Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 How to play Königin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6660
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: How to play Königin   Sa 8 Aug - 1:36

Hallöchen Mitkatzen,

Ich dachte, ich mach mal ein kleines Tutorial zu Königinnen, wie sie in der Regel geplayt werden sollten, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Perfekt zu InZane's Beitrag hier: Klick

-Königin-

Wer eine Kätzin playt, möchte vermutlich irgendwann auch Mutter werden. Der Weg dahin klingt einfach, bringt aber viel Zeit mit sich und kostet viel Geduld und Nerven.

Step 1: Schwangerschaft

Natürlich ist man nicht sofort schwanger, wenn man mit einem Kater gesprochen hat... Solche Szenen solltet ihr dann mit eurem Mitschreiber absprechen und altersgemäß schreiben. Nicht vergessen FSK 12.

Aber auch dann ist man nicht sofort schwanger. Aber nur so als Hinweis: Eine Schwangerschaft dauert hier 2 RPG-Tage. 

- Der erste Tage:


Anfangs merkt eine Kätzin nicht, dass sie trächtig ist, das ist beim Menschen genauso. Da wir aber nur zwei Tage haben, muss man die Symptome schon am ersten Tag leicht bemerkbar machen.
Am Morgen muss nicht die berühmte morgendliche Übelkeit kommen. So schnell geht das nicht. Lasst eure Katze normal wirken beim Aufstehen. Im Laufe des Tages KÖNNEN die ersten Symptome auftauchen: Leichter Schwindel, Müdigkeit und Heißhunger/seltsame Essgewohnheiten. Viel Bewegung, wie jagen, rennen oder kämpfen überanstrengen den Körper der Kätzin während der Schwangerschaft. Lasst eure Katze ruhig bei so etwas Schwindelig werden und außer Atem kommen und auch müde werden. Immerhin ist so eine Schwangerschaft nicht einfach.
Zurück im Lager, läuft eure trächtige Kätzin am Frischbeutehaufen oder bekommt vom Liebsten was gebracht. Üblich ist es, dass anfangs das Essen verweigert wird oder als Ekel empfunden wird. Nun denkt ihr euch bestimmt: "Aber sie muss was essen!"
Natürlich, aber nicht auf diesen üblichen Stück aus Federn oder Schuppen oder so. Lasst eure Katze Appetit auf Anderes haben.

Beispiel:
Eine DC-Kätzin frisst immer nur Maus und Vogel, aber könnte total Heißhunger auf Fisch bekommen oder sogar Frosch!
Eine FC-Kätzin hingegen, möchte viel lieber ein Kaninchen verspeisen, als so einen ollen Fisch. 
Auch Krähenfraß kann in der Schwangerschaft appetitlich wirken.
Warum?
Während dieser Phase entwickelt sich das Bedürfnis auf 'komisches/außergewöhnliches' Essen, damit die Jungen im frühen Status unterschiedliche Geschmäcker entwickeln.

Diese ersten Anzeichen könnten eure Katze seltsam wirken lassen. Auf zum Heiler! - Oder doch nicht? Ihr MUSST NICHT zwingend zu einem Heiler rennen. Eure Katze kann auch weiterhin am ersten Tag unwissend bleiben. Später am Tag könnten weitere Symptome wie: Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen auftauchen. Kopfschmerzen muss ich nicht erklären, aber Stimmungsschwankungen! Plötzlich bei traurigen Dingen Lustig und glücklich sein. Bei ernsten Dingen sofort traurig sein und sich für alles die Schuld geben. Oder Spontan wütend werden, wegen nichts. Auch starke sexuelle Lustgefühle können euer Katze überkommen. Hier reicht es vollkommen, wenn die Trächtige die Nähe ihres Gefährten sucht. Ende vom ersten Tag.

