Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Kleines Moor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Kleines Moor   So 16 März - 15:44

das Eingangsposting lautete :

Hier kann man sehr gut jagen, da viele Beutetiere hier leben. Jedoch muss man darauf achten, nicht im Moor zu versinken. 
Auch Heilkräuter wachsen hier in großen Mengen. Selbst in der Blattleere kann man hier einiges finden, wenn es nicht zu kalt ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 27 Mai - 15:40








Birkenjunges


Birkenjunges sah zwischen seinem Bruder und Aschenfell hin und her.
Falkenjunges wirkte ziemlich sauer, Aschenfell amüsiert.
Eigentlich war er überhaupt nicht sauer auf den Krieger, doch weil Falkenjunges offensichtlich raste vor Wut, wollte er ihn nicht im Stich lassen. Falkenjunges würde sich an seiner Stelle auch nicht seinen Fang zunutze machen.
Der junge Kater zögerte, bevor er ihm einen wütenden Blick zuwarf, >>Daran bist du Schuld! Du hast alles kaputtgemacht<< fauchte und hinter seinem Bruder zurück ins Lager stürmte.
Er spürte ein wenig schlechtes Gewissen, weil er überhaupt nicht wütend auf Aschenfell war.
Seine Beine trugen ihn schnell, und er jagte über die baumfreie Landschaft.

zum WindClan-Lager







Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 28 Mai - 20:36

ein überheblicher Held


»Wolfspfote sah ganz genau diesen Schmerz in Federpfotes Augen, als er ihre Mutter erwähnte. Aber das war ihm egal. Er hatte auch keine Mutter mehr und jetzt war er sogar froh drüber, denn zu ihren Lebzeiten hatte sie nichts weiter getan, als ihn zu hassen. Schließlich wurde er zu dem, was er heute ist. In seinen Augen funkelte kurze Zeit die finstere Freude über diese Reaktion auf, doch sie verschwand wieder. Stattdessen setzte er ein selbstsicheres und verhöhnendes Lächeln auf, sein Kopf hob sich und sein Blick wurde herablassend. Und das grinsen wurde breiter, als sie ihn anfauchte. Sie bekam ja gleich ein ganz anderes aussehen, wenn sie wütend wurde! Aber das wusste er ja schon, so war es ja nicht das erste Mal, dass er sie dazu brachte, verärgert zu sein. Er wusste nicht warum, aber es gefiel ihm jedes Mal aufs neue. Sie versuchte ihre Trauer zu überspielen, doch bei Wolfspfote gelang es einfach nicht, und genau aus diesem Grund war er so selbstsicher: er konnte sie verletzen, immer und zu jeder Zeit, wann er es wollte. Er schnaubte nur, als sie ihm die Worte entgegen schmiss, doch sein selbstgefälliges Grinsen verschwand dadurch nicht, stattdessen wurde es breiter, bis es schließlich zu einer Grimasse wurde. „Hätte ich machen können!“ miaute er gelangweilt. "Aber wo bleibt denn da der Spaß?" Was hätte er denn davon? Wenn sie tot wäre, könnte er sie nicht mehr fertig machen und dann konnte er sie auch nicht mehr wütend sehen. Es brachte ihm also rein gar nichts. Er stand auf und umkreiste sie, wie ein Tiger es mit seiner beute tat. „Weißt du, jetzt, wo ich dich gerettet habe, kann ich jedem davon erzählen! Ich werde zum Helden!“ miaute er schon fast finster. Und es stimmte ja auch! Schließlich könnte er behaupten, eine Katze aus dem Moor gezogen zu haben, was selbst für Krieger eine anstrengende Sache war. Doch er war noch nicht fertig. „Außerdem bietet mir das ja eine Menge Möglichkeiten! Du warst in fremden Territorium, einfach soo! Ich hatte einen Grund, aber du?“ sein miauen wurde von einem leisen, finsteren Lachen begleitet, als er sie weiter umkreiste. Sein Fell war immer noch verklebt, langsam bildete der Schlamm eine Kruste. Doch das störte ihn nicht, genauso wenig wie der Gestand des Moores. Als sie meinte, er wäre unerträglich blieb er kurz stehen und hob erneut den Kopf, seine Pfote hob er an seine angeschwollene Brust. „Danke für das Kompliment!“ miaute er hochtrabend und schloss dabei die Augen, durch sein Grinsen wurden seine weißen Zähne sichtbar, die im Licht funkeln zu schienen. Er hatte das tatsächlich ernst gemeint, keinerlei Sarkasmus war zu hören. Stattdessen hoffte er, sie weiter anzustacheln. Dann lief er weiter, schlich langsam um sie herum, begutachtete sie genauer. Ob sie ihm ein Gegenangebot machen würde? Sie würde es ihm sicherlich nicht gönnen, jedem zu erzählen, er habe sie gerettet. In ihren Augen würde das sein Ego ja nur weiter aufbauen. Und genau das tat es bereits. Dieses Gefühl, etwas vollbracht zu haben, lief ihm warm die Kehle runter. Schließlich blieb er vor ihr stehen und setzte sich hin, seine Augen fixierten die junge Kätzin vor ihm, herausfordernd funkelten sie sie an. «


