Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Kleines Moor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Kleines Moor   So 16 März - 15:44

das Eingangsposting lautete :

Hier kann man sehr gut jagen, da viele Beutetiere hier leben. Jedoch muss man darauf achten, nicht im Moor zu versinken. 
Auch Heilkräuter wachsen hier in großen Mengen. Selbst in der Blattleere kann man hier einiges finden, wenn es nicht zu kalt ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 10 Mai - 19:01

Blitzpfote
Together

<- WiC Lager

Blitzpfote versuchte schnellstmöglich Falkenjäger zu folgen, wurde auf dem Weg ab und zu langsamer, um seinen Atem zu erleichtern, wurde wieder schneller als er glaubte, er könnte weiter. Mit leuchtenden Augen schaute sich der Orange auf dem flachen Land um. Das Moor war doch schon ein ganz tolles - und ruhiges - Örtchen, um sich mit jemandem ungestört zu unterhalten. Irgendwann kam er schließlich neben seinem Freund zum Stehen, na ja, er setzte sich eher, denn lange stehen konnte er nicht mehr wirklich. Der kleine Kater verweilte eine Weile still mit geschlossenen Augen, lauschte den Worten des Graubraunen und wartete einen Moment. War jetzt der Moment gekommen es zu sagen? Ja... "Ich... ich habe dich vermisst Falkenjäger... du warst so lange weg!", jammerte der Heilerschüler auf den Kater ein und stieß seinen kleinen Kopf an seine Brust. "Ich.. I-ich habe mich so verlassen gefühlt! Du warst immer schon mehr als nur ein Freund für mich! Aber... ich wollte es dir nicht sagen... Und dann, dann bist du einfach nicht mehr zu mir gekommen!"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 11 Mai - 11:45


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(bester Freund)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #111 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Verwirrung stand dem jungen Krieger förmlich ins Gesicht geschrieben, als Blitzpfote sich anschmiegte. War seine Abwesenheit so schlimm für den Heilerschüler? Er selbst wollte doch nur stärker werden, für sich, für den Clan und für Blitzpfote. 'Mehr als nur ein Freund'? Ginge dies? Vorsichtig legte Falkenjäger seinen Schweif um den orangen Kater. Mehr als nur Freundschaft? War dies erlaubt? Wortlos legte er seinen Kopf leicht auf Blitzpfotes. War er die ganze Zeit der Grund für Blitzpfotes Qualen? Woher sollte er ahnen, dass der Weg, denn er ging, so viele Sorgen und Schmerzen für andere bereitete und sollte er dies wieder gut machen. Die Zeit konnte man nicht zurückdrehen. „Verzeih mir...", flüsterte er und spürte ein Stechen in der Brust. Es tat ihm sehr leid. Immerhin war ihm Blitzpfote wichtig. Als Freund oder doch mehr? Ein Weile verweilten sie so, und der Krieger dachte lange nach. Verwirrte und unklare Gedanken, aber in einem war er sich sicher: Was er wirklich fühlte. Mit Blitzpfote hatte er viel erlebt. Der kleine Kater war für ihn da, als seine Mutter verstarb, obwohl ihn davor Falken versehentlich angegriffen hatte. Falkenjäger nahm den Kopf weg und schaute weg. Die Narbe, die der kleine Heilerschüler trug, würde immer daran erinnern. Unendlich mal würde sich der graubraune Kater entschuldigen. Vor dem SternenClan und vor Blitzpfote. Er war damals so ein eifersüchtiges und selbstsüchtiges Kätzchen. Und so jemand, wie ich, wollte Anführer werden, dachte er sich. Wie sah er zu dem Kater und sah diesen liebevoll an. Immer machte er alles falsch und Blitzpfote musste darunter leiden. Und das alles nur, weil der kleine Kater ihm so wichtig war. Mehr als nur Freundschaft war es eindeutig, aber würde der SternenClan dies dulden? Egal! „Du bedeutest mir auch viel. Ich verspreche, dich nie mehr allein zu lassen. Nicht einmal der SternenClan kann uns trennen." Nach diesen Worten schmiegte Falkenjäger sich wieder an den Kater. Sein Weg war nicht der eines Anführers, sonder an der Seite von Blitzpfote. 



Bei Blitzpfote <3


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Do 14 Mai - 11:52

Blitzpfote
Is that a good feeling?

Blitzpfote schaute mit seinen blassgrünen Augen zu den blauen von Falkenjäger auf, als dieser bat, ihm zu verzeihen, für das, was er getan hatte. Das er weg war. Ihn zurückgelassen hatte. Aber... der kleine Kater verzog ihm, mit einem leichten Lächeln auf den Lippen und einem knappen Nicken signalisierte es der Orange dem Krieger. Die Worte, welche Falkenjäger schließlich aussprach, ließen die müden Augen des Katers erleuchten und als der Braungraue sich an ihn schmiegte, glaubte er, sein oranger Pelz wechselte zu einem roten, so viel Wärme machte sich in ihm breit. Mit der Zunge fuhr er Falkenjäger über seine Wange, hoffte, diese Geste kam nicht zu früh von ihm und er legte sich auf den Boden nieder. "Ich bin müde... und...", murmelte der Heilerschüler, aber seine Stimme brach, bevor er seinem... Gefährten? Konnte man dies so nennen? Seiner verbotenen Liebe? Auf jeden Fall, bei dem Gedanken nur, ihm davon zu erzählen, was er sagen wollte, wusste er nicht, ob er somit das Heilergesetz brach. Aber das war ihm jetzt auch egal, Falkenjäger war die Katze, die ihm alles bedeutete und wie dieser gesagt hatte, würde sie nicht einmal der SternenClan trennen können! "Weist du, ich habe Natterngift gesehen. Sie schien so glücklich!", miaute Blitzpfote nach einigem Schweigen und zog den Kopf des Katers zu sich, um ihn in seiner Nähe zu haben. "Und das bin ich auch, aber nur an deiner Seite!"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Do 14 Mai - 22:47


