Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Tales of Fate

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Tales of Fate   Di 1 Dez - 21:24

Herzlich Willkommen bei dem NebenRPG von Ostara und mir.

Genre: Fantasy
FSK: ab 14
Charakteranzahl: jeder vier

Bevor es los geht sind hier noch einige Miniregeln. Bitte lesen~

Miniregeln:
 

Nun nachdem ihr die Regeln gelesen habt, werden vermutlich die Meisten ein großen Fragezeichen über den Kopf haben.

"Persona? Fursona?"

Hier die Begriffserklärung und die Rassen in DIESEM RPG:


Persona:
Begriffserklärung:
 

Rasse:
 

Fursona:
Begriffserklärung:
 

Rasse:
 

Kemonomimi:
Begriffserklärung:
 

Rasse:
 

Story:
Dier Personas lebten eins friedlich mit den Fursonas. Doch der Mensch breitete seinen Lebensraum weiter aus und verdrängte die tierischen Wesen. Gewässer, Wälder und Berge blieben den Furrys als Heimat, doch für wie lange? Denn nicht nur die Personas erbauen Städte und Dörfer, sondern auch die aus der friedlichen Zeit entstandenen Mischwesen: Die Kemonomimi. Diese können weder unter den Menschen, noch bei den Furrys leben, da beide Pateien sie nicht akzeptieren, gar verstoßen. Doch nicht nur der Kampf um den Lebensraum erschwert das Zusammenleben, sondern auch ein jahrelanger Krieg. Der Grund dafür was das plötzliche Verschwinden des Persona-Prinzen, wofür man die Fursona beschuldigte. Dann der Frieden je wieder einkehren?

Steckbrief:
 


Hierarchie:

Persona:
König Friedrich ♂ (Schneeleopardenzahn)
Prinz ♂ (Reserviert)
Jopi ♂ (Luzifer)
Gabriel ♂ (Ostara)
Haku ♂ (Narbenherz)
Momori ♀ (Ostara)
Kel ♂ (Bluttiger)
Akkira ♀ (Moon Dancer)

Fursona:
LuneLapin ♂ (Luzifer)
Maalik ♂ (Albatros)
Soul ♀ (Efeuherz)
LilithLapin ♀ (Luzifer)
Maskenfuchs ♂ (Shay)

Kemonomimi:
Ameri ♀ (Ostara)
Trijan ♂ (Schneeleopardenzahn)
Inari ♀ (Luzifer)
Benkei ♂ (Ostara)
Saki ♀ (Schneeleopardenzahn)
Maiko ♀ (Narbenherz)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Di 1 Dez - 23:52

Achtung: Ihr müssten keinen 700 Wörter Steckbrief schreiben... ich habe hier lediglich übertrieben. Bild eures Charakter ist nicht Pflicht, wenn ihr diesen gut beschreiben könnt.

Fuchspfote's Steckbrief #1

Name: LuneLapin, einfach Lune (frz. Bedeutung für: Mondhase)
Rasse: Fursona, Hase
Geschlecht: Rammler, also männlich, auch wenn der Name weiblich ist.
Alter: 1 Jahr(tierisch); ca. 16 Jahre(in Menschenalter umgerechnet)
Aussehen: Ein weißer Rabbitfurry mit schwarzen Löffeln(Ohren), Pfoten und Blume(Schwanz). Schwarze Gesichtszierungen verläuft über den Nasenrücken bis über die Augen und enden kurz danach, sowie zwei Streifen auf der Stirn. Seine Innenohren, Ballen und Nase sind rosafarbend und seine Augen sind mittelblau, während seine Barthaare weiß sind und seine Krallen fast durchsichtig-milchig.Das Fell ist kurz und dicht. Als Accessoire/Kleidung trägt Lune ein  cyanfarbenes Halstuch mit hellgelben Halbmonden drauf. Lune besitzt keine Hasenzähne. Seine Zähne erinnern mehr an die von Katzen.
Charakter: Der Fursona ist meinen Charakter angepasst. Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit werden bei ihm groß geschrieben. Gegenüber Fremden ist er etwas schüchtern und verschlossen, doch wird offener je länger diese Leute kennt. Nebenbei besitzt der Furry einen großen Gerechtigkeitssinn und setzt sich für Freunde sein. Freundschaft geht vor seinem eigenem Wohl. Er kann schlecht "Nein" sagen, außer zu guten Freunden. Zu seinen schlechten Eigenschaften zählt seine Dickköpfigkeit. Was er sich in den Kopf setzt WIRD durchgesetzt! Bei Streitigkeiten zieht er den Kürzeren und schweigt vor Dickköpfigkeit, bis sich einer entschuldigt. Lune ist auch ein emotionaler Furry. Wenn ihm etwas Freude macht, zeigt er dieses. Wenn er traurig ist, kann er es schlecht verbergen. Für einen Kerl fängt er auch schnell an zu weinen. Auch ist er ein lustiger Geselle, der gerne zu unpassenden Zeiten Witze reißt.
Besondere Fähigkeit: Besitzt die Kraft des Mondes und kann mit dieser Wunden heilen und Flüche aufheben.
Waffe/Kampfstil: Eine blaue Sense mit einem kleinen Mondanhänger und einem blauleuchtenden Mondsymbol auf dem Sensenblatt. Man sagt, das Metall, aus denn die Sense besteht, sei vom Mond. Lune benutzt diese Beidhändig für den Nahkampf und kann diese jederzeit mit seinen Kräften hervorrufen und verschwinden lassen. 'Harken schlagen' gehört zu seiner Ausweich-, aber auch Fluchttechnik, wo er zur Seite springt.
Vorlieben und Abneigungen: Nichts mag der Hase mehr als das Malen und Zeichnen. Seine Bilder erinnern an die von dreijährigen Kindern, aber bemüht sich stets zu verbessern. Auch Freundschaft bedeutet ihm viel, jedoch sucht er sich seine Freunde selbst aus. Wenn er eine Person nicht mag, dann mag er sie nicht(wie ich). Gerne singt er auch mal, aber eher für sich oder mit Freunden. Auch den Mond mag er. Beim Essen bevorzugt Lune Karotten, wie jeder Hase, aber auch Nachos und Sushi. Am liebsten mag er Karottenkuchen. Was er nicht mag sind Gewässer, da er nicht schwimmen kann. Zu ertrinken ist für ihm ein qualvoller Tod. Auch die natürlichen Feinde seiner Rasse mag LuneLapin nicht, darunter Füchse, Wildkatzen und Greifvögel.
Stärken und Schwächen: Zu seinen Stärken gehört seine Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit. Mit diesen Eigenschaften gewinnt er meistens Freunde, aber merkt oft zu spät, wenn er nur ausgenutzt wird. Da das Hinterfragen von Taten oft missfällt. Er sieht in jedem eine gute Seele und gibt jedem Wesen mehr als eine Chance im Leben. Eine Person aus tiefsten Herzen zu hassen kann der Fursona nur, wenn die Taten dieser Person ihn zu sehr verletzten. Vertrauen ist ihm sehr wichtig und wer dies bricht, kann schwer neues Vertrauen bei ihm aufbauen. Sein Durchsetzungsvermögen ist eine weitere Stärke von ihm, die aber von seiner Dickköpfigkeit geleitet wird. Sein Ziel verliert er daher schwer aus den Augen. Eine Schwäche bei ihm ist die Konversation mit anderen. Lune kann nicht diskutieren, außer sich zum Witzbold zu machen. Auch welchselt er einfach das Thema, weil ihm etwas ohne Vorwarnung in den Sinn kommt. Sein  Gedächtnis ist gut und schlecht zugleich. Wege und wo etwas liegt, kann der Hase sich gut merken, dank fotografisches Gedächnis, jedoch vergisst er dafür andere alltägliche Dinge, wie trinken, essen oder Aufgaben. Allgemein an sein Wohl zu denken fällt ihm schwer, denn er denkt egoistisches Handeln macht ihm zu einem schlechteren Furry.
Familie: Über seine Eltern weiß LuneLapin gar nichts, so wie auch nichts über seine Herkunft und seinem Besatz(Gemeinschaft). Das Einzige, dass er weiß ist, dass er eine Zwillingsschwester namens LilithLapin(Wird nicht gesucht, da sie mir gehört) hat, mit der er aufwuchs und die aber plötzlich ohne Grund verschwand. Nun ist er auf der Suche nach ihr. In einer Partnerschaft ist der Fursona aktuell nicht, bevorzugt aber auch kein bestimmtes Geschlecht.

©LuneLapin/Fuchspfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Fate
Admin

Anzahl der Beiträge : 3734
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 18
Ort : (¬º-°)¬