I'm sexy and i know it!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Do 29 Mai - 14:33

Federpfote

Immernoch blitzten Federpfotes Augen wütend. Als er immer breiter begann zu grinsen wurde es für die junge Schülerin immer unerträglicher so vor ihm zu stehen. Sie fühlte sich so bloßgestellt. Als er ihr sagte, dass er sie hätte sterben lassen können, aber , dass er dann ja gar keinen Spaß gehabt hätte, schnaubte sie ungläubig. Jaaa, sicher, dachte sie sich. Er wäre doch sicherlich froh, wenn er sie los wäre.  Plötzlich begann Wolfspfote sie auch noch zu umkreisen. Was sollte das? Sie war doch sowieso schon total eingeschüchtert!. Jedenfalls innerlich. Doch der Schüler war noch nicht fertig. "Weißt du, jetzt, wo ich dich gerettet habe, kann ich jedem davon erzählen! Ich werde zum Helden!" Verdammt, er hatte es also nicht aus reiner Freundschaft getan und wollte sie verraten. Die hellgraue Schülerin wusste nicht genau warum, aber irgendwie wollte sie in keinem Fall, dass alle wussten , dass sie ihre Schwester suchen gegangen war und, dass Wolfspfote sie gerettet hatte. Und am allerwenigsten wollte sie, dass man erfuhr, dass sie ins Moor gefallen war. Aber vielleicht würde er nichts sagen,wenn sie ihn bitten würde? Ihre letzten Hoffnungen wurden zerstört, als er ihr deutlich machte, dass er seine Möglichkeiten voll und ganz ausnutzen wurde. Bei seinem Lachen lief es ihr kalt den Rücken runter. Sie spürte, dass er sie anstacheln wollte. Doch es war ihm nicht gelungen. Sie war nur noch vom panischen Wunsch erfüllt ihn darzubringen nichts zu sagen."Bitte",setzte sie an und verstummte wieder. wie könnte sie ihn darzubringen nichts zu sagen? Also blickte Federpfote mit ihren schönen Blauen Augen ersteinmal fest in seine smaragdgrünen. Es war so schwer in diese Augen zu blicken und sich nicht entweder in ihnen zu verlieren oder wieder wegzublicken. " Bitte sag nichts, Wolfpfote. Ich mach auch alles, wirklich alles, was du willst. Aber bitte, sag nichts." Selbst Federpfote konnte hören, wie flehend ihre Stimme klang   und blickte ihm noch fester in die Augen. Sie wusste nichts, was er haben wollen könnte, aber einen Versuch war es allemal wert.
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Sa 31 Mai - 12:36