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(Gefährte)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #112 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Mit einem Lächeln und nicken verzog Blitzpfote ihm. Danke sagen wäre falsch angebracht, dies wusste Falkenjäger. Das Liebkosen des orangen Katers kam überraschend, aber verstärkten nur das Empfinden in dem Krieger. Es war mehr als nur Freundschaft und es fühlte sich gut an endlich das Richtige gefunden und gesagt zu haben. Denn endlich fühlten sie sich nicht mehr allein, sondern verbunden. Zumindest fühlte Falkenjäger sich so. Schützend legte sich der graubraune Kater zu seinem Gefährten. „Du hast eine weite Reise hinter dir", miaute er leise zu dem müden Kater. Eine ganz weite Reise. Nicht nur die zum Mondsee und zurück, sondern auch die Reise zum hier und jetzt. Diese Gefühlsreise. Während er den Heilerschüler neben sich beobachtete, empfand er noch mehr Bewunderung für den kleinen Kater. Er hätte niemals diesen Schritt als Erster gewagt, oder doch? Wenn doch, kam ihm Blitzpfote trotzdem zu vor. Ein belustigtes Schnurren musste er sich unterdrücken. Für einen Heiler besaß dieser mehr Mut als Falkenjäger, und er war nun ein Krieger. Auch kämpfen konnte er als Junges besser als er. In allem war Blitzpfote besser und dies war auch gut, denn nur so gab er Falkenjäger ein Ziel besser zu werden. Der graubraune Kater lauschte auf, als Blitzpfote wieder zu Wort kam und anfing über Nattergift zu reden. Sie war in seinen Träumen? Was sie Blitzpfote wohl gesagt hatte? Und sie war glücklich? Ob sie jetzt vom SternenClan zu sah? Gerne wollte er diese Fragen wie eine Lawine auf Blitzpfote loslassen, aber dieser zog ihn schon zu sich und sprach einen Satz, der eine angenehme Wärme verbreitete. „Geht mir genauso an deiner Seite." Mit geschlossenen Augen stupste er mit der Nase das Gesicht des Anderen an. Müdigkeit machte sich bemerkbar. Stimmt die Nachtwache und das Warten. Falkenjäger war so besessen gewesen auf Blitzpfote zu warten, dass er den Schlaf ganz unterdrückte. Ganz nah an den orangen Kater gelegt gähnte er auf und legte dann vorsichtig einen Kopf an den von dem Heilerschüler. Hier draußen im Moor war es nicht gerade sehr sicher, aber hier waren sie allein um eine kleine Pause zu machen.



Bei Blitzpfote <3


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 15 Mai - 13:22

Blitzpfote
You are great the way you are

Blitzpfote ließ seine sanften, grünen Augen nicht von Falkenjäger ab, als dieser seind Worte erwiederte. War dies hier, an diesem Ort, mit dieser Geste das, was er wollte? Ja. Aber auch wollte er den SternenClan nicht enttäuschen. Aber nun war es schon geschehen und die Ahnen sollten ihm nicht im Wege stehen! Natürlich, Heiler dürfen ja keine Gefährten haben... aber solange es doch keine Junge entstehen konnten, war doch alles in Ordung, oder? Vielleicht wurden die zwei Katzen ja wie Gelbzahn bestraft, mit einer Katze, die alles ins Verderben zog! Nein, nein das konnte nicht sein. Der Orange versuchte seine Gedanken zu verdrängen, sog den süßen Duft des Graubraunen ein und schmiegte sich enger an ihn, als dieser seinen Kopf an den seinen legte. Er ist so wunderbar, dachte der kleine Heilerschüler, aber seine Worte wurden durch einen Gähnen unterdrückt. "Du bist toll, wie du bist, Falkenjäger!", murmelte der Kater seinem Gefährten zu und schloss seine Augen. Ein Lächeln schlich sich auf die Lippen des Schülers und er begann leise zu schnurren. "Ich... ich liebe dich." Die Worte kamen leise, mit einer rauen, jedoch sanften, verschlafenen Stimme von dem Gestreiften. Kurz öffnete dieser wieder seine blassen Augen und schaute Falkenjäger warm an, schließlich schloss er diese wieder und sank in einen Schlaf, welchen ihn schnell eingeholt hatte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 29 Mai - 19:23


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(Gefährte)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #113 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Der Regen verschwand, doch dafür wurde der Wind stärker und wehte über das Moorland. Langsam wurde der graubraune Kater wach und sah sich die Umgebung mit müden Augen an. Wo war er? Erst als er das weiche Fell neben sich merkte, kamen die Erinnerungen zurück. Er war mit Blitzpfote hier und beide waren wohl eingeschlafen. Kein Wunder. Blitzpfote war die ganze Nacht beim Heilertreffen und Falkenjäger musste seine Nachtwache halten. Still musterte er den Kater neben sich. Das orangefarbene Fell, welches von roten Streifen verziert wurde. Der Duft von Kräutern hing an ihm, die jeden beruhigen könnten, so leicht und angenehm. Die Augen waren noch geschlossen, aber Falkenjäger kannte ihre Farbe sehr gut. Blassgrün waren sie. Der Krieger könnte stundenlang auf Blitzpfote schauen, um jedes Detail von ihm sich einzuprägen. Die Narbe auf der Schulter. Sie würde für immer bleiben, aber auch Falkenjäger würde für immer an der Seite des Heilerschülers bleiben. Doch die Realität meldete sich. Es war verboten. Heilerkatzen war es untersagt Gefährten und Jungen zu haben. Noch dazu waren beide männlich. Eine Beziehung, die es nicht oft gab. Zumindest kannte Falkenjäger keine anderen männliche Paare. Was wenn sie sogar die einigen im Wald waren. War das ein noch viel schlimmeres Verbrechen? Egal. Dem graubraunen Krieger war es vollkommen egal, was die anderen Katzen dachten. Nicht einmal der SternenClan könnte sie trennen. Falkenjäger kannte seine alte Mentorin. Wolkenstern würde niemals ihren eigenen Sohn verbannen, aber vielleicht ihn? Nein, das durfte nicht passieren. Jetzt wo sie sich endlich fanden, durften sie nicht getrennt werden. Schützend lehnte sich der Kater mit dem gestreiften Fell auf den Orangefarbenen und leckte ihm liebevoll über die Wange. Nichts konnte sie trennen, aber sie durften es auch nicht riskieren.  „Blitzpfote. Wach auf", miaute er und wartete, bis der Heilerschüler wach wurde. 



