Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Bauernhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13 ... 21  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Bauernhof   Do Aug 06, 2015 10:19 pm

das Eingangsposting lautete :

Etwas abseits des Zweibeinerorts befindet sich ein großer Bauernhof. Neben dem Hauptgebäude gibt es noch mehrere kleinere Scheunen und einen großen Hof, von welchem nur ein kleiner Teil geteert ist. In einer der Scheunen stehen verschiedene Geräte, die stark den Monstern gleichen, die sich auf all den Donnerwegen bewegen, nur dass sie größer sind. Dorthin verirrt sich nur selten eine Katze.
In einer anderen Scheune leben große, braun-weiß gefleckte Tiere, deren Bewegungen ungeschickt sind, die dennoch gefährlich werden können, da sie sehr schwer sind (Kühe).
Aber nicht nur diese Tiere leben auf dem Bauernhof, denn in einem Gehege werden Hühner gehalten, außerdem befinden sich eingezäunt auf der Wiese nebenan größere Tiere (Schafe und Ziegen), die jedoch nur selten zur Gefahr werden.
Der Bauernhof ist für Katzen ein guter Ort zum Jagen, denn durch all diese Tiere und deren Futter treiben sich hier sehr viele Ratten und ähnliche Wesen herum. Allerdings müssen die Katzen hier achtgeben, da nicht nur die Zweibeiner sie regelmäßig verscheuchen, sondern auch ein Hund Jagd auf sie macht, sobald er sie sieht.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
©️ Ava by Tinkerbell <3
hope

fight

believe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Sa Jun 04, 2016 1:55 pm

Peeta

Katniss begann damit, mit Einverständnis von Mondblüte, ihre Kopfwunde zu säubern. Ihre Gefährtin konnte das gut.. fand er zumindest. Er hatte keine Ahnung von Kräutern oder Krankheiten. Katniss meinte dann, dass die Wunde nicht mehr schlimm sei. In ein paar Tagen wäre alles wieder wie vorher. Dann fragte Katniss, wie lang der Sturz denn schon her sei. Bevor Mondblüte ihr antworten konnte, sagte Katniss noch zu ihm, dass es nicht schlimm sei mit den Kräutern und sie bat ihn darum eine Maus zu fangen, damit sie sich dann auf den Weg machen könnten. Peeta nickte. >>Ja, wir sollten alle noch einmal etwas Essen, wer weiß was passiert.<<, miaute er, stand auf und ging in eine andere Ecke der Scheune. Was wohl alles passieren könnte... was war, wenn es wieder zu einem Kampf kommen würde? Es gab erst gestern einen.. Peeta wusste nicht ob er erneut einen Kampf überstehen könnte. Es war gestern teilweise schon knapp für ihn gewesen, manchmal hatte ihn einfach nur Glück gerettet. Der Kater war aber auch krank gewesen... was ist, wenn der Kater am See auch die Katze gewesen war, die Mondblüte die Schlucht hinunter gestürzt hatte? Aber sie wären drei gegen einen... Peeta beschloss nicht mehr darüber nachzudenken, jetzt zumindest nicht, und sich auf das Jagen zu konzentrieren.

[spricht mit Mondblüte und Katniss / geht Jagen]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mi Jun 15, 2016 11:12 pm

MONDBLÜTE

Als Katniss mich fragte ob sie meine Wunde sauber lecken dürfte war mir im ersten Moment unwohl bei dem Gedanken. Doch ich war sehr dankbar für die Hilfe der beiden Katzen und stimmte zu dann begann Katniss auch gleich mit der Arbeit und leckte mir über den Kopf. Schließlich sagte sie dass es gar nicht mehr so schlimm aussah und in ein bis zwei Tagen wieder zu sein sollte , ich bemerkte dann wie sie an meinem Fell schnupperte und meine Ohren zuckten leicht als sie fragte wie lange der Sturz nun schon her sei "Ein paar Monde..." murmelte ich als Antwort und sah Katniss an welche nun mit ihrem Gefährten sprach. Erst über irgendwelche Kräuter doch Peeta wusste nicht wo diese wachsen und so bat Katniss ihn darum mir eine Maus zu fangen "Er muss wirklich nicht extra für mich jagen" murmelte ich verlegen und sah die beiden Katzen an. Doch Peeta sagte bloß noch dass wir alle noch etwas essen sollten da wir nicht wussten was passiert und zog dann auch los, ich blieb allein mit Katniss zurück welche sichtlich in Gedanken versunken war. Also schwieg ich und putzte mich etwas, ich war den beiden wirklich sehr dankbar für ihre Hilfe und dennoch war mir sehr unwohl bei dem Gedanken an den Ort zurück zu kehren wo ich aufgewacht war "Ich habe dabei einfach kein gutes Gefühl..."

