aufgeregt.
Alles klar, Seelenspiegel, jetzt bloß nicht die nerven verliehren!
Sie drehte sich leise um und schlich den Weg lurz zurück, wo sie das Beutetier gerochen hatte.
Sachte setzte sie eine pfote vor die andere und schlich vorwärts. Dann konnte sie endlich erkennen, dass es eine kleine Spitzmaus war. Das Tier kümmerte sich mit aller Aufmerksamkeit um ein Samenkorn und bemerkte die Katze nicht, die sich gerade anschlich. Seelenspiegel kämpfte mit ihrem Kopf, sich doch endlich mal komplett auf die Maus zu konzentrieren, da es ihr einfach schwer viel, sobald sie beobachtet wurde. Aber ehe es sich Seelenspiegel versah, hatte sie die Maus zwischen den Pfoten. Das Wesen zappelte noch, doch Die Kriegerin biss schnell zu und tötete das braune Tier. Etwas überrascht, aber doch zufrieden ging die Katze zurück zu Regensturm und maunzte Geschafft!
Nach oben Nach unten
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mi 30 Apr - 22:29

Regensturm

Er sah Seelenspiegel zu, wie sie sich umdrehte und den Weg zurück schlich. Sie sie leise auftrat und die Maus fing, welche auf einen Samen konzentriert war.
Es war ein guter Fang gewesen, wie er fand. Als sie zu ihm kam und 'Geschafft' miaute, nickte er und lächelte. "Das war gut."
Dann prüfte er die Luft und konnte wieder etwas riechen. Diesmal stand er selbst auf und schlich sich leise an das Beutetier, ein Kaninchen, an.
Er verlagerte das Gewicht auf seine Oberschenkel und achtete darauf, dass der Wind zu ihm wehte, damit das Kaninchen ihn nicht schon roch.
Ebenso achtete er darauf, dass keine Äste oder Blätter im Weg lagen, auf die er treten und das Tier somit verjagen könnte.
Doch nichts davon war der Fall und er sprang auf das Kaninchen, tötete es ohne zu Zögern.
Mit dem toten Kaninchen im Mund kehrte er zu Seelenspiegel zurück und vergrub das Kaninchen dann.
Er lachte sie Clangefährtin an und meinte: "Der Tag heute ist super! Aber lass uns zurück gehen, unsere Clangefährten warten bestimmt schon auf uns."

---->WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   So 18 Mai - 21:37





Yoru


Ich hatte keine Lust mehr gehabt,auf Shadow zu warten,der mal wieder ziemlich viel Zeit mit Schlaf verschwendete.Also hatte ich mich heimlich weggeschlichen,wobei das nicht sehr schwer war bei der Tatsache,dass er wie ein Stein schlief.Ich konnte auf dem Weg ein grinsen nicht verkneifen und bewegte mich sehr langsam fort,ich wusste nichtmal wo ich hin ging.Bisher war ich eher in der kleineren Umgebung gewesen und war nun weiter gegangen,ich wollte das Gebiet genauer erkunden!Ich hatte nichteinmal den Geruch von der Grenze bemerkt,okay,vielleicht hatte ich den Geruch bemerkt,wusste aber nicht wozu er gut war und lief halt einfach weiter,wer würde das nicht tun wenn man nicht wüsste wozu das gut wäre?Während auf einer Seite von mir sich breite Waldlandschaft eröffnete,war auf der anderen Seite eine eher freiere,überschaubare Fläche,dies musste also irgendein Waldrand sein,wobei ich so einen nie in so gerader Form entdeckt hatte!Wobei mir diese Umgebung genau genommen ziemlich bekannt vorkam,woher wusste ich auch nicht so genau.Langsam aber sicher kletterte ich auf einer der Bäume,wobei mir das wirklich schwer fiel,ich wollte aber nur einen Blick über meine Umgebung haben.Auf dem Baum krallte ich mich mit meinen scharfen,silberweißen Krallen in dem von meiner Größe verglichen riesigen Stamm fest,von unten konnte man höchstens meine Krallen sehen,he,ich könnte ein paar Katzen beobachten!Falls hier welche vorbei kamen...hmpf.Ich gähnte kurz und wusch mir dann einmal kurz über meine kleinen,schwarzen Pfoten,danach dachte ich darüber nach was ich hier tun könnte,solange Shadow noch schlief.