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   So 6 Dez - 15:16

Name: Maalik [Original: Malik] ist arabischer Herkunft und bedeutet König; in bestimmten Ländern gilt der Name als Adelstitel
Rasse: Er gehört der Unterart der Hauskatzen an, lebt aber frei aus verwilderten Wurzeln heraus, sprich seine Vorfahren sind ein Gemisch aus Wildkatzen und typischen Hauskatzen, doch hier treten die äußerlichen Merkmale verstärkt der Hauskatze hervor.
Geschlecht: Kater bzw. Männlich
Alter: 3,5 Jahre
Aussehen: Maalik ist ein eher kleinerer Kater, der äußerlich durch die Gene der Mutter dominiert wird, so wirkt er auf den ersten Blick eher femininer und kann bei anderen sogar mit einem Weibchen verwechselt werden, doch dies gleicht er durch Schnelligkeit wieder aus. Kompakt gebaut, ist Maalik unglaublich gut auf ein Leben in der Wildnis vorbereitet. Kräftige Läufer die ihm lange Sprints ermöglichen, ein starkes Rückgrat für spektakuläre Wendungen und tatzenähnliche Pfoten, mit breiter Fläche, welche den Wildkater problemlos über jedes Gelände tragen können, denn zierlich ist er keineswegs, dass lässt nur seine Größe anmuten, figürlich ist er sogar recht massiv und bringt seine maskuline Seite gut zur Geltung. Zwischen den Tatzen verbergen sich leicht gekrümmte, kurze Krallen von einem hellen Cremeton, die trotz ihrer Kürze effektiv Wunden ziehen können, nur beim Klettern sollte Vorsicht geboten sein, denn da rutschen diese an der Rinde relativ schnell ab, außer wenn sie richtig tief hineingebohrt werden. Der Schädel des Katers ist kantig und etwas breiter gehalten, die Züge in seinem Gesicht stechen markant hervor, hier haben sich eher die Gene des Vaters hervorgearbeitet. In der kräftigen Schnauze verbergt sich ein reißfestes und scharfes Gebiss, welches vor allem an den Fangzähnen etwas stärker ausgebildet ist als normal. So könnte man meinen, dass schon fast seine Zähne mehr Schaden anrichten könnten als die Krallen. Im Gesicht prangen zwei, mandelförmige Augen. Durch einen Gendefekt weisen sie zwei verschiedene Farbgebungen auf. Das linke erstrahlt in einem warmen, hellen wiesengrün und das andere in einem aufgehellten Wasserblau. Beide Farben ergänzen sich perfekt zueinander. Die Nase ist in einem roséfarbenen Ton gehalten, ähnlich wie die robusten Ballen. Insgesamt besitzt Maalik ein eher kürzeres Fellkleid, besonders dicht wächst es demnach nur an einer einzigen Stelle: Dem Schwanz. Im krassen Kontrast zu dem eigentlich kurzen Pelz wirkt der buschige Puschel wie ein Fremdkörper an dem Körper des Katers, jedoch ist ihm der verkürzte Schweif seit seiner Geburt gegeben und hat ihn bisher auch nicht weiter gestört. Hauptsächlich präsentiert sich das Fell des Katers in einem leicht orange angetouchten Hellbraun und weicht zumindest im Bereich des Torsos durch keinerlei andere Fellmarkierungen ab. An den Läufern ist jeweils die obere Hälfte in einem etwas rötlicheren, dunkleren Braun gehalten und die untere Seite geht noch eine Nuance mehr in das Dunklere hinein. Brust, Pfoten, Schweif sind weiß, selbiges gilt für die breite Blesse im Gesicht, sowie das Maul. An den Ohren findet sich die gleiche Farbe wie an der oberen Hälfte der Beine. Um seinen Hals trägt der Mischlingskater ein mittelblaues Halstuch aus dünnem Stoff. Dieses Accessoire hat einen materiellen und persönlichen Wert für Maalik. Einst in der Familie des Katers wurde es von Generation zu Generation weiter übertragen, sprich es überdauerte schon an die zwei Jahrhunderte. Es fungiert als spezieller Speicher und Verstärker für magische Energie, des weiteren ist das Halstuch gegen jegliche Art von verzauberter Materie resistent. Zuletzt war es im Besitz von Maaliks Vater, der jedoch wie der Rest des Stammes von einem mysteriösen Fluch ausgelöscht wurde. Als einzige Erinnerung an seine Vergangenheit trägt der Kater dieses Halstuch, doch genauso um die Würde seiner Familie zu bewahren.
Charakter: [An mich angelehnt, kann Abweichungen enthalten] In erster Hinsicht  ist der Kater etwas forsch und handelt meist direkt. Seine Devise lautet bei Problemen immer eine Lösung zu suchen, denn oft hat er keine Lust sich mit den Folgen darauf auseinander zu setzen. Wie ich besitzt er eine besondere Ausdauer auf jemanden wütend zu sein und sieht es auch nicht unbedingt ein, sich jedes Mal aufs neue zu entschuldigen, aber irgendwann gibt der Kater seinen schlechten Gewissen nach und versucht die Situation friedvoll zu lösen, man kann aber trotz allem sagen, dass Maalik einen gescheiten Dickkopf besitzt und nur um Willen seiner Lieben wieder auf diese zugeht. Zudem ist der Kater sehr sarkastisch und besitzt ein großes Selbstbewusst sein, zumindest im Kreise derjenigen die er kennt. In größeren Mengen unter Fremden wirkt er sehr in sich gekehrt und zögerlich, lässt niemanden an sich heran, aus Angst auf bösartige Reaktionen. Generell scheint die Mischlingskatze einen Störung weg zu haben was dieses Thema angeht. Manchmal reagiert Maalik aggressiv, versucht seine Annäherungsängste hinter einer Scheinfassade aus Wut zu verbergen. Gegensätzlich dazu bevorzugt der Kater große Mengen und ist nicht gerne alleine, aber dies ist eben nur bei Personen möglich, die er besser kennt und einschätzen kann. Immer hat er das Gefühl bei Fremden etwas falsch zu machen und belässt es daher zumeist beim Schweigen, jedoch hat Maalik einiges auf dem Kasten und steht immer für seine Freunde ein, er ist froh dafür, was er hat und will es um keinen Preis der Welt verlieren. Deshalb sind ihm Freunde sehr wichtig. Der Mischling besitzt eine große Leidenschaft für bestimmte Dinge zu entwickeln und lacht sehr gerne. Man sollte ihm allerdings in keinem Streit begegnen, da er sehr impulsiv reagieren kann und nur selten klein beigibt. Diskussionen ähneln ungefähr der Handlung wie bei Streits. Stur beharrt Maalik auf seinen Argumenten und liebt es auf sprachlicher Ebene Themen zu diskutieren, also Vorsicht, mit diesem Dickkopf könnte es schwer werden auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Trotz all seiner Fehler bleibt der Wildkater ein stets ruhiger und treuer Geselle, auf dem komplett Verlass ist. Er behält seine Gefühle meistens für sich und ist generell eine Katze der etwas skeptischen Sorte.
Besondere Fähigkeit: Am Anfang der Existenz seines Stammes arbeiteten sich die Grundfähigkeiten der einzelnen Katzen heraus. Am stärksten vertreten war das Feuer, durch Weitervererbung wurden irgendwann die anderen Elemente wie Luft und Erde ausgerottet, daraus trat das Feuerelement hervor und blieb über die Jahrhunderte hinweg in der Familie. Wie jedes andere Mitglied kann auch Maalik seine Körperwärme kontrollieren und sie auf eigentlich kaum überlebbare Temperatur ansteigen lassen, sogar so weit, dass man die Hitze nach außen spüren kann. Dabei verbrennt nicht einmal sein Fell, es stellt dabei einen speziellen Stoff her, der gegen Feuer resistent ist, das selbe gilt für den Rest des Körpers. So ist der Kater sozusagen "feuerfest" sowohl innen als auch außen. Des weiteren kann er Flammen heraufbeschwören und Feuer in konzentrierten Mengen abfeuern, dabei verstärkt das Halstuch seine Kraft. Um Feinde abzuschrecken kann Maalik notfalls seinen gesamten Körper in Brand stecken und je nach Impuls die Leuchtkraft erhöhen oder verringern, jedoch währt diese Methode nicht ewig, nach spätestens 20 Minuten greift die Hitze sonst auf seinen Körper über und verbrennt ihn bei lebendigen Leibe, deshalb gebraucht Maalik diese Technik eher seltener, dennoch kann sie äußerst effektiv im Kampf sein.
Waffe/Kampfstil: Als Waffe setzt der Wildkater seinen eigenen Körper ein. Meist wie jede andere Katze nutzt er dazu seine Krallen und Zähne, nur mit dem schmerzhaften Nebeneffekt, dass er sie in Brand setzt und so zusätzlicher Schärfe noch mehr Schaden erzielen kann. Aus der Distanz reagiert Maalik mit Flammeninfernos oder materiell eng zusammengepressten Feuerkugeln, die umso kleiner sie werden die Temperatur umso höher ansteigt, die er ihn hoher Geschwindigkeit losschießen kann. Um selber Attacken zu entgehen kann, wie vorher gesagt, kann der Kater seinen eigenen Körper entzünden, so ist es den Gegnern kaum möglich einen Treffer zu landen, außer sie wollten sich unbedingt die Pfoten verbrennen. Wenn Maalik seine Krallen in Brand steckt, wachsen sie aufs doppelte hinaus und lodern zwischen seinen Pfoten hervor, Vorsicht ist geboten. Wirkliche Waffen wie Schwerter usw. besitzt der Mischling nicht, da ihm seine körperlichen Fähigkeiten mehr als genügen. Was man noch als eventuelle Waffe bezeichnen könnte wäre das magieverstärkende Halstuch.
Vorlieben und Abneigungen: 
+Freunde
+Kämpfe
+Feuer
+Schmackhafte Beute (Leckeres Essen ;-;)
+Ausgedehnte Jagdausflüge


-Wasser
-Fremde
-Personas
-Sturköpfe (Und das obwohl er selber einer ist...diese Logik)
-Verräter
Stärken und Schwächen: 
+Kampferprobt
+Geschickt
+Mutig
+Gute Kondition
+Gute körperliche Selbstbeherrschung 


-Keinerlei Talent zum Schwimmen
-Kann seine Fähigkeiten bei Starkregen in die Tonne treten
-Klettern
-Höhenangst
-Hat immense Probleme unter Fremden zu agieren


Familie: 
Vater: Lewis [Verstorben]
Mutter: Layula [Verstorben]
Geschwister: Namelos [Vor der Geburt verstorben]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(c) Surimiri

Posts mit der neuesten Kreatur [Kastanienfeuer]: 07

Meine Katzen:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Ostara
Krieger

Anzahl der Beiträge : 917
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 25
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Fr 11 Dez - 19:56

Name: Amerie
Rasse: Kemonomimi ( Reh)
Geschlecht: weiblich
Alter: 17
Aussehen: Amerie ist von zarter Statur. Sie hat rote Augen und grüne Haare. Ihre Haut ist relativ hell, ebenso ihre Ohren. Unabhängig vom Wetter trägt Amerie immer ihre pinken Winterstiefel mit passendem Minirock und gleichfarbiger  kurz arm Jacke, ebenso einen pinken Bommelhut. Ihre Bommeln und der Schal sind lila.
Charakter: Die junge Kemonomimi trägt ihr Herz auf der Zunge. Sie ist von freundlicher Natur und versucht immer das Gute in jedem Wesen zu sehen. Nur schwer kommt sie mit Zurückweisung zurecht, und wenn sie dann wirklich mal genervt, bockig oder Sauer sein sollte tut sie gerne mal so als wären eben jene Personen die Mist gebaut haben, gar nicht vorhanden. Ihrem Rehanteil ist es geschuldet das Amerie sich eher vorsichtig an Gefahren herantastet und immer mal wieder erschrocken los flitzt wenn es laut wird. Auch wenn sie von friedlicher Natur ist, so scheut sie sich nicht das zu verteidigen was ihr am Herzen liegt....bis zum Ende.
Besondere Fähigkeit: Amerie kennt sich besonders gut mit Kräutern aus. Heilmittel für Krankheiten oder Verletzungen, Zutaten für Tränke und als Bestandteile für magische Rituale...egal was, Amerie kann es finden, herstellen und benutzen.
Waffe/Kampfstil: Waffe ist nicht vorhanden. Doch aus ihren Kräutern lassen sich gute Gifte und Mittelchen zusammensetzen um den Feind zu lähmen, einzuschläfern und und und. Sollte es zu einem Kampf kommen, wird Amerie kleine Überraschungsbeutelchen auf die Gegner werfen.
Vorlieben und Abneigungen: Mag: Kräuter, Pilze und Beeren. Lange Aufenthalte in den Wäldern und viele viele Bücher. Mag nicht: Fettiges Menschenessen, Böse Wesen, Sturköpfige Charaktere und Schusswaffen.
Stärken und Schwächen: Gekonnter Umgang mit Kräutern und Medizin/ Leicht schreckhaft und zu sehr daran interessiert was andere von ihr denken.
Familie: Ameries Eltern: Leben beide zurückgezogen im abgelegenen Teil eines Waldes, weit weg von den Menschen.
©LuneLapin/Fuchspfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Fr 11 Dez - 23:45