- Der zweite Tag:

Nun dürft ihr mit der berühmten morgendlichen Übelkeit erwachen. Sucht den Schmutzplatz auf und lasst alles raus, was der Magen hergibt. Wer letzten Tag NICHT beim Heiler war, sollte nun schon sich Gedanken machen. Ist aber kein Muss. Es gibt auch Katzen, die solche Symptome locker nehmen. Die nächsten Anzeichen sollten auch für andere Katzen sichtbar sein: dicker Bauch und dichtes Fell. Warum dichtes Fell? Weil eine Kätzin ihren Jungen wärme bieten muss. Dicken Bauch muss ich auch nicht erklären. Sollte eure Kätzin wissen, dass sie Junge erwartet, so sollten Muttergefühle nach und nach kommen. Interesse an den Jungen. Wie werden sie aussehen, nach wem werden sie kommen. Spürt man da einen Tritt? Diese Dinge sollte man mit dem Gefährten verbinden. Eine glückliche Familie wünscht sich doch jeder. 
Kurz vor der Geburt bekommt eure liebe Kätzin auch schmerzende Zitzen und Wehen. Nun aber ab zum Heiler!
Der Geburt sollten keine Steine mehr im Weg liegen. Ende des zweiten Tages oder Anfang des dritten Tages können die Jungen kommen! (Legt es so, dass es im RPG passt)

Step 2: Geburt

Eine Geburt ist schmerzhaft und kostet viel Kraft. Eure Kätzin leidet förmlich und will diese Schmerzen schnell los werden, dabei Heiler und Gefährte anschnauzen ist vollkommen normal. Erleichterung kommt auf, sobald ein Junges da ist/alle da sind. Eure frischgebackene Königin verspürt stolz, Müdigkeit/Kraftlosigkeit und Muttergefühle! 

Step 3: Die Zeit nach der Geburt als Königin

Die erste Zeit wacht eine Königin wie verrückt über ihre Junge. Wärme, Nähe und Milch geben. Besonders wenn diese kleinen Fellkugeln laufen lernen und die Welt außerhalb der Kinderstube erkunden wollen, verfolgt die Königin anfangs ihre Jungen und holt sie zurück. Spiele im Nest, Versorgung und putzen, stehen an der Tagesordnung, der Gefährte ist hierbei immer erwünscht.
Mit 3-4 Monden dürfen Jungen mit Erlaubnis der Königin raus, jedoch behält sie die Jungen im Auge und rennt nicht zum Heiler oder aus dem Lager. Man ist an der Kinderstube gebunden, für seine Jungen. Ab 4-5 Monden sollte eine Spaziergang im Lager mit der Familie drin sein. Nach 6 Monden liebevoller Hingabe wird es Zeit: Die Jungen werden Schüler. Ein letztes Mal putzt man seine Lieblinge sauber, bevor es auch wieder heißt selbst Kriegerin wieder zu sein. Aber im Herzen bleibt man Mutter.

-ENDE-



EXTRA: Fehlgeburt/Verlust der Jungen

Es kann auch vorkommen, dass die Jungen die Geburt oder die Zeit danach nicht überleben. So etwas ist normal im Leben.
Der Verlust raubt der Königin viel Kraft und den Glauben an allem. Zeit heilt alle Wunden. Lasst eure Kätzin ruhig trauern und sich trösten vom Gefährten.
Sollte bei der Geburt von mehreren Jungen nur eins oder zwei sterben, so trauert eine Königin trotzdem. Jedes Jungs ist was besonders, auch wenn es eine Totgeburt war oder durch Milchmangel verstarb. Auch Monde später könnte eure Königin an diese/s Junge/Jungen denken. Vorwürfe machen ist normal, nur sollte eure Königin nicht sofort die Lust am Leben verlieren.



So, ich hoffe, ich konnte euch damit helfen ;3
Es ist ein kleiner Ablaufplan, mit allem was dazu gehört. 
Sollte ich etwas vergessen haben oder etwas falsch geschrieben haben, so könnt ihr mich gerne verbessern und ergänzen.
Ob Katzen die gleichen Symptome in Real, wie Menschen haben... weiß ich nicht. Aber es macht auf jedem Fall das Leben einer Königin interessanter. 

Wie viel Liebe und Geduld ihr in eure Königin steckt liegt an euch, aber sind wir mal ehrlich:
In diesen 2 RPG-Tagen lernt man Vorfreude auf die Geburt und Liebe zu den Jungen. Eine Blitzschwangerschaft dagegen hätte keine Bindung.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
 

How to play Königin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» How to play Königin
» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform
» Gewitterpfote/licht (Schülerin/Kriegerin-Königin)
» Let's play together!
» MMFF lets get play

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: RPG-Vorspann :: RPG-Hilfe-