Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Kleines Moor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Kleines Moor   So 16 März - 15:44

Hier kann man sehr gut jagen, da viele Beutetiere hier leben. Jedoch muss man darauf achten, nicht im Moor zu versinken. 
Auch Heilkräuter wachsen hier in großen Mengen. Selbst in der Blattleere kann man hier einiges finden, wenn es nicht zu kalt ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 4 Apr - 21:42

Regensturm

<----WC Lager

Er war nicht zu schnell gelaufen, damit die Schüler leicht mithalten konnten. Beim Moor angekommen prüfte er als erstes die Luft, ob sie auch rein war, was er schon automatisch machte.
Nicht, dass plötzlich Dachse oder Fuchse auftauchten. Jedenfalls setzte er sich dann hin und begann mit einer kurzen Fellpflege, bis die anderen hier waren, was ja nicht mehr lange dauern würde.
Er ging im Kopf ungefähr das durch, was er und Wolkenflaum mit den Schülern machen werden würden.
Aber eigentlich gab es da nicht viel nachzudenken: Jagen, Tipps geben und so weiter.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Nyx
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 2516
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Sa 5 Apr - 15:46

Haselnusspfote

--> WC Lager


Haselnusspfote lief hinter Regensturm und beobachtete den Wald. Als Regensturm sich hinsetzte , tat Haselnusspfote das ihm nach. Er schaute sich nach Beute um , um diese gleich jagen zu können , dabei passte er auch auf das sich keine Gefahren in der Nähe befanden. Alles Ruhig dachte er und fing an sich zu putzen. Danach drehte er sich um und wartete auf die Ankunft der anderen.


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Apr - 14:46

Regensturm

Er sah Haselnusspfote kommen und nickte zufrieden. Der Schüler war immerhin nicht unbedingt langsam.
Er wandte sich an ihn und sagte: "Dann fangen wir schon einmal an. Kannst du etwas riechen? Wenn ja, dann versuch, das Beutetier zu fangen."
Schnell prüfte er selbst die Luft und setzte sich dann hin um dem Schüler zuzusehen, wie er etwas fing.
Er wusste nicht, wie weit Haselnusspfote mit seiner Ausbildung war, aber sicherlich konnte er es schon ein wenig.
Und selbst wenn nicht, dann wurde es eben Zeit, dass er es lernte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Nyx
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 2516
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Apr - 15:01

Haselnusspfote

Haselnusspfote erhob sich in die Luft und fing an nach Beute zu riechen . Er spürte wie sich etwas hinter ihm bewegte und drehte sich in dessen richtung um der Beute einen namen  
zuordnen zu können . Da ist ein Hase antwortete er auf Regensturms Frage. Er hatte schon öfterst gejagt und wusste was zu machen war . Er ging in die Jagdkauer stellung und schlich leise auf den Hasen zu . Dabei passte er auf , das er keine Geräusche machte um die Beute  zu erschrecken . Als Haselnusspfote nah genug an dem Hasen dran war machte er einen Satz um auf ihm zu landen . Der Hase bemerkte Haselnusspfote im letzen Moment ,aber Haselnusspfote hatte ihn schon gefangen und biss ihm ins Genick um den Hasen zu töten. Danach hob er ihn auf und ging zurück zu Regensturm . Sollen wir ihn irgentwo vergraben und dann später zurück kommen fragte Haselnusspfote den erfahrenereren Kater .

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Apr - 15:34

Regensturm

Er nickte, als der Schüler meinte, da sei ein Hase. Anschließend beobachtete er, wie der Schüler vorging, um den Hasen zu fangen.
Haselnusspfote schien bereits zu wissen, wie man jagte und er war auch schon recht gut darin, wie Regensturm fand.
Auf dessen Frage nickte er und meinte: "Lass uns noch ein wenig weiterjagen. Heute ist ein guter Tag."
Dann prüfte er wieder die Luft und bemerkte eine Maus. Sofort begab er sich in Kauerstellung und schlich sich an die Maus heran. Der Wind wehte zum Glück von der Maus zu ihm, sodass sie ihn nicht riechen konnte. Er legte sein Gewicht auf die Oberschenkel und als er nah genug an der Maus war, sprang er. Die Maus bemerkte ihn erst, als es schon zu spät war.
Mit einem schnellen Biss tötete er sie und vergrub sie dann.
Anschließend sah Regensturm wieder Haselnusspfote an, wartete darauf, dass dieser etwas fing.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Apr - 21:02