Fuchspfote's Steckbrief #2

Name: Jopi
Rasse: Persona
Geschlecht: Männlich
Alter: 8 Jahre
Aussehen: Ein achtjähriger Junge mit blonden mittellangen Haaren und lilafarbenen Augen. Seine etwas auffällige Kleidung weißt daraufhin, dass Jopi aus der Obersicht der Gesellschaft kommt. Er trägt eine weiße Hose mit einem braunen Gürtel und zwei Gürteltaschen in derselben Farbe. Seine Stiefel sind auch braun und reichen bis zum Knie. Als Oberkörperkleidung trägt der Junge ein weißes Hemd, das an den Seiten blau ist und ein braunen Brustteil mit Kragen hat. Seine Hände sind mit schwarzen Handschuhen geschützt. Am auffälligsten ist jedoch sein rot-weißer Umhang und das blaue Amulett.
Charakter: Jopi ist ein neugieriger, mutiger und weltoffener Junge. Er erkundet gerne die Welt und handelt oft unüberlegt. So passiert es oft, dass er selbst verschuldet in Schwierigkeiten gerät. Gegenüber Personas ist er freundlich - aber auch vorsichtig gesinnt, während er gegen Fursonas und Kemonomimis mit Vorurteile kommt, diese jedoch mit aller macht widerlegen möchte. Zu seinen Freunden ist er ein wahrer Kumpel, doch fängt schnell Streitigkeiten an und ist leicht reizbar und lässt das Kind in sich raus. Auch wird er mal frech und beleidigt jedem, wenn er mal einen schlechten Tag hat. Die Frauenwelt behandelt er wie ein Gentleman und zeigt sogar eine romantische Seite.
Besondere Fähigkeit: diplomatische Kenntnisse und Wissen über alle Rassen
Waffe/Kampfstil: Holzschwert. Heißüberkopf wirft sich Jopi in den Kampf und dabei ist ihm die Größe und Rasse seines Gegners vollkommen egal. Da er aber mit einem schwächlichen Holzschwert nicht weit kommt, ist der junge Persona oft auf der Suche nach einem richtigen Schwert oder Dolch.
Vorlieben und Abneigungen: Der junge Persona liebt Obst über alles. Besonders kann er nicht bei Äpfeln nein sagen und macht gerne bei jedem Obststand und Obstbaum halt. Dafür lehnt er Paprika und Karotten ab. Auch mag er es nicht, dass andere für ihn essen machen und versorgt sich lieber selbst. Allgemein mag er es nicht bemuttert und wie ein Kind behandelt zu werden. Ihm ist seine Freiheit kostbar und mag Menschenmassen und enge Räume nicht. Mit der Obersicht von Avos möchte er nichts zu tun haben und meidet den Kontakt zu diesen Leuten.
Stärken und Schwächen: Seinen Mut und seine offene Art sind ein Teil seiner Stärke, aber auch seine Kenntnisse über andere Rassen und den diplomatischen Umgang mit ihnen. Doch dadurch dass er leicht reizbar ist und unüberlegt handelt, können ihn diese Fähigkeiten auch nicht aus schwierigen Situationen retten und er fängt an zu diskutieren. Eine weitere Schwäche ist eine Körpergröße. Als Achtjähriger wird er von vielen nicht für voll genommen und wird wie ein Kind behandelt. Nicht einmal ein richtiges Schwert darf er ohne Begleitung von Erwachsenen halten.
Familie: Jopi hat einen Vater über den er nicht gerne redet. Seine Mutter verstarb kurz nach seiner Geburt. Geschwister hat Jopi keine, obwohl er gerne einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester hätte. Er hat auch einen Onkel zu dem er immer aufsah, aber seit kurzem ein schlechtes Verhältnis hat.

Lest von Rune Factory 4 ©Nintendo/XSEED Games/Marvelous

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6338
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Sa 12 Dez - 1:29

Name: Soul
Rasse: Fursona | Ratte
Geschlecht: weiblich
Alter: 7 Jahre (tierisch) ~ 21 (Menschenjahre)
Aussehen: Soul sieht natürlich nicht aus wie jede willkürliche Ratte, sie hat unnatürliche Farben im Pelz und am Rest des Körpers vor zu weisen. Ihr Schweif, sowie ihre Ohren und ihre Pfoten sind in einem sehr dunklen grau gehalten was eher schwarz wirkt. Sie ist eine Varigated, dabei ist ihr Grundfell hellblau und die Farbe des Fellmuster´s in einem dunklen blau gehalten. Eines ihrer Augen erstrahlt ebenfalls in einem schönen violetten Farbton, das andere, in diesem Fall das linke ist hellblau, dies kommt aber daher dass sie auf diesem Auge erblindet ist durch eine Verletzung von einer Katze. Sie trägt einen hellroten Fleck auf der Brust der an ein Herz erinnert, dazu trägt sie ein lilane´s Halsband welches sie an ihr altes Heim erinnert, sie will es nie vergessen. Die Nase der Nagerin ist schwarz, ihre beiden Ohren jeweils mit einem Riss geziert und ein paar Narben sind an ihr zu sehen. Zwei trägt sie am Schweif da ihre Feinde des öfteren versuchten diesen vom Körper der Ratte ab zu trennen, was bisher aber niemandem gelang. Außerdem trägt sie eine an der linken Schulter, drei Narven ziehen sich durch ihr linkes erblindetes Auge was auch von dieser Verletzung stammt, eine zieht sich quer über ihre Schnauze und die letzte über die rechte Flanke. Sehr viel erlebte Soul schon in ihrem Leben, und sie hofft nun wo sie im neuen Heim angekommen ist eine friedliche Zukunft zu führen.
Charakter: Soul´s Charakter ist durch ihr Leben, ihre Erlebnisse und Erfahrungen geprägt. Einst war sie ein mehr als friedvolles Tier, suchte nie Streit und fühlte sich wohl in ihrem großen aus ihrer Familie bestehenden Rudel. Die erste Wandlung ihres Charakter´s widerfuhr ihr als sie erfuhr dass ihre geglaubte Familie nicht ihre leibliche ist, gleichzeitig erfuhr sie die Namen ihre richtigen Familie. Da verstand sie ihr ganz anderes Aussehen, ihre außergewöhnliche Größe und ihre Fähigkeiten. Sie stammte von wo anders, wurde als winziger Welpe von dem Rudel aufgegriffen und wie ein eigener Welpe aufgezogen. Sie verlor ihr Vertrauen, und als ihre Zieheltern starben konnte sie es sich nicht verzeihen sie in einem Gefühl des Hasses zurück gelassen zu haben. Sie floh, weg von ihrer Familie und reiste weit, wollte ihre richtige Familie finden, fragen wieso sie diese zurück ließen. Doch bis heute hat sie sie nicht gefunden, weiß nur von groben Beschreibungen ihre Zieheltern über das Aussehen bescheid, dennoch reiste sie weiter in der Hoffnung sie irgendwann doch ausfindig zu machen. Unterwegs lernte sie in Träumen das Kämpfen, eigenartige ihr irgendwie ähnliche Wesen lehrten es ihr genau wie das jagen. Mit der Zeit wurde Soul immer kämpferischer, sie begann Spaß daran zu haben besonders bösartigen Kreaturen das Licht aus zu knipsen denn böse Wesen hatten das Leben nicht verdient denn sie achteten es nicht in ihren Augen. Jedoch hat sie innerlich immer einen Kampf mit sich aus zu fechten was sie schweigsam und in sich gekehrt wirken lässt, ob dies wirklich so ist würde sie niemals zu geben. Immer gibt Soul sich glücklich zur Liebe der anderen in ihrem Umkreis. Ihre eigenen Bedürfnisse und ihre Probleme stellt sie ganz hinten an was sich schon oft als Fehler raus stellte, doch aus diesem will sie nicht lernen...sondern führt es so weiter.
Besondere Fähigkeit: Kann sehr gut kämpfen, ihr Schweif ist in vielerlei Hinsicht einsetzbar. Außerdem besitzt sie sehr große Intelligenz wodurch sie erstaunlich viel über Kräuter, Pflanzen und Kampffertigkeiten weiß, natürlich nicht alles. Dazu kommt dass ihre Augen beginnen gespenstisch zu leuchten wenn sie ihre man kann sagen magischen Kräfte einsetzt. Ihre Krallen beginnen blau zu leuchten wenn sie mit diesen angreift, fügen somit sehr viel schmerzhaftere und tiefer Wunden zu und es ist riskant sich diesen Klauen zu stellen. Das letzte ist nichts besonderes, aber sie kann auf den Hinterbeinen laufen wie ein beinahe menschliches Wesen, allerdings ist sie auf vier Pfoten natürlich schneller und flinker.
Waffe/Kampfstil: Ihre Waffen? Ihr Raubtiergebiss, ihre scharfen magischen Krallen. Ihr peitschender Schweif und ein Dolch mit blutrotem Griff und einer Klinge so schwarz wie die Nacht welchen sie immer versteckt bei sich trägt.
Vorlieben und Abneigungen:
Vorlieben:
-frische Beeren und Früchte
-frische Beute
-geht gerne schwimmen, tauchen und klettern
-andere ihrer Art
-dunkle Nächte mit klarem Sternenhimmel
-Regen

Abneigungen:
-Menschen
-fremdartige Wesen die sie verspeisen wollen
-Schlangen
-Hitze
-Wolkenverhangene Nächte in der das Licht der Sterne nicht zu sehen ist

Stärken und Schwächen:
Stärken:
-schwimmen
-kämpfen
-jagen bzw aufspüren von Nahrung
-hilft anderen ehe sie sich selbst hilft

Schwächen:
-lange Strecken laufen/rennen
-Dickköpfigkeit
-Schweigsam, in sich gekehrt
-stellt ihre Probleme ganz hinten an

Familie: Ziehmutter: Serafina | Ziehvater: Lümmel | Ziehtanten: Saphira und Mila | Ziehonkel: Peter | Ziehgeschwister: Maya, Mausi, Luna, Lilly, Tiny, Grace, Yuki, Laxy, Amy, Kelly, Astra, Lucy, Crystal, Jenna und Elvira
Reale Mutter: Hope | Realer Vater: Nightmare | Reale Geschwister: Suizid und Death (beide verschollen)


Soul:
 


( Fertig )

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4019
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Sa 12 Dez - 14:16

Name: Trijan
Rasse: Kemonomimi (Wolf)
Geschlecht: Männlich
Alter: 18 Jahre
Aussehen: Trijan ist ca. 1,85m groß, kräftig gebaut und leicht muskulös. Er hat schwarze Haare, die ihm an manchen Stellen leicht ins Gesicht fallen, was ihn jedoch nicht unattraktiv macht. Seine Augen sind von einem mysteriösen dunkellila mit einem leichten Rotstich darin. Trijan trägt meistens eine schwarze Lederjacke, sogar im Winter, darunter ein schwarzes oder dunkelgraues T-Shirt, schwarze Hosen und schwarze Bikerstiefel. Seine Wolfsohren und sein Wolfsschweif sind in einem dunklen grau gehalten. Wenn er grinst oder lächelt, sieht man manchmal seine spitzen Eckzähne. Über das rechte Auge verläuft eine lange Narbe, die sich von seiner Stirn bis hin zu seiner Wange zieht und von einem Kampf stammt, ihn jedoch auch nicht unattraktiv wirken lässt.
Charakter: Der Wolfsjunge ist ein richtiger Womanizer. Wenn er ein hübsches Mädchen sieht, das ihm gefällt, spricht er sie sofort an. Dabei ist es ihm egal, ob es dem Mädchen gefällt oder nicht. Manchmal sprechen die Mädchen auch ihn an, was Trijan erst recht gefällt. Zudem wird er manchmal etwas zu aufdringlich, bemerkt es aber dann und stuft sich wieder etwas zurück.
Trijan kann aber auch richtig nett und höflich sein. Er ist ein guter Zuhörer und versucht seinen Freunden immer zu helfen. Wenn jemand in Schwierigkeiten oder sogar in Gefahr ist, versucht er immer zu helfen und fängt sich dabei auch gerne mal eine Tracht Prügel ein.
Besondere Fähigkeit: Er kann mit "einfachen" Wölfen kommunizieren und sich auch in einen von ihnen verwandeln.
Waffe/Kampfstil: Ein silbern-weißes Schwert, dass er immer an seinem Gürtel hängen hat und in einer schwarzen Scheide steckt. Dazu noch zwei Dolche, die Trijan in seiner Lederjacke versteckt hält und nur selten hervorholt. Auf diesen zwei Dolchen ist das Zeichen seiner Familie eingraviert, nämlich der Kopf eines Wolfes, der den Mond anheult.
Meistens kämpft er mit seinem Schwert oder den Fäusten, selten mit den Dolchen.
Vorlieben und Abneigungen:
+ Mond
+ Nacht
+ Trainieren
+ Kämpfen
+ Feuer
- Sonne
- Persona
- Fursona
- Schwimmen
- wenn schlecht über ihn oder seine Freunde geredet wird
Stärken und Schwächen:
+ Kämpfen
+ Feuer machen
+ Jagen
+ Ausdauer
+ Klettern
+ Schwimmen
- manchmal lebensmüde
- Gefühle zeigen
- hoch springen
Familie:
Fari || Vater || Kemonomimi (Wolf) || bei einem Kampf gestorben
Jasefin || Mutter || Kemonomimi (Wolf) || durch den Racheakt eines Feindes getötet worden