schüchtert Federpfote weiter ein


»Wolfspfote setzte sich nun vor Federpfote und betrachtete sie mit dem gleichen, selbstsicheren Grinsen wie auch zuvor. Er hatte sie. Sie war inzwischen für ihn nichts weiter als ein kleines Junges, welches zitternd vor ihm saß. Es war fast noch einfacher, als einem Jungen den Moosball weg zunehmen. Wieder hob er das Kinn um von oben auf sie hinab zu blicken, eine Augenbraue hob er ebenfalls. Sie schien wirklich verzweifelt und anstatt ihn wütend anzufauchen und ihn fertig machen zu wollen, was ihr eh so gut wie nie gelang, saß sie da, still, mit der Verzweiflung in den Augen. Und dabei hatte Wolfspfote so sehr auf eine wütende Reaktion gehofft, die ihm eine gute Vorlage zum weiter anstacheln gegeben hätte. Aber nein, die Kätzin war weich. Eben verweichlicht, wie fast der Rest des Clans. Er hörte kurz ein 'Bitte' doch es war so leise, das er es kaum hörte. Fragend und gleichzeitig genervt sah er sie an. „Wie bitte?“ knurrte er leise, damit sie ihre Worte wiederholte, was sie schließlich auch ausführlich tat. Das Grinsen in seinem Gesicht wurde von Wort zu Wort breiter, bis sie schließlich sagte, dass sie ALLES für ihn tun würde. Alles? Wirklich alles? Noch breiter konnte sein Grinsen gar nicht werden, schon jetzt war es viel mehr eine Grimasse. „Soso... alles?“ miaute er überlegen, bevor er wieder aufstand und sie noch einmal umkreiste, weil es so schön war. „Die kleine Federpfote würde also alles für mich, den zukünftigen Anführer tun wollen?“ mit einem finsteren Kichern betrachtete er sie weiter, während er seine Kreise zog. „Na gut, ich nehme dich beim Wort!“ miaute er. Seine Krallen fuhr er automatisch aus, als er an all die schön gemeinen Dinge dachte, die er von ihr verlangen konnte. „Aber ich will ja nicht so sein!“ miaute er und bleib wieder vor ihr stehen. Sein Blick fixierte ihre schönen blauen Augen, in dessen Oberfläche er sein Spiegelbild betrachten konnte. Einen Augenblick lang erinnerten sie ihn an den Fluss und an dessen Schönheit. Was soll das?! Denk gefälligst nicht an so etwas!? Raunte er sich in Gedanken zu, als sein Blick härter wurde und er vor Zorn seine Zähne zeigte. Doch im nächsten Moment wurde daraus wieder eine Grimasse. „Wenn du willst, dass ich dein kleines Geheimnis bewahre, dann wirst du vor allen im Clan stets behaupten, wie gut ich bin, du wirst mich nie verraten und du wirst in Übungskämpfen stets die Verliererin spielen!“ miaute er. Bei jedem Wort kam er ihr näher, seine Zähne wirkten mit jedem Mal bedrohlicher. Schließlich war sein Maul nur eine Schnurrhaaresbreite von ihrem Kopf entfernt. „Hast du mich verstanden?“ brüllte, er, so laut er nur konnte. Er liebte es immer weder, seine Gegner zu provozieren. Aber in dem Fall glaubte er nicht, dass Federpfote irgendetwas dagegen tun würde. Der junge Kater entfernte sich wieder von ihr. Er trottete in die Richtung, in der er wusste, dass dort der Fluss liegen würde. Doch bevor er Federpfote wieder allein ließ, drehte er sich noch einmal um. „Oh... und solltest du vorhaben, irgendjemandem von unserem Deal zu erzählen, dann...“ er machte eine Pause, um die richtigen Worte für seine Botschaft zu finden, natürlich wieder in Begleitung dieses gemeinen Grinsens. „... dann wirst du es bitter bereuen. Du willst doch nicht, dass deinen 'Freunden' noch etwas passiert, huh?“ Dann drehte er sich wieder um und mit einem fiesen Lachen verschwand er wieder. Er hatte die Ablehnung wegen der großen Versammlung schon wieder vergessen, jetzt musste er ich erst einmal wieder ordentlich saubermachen. Er wollte ja nicht, dass sein Plan schon so frühzeitig nicht mehr funktionierte.

gt: FC-Lager«


I'm sexy and i know it!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Sa 31 Mai - 19:31

Federpfote

Genau betrachtete sie jede seiner Reaktionen. Und es war eindeutig kein gutes Zeichen, dass er begann immer breiter zu grinsen. Schnell rief sich die junge Katze die Worte ins Gedächtnis die sie gesagt hatte. Hatte sie wirklich alles gesagt? Sie war sich so sicher, dass Wolfspfote sie beim Wort  nehmen würde…  ihre Verzweiflung verschwand in dem moment wo er sie klein nannte. Klein?! Was für ein arsch. Nur weil sie ein bisschen kleiner war! "Ja klar", sagte sie mit einem ironischen Unterton,"ich will es mir doch nicht mit meinem zukünftigen Anführer verscherzen…… Wenn er jemals Anführer werden würde, könnte  sie gleich ihr Zeug packen. Bei den Worten, die er als nächstes sagte stöhnte sie auf. Um das im lager herumerzählen würde sie vielleicht sogar noch herumkommen, denn das konnte er ja nicht überprüfen, aber um das ihn gewinnen lassen, nicht. Das würde wirklich lustig werden ihn immer gewinnen zu lassen. Wahrscheinlich würde sie dann nie Kriegern werden! Bei diesem Gedanken funkelte sie ihren Clan Kameraden noch einmal wütend an. Doch sie sagte nichts, es hatte ja sowieso keinen Zweck. Doch als er sie plötzlich anbrüllte konnte sie nicht anders und brüllte zurück: "Ja, hab ich, ich bin nicht so blöd wie du!!!" Sie war so so wütend. Er behandelte sie als ob sie  noch ein Junges wäre! Es gab ein paar Sachen die sie nicht haben konnte… Unter anderem gehörten dazu wenn man sie anschrie oder sie 'klein' nannte. Wer wollte denn schon als klein bezeichnet werden?  sie jedenfalls nicht. Und warum sollte sie irgendjemandem von ihrem Deal erzählen. Er war ja schließlich mehr oder weniger auch in ihrem Sinn. Sobald Wolfspfote weg war schloss sie einen Moment beruhigend ihre Augen. Alles würde gut werden… Früher oder später!