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6195
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jun 16, 2016 12:55 pm

Katniss


Ich hörte wie Mondblüte sagte, es sei ein paar Monde her, als dies passiert war. Peeta hat ohne zu zögern eingewilligt, erst eine Maus für Mondblüte zu jagen und das wir dann an der Stelle gehen, wo Mondblüte aufgewacht war. Ich wollte eigentlich nur der Katze helfen, dass sie sich langsam wieder erinnert, wo sie eigentlich her kommt. kurz schaute ich noch mal zu Mondblüte rüber, die wieder in ihren Gedanken versunken war und ich wollte sie dabei nicht stören und hing jetzt selber meinen Gedanken nach, wie es einmal werden wird, wenn sie und Peeta einen eigne Familie haben. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen selber Junge zu haben und sie dann groß zu ziehen, aber jetzt wollte ich nur noch mit Peeta alleine seine. Immer noch in meinen Gedanken versunken, fragte ich Mondblüte. "Sag mal, hast du auch Junge, Mondblüte?" Ich wollte die Katze fragen, wie es ist,wenn man Junge hat. Da Peeta immer noch nicht da war, was ich natürlich sehr bedauerte, weil er mir jerzt schon fehlte, setzte ich mich hin und putzte erst mal mein Fell und wartete auf die Antwort von Mondblüte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jun 16, 2016 2:32 pm

Peeta

Zielstrebig lief er durch die Scheune, wurde dann langsamer und suchte nach Beute, die natürlich leicht zu finden war. Die Mäuse von allen Wäldern schienen sich hier in der geschützten Scheune verkrochen zu haben, es war wirklich unglaublich. Peeta lies sich ins Jagdkauern fallen und schlich los um die erste Maus zu erbeuten. Kurze Zeit später hing diese auch schon schlaff in seinem Maul. Er suchte weiter, verjagte eine Maus weil das Haus unter seinen Pfoten knarzte. Doch er fand schnell wieder eine neue, die er dieses Mal auch erwischte. Reichten zwei Mäuse? Na ja es gab so reichlich, eine dritte und somit für jeden eine eigene Maus, konnte nicht schaden.

[auf der Jagd nach Mäusen]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mo Jun 20, 2016 11:18 pm

MONDBLÜTE

Auf die Antwort auf die Frage von Katniss wie lange Mein Sturz denn schon her war kam keine große Reaktion. Sie nahm die Antwort einfach an und richtete sich dann mit einer Frage an ihren Gefährten Peeta der sich damit einverstanden erklärte ein wenig jagen zu gehen. Damit verschwand er dann auch schon und ich begann nach zu denken, und während ich so nach dachte fragte Katniss mich plötzlich ob ich Junge habe. Meine Ohren begannen unruhig zu zucken, die Katzen aus meinem Traum kamen in mein Gedächtnis, sie hatten nach mir gerufen aber wieso? Schließlich senkte ich die Ohren leicht "Ich habe keine Ahnung Katniss...ich wünschte ich wüsste es...irgendwas..." Leise seufzte ich und richtete meinen Blick auf den Boden. Was wenn ich tatsächlich Junge hatte welche mich nun suchten? Ich wäre eine schreckliche Mutter...Ein tiefes Seufzen entwich mir, wieso nur wusste ich nichts über mein Leben vor dem Sturz?...Es war einfach nur schrecklich und frustrierend.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6195
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Di Jun 21, 2016 12:57 pm

Katniss


Ich hörte Mondblüte zu, als sie mir auf meine Frage , ob sie Junge hat , nur meinte sie wüsste es nicht. Da tat sie mir irgendwie leid. Sachte strich mit mit meinen Schweif über Mondblütes Rücken. "Dies wird schon wieder", mauzte ich ihr zu " wenn Peeta wieder da ist dann werden wir erst mal etwas zu uns nehmen und dann machen wir uns auf die Suche. Vielleicht kommt dir doch eine Erinnerung zurück , wenn wir dort sind, wo das Unglück passiert ist!" Ich wollte Mondblüte wenigstens etwas Hoffung geben, sie tat mir eben leid. Und so wartete ich bis Peeta endlich von seiner Jagd wieder kommt. Ich wüsste nicht, wenn mir so etwas zu stossen würde, ob ich so ruhig bleiben würde, wie Mondblüte jetzt. Es muss schon schlimm sein, nicht zu wissen, wo man her kommt und was man vor diesem Sturz gemacht hat. Aber ich gab die Hoffnung nicht auf und dies wollte ich auch Mondblüte so vermitteln.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Di Jun 28, 2016 12:46 pm

Peeta

Es dauerte nicht lange, da hatte er auch die dritte und letzte Maus erlegt. Zufrieden tappte er zu den beiden Kätzinnen zurück, Mondblüte sah in diesem Moment überraschend.. bekümmert aus. Oder verzweifelt? Er wusste es nicht. Peeta hatte keine Ahnung worüber sich Katniss und Mondblüte unterhalten hatten, also schob er ihr einfach eine Maus zu. >>Wir werden schon irgendjemanden finden, der dich kennt.<<, miaute er zuversichtlich und lächelte ihr zu. >>Bestimmt gibt es irgendwo einen Hinweis darauf, wo du in Wirklichkeit her kommst.<<, fügte er hinzu und sah dann Katniss an. Auch ihr gab er eine Maus und leckte ihr kurz schnurrend übers Ohr. Dann setzte er sich und begann damit seine eigene zu verputzen.