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Ostara
Krieger

Anzahl der Beiträge : 917
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 25
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Sa 12 Dez - 19:11

Name: Gabriel
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: 33
Aussehen: Gabriel ist von schlanker Erscheinung.Er besitzt eine beinahe schneeweiße Haut. Langes Schwarzes Haar umrahmt sein kaltes konturreiches Gesicht. Und Eisblaue Augen blicken voller Verachtung in die Welt. Wertvolle Stoffe schmücken seinen Körper...(siehe Bild...zu faul zum beschreiben :D)
Charakter: Gabriel ist ein intelligenter Stratege und Fanatiker. Ihn widert das gemeine Volk an und für Vergebung und Herzensgüte hat er nichts übrig. Nur die reinrassigen Menschen haben das Leben auf Gottes Erde verdient. Alle anderen sündhaften Ergebnisse der Mischverpaarungen sind dem Erdboden gleich zu machen! Zum Schein muss er den verständnisvollen Onkel am Hofe spielen. Sein Neffe steht als einziges zwischen Ihm und dem Thron. Außer Politik und Macht hat er nichts was in seinem Leben eine Rolle spielt. Unter Gottes Hand, fühlt sich Gabriel dazu bestimmt sein verdorbenes Königreich zu reinigen und die Sünder brennen zu lassen. Umso mehr schmerzt ihn seine Schwäche dahingehend dass er die Faszination für Furry`s und  Kemonomimi`s schon immer in seinem Inneren verspürt hatte. Bis jetzt kann er dieser Verlockung Satans widerstehen...menschliche Frauen genießen sein vollstes Desinteresse...doch bei den weiblichen Mischwesen kommen ihm  sündhaften Gedanken in den Sinn.
Besondere Fähigkeit: Schon früh wurde Gabriel in die Kunst der dunklen Künste eingeführt. Jahrelang verbrachte er mit dem Studium der schwarzen Materie. Es ist für ihn eine Kleinigkeit Flüche aufzuerlegen und Dämonen aus der Tiefe zu beschwören.
Waffe/Kampfstil: Gabriel hält bei jedem Kampf eine bestimmte Distanz ein. Zu Beginn beschwört er meist viele niedrigere Kreaturen die eine Vorhut bilden. Während Gegner mit den Beschwörungen zu tun haben verflucht er gerne dahingehend das Fähigkeiten und Sinne eingeschränkt, betäubt oder gelähmt werden. Er hat keine Hemmungen Flüche auszusprechen die den Tod zur Folge haben, doch da diese viel Energie und Zeit benötigen kommen sie eher selten vor.
Vorlieben und Abneigungen: +Guter Wein+Wertvolle Kleidung+ Gold und Edelsteine+Intelligente Gesprächspartner+Kirchen/-bettelnde Menschen -Sündhaftes Verhalten - seinen Neffen den Prinzen -Freundschaften zwischen Menschen und Mischwesen
Stärken und Schwächen: Strategisches Denken, Handhabung der dunklen Magie/ -  Da Gabriel ein Gottesfürchtiger Mann ist, liegt hier auch seine größte Schwäche. Sicherlich legt er sich vieles aus der Bibel so zurecht wie er es gebrauchen kann...doch beschriebene Sünden Gottes würde er nie begehen. Er ist auch leicht beeinflussbar von Priestern, Bischhöfen etc.....Solange diese entsprechend argumentieren können. (Gabriel kennt die Bibel zu 100%, er wird merken sollte ihm kein Diener Gottes gegenüber stehen( daher überzeugende Argumente finden und Gabriel wird vor Gottesfurcht niederknien ;))
Familie: - Bruder: König von Avos
Neffe: Prinz von Avos


Gabriel's Themen AN || Musik AUS

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Fr 18 Dez - 19:28

Fuchspfote's Steckbrief #3

Name: LilithLapin, einfach Lilith (Lilith ist der Name des schwarzen Mondes)
Rasse: Fursona, Hase
Geschlecht: Häsin, also weiblich
Alter: 1 Jahr(tierisch); ca. 16 Jahre(in Menschenalter umgerechnet)
Aussehen: Ein schwarzer Rabbitfurry mit weißen Löffeln(Ohren), Pfoten und Blume(Schwanz). Weiße Gesichtszierungen verläuft über den Nasenrücken bis über die Augen und enden kurz danach, sowie zwei Streifen auf der Stirn. Ihre Innenohren, Ballen und Nase sind rosafarbend und Ihre Augen sind mittelrot, während ihre Barthaare weiß sind und ihre Krallen fast durchsichtig-milchig. Das Fell ist kurz und dicht. Als Accessoire/Kleidung trägt Lililth ein verkehrsrotfarbenes Halstuch mit schwarzen Mondsymbolen des schwarzen Mondes ⚸ drauf. Lilith besitzt, wie Lune, keine Hasenzähne. Ihre Zähne erinnern mehr an die von Katzen.
Charakter: Sarkasmus und Direktheit passen zu Lilith, wie die Faust auf's Auge. Sie hat kein Problem jedem, egal welche Rasse und Rang, anzusprechen und solch einer Person die Meinung zu sagen. Im Gegensatz zu ihrem Bruder ist sie kein Stück schüchtern und liebt es sich in gefahren zu stürzen. Auch sie besitzt einen großen Gerechtigkeitssinn, nur setzt sie es für alle ein und nicht nur für Freunde. Allgemein Freunde zu finden, fällt der Häsin schwer, da sie sehr direkt sein kann und sagt, was sie denkt. Für sich ist die Furrydame gerne. Allein sein, bedeutet nicht immer auch Einsam sein - so ihr Motto. Emotional gesehen ist Lilith eher kalt und in sich gekehrt. Auch Geheimnisse bewahrt sie in sich, wie ein Schatz. Ihre Gedankengänge teilt sie mit niemanden und fürchtet sich etwas vor einer festen Bindung, wie Freundschaft und Liebe, weswegen sie immer wortlos eine gute Beziehung verlässt. Weinen liegt ihr nicht im Blut und versteckt solche Emotionen so gut, es geht. Eine Gemeinsam, die sie mit ihrem Bruder teilt, ist ihre Dickköpfigkeit. Was sie sich in den Kopf setzt WIRD durchgesetzt! Bei Streitigkeiten diskutiert sie bis zum Schluss. Die Beziehung zu ihrem Bruder Lune ist ihr sehr wichtig. Sie bemuttert und beschützt ihn immer, doch kann sie zu ihm auch nicht vollkommen offen sein.
Besondere Fähigkeit: Sie besitzt die Kraft des schwarzen Mondes und kann mit dieser Flüche aussprechen, aber auch Wunden heilen.
Waffe/Kampfstil: Eine rote Sense mit einem kleinen Mondanhänger und einem rotleuchtenden Mondsymbol auf dem Sensenblatt. Man sagt, das Metall, aus denn die Sense besteht, sei vom schwarzen Mond. Lilith benutzt diese Beidhändig für den Nahkampf und kann diese jederzeit mit ihren Kräften hervorrufen und verschwinden lassen. 'Harken schlagen' gehört zu ihren Ausweich-, aber auch Fluchttechnik, wo sie zur Seite springt.
Vorlieben und Abneigungen: Nichts mag die Häsin mehr als das Singen und Tanzen. Für ihr Leben singt sie gerne und hofft irgendwann auf einen Seelenverwandten zu treffen, mit dem sie singen kann. Die Bilder ihres Bruders mag sie sehr und lobt ihn dabei jedes mal, wie eine Mutter. Sie selbst greift selten zu einem Stift und Papier. Auch den Mond mag sie und fragt sich oft, wie der schwarze Mond aussieht. Beim Essen bevorzugt Lilith Karotten, wie jeder Hase, aber auch Schokolade. Am liebsten mag sie Karottenkuchen. Was sie nicht mag sind Fahrräder, Kutschen und Autos, da sie mit diesen Personafahrzeugen nicht klar kommt und als junges Fursona fast selbst angefahren wurde. Auch die natürlichen Feinde ihrer Rasse mag LilithLapin nicht, darunter Füchse, Wildkatzen und Greifvögel. Auch Besserwisser mag sie nicht, die mit ihrem Wissen angeben und doch bewundert sie intelligente Wesen innerlich.
Stärken und Schwächen: Zu ihren Stärken gehört ihre scharfe Zunge und Direktheit. Mit diesen Eigenschaften schüchtert sie schnell andere ein. Sie Hinterfragt viele Dinge und oft misstrauisch. So Leichtgläubig wie ihr Zwilling ist Lilith nicht, aber dafür verliebt sie sich schnell. Besonders Personas haben es ihr angetan. Starke, intelligente und große Männer halt. In diesem Verliebtheit-Modus würde die Fursonadame alles tun, um ihren Liebsten zu gefallen. Doch wer ihre 'Liebe' nur missbraucht, lernt schnell ihre Boshaftigkeit kennen. Wie auch ihr Bruder, besitzt Lilith ein gutes Gedächtnis. Sie kann sich gut Pläne, Vorhaben und Namen merken. Karten lesen fällt ihr überhaupt nicht schwer und wird so automatisch zum Rundführer für viele Reisende. Ein bisschen Eitel und Egoistisch ist sie schon, da sie es hasst ausgenutzt und für Andere zu leben.
Familie: Über ihre Eltern weiß LilithLapin gar nichts, so wie auch nichts über ihre Herkunft und ihrem Besatz(Gemeinschaft). Das Einzige, dass sie weiß ist, dass sie einen Zwillingsbruder namens LuneLapin hat, mit dem sie aufwuchs. Doch verließ sie ihren Bruder, ohne ihm einen Grund genannt zu haben. Innerlich schwärmt Lilith für einen Persona, dem sie nicht von der Seite weicht, doch empfindet er auch etwas für sie?

©LuneLapin/Fuchspfote

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Ostara
Krieger

Anzahl der Beiträge : 917
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 25
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Do 7 Apr - 16:00

Hallo ihr Lieben!

