Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Waldgebiet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Das Waldgebiet   So 16 März - 6:37

das Eingangsposting lautete :

Ein kleiner Teil des Territoriums ist bewaldet. Hier versuchen die FlussClan Katzen manchmal ihr Glück beim Jagen und sind auch recht geschickt, allerdings haben sie nicht die Fähigkeiten wie der DonnerClan.
Trotzdem üben Schüler hier oft und klettern dabei auch hin und wieder.
Man kann hier auch viele Kräuter finden, die man nirgendwo sonst findet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mi 24 Feb - 15:51

EFEUHERZ

Gerade als ich mit meinem teils wirrem Gehabe begann setzte sich Bengalpfote mit aufmerksamen Blick vor mich und betrachtete mich. Doch je mehr ich hinzu fügte und versuchte vorwärts zu kommen, desto verwirrter wurde der Blick meines Schüler´s bis dieser schließlich sogar den Kopf schief legte. Dennoch fuhr ich bis zum Ende fort, vielleicht würde er ja alles im Zusammenhang dann besser verstehen, doch als ich auf einen Baum und mein Herz deutete verstand er dass Akazienherz gemeint war weswegen ich auch sofort zustimmend nickte. Zumindest hatte ich das anscheinend halbwegs verständlich rüber gebracht...Ich war so ein Hohlkopf in diesem Gebiet. Als ich jedoch fertig mit der ganzen Vorstellung war schien das den Kater jedoch trotzdem nicht wirklich weiter zu bringen, und nach einigen Momenten der Stille sah Bengalpfote mich enttäuscht an, anscheinend hatte ich vollkommen versagt. Doch nach einigen Momenten sah mich mein Schüler plötzlich an, es sah aus als hätte er verstanden doch dann ging er in die Jagdposition und sah erwartungsvoll zu mir herauf. Ich musste lächeln, schüttelte jedoch leicht den Kopf um zu zeigen das dies nicht das von mir gemeinte war, und wir uns gleich daran machen würde. Zuerst startete ich jedoch einen zweiten Versuch der Frage stellend an Bengalpfote. Zuerst deutete ich auf meine Schnauze, dann auf seine Ohren um zu zeigen dass er mich ja nicht verstand, beziehungsweise deutete so auf seine Taubheit. Dabei sah ich ihn jedoch freundlich an damit er es ja nicht als eine Beleidigung auffasste, dann deutete ich erneut auf den selben Baum wie vorhin dann auf mein Herz um erneut den Namen Akazienherz zu bilden. Als nächstes zeigte ich noch einmal auf mein Maul und seine Ohren, im insgesamtbild war es mein Ziel Bengalpfote zu verdeutlichen dass er mich nicht verstand, aber er und Akazienherz sich immer mit einander verständigt hatten. Zusätzlich setzte ich einen fragend Blick auf um nun zu zeigen dass dies alles eine Frage war, und hoffentlich hatte ich es dieses mal besser dargestellt. Irgendwie hatte ich ein klein wenig die Sorge dass mein Schüler, wenn ich so weiter machte, eher dachte ich würde spinnen. Aber dies würde hoffentlich nicht zu schnell der Fall sein, ich versuchte ja wirklich mich zu bemühen und hoffentlich bekam ich dies auf die Reihe. lächelnd betrachtete ich meinen Schüler also wieder, und war gespannt darauf wie es wohl nun weiter gehen würde. Kämen wir voran oder würde ich sogar einen weiteren Versuch starten müssen, auch wenn ich ehrlich gesagt zumindest gerade nicht wirklich wusste wie ein weiterer Versuch aussehen würde...