[kommt vom Jagen zurück / spricht mit Mondblüte / gibt Katniss eine Maus und leckt ihr übers Ohr / isst ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Di Jun 28, 2016 7:59 pm

MONDBLÜTE

Leider konnte ich Katniss keine Antwort auf ihre Frage geben denn ich konnte mich an meine Vergangenheit ja nicht erinnern. Vielleicht hatte ich Junge, vielleicht auch nicht. Wieder dachte ich an die Katzen meines Traums welche meinen Namen gerufen hatten und noch immer fragte ich mich woher sie diesen kannten. Das Aussehen und die Gesichter dieser Katzen, sie kratzten an meinem Gedächtnis förmlich an der Tür wie ein Hauskätzchen das von seinem Zweibeiner rein gelassen werden will. Doch so sehr ich es auch versuchte, ich kam nicht drauf wer diese Katzen waren oder sein könnten...Ich spürte plötzlich wie Katniss mir mit dem Schweif über den Rücken strich und mir sagte das dies schon wieder werden würde. Außerdem war Peeta sicher bald wieder da, dann würde wir essen und dann würden wir uns auf die Suche machen, vielleicht würden ja ein paar Erinnerungen zurück kehren wenn wir dort wären wo das Unglück passiert ist. Ich war nervös und etwas unsicher, dennoch nickte ich "Ich hoffe es, einen Versuch ist es wert denke ich" miaute ich also und sah auf als Peeta zurück kehrte. Er schob mir eine seiner erlegten Mäuse zu und ich lächelte etwas als er zuversichtlich sagte dass wir sicher irgendjemanden finden würden der mich kennt "Vielleicht, Danke für die Beute Peeta" miaute ich und sah mir die Maus an. Der Kater sagte jedoch noch etwas, nämlich dass es bestimmt irgendwo einen Hinweis geben würde der zeigte woher ich wirklich kam "Wer weiß, ich danke euch auf jeden Fall sehr dafür dass ihr mir helfen wollt obwohl es euch genau so gut egal sein könnte" miaute ich dann und tatsächlich lächelte ich etwas. Ich sah wie Peeta Katniss über ein Ohr leckte und schnurrte kurz etwas "Die zwei sind wirklich süß zusammen. Hoffentlich bleiben sie für immer ein Paar und sind glücklich zusammen. Ob ich auch einen Gefährten habe? Oder hatte?..." Ich sah auf meine Maus runter und begann diese zu verzehren, jedoch dachte ich weiterhin nach "hatte ich einen Gefährten? Vielleicht sogar Junge? Hatte ich Freunde da wo ich her komme? Oder nur Feinde welche mir dies angetan haben?...Was wenn ich wirklich Junge oder einen Gefährten habe welche mich nun suchen? Oder Eltern..." Ein seufzen entfuhr mir und ich biss ein letztes mal ab dann war die Maus verspeist also putzte ich mir die Schnauze und sah die beiden verliebten Katzen an "Peeta, Katniss. Was machen wir wenn wir auf Feinde treffen? Werden wir dann fliehen oder kämpfen?" fragte ich die beiden und wartete ruhig eine Antwort ab. Wenn es wirklich Katzen gab die mir das angetan haben wollten sie meinen Tod. Und wenn sie mich lebend wieder sehen würden würden sie mich sicher nicht einfach so wieder gehen lassen...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6195
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Di Jun 28, 2016 8:42 pm

Katniss

Mondblüte hatte nurzögerlich auf meine Frage geantwortet, so kam es mir jedenfalls vor, es hätte ja sein können,dass sie sich auf irgendetwas erinnern würde, was uns helfen konnte. Noch bevor ich sie weiter fragen konnte, kam auch schon Peeta von seinem Mäusefang wieder und aus seinem Maul baumelten drei Mäuse. "Oh für jeden von uns eine Maus", mauzte ich freudenstrahlend , dann legte Peeta eine Maus vor den Pfoten von Mondblüte und die andere vor mir, Ein kleiner Shcauer lief mir den Rücken entlang,, als ich merkte, wie er mir das Ohr ableckte. Irgendwo in meinem Bauch fühlte ich so etwas wie Schmetterling, die sich immer breiter machten und aus meiner Kehle kam ein ein leises Schnurren, welches nur Peeta hören konnte. Meine Maus verschlang ich im Nu, obwohl ich vorher schon eine kleine Maus mir gefangen hatte. "Danke , Peeta", hauchte ich ihm entgegen. Dann hörte ich die Frage von Mondblüte, als sie uns fragte, was wir machen würden, wenn wir auf Feinde treffen. Ich brauchte erst gar nicht lange zu überlegen und mauzte ich sofort meine Antwort zu. "Kämpfen! Bis jetzt bin ich noch nie vor einem Feind davon gelaufen und ich werde es auch jetzt nicht tun." Ich hoffte nur, damit nicht Mondblüte zu verschrecken, denn Peeta wusste, dass ich vor keinem Feind kneifen würde und auch Mondblüte verteideigen würde bis zum Tod. Dies schwörte ich mir im Stille, ich kann sie zwar nicht so gut, aber sie würde eine gute Freundin für mich sein. Und ich würde sie vor jedem Feind verteidigen, der ihr etwas antun würde. Auch wollte ich wirklich wissen, was passiert war!