Efeupfote

--->WC Lager

Sie kam nach Regensturm und Haselnusspfote an. Als sie sah, wie Regensturm und Haselnusspfote schon was gefangen haben, prüfte sie die Luft und roch Kaninchen. Sie ging in Jagdstellung und schlich sich an. Als sie einen weißen Büschel sah, rannte sie los. Das Kaninchen wollte gerade fliehen, doch es war zu langsam. Efeupfote schlug ihre Zähne in das Genick des Kaninchens und erlegte es.
Nach oben Nach unten
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Kleines Moor   So 6 Apr - 21:09

Regensturm

Er sah, wie Efeupfote kam und nickte ihr zu. Sie fing gleich an zu jagen und er beobachtete sie dabei. Auch sie stellte sich schon recht geschickt an, wie er fand.
"Gut gemacht, Efeupfote. Ich bin mir sicher, wir werden heute viel Beute zurück bringen", miaute er stolz, auch wenn es nicht seine Schüler waren.
"Das Kaninchen kannst du vergraben, dann können wir noch ein wenig weiterjagen."
Er setzte sich und wartete wieder, um die beiden Schüler zu beobachten, wie sie jagten.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com
avatar
Nyx
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 2516
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 7 Apr - 17:57

Haselnusspfote

Haselnusspfote vergrub den Hasen auf Regensturms zustimmung und sah das Efeupfote ein Kaninchen gefangen hatte . Ich bin froh wenn wir genügend jagen sagte er und suchte weiter nach Beute . Er konzentrierte sich wieder auf die Beute und sah eine kleine magere Maus klein ist besser als nix dachte Haselnusspfote und erlegte die Maus , danach vergrub er sie bei der anderen Beute .

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 8 Apr - 20:09

Regensturm

Er sah Haselnusspfote wieder zu und nickte zufrieden, als er eine Maus fing, auch wenn sie mager war. Der Clan konnte jede mögliche Beute brauchen, auch so ein Beutetier.
Er sagte: "Ihr habt heute gut gejagt. Ich denke, wir haben genug, damit der Clan satt wird. Lass uns zurück gehen!"
Er wartete kurz und deutete dann mit seinem Schweif, aufzubrechen.
Er lief voran, in einem nicht zu schnellen Tempo, damit die Schüler ihm folgen konnten.
---->WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 8 Apr - 20:42

Efeupfote
Sie scharte Erde über ihr Kaninchen und roch gleich darauf eine Maus. Sie ging in Kauerstellung und schlich sich leise an. Kurz vor der Maus, drehte der Wind und die Maus verschwand in einem Loch. Verägert drehte sie sich rum und sah in der Nähe ein Kaninchen. Sie schlich sich an und als sie keine 3. Schwanzlängen vor dem Kannchen mehr war, rannte sie los. Das Kaninchen hoppelte los, doch es war zu langsam. Efeupfote sprang auf das Kaninchen und biss ihm ins Genick. Als Regensturm sagte, dass sie zurück zum Lager gehen sollten, holte sie das anderen Kaninchen und folgte Regensturm. Das eine Kaninchen lag auf ihren Rücken und das zweite hatte sie am Genick gepackt.
--->WC Lager
Nach oben Nach unten
avatar
Nyx
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 2516
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mi 9 Apr - 15:57

Haselnusspfote

Oke antwortete Haselnusspfote Regensturm . Er sammelte seine Beute auf und versuchte sie so zu ordnen das sie nicht herunter fielen , wenn er lief . Heute habe ich viel gefangen dachte Haselnusspfote stolz währen er Efeupfote und Regensturm folgte und aufpasste das die beute nicht runter fiel . darin muss ich mich noch üben dachte er ärgerlich als der Hase auf den Boden fiel und Haselnusspfote sich verrenken musst um ihn wieder aufzuheben .

--> WC Lager



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
(by)Ahornpfote




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Frostwolke
Krieger

Anzahl der Beiträge : 595
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Fr 11 Apr - 13:29

Wolkenflaum

Wolkenflaum trabte zum Moor und dort angekommen sah sie auch schon eine Zwerschnepfe im Dickicht des Heidekrauts. Jetzte habe ich dich! , dachte sich die Kätzin. Sie schlich sich an und achtete darauf nicht viel Lärm zu machen. Zum Glück ist der Moorboden nich feucht, so mache ich nicht zu viele Lärm mit meinen Pfotenschritten, bemerkte sie. Kurz vor dem Vogel machte sie halt und sprang mit einem großen Satz auf die Schnepfe. Der Vogel schrie noch auf, doch in diesem Moment, gab Wolkenflaum ihm noch den Todeshieb. Von dieser Schnepfe werden mindestens drei satt. Guter Fang, Wolkenflaum, sagte sie innerlich zu sich selbst. Dann sprang sie auf und lief mit der Schnepfe im Maul, gefolgt von den Anderen, zurück ins Lager.