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mi 24 Feb - 17:27


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 12 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #7 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Anscheinend machte ich es falsch, denn Efeuherz schüttelte mit dem Kopf. Nicht Jagen? Peinlich berührt legte ich die Ohren an und setzte mich wieder. Es dauerte nicht lange und die Bewegungen gingen weiter, diesmal ohne Worte. Er deutete auf sein Maul und meinen Ohren. Natürlich konnte ich seine Worte nicht verstehen. Jeder im Clan wusste, dass ich gehörlos war. Wieder fing er an auf den Baum zu zeigen und auf die Brust. Akazienherz. Dies hatte ich schon erkannte und beobachtete aufmerksam den Kater weiter. Die selbe Geste wieder. Meine Ziehmutter verstand ich auch nicht, aber vielleicht wollte er wissen, wie ich ihre Worte trotzdem verstehen konnte. „Wie ich Akazienherz's Worte verstand?", fragte ich nach und legte den Kopf schief. Sie gab mir Befehle anhand von Gesten, aber wie sollte ich das Efeuherz erklären? Ich dachte etwa nach und sah mich wieder im Wald um. Ich erhob mich und deute mit dem Schweif in die Richtung des Lagers. „Dort lang. Warten", miaute ich und hob dann meine rechte Pfote. Diesen Befehl kannte ich nur zu gut. Schon als Junges musste ich diese rechte Pfote oft sehen, damit ich in der Kinderstube blieb. Die linke Pfote stand für Gefahr, aber ich fand diese Geste unnötig. Ich war keine 3 Monde mehr und somit nicht mehr unaufmerksam, noch dazu war mein Geruchssinn viel schärfer, als bei anderen Katzen. Ich konnte auch den Angstgeruch schneller bemerken. An weitere Befehle versuchte ich mich zu erinnern, aber die meisten waren von Skorpiongift und könnten meinem Mentor gar nicht weiterhelfen. Alle anderen Gesten unterschieden sich nicht von den normalen. Lecken an der Schulter für das Verehren. Zunge geben. Nase berühren. Aber vielleicht hatte er noch weitere Fragen.



Beim Training mit Efeuherz


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mi 24 Feb - 20:00

EFEUHERZ

Als Bengalpfote ins Jagdkauern sank und mich erwartungsvoll ansah musste ich leicht den Kopf schütteln. Die hatte ich leider nicht gemeint, und peinlich berührt legte mein Schüler nun seine Ohren an und setzte sich wieder, ich wollte ihn doch nicht in Verlegenheit bringen... Doch nun ging es darum ihm erneut die Frage zu stellen. Sofort machte ich mich an den erneuten Versuch, dieses mal schienen meine Bewegungen für Bengalpfote nicht so vewirrend zu sein wie beim ersten mal, also fuhr ich fort. Als ich geendet hatte stieg wieder das selbe Gefühl in mir auf, Nervosität ob er denn verstanden hatte was ich sagen sollte, doch als er seine Stimme erhob nickte ich mit einem etwas stolzem lächeln "Genau!" miaute ich auch wenn er mich nicht hörte. Einen Moment sah der Kater sich um, deutete dann mit dem Schweif in eine Richtung und meinte "dort entlang" Ich verstand, also hatte Akazienherz ihn immer mit dem Schweif "gelenkt"? Eigentlich ja nur logisch wenn man sich über Worte nicht verständigen konnte. Dazu sagte er "warten" wobei er seine rechte Pfote hob, dies dauerte einen Augenblick ehe diese Information in mein Hirn vorgedrungen war, aber auch dies kapierte ich. Rechte Pfote heben war für ihn also das Zeichen für warten, ok. Mehr zeigte mir mein Schüler auch nicht, also schien dies wohl das wichtigste zu sein. Dankend sah ich ihn an "Danke Bengalpfote" miaute ich mit einem freundlichem lächeln und sah mich kurz um wobei ich die Luft prüfte. Es roch nach Beute, vielleicht der perfekte Moment damit Bengalpfote mir seine bisherigen Jagdkenntnisse vorführen konnte. Ich deutete mich dem Schweif auf seine Nase, dann in die Richtung der vermeintlichen Beute, dann sank ich ins Jagdkauern um ihm verstehen zu geben dass er mit nun zeigen sollte wie er ein Beutetier erlegte. Der "Befehl" beziehungsweise dieses Signal war ziemlich kurz und knapp gewesen, aber irgendwie hatte ich das Gefühl dass mein Schüler dies verstehen würde, dumm war er auf keinen Fall. Auf mich machte er sogar einen sehr intelligenten Eindruck, und das ich mich in diesem Sinne nur täuschte bezweifelte ich irgendwie. Nun war erneut abwarten angesagt, würde mein Schüler mein Signal verstehen, und wie weit waren seine Jagdkenntnisse? Würde er das Beutetier erlegen welches er vielleicht finden würde? Gespannt wartete ich ab.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Sa 27 Feb - 18:08