Habt ihr nicht Lust auf unser Neben RPG?
Wir suchen noch Mitspieler, und würden uns freuen wenn ihr mit macht °_^

Vielleicht habt ihr eine gut Idee für einen weiteren Charakter, lasst eure Kreativtät doch mal etwas sprudeln :D

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Mi 13 Apr - 21:36

Auch beteilige mich mit an den Aufruf :)

Wir suchen dringend wem, der den König spielt, also den Bruder von Gabriel. Er sollte in gutherziger Mann sein und leichtgläubig seinem Bruder gegenüber sein.
Ostara und ich haben ausgemacht, dass der König nicht zwingend für immer geplayt werden muss, da Gabriel ihn ja stürzen will. Wer also lust auf einen Charakter für kurze Zeit zu spielen, kann sich gerne melden. Dieser zählt als einer der drei Charakter, die man haben kann, aber nach dessen tot, hat man (theoretisch) wieder Platz. XD

Für Weitere Informationen - Bitte über PN bei Ostara oder bei mir melden. 

Hinweis: Ihr könnt nur ins NebenRPG einsehen, wenn ihr Teil der Tales-of-Fate-Gruppe seit.
Solltet ihr aber trotzdem Interesse haben und vorher ein Blick darauf werfen. könnt ihr mich gerne anschreiben. Ich schicke euch dann Auszüge per PN. :)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Narbenherz
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 25.03.16
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Sa 16 Apr - 21:14

Ich hätte Interesse an Tales of Fate. Jedoch kann ich mich nicht entscheiden ob Persona oder Kemonomimi...
(Beides ist ja noch nicht stark ausgeprägt)

Laut Regeln muss man ja aktiv beim Haupt-RPG sein. Wann ist man das?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
PitaPata Cat tickers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   So 17 Apr - 0:34

Also noch einige Personas, also Menschen, könnten wir echt noch gebrauchen. :)
Aber eigentlich alles. Einen wirklichen Ausgleich MUSS es nicht geben, nur sollten Jopi und Gabriel nicht die einzigen Personas sein. (so wie auch der Prinz und der König)

Wir vom Team entscheiden, wann wer wirklich aktiv im HauptRPG ist :)
Dies zeigt sich nicht, weil man gefühlte 15 Katzen hat, sondern einfach nur das regelmäßige Posten im RPG. ^^
Das NebenRPG ist allerdings nur eine Abwechslung zum HauptRPG und selbst hier MUSS man keine vier Charakter haben, außer man möchte es.
Dies gilt aber auch für jedes andere NebenRPG.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Narbenherz
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 25.03.16
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Mo 18 Apr - 8:26

Name: Haku
Rasse: Persona
Geschlecht: männlich
Alter: 19
Aussehen: Der Neunzehnjährige ist 1,66 m groß und zählt damit auf dem ersten Blick nicht gerade zu den Erwachsenen. Seine dunkelgrünen Haare gehen ihm bis zu Schulter, doch stylt Haku diese immer zu rechten Seite. Auch seine Augen sind dunkelgrün und wirken etwas weiblich, so wie auch seine gesamte Statur. Meistens trägt er schwarze Hose und eine weiße Ärmellose-Jacke, sowie schwarze Schuhe und Handschuhe. Doch einen großen Unterschied zu seiner Uniform haben seine Alltagsklamotten auch nicht. Diese sind auch komplett schwarz und grün. Nur die Jacke ist nicht Ärmellos. Noch dazu trägt er im Dienst eine gelbe Maske mit roten Mustern drauf. Diese schützt nicht nur sein Gesicht und verdeckt dieses, sondern besitzt auch technische Funktionen, wie Wärmesicht.
Charakter: Auch wenn er schon volljährig ist, so ist Haku sehr temperamentvoll und leicht reizbar. Für seinen Job muss er sich doch oft zusammenreißen und Disziplin zeigen. Er dient seinem Vaterland und würde für dieses auch sterben, wie sein Vater. Daher gehorcht er der Königsfamilie ohne zu widersprechen. Den Prinzen lernte er nie kennen, obwohl er diesen finden soll. Auch seine Meinung gegenüber den Prinzen, erleichtert nicht die Suche, denn er finde den ein Jahr jüngeren Persona verantwortungslos und unreif. In seiner Ausbildung sollte er mit dem Prinzen trainieren, doch dieser kam nie zum Training, was auch dazu führte, dass Haku den Prinzen in der Sympathie  abstufte. Aber tief im Inneren ist es nur der Neid, der da aus seinen Munde kommt und er würde trotzdem seinem zukünftigen Herren wortlos dienen.
Besondere Fähigkeit: Eine ganze Armee kommandieren - da er trotz seinem jungen Alter schon General ist. Auch beherrscht er Windmagie, obwohl er diese selten nutzt.
Waffe/Kampfstil: Haku ist ein schneller Kämpfer, der mit Kombinationen aus physischen Angriffen und Windmagie nutzt. Er ist ein Nahkämpfer und seine Waffe sind seine flinken Fäuste und Füße.
Vorlieben und Abneigungen:
+ seine Familie
+ Schlafen
+ Kämpfe
+ Fleischgerichte
+ seine Heimat
- Fursonas
- Käse
- Nervensägen, aber mag allgemein keine Kinder
- Katzen
- Verlieren
Stärken und Schwächen:
+ Nahkampf
+ Konsequent sein
+ Durchhaltevermögen
+ strategisches Denken und Handeln
- Hitzkopf
- Als Mann darf man nicht weinen! (keine Gefühle, die schwäche zeigen)
- Tunnelblick (Nie über den Tellerrand blicken)
- sehr direkt
- sehr unwissend im Umgang mit Frauen
Familie: Sein Vater, Raidon, kämpfte auch in Garde und fiel einem Fursona zum Opfer. Seine Mutter, Minako, lebt daher allein in der Hauptstadt mit seinen jüngeren Brüdern: Philo und Marik, die noch zu Schule gehen.


 Sync aus Tales of the Abyss (Hinten mit Maske) (c) by Namco
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4019
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Mo 18 Apr - 23:24

Ich würde gerne den König erstellen :D
Muss ich dafür etwas Besonderes beachten, außer, dass er leichthläubig gegenüber seinem Bruder ist?

EDIT > Steckbrief des Königs:
 


Der Steckbrief wäre fertig c:
Schneeleo

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Ostara
Krieger

Anzahl der Beiträge : 917
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 25
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Do 28 Apr - 22:43

Name:- Benkei ( wird ai ausgesprochen)
       Rasse: -Kemonomimi
       Geschlecht: - männlich
       Alter: - 21
       Aussehen: Benkei hat blondes Haar welches Ihm bis zu den Hüften reicht. Zwei Fuchsohren die zu den Spitzen hin dunkelbraun gefärbt sind, zieren sein Haupt. Er ist 1.80 m groß und von schlanker, durchtrainierter Erscheinung.
Ein großer Buschiger Schwanz, zur Spitze hin ebenfalls dunkelbraun gefärbt, stückt Benkeis Hinterteil. Diesen kann er nach Bedarf verschwinden lassen.
Traditionelle Kimonos kleiden den jungen Fuchs, nur zu Tarnungszwecken in den Menschenteriterien trägt Benkei legere Kleidung in Form einer Jeans und Hemden.
Die Ohren werden dann unter diversen Mützen versteckt.


       
Charakter: Benkei ist ein eher ruhiger und bedachter Fuchs.
Er interessiert sich kaum für Belangloses und äußert sich nur zu Themen Anderer wenn es Ihn interessiert. Gefühlsregungen weiss er gekonnt zu vertecken,
auch wenn es ihm in Bezug auf manchen Dingen sehr schwer fällt.
Der Sinn seines Lebens besteht darin seine Zwillingsschwester Inari zu Diensten zu sein und sie zu beschützen. Inari bringt in dem Fuchs alles zum Vorschein, was ihr Bruder den Rest der Zeit so gut zu verschließen weiss.
Für Benkei gibt es nichts süßeres, schöneres, witzigeres und wichtigeres als Inari.
Er ist ihr hörig und schlägt ihr nie etwas ab. Inari ist Benkeis größte Schwäche! Doch diese LIEBE zu seiner Schwester, geht tiefer als Inari je zu ermessen vermag. Um zu sich selbst zurück zu finden und sich beherrschen zu können, versinkt Benkei häufig in vielen Frauengeschichten. Diese sind jedoch alle ohne Sinn.
Die Frauen dienen dem Fuchs als Gegenstand um sich immer wieder zur Reson zu rufen. Auch wenn Benkei viel Mut besitzt,...so wird er ihn in Bezug zu Inari und seinen wahren Gefühlen niemals aufbringen....

       Besondere Fähigkeit: - Benkei und Inari nutzen seit Kindertagen ihre eigene Zwillingssprache. Im Kampf und in Situationen in denen sie mit dem Feind konfrontiert werden, ist diese stets von Vorteil. Benkei besitzt ebenso wie Inari die Fähigkeit des Fuchsfeuers,.
Er benutzt jedoch hauptsächlich sein Schwert und den Fächer im Kampf.

       Waffe/Kampfstil: - Waffe siehe oben / Der Kampfstil des Fuchses richtet sich nach dem Kampfstil seiner Schwester. Ihr Schutz hat oberste Priorität.
Geht Inari auf Distanz, tut Benkei es ihr gleich. Wechselt Inari zum Nahkampt, genau das Selbe.

       Vorlieben und Abneigungen:
Vorlieben:                                                                 Abneigungen:
- Inari                                                                       - alles was Inari missfällt
- mit Inari shoppen gehen                                          - ALLE die Inari anbaggern
- alles was Inari mag                                                 - Langweillige Unterhaltungen
- Inaris Stimme                                                         - anhängliche One Night Stands                                                                                    von Benkei
- Inaris Geruch                                                            
- Inaris Lachen
- Inaris Stimme
.....ich glaube WIR wissen wie es weiter geht ;)

Oh hab ich schon ihre Stimme erwähnt !

       Stärken und Schwächen: Zu den Stärken des Fuchsen zählen seine Bedachtheit in turbulenten Situationen, sein Beschützerinstinkt und seine abgekühlte Gefühlslage die es für andere Schwer macht ihn persönlich zu treffen.
Seine Schwächen sind der fehlende Mut sich gegenüber seiner großen Liebe zu öffnen, der egoistische Umgang mit anderen Frauen und...INARI!!!!