Bei Blitzpfote <3


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 31 Mai - 18:03

Blitzpfote
Falconhunter... <3

Blitzpfote hatte eine Pfote über seine Nase gelegt, aber regte sich nicht weiter. Sogar dazu fühlte er sich viel zu ausgelaugt, seine erste Nacht beim Mondsee hatte ihm zu schaffen gemacht. Mehr als er zugeben wollte. Mit geschlossenen Augen achtete der Orange auf den Atem von Falkenjäger, spürte, wie dieser sich ohne ein Wort an ihn lehnte und die Stelle, wo sich die zwei Kater berührten, begann angenehm zu kribbeln. Ein gutes Zeichen, oder? Sicherlich, sonst würde er diesen Moment nicht in vollen Zügen genießen wollen. Es wäre auch wirklich Albern, diesen Moment einfach loswerden zu wollen. Eine sanfte Geste, welche ein sanftes lecken des braun-grau Gestreiften an seiner Wange war, ließ die Augen von dem Heilerschüler aufschlagen und er schaute den Krieger sanft und verschlafen an. Auch mit dem feuchten, ungepflegten Pelz sah er einfach zum anbeißen süß aus und ein Schnurren legte sich in die Kehle des kleinen Schülers. "Können wir noch ein wenig bleiben? Ich bin noch so müde..." Sein Schnurren ging langsam unter und er begann das Fell seines Gefährten mit langen Zügen zu putzen. Oder anders gesagt, gab er ihm die Zunge und das nicht nur so 'unter Freunden'. Das hier war viel mehr, als nur Freundschaft. Aber die Worte 'Ich liebe dich' wollten einfach nicht aus seinem Mund kommen und formten einen unangenehmen Kloß im Hals des Katers. Aber Falkenjäger wusste doch, dass hier mehr zwischen ihnen spielte, oder? Sie hatten ein und das selbe Herz, nicht wahr? Fragen ohne Antworten, Fragen, welche mehr als nur eine Antwort haben können. Immer mehr würden gestellt werden. Wieso konnten sie einfach nicht ein 'normales' Leben führen, wie andere Katzen? Was war die Definition von 'normal' in diesem Fall?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Sa 6 Jun - 22:02


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(Gefährte)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #114 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Nicht jede Frage musste beantwortet werden, wenn man die Antwort schon kannte. Auch Falkenjäger wollte nicht aufstehen und zurückgehen. Die Zweisamkeit war gerade viel zu angenehm. Während Blitzpfote ihm die Zunge gab, schnurrte der Krieger glücklich auf. Für diesen Moment war ihm alles egal. Der Clan, seine Pflichten, aber auch sein Rang und der von Blitzpfote. Daran wollte er nicht denken. Gedankenversunken und liebevoll sah Falkenjäger den Heilerschüler an. Worte konnten seine Gefühle nicht ausdrücken, aber ob Blitzpfote es wusste? Gedankenlesen konnte dieser bestimmt nicht. Dies konnte keine Heilerkatze, also musste der graubraune Kater die richtigen Worte finden. „Ich... Schön, das du bei mir bist. Ich wüsste nicht, was ich ohne dich wäre", sagte er und gab dem orangen Kater einige Male die Zunge. Wie wäre sein Leben ohne Blitzpfote? Sicher ist eins: Ihm würde wer fehlen.



Bei Blitzpfote <3


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 7 Jun - 16:02

Blitzpfote
Together is better than alone

Blitzpfote bemerkte mit einem Ohrenzucken, dass Falkenjäger begann zu schnurren, als er ihm die Zunge gab. Ob er dies als Freundschaftlich oder doch Lieblich ansah wusste der Orange nicht, aber diese Frage wollte ihm einfach nicht aus dem Kopf gehen. Setzte er zu viel in die Beziehung zwischen ihnen? Oder war es doch die Tatsache, dass der kleine Kater einfach seinen Wllen damit stillen wollte. Nein. Er wollte nicht daran denken, nur seinen Willen zu zu befriedigen, in dem er sich den Krieger unter die Krallen riss. Und was sollte er schon groß mit ihm machen wenn er ihn dann nicht liebte? Genau, nichts. Er wäre dann ein Krieger, einer wie Haselnussherz oder Lawinenfell. Mehr auch wieder nicht. Aber so war es nun nicht entsprungen, zwischen ihnen war eine Bindung, wie ein Knoten band er sich an die Beide, einer, den man nicht so schnell wieder aufbekam. Sich von seinen Gedanken wegzerrend blickte er schließlich in die liebevollen Augen, welche Antworten auf seine Fragen gaben, dass hier mehr zwischen ihnen war, als nur Freundschaft. Vielleicht auch mehr als Liebe. Ob das möglich war? Gab es noch etwas kräftigeres als die Liebe, von der man sprach? Den Blick erwidernd kuschelte sich der Heilerschüler enger an seinen Gefährten und begann erneut zu schnurren, es war leise und sanft, doch sein Herz pochte wie wild. Was, wenn der Clan hinter diese Beziehung kam? Eigentlich durfte sie ja nicht sein. Würden seine Clangefährten diese Entscheidung akzeptieren können und in auf seine Posten belassen, oder würden sie ihn zu einem normalen Kriegerschüler ausbilden lassen? Vielleicht wäre es dann auch besser für die Beziehung zwischen den beiden Katern, sie würden es nicht geheim halten müssen. Sie würden kein Geheimnis vor ihnen halten müssen. Sie würden beide nicht fürchten müssen, irgendwann damit ans Licht zu kommen, dass sie etwas zu einander hegten und pflegten, was doch so schlimm war und das Gesetz der Heiler brach. Hätte Blitzpfote nicht den Wg eines Heilers erwählt, würden sie nun nicht in der Falle sitzen und warten müssen, bis es herauskam. Der kleine Kater zuckte zusammen, als Falkenjäger plötzlich zu sprechen begann, doch die Worte waren mehr als nur angenehm für ihn, wärme sprudelte von seinen Bauch aus und breitete sich in seinem ganzen Körper aus, als der Krieger ihm noch die Zunge gab. Schnurrend legte der Heilerschüler dem Krieger seinen Kopf auf die Schultern und schloss seine Augen für einen Moment. "Wir sollten bald losgehen, sonst wundert sich noch Nebelhauch wo ich bin... und Wolkenstern wo du bist. Oder wer auch immer."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 8 Jun - 23:54