--------> FC Lager
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 11 Jun - 20:58

Orientierungssinn ala Zorro


»cf: Versammlungsort

Dachsklaue war vollkommen fertig mit der Welt. Der Kampf gegen den SchattenClan schien nur noch eine blasse Erinnerung zu sein und doch brannte die Wunde auf seiner Stirn. Er war bestimmt gleich im WindClan-Lager, dann konnte er die Heilerin um Rat fragen. Er müsste jeden Augenblick...Platsch! Überrascht riss Dachsklaue die Augen auf. Seine Pfote war in einem schlammigen Teich gelandet. Wo war er denn hier? War er nicht eben noch seinen Clankameraden gefolgt? Wollte er nicht eigentlich ins Lager zurück? Doch zu seiner Überraschung bemerkte er, dass er stattdessen im Moor gelandet war. Das konnte doch nicht wahr sein! Frustriert knurrte der Kater. Er wollte doch eigentlich nur in sein Nest! Doch nun war er einen davon entfernt. Sollte er hier bleiben? So wie er im Moment herum irrte, würde er wahrscheinlich noch komplett im Moor laden. Müde gähnte er, seine Augenlider fühlten sich so schwer wie die Felsen jenseits der Berge an. Mit schweren Schritten verließ er den Sumpfigen teil und ließ sich auf einem Bett aus Moos nieder, welches im Schatten eines ziemlich großen Busches wuchs. Hier war es zumindest trocken und nicht schlammig. Er drehte sich zweimal im Kreis, bis er das Moos zu einer Kuhle gedrückt hatte, ehe er sich darauf niederließ. Er legte seinen Kopf auf seine Vorderpfote und zog seinen Schweif dicht an seinen Körper, um sich zu wärmen, bevor er in der kühlen Blattfrischenacht einschlief.
Am nächsten Morgen wurde er durch das Rascheln des Windes in den Gräsern des Moores geweckt. Mit einem Gähnen hob Dachsklaue den Kopf und sah sich um. Nur mit mühe erinnerte sich an das Geschehen gestern. B seine Clankameraden sich sorgen machten? Nun ja,er würde es gleich herausfinden. Er stand auf und streckte sich. Doch dabei verzog er schmerzerfüllt das Gesicht. Alle seine Muskeln taten ihm weh, selbst die, von denen er gar nicht wusste, dass er sie besaß. Steif stellte er sich gerade hin, bevor er den Heimweg antrat. Er würde einfach etwas schneller gehen, vielleicht würde ja keine Katze merken, dass er die Nacht über weg war.

gt: WindClan-Lager«


Es ist nicht wichtig, wieviele Kämpfe ein Kierger gewonnen oder verloren hat. Was wirklich zählt, ist seine Treue gegenüber des Kodex.


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 23 Jun - 22:52





Fuchsherz


<- WindClan Lager

Mit schnellen Pfotenschritten erreichte die Kätzin den Moor und genoss sofort den Wind, der ihr entgegen kam. Sie könnte ewig durch diesen Ort flitzen. Sie brembste ab und spitze die Ohren um Beute ausfindig zu machen, aber dies war unnötig nur sechs Fuchslängen weiter hoppelte ein Feldhase durch das hoche Gras. Ungeduldig knetete die Kriegerin die Erde unter ihren Pfoten. Ihr erster Fang als Kriegerin. Das schnappe ich mir jetzt! Dachte sie sich und wollte ausholen zum Losrennen, aber da sie über ihre Schulter. „Abendsonne! Lass uns die Vieh fangen! Gemeinsam...", wollte sie vorschlagen, aber dann kam ihre Wut auf ihren Kumpel zurück. „Ach vergiss es... ich fange es selber...", schimpfte sie und rannte los.