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mi Jun 29, 2016 3:15 pm

Peeta

Mondblüte bedankte sich für die Beute und bedankte sich noch einmal allgemein, dass wir ihr halfen. >>Kein Problem.<<, miaute er kurz und lächelte Mondblüte an, dann gab er Katniss ihre Maus. Sie schien sich anscheinend darüber zu freuen, dass es für jeden eine eigene Maus gab, was Peeta etwas verlegen machte. >>Ach, ich hatte eben einmal Glück auf der Jagd.<<, miaute er und setzte sich neben sie, kurz leckte er ihr übers Ohr, wobei er laut und deutlich ihr kurzes süßes Schnurren hören konnte. Der Hellbraune begann nun selbst damit seine Maus zu verzehren, als Mondblüte fragte, was sie tun würden, wenn sie auf Feinde treffen würden. Fliehen oder Kämpfen?
Katniss antwortete prompt und ohne Zurückhaltung, meinte, dass sie natürlich kämpfen würde, sie war immerhin noch nie vor einem Feind weg gelaufen. Peeta sah kurz seine.. Gefährtin (es war für ihn immer noch unglaublich sie so zu nennen) an und dann Mondblüte. >>Wir müssen es ja nicht sofort auf einen Kampf anlegen. Vielleicht kann man sich erst einmal auf Worte beschränken.<<, miaute er dann und nagte dann weiter an seiner Maus.

[redet mit Mondblüte und Katniss]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jun 30, 2016 12:24 am

MONDBLÜTE

Das Gespräch zwischen Katniss und mir endete anscheinend genau pünktlich. Genau in diesem Moment kehrte Peeta zurück, drei saftig aussehende Mäuse baumelten aus seinem Maul und Katniss schien sehr erfreut über den Fang ihres Gefährten. Jedoch konnte ich ihr nur zu stimmen, der Kater hatte gut gejagt und als er mir eine seiner erlegten Mäuse übergab bedankte ich mich herzlich bei dem freundlichen Kater. Auch Katniss bedankte sich für die Beute und einen Moment lang herrschte ein sanfter Moment zwischen den beiden begleitet von einem Ohren lecken. Wie niedlich die beiden waren und in diesem Moment fragte ich mich ob ich wohl selbst ebenfalls einen Gefährten hatte der mich nun vielleicht suchte und vermisste. Das selbe dachte ich bei den Jungen wegen der Frage von Katniss. Es machte mich traurig dass die Möglichkeit bestand dass es irgendwo vielleicht noch Katzen gab die mit mir verwandt waren oder mich gern hatten und mich nun vielleicht suchten. Aber...wieso hatten sie mich bisher nicht gefunden, wenn mich denn jemand suchte? Ich schüttelte die Gedanken ab und verspeiste meine Maus. Die Schnauze putzte ich mir schnell sauber ehe ich mich an das Gefährtenpaar richtete welches ich fragte ob sie wenn wir auf Feinde treffen würden eher fliehen oder kämpfen würde. Dabei dachte ich erneut an meine Theorie dass jemand versucht haben könnte mich um zu bringen, dass es bloß ein simpler Unfall war den ich meiner Unachtsamkeit verdanken konnte war mir nicht bewusst und daran dachte ich auch nicht wirklich. Doch Katniss hatte auch sofort eine Antwort für, sie würde kämpfen da sie noch nie vor einem Feind weg gelaufen war. Peeta hingegen schien von kämpfen nicht all zu begeistert zu sein, er sah seine Gefährtin und dann mich an ehe er sagte dass man es ja nicht gleich auf einen Kampf anlegen müsste und man versuchen sollte mit Worten weiter zu kommen "Bin deiner Meinung Peeta" stimmte ich dem Kater schließlich zu doch sah dann auch Katniss an "Ich bewundere deinen Kampfgeist, ich habe bloß Angst...deswegen würde ich Peetas Weg bevorzugen wenn es diese Möglichkeit gibt ja?" fragte ich die Kätzin und wartete ihre Antwort ab. Wir wollten gemeinsam los, dann sollte untereinander keine Meinungsverschiedenheit herrschen die im Ernstfall vielleicht ein fataler Fehler werden konnte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6195
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mo Jul 04, 2016 6:01 pm

Katniss

Ich hörte, wie Mondblüte auf die Antwort von Peeta stimmt , als auf meine. Ja ich weiß, man sollte lieber erst nachfragen, bevor man einen Kampf anfing. Aber es gibt auch Katzen, die nicht lange fackeln und angreifen und später dann erst fragen und dies sage ich dann auch zu Mondblüte. "Eigentlich kämpfe ich nur, wenn ich muss. Aber leider gibt es auch Katzen, die erst kämpfen und dann fragen." Ich war auf ihre Reaktion gespannt, was sie nun zu mir sagen würde. Petta kannte mich sehr gut und wusste, dass ich mir nichts gefallen lasse. Dann wende ich mich wieder Peeta zu. " Was würdest du machen, wenn dir jemand an dein Fell will, Peeta? Willst du erst dein Fell hinhalten und dann fragen, oder dich erst wehren?" Dann fing ich leise an zu schnurren und meine Zunge fährt über sein Maul. Als Dank für die gefangende Maus, die er mir mitgebracht hat.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Di Jul 05, 2016 7:37 pm

Gwendolyn

Streunerin
"You know what ? I don't care!"