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(Gefährte)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #115 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Blitzpfote hatte recht. Sie mussten langsam zurück, bevor man sie vermisste. Nebelhauch würde sicherlich skeptisch werden, wenn ihr Schüler zu lange vom Lager fort blieb, aber bei Falkenjäger? Wer würde ihn schon vermissen? Bienenflügel würde sicherlich seine Loyalität und Treue in frage stellen und Wolkenstern? Seine Ex-Mentorin war nun nur noch seine Anführerin, keine weitere Bindung, aber bestrafen könnte sie ihn immer noch. Der Krieger fragte sich ernsthaft, wer ihn vermissen würde, außer Blitzpfote, der an seiner Seite war. Freunde hatte der Kater im Clan nicht und sonst gab es nur Birkenpfote und Abendsonne, seine Brüder. Diese lebten aber in ihrer Welt, in der er keinen Platz hatte. Auch hier ging die Bindung sehr stark zurück. Wenn es Blitzpfote nicht käme, hätte ich vermutlich niemanden in meinem Leben, dem ich was bedeute, dachte er und senkte den Blick zur Erde. „Du hast recht", miaute er leise. Doch mit leeren Pfoten konnten sie nicht einfach ins Lager gehen.  „Was hältst du davon, wenn wir noch einige Kräuter und Spinnenweben sammeln? Mutter hatte mir mal erzählt, dass es im Blattfall besonders viele Spinnenweben gibt", schlug er vor und war von seiner Idee recht überzeugt. Nebelhauch wäre dann zumindest zufrieden mit ihrem Schüler und es war als Krieger nicht verboten beim Sammeln zu helfen.



Bei Blitzpfote


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 14 Jun - 11:26

Blitzpfote
Besides you there is nothing more I want

Blitzpfote blinzelte zwei mal, nachdem Falkenjäger ihm zustimmte, sie sollten zurückgehen. Doch was sollten sie dort eigentlich tun? Wurden sie gebraucht? Der Krieger würde sich sicherlich einer Patrouille anschließen und der kleine Heilerschüler würde Kräuter sortieren oder nach Katzen schauen müssen. Wars das schon? War das alles, was das Leben hier zu bieten hatte? Sie konnten nichts gemeinsam machen. Sie durften nicht gemeinsam sein. Warum waren die Gesetze so strickt in solchen Sachen? Wieso ließen sie einen nicht lieben wenn man es wollte? Wenn man jemanden zum lieben brauchte? Für einen Moment dachte der Orange mit dem Kater vielleicht den WindClan zu verlassen, aber was würde es bringen? Schmerz für seine Familie, einen guten Krieger weniger und de zukünftigen Heiler würde es ebenfalls nicht mehr geben. Seufzend starrte der kleine Kater seine Pfoten an. Würde sich irgendwann etwas daran ändern? Würden sie das Gesetz ändern können? Oder würden sie es brechen, weil sie keine Grenzen dafür kannten? Würden sie beide verbannt werden, wenn es ans Licht kam, oder würde einfach nur der Heilerposten des Heilerschülers entzogen? Schmerzhaft erinnerte sich der Kater an die Geschichte von Blattsee und Krähenfeder zurück. Sie beide sollen der Geschichte nach ebenfalls Liebe zu einander empfunden haben. Blattsee, die Heilerin des DonnerClanes und Krähenfeder, Krieger des WindClans. Doch diese Geschichte war nicht mehr wirklich in dem Kopf des Heilerschülers eingeprägt, vielleicht würde er jemanden im Lager mal danach fragen. Geschichten zu Zeiten von Feuerstern waren ziemlich bekannt, wie alt sie nun auch wieder waren. Blitzpfote zuckte mit seinen Schnurrhaaren und rappelte sich langsam auf, als Falkenjäger vorschlug, sie sollten noch Kräuter und Spinnenweben sammeln, bevor sie wieder ins Lager gingen. Langsam nickte der Orange und setzte langsam eine Pfote vor die Andere, da er noch ein wenig wankte. Die Reise zum Mondsee und wieder zurück machte einem ganz schön zu schaffen, erst recht wenn man danach noch mit der Katze seiner Träume das Lager verließ. Mit einem warmen Blick schaute er zu dem Krieger, drehte sich einige Herzschläge wieder um und beschnupperte ein Gebüsch mit starkem Kräutergeruch. Wir sollten schnell noch Kräuter sammeln, bevor die Blattleere eintrifft. Es mag zwar manchmal etwas zu dieser Zeit überleben, aber man sollte lieber auf Nummer sicher gehen. Die Ohren anlegend, als eine starke Windböe in beinahe umschmiss, begann er das Kraut zu mustern. Durch seine späte Ernennung zum Schüler, dem Tod von Rauchfell und dem Heilertreffen hatte er nicht wirklich viel gelernt, aber einige Kräuter hatten sich bereits in seinen Kopf eingebrannt. Diese hier zum Beispiel waren von der Sorte des Greiskrautes. Sie wuchsen so gut wie überall seiner Information nach. Von Rauchfell wusste er, dass man sie mit Wacholderbeeren mischte und es stärkte die Katzen. Ebenfalls konnte man daraus einen Breiumschlag machen, was gegen Gelenkschmerzen half. Vorsichtig, nicht, dass der Wind die Blätter hinfort blies, nahm er diese von dem Greiskraut ab. Als er einige gesammelt hatte, schaute er sich nach Falkenjäger u, damit sie sich wieder zum WindClan Lager begeben konnten.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 17 Jun - 11:21