       Familie:[/b]
Mutter: Valeria, verstorben (Mensch)
Vater: Ryo, lebend, (Fursona)

Benkei und Inari wurden von ihrer menschlichen Mutter allein erzogen.
Ihren Vater lernten die Zwillinge nie kennen, da er die schändliche Frucht seiner Lenden nicht anerkannte. Trotz der Trennung von ihrem Vater, schwärmte Valeria immer von dem mächtigen Fursonavater der Kinder.
Als die Zwillinge allt genug waren um auf eigenen Beinen zu stehen, verschlechterte sich der Zustand ihrer Mutter zusehens. Seit sich Benkei zurück erinnern konnte, wartete seine Mutter auf die Rückkehr ihrer großen Liebe Ryo.
Doch nach 16 Jahren starb sie an gebrochenem Herzen...Inari und Benkei machten sich zu diesem Zeitpunkt auf den Weg um ihren Vater zu finden![/b]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Fr 29 Apr - 1:31

Name: Inari (Name der jap. Gottheit der Fruchtbarkeit, des Reis und der Füchse)
Rasse: Kemonomimi, Fuchs (Kitsunemimi)
Geschlecht: Weiblich
Alter: 21
Aussehen: Die Fuchslady ist 1,78 m groß und besitzt lange blonde Haare, die ihr bis zu den Hüften reichen. Ihre beiden blonden Fuchsohren sind ein Augenmerkmal und sind an den Spitzen dunkelbraun gefärbt. Von Statur her ist Inari schlank und zierlich gebaut. Auch ihr buschiger Schwanz ist blond und am Ende Dunkelbraun, denn sie nach Bedarf verschwinden lassen kann. Jedoch funktioniert dies nicht mit ihren Ohren. Oft trägt die blonde Schönheit einen rot-weißen traditionellen Kimono, doch zu Tarnungszwecken vor den Personas trägt Inari ein weißes Sommerkleid und einen Strohhund und das auch im Winter!
Charakter: Inari benimmt sich für ihr Alter recht kindlich und aufgedreht. Sie lässt sich von niemandem was sagen und wirkt oft auf andere, wie ein verwöhntes Kleinkind, was sie auch ist.  
Sie besitzt keinen Sinn für die Realität und lebt oft in ihrer Traumwelt, wo sich alles nur um sie dreht und ihr Bruder Benkei für sie da ist. Dieser tut alles für sie und sie weiß auch, wie ihn richtig ausnutzen kann. Generell nutzt sie gerne Männer aus und spielt mit ihrem weiblichen Charme. Doch auch die perfekte Fuchslady hat ihre Schwächen, denn sie hat große Angst vor engen Räumen und Karotten mag sie auch nicht.
Besondere Fähigkeit: Benkei und Inari nutzen seit Kindertagen ihre eigene Zwillingssprache.
Auch beherrschen beide das Fuchsfeuer, wobei Inari es häufiger nutzt, als Benkei.
Waffe/Kampfstil: Ibaris Wasse ist ein Fächer, denn sie zum beschwören von Fuchsfeuer benötigt und es dadurch besser bändigen kann. Im Kampf bleibt sie mehr im Hintergrund, doch wird sie schnell aggressiv und unachtsam, wodurch Benkei sie oft in Schutz nehmen muss.
Vorlieben und Abneigungen:
Vorlieben:                                                                 Abneigungen:
- Shoppen                                                                - Enge (und verschlossene) Räume
- Benkei ausnutzen                                                    - Karotten
- Flirten                                                                   - Nerds
- Singen                                                                   - Pflanzenfresser                                                                                  - Eis essen                                                               - Jäger und Jagdhunde
(mehr fällt mir gerade ein)

Stärken und Schwächen: Einer ihrer Stärken ist ein Klischee der Füchse, und zwar Hinterhältig zu sein. Sie lügt, betrügt und stellt alles so hin, dass alles zu ihren Gunsten steht. Auch sie zu verstellen und zu schauspielern, kann die Füchsin gut, so wie auch der Männerwelt den Kopf zu verdrehen. Ihre Schwäche ist ihr Temperament, was oft mit ihr durchgeht. Auch ist sie schlecht darin die Emotionen anderer zu erkennen und zu verstehen, da sie in ihrer Traumwelt lebt.
Familie: -
Mutter: Valeria, verstorben (Mensch)
Vater: Ryo, lebend, (Fursona, Fuchs)

Benkei und Inari wurden von ihrer menschlichen Mutter allein erzogen.
Ihren Vater lernten die Zwillinge nie kennen, da er die schändliche Frucht seiner Lenden nicht anerkannte. Trotz der Trennung von ihrem Vater, schwärmte Valeria immer von dem mächtigen Fursonavater der Kinder.
Als die Zwillinge alt genug waren um auf eigenen Beinen zu stehen, verschlechterte sich der Zustand ihrer Mutter zusehends. Von all diesem bemerkte Inari nichts und dachte immer, dass ihre Mutter das Essen von Kemonomimis nicht verträgt, doch Benkei klärte sie auf, worauf das Fuchsmädchen versuchte ihre Mutter zu heilen. Doch nach 16 Jahren starb sie an gebrochenem Herzen... Inari beschuldigte ihr Mischblut für ihr Versagen und schwor sich nie zu lieben und Nachwuchs zu bekommen, um nicht auch so zu leiden, wie ihre Mutter. Gemeinsam mit Benkei machten sie sich zu diesem Zeitpunkt auf den Weg um ihren Vater zu finden!

Kuugen Tenko von Wagaya no Oinari-sama © Jin Shibamura & Eizō Hōden / ASCII Media Works

Personatarnung:
 

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4019
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Fr 29 Apr - 20:47

Name: Saki
Rasse: Ookamimimi (Wolfs-Kemonomimi)
Geschlecht: Weiblich
Alter: 18 Jahre
Aussehen: Ich bin ein ca 167cm großes, schlanjes Mädchen mit tiefschwarzen Haaren, die mir bis zu meinem Steißbein gehen. Jedoch haben diese auf der rechten Seite und unter meinem linken Wolfssohr weiße Flecken, und das von Natur aus. Meine Augen sind von einem dunklen Rosèton, was im Dunkeln manchmal wie rot aussieht.
Mein Wolfsschweif ist lang und buschig, meine Ohren eher dünn und innen schneeweiß.

Bild:
 

Charakter: Ich bin ein eher aufgedrehte Mädchen, das kaum still sein kann, immer muss ich etwas sagen, sonst platze ich irgendwann. Dadurch sage ich auch ganz offen meine Meinung und die Wahrheit, dabei ist es mir egal, ob das jemanden stört oder nicht. Ich bin selbstbewusst und gehe auch auf andere zu, wenn ich etwas von ihnen eill oder einfach nur reden möchte. Doch ich bin keinesfalls bessereisserisch, das kann ich gar nicht leiden. [-> Achtung! Bisexuell :D]
Besondere Fähigkeit: Kann durch ihre Gedanken die Aura anderer verändern und somit auch die Taten und die Gefühle dieser Person steuern
Waffe/Kampfstil: Meine Waffe ist ein langes Schwert, welches ich stets am Körper trage, dazu noch meine Dolche und meine Fähigkeit / Ich kämpfe sehr offensiv und verteidige mich nur, wenn dies wirklich nötig ist
Vorlieben und Abneigungen: + Sonne + Flirten + Sparzieren gehen + Trijan nerven | - Vorurteile - Besserwisser - wenn jemand Trijan angreift - aufdringliche Personen
Stärken und Schwächen: + Sprinten + Klettern + Kämpfen | - weit Springen - ungeduldig - Wunden heilen
Familie:
Fari - Vater - Ookamimimi - verstorben [Kampf]
Iselin - Mutter - Ookamimimi - verschollen [fiktiv]
Trijan - Halbbruder - Ookamimimi - lebt [by Schneeleopardenzahn/me]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Ostara
Krieger

Anzahl der Beiträge : 917
Anmeldedatum : 03.11.15
Alter : 25
Ort : An Luzifer angewachsen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Fr 29 Apr - 23:09

Name:- Momori Zeppelin
       Rasse: - Persona
       Geschlecht: - weiblich
       Alter: - 20
       Aussehen: Momori ist 173 cm groß und von sportlicher Statur. Sie hat langes blondes Haar, welches sie häufig zu zwei zusammengebunden Zöpfen trägt. Ihre Augen sind Grau und ihr Vorbau eher untypisch für die zierliche Statur. Sie trägt eine weisse Uniform, die sie als Elite des königlichen Bruders Gabriels kennzeichnet.



       Charakter: M. Zeppelin ist ein gesprächiger und interessierter Mensch. Sie will immer etwas neues dazu lernen, äußert ihre eigene Meinung achtet aber darauf nicht unnötig verletzend zu werden. Auf gesellige Abende hat sie immer Lust, und respekt vor ihr höher gestellten hat oberste Priorität. Missionen nimmt sie sehr ernst und verkraftet Niederlagen auf dem Schlachtfeld nur schwer. Nach der Ausbildung bei der Marine und außergewöhnlicher Leistungen in Kämpfen wurde sie von Gabriel in seine Privatgruppen rekrutiert.
       Besondere Fähigkeit: - Loyalität und Befehligung der ihr zugestellten Flotten bzw. Soldaten
       Waffe/Kampfstil: - Momori arbeitet Taktiken und Kampfzüge aus. Auf Schiffen und Flugzeugen bedient sie verschiedene Waffen. Auf dem Kampfeld ist sie eine Nahkämpferin, geschult mit dem Schwert und Schusswaffen.
       Vorlieben und Abneigungen: Zeppelin mag gesprächige Menschen, aufregende Bekanntschaften mit Männern und ein gutes Verhältnis im Team. Niederlagen, in sich gekerhte Leute und Poser kann sie nicht leiden.
       Stärken und Schwächen: Ihre Stärke ist der bedinungslose Einsatz im Kampf und der Wille ihr Bestes zu geben. Zu ihren Schwächen zählt Unsicherheit, die wenn sie einmal auftritt beherrschend wirkt.
       Familie: -  Vater : Oberst Domo Zeppelin: verstorben auf dem Schlachtfeld
                                Mutter: Gloria Zeppelin: 44 J. lebt in Avos, arbeitet als Näherin.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
-best friends-:
 


Vlad's Themen AN || Musik AUS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Narbenherz
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 25.03.16
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Sa 30 Apr - 12:22

Name: Maiko
Rasse: Kemonomimi, Schmetterling
Geschlecht: Weiblich
Alter: unbekannt, doch schätzt man sie auf 13 oder 14 Jahren
Aussehen: Maiko ist 1,45 m groß, schlank und wirkt auf dem ersten Blick wie eine süße unschuldige Lolita. Sie trägt ihre grünen Haare als einen schulterlangen Bob, wo bei ihre rosafarbenen Fühler wie zwei farbige Strähnchen aussehen und auf dem ersten Blick gar nicht auffallen. Ihre Haare auf der linken Seite band sie sich mit einem lilafarbend Band zusammen. Ihre großen unschuldigen Augen sind graugrün. Also Kleidung trägt Maiko ein rosa-grünes Kleid, so wie auch grüne Schuhe. Ihre Schmetterlingsflügel sind Gelblich mit lilanen Umrandung und Punkten. Diese kann sie nach beliebigen auch verschwinden lassen.
Charakter: Maiko ist von Natur aus ein Frohgeist. Mit ihrer fröhlichen und netten Art macht sie sich schnell Freunde und vertreibt genauso schnell auch Kummer und Langeweile. Sie läuft leichtsinnig durchs Leben und ist auch naiv gegenüber Jedem. Selbst dem schwarzen Mann würde sie zu sich nach Hause einladen.
Besondere Fähigkeit: Sie kennt sich gut mit Pflanzen aus und kann mit Insekten reden.
Waffe/Kampfstil: Maiko kämpft nicht. Sie verabscheut Gewalt und sucht lieber einen friedlichen Weg. Am liebsten hätte sie eine große friedliche Welt, wo sich alle verstehen. Auch Streitigkeiten mag sie nicht und setzt sofort ihre unschuldige Art ein, um jeden Bösewicht weich zu klopfen.
Vorlieben und Abneigungen:
+ Ihre beste Freundin Ameri
+ Sonnenschein
+ Nickerchen
+ Süßigkeiten und Obst
+ Blumen und Honig
+ Kemonomimis
+ süße Fursonas, wie Katzen oder Welpen
+ Lovestories
- Hass und Streit
- Fleisch
- Kämpfe
- Umweltverschmutzung
- Ungerechtigkeit
- gemeine Junges (Jopi?)
- Typen, die Ameri anbaggern
- Mag es nicht wie ein Kind behandelt zu werden
Stärken und Schwächen:
+ Pflanzenkenntnisse
+ Hundeblick
+ Chronische Fröhlichkeit
+/- Aufdringlich sein
+/- Kindisch
- Schwach
- Heulsuse
- Naiv
Familie: Maiko kann sich an nichts erinnern. Weder an ihre Eltern, noch woher sie wirklich kommt. Vor zwei Jahren fand man sie nach einem Erdrutsch in der Nähe des Dorfes Nyo, wo sie gesund gepflegt wurde. Man vermutete, dass sie durch den Unfall ihre Erinnerung verlor und so wurde sie vom Dorfältesten adoptiert und lernte so eines Tages Ameri, die ihre beste Freundin wurde. Beide teilen sich die Leidenschaft für Pflanzen und die Verabscheuung gegen Gewalt. In all diesen zwei Jahren wuchs sie nicht, weshalb man ihr Alter nicht wirklich bestimmen konnte.