Als ich gerade eben noch an der Grenze mit Silberfrost war, merkte ich dass diese Wütend mit den Schweif peitschte und Mäusehirn murmelte. Ich dachte mir aber nicht viel dabei, aber mir wurde bewusst das Silberfrost sicherlich nicht so erfreut darüber ist das ich im FlussClan Territorium war… Doch ich frage mich auch warum der Kater mich gerettet hatte, er hätte mich auch einfach ertrinken lassen können...doch das hat er nicht.

„Wie geht es dir Silberfrost?“ fragte ich sie und schaute sie kurz an während ich weiterhin neben ihr über die Wiese lief. „Ist es ok für dich wenn ich schnell Jagen gehe? Ich habe seit einer Weile nichts mehr gegessen, nur dieses schreckliche Hauskätzchenfutter…“ miaute ich noch zu ihr und schaute mich dann nach beute um.

cf: Der Bach - FlussClan Territorium

Nach oben Nach unten
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1927
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 15

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mi Jul 06, 2016 4:55 pm







Silberfrost
Ort:Der Bauernhof
Angesprochen: Gwendolyn
Erwähnt: Gwendolyn; FlussClan-Katzen

- - -

<--Der Bach

Ich fuhr fauchend zu ihr herum, als sie mich fragte, wie es mir geht. Ich fuhr meine Krallen aus und konnte mich nur mühsam zurückhalten, als sie fragte, ob sie kurz jagen gehen könnte.
"Hast du Bienen im Kopf? Du läufst mitten in das Territorium dieser... dieser Katzen und riskierst dabei dein Leben, hätten die auch nur eine Spur von meinem Geruch an dir gewittert, wärst du nun Tod. Und sag mir nicht, du hättest dich gewehrt, gegen die kämpfst du wie ein Hauskätzchen!" Ich holte Luft Hätten sie Gwendolyn wirklich umgebracht? fragte ich mich und stellte fest, das ich die Antwort nicht kannte. "Und dann fällst du auch noch in den Bach und musst gerettet werden, wie mäusehirnig muss man sein, damit einem das passiert? Das ist eine Demütigung für jede Katze!" mein Fell war aufgestellt und ich machte einen Buckel, wärend ich ihr die Wörter entgegenspuckte. Allgemein hatte ich mich bedrohlich vor der Kätzin aufgebaut und war bereit, auf einen Kampf. Wer und ob ihn jemand beginnen würde, war eine andere Sache.

Code by Crooked Kind @ TCP

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mi Jul 06, 2016 5:41 pm

Gwendolyn

Streunerin
"You know what ? I don't care!"


Ich blieb stehen als Silberfrost fauchend herum wirbelte und ihre Krallen ausfuhr. Sie fragte ob ich Bienen im Kopf hätte, weil ich einfach in das Territorium gelaufen bin und mein Leben riskiert hatte, wenn die Katzen mich gefunden hätten wäre ich tot, und das ich nicht sagen sollte ich hätte mich gewehrt ich kämpfe wie ein Hauskätzchen. Während sie redete schaute ich ihr in die Augen, ich wurde etwas wütend als sie meinte dass ich wie ein Hauskätzchen kämpfe doch blieb ruhig „Ich weiß ich war ein Hauskätzchen und bin noch nicht so lange eine Streunerin, aber ich kann mich auch wehren!“ dachte ich mir „Bist du dir da sicher das sie mich getötet hätten?“ fragte ich sie und schaute ihr dabei fest in die Augen, „Mein Bruder hat mir kämpfen beigebracht, ich bin nicht hilflos.“ Dann meinte sie noch während sie ihr Fell aufstellte und Buckel machte dass ich so Mäusehirnig war und in den Bach gefallen bin und gerettet werden musste, und eine Demütigung für jede Katze bin.

Wütend kniff ich die Augen zusammen ließ sie aber noch einen Spalt offen damit ich Silberfrost in die Augen sehen konnte, sie schien wirklich wütend zu sein. „Wieso bist du mir überhaupt gefolgt?“ fragte ich sie und sah dann das sie bereit zum Kampf war,  trotz dass ich auch sauer bin wollte ich nicht gegen sie kämpfen.