Nach oben Nach unten
avatar
Polarschweif
Krieger

Anzahl der Beiträge : 566
Anmeldedatum : 01.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mo 19 Mai - 7:43

Shadow

<----See

Shadow lief immer weiter auf der Spur von Yoru entlang, bis der Geruch sehr stark wurde. Er schaute einen Baum hinauf und sah sie darin sitzen. Könntest du mir mal verraten, warum du da oben drin sitzt?, fauchte er. Eigentlich war er gar nicht wirklich böse auf sie, denn er war früher genauso gewesen, aber er hatte sich sorgen gemacht. Du bist im WindClan-Territorium! Wenn die hier aufkreuzen gibt es richtig Stress!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Do 22 Mai - 21:01

««« WindClan Lager «««

»Bäume. Das hatte sie im WindClan Territorium eher nicht erwartet. Deshalb war sie für einige Momente verwundert und passte nicht auf, sodass sie fast gegen einen Baum rannte. Sie bremste jedoch noch rechtzeitig ab und berührte nur leicht mit ihrer Nase die Rinde. Der verwunderte Ausdruck auf ihrem Gesicht war verschwunden und einem kalten Ausdruck gewichen.
Kurz blitzte aber wieder Verwunderung in ihren Augen auf, jedoch diesmal nur für einen Herzschlag. Neben dem Baum, neben dem sie auch stand, stand ein großer Schwarzer Kater, der den Stamm hinauf sah; oben im Baum saß eine weitere schwarze Katze, eine Kätzin diesmal, sie schien in ihrem Alter zu sein.
Irgendetwas in ihr schien sich zu regen, doch sie verdrängte es sofort und ließ den Gedanken nicht mal an die Oberfläche. Sie ging einige Schritte zurück, immer noch den Blick auf die Kätzin oben im Baum gerichtet.
Dieser Blick war so verwirrt, aber gleichzeitig ängstlich, doch nur, bis sie es bemerkte, dann wurde er wieder eiskalt.
Morgenjunges ging noch ein paar mehr Schritte zurück und drehte sich dann um. Sie wusste, dass Streuner nicht auf dem WindClan Gebiet sein durften. Aber, vielleicht war das ja auch kein WindClan Gebiet mehr, vielleicht hatte sie eine Grenze übersehen, und war irgendwo im Nirgendwo gelandet, was allerdings auch die Bäume erklären konnte.
Trotzdem stellte sich ihr Nackenfell auf und mit ihrer kalten Stimme sagte sie, vor allem zu der Katze im Baum, auf der ihr Blick immer noch ruhte:
„Dies ist WindClan Gebiet. Verschwindet.“
Ihre Stimme war kalt, aber auch leise und unglaublich ruhig – was selbst sie wunderte, sie zeigte es aber nicht. Sie hoffte nur dass sie mit ihrer Feststellung, es sei WindClan Gebiet, recht hatte und dass die Streuner gehen würden.
Vor allem, weil die Kätzin ihr so bekannt vorkam..«




© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Polarschweif
Krieger

Anzahl der Beiträge : 566
Anmeldedatum : 01.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Do 22 Mai - 22:43

Shadow

Der Kater war so mit Yoru beschäftigt gewesen, dass er die andere kleine Katze gar nicht bemerkt hatte. Sie war noch jung und doch fauchte sie schon wie eine Große. Immer diese Clankatzen. So klein und schon so aufmüpfig, vor allem weil sie noch so jung war. Die immer mit ihren grenzen, dachte sich der Kater und lächelte kalt. Wir gehen ja schon Plüschball., miaute er und schaute die junge Katze mit seinen kalten Augen an. Dann schaute er wieder rauf zu Yoru,Komm jetzt runter. Ich habe Angst, dass der Plüschball mich sonst noch kitzelt.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Sa 24 Mai - 10:58