Amber/Kohaku aus Rune Factory 4 (c)Nintendo/XSEED Games/Marvelous

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
PitaPata Cat tickers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Tales of Fate   Sa 14 Mai - 19:01

Name: Nun, einen Namen als solches habe ich schon lange nicht mehr - aber damit wirst du dich wohl nicht zufrieden geben, nicht wahr? Die, die wie du sind, geben alles einen Namen. In diesem Fall werde ich mir wohl oder übel einen Namen geben müssen. Ich war nie dafür bekannt, besonders einfallsreich zu sein, deshalb kannst du mich ab jetzt Maskenfuchs nennen.

Rasse: Auch wenn ich denke, dass du schon gesehen hast, was für ein Wesen ich bin, kann ich es dir gerne noch einmal sagen: Ich bin ein Fursona.

Geschlecht: War das nicht klar erkennbar? Ich bin männlich, wenn du es so genau wissen willst.

Alter: Ach, ich habe irgendwann aufgehört zu zählen.. Und ist mein Alter wirklich so wichtig? Es ist die Erfahrung, die im Leben zählt, nicht die Anzahl der Tage, die man auf dieser Welt gewandelt ist.

Aussehen: Stehe ich nicht gerade vor dir, siehst du mich denn nicht? ..Wirklich nicht? Nun, in diesem Fall werde ich es dir wohl beschreiben müssen, wie ich aussehe. Wie mein Name schon verrät, bin ich ein Fuchs - ein Fuchs mit einer Maske. Ich habe dir doch schon gesagt, dass ich nicht besonders einfallsreich bin.
Um wieder zu der Beschreibung zurück zu kommen: Wie es sich für einen Fuchs so gehört habe ich orange-rotes Fell am Körper, welches im Sonnenlicht glänzt und glitzert wie eine lodernde Flamme. Über mein Rückrat zieht sich ein dunkelbrauner Strich bis hinunter zur Schwanzspitze. Weißes Fell habe ich auch, wie so viele Füchse; nämlich an meinen Beinen sowie in meinem Gesicht,meinen Ohren, meinem Hals, meiner Brust und meinem Bauch. Meine Pfoten sind schwarz.
Meine Maske habe ich natürlich nicht vergessen. Diese bedeckt mein gesamtes Gesicht, sodass es nicht zu sehen ist. Durch die Schlitze der Augen sieht man nur schwarze, gähnende Leere, die nicht einmal etwas erkennen lässt, wenn man mit einem Licht hineinleuchtet. Die Maske an sich ist weiß und erinnert dich vielleicht an eine Maske, wie sie die Kitsune manchmal tragen: Sie ist weiß und geformt wie das Gesicht eines Fuchses. Über den länglichen Augenschlitzen prangt ein schwarzes Auge mit weißer Pupille und zwei rote vertikale Streifen, die man unten an der Maske etwas kürzer vorfindet, auch wenn diese schwarz sind. Ungeachtet meiner eigenen Gefühlslage lächelt die Maske jeden an, dem ich meinen Kopf zuwende.

(Hier ist mal ein Bild zur Veranschaulichung xD)

Charakter: Eine äußerst dreiste Frage, die du da an mich stellst. Einer anderen Person den eigenen Charakter zu beschreiben ist nicht nur unglaublich schwierig, sondern auch zu persönlich, um es einem Fremden zu erzählen. Und wer dich kennt, dem muss man so etwas nicht mehr beschreiben, er hat es dann schon selbst herausgefunden. Aber du scheinst nicht so jemand zu sein, ich sehe, wie wenig Geduld du besitzt. Also werde ich es dir doch beschreiben, allerdings kann ich für nichts garantieren.
Wie du sicher schon gemerkt hast, bin ich eine sehr ruhige Person. Ich würde sogar sagen dass ich mich nur sehr selten wirklich über etwas aufrege, und wenn, dann bemühe ich mich darum, dies nicht zu zeigen. Zumindest kann man solche Sachen nicht aus meinem Gesichtsausdruck lesen, also ist das nicht unbedingt besonders schwer. Aber wenn ich mich einmal aufrege, muss man um sein Leben fürchten. Wer es schafft, mich wütend zu machen, erlebt meist nicht den nächsten Tag. Also ein kleiner Tipp von mir: Sei vorsichtig, was du in meiner Gegenwart sagst. Benutze dein Gehirn, bevor du Gedanken in Worte fasst!
Eine andere Charaktereigenschaft, die dir sicher schon an mir aufgefallen ist, ist die Angewohnheit von mir, über alles und jeden zu philosophieren. Ich kann es einfach nicht ändern, immer muss ich einen tieferen Sinn in oberflächlichen Dingen oder Personen finden, und wundere mich dann, wenn keiner da ist. Außerdem kann ich mich nicht davon abhalten, mich über die fehlende Geduld und Dummheit der jungen Leute zu ärgern. Es gibt nur wenige, die genug Geduld und fehlende Dummheit haben, und das ist schade. Im Grunde genommen ist es aber auch nicht mein Problem oder meine Verantwortung, mich um andere zu kümmern, deshalb sollte es mir eigentlich egal sein.
Zuletzt muss ich noch sagen, dass ich mich oft sehr rätselhaft ausdrücke – manchmal in wirklichen Rätseln, oftmals aber einfach nur schwer verständlich – und man nur selten ein klares Gespräch mit mir führen kann. Ich amüsiere mich dann immer wieder, wie wenig manche Leute nachdenken und sofort aufgeben, mit mir zu reden, weil sie sich keinen Sinn aus den klarsten Andeutungen machen können.

Besondere Fähigkeit: Meine besonderen Fähigkeiten? Worauf willst du hinaus? Hatte ich dich nicht schon vorher gewarnt, vorsichtig mit dem zu sein, was du in meiner Gegenwart sagst?
Du scheinst immer noch keine Geduld zu besitzen. Aber warum sollte es mich wundern? Vielleicht werde ich dich schneller los, wenn ich alle deine äußerst eigenartigen Fragen beantworte..
Um es ganz schnell zusammen zu fassen: Ich beherrschte die Fähigkeit, mit meiner Schnauze sowie meiner Schwanzspitze Feuer zu erzeugen und dieses zu meinem Vorteil zu nutzen. Außerdem kann ich Illusionen aus der Luft erzeugen, zum Beispiel eine Wand irgendwo hinstellen, wo eigentlich keine ist. Wird eine solche Illusion bemerkt, ist die Reaktion meist sehr interessant zu beobachten.
Ich weiß nicht, ob man es ebenfalls eine Fähigkeit kennen könnte, aber ich bin in der Lage, die Emotionen meines Gegenübers zu spüren, selbst wenn er diese zu verbergen versucht.

Waffe/Kampfstil: Gerade wolltest du noch meine Fähigkeiten erfahren, und nun ist es mein Kampfstil. Ich frage dich wieder: Worauf willst du hinaus? Einen Kampf mit mir anzufangen wäre äußerst dumm von dir, ich sehe doch, wie wenig Erfahrung zu hast. Ein Kampf wäre schneller vorbei, als dir lieb ist.
Mein Kampfstil besteht darin, Kämpfe so gut wie möglich zu vermeiden und nur im äußersten Notfall zu kämpfen. Aber wenn ich dann mal kämpfe, wünscht man sich, man hätte mich nie angegriffen. Ich kämpfe schnell und flink, aber wenn mein Gegner dann am Boden liegt oder aufgibt, mache ich nicht weiter. Ich kämpfe nur als Warnung, nicht so weiter zu machen, wie man begonnen hat, und verschwinde dann meistens wieder – allerdings nicht bevor ich eine Standpauke gehalten habe, wie dumm es war, mich anzugreifen. Vielleicht könnte man ja sagen, ich wäre ein wenig arrogant, aber das ist das Problem damit, wenn man seinen eigenen Charakter beschreiben soll: man lässt die schlechten Eigenschaften aus.

Vorlieben und Abneigungen: Ich bevorzuge es, alleine zu sein, weshalb ich mich oft von anderen fernhalte, außer eine Konfrontation kann nicht aus dem Weg gegangen werden. Eine andere Vorliebe von mir ist es, die Personas zu beobachten, ihre ganze, komische kleine Welt. Außerdem in ich immer froh, wenn Frieden herrscht, Kämpfen und Kriege kann ich nämlich gar nicht ausstehen. Ebenso wenig Leute, die zu wenig Geduld und zu viel Dummheit besitzen. Was ich auch nicht wirklich zu meinen Vorlieben zählen würde ist Regen.
Den verschiedenen Wesen, die in diesem Land leben, stehe ich neutral gegenüber. Ich bin nicht der Meinung, dass alle Personas böse sind, das gleiche denke ich über Fursonas und Kemonomimis. Es gibt gute und böse Wesen, aber das heißt nicht, dass dies davon abhängt, welcher Rasse sie angehören. Leider gibt es hier nur wenige, die meine Meinung teilen.

Stärken und Schwächen: Ich würde Kämpfen zu einer meiner Stärken zählen, auch wenn ich es verabscheue, beherrsche ich es gut, was an sich schon keinen Sinn macht – aber wer macht schon Sinn? Diese Widersprüche sind das, was uns von Maschinen unterscheidet, auch wenn das viele vergessen. Was ich ebenfalls als Stärke bezeichnen würde, ist meine Fähigkeit, Gefühle vollkommen zu verbergen und manchmal auch zu ignorieren, auch wenn das durch meine Maske sicher einfacher ist. Eine Schwäche von mir ist, dass ich so unglaublich stur bin, dass ich, wenn ich mir einmal etwas in den Kopf gesetzt habe, mich durch nichts mehr davon abbringen lasse, selbst wenn es meinen Tod bedeuten würde oder absolut idiotisch ist. Außerdem kann ich nicht – oder nur kaum – schwimmen, weshalb ich Gewässer so gut es geht vermeide und Wasser in aller Art verabscheue.

Familie: Und jetzt willst du wissen, wen ich zu meiner Familie zähle? Da muss ich dich leider enttäuschen, im Moment gibt es keinen, den ich als Familie bezeichnen würde, und mehr werde ich dazu auch nicht sagen. Wenn dir dein Leben lieb ist, würde ich auch nichts mehr dazu nachfragen. Hörst du mich?

Zuletzt fragst du dich bestimmt, wie wir uns begegnet sind, da ich mich ja größtenteils von anderen fernhalte.
Nun, ich glaube nicht an Zufälle..
Nach oben Nach unten
avatar
Bluttiger
Krieger

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 21.07.15
Alter : 19
Ort : Da wo du nicht bist. Oder doch?