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 12 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #8 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Anscheinend hatte ich jetzt alles richtig gemacht, aber ich hatte das Gefühl, dass es mit dem Verständnissen immer noch schwierig sein wird. Was nun folgte, war ein zeigen auf meine Nase und das Einnehmen der Jagdpose. Instinktiv prüfte ich die Luft und konnte wirklich etwas erkennen. es war schwach, vermutlich eine Maus, die sich im Unterholz ein Bau hatte und nun vorkam, um sich Futter zu suchen. Efeuherz zeigte in die Richtung, wo die Beute war. Unnötig. Meine Nase hat mich noch nie im Stich gelassen und war sogar besser, als die von Akazienherz. Langsam kauerte ich mich im Schnee voran. Ob das weiße Zeug Geräusche machte? Ich konnte spüren, wie es unter meinen Pfote fester und etwas feucht wurde, wodurch ich flüchtig die Gegend abcheckte. Aber es tat sich nichts. Keine Vögel die empor flogen. Kein raschelndes Gebüsch oder sonstige Bewegungen. Meine Nase führte mich weiter zu Beute, während meine Augen das Ziel ersuchten. Unter einem Schneebedeckten Laubberg kam eine kleine, aber auch leicht magere graubraune Spitzmaus hervor. Ihr Anblick machte mich etwas traurig. An diesem Tier war so gut wie nichts dran. Vermutlich hatte sie riesigen Hunger und musste bestimmt einige Tage schon hungern. Das Gesetz der Natur war grausam. Wenn ich sie leben lasse, würde dafür ein Mitglied vom Clan Hunger erleiden. Das kleine Wesen hatte mich auch noch nicht bemerkt, obwohl meine Fellfarbe schon auffällig ist. Ich nutzte die Chance und beobachtete die Maus. Vermutlich männlich. Der Geruch war stark und das Fell fehlte an manchen stellen - Ein Zeichen für ein hohes Alter. Meine Moral machte sich bemerkbar und wollte mich mir sagen, dass ich das verhungerte Tier leben lassen soll, während mein Instinkt sich nach dem tödlichen Biss sehnte, um das alte Tier zu erlösen. Das Gesetz der Natur. Fressen oder Gefressen werden. Haargenau passte ich den Moment ab und sprang dann ab, um das Tier zu packen und mit einem Biss zu töten. In meinem Maul spürte ich das Zappeln des kleinen Körper und die Knochen, die meine Zähne schon berührten. Der Geschmack von Blut schmeckte kupferartig und warm. Als der Körper endlich ermüdete, erhob ich mich mit der Beute und blickte zu Efeuherz. Ich hatte wohl Glück bei diesem Fang. Eine alte magere Maus, die vermutlich fast so gehörlos war, wie ich. Oder machte Schnee wirklich keine Geräusche?



Beim Training mit Efeuherz


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Sa 27 Feb - 18:21

EFEUHERZ

Bengalpfote hatte meine Anweisung verstanden, die Zeichen welche ich gegeben hatte um ihm zu sagen dass er mir seine Jagdfertigkeiten vorführen sollten. Der Kater prüfte die Luft als ich auf seine Nase deutete, dass er dies sofort verstand war gut, somit merkte ich mir dies um auch in Zukunft diesen Befehl zu nutzen um ihn an zu weisen. Als ich in die Jagdpose sank war es natürlich klar dass diese der Kater verstand, wenige Augenblicke später sank auch er in diese Pose und begann sich vorwärts zu bewegen. Genau in die Richtung aus der der Geruch der Wühlmaus drang. Aufmerksam schaute ich dem Kater zu, der Schnee machte Geräusche unter den Pfoten aber Bengalpfote bewegte sich eigentlich ziemlich gut. Nur sehr leise drangen die knirschenden Töne des Schnee´s an meine Ohren und mit einer toten Wühlmaus im Maul kehrte mein Schüler schließlich um. Mit einem stolzem Blick nickte ich ihm als Lob zu "Sehr gut Bengalpfote" miaute ich dazu. Jagen beherrschte der junge Kater also, kurz sah ich mich um. Landbeute schien er gut zu jagen, fischen konnte ich zu der momentanen Zeit leider nicht testen, doch Vögel waren noch über. Als ich auf einem Baum in einiger Entfernung einen Vogel auf einem Ast entdeckte nickte ich in dessen Richtung um ihn meinem Schüler zu zeigen. Dann ging ich erneut in die Jagdpose um ihm zu sagen er solle mir zeigen wie er einen Vogel erlegte. Ob Bengalpfote klettern konnte wusste ich nicht, und ich wusste auch nicht ob Bengalpfote je einen Vogel erlegt hatte aber für alles gab es ein erstes mal und ich musste wissen auf welchem Stand er sich befand um dann weiter arbeiten zu können.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   So 28 Feb - 9:02