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Shimari
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 23 Jun - 23:02

Abendsonne

Abendsonne kam kurz nach Fuchsherz am Moor an. Es machte ihn schon ein wenig traurig das seine beste Freundin sich so zu ihm verhielt. Er hatte ihr schließlich nichts getan. Und normalerweise war sie ja nicht so. Er schlug den Gedanken beiseite und lief dem Hasen hinter her den auch Fuchsherz verfolgte. Früher hatten sie auch immer gerne zusammen gejagt. Hat sie etwa etwas gegen Hollunderpfote fragte er sich. Der Gedanke kam ihm aber irgendwie absurd vor. Die beiden hatten sich zuvor nie gestritten, wieso sollte das also so sein.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Ava + Sig by Todespfote thx :*

Meine Katzen:
Federteich, Kriegerin im Donner Clan (Witwe, Single)
Luchszahn, Krieger im Donner Clan (single)
Samtbriese, Kriegerin im Wind Clan (verplant)
Novapfote, Schülerin im Schatten Clan (single)
Pantherstolz, Krieger im Donner Clan (vergeben)
Vipernjunges, Junges im Wind Clan (Single)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 24 Jun - 14:01

Holunderpfote

Als Holunderpfote beim Moor ankam hatten Abendsonne und Fuchsherz schon begonnen zu jagen. Anstatt ihnen zu folgen ging sie einer anderen Hasenspur nach. Nach ein Paar Momenten sah sie es. Es knabberte friedlich an einem Halm. In diesem Moment übernahmen ihre Instinkte, wie immer wenn sie jagte. Alle Gedanken Verschwanden aus ihren Kopf, sie war vollkommen auf ihr Opfer konzentriert. Mit ein paar großen Sätzen sprang sie los, als das Kaninchen sie bemerkte. Sie konnte es garnicht verfehlen. Jagen war ihre große Stärke. Auch das Kaninchen rannte los. Doch Holunderpfote war nur ein Paar Meter hinter ihm. sie spürte wie sich der Abstand immer weiter verringerte. Mit einem besonders großen Satz sprang sie ein letztes mal nach vorne und Packte ihr Opfer. Innerhalb von Sekunden hatte sie ihm das Genick gebrochen. Schnell hob die Schülerin ihre Beute auf und ging wieder zurück an den Ausgangspunkt der Jagt um das Kaninchen zu vergraben.
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 24 Jun - 15:32





Fuchsherz


Völlig auf sich und das Jagen konzentiert, flitzte Fuchsherz dem Hasen nach. Dieser hatte sie auch schon entdeckt und rannte in die entgegengesetzte Richtung. Die Kätzin musste an Tempo zulegen um den Abstand zwischen sich und der Beutel zu dezimieren. Auf dem Augenwinkel er kannte sie Abendsonne und gab ihm mit dem Schweif die Anweisung, gemeinsam den Hasen einzukreisen. Fuchsherz bog scharf ab und versuchte das gejagte Tier in Abendsonnes Richtung zu treiben.





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Shimari
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 25 Jun - 18:29

Abendsonne

Abendsonne wartete darauf das Fuchsherz den Hasen in seine Richtung trieb. Als dieser dann auf ihn zu lief, packte Abendsonne ihn schnell am Genick und tötete ihn bevor er merken konnte das er da war. Schnell vergrub er dann den Kater und sah sich nach weiterer Beute um. Er sah ein paar Vögel in der Nähe und schlich sich zu einem Baum der in der nähe von diesen lag. Er sprang mit Leichtigkeit auf einen der höheren Äste. Dann bewegte er sich lautlos auf die Vögel zu und sprang. Ein kurzer biss und er hatte einen fetten vogel im Maul. Die anderen waren vor schreck weg geflogen.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Ava + Sig by Todespfote thx :*

Meine Katzen:
Federteich, Kriegerin im Donner Clan (Witwe, Single)
Luchszahn, Krieger im Donner Clan (single)
Samtbriese, Kriegerin im Wind Clan (verplant)
Novapfote, Schülerin im Schatten Clan (single)
Pantherstolz, Krieger im Donner Clan (vergeben)
Vipernjunges, Junges im Wind Clan (Single)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 1 Jul - 12:51