-----> WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charas::
 

von Todespfote:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Do 1 Mai - 16:02

Dachsklaue


cf: WindClan Lager

Den ganzen Weg hierher hatte Dachsklaue Zeitvogel aus seinen Gedanken verdrängen können. Nun ja, zumindest fast komplett. Das schlechte Gefühl war immer noch da, genauso wie das Gefühl, dass er sich vielleicht doch nicht zu weit vom Lager entfernen sollte. Aber von was sollte der Clan sich denn ernähren, wenn er vor Angst und vollkommen verklemmt im Lager blieb und Wache schob? Es war nur ein Gefühl, nichts, aber auch wirklich rein gar nichts gab ihm eine Bestätigung für diesen Verdacht. „Dachsklaue, reiß dich zusammen!“ raunte er sich selber zu, nachdem er erneut versucht hatte, einen klaren Kopf zu bekommen. Er schüttelte sich und zog dann die Luft ein. Eine Menge Beute schien im Umlauf zu sein, also begab er sich in Kauerstellung. Es dauerte auch nicht lang, da hatte er eine ziemlich fette Maus ausgemacht, die an einem Samen knabberte und ihn scheinbar nicht im Visier hatte. Da sie im etwas höheren Gras saß, musste Dachsklaue aufpassen. Er wusste ja nicht, wo hier genau Moor war. Dennoch sammelte er die Kraft in seinen Oberschenkeln und sprang dann mit aller Kraft ab. Mit einem Satz sprang er auf die Maus zu und tötete sie mit einem gezielten Biss. Vorsichtig blickte er auf und sah sich um, der leblose Körper der Maus baumelte in seinem Maul. Er hatte scheinbar keine Vögel oder ähnliches unnötig aufgescheucht, was er gut fand. Er legte seine Beute vor sich hin und scharrte dann ein wenig Sand drüber, damit er sie später holen konnte. Dann jagte er weiter. Dachsklaue schaffte es, noch eine weitere Maus zu fangen, welche versucht hatte, vor ihm wegzurennen. Doch bevor sie ihr berühmt berüchtigtes Mauseloch erreicht hatte, hatte Dachsklaue sie schon erwischt und ihr den Gar aus gemacht. Zufrieden setzte er sich auf einen etwas höheren Felsen und putzte seine Vorderläufe. Diese Jagd konnte sich wirklich sehen lassen. Jetzt musste er nur noch einen Pan entwickeln, wie er die beute ins Lager schleifen konnte. Er würde wohl die beiden Mäuse irgendwie auf einmal ins Maul nehmen, anders ging es nicht. Aber bis er zurückkehren würde, würde er sich doch noch Zeit lassen. Zwar nagte immer noch dieses Gefühl an ihm, aber er ließ sich das schöne Gefühl der Sonne auf seinem Pelz nicht nehmen. Auch der kühle Wind, der ihm um die Nase und durch sein schwarz-weißes Fell fuhr, genoss er sichtlich.

Schließlich nahm er beide Mäuse irgendwie in sein Maul auf und trottete dann vorsichtig, aber im Laufschritt ins Lager zurück.

gt: WC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 14:08

Federpfote

Außer Atem kam die Flussclan Schülerin am kleinen Moor an.
Ungeduldig schüttelte sie ihren Kopf.
Wo war Mohnpfote nur???
Warum hatte sie sie verlassen?
Aber anstatt darüber nachzudenken wo sie gelandet war nahm sie einfach die Duftspur wieder auf und lief weiter.
Bis sie plötzlich spürte, dass ihr der Boden unter den Füßen weggezogen wurde.
Panisch begann sie rum zu strampeln. Warum hatte sie nicht aufgepasst wo sie hingelaufen war?
Warum war ihr nicht aufgefallen, dass sie direkt ins Moor gelaufen war.
Federpfote spürte wie sich ihr hellgrauen Fell nach und nach immer mehr schlammig braun färbte.
Sie wusste nicht genau warum, aber plötzlich ging ihr der Name schlammfell durch die Gedanken.
Verwirrt schüttelt sie den Kopf… Wie kam sie nur auf sowelche Ideen?
Nun war sie schon fast bis zum Widerriss eingesunken und begann immer panischer zu versuchen sich hochzuziehen…
Doch vergeblich.
Sie wusste nicht warum sie nicht um Hilfe schrie.
Vielleicht weil es eh keinen Sinn zu schreien haben schien.
In diesem Moment, wo sie sich sicher war zu sterben spürte Federpfote einerseits das vollkommene Glück, welches ihr ihr Leben im Clan geschenkt hatte und andererseits die Sehnsucht nach einer tiefen ergreifenden Liebe die sie nie erfahren hatte.
Ohne lange zu überlegen schloss Federpfote ihre Augen. Sie wahr bereit zu sterben, als sie plötzlich jemanden spürte der sie mit aller Kraft versuchte aus dem Moor zu ziehen.
Wolfspfote^^
Erschrocken öffnete die Schülerin die Augen.
Nach oben Nach unten
avatar
InZane
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1270
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 22
Ort : in den Weiten deines Gehirns :D