Hagelpfote

<--- Lager

Bald leuchtete der weiße pelz des Kaers auf. Er war gerannt und schnaufte. Warum war das nur so anstrengend? Sein Puls ging schnell, dabei hatte er nicht mal einen schnellen Sprint hgelegt. Sein hauskätzchenherz war noch nicht trainiert. Der eigentlich schon erwachsene Schüler erblickte schließlich Efeuherz von weitem. Dieser war gerade in einer leicht geduckten, Haltung und bewegte sich langsam. Hagelpfote konnte selber noch nicht gut jagen. Leopardenfeder hatte ihm schon einmal gezeigt wie man fischte, doch Landbeute war ihm neu. Unbekümmert ging er weiter, hielt dann aber inne, als er den herrlichen Ruf eines Vogels vernahm. Er saß ein paar Äste weiter und Efeuherz hatte kurz in dessen Richtung geblickt. Hagelpfote verhielt sich instinktiv ruhig und lauschte dem kreativen Gesang. Wie hübsch er lächelte und begrüßte Efeuherz mi einem kleinen Nicken. Als er nun seine Augen umher schweifen ließ, immer noch lauschend, fiel ihm auf, dass die restlichen, aufgerufenen Katzen für die Jagdpatrouille ja gar nicht anwesend waren. Vielleicht hatte Moosstern die Patrouille neu eingeteilt, ja, so musste es sein. Er sah Bengalpfote, seinen namen hatte er sich gut merken können durch die markante Fellzeichnung. Ihm war nicht bewusst, dass dies ein Schülertraining war, dachte sich, dass die beiden Katzen einfach nur jagten.
Nach oben Nach unten
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   So 28 Feb - 17:15


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 12 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #9 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Dem Gesichtsausdruck zu folge, war Efeuherz zufrieden mit mir und ging wieder in Position. Dieses Mal zeigte er auf einen Vogel auf einem Ast. Vögel. Ich mochte Vögel nicht und saß diese auch ungern. Ich mochte die Federn nicht im Maul und die meisten großen Vögel waren natürliche Feinde. Uhu, Adler, ungern wollte ich noch mehr aufzählen und ließ mein Nackenfell aufstellen. Allein der Gedanke an diese fliegenden Ratten, lief es mir eiskalt den Rücken runter. Bevor ich irgendwas tat, was mein Mentor wollte, legte ich die Maus ab und vergrub diese. Zumindest versuchte ich es. Die Erde war sehr hart und brachte meine Ballen zum Schmerzen. Als ich endlich fertig war, wollte ich mich wieder auf mein Training stürzen. Einen Vogel jagen. Erst beäugte ich die Umgebung, um sicher zu gehen, dass kein Feind in der Nähe war. Nervig für Efeuherz, aber ich ging lieber auf nummersicher. Aufmerksam wanderte mein Blick über das Unterholz. Eine Bewegung an einem Gebüsch konnte ich erkennen. Den Geruch konnte ich schwach wahr nehmen, da der Wind diesen entgegen wehte. „Efeuherz", flüsterte ich und legte die Ohren an. War es ein Feind? Ein Fuchs? Vielleicht sogar ein Streuner?



Beim Training mit Efeuherz, entdeckte Hagelpfote, aber erkennt ihn nicht.