bei Morgenjunges & Shadow

»Der Wunsch,Katzen beobachten zu können wurde allein schon dadurch zerstört,einen sehr bekannten Duft hinter mir zu riechen,weshalb ich mich umdrehte.Hinter mir sah ich Shadow anlaufen,noch sah er mich nicht.Noch.Denn schon bald erreichte er mich und blickte zu mir oben auf den Baum,somit war meine Tarnung aufgeflogen.
Er fragte,warum ich in dem Baum saß,anstatt eine Antwort zu geben sah ich ihn aber ziemlich blöd an und wusste selbst nicht so ganz genau warum,und ich konnte ihm wohl schlecht sagen er hätte mir zu lange geschlafen und ich wäre abgehauen,er hätte mich in ein paar Einzelteile zertrennt und verspeist.Wenig später sagte er noch,wir wären im WindClan Territorium,was ich natürlich nicht gewusst hatte,wieso auch?Mir wurde nie gesagt wo die Grenze zu den Clans ist.Also plusterte ich mein flauschiges,schwarz weißes Fell auf und sah ihn herausfordernd an,ich stand auf dem Ast,meine schwarzen Pfoten aber fest in den Stamm gekrallt."Du hättest mir ja sagen können,wo das Clangebiet beginnt!" miaute ich dann und meine dunkelblauen Augen blickten ihn erwartungsvoll an,nicht feindselig oder so etwas in der Richtung.
Erst jetzt entdeckte ich eine jüngere Kätzin unten am Baum die mit Shadow sprach und sah sie neugierig an,ohne zu zögern kletterte ich den Baum hinunter als Shadow meinte ich sollte dies tun und sah die Kätzin mit leuchtenden Augen an.Ich hatte gar nicht mitbekommen das sie uns verjagen wollte und war somit nicht feindlich gestimmt."Hallo!Kennen wir uns?Und wie heißt du?" miaute ich also und sah die gleichaltrige Kätzin fasziniert an-das musste eine dieser WindClan Katzen sein,wobei ich immer dachte das solch junge Exemplare immer von älteren begleitet wurden aber immerhin lief ich auch öfters alleine herum,selbst wenn das Shadow nie so wirklich gefiel.Wobei ich glaubte,dass allein die Art und Weise wie ich diese Kätzin angesprochen hatte ihm nicht wirklich passte,gerade weil er nebenbei die Kätzin als Plüschball bezeichnete und meinte wir würden gehen.Da ich mal wieder den Ernst der Lage nicht verstand,wobei das bei einer so kleinen Kätzin nicht schlimm war,fand ich das mal wieder ziemlich doof und sah Shadow entsetzt an.
"Wieso denn?Sie sieht doch ganz nett aus!" protestierte ich und sah ihn mit bettelndem Blick an,ich wollte noch nicht von hier verschwinden geschweige denn das ich momentan überhaupt irgendwo hin verschwinden wollte,am liebsten würde ich hier ein kleines Nickerchen halten aber nein,Shadow gefiel das ja nicht.«


»Die Wahrheit zu sagen ist nicht immer richtig.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
Polarschweif
Krieger

Anzahl der Beiträge : 566
Anmeldedatum : 01.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Sa 24 Mai - 12:57

Shadow

Der Kater schaute Yoru ernst an. Diese jungen Katzen sind sonst nie alleine. Ich habe keine Lust mich hier mit einer ganzen Patrouille anzulegen, nur weil du diese kleine Kätzin so nett findest. Wenn du älter bist und kräftiger ist das eine andere Sache, aber jetzt gehen wir. Also komm!, miaute er und lies keine Widersprüche zu. Er drehte sich um und ging und knurrte noch einmal nachdrücklich. Jetzt komm. Eigentlich wollte er nicht so streng sein, aber er machte sich sorgen um ihr Leben. Er wollte nicht daran Schuld sein, wenn sie von einem erfahrenen Krieger zur Strecke gebracht wird.

-------->zum kleinem Wald

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Sa 24 Mai - 21:28


»In Morgenjunges' Gesicht regte sich rein gar nichts, als der schwarze Kater sie so beleidigte. Es war ihr egal. Sie kannte den Kater nicht und er schien ihr auch nichts tun zu wollen, im Gegenteil, er schien sogar gehen zu wollen. Was sie mit solch einer Genugtuung erfüllte, dass sie einfach nichts sagte und ihr Gesicht kalt blieb, ohne jegliche Reaktionen. Bald würde sie das besser beherrschen, so gut, dass sie immer nur kalt blicken würde. Sie freute sich schon auf diesen Tag.
Doch sie musste zusammenzucken und sah wieder hinauf zu der Kätzin, als diese etwas zu ihr sagte. Sie beobachtete die Fremde, die gleichalt wie sie aussah, und blinzelte. Sie kannte sie irgendwo her. Sie wusste nur nicht woher. Um den Gedanken zu verscheuchen, schüttelte sie den Kopf und schloss kurz die Augen.
„Ich kenne diese Katze nicht, ich kannte sie nie und werde sie nie kennenlernen!“, sagte sie zu sich in Gedanken und atmete einmal tief ein und aus, dann öffnete sie die Augen wieder, betrachtete die Kätzin im Baum.
„Ich.. äh.. ich glaube nicht“, stammelte sie, eher verwirrt, jedoch bemühte sie sich um einen unbeteiligten Ton, was ihr nicht so ganz gelang.
Schnell senkte sie den Blick auf ihre Pfoten, um ihre Verwirrung zu verbergen, doch sie hatte es relativ schnell wieder geschafft, ihre kalte Maske wieder aufzusetzen. Einmal atmete sie noch tief ein und aus, dann blickte sie wieder hoch zu der Kätzin.
Sie wusste, würde sie sie nicht wieder treffen, würde sie verrückt werden weil sie sich einfach nicht erinnern konnte, wer sie verdammt nochmal war. Ein Knurren konnte sie noch unterdrücken, glücklicherweise.
Sie betrachtete den großen schwarzen Kater, wie er die kleine schwarze Kätzin anschimpfte und sah ihm nach, wie er zwischen den Bäumen verschwand. Dann blickte sie wieder auf die schwarze.
„Komm heute Nacht wieder hier her, ich werde hier sein“, war das einzige, was sie zu ihr sagte, diesmal schaffte sie es sogar, dass ihre Stimme sowie ihr Gesicht vollkommen kalt war.
Noch ein paar Herzschläge verharrte sie, dann drehte sie sich auf dem Absatz um und preschte los, Richtung WindClan Lager, wobei sie hoffte, dass es in der Richtung war.«