Nachdem Abendsonne den Hasen erlegt  und verbuddelt hatte, machte sich Fuchsherz daran weitere Beute ausfindig zu machen. Während ihr Baugefährte die Vögel von den Bäumen holte, musste sie darauf anfangen zu schmunzeln. Du bist im falschen Clan! Nur der DonnerClan klettert auf Bäumen, wollte sie zu ihm rüber rufen, aber dann hätte sie die Beute verscheucht und so verknief sie sich die Bemerkung. Ab und zu blickte Fuchsherz zu Holunderpfote, aber mehr auch nicht. Die Kätzin wollte sich an das Vorhin erinnern. Zu Spät... Das Bild tauchte wieder auf und blockierte ihre Konzentration. Genervt hockte sie hin und lauschte nach einem Nagetier. Nicht mal eine Fuchslänge entfernt fand sie einen Wühler und schielte leicht zum Himmel. Schade kein Greifvogel war erblicken. So ein Federtier reichte um zwei Katzen satt zu machen und war auch sehr köstlich. Aber Fuchsherz musste sich mit dem Wühler zufrieden geben und bevor dieser auch noch verschwand, sprang sie auf das Nagetier und töte es mit einem schnellen Biss. Ob die Jagdpatrouille auch so viel glück hatte bei der Jagd? Immerhin waren sie sehr lange weg und die Sonne ging auch langsam unter. Vielleicht gab es auch ärger bei ihnen? Vielleicht sollten Abendsonne, Holunderpfote und Fuchsherz auch langsam wieder ins Lager zurück kehren.


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 2 Jul - 22:33

Holly

Nachdem sie noch 2 weitere Mäuse gefangen hatte und jene vergraben hatte machte sie sich auf den weg zu Abendsonne und fuchsherz. Bei diesen angekommen fragte sie Zuckersüß ob sie jetzt gehen wollten. Währenddessen betrachtete sie genau Fuchsherz und jene Reaktionen auf ihr erscheinen. Wenn sie nicht alles täuschte war diese nicht sehr erfreut über die Unterbrechung… Tja Pech dachte sich Holly und wartete auf die Antwort der beiden.
Nach oben Nach unten
avatar
Shimari
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Jul - 21:55

Abendsonne

Abendsonne sah zu Fuchsherz und Hollunderpfote, die beiden schienen ebenfalls etwas gefangen zu haben. Also entschied er das es Zeit wäre wieder ins Lager zu gehen. Ob die Jagdpatrouillen auch was zum Lager gebracht hatten, fragte er sich. Dann nahm er seinen Vogel und ging zu dem Kaninchen das er eingebuddelt hatte. Schnell hatte er es gefunden und packte es zu dem Vogel in seinem Maul. Er sah wieder zu seinen zwei Begleiterinnen und gab ihnen ein Zeichen das es Zeit wäre um zurück zu gehen. Abendsonne drehte sich um und lief in Richtung Lager.

------> WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Ava + Sig by Todespfote thx :*

Meine Katzen:
Federteich, Kriegerin im Donner Clan (Witwe, Single)
Luchszahn, Krieger im Donner Clan (single)
Samtbriese, Kriegerin im Wind Clan (verplant)
Novapfote, Schülerin im Schatten Clan (single)
Pantherstolz, Krieger im Donner Clan (vergeben)
Vipernjunges, Junges im Wind Clan (Single)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Jul - 22:12








Sie verstanden sich auch ohne Worte und sofort folgte Fuchsherz Abendsonne. Der Wühler war nicht viel, aber für eine Katze reichte es völlig aus. Den Weg zurück dachte die fuchsfarbende Katze stark nach. Wieso war sie so eifersüchtig auf die Schülerin? Abendsonne war doch nur ihr Freund und auf mehr konnte sie nicht hoffen. Fuchsherz war halt nur ein Kumpeltyp und keine Beautyqueen, wie Holunderpfote. Klar mochte sie Abendsonne, sogar sehr, aber niemals könnte sie es ihm sagen, dafür war sie viel zu schüchtern. Ob er auch etwas für sie empfand, außer Freundschaft?

-> WindClan Lager


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 11 Jul - 20:49

Sandfell


<- WC Lager

Selbstsicher schlug die Kätzin den Weg zum Moor ein. Hier gabe es viel Beute, doch vernahm sie den Geruch von Fuchsherz, Holunderpfote und Abendsonne. Sie hatten hier auch gejagt, aber dies sollte die Beute nicht verschrecken. Sandfell verlangsamerte ihre Schritte und wartete auf Lichttänzer und ihren Schüler Hasenpfote. Mit einem kontrollierten Blick zum Himmel, entdekte sie das gefiederte Raubtier am Abendhimmel. Zu hoch. Zu weit weg. Dieses Tier war auf dem Weg zu seinem Nest und nicht auf Nahrungssuche. „Nach Raubvögeln brauchen wir keine Ausschau zu halten. Die sind nicht nachtaktiv, wie die Nagetiere", sprach sie vor sich und wusste nicht, ob die anderen Beiden ihre Worte vernahmen, doch wollte sie heute abend sowieso mehr Hasenpfote beobachten.
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 11 Jul - 21:13