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   So 28 Feb - 19:30

EFEUHERZ

In Ruhe beobachtete ich meinen Schüler, Bengalpfote schien auch meine nächste Anweisung zu verstehen, jedoch vergrub er zuerst einmal seine bereits erlegte Wühlmaus. Dass Hagelpfote sich näherte erkannte ich vorerst gar nicht da ich nicht darauf achtete also beobachtete ich weiterhinl Benghalpfote. Der Kater machte sich nun daran sich dem Vogel zu zu wenden, doch zuerst sah er sich einmal prüfend um. Ich verstand dies, er hörte nichts. Ich konnte viel Gefahr anhand von Geräuschen ausschließen diese Möglichkeit hatte der Kater nicht also wartete ich geduldig bis er auch damit fertig war. Doch nun richtete sich die Aufmerksamkeit von Bengalpfote auf ein Gebüsch und flüsterte meinen Namen, sofort wandte ich mich diesem zu und erkannte beim genauerem prüfen der Luft dass es sich um Hagelpfote handelte. Also sah ich zu Bengalpfote mit einem ruhigem Nicken und gab ihm ein entwarnendes Signal mit dem Schweif falls er den Schüler noch nicht selbst am Geruch erkannt haben sollte, nicht dass der Kater ausversehen den anderen angriff. Als ich wieder zu dem Busch sah erkannte ich wie der weiße Schüler nun aus dem Gebüsch heraus kam und mir zu nickte, ich erwiderte diesen Gruß nicht sondern murrte "Was hast du hier zu suchen Hagelpfote? Die Patrouille auf der wir eingeteilt waren habe ich allein absolviert da der Rest, also auch du zu faul waren um sich zu bewegen" begann ich und sah den Schüler an der in meinen Augen mehr als Respektlos war "Du kannst nicht einfach da auftauchen wo es dir gerade passt. Dir war es wichtiger im Lager bei Düsterpfote zu sein und zu quatschen" miaute ich weiter, ich erkannte den Geruch des Kater´s im Fell des Schüler´s. Wenn er lieber plaudern wollte als auf Patrouille zu gehen dann konnte er dies auch weiter tun! "Du wirst ins Lager zurück kehren und dich dort um die Nester der anderen Katzen kümmern und dich um andere Schüleraufgaben kümmern die innerhalb des Lager´s anfallen" erteilte ich ihm nun den Befehl und sah den Schüler streng an. Ich würde eventuell später dessen Mentor aufsuchen, so ging das nun wirklich nicht! Ich war wirklich immer ein freundlicher und geselliger Kater aber wenn es etwas war was ich nicht ausstehen konnte dann war es mangelnder Respekt! Nun wartete ich, würde Hagelpfote diskutieren oder einfach abziehen wie man es ihm befohlen hatte?

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mo 29 Feb - 21:49


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 12 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #10 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Efeuherz erkannte wohl den Fremden, der sich dann als Hagelpfote entpuppte. Was hatte dieses Hauskätzchen hier zu suchen? Ich mochte ihn nicht. Ich mochte generell keine Nicht-ClanKatzen. Dabei war es mir egal, ob diese sich angeschlossen hatten. Mein Vertrauen ihnen gegenüber war sehr gering. Mein Mentor unterhielt sich mit dem Schüler und wirkte sehr streng dabei. Ob er zu mir auch so streng sein wird? Es wirkte so komisch. Zu mir war Efeuherz so unglaublich freundlich. Meckerte nicht einmal und war so geduldig. Aber zu einem Schüler, der nicht seiner war, war er wie verwandelt. Streng und erwachsen. Was er Hagelpfote wohl erzählte? Ob der Schüler auch trainieren wollte?



Beim Training mit Efeuherz und Hagelpfote.


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mo 29 Feb - 22:30

EFEUHERZ

Hagelpfote schien wenigstens zu erkennen dass er mich wütend gemacht hatte, er duckte sich leicht bei den strengen und auch gereizten Worten meinerseits. Er legte die Ohren an und zeigte zwar nicht wirklich Reue aber dass er verstand einen Fehler gemacht zu haben "kehr ins Lager zurück, wir sprechen uns später" sagte ich nun ruhiger woraufhin Hagelpfote nickte und kehrt machte. Ich nickte leicht und sah dem Kater nach, später würde ich mit ihm sprechen, vielleicht auch mit seinem Mentor mal sehen was sich ergab. Nun richtete sich meine ganze Aufmerksamkeit wieder Bengalpfote zu, mein Schüler stand bei mir. Anscheinend schien er nicht gerade erfreut über das auftauchen von Hagelpfote zu sein, er schenkte dem anderem Schüler keinen wirklich freundlichen Gesichtsausdruck, was ich jedoch dabei beließ. Bengalpfote war nicht dazu gezwungen die anderen Schüler gut leiden zu können, dazu ist niemand gezwungen. Jedoch legte ich meinem Schüler einen Augenblick in beruhigender Absicht den Schweif um die Schultern und lächelte ihn freundlich an als Zeichen dass alles in Ordnung war und das Training nun weiter gehen konnte. Mit einem Kopfnicken deutete ich stumm auf den Vogel welcher eben noch unser Ziel war, doch erkannte als ich hinsah dass Hagelpfote bereits auf den unteren Ästen des Baumes stand! Er musste gegen den Wind zurück gekehrt sein um sich an zu schleichen damit ich ihn nicht bemerken würde. Jedoch brachte es jetzt nichts ihn laut von hier aus zu rufen, also beobachtete ich ob er den Vogel erlegen würde, egal ob nun ja oder nein, danach würde er sich auf was gefasst machen können! Der Schüler bewegte sich weiter vorwärts, kam dem Vogel immer näher und fasste ihn tatsächlich! Doch dabei war er unvorsichtig geworden. Die gewählte Beute hatte ein ziemliches Stück weit oben gesessen, und ich konnte nur zusehen wie Hagelpfote mit der Beute im Maul den halt verlor, fest halten konnte er sich nicht, alles war rutschig und so begann er zu fallen. Ich war zu weit weg um in in irgendeiner Art und Weise ab zu fangen und so nahm ich nur einen dumpfen Ton war als der Kater auf dem Boden ankam "Hagelpfote" maunzte ich leise, nicht all zu laut denn ich wollte die Beute im Umkreis nicht verjagen und ging nur von einer leichten Verletzung aus. Doch als ich bei dem Schüler ankam starrten seine Augen ins Leere, Blut hatte sich unter seinem Kopf gesammelt, unter dem Schnee glänzte etwas graues, er war mit dem Kopf auf einen Felsen geknallt. Dazu lag sein Kopf in nicht wirklich einer normalen Pose da, vielleicht irrte ich mich aber auch. Klar war dass Hagelpfote den Tod gefunden hatte, einen Augenblick senkte ich die Ohren...Der Kater war zu jung gewesen um jetzt schon zu sterben...Igelnacht hatte den Schüler anscheinend gemocht, hoffentlich würrde sie diese Nachricht nicht zu sehr erschüttern. Etwas betrübt sah ich zu Bengalpfote und schüttelte leicht den Kopf als Zeichen dafür dass man dem Kater nicht mehr helfen konnte, jedoch hatte dieser noch den Vogel im Maul. Langsam nahm ich diesen dort raus und legte ihn neben dem Schüler ab, einen Moment verweilte ich dann sitzend an Ort und Stelle und überlegte.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Do 3 März - 23:30