»»» WindClan Lager (unter einer Vielzahl an Umwegen) »»»


© Hel
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   So 25 Mai - 12:41

bei Morgenjunges & Shadow

»Es ärgerte mich,dass Shadow wieder gleich mit dem schlimmsten rechnete.Er meinte sofort wieder,das so eine böse große Patroullie kam und uns irgendetwas antun würde.Gehört zu deren doofen Gesetze nicht das sie nicht einfach so töten dürfen nur verjagen oder so?Gerade öffnete ich mein Maul um ihm zu widersprechen,da lief er schon davon.Genervt sah ich ihm eine Weile nach,ich würde ihm später folgen.Also blickte ich eine Weile lang nur in die Richtung in die er verschwunden war.
Erst als die junge Kätzin etwas sagte,drehte ich mich zu ihr um.Sie sagte,ich solle heute Nacht wieder hier her kommen."Warum?" fragte ich sie ziemlich irritiert,aber sie preschte schon irgendwo hin los,das würde wohl keinen wirklichen Sinn machen ihr zu folgen.Hoffentlich fand ich den weg nach hier hin wieder und verlief mich nicht...auf dem Rückweg sollte ich mir wohl besser die Umgebung einprägen.Irgendetwas war an dieser Kätzin anders...sie wirkte als würde ich sie kennen,aber woher?Ich wüsste nicht,dass ich sie je zuvor mal gesehen hätte.Aber egal,wenn wir uns kannten würde ich das ja heute Nacht herausfinden.Ein letztes mal blickte ich in die Richtung in die die Kätzin gelaufen war,dann stapfte ich selbst los,Shadows Duftspur hinterher.Die Frage wie sie hieß hatte die Kätzin mir nicht beantwortet,ich würde ihren Namen wirklich gerne wissen.Tja,dann musste ich halt wie mit dem Rest darauf warten,dass ich eine Antwort bekam.Und ich hasste es zu warten,weshalb ich mich schonwieder sehr ärgerte.Shadows Duft zog mich aus dem WindClan Territorium in das Waldstück,in dem nur Streuner und Einzelläufer lebten,also kein Gebiet das die Clans meinten auch noch einnehmen zu müssen.Ich lief so lange weiter,bis ich Shadow einholte und blieb schließlich neben ihm stehen.«

tbc:der kleine Wald


»Die Wahrheit zu sagen ist nicht immer richtig.«


© Hel
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mo 16 Jun - 10:30

Bin ich verrückt geworden?


»cf: WindClan-Lager

Im Galopp kam Dachsklaue bei den Bäumen an. Es war der einzige Ort im WindClan-Territorium, wo man Bäume finden konnte. Kurz zog er die Luft ein, um diese zu prüfen. Der Geruch von Streunern kam ihm im die Nase und obwohl dieser Geruch schal war, machte er sich bereit, einem Streuner entgegen zu treten. Doch scheinbar war keiner mehr hier. Dennoch spitzte er die Ohren, alles was er hören konnte, war das Rauschen der Blätter der Bäume im Wind und hier und da ein Vogelgesang. Der Krieger zog die Krallen wieder ein, die er eben in Alarmbereitschaft ausgefahren hatte, und sah sich um. Spielte ihm seine Wahrnehmung etwa einen Streich? Abermals zog er die Luft ein. Er konnte Kaninchen riechen! Jede menge sogar. Der Geruch der Streuner hing jedoch immer noch in der Luft. Doch er würde warten, bis seine Patrouille hier war. Solange konnte er ja schon einmal Ausschau nach fetter Beute halten.«


Es ist nicht wichtig, wieviele Kämpfe ein Kierger gewonnen oder verloren hat. Was wirklich zählt, ist seine Treue gegenüber des Kodex.