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 15:31

Retter oder muss er selbst gerettet werden?


»cf: FlussClan-Lager

Wolfspfotes Pfoten trommelten auf dem Boden, als er über die Ebenen rannte. Er wusste nicht wohin, seine Wut leitete ihn. Noch immer regte er sich über Moossterns Wahl auf. Wie konnte er nur Wolfspfote nicht mitnehmen? Es war, als hätte der SternenClan etwas gegen ihn. Erst seine Mutter, dann sein Mentor und jetzt auch noch so etwas? Fauchend machte er am kleinen Moor halt. Er hatte noch gar nicht wirklich realisiert, wo er hier war, aber seine Wut ließ ihn jetzt sowieso keine Ruhe, sein Herz pochte und es war, als würde es jeden Augenblick aus seiner Brust springen. Vollkommen in Rage jaulte er auf, schickte somit eine Botschaft an den SternenClan, dass er mit seinen Ahnen nicht zufrieden war. Er sollte doch ein großer Krieger werden?! Nachdem er praktisch seine ganze Verärgerung herausgeschrien hatte, fühlte er sich gleich besser. Kurz blickte er sich um, um zu sehen, ob jemand in der Nähe war doch er konnte niemanden ausmachen. Die Luft nach jemanden in seiner Umgebung zu prüfen kam ihm gerade nicht in den Sinn. Er blickte auf die Wasseroberfläche, als ihm auffiel, dass diese ganz schön aufgewühlt war. In letzter Sekunde sah er eine Pfote im trüben und matschigen Wasser verschwinden. Er zog scharf die Luft ein und stand auf, seine Wut war verflogen und sein ganzer Körper befand sich nun in Alarmbereitschaft. Seine Atem wurde schneller, als er eifrig nachdachte, was er jetzt tun sollte. Sollte er zum Lager zurück und Hilfe holen? Nein, bis dahin war die Katze bereits tot. Aber was, wenn es gar keine FlussClan Katze war? Er zog die Luft abermals ein um sie zu prüfen, doch der stinkige Geruch des Moores überdeckte sämtliche Gerüche, sogar den Geruch des eigenen Clans. Hastig schaute er sich um, vielleicht fand er etwas, das ihm helfen würde. Er entschloss sich, die Katze zu retten, war es ein Eindringling könnte er ihn ja später wieder rein werfen. Ihm fiel ein großer Stock am Rande auf, der Lang genug war, um die Katze von einem Standpunkt aus zu erreichen. Dich dann kam ihm der Gedanke, das die Katze wahrscheinlich bewusstlos war und somit der Stick nichts brachte. Also sah er sich hektisch weiter um, während die Katze vor ihm langsam aber sicher immer tiefer sank. Da fiel ihm ein größerer Ast in Auge. Vielleicht konnte er ihn auf die Oberfläche bringen und sich dann von dessen Oberfläche aus die Katze schnappen? Dann musste er sich beeilen! Er rannte zu dem dicken Ast und schliff ihn hinter sich her. Er war schwer und Wolfspfote hatte ganz schön zu kämpfen. Doch schlussendlich landete der Ast mit einem sumpfigen *Platsch* im Wasser. Der Matsch spitzte ihm auf sein Fell und für einen Augenblick war er angewidert. Welches Fischhirn war denn so dumm um im Moor zu landen? Dachte er, als er auf den Ast kletterte. Er