Nach oben Nach unten
avatar
Sumpfohr
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1927
Anmeldedatum : 04.05.16
Alter : 15

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mi Jul 06, 2016 6:10 pm







Silberfrost
Ort:Der Bauernhof
Angesprochen: Gwendolyn
Erwähnt: Gwendolyn

- - -

Im Stillen bewunderte ich, wie ruhig die Kätzin blieb. "Es stimmt, du bist nicht hilflos", gestand ich ihr zu: "Dennoch sind sie weiter ausgebildet worden als du." Als Antwort auf ihre Frage meinte ich nur: "Denk daran, ich bin verbannt worden". Auf diese Weise versuchte ich eine genaue Antwort zu umgehen. Ich wollte weitere Fragen zu diesem Thema vermeiden, daher gab ich meine Angriffsstellung auf. Dann legte ich wieder den Pelz an, was mir wirklich Mühe bereitete. "Ich bin dir gefolgt um dir deinen Pelz zu retten" murmelte ich nur noch und drehte mich weg. "Geh ruhig jagen, ich warte dort vorne auf dich" ich deutete mit dem Schweif auf einen Heuballen, der neben der Scheune stand. Nach ein paar Schritten drehte ich mich um und blickte sie mit eisigem Blick an: "Und wage dich nicht noch einmal in ihr Territorium." Dann sprang ich auf den Heuballen, setzte mich und schlang den Schweif um meinen Körper. Ich begann mich zu putzen und war froh, das Gwendolyn einen Moment jagen wollte. Ich musste nachdenken.

Code by Crooked Kind @ TCP

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ravenstorm-foralle.deviantart.com/
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Mi Jul 06, 2016 8:40 pm

Peeta

Mondblüte schien nicht wirklich geschockt, aber auch nicht glücklich über Katniss' Antwort zu sein.
Darauf hin meinte er, dass man es ja nicht immer sofort auf einen Kampf anlegen sollte und vielleicht erst einmal mit Worten anfangen sollte. Mondblüte stimmte ihm zu, versicherte Katniss aber, dass sie ihren Kampfgeist bewundern würde, aber sie trotzdem erst seinen Weg bevorzugen würde und nicht ihren.
Er sah seine Gefährtin nun an die meinte, dass sie nur kämpfen würde, wenn sie musste, doch es gäbe auch Katzen, die nicht lange danach fragen würden. Sein Schweif schnippte und er nickte leicht, da hatte sie eindeutig Recht. Zum Beispiel beim See von dem sie gekommen waren.. mit diesem Kater hätte man es eindeutig nicht geschafft friedlich zu reden.
Katniss sah ihn nun an und fragte ihn was er tun würde, wenn eine Katze seinen Pelz wollte. Ihn hin halten oder doch lieber kämpfen. >>Natürlich würde ich mich dann zur Wehr setzen, doch als erstes sollten wir es auf den friedlichsten Weg versuchen.<<, miaute er und spürte dann wie seine Gefährtin ihm über die Wange leckte. Peeta wurde leicht verlegen, schnurrte leise und legte leicht seine Ohren an. Wieder stieg diese angenehme Hitze in ihm auf und er lächelte Katniss leicht an. Er sah zu seiner Maus, die nun fast fertig verspeist war. >>Wann wollen wir aufbrechen?<<

[bei Katniss und Mondblüte / spricht mit ihnen]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jul 07, 2016 2:24 am

MONDBLÜTE

Peeta´s Weg gefiel mir tatsächlich besser als der von Katniss, er kam mir logischer vor und heißt auf einen Kampf war ich nun wirklich nicht...ich wollte bloß Ruhe und Klarheit, mehr nicht. Doch Katniss wollte anscheinend noch etwas klar stellen denn sie wandte sich an mich und sagte dass sie nur dann kämpfen würde wenn sie müsste, leider gab es aber auch Katzen die erst kämpfen und dann fragen. Meine Ohren zuckten unruhig, würde es an der Grenze wirklich zu einem Kampf kommen? Musste dies sein? Klar, auch ich würde mich zur Wehr setzen wenn es sein musste aber heißt war ich darauf nun wirklich nicht...schließlich wandte sich die Kätzin an ihren Gefährten und stellte diesem eine Frage. Also richtete ich meinen Blick auf den Kater, er gab eine bedachte Antwort auch er würde sich zur Wehr setzen bevorzugte aber den friedlichen Weg "Genau so sehe ich das auch. Natürlich wehre ich mich wenn mich jemand angreift...aber ich würde es gern verhindern" gab ich zu zu und lächelte etwas als Katniss Peeta über die Wange leckte welcher darauf hin leicht verlegen wurde "Ihr seid wirklich süß zusammen" miaute ich in sanftem Ton und lächelte die beiden an ehe ich der Frage des Kater´s lauschte worauf hin ich weiterhin beide ansah "Ich...wäre bereit" murmelte ich nun merklich nervös und meine Schweifspitze begann zu zucken. Irgendwie hatte ich ein furchtbar ungutes Gefühl...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6195
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jul 07, 2016 3:04 pm

Katniss

Ich hörte zu wie die beiden Katzen mir antworten und eigentlich bin ich auch keine große Kämpferin, aber ich habe gelernt, nicht lange zu Fragen, wenn mir jemand an mein Fell will. Da ich mit meiner Maus schon fertig war, putzte ich mir schnell noch meine Pfote und hört, wie Peeta , dann mauzte, ob wir nicht los wollen. Und auch Monblüte sprach sich dafür aus endlich los zu gehen. Im Kopf ging ich noch mal alles durch und nicktte dann. "Ja , lasst uns los gehen", stimmt ich mit ein, eigentlich bijn ich eine Katze die sich gerne bewegt un d so rutschte ich von Peeta ab und ging zu Mondblüte. "Soll ich neben dir laufen, Mondblüte?",fragte ich sie, da sie mir so vorkam , als wenn sie doch etwas verunsichtert ist, ob auch alle gut gehen würde. Zu Peeta gewand,mauzte ich. "Aber nur wenn du nichts dagegen hast, mein Lieber?" und ich schaue ihn mit verliebten Augen an. Ich hoffte nur , Peeta hat nichts dagegen und schnell legte ich noch meinen Schweif auf seinen Rücken.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jul 07, 2016 3:47 pm