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(Gefährte)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #116 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Der orangefarbene Kater war sehr in seine Gedanken versunken, und doch war er mit dem Vorschlag einverstanden. Falkenjäger überlegte nicht lange und such sich etwas, um Spinnenweben zu sammeln. Einen Stock fand er beim Moor nicht, und auch nichts anderes. Dafür nur viele Büsche mit Spinnenweben. Wie sollte er diese jetzt sammeln? Der Gedanke dies mit den Pfoten zu sammeln, gefiel ihm absolut nicht. Vielleicht einen kleinen Zweig abbeißen und diesen dafür benutzen. Das machte schon mehr Sinn. Gedacht, getan, machte sich der Krieger daran an einem Busch einen guten stabilen Zweig abzubrechen. Dies hatte er sich eigentlich einfacher vorgestellt, aber dies war es nicht. Der Zweig war durch das Moor und dem Blattfall sehr saftig und biegsam. Nicht wie er dachte trocken und brüchig. Beim SternenClan jetzt geh doch mal! Mit aller kraft versuchte sich der graubraune Kater daran diesen einen Zweig ab zu bekommen. Mit Nichten, aber dafür mit Blättern im Maul, denn gerade als er kräftig daran zog, rutschte er aus und hatte ein Maul voll Blätter und der Busch wackelte freudig vor seiner Nase. Verärgert hustete Falkenjäger die Blätter aus einem Maul. Keins davon wollte er unbedingt davon verschlugen. Die grünen Blätter hatten einen bitteren Geschmack, der nicht sofort verging. Naja, aber nicht so schlimm wie Mäusegallen, dachte er sich und leckte sich einige Male über die Brust. Als er fertig war, versuchte er es noch einmal am selben Zweig. Wenn ich nicht einmal einen so ein Grünzeug besiegen kann, wie soll ich dann gegen Froststern ankommen, dachte er sich und wurde nach und nach wütender auch sich selbst. Wie von Bienen gestochen wirbelte er mit dem Stückchen Holz herum, bis es nur noch Blätter regnete. Nach einem gefühlten ClanKampf gab Falkenjäger auf und sammelte ungewollte und bockig die Spinnenweben mit der Pfote. Mit einem angesäuertem Gesicht sah er zu Blitzpfote. Der Heilerschüler hatte sicherlich was zu lachen gehabt, bei diesem Anblick. Sauer war er auf den Kater nicht. Mehr auch sich selbst, weil er nicht einmal so etwas zu Stande gebracht hat. Aber ob dies Blitzpfote störte, dass sein Gefährte irgendwo noch ein Schwächling war? Schließlich liebte er Falkenjäger nicht für seine Stärken. 



Bei Blitzpfote


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Vions
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 06.04.14
Alter : 100
Ort : Uh, so wichtig zu wissen? :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 19 Jun - 17:45

Blitzpfote
Was that a fight?

Blitzpfote betrachtete mit einem undeutbaren Blick, wie sich Falkenjäger beinahe mit dem Ast rang, als würde es um sein Leben gehen. Blätter, welche noch vom Regen einige Tropfen mit sich trugen, fielen sachte auf den Boden und Wasser begann umher zu spritzen wie beim Sprühregen, doch irgendwann, als die meisten Blätter abgefallen schienen, gab der Krieger auf. Besorgt und unwissend, wie sich der Kater nun fühlen mochte, beugte sich der Heilerschüler leicht vor, doch er konnte das Gesicht von ihm einfach nicht genau mustern, da er sich mit dem Rücken zu ihm gedreht hatte, nur der kurze, angesäuerte Blick verriet seine Gefühle. Fast hätte der orange Kater tief geseufzt, hielt sich aber noch, als die Kräuter durch den Wind in seinem Maul raschelten. Kräuter können zwar gut schmecken oder riechen, aber ich bezweifle es jetzt mal. Sie sind entweder zum Mischen oder für Gelenkschmerzen da, deswegen werden diese Greiskrautblätter wohl eher nicht schmackhaft sein. Langsam trat der kleine Kater zu seinem Gefährten hinüber und legte ihm den Schweif über die Schulter. "Du solltest aus einer Mücke keinen Zweibeiner machen Falkenjäger, ich würde es erst recht nicht schaffen, wenn du es nicht schaffst. Und außerdem hat der Regen so gut wie alle Äste hier eingeweicht und biegsam gemacht, mach dir einfach keinen Kopf deswegen... Bitte", bat der Heilerschüler den Krieger durch die Kräuter nuschelnd, streifte mit seiner Pfote die Spinnenweben von der Pfote von dem Kater ab und wickelte sie um seinen Schweif. "Wir wollen uns ja nicht den Weg erschweren oder den Clan denken lassen, du hättest dich an der Pfote verletzt!" Am liebsten hätte der kleine Schüler nun mit seiner Zunge über die Wange des Grau-braunen geleckt, aber die Blätter in seinem Maul verhinderten es, weswegen er nur leicht seinen Kopf an den des Genannten rieb. Mit einer Geste welche er mit seiner Pfote deutlich machte, meinte er, sie sollten sich nun endlich in Bewegung setzen. Gezeigt getan, in einem angenehmen Schritttempo machte sich der junge Kater zurück zum Lager auf.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Apfelkuchencounter von Lindenpfote ♂ : 8

#Balken <3 :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 26 Jun - 11:07


» Rang und Clan: Krieger im WindClan
» Alter: 14 Monde
» Statur: schlank, kräftig, scharfe Krallen
» Augen: Himmelblau
» Fell: Graubraun, kurz
» Fellmuster: schwarze Tigerung; schwarze Ohren und Schweif; weiße Umrandung um die Augen, sowie weißer Kinn, Hals und Bauch; weiße Pfoten, außer die rechte Vorderpfote
» Beziehungen: Abendsonne(Bruder); Birkenpfote(Bruder); Wolkenstern(Ex-Mentor); Blitzpfote(Gefährte)
Falkenjäger
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief ::


Post No. #117 :: Chapter #4 ❝Forbidden Love?❞




Tröstende Worte kamen von Blitzpfote. Vermutlich hatte der junge Kater recht gehabt und Falkenjäger sollte es nicht zu eng sehen. Schließlich war der Regen mit Schuld daran, aber nicht wirklich munterte diese Tatsache den Kater auf. Blitzpfote nahm ihm die Spinnenweben ab, damit der Krieger besser laufen konnte. Alles tat der orangefarbende Schüler, aber was konnte Falkenjäger als Wiedergutmachung geben? Außer Gesellschaft? Konnte er überhaupt etwas für den Heilerschüler tun?„Danke", kam es leise von ihm. Der graubraune Kater war peinlich berührt und immer noch wütend auf sich. Er nickte nur und schloss sich dem Tempo von Blitzpfote an. Ob man sie schon im Lager vermisste? 