musste etwas die Balance halten, was ihm sehr schwer fiel. Mit einer Pfote angelte er nach der Katze, bis er endlich ihre Pfote mit seinen Kralen erwischte. Doch genau in diesem Augenblick verließ ihn seine Balance und er fiel ebenfalls hinein. Hastig versuchte er, Luft zu holen. Er musste jetzt stark sein. Er holte tief Luft und tauchte ab, etwas, dass man im Moor wahrscheinlich besser vermeiden sollte. Doch er schaffte es, gerade so die Katze zu finden, mit einem Biss in das Nackenfell der Katze packte er sie und strampelte mit aller Mühe wieder an die Oberfläche. Nun musste er sie nur noch an das Ufer bringen, doch schon jetzt war er vollkommen fertig. Zwischen seinen Zähnen hing dieses Bündel Fell, dadurch bekam er schwer Luft. Doch unweigerlich musste er wieder an seine Mutter denken. Er musste ihr beweisen, was er konnte, selbst jetzt, wo sie im SternenClan weilte. Neue Kraft schoss ihm in die Glieder, als er mühsam Stückchen für Stücken zum Ufer strampelte. Dort angekommen krallte er sich mit aller Kraft in den weichen Boden des Ufers. Nach ein paar Sekunden fand er schließlich auch die Kraft, aus dem Sumpfwasser und Schlamm zu kommen. Kurze zeit musste er die Katze dafür loslassen, als seine Pfoten jedoch wieder alle das Land erreicht hatten, packte er ihr Nackenfell erneut und zog nun zu guter Letzt auch sie aus dem Matsch. Mit einem *flatsch* landete sie auf dem Boden, der Schlamm bedeckte ihr Fell und der gestand des Moorwassers überdeckte ihren Geruch. Auch Wolfspfotes Fell war verklebt, der Schlamm überdeckte sein Fell und ließ es selbst nach mehrfachen Schütteln zu stacheln abstehen. Er knurrte und sah dann zu der Katze. War sie nun eine von ihnen? Er schnupperte erneut an ihr und nun konnte er auch eindeutig ihren Geruch entdecken. Entsetzt hob er den Kopf. Federpfote! Ein wenig Angewidert und auch verärgert sah er sie an ob sie bewusstlos war oder nicht spielte keine Rolle. „Sag mal geht’s noch?! Hat dir deine Mutter nicht beigebracht, dass man im Moor nicht schwimmen geht? Ich hätte sterben können!“ miaute er verärgert, seine weißen Zähne zeigend funkelte er sie an. Natürlich hätte er sie auch einfach liegen lassen können, aber sie war nun mal eine FlussClan Katze, er musste den Kodex ehren, auch wenn es ihm gerade gegen den Strich ging. Doch dann veränderte sich sein Blick und auf seinem Gesicht entstand ein selbstsicheres und eingenommenes Lächeln. War ja klar, nur eine Kätzin kann so dumm sein und ein Bad im Moor nehmen. Verachtend schnaubte er, während er auf ein Danke wartete. Sein Schweif peitschte ungeduldig über dem Boden, als er sie weiterhin betrachtete. Sich zu putzen brachte gerade gar nichts, er würde einfach später ein Bad im sauberen Bachwasser nehmen, wenn er sich jetzt ablecken würde, würde er sich vielleicht noch vergiften. Und er wollte auf gar keinen Fall in seinem Training zurück geworfen werden! «