Peeta

Mondblüte schien sichtlich nervös zu werden bei der Frage, wann sie aufbrechen sollten. Sie meinte, dass sie bereit wäre und Peeta lächelte ihr aufmunternd zu. >>Es wird schon alles gut werden, Mondblüte. Man sollte nicht immer das Schlechteste erwarten.<<, miaute er und sah dann Katniss an. Sie meinte auch, dass sie nun aufbrechen sollten, rutschte dann zu Mondblüte und fragte sie, ob sie neben ihr laufen sollte. Dann huschte der Blick seiner Gefährtin wieder zurück zu Peeta und bat sozusagen um dessen Erlaubnis. >>Natürlich, kein Problem!<<, schnurrte er kurz und stand dann auf. Er spürte Katniss Schweif an seinem Rücken und er ging kurz zu ihr und leckte ihr über die Wange. Dann sah er Mondblüte an. >>Dann führ uns mal dorthin, wo du aufgewacht bist.<<, miaute er ruhig.

[redet mit Mondblüte und Katniss]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jul 07, 2016 3:59 pm

MONDBLÜTE

Als Peeta ansprach wann wir denn gehen wollten begann mein Fell unangenehm zu prickeln. Es wurde langsam ernst...und ich bekam ehrlich gesagt sogar ein klein wenig Angst, was wenn etwas schief ginge? Wir auf Feinde trafen die eindeutig in der Überzahl waren und stärker noch dazu? Ich war so unsicher...aber dennoch wollte ich es wagen und verkündete dass ich bereit war um los zu gehen. Katniss stimmte dem nach einer kurzen und kleinen Wäsche zu und Peeta lächelte mir aufmunternd zu und sagte dass schon alles gut werden würde und man nicht immer das schlechteste erwarten sollte. Leicht nickte ich "Ja...ich versuchs" miaute ich ruhig und sah wie die Gefährtin des Kater´s auf mich zu kam und mir anbot neben mir zu laufen "Ehm...ja wieso nicht. Tut mir leid...ich bin so nervös" gab ich schließlich zu und mein Schweif zuckte in unruhiger Erwartung. Erneut sprach Peeta mich an und forderte mich ruhig dazu auf dass ich sie nun dahin führen sollte wo ich aufgewacht war "Ja.." murmelte ich und stand auf. Auf nervösen Pfoten schritt ich auf den Ausgang der Scheune zu, sah mich kurz um und ging dann los in einem recht langsamen Tempo. Zwar wollte ich es hinter mich bringen aber irgendwie...war ich einfach so verdammt unsicher...Und irgendwann drehte ich mich zu den beiden um "Seid ihr euch sicher dass das gut geht? Ich habe...Angst. Was wenn wir auf Feinde treffen? Und selbst wenn wir wen treffen der mich kennen will, was mache ich dann? Ich erinnere mich doch an nichts mehr? Ich...weiß einfach nicht ob das richtig ist..." miaute ich und klang verzweifelt. Verlegen senkte ich den Blick und hoffte die beiden würden es mir nicht übel nehmen...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Katniss
Legende

Anzahl der Beiträge : 6195
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 55
Ort : zu Hause

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Do Jul 07, 2016 4:19 pm

Katniss

Peeta hatte nichts dagegen, dass ich neben Mondblüte gehen würde und stellte ich mich neben ihr. Dabei bemerkte ich wie nervös Mondblüte ist. "Keine Angst", flüsterte ich ihr zu "es wird schon alles gut gehen. Du musst uns nur zeigen, wo du aufgewacht bist!"Dann setzte sich Mondblüte langsam in Gang und ich folgt ihr bis dann wieder stehen blieb. "Ja wir sind uns sicher", versichtere ich ihr "und Angst brauchst du nicht haben. Wie Peeta schon gesagt hat, werden wir erst mal mit ihnen reden und vielleicht erfahren wir dann auch etwas. Wir hören ihn erst mal zu, was er zu erzählen hat und was überhaupt mit dir passiert ist und dann sehen wir weiter. Du willst doch auch bestimmt wissen, woher du kommst und ob du einen Gefährten hast! Also wenn mir so etwas passieren würden, dann möchte ich wissen, woher ich komme und ob ich einen Partner habe." Ich hoffe nur, ich konnte damit Mondblüte etwas Mut zu sprechen, denn sie sieht so traurig aus und ich habe Angst, dass sie unterwegs noch zusammen klappt.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Silberfluss & Karpfenschweif:
 

Best Mommy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 3908
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Fr Jul 08, 2016 9:19 pm