Lichttänzer

In einer guten Geschwindigkeit folgte der Kater Sandfell und gesellte sich zu ihr. Doch achtete er mehr auf die Beute auf der Erde, als die in der Luft, wie sie. Mit einem gekonnten Blick fand er unter einem Baum eine Spitzmaus und schlich sich sofort dorthin. Das Nagetier knabberte an einem Samen und war vollkommen abgelenkt. Gut für ihn. Der Abstand zwischen katze und Maus war gering genug und sofort sprang Lichttänzer ab und das Tier unter seinen Krallen zu fangen und mit einem Biss zu töten. Eine Beute mehr für den Clan. Sofort vergrüb er das tote Tier auch und wandte sich dann zu Sandfell. „Mehr braucht der Clan auch nicht. Wir wollen überleben und nicht fett werden von Raubvögeln. Und doch... sollten wir aufpassen", sprach er zu ihr und sah auf: „Vielleicht fliegt noch ein Adler hier rum und der Moor ist auch nicht ungefährlich."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Hasenpfote
Junges

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 22.04.14
Ort : Auf 'ner Hasenwiese

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 13 Jul - 15:31

Hasenpfote

<~~WindClan-Lager
Eine kalte, aber nicht sehr starke Windbrise flog ihn mit jedem Schritt entgegen, was ihn aber keinster Weise davon abschreckte, weiter zu rennen. Hinter Sandfell und Lichttänzer kam er nun auch beim kleinen Moor an, wo ihn schon der ein oder andere Beutegeruch in die Nase flog. Es war verführerisch, am liebsten würde er gleich los legen, wollte aber nicht überstürzen und wartete daher ruhig auf die Vorgaben seiner Mentorin. Bei den Worten der beiden Krieger blickte er ebenfalls zum Himmel und suchte diesen aufmerksam ab. Er vertraute den beiden erfahrenden Katzen und hörte ihren kleinen Gespräch zu. Er hoffte mal das es kein Zwischenfall mit den Raubvögeln gab, schon gar nicht einen schlimmen. Seine Sinne würden einfach gespitzt bleiben und auf alles aufpassen... wie es ihm halt möglich war. Sein Gesicht wandte sich wieder vom Himmel ab und blickten zu seiner Mentorin. Hoffentlich würde er sich heute nicht blamieren, denn er wusste wie tollpatschig er war. Und er wusste wie Peinlich das sein konnte. Aber er wusste es nicht zu verhindern. Hieß: er musste sich einfach mehr anstrengen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 13 Jul - 18:06

Sandfell

Sie nickte dem Kater zu, als er die Gefahr ansprach. Nichts war gefährlicher als die Nacht. Füchse und Dachse waren jetzt unterwegs auf Beutezug, aber nicht im Moor. Hier waren Nagetiere und Vögel sehr heimisch und reich an der Anzahl. Sandfell wusste, dass hier Hasenpfote gut Beute machen würde. „Möchtest du allein allein jagen, oder wollen wir gemeinsam auf Beutezug gehen?", frage sie dann ihren Schüler. Sie sah ihn liebevoll an und blickte dann etwas seitlich von ihm weg. Hinter ihm war ein Eichörnchen, dass von etwas abgelenkt war. Mit einem Ohrenzucken machte sie ihren Schüler auf das Tier aufmerksam und begann zu flüstern: „Schnapp dir die Beute, Hasenpfote." Langsam schlich sie sich zum Baum, falls das rotbaune Tier versuchen würde zum Baum zu rennen.
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 13 Jul - 18:12

Lichttänzer

Der Kater konnte nicht viel machen, außer zu sehen, wie die Beiden das Eichhörnchen fingen. Doch wollte er sich nicht zu sehr davon ablenken lassen und suchte weiter Bute für den Clan. Nacht waren vielleicht viele Nagtiere wach, aber nicht alle von ihnen waren so dumm und kamen zum Moor. Lichttänzer strengte sich sehr an. Überprüfte die Luft und fand den Geruch von Kaninchen. Er folgte der Spur und fand ein Bau. Der geruch dort war schal und so vermutete er, dass hier schon wer das Tier erlegt hatte und dieses weg war. Doch gab er die Hoffnung nicht auf und suchte weiter nach Beute.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Hasenpfote
Junges

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 22.04.14
Ort : Auf 'ner Hasenwiese