I'm sexy and i know it!


© Hel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Überlegt es euch zwei Mal, bevor ihr mich etwas fragt!:
 

meine 'Family':
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inzanesinsanity.deviantart.com/
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 17:53





Falkenjunges


Vom Windclan-Lager

Seine Pfoten trugen ihn bis hierher und damit kam Falkenjunges noch nichtmal aus die Puste. Ich werde mal der schnellste Windclan-Anführer, dachte er und konnte seinen Pfoten garnicht bremsen.
Er sah kurz zurück, doch einen Krieger entdeckte er nicht. 
„Wir haben es geschafft, Birkenjunges! Wir entdecken die Welt, gehen jagen und werden Füchse, Dachse und andere Katzen aus unserem Territorium vertreiben", jubelte der junge Kater unentwegst und ging in die Jagtposte, die Abendpfote ihm zeigte. Mit seinem Schweif wedelte er herum und behielt mit den hellblauen Augen ausschau nach Beute. „Heute eine Maus. Morgen ein Karninchen", sprach er in einem scharfen Ton.












✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 18:04








Birkenjunges

Als er rannte, fühlte er sich grandios. Er spürte das WindClan-Blut durch ihn strömen und er wurde schneller, anstatt müde zu werden. Der Wind im Gesicht tat ihm gut.
Genussvoll atmete er die frische Luft ein.
,,Wir haben es geschafft, Birkenjunges! Wir entdecken die Welt, gehen jagen und werden Füchse, Dachse und andere Katzen aus unserem Territorium vertreiben!", jubelte Falkenjunges und ließ sich übermütig in Jagdkauern fallen.
Birkenjunges konnte Kaninchen riechen, es war derselbe Duft wie der vom Frischbeutehaufen. Er sah das Kaninchen und schlich sich möglichst nah ran, dann rannte er ihm hinterher, als es floh.
Es dauerte eine Weile, bis der kleine Kater die Beute eingeholt hatte, und warf sich ungeschickt auf es.
Er biss ihm in den Nacken und tötete es. Er wusste zwar, dass es reines Anfängerglück war, trotzdem schleppte er es hinter sich her, was eine schwere Angelegenheit war, denn es war fast größer als er selbst, und jaulte triumphierend: ,,Sieh nur, Falkenjunges, was ich gefangen habe!"
Stolz ließ er den Nacken des Kaninchens los und beobachtete Falkenjunges schwer atmend. Seine goldenen Augen funkelten voller Triumph.







Nach oben Nach unten
avatar
Löwenpfote
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1235
Anmeldedatum : 24.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 18:40


ASCHENFELL



Auf so leisen Pfoten, wie es möglich war, folgte der Kater den beiden Jungen, hielt sie dabei fest im Blick, denn auch, wenn niemand von ihrem Ausflug wusste, oder davon, dass er ihnen gefolgt war, sah er sich nun in der Verantwortung, dafür zu sorgen, dass ihnen nichts passierte. Er würde es sich nicht verzeihen, wenn einer der beiden umkommen würde, nur, weil er die Welt erkunden würde. Sie waren Junge. Diese Neugierde war völlig normal.
Der Erste, der laut anfing, zu jubeln, war Falkenjunges, der sich darauf freute, den Feinden der Clans - wie Füchsen oder Dachsen - den Gar aus zu machen und sie vom Territorium zu verscheuchen. Aschenfell hoffte eher, dass sie mit ihnen nicht in Kontakt kommen würden, denn sie waren gefährlich, und auch er konnte wenig gegen sie ausrichten, so, ganz alleine.
Wenig später positionierte er sich in Jagdposition, sein Bruder ebenfalls.
Ein weißes Langohr hatte sie nicht entdeckt, und vermutlich ohne lange darüber nachzudenken, sprang Birkenjunges auf, nahm die Verfolgung auf und hielt besonders lange durch, was für seine kurzen Beine ungewöhnlich war. Und dann - Aschenfell hätte im Traum nicht damit gerechnet - geschah es, dass er das Kaninchen sogar erwischte, sich auf es warf und vermutlich mehr erdrückte, als mit den Bissen durch die kleinen Zähn'chen umbrachte.
Der Krieger trat aus seinem Versteck hervor, hatte den Blick auf seinen jungen Clamkameraden gerichtet, erfüllt von Stolz und Freude.
»Großartig!«, rief er, während er auf ihn zutrotte, darauf bedacht, nicht zu schnell zu sein, sodass auch Falkenjunges aufholen konnte und nicht hinter seinem Bruder und ihm herhing.
cf. WindClan-Lager | folgt Birkenjunges und Falkenjunges

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 19:03





Falkenjunges


Mit großen Augen sah Falkenjunges zu seinem Bruder in die Ferne. Dieser hatte wirklich etwa gefangen. Neid kam auf, doch dies verflog sofort wieder.  „Wow. Du wirst irgendwann der beste Fänger im Clan, während ich Anführer werden. Meinen Krallen werden jeden Gegner die Augen auskratzen. Ich bin flink und stark", ließ er von sich und wollte gerade auf Birkenjunges los rennen und angreifen, doch promt tauchte Aschenfell auf. Wie vom Blitz getroffen, blieb Falkenjunges stehen und sah mit großen Augen und geöffneten Mund zu dem Krieger.
Was will er denn hier?
Fragte sich der kleine Kater und setzte sich promt auf den Hintern. Er war beleidigt. Nicht nur, dass sein Bruder ein Kaninchen fangen konnte, nein, jetzt war ein Krieger da, der dies auch noch sah.
Jetzt werden sie Birkenjunges mit seinem Talent zum Schüler machen und ich muss noch drei Monde warten. Und dann wird er Anführer.
Niedergeschlagen senkte er den Kopf. Er glaubte, dass er niemals Krieger werden könnte, weil er keine Beute gefangen hatte. Seine Trauer wurde zu Wut. Wut auf sich und Aschenfell.
 „Was willst du hier?!", schrie das Kätzchen zu ihm und stand wieder auf. Eine Antwort wollte er nicht, er wollte mit Birkenjunges die Gegend erkunden, ohne Aufpasser. Wütend flitzte er auf den Krieger zu und sprang rechtzeitig ab, um auf diesen Rücken zu landen.
Wenn Birkenjunges ein guter Jäger wird, werde ich der beste Kämpfer!