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Di 8 Nov - 22:40

Name:Kel Marlson (unter dem Namen Zenter bekannt)
Rasse: Persona
Geschlecht: männlich
Alter: 31 Menschenjahre (?!)
Aussehen:

Kel ist ein stämmiger großgebauter Mann(1,91m). Er hat lange schwarze ungepflegte Haare die bis zu seinen Schultern gehen. Wie sein Gesicht aussieht ist unbekannt, da er eine weiße Eishockeymaske trägt. Sein Hals ist mit einem engen Halstuch aus Stoff verdeckt was auch über die Maske reicht. Dieses trägt ein Muster als würde es ein aufgerissener Mund mit Zähnen sein. Er trägt einen grünen ranzigen langen Mantel der ihn bis über den Knien geht. Unter seinem meistens nicht zugeknöpften Mantel verbirgt sich ein weißes zum Teil zerfetztes und mit Blut und Dreck verschmiertes T-Shirt. Er trägt eine alte dunkelblaue Jeans und sein linker Oberschenkel ist mit einem zugeknoteten T-Shirt verbunden, der als Ersatz für einen Verband dient.

Charakter:(nicht mir angepasst)

Polizeibericht zur Akte "Kel Marlson": Am 18. März 1921 verschwand der 18 jährige Kel Marlson (lebend in New Mexico) aus seinem Elternhaus. Nachdem man 5 Monate nach dem Jungen suchte, fand man eine Spur. Die Mutter gab an er würde fast all seine Zeit mit einem Mädchen verbringen. Doch er hatte sie ihnen nie vorgestellt, sodass sie ihren Namen nicht kannten. Jemand soll ihm in Texas gesehen haben wie er sich rohes Rindfleisch kaufte. Die Eltern des Jungen erhielten 12.Juni einen Anruf und waren fest überzeugt das es Kel war, der "Auf Wiedersehen." sagte, dann hörte man nur noch ein lachen und es wurde aufgelegt.  Jegliche Suche der Polizei wurden am 12.September 1924 beendet und als nutzlos abgestempelt.

Auszug aus der Akte 'The Zenter' /'Zenter Killer' (öffentliche Zusammenfassung): Am 1.Mai 1921 fand man in einem Wald einer abgelegenen Stadt 4 Leichen. Eine Jugendgruppe wurde neben ihrem Lagerfeuer getötet. Ursprünglich waren die Jugendlichen sechs anstatt vier gewesen, doch die anderen beiden fand man jedoch nie wieder. In dem längst erlochenen Lagerfeuer lag ein Holzschild mit der Einschrift 'Zenter'. Seitdem berichten zahlreiche Medien vom 'Zenter Killer.' Bis heute weiß man nicht wer der Zenter Killer wirklich ist, doch die Polizei kann bis 27 weitere Morde beweisen. Wie viele es wirklich sind ist nicht bekannt, aber Experten tippen auf weitere 70-90. Bei allen ist irgendwo die Einschrift 'Zenter' zu finden. Einmal fand man eine Sammelstelle von mehreren Toten. Ein Holzpfahl wurde angebracht wo groß wieder mal 'Zenter' eingeritzt wurde. Dies lässt die Ableitung auf das Wort Zentrum vermuten. Ansonsten sind die Ermittlungen bisher jedoch gegen die Wand gelaufen, da der Killer sehr leise agiert und sich bis jetzt keine Fehler erlaubte. Der Zenter Killer ist nicht auf Brutalität aus, jedoch verschwinden Leichen lediglich spurlos was für viele Ermittler unerklärlich ist. Doch es ist zu vermuten das der Zenter Killer die Opfer merken lässt das er dort ist, da der Adrinalinschub und die Angstzustände vor dem Tod extrem hoch sind.  Manche Ermittler gehen davon aus das Zenter noch einen Nutzen für die Leichen hat.

Zeitungsauszug (1923): "Orlando. In den Wäldern Orlandos wurden heute erneut 6 Leichen entdeckt. Fünf von ihnen waren unter einem Baumstamm vergraben, die sechste lag 12 Meter weiter mit verdrehtem Genick tot am Boden. Im Baumstamm ist die Einschrift Zent?r zu erkennen. Der vorletzte Buchstabe ist nicht zu erkennen, doch die Behörden vermuten das Wort 'Zenter' was uns wieder mal auf 'The Zenter' bringt. Doch die Polizei findet bis auf diesen einen immer wieder auftreten Hinweis keine weitere Spur. Einwohnern in ganz Orlando wird geraten Nachts und auch schon Abends in den Häusern zu bleiben und auf keinen Fall Nahe eines Waldes zu gehen. Hinweise sofort an die Polizei. Begeben sie sich nicht in Gefahr!"

Zitate eines Dokomentationsbuches über den Zenter Killer:

"Manchmal höre ich immer noch Schreie. Das alles ist fast neben meinem Grundstück passiert. Der Umzug macht das ganze nicht erträglicher."

"Dieses Wesen ist für mich keine Persona mehr, er hat noch nie einen Fehler gemacht und spricht für uns nur in Rätseln."

"Ich bin immer noch davon überzeugt das Gott diese Menschen umgebracht hat, er will uns bestrafen, für das was wir der Welt angetan haben. Nur schlechte Menschen werden umgebracht."

"Er tötet seine Opfer mit etwas was mit großer Wucht kommt, gleichzeitig aber starke Schürfwunden verursacht. Es passt nicht zu den uns bekannten Waffen, wir können das nicht katikorieren. "

Doch wie ist Zenter wirklich tickt und wer er wirklich ist, kann niemand durch Ermittlungen bestimmen. Kel war ein ganz normaler junger Mann, gerade einmal 18 Jahre alt. Regelmäßig besuchte er eine Boxschule und ging zum Fitnessstudio. Er war ein normal rational denkender Mensch, der an nichts Unnatürliches oder gefühlsbetontes glaubte. Bis er dieses eine Mädchen kennenlernte. Sie kam neu in seine Boxschule, unwissend was sie dort erwarten würde. Man nahm keine Rücksicht auf Anfänger. Kel jedoch, hatte Mitleid und beschützte sie vor jeglichen anderen Boxschülern, die das Mädchen einfach nur runtermachen sollten. Bis es zur Eskalation kam, Kel einen anderen Schüler ins Krankenhaus schlug, angezeigt wurde und aus Der Boxschule verwiesen wurde. Der Sport der ihn 11 Jahre angetrieben hatte war nun nicht mehr da. Dafür war sein neuer Antrieb das Mädchen das er so sehr beschützte. Sogar in der Highschool. Es dauerte nicht lange und er verbrachte all seine Zeit zusammen mit ihr. Dieser Umgang lies ihn auf die schiefe Bahn gelangen. Seine Eltern waren zunehmend unzufrieden mit ihm, drohten sogar ihn rauszuschmeißen. Alicia(das Mädchen) stellte er ihnen jedoch nie vor.
FSK :
 

Besondere Fähigkeit: Die Instinkte und Sinne von Zenters sind exzellent ausgebildet, man kann schon fast sagen übermenschlich, er kennt das Fluchtverhalten der meisten Opfer und kann Geräusche im Wald problemlos voneinander unterscheiden. Wenn es dem Opfer nicht gelingt aus dem Wald zu fliehen ist es schon fast unmöglich zu überleben, vorausgesetzt das 'Opfer' kennt keine Kampftechniken. Er kann Klamottenfarben sofort von anderen im Wald vorkommenden Farben unterscheiden und verliert seine Opfer deswegen so gut wie nie aus dem Auge. Der Zenter Killer gilt zwar als träge, doch durch seinen großen Schritte gelingt es ihm hinter einem Opfer zu bleiben. Wenn er zu langsam für ein Opfer ist kann man nicht davon ausgehen ihn losgeworden zu sein. Niemand weiß zwar wie er es macht, aber er kann besonders wenn Opfer ihn nicht sehen oder nicht wissen das er da ist einholen und sein Opfer wiederfinden.

Waffe/Kampfstil: Er greift seine Gegner mit einem großen Baseballschläger aus Holz an, dieser ist mit Stacheldraht und Nägeln verziert. Er hat eine enorme Kraft und hat auch ohne seine Waffe besitzt er eine Kampfkraft. Er versucht seinen Gegner festzuhalten wenn er ihn einmal hat, da er sehr langsam und träge ist. Er versucht außerdem Gegnern und Opfern das Gefühl zu geben das sie entkommen wären, nur um ihnen dann aus dem nichts einen tödlichen Schlag abzugeben.

Vorlieben und Abneigungen:
Vorlieben:
Nacht, Blut, Wälder, Dominanz gegen andere, Ernidrigung von anderen, Ruhe

Abneigungen:
Städte, Polizei, Licht, Zivillisation,

Stärken und Schwächen:
Stärke:
Verfolgungsjagten,
Körperliche Stärke,
Unmenschlicher Verfolgungsinstinkt

Schwäche:
träge,
seine roten Augen können kein Licht sehen,
hat keinen eigenen Willen,


Familie: Aufruf zur Suche für Kel Marlson von Anne Marlson und Josef Marlson im Jahre 5.Juni 1921:
"Wir wissen das er noch lebt, er hat vor einer Woche noch bei uns angerufen. Bitte halten sie die Augen offen, denn wir wissen das er noch am Leben ist."



(Nur um das klarzustellen, ich werde nicht mit ihm bescheiben wie Zenter anderen Blut und Gedärme rausreißt, ich sehe das FSK, außerdem sage ich ja er geht ohne große Brutalität vor. xD Wenn jemand ermordet wird und irgendwas brutales passiert mach ich einfach ne Pause und schreib '...' und schreib dann dahinter weiter. Also eine Zeitspanne wird einfach übersprungen.  Des weiteren will ich keine Charas von euch umbringen, Zenter mordet ja nicht 3 pro Woche sondern höchstens drei Mal in 5 Monaten. Wenn ich vor habe jemanden zu ermorden dann nehm ich nen NPC. Wenn Zenter trotzdem zu brutal ist, Bescheid sagen.)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


HÄHÄ.
Signatur by

Meine Charaktere:
Bluttiger, der große, starke, brutale und außergewöhnlich ruhige Killer, des Wind-Clans.
Adlerjunges, der kleine, aufgeladene Wirbelwind im Wind-Clan.
Honigstern, der gelangweilte Anführer des Fluss-Clans.
Zenter, der verrückte alte Streunerkauz

"Wer auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss damit rechnen, einen Tiger zu finden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Di 15 Nov - 21:53

Kel wurde eingetragen, @Bluttiger :)
Du kannst theoretisch schon anfangen zu posten und dir einige Schreibpartner suchen, jedoch weiß ich, dass ich mal endlich posten muss D:
Ich hoffe, dass ich mich bald dazu bewegen kann.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Rin
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 24.11.16
Alter : 17
Ort : Hölle

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Mi 28 Dez - 12:41

@ Luzifer:

Kann man sich noch für das Neben-RPG anmelden?
Ich würde dann wahrscheinlich einen weibliche Kemonomimi erstellen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Moon Dancer´s Theme
Christopher´s Theme
Todespfote´s Theme
Dorian´s Theme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6817
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Tales of Fate   Mi 28 Dez - 20:40

Natürlich kann man sich Anmelden, jedoch ist es gerade sehr Inaktiv, da einige Teilnehmer weg sind.
Du darfst gerne deinen Chara erstellen, ich werde mich bald daran setzen, die User auszusortieren ^^°

Danke für die Interesse :)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Tales of Fate   

Nach oben Nach unten
 

Tales of Fate

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Tales of Fate
» Warrior Cats - Tales and Legends
» Tales of World Charaktere & Story
» Tales of Feronia
» Kiyo Amorie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Neben-RPGs :: Planung-