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mo 16 Jun - 14:17


Erdpfote


<----Lager

Er war den ganzen Weg hinter Dachsklaue gerannt und kam somit auch nach diesem bei den Bäumen an. Seiner Meinung war der Krieger recht schnell gelaufen, jedenfalls war er außer Puste, als er ankam.
Als er wieder zu Atem kam, bemerkte er, dass Dachsklaue seine Krallen ausgefahren hatte und hob seinen Kopf, um sich umzusehen. War etwa jemand hier? Aufmerksam ließ er seinen Blick über die Bäume schweifen und betrachtete jeden Winkel, den er einsehen konnte.
Nun, er entdeckte nichts auffälliges, doch trotzdem blieb er aufmerksam und betrachtete wieder den Krieger, der nun seine Krallen wieder eingefahren hatte.
Erst jetzt kam Erdpfote auf die Idee, vielleicht mal die Luft zu prüfen, was er dann auch tat. Und tatsächlich konnte er einen fremden Geruch wahrnehmen.
Beinahe hätte er, wie Dachsklaue eben auch, seine Krallen ausgefahren, doch da wurde ihm bewusst, dass der Geruch nicht frisch war und Dachsklaue auch nicht umsonst wieder ein wenig beruhigter wirkte.
Erdpfote prüfte erneut die Luft, um sich sicher zu gehen, dass die Streuner nicht mehr hier waren und blickte dann zu Dachsklaue.
"Sollen wir einfach jagen und uns später darum kümmern?", fragte er ihn.


Fragt Dachsklaue etwas





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Löwenpfote
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1235
Anmeldedatum : 24.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mo 16 Jun - 14:54


Aschenfell



Als dritter im Bunde kam der Kater an; nur noch Kirschpote fehlte. Bevor sie beginnen würden, zu jagen, müsste er ihr beibringen, wie das ging - aber er war sich sicher, dass sie es schnell begreifen würde. Er nahm sie als wissbergierige Schülerin auf, gestern hatte sie auch sofort alles erzählt, was sie schon wusste, auch wenn sie sich mehr erhofft hatte als nur Theorie.
Er hatte einen echten Glücksfall mit ihr aus Auszubildende gehabt.
»Hm?«, murmelte er unbedacht, als er die Nase etwas mehr in die Luft streckte, da er einen ungewohnten Geruch bemerkte. Er identifizierte ihn schnell als Streuner, auch wenn er schon schal war.
Er musterte die beiden anderen Kater, meinte, bei ihnen zu sehen, dass sie es auch entdeckt hatten, sprach sie jedoch nicht darauf an. Es erinnerte ihn nur an den Vorfall mit dem Schattenclan, denn sie hätten auch diesen Geruch erkennen können, aber behaupten können, dass es der Windclan gewesen war.
Er wollte ihnen nichts unterstellen, also schüttelte er den Kopf. Das wäre genauso unbedacht, wie, dass sie alle Jungen stehlen würden.
Also setzte er sich hin, in Richtung Lager, wo er die graue Kätzin schon laufen sehen konnte.
Er legte den Schweif auf die Pfoten, während er auf sie wartete.
cf. Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 17 Jun - 20:49




»Kirschpfote kam außer Atem bei den wenigen Bäume im WindClan-Territorium an, wo sie auch schon von Aschenfell's Blick begrüßt wurde. Sie hätte nicht gedacht, das die Bäume so weit weg vom Lager gewesen waren, obwohl sie mit ihrem Mentor vor ein paar Tagen schonmal hier gewesen war. Sie sah, das Erdpfote in der Gegend herumschnupperte, anscheinend hatte er etwas gerochen. Kirschpfote tat es ihm gleich und erkannte außer Beute einen sehr sehr schwachen fremden Geruch. Auf ihrem Territorium! Es war ein Wunder, das sie ihn überhaupt hatte erkennen können, ihre Schülerausbildung hatte doch gerade erst angefangen. »Vielleicht der DonnerClan? Oder sogar Streuner?« Innerlich war die Schülerin sehr aufgeregt, aber Dachsklaue und Aschenfell machten nicht den Eindruck, als wären sie beunruhigt oder irgendeine Gefahr würde drohen. Deswegen brach Kirschpfote die Stille: »Aschenfell? Zeigst du mir jetzt wie man jagt?« fragte sie ihren Mentor.«
═════════════════════════════
»Der komische Geruch«
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 17 Jun - 21:14