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 19:23







Birkenjunges


,,Großartig!", hörte er plötzlich Aschenfells Stimme und zuckte zusammen. Erschrocken drehte Birkenjunges zu dem Krieger herum.
,,Was machst du hier?", piepste er aufgebracht, hielt dann aber seinen Fang am Nackenfell in die Höhe. ,,Sieh nur! Ich habe ein Kaninchen gefangen. Ich werde der beste Jäger von allen Clans sein! Und der beste Kämpfer", brüstete er sich und blähte seine Brust stolz auf. ,,Und Falkenjunges! Wir werden die allerbesten sein!" Er miaute es nicht nur, er meinte es auch wirklich. Die beiden würden ein super Team sein, im Kampf und bei der Jagd.
,,Jetzt bist du dran, Falkenjunges", miaute er und sah zu seinem Bruder. Er stellte sich neben Aschenfell und sah zu dem großen Krieger auf. ,,Kannst du uns Jagen und Kämpfen beibringen? Ich will dein Schüler sein", maunzte er und sprang heiter mit allen vieren in die Luft.
,,Ich werde auch ganz gehorsam sein", bat er und blickte treuherzig und mit großen, goldenen Augen zu Aschenfell hoch. ,,Und du musst uns vom Kriegerleben erzählen!", plapperte er munter weiter.
 




Nach oben Nach unten
avatar
Löwenpfote
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1235
Anmeldedatum : 24.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 20:10


Aschenfell



Falkenjunges machte seinem Bruder zu seinem Fang ein Kompliment, wollte es sich allerdings auch nicht nehmen lassen, zu betonen, dass er irgendwann einmal Anführer werden würde, nicht umgekehrt. Aschenfell hatte in seiner Jungenzeit auch jeden zum Wettkampf, um es so zu nennen, aufgefordert, das hatte wohl jeder gemacht. Man strebte einfach immer nach den Höchsten, nach dem, was am verlockendsten war und man unbedingt haben wollte.
Birkenjunges wandte sich derweilen ihm zu und begab sich auf den grauen Kater zu, der auf seinen Clankameraden hinab blickte. Er fragte ihn, ob er ihnen beibringen könnte, wie man Kämpfen und jagen könnte - noch bevor er etwas antworten konnte, fügte er hinzu, dass er gerne sein Schüler sein würde. Er lächelte und fuhr mit seiner Pfote dem Kater über den Kopf.
»Mal schauen, ob das was wird.« Er schnurrte, auch wenn er wusste, dass bis dahin Kirschpfote neun Monde alt sein würde und noch nicht den Kriegerin tragen würde, den bekam man in der Regel in dem Alter um die zwölf Monde herum. Trotzdem wollte er ihn nicht enttäuschen. Obgleich er jeden zweiten Krieger, zu denen er allen aufsah, danach fragen würde. Jungen waren schon niedlich.
»Vom Kriegerleben kann ich euch gerne erzählen. Lasst uns dazu doch zurück in's Lager gehen, da ist es einemillionenmal wärmer und wir können das gefangene Kaninchen essen«, schlug er vor, kaum fünf Sekunden, bevor sich ein Gewicht mit Schwung von hinten auf ihn warf und ihn nach unten drückte. Er blieb eine Sekunde starr, dann verstand er, dass es Birkenjunges war und kugelte sich nach rechts, so, dass er weder auf dessen Bruder landete, noch ihn unter sich begraben konnte.
»Woah!«, miaute er dumpf, blickte mit bittenden Augen zu dem Kater, dass er ihn wieder frei lassen und nicht umbringen würde.
bei Falkenjunges und Birkenjunges

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6872
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 20:44





Falkenjunges


Erfolgreich landete Falkenjunges uf Aschenfells Rücken, doch kaum drauf, kugelte sich der Krieger.
Verbissen versuchte der junge Kater sich zu halten. Seine Krallen waren noch so klein und so fand er keinen Halt im Fell des Kriegers. Beleidigt landete Falkenjunges neben seinem Bruder landete. Wieder mit Dreck bedeckt, stand der Kleine auf und knurrte den Krieger an.  „Mäusedung!", fluchte er und stieß mit der Pfote einen kleinen Stein weg. Böse sah er zu Aschenfell auf. Wenn Blicke töten könnten, dann wäre der Krieger jetzt umgefallen.
Irgendwann... werde ich ihn besiegen. Dann werde ich der Beste sein!
Sein Ehrgeiz war geweckt. Am Liebsten wollte er sich nochmal auf den Krieger stürmen, doch als Junges hatte er keine Chance. Sein Blick fiel auf den Fang von Birkenjunges. Er hätte auch so gerne eine Maus gefangen, oder eine andere Clankatze verscheut. Aber aus diesem Abenteuer wurde nichts. Wütend gab er auf und setzte seine Pfoten in Richtung Lager in Bewegung. „Spielverderber... Wir wollten nur erkunden gehen, wie die Großen...", jammerte er und das ging den ganzen Rückweg lang so.