Peeta

Alle waren bereit aufzubrechen, also bat er Mondblüte darum sie dorthin zu führen, wo sie aufgewacht war. Die Kätzin bejahte, lief dann los. Doch Peeta entging nicht, dass sie trotz allem noch nervös war. Natürlich war sie das. Wer weiß, was jetzt passieren würde? Vielleicht würden sie etwas zur Mondblütes Herkunft heraus finden. Und das könnte gut oder auch schlecht sein. Oder sie würden sich in etwas hinein steigern, was ihnen am Ende gar keine Hinweise geben würde.
Schließlich blieb Mondblüte wieder stehen und drehte sich unsicher zu ihnen um und gab ihre Angst zu. >>Egal was passiert Mondblüte, wir sind an der Seite und helfen dir.<<, miaute Peeta und lächelte ihr zu. >>Ich bin mir sicher, dass alles gut wird und nichts Schlimmes passieren wird.<<, fügte er noch hinzu und wartete dann, was sie sagen würde.

[spricht mit Mondblüte]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- momentan poste ich überwiegend am Wochenende -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8252
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Fr Jul 08, 2016 9:32 pm

MONDBLÜTE

Ich konnte einfach nicht anders...zwar hatte ich bejaht die beiden an den Ort zu führen wo ich erwacht war doch eine innere Blockade hinderte mich nach einer nicht all zu langen Strecke daran weiter zu laufen. Ich wollte an diesen Ort aber irgendwie auch nicht...wer weiß was geschehen würde? Peeta und Katniss sind so hilfsbereite Katzen und ich war mehr als froh sie getroffen zu haben, aber was sollte ich nun tun? Schließlich gab ich meine Angst vor dem Gefährtenpaar zu und hörte dann den Worten von Katniss zu welche sagte dass sie sich sicher seien mit dieser Sache. Sie sagte ich brauchte keine Angst haben und wenn wir jemandem begegneten würden die beiden mit ihnen sprechen und vielleicht erfuhren sie dann ja schon etwas. Klang soweit eigentlich ganz gut...Plötzlich sagte Katniss dass ich doch auch sicher wissen wollte ob ich einen Gefährten hatte und sagte dazu noch dass wenn ihr sowas passieren würde sie es unbedingt wissen wolle. Ich trat von einer Pfote auf die andere "Naja...ich weiß nicht" murmelte ich und dann was Peeta sagte. Er sagte dass egal was passiert sie an meiner Seite waren und mir halfen, dann lächelte und meinte noch dass er sich sicher sei dass alles gut wird und sicher nichts schlimmes passieren würde. Die Worte der beiden waren wirklich toll, sie gaben mir Kraft und machten mir auch Mut doch meine Angst verschwand nicht "Ich glaube euch das auch und zweifel nicht an euren Worten, eher an mir selbst. Was soll ich denn tun wenn es dort Katzen gibt die mich kennen? Ihnen einfach glauben was sie sagen? Ich meine...ich erinnere mich ja an nichts und...selbst wenn ich einen Gefährten habe erkenne ich ihn ja nicht einmal..." ich seufzte "Wieso musste mir so etwas passieren...?"

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Bauernhof   Fr Jul 08, 2016 9:41 pm

Gwendolyn

Streunerin
"You know what ? I don't care!"


Ich war etwas erleichtert das Silberfrost ihre Kampfstellung aufgab und jetzt etwas freundlicher mit mir redete. Als sie meinte dass sie mir gefolgt war um mir den Pelz zu retten, dachte ich mir „Silberfrost kann doch nett sein...“ Und hörte auf sie mit zusammen gekniffenen Augen anzuschauen. Dann meinte sie dass ich ruhig jagen gehen kann und dass sie da vorne wartete und zeigte mit ihren Schweif auf einen Heuballen, als sie dorthin lief und ich los gehen wollte drehte sie sich nochmal um und schaute mich mit eisigen Blick an und meinte dass ich mich nicht nochmal in ihr Territorium wagen soll, ich hielt mit viel Mühe ihren Blick stand und nickte nur als Antwort.

Dann entfernte ich mich etwas von der Stelle wo sich Silberfrost befand damit ich in Ruhe jagen konnte. Nach kurzer suche entdeckte ich einem Vogel welcher eigentlich recht groß war, er war aufjedenfall größer als eine Amsel. Ich verfiel in die Kauerstellung und schlich mich leise an den Vogel an und als dieser nicht aufpasste sprang ich blitzschnell hoch und schaffte es ihn zu fangen, schnell biss ich ihn in die Kehle da sich der Vogel sehr wehrte. Ich nahm den Vogel stolz auf und lief dann zu Silberfrost rüber welche sich inzwischen auf einen Heuballen gesetzt hatte und sich putzte. Ich legte mich neben den Heuballen und legte den Vogel auf meine Pfoten „Willst du auch etwas? Der Vogel ist groß genug für uns beide.“ Fragte ich sie und schaute sie dann an.

Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Bauernhof   

Nach oben Nach unten
 

Der Bauernhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13 ... 21  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Verlassener Bauernhof
» Der Bauernhof

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: Zweibeinerort-