-> WiC Lager



Auf dem Weg ins Lager


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 18 Sep - 22:33

Cayden
»love yourself to death

cf: See (Zweibeinerort)

Etwas desorientiert trabte der beige Kater durch das Moor. Der Wind hier peitschte über die flache Landschaft, und zusammen mit dem Schnee ergab das eine sehr unangenehme Temperatur. In einem Versuch, die Kälte abzuhalten, plusterte sich das dichte Fell des Katers auf. Auch wenn er müde war, bemühte er sich, in Bewegung zu bleiben. Sonst würde er vielleicht wirklich erfrieren hier.
Wie er den Winter hasste.
Was machte er überhaupt hier? Es war mitten in der Nacht, der Mond erhellte den funkelnden Sternenhimmel und die Schneeflocken fielen wie.. Schnee. Wieder musste er den Kopf schütteln. Es war definitiv zu spät. Wäre er doch nur beim See gewesen.. er war sich gerade nicht einmal sicher, ob er von hier aus wieder zurück finden würde, wenn er so weiter lief. Eigentlich wollte er nur noch schlafen. Oder etwas essen. Oder vielleicht beides.
Und ein warmes Nest wär' auch nicht schlecht.
Cayden schüttelte, schmunzelnd über seine Gedanken, den Kopf. So etwas würde er hier bestimmt nicht finden. Lebte hier überhaupt irgendetwas? Beute konnte er sich hier nicht vorstellen, Katzen schon gar nicht. Zweibeiner vielleicht, die taten ja lauter verrücktes Zeugs. Aber eine Katze hier anzutreffen, wäre wirklich verwunderlich. Da würde man sich schon fragen, was bei der falsch war. In diesem Wetter in so einem Terrain während dieser Tageszeit herumzulaufen war mehr als nur lebensmüde.
Und genau das war Cayden. Müde.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 18 Sep - 23:03

<- WindClan Lager

Herbstfell

Die Schneeflocken fielen immer schneller und stärker aus den grauen Wolken, die den schwarzen Nachthimmel bedeckten. Neben dem Schnee, fielen die heute besonders funkelnden Sterne auf. Sie setzte eine Pfote vor die Andere und versuchte dabei, nicht in den Sumpf zu fallen. Die Sicht der Kätzin war wegen der Dunkelheit und des Schnees nicht die Beste, ihr Gehör dafür umso besser. ''Wer bist du und was tust du auf unserem Territorium?'', fragte die Kätzin rau in die eisige Luft. Sie konnte die Pfotenschritte einer anderen Katze hören. Sie nahm eine Silhouette und einen fremden Geruch war. SchattenClan? Nein.. der Geruch, er ist anders, mir unbekannt.., fuhr es durch ihren Kopf, während sie den Blick auf Cayden richtete.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 18 Sep - 23:24

Cayden
»love yourself to death

Noch eine Weile war der Kater weiter gelaufen, bis er schließlich eine Stimme aus der Dunkelheit vernahm. Augenblicklich blieb er stehen und versuchte auszumachen, von wo die Stimme kam. Sie war weiblich und kam.. von irgendwo vor ihm. Noch eine Kätzin? Vielleicht war diese Nacht wirklich unterhaltsamer, als er sich am Abend gedacht hatte. Erst war er auf die Killerin getroffen und nun.. auf dieses Kätzchen. Freundlich schien es ja nicht. Aber vielleicht war das auch nur der erste Eindruck, der bekanntlich trüben konnte.
Trotzdem hatte die Kätzin nicht besonders freundlich geklungen. Unser Territorium? Was meint sie denn damit?, fragte sich Cayden, während er weiterhin versuchte die Gestalt auszumachen. Vorsichtig trat er einen Schritt vor. Dann noch einen, und noch einen. Dann blieb er stehen. Vor ihm, das konnte er nun sehen, stand tatsächlich eine Kätzin. Wie ihr Fell aussah, konnte er aber beim besten Willen nicht erkennen. Trotzdem war da die Tatsache, dass es eine Kätzin war. Vielleicht war sie ja sogar interessant genug, um ihn hier in diesem Moor wachzuhalten. Vielleicht. Hoffentlich.
"Wer bist du und wer sagt dass das euer Territorium ist?", fragte der Kater zurück und grinste. Er war sich nicht sicher, ob die Kätzin seinen Gesichtsausdruck erkannte, aber die Müdigkeit war aus seinem Gesicht verschwunden.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 18 Sep - 23:35

Herbstfell

Die andere Katze schien sich genauso zu wundern wie sie selbst, jemanden um diese Zeit, bei dem Wetter am Moor anzutreffen. Nachdem die Katzengestalt sich ihr genähert hatte, konnte Herbstfell einen Kater erkennen. Seine Stimme war ebenso schelmisch wie männlich. "Ich habe dich zuerst gefragt, wie dein Name ist", meinte Herbstfell mit einem schnippischen Unterton in der Stimme, der irgendwas ruhiges hinterlegte. "Außerdem hast du gerade das Territorium des WindClans betreten. Wir haben uns unser Territorium stark erkämpft, also sagen wir das.", fügte sie erklärend hinzu, wobei sie das >wir< betonte. Ohne an ihm herabzuschauen, musterte Herbstfell den vor ihr stehenden Kater.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 18 Sep - 23:57