Seid vorsichtig


»Dachsklaue hörte genau, wie auch der rest seiner Patrouille an diesen ort kam. Er brauchte sich nicht nach ihnen umdrhen, er konnte sie genau wittern und die Schüler konnte er auch hören. Er drehte seinen Kopf leicht zu Erdpfote, als dieser fragte, ob sie nun Jagen sollten. Der Krieger nickte. „Ja, wir jagen. Aber seid vorsichtig, nicht, dass einer der Streuner wiederkommt! Ich werde nachher Wolkenstern Bericht erstatten.“ sagte er und sah dann einmal durch die runde. Mit einem Schwanzzucken sagte er den anderen, dass sie sich jetzt aufteilen konnten. Erdpfote war schon länger Schüler, er brauchte kein Anweisungen. Aschenfell würde sich schon allein um seine Schülerin kümmern. Also konnte er getrost alleine Jagen. Noch hatte er keinen Schüler, aber bei der Anzahl an Jungen, die in der Kinderstube warteten, würde er bald einen bekommen. Solange musste er die ruhe noch genießen. Also streifte er durch die Gegend, nach ein paar Schritten blieb er immer stehen um die Luft zu prüfen. Bis er den Geruch eines Kaninchens in der Nase hatte. Es saß 5 oder 6 Katzenlängen von ihm entfernt. Sofort bückte sich der Kater. Er prüfte mit seinem Schweif, aus welcher Richtung der Wind kam. Zurzeit kam er von der Seite. Noch stand er also nicht optimal genug. Also versucht er sich um das Tier herum zu schleichen, bis er richtig stand. Dann pirschte er sich noch weiter heran, bis er den Abstand auf 2 Katzenlängen verkürzt hatte. Ein paar hohe Gräser boten ihm Schutz. Er kauerte sich hin und dann begann er los zu sprinten, von null auf hundert Prozent, wenn man das so sagen konnte. Mit schnellen Schritte sprintete er auf das Kaninchen zu, welches ihn bereits kommen sah. Mit seinen berühmt-berüchtigten haken versuchte es zu entkommen, doch Dachsklaue jagte ja nicht seit eben gerade Kaninchen. Er schaffte es, das Kaninchen einzuholen und es mit den Krallen am Hinterlauf zu erwischen. Er brachte es aus dem Gleichgewicht und es schlitterte über den Boden. Nun brauchte er sich nur noch drauf werfen. Mit einem ordentlichen Biss packte er es im Nacken und mit genügen Kraft im Kiefer machte es *knack*. Der Körper des doch recht kräftigen Tieres wurde schlaff, die Pfoten hingen zu Boden, genau wie auch die Löffel. Leicht außer Atem blieb er stehen und prüfte die Luft. Er war ziemlich weit von den anderen entfernt, hier war auch der Streuner-Geruch schwächer. Dafür wehte ihm nun ein anderer, bekannter Geruch in die Nase, den er aber nicht zuordnen konnte. Auf jeden Fall gehörte dieser Jemand zum WindClan, da war er sich zu 100% sicher. Schultern zuckend scharte er etwas Sand und Erde über das Kaninchen und machte sich dann weiter auf die Suche nach Beute. «


Es ist nicht wichtig, wieviele Kämpfe ein Kierger gewonnen oder verloren hat. Was wirklich zählt, ist seine Treue gegenüber des Kodex.


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 17 Jun - 22:05


Erdpfote


Er beobachtete, wie Aschenfell und Kirschpfote bei den Bäumen ankamen und sah den beiden zu.
Offenbar hatte seine Baugefährtin noch nie gejagt. Nun, dann würde sie es heute wohl lernen. Und Erdpfote, der ihr zusehen würde, könnte schön angeben, dass er das schon konnte und zudem konnte er es auch noch vorführen!
Er betrachtete Kirschpfote ein wenig abschätzig und hörte dann, wie Dachsklaue meinte, dass sie jagen sollten und einfach nur achtgeben sollten, dass die Streuner nicht zurück kamen.
Er nickte daraufhin und prüfte die Luft, konnte aber nichts riechen. Aus den Augenwinkeln sah er, dass Dachsklaue ein paar Schritte weiter ging und beschloss, in die entgegen gesetzte Richtung zu gehen.
Es dauerte auch nicht lange und schon hatte er einen Geruch wahrgenommen. Seine Nase schnellte in die Höhe und er versuchte, das Tier zu orten, was ihm auch gelang.
Es war ein Kaninchen, das sich gerade über etwas beugte, was Erdpfote nicht erkennen konnte. Sofort duckte sich der Schüler und schlich langsam näher, in Gedanken bei Kirschpfote, ob sie ihn wohl beobachtete.
Als er nah genug an dem Tier war, hob dieses kurz den Kopf und zuckte zusammen. Im ersten Moment schien es überrascht, ebenso wie Erdpfote es war. Hatte es ihn etwa bemerkt?
Offensichtlich, denn es bewegte sich zur Flucht. Doch der Schüler setzte nach und war schneller als das kleine Tier.
Seine Krallen bohrten sich in das Kaninchen und hinderten es daran, weiter zu laufen. Als Erdpfote dann sicher war, dass er das Beutetier unter Kontrolle hatte, schlug er seine Zähne in das Genick und sofort war das Tier tot.
Zufrieden scharrte er ein wenig Erde darüber und sah stolz zu Kirschpfote.