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 15 Jul - 14:42

Hasenpfote
Er sah zu Sandfell, als sie ihn fragte ob er alleine oder mit ihr Jagen gehen wollte. Gerade wollte er antworten, da flüsterte sie ihn schon ins Ohr er solle sich die Beute schnappen. Vorsichtig drehte er sich um und erblickte sogleich ein Eichhörnchen, was unwissend an einer Nuss knabberte. Er bemerkte noch aus den Augenwinkeln, wie sich Lichttänzer von ihnen weg bewegte. Doch seine Sinne waren auf das rotbraune Tier vor ihm gerichtet. Seine Mentorin versteckte sich hinter einen Baum, er nahm an falls das Tier flüchten wollte. Er duckte sich und schlich langsam voran. Früher hatte er schon mal Beute gemacht, das würde er locker noch mal schaffen. Konzentration lag in ihm und er ging alle dinge die man beachten musste noch einmal durch. Er war nun nur noch ein paar Mäuselängen entfernt, da ließ das Eichhörnchen von seiner Nuss ab und sah sich um. In diesem Moment sprang er auf und schmiss sich auf das kleine Tier, was gerade noch flüchten wollte. Schnell tötete er es mit einem Biss ins Genick. Freudig sah er auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 15 Jul - 17:35

Sandfell

Die Kriegerin beobachtete jede Bewegung ihres Schülers und schnurrte auf, als dieser das Nagetier erlegte. „Gut gemacht", lobte sie ihn und ging auf ihm zu. Ihre Instinkte waren immer noch aktiv für weitere Beute, doch konnte sie nicht wahrnehmen. Auch Lichttänzer suchte wie ein Verrückter nach Beute, doch es war wohl schon zu spät. Dies gefiel ihr gar nicht, aber was sollten sie machen, wenn die Beute nicht da war? „Lasst uns zurück zum Lager gehen. Es ist schon sehr spät und wir brauchen noch etwas schlaf. Morgen wird auch die Beute wieder aktiver sein", schlug sie vor und wartete auf die Meinung von Lichttänzer.
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 15 Jul - 17:47

Lichttänzer

Die Suche war für die Katz. Der Krieger fand nichts mehr. Alle Kaninchen schliefen wohl schon und auch die Mäuse waren wie weg. Untröstlich musste er sich mit der Beute zufrieden geben, die er gefangen hatte. Sandfells Vorschlag klang nicht übel, doch eigenlich wollte er noch etwas fangen, aber wenn nichts da war, musste er sich damit abfinden. Lichttänzer stimmte ihr zu und ging seine verbuddelte Maus holen. Als er diese fand und aufnahm, sah er zurück zu den anderen Beiden und nickte ihnen zu. Mit schnellen Schritten machte er sich auf zum Lager. Wenigstens konnte er noch etwas schlafen, bevor die Morgenpatrouille los ging.

-> WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Hasenpfote
Junges

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 22.04.14
Ort : Auf 'ner Hasenwiese

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 16 Jul - 13:37

Hasenpfote
Sandfell lobte seinen gelungenen Beutezug. "Danke, Sandfell" miaute glücklich und schnappte sich seine Beute, als es hieß sie würden wieder gehen. Ein wenig traurig, dass die Jagd schon vorbei war, war er schon. Am liebsten hätte er noch ein Eichhörnchen erlegt, oder irgendwas vergleichbares. Doch wenn es hier wirklich nichts mehr gab, musste er das akzeptieren. Und solange die Hoffnung bestand, am morgigen Tag wieder auf Beutefang zu gehen, ließ er sich seine Freude nicht verderben. Die beiden Krieger hatten recht. Es war spät und sie sollten sich lieber in ihre Nester legen und schlafen, als unglücklich nach Beute zu suchen. Lichttänzer nickte ihnen zu, er hatte ebenfalls etwas erwischt. Eine Maus oder so. Der Krieger rannte voran zum Lager. Mit dem Eichhörnchen im Maul folgte Hasenpfote etwas tollpatschig durch das Gewicht. Doch stolz auf seinen Fang.

~~> WindClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 16 Jul - 14:45

Sandfell

Auch die sandfarbene Kriegerin seufzte vergeblich auf. Sie hätte gern noch weitere gute Fänge von Hasenpfote beobachtet. Doch dies ging leider nicht, aufgrund von Beutemangel. Lichttänzer ging vor und auch Hasenpfote folgte ihm mit seinem Eichhörnchen. Nur Sandfell war beutelos, aber darüber schämte sie sich nicht. Sie konnte ja nicht dafür, dass die Beute heute nicht da war und zwei erlegte Tiere sind besser, als gar keine. Munter folgte die Kätzin den Anderen zurück ins Lager. Sehnsüchtig wartete sie schon auf ihr Nest.

-> WC Lager
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Kleines Moor   

Nach oben Nach unten
 

Kleines Moor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Kleines Moor
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» Kleines Problemchem mit meinen Forum...
» Euer Traumwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WindClan Territorium-