Cayden
»love yourself to death

Interessiert beobachtete er die Kätzin, die da vor ihm stand. Zumindest hatte sie ihn nicht angegriffen. So schnitt sie bis jetzt besser ab als Albatros - aber vielleicht war sie ja auch nur halb so interessant. Das würde er wirklich gerne herausfinden, fast so gerne, wie er jetzt schlafen würde. Aber schlafen konnte er später. Jetzt hatte er diese Kätzin da vor sich, die er gerne kennen lernen würde.
Auf seine Gegenfrage meinte sie nur mit ruhiger Stimme, dass sie zuerst gefragt hatte, was sein Name sei. Da der Kater nicht wirklich erwartete, dass sie ihren Namen nicht verraten würde, beschloss er, seinen einfach zu verraten. So wichtig war dieser ja jetzt auch nicht und bekannt war er ebenfalls nicht.
"Cayden. Das ist mein Name. Und was ist deiner?", antwortete er also und sah sie mit gehobenen Augenbrauen an. Er war wirklich interessiert, zu erfahren, wie diese Kätzin hieß. Ob sie eine Streunerin war? Oder eine dieser Clankatzen, die auch hier in der Gegend leben sollten? Vielleicht hatte sie deswegen von ihrem Territorium gesprochen. Das würde er wohl gleich erfahren, denn es sah so aus, als würde die Fremde noch etwas sagen.
Der WindClan? Also war sie doch eine dieser Clankatzen. Interessant. Er hatte nicht erwartet, dass diese so freundlich zu Eindringlingen waren. Was er gehört hatte ging eher in die Richtung "ohne Vorwarnung zerfetzen", und nicht "erst mal nachfragen", aber er musste zugeben, dass es ihm so deutlich lieber war. Zum Kämpfen hatte er gerade sowieso keine Kraft mehr.
"Der WindClan.. Also bist du eine Clankatze?", fragte er sie, immer noch sein leichtes Grinsen im Gesicht. Er war sich im Moment nicht sicher, wie er mit diesem Exemplar hier verfahren sollte, doch das lag wahrscheinlich an der Müdigkeit. Vielleicht sollte er einfach mal ein wenig über sie erfahren, das war immer gut.

(duu, geh jetz schlafen, werde aber morgen wieder posten ovo)
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 20 Sep - 12:47

Herbstfell

Der Kater, der nur wenige Schwanzlägen entfernt vor ihr stand, stellte sich als Cayden vor. Er schien anscheinend kein Problem damit zu haben, dass sie seinen Namen kennt. Bei ihr jedoch, war es anders. Sie war eine Clankatze und sie wusste nicht, ob der Kater wirklich der war, als der er sich vorgestellt hatte. Immerhin kannte sie ihn nicht und es könnte sein, dass er irgendein Clankater war, doch davon schweifte die Kätzin erstmal ab, denn der Fremde schien wirklich verwirrt und interessiert über das Treffen mit ihr. ''Mein Name ist Herbstfell.'' Der Blick der WindClan Kätzin wurde etwas enger. Sie schaute den Kater prüfend an und ließ sich nach einiger Zeit ruhig auf ihren Hintern nieder. Ihren getigerten, drahtigen Schweif wickelte sie um ihre Vorderpfoten. Sie atmete ruhig ein- und aus und miaute dann leise: ''Ja, bin ich.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 20 Sep - 20:33

Cayden
»love yourself to death

Während der Kater darauf wartete, dass sich die fremde Kätzin vorstellte, ließ er seinen Blick über ihren Körper schweifen. Sie war groß, aber schlank gebaut, besaß jedoch ein paar Muskeln. Ihr Fell war dunkel getigert und ihre Augen waren braun. Eigentlich sah sie ja ganz hübsch aus. Aber ob da auch etwas dahintersteckte? Der Kater wusste, Aussehen war nicht alles. Man konnte perfekt aussehen, ohne etwas im Kopf zu haben und auch anders herum. Er brannte darauf, zu erfahren, wie es bei dieser Kätzin hier war.
Schließlich verriet sie dann ihren Namen. Cayden hob eine Augenbraue, als er hörte, was sie sagte. "Herbstfell? Was für ein.. interessanter Name.", kommentierte er und lächelte dazu. Das klang wirklich sehr nach einem Clannamen, doch sicher sein konnte er sich nicht. Trotzdem; hatten alle diese komischen Clankatzen diese komischen Namen? Äußerst.. komisch.
Herbstfells prüfender Blick schweifte über den Streuner, der sich dadurch nicht irritieren ließ, sondern sie weiterhin anlächelte und darauf wartete, dass sie ihn darüber aufklärte, ob sie nun eine Clankatze war oder nicht. Aber er war sich schon fast sicher, dass sie eine war. Für einen Streuner wäre so ein Name nämlich wirklich komisch gewesen. Welcher vernünftige Streuner benannte seine Jungen denn nach.. Objekten? Das war ja eigentlich alles, aus dem diese Clannamen bestanden. Wirklich einfallslos.
Leise sagte die Kätzin, sie wäre eine Clankatze, und das Lächeln des Katers wurde ein wenig breiter. Er hatte mal wieder recht gehabt. "Eine Clankatze also.", erwiderte er darauf, und fügte noch hinzu: "Wie ist das denn so, als Clankatze?"
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 20 Sep - 21:12

Herbstfell

Während sie sprach, lächelte der Kater, der sich als Cayden vorgestellt hatte und anscheinend ein Streuner oder derartiges war, durchgehend. Die Kätzin ließ sich von seinem dauerhaften, breiter werdenden Lächeln nicht abschweifen. Sie erkannte Neugierde in seinen Augen. Da er nicht weit entfernt von ihr war, konnte sie ihn recht gut erkennen. Er hatte eine elegante, männliche Figur. Sein Fell war beigefarben und schwarz. Dazu fiel sein weißer, buschiger Schweif auf. Herbstfell wusste nicht genau, wie sie reagieren sollte. Ich sollte ihn verscheuchen und dann, wie geplant, jagen., dachte sich die Kätzin und kam gar nicht dazu, etwas zu sagen, da der Kater ihr das Wort abschnitt. Stirnrunzelnd sah Herbstfell ihn an und meinte nach einer kurzen Zeit dann ruhig: "Es ist okay. Für jede Katze, die viel Tumult und viel Gesellschaft mag eigentlich perfekt." Nach dem Satz entfuhr der Kätzin ein kurzes, schmales Grinsen.
Nach oben Nach unten