Fängt ein Kaninchen





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Di 17 Jun - 22:14

Morgenjunges


Irgendwie war ich im Kreis gelaufen. Bäume, endlose Bäume, und kein Moor in Sicht. War ich über eine Grenze gelaufen? Keine Ahnung, ehrlich gesagt. Ich hatte überhaupt keine Idee, wo ich sein könnte. Schwach vernahm ich WindClan Geruch, doch ich war nicht sicher, ob es mein eigener war oder der meiner Clankameraden.
Meine Clankameraden – würde ich sie je wieder sehen? So wie es nun aussah, nicht. Ich irrte schon gefühlte Monde hier herum! Wieso war ich überhaupt hergekommen? Ich kannte mich so gut wie gar nicht im Territorium aus und wahrscheinlich würde ich nun noch länger warten müssen bis ich zur Schülerin ernannt wurde. Leise seufzte ich, blieb aber nicht stehen, setzte meinen schier endlosen Weg durch dieses verfluchte Labyrinth fort.
Bis ich gegen etwas stieß. Genauer gesagt, gegen jemanden. Ich erschrak fürchterlich und quietschte leise, bevor ich ungefähr eine Schwanzlänge in die Luft sprang, dann aber ein oder zwei Schritte zurück taumelte. Mein Blick wurde automatisch kalt, als ich bemerkte, gegen wen ich gelaufen war. Ich war gegen Dachsklaue gelaufen, genauer gesagt gegen seinen Hinterlauf. Ich war ja nicht sonderlich.. groß. Auch, weil ich ja nicht die älteste war. Ich schüttelte nur den Kopf und drehte mich wieder um. Dass er ebenfalls in meinem Clan, und meine Chance auf Heimkehr war, übersah ich geflissentlich und lief demonstrativ einige Schritte weg von ihm, ohne mich noch einmal umzudrehen oder gar stehen zu bleiben. Sollte er doch selbst bemerken, dass ich zu seinem Clan gehörte und ein Junges war und außerdem gar nicht hier sein dürfte. Dürfte, natürlich mit einem ü und nicht mit einem u.
Ich lief selbstsicher weiter, durch die Bäume, jedoch waren meine Ohren nach hinten gerichtet, sodass ich hören konnte, wenn er etwas tat – oder sagte. Was ich bezweifelte. Ich hatte ihn eiskalt angeblickt, nachdem ich in ihn hineingelaufen war und hatte mich genauso kalt abgewendet – würde er mich dann etwa ansprechen? Dann müsste er schon ziemlich unterbelichtet sein. Ich seufzte so leise, dass ich es selbst kaum verstehen konnte. Danach schüttelte ich genauso unmerklich den Kopf und, passte einmal nicht auf. Deshalb trat ich auf einen großen Stock, beinahe ein dünner Baumstamm, und da das blöde Ding rollte, fiel ich der Länge nach hin, auch noch auf den Stock, was wirklich nicht das wahre war, da war ich mir sicher.
Nach oben Nach unten
avatar
Löwenpfote
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1235
Anmeldedatum : 24.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mi 18 Jun - 18:06

Ich spiele, dass Aschenfell Morgenjunges nicht bemerkt hat, da sie ja nichts gesagt hat, sondern nur gegen Dachs gestoßen ist.

[center]

Aschenfell



Kaum war Kirschenpfote nah, trottete er auch etwas auf sie zu, sodass sie nun etwas abseits von Erdpfote und Dachsklaue standen. Während er ihr die Techniken erklärte, würde er damit vielleicht die anderen stören, wenn sie sich auf nichts weiter als die Beute konzentrieren durften. Das wollte er nicht riskieren, das nicht, und auch nicht, dass es dadurch weniger gefangene Beute geben würde. Der Clan hungerte nicht, trotzdem konnte er es nicht leisten. Das konnte man nie.
»Nun gut, zuerst solltest du den Geruch kennen, den Kaninchen an sich tragen. Wobei du das schon solltest, die liegen ja immer im Lager rum«, begann er, seinen Blick in die orangen Augen der Kätzin gerichtet.
»Du siehst sie erst, wenn du sie riechst, so ist es eigentlich immer. Also, wo könnten sich hier Kaninchen verstecken?«, fragte er, wobe ier eine Geste mit dem Schweif machte, dass sie über all sein könnten.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Shimari
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Bäume   Mi 18 Jun - 19:46