-> WindClan-Lager





✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kleines Moor   Mo 26 Mai - 22:21

Federpfote

Wieder oberhalb des Moores hustete sie kurz und drehte sich zu ihrem Retter um.
Es war Wolfspfote… Nicht ernsthaft dachte sich die junge Schülerin. Von allen freundlichen Katzen die sie hätten retten können musste es ausgerechnet Wolfspfote seien. Sie wollte grade zu einem 'Danke' ansetzen, denn egal dass es Wolfspfote war er hatte ihr immerhin das leben gerettet, als er schon begann sie anzufahren. „Sag mal geht’s noch?! Hat dir deine Mutter nicht beigebracht, dass man im Moor nicht schwimmen geht? Ich hätte sterben können!“ Federpfote schluckte einmal kräftig und spürte wie ihr die Tränen in die Augen schossen. Entschlossen blinzelte sie. Vor jedem aber nicht vor Wolfspfote… Ihre Mutter war tot. Und ihre Schwester war jetzt auch noch verschollen. Ihren Vater hatte sie nie gekannt. Und Wolfspfote wusste das. Er hatte sie absichtlich kränken wollen! Und er wusste auch wie sehr der Tod ihrer Mutter ihr noch schmerzte. Rasch setzte Federpfote ihre undurchdringliche Maske auf, die sie immer für ihren Clankameraden reserviert hielt. Und doch war sie sich sicher, dass er ihre verletzte Miene gesehen haben musste. Er war vieles, aber nicht dumm. Und vokalem nicht wenn es darum ging sie fertigzumachen. Also gab sie ihm keine Gelegenheit sie zu verspotten sondern fauchte ihn an: Du hättest mich ja nicht retten müssen! Oder dachtest du irgendjemand würde vielleicht mitbekommen, dass du mich ertrinken lassen hast und du wärest nie Anführer geworden? Wolltest du damit angeben, eine dumme Schülerin aus dem Moor gerettet zu haben? Du bist so unerträglich! Nach diesen Anschuldigungen musste Federpfote erst einmal durchatmen. Sie war kurz davor sich einfach umzudrehen und zurück ins lager und vor ihm davon zu laufen. Doch sie musste ihm noch das Versprechen abnehmen zu schweigen. Er würde ziemlich schwer werden ihn zu überzeugen, doch sie würde es schaffen koste es was es wolle. Solange er nichts sagte wäre sie bereit alles für ihn zu tuen. Er durfte es nicht sagen!!!
Nach oben Nach unten
avatar
Löwenpfote
Erfahrener Krieger

Anzahl der Beiträge : 1235
Anmeldedatum : 24.05.14
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Kleines Moor   Di 27 Mai - 14:33


Aschenfell



Falkenjunges schien den eigentlich als Spaß gemeinten Akt Aschenfell nicht sonderlich witzig zu finden, sondern beleidigte ihn als Mäusehirn, und als Schuldigen dafür, dass sie nun nicht mehr das Territorium erkunden konnten, wie die ganz Großen. Der Krieger legte die Ohren an, blickte den jungen Kater betrübt an, doch noch bevor er sich bei ihm entschuldigen konnte, machte er sich schon wieder in Richtung Lager auf.
Aschenfell wandte sich dessen Bruder zu, an den er jetzt eine Entschuldigung wandte, denn er hatte den beiden Jungen den Spaß verdorben - wofür er sich schuldig fühlte. Auch wenn er wusste, dass ohne, dass er gefolgt wäre, solch wie viele Feinde sich auf die leichte Beute, zu der sie alleine geworden wären, gestürzt hätte.
»Lass uns, uhm, wieder gehen.« Langsam ging er um den Kater herum auf das langohrige Tier zu, packte es am Kragen, damit er es tragen konnte - denn für Birkenjunge war es noch zu schwer -, dann machte er sich auf, darauf bedacht, nicht schneller als das Junge zu sein.
Birkenjunges, Falkenjunges | tbc. Windclanlager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Kleines Moor   

Nach oben Nach unten
 

Kleines Moor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 11Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Kleines Moor
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» Kleines Problemchem mit meinen Forum...
» Euer Traumwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WindClan Territorium-