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 22 Sep - 21:21

Cayden
»love yourself to death

Der Kater spürte den Blick der Clankatze über seinen Körper schweifen. Aber er hatte auch nichts anderes erwartet. Er sah eben wirklich gut aus, das musste auch diese Kätzin hier zugeben. Wobei sie ebenfalls nicht die hässlichste war. Vielleicht war sie sogar interessant. Das musste sie sein, denn andernfalls würde er einschlafen. Nicht aus dem Grund, dass sie so langweilig schien, sondern schlicht und einfach deswegen, weil er schon die ganze Nacht auf den Beinen war und nicht das Gefühl hatte, das noch lange tun zu können. Trotzdem bereute er es nicht, wieder los gegangen zu sein. Nun hatte er wieder jemanden kennen gelernt, der das Potential dazu hatte, ihn zu beeindrucken.
Nachdem er ihr mehr oder weniger ins Wort geredet hatte, erntete er ein Stirnrunzeln, was sein Lächeln nur ein wenig breiter werden ließ. Dieses Lächeln schien schon die ganze Nacht Wunder zu wirken, denn nach einer Weile schien die Kätzin beschlossen zu haben, seine Fragen zu beantworten. Sie meinte, dass das Clanleben eigentlich ganz okay war, so lange man Gesellschaft mochte. Auf ihre Worte folgte ein kurzes Grinsen von Seiten der Kätzin, und da wusste Cayden, dass er wieder gewonnen hatte.
Okay, das war jetzt vielleicht ein wenig übertrieben, aber zumindest hatte er ein Grinsen bekommen und keine Krallen, wie von Albatros. Warum er sie andauernd mit dieser Kätzin hier verglich, war ihm jedoch ebenfalls ein Rätsel. Die beiden hatten absolut nichts gemeinsam, und Albatros hatte er eh' abgeschrieben, außerdem kannte er Herbstfell höchstens fünf Minuten.
Als wäre er nicht in Gedanken versunken gewesen, grinste er die getigerte Kätzin als Antwort an. "Willst du damit sagen, dass alle Streuner Gesellschaft verabscheuen?", fragte er sie mit einem frechen Unterton in der Stimme und einem charmanten Lächeln auf den Lippen.
Nach oben Nach unten
avatar
Asaka
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 10.09.15
Alter : 26
Ort : Vor einer schönen Wiese

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 7 Okt - 14:51

--> Lager, zusammen mit Bussardpfote

Seelenschein

Sie kamen am Moor an und obwhol es Blattlehre war, und auf dem Grasland meist überall eine weiße Puderschicht lag, war das Moor noch sehr belebt. Hier und da piepste oder raschelte es. Es gab hier auch noch nicht so viel Schnee, wenn eine Flocke landete, schmolz sie meist sofort wieder. Die Kriegerin sah zu ihrem Schüler Und hast du schon etwas gefunden? sie hockte sich nieder, ihre großen spitzen Ohren huschten umher wärend sie ausmachte wo sic hBeute verkroch. Doch sie wollte Bussardpfote den vortritt lassen. Soll ich dir helfen? fragte sie mit einem Grinsen. Sie wusste wie der Kleine reagieren würde, sie wollte ihn nur etwas necken.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen
„Ich folge nur dem, der es sich auch verdient hat!“

„Ich werde meine Mutter stolz machen! Egal mit welchen Mitteln!“
--Beerenjunges-SchattenClan-ungeboren--
„Ich werde mein Ziel erreichen und eines Tages anführerin, solange der SternenClan mich führt.“
--Seelenschein-WindClan-Kriegerin-suchend--
„Ich weiß nicht ob ich das kann…“
--Jaguarpfote-WolkenClan-Schülerin-single--

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shizuri.tumblr.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4034
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 7 Okt - 19:08

#Bussardpfote

WindClan-Lager --->

Als der Schüler beim Moor ankam, staunte er nicht schlecht. Überall lag Schnee und man konnte keinen einzigen grünen Grashalm mehr entdecken. Seelenschein wandte sich an ihn und fragte, ob er schon etwas gefunden hatte. Bussardpfote schüttelte den Kopf und sah sich weiter um.
Dann fragte sie, ob sie ihm helfen solle. Nein, das schaff ich selbst. Aber danke, Seelenschein., miaute er und grinste seine Ziehmutter an. 'Er wollte ihr zeigen was er konnte!', dachte er und streckte die Nase in die Luft.
Als er nichts riechen konnte, ging er ein Stück weiter und hatte bald den Geruch einer Maus in der Nase. 'Wieso konnte es kein Kaninchen sein? Er wollte Seelenschein zeigen wie schnell er war!' Der Kater seufzte und ging in Lauerstellung. Er schlich auf seine Beute zu und hatte sie schnell ausfindig gemacht. Das Tier, was relativ klein und mager war, saß auf der Schneeschicht und Bussardpfote musste aufpassen, wohin er seine Pfoten setzte, nicht dass er im Moor versank.
Schon war er bei der Maus und machte sich zum Sprung bereit. Er wackelte mit dem Hinterteil und sprang schließlich. Er hatte die Beute in den Vorderpfoten, als er mit der Hinterpfote durch den Pulverschnee trat und im Moor landete. Wütend fauchend versuchte er sich zu befreien und die Maus sah ihre Chance und entwischte ihm. Mäusedung!, fauchte er und kam schließlich frei.
Er tappte zurück zu Seelenschein und setzte sich vor sie. Den Blick auf den Boden gesenkt. Das war wohl nichts., flüsterte er. 'Was musste sie jetzt wohl von ihm denken? Bestimmt, dass er ein Versager war und zu nichts taugte!'

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Kleines Moor   

Nach oben Nach unten
 

Kleines Moor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Kleines Moor
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» Kleines Problemchem mit meinen Forum...
» Euer Traumwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WindClan Territorium-