Abendsonne

Abendsonne kam nach kurzer Zeit bei den Bäumen an und musste kurz etwas nach Luft schnappen. Nicht das es eine besonders Lange Streckte gewesen wäre. Er war nur etwas erschöpft. Schließlich war er den ganzen Tag wach gewesen. Er sah sich kurz um und entdeckte dann Moos das an einem Baum wuchs. Er ging hin und schnitt ein paar große Stücke mit seinen Krallen vom Baum. Er hörte das auch noch andere Katzen aus seinem Clan da waren, aber er beachtete sie nicht. Er hatte jetzt keine Lust zu reden oder irgendwelche Aufgaben aufgedrückt zu bekommen. Also klemmte er sich so viel Moos wie er halten konnte unter sein Kinn und den Rest in sein Maul. Schwer fällig tappte er dann wieder zurück zum Lager.

---> wieder zurück ins WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Ava + Sig by Todespfote thx :*

Meine Katzen:
Federteich, Kriegerin im Donner Clan (Witwe, Single)
Luchszahn, Krieger im Donner Clan (single)
Samtbriese, Kriegerin im Wind Clan (verplant)
Novapfote, Schülerin im Schatten Clan (single)
Pantherstolz, Krieger im Donner Clan (vergeben)
Vipernjunges, Junges im Wind Clan (Single)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Die Bäume   Mi 18 Jun - 20:41




»Kirschpfote drehte sich prompt um, als ihr Mentor anfing zu sprechen, sie hatte kurz zu Dachsklaue und Erdpfote geschaut, besonders zu letztem, wie er ein Kaninchen fing. Ihr Baugefährte war ziemlich schnell, und so schnell musste sie auch sein! Ihre Blicke sagten bei seinem Fang alles: »«Toll! Ich hoffe, ich schaffe das auch!« Somit "gratulierte" sie dem Schüler, und wandte sich zu Aschenfell. Den leicht abschätzigen Blick von ihm hatte sie nicht bemerkt. Die graue Kätzin nickte nur, als ihr Mentor ihr erklärte, das sie zuerst den Geruch kennen müsse, und man sie erst sähe, nachdem man sie gerochen hat. »Natürlich kenne ich Kaninchen! Ich habe schon zig Mal welche gegessen! grummelte sie innerlich. Kirschpfote nickte erneut, nachdem sie von Aschenfell den Auftrag bekommen hatte, eins der schnellen Beutestücke aufzustöbern. Sie war ziemlich aufgeregt, sie hatte schon als Junges jagen lernen wollen. Ihre Nase zog wie von selbst die Gerüche um sie herum ein, sie roch Erdpfote, Dachsklaue, Aschenfell und etwas in der Ferne...Kaninchen! Der allzu bekannte Geruch war deutlich zu erkennen, deswegen drehte sich Kirschpfote vorsichtig in Richtung Kaninchen. Es war einige Katzenlängen entfernt und saß vor einem Baum und schnupperte sinnlos in der Gegend herum. »Sicher haben sie eine gute Nase.« überlegte die Schülerin kurz, bevor sie mit dem Schweif auf das Kaninchen deutete. »Da drüben unter dem Baum« miaute sie Aschenfell leise zu, sie hatte oft von Schülern gehört, dessen Kaninchen entwischt war, da es sie gehört hatte. Deswegen wollte sie extra vorsichtig sein.«
═════════════════════════════
»Die Jagd beginnt!«
Nach oben Nach unten
avatar
Löwenpfote
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1235
Anmeldedatum : 24.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Die Bäume   Do 19 Jun - 16:22


Aschenfell



Kirschpfote dachte kurz nach, schien die Luft um ich herum zu visualisieren, das anhand der Gerüche, und Aschenfell musterte sie dabei. So angestrengt zu arbeiten war gut, so konnte man sich nicht einfach mal von alles und jedem ablenken können; später würde man das so drin haben, dass man auch in wenigen Sekunden die Beute entdecken konnte, aber es dauerte viele Monde, bis man es perfekt beherrschte und sie machte sehr gute Schritte dahin, eine großartige Jägerin zu werden!
Sie drehte sich in eine Richtung um, in die er ihr mit dem Blick folgte.
Tatsächlich, dort saß eines. Gut gemacht, wollte er ihr gratulieren, aber er blieb still, lächelte nur erfreut.
»Ja«, flüsterte er zurück, »du musst dich jetzt so leise wie möglich so nah, wie es geht, an es heran schleichen.«
✖ Kaninchenjäger ✖

Wieso ist mein vorheriger Post so gefailt, obwohl er gestern noch perfekt aussah? ;-;

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Die Bäume   

Nach oben Nach unten
 

Die Bäume

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 14Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WindClan Territorium-