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 13 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #11 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Hagelpfote ging und ich wendete mich zu Efeuherz, der mir ein weiteres Zeichen gab, ruhig zu bleiben. Ich war ruhig und wollte gerne weiter machen beim Training, doch als wir uns wieder dem Vogel widmen wollten, hatte sich schon Hagelpfote an die Beute geschlichen und kletterte den Baum hoch. Hatte er keine Angst oder steuerte sein Magen sein Handeln? Ich beobachtete seine Bewegung und zuckte mit den Ohren, als ich erkannte, wie seine Pfoten immer ab und zu wegrutschten. Es musste sehr gefährlich sein und da wollte mich Efeuherz hochjagen? Nervös blitzten meine Krallen auf und vergrub diese im kalten Schnee. Erstaunt blickte ich den Kater an, wie der den Vogel packte, aber dann plötzlich den Halt verlor. Wie erfroren standen Efeuherz und ich da und konnten nur zusehen, wie der Schüler den Baum herunterfiel. Mein Mentor lief los und ich folgte ihm sofort. Ob es Hagelpfote gut ging? Ich blieb mit etwas Abstand stehen und konnte den Geruch von Blut vernehmen. Der Geruch war zu stark, um nur von den Vogel zu sein. Das Schütteln von Efeuherz bestätigte meine Vermutung. Ich senkte meinen Blick, um Mitgefühl zu zeigen. Warum mich der Tod nicht schockte? Ich hatte keine große Bindung zu Hagelpfote, so wie zu vielen Katzen aus meinem Clan. Nur das Verschwinden von Akazienherz ging mir nah. Skorpiongift meinte eins zu mir, dass ich mit dieser Einstellung perfekt als Heiler wäre. Distanziert gegenüber allen, außer zum Mentor. Ich beobachtete Efeuherz, wie er still den Vogel weglegte und dann eine kleine Totenwache abhielt. Vorsichtig näherte ich mich und musterte den toten Kater. Ein Felsen beendete dessen Leben. Ein unwürdiges Ende, aber eine häufige Todesart. Das Blut breitete sich von der Spitze des grauen Steines im Schnee aus. Der Kopf lag quer und leicht verdreht. Vermutlich ein Bruch im Nackenbereich, dass ihm sofort das Bewusstsein nahm. „Er musste nicht lange leiden", flüsterte ich monoton. War diese Erkenntnis beruhigend für Efeuherz oder würde er mich als herzlos betiteln?



Steht mit Efeuherz bei Hagelpfote


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Do 3 März - 23:47

EFEUHERZ

Glücklicherweise schien Bengalpfote gar nicht so gereizt wie es für mich auf den ersten Moment gewirkt hatte, ruhig sah mein Schüler mich an während wir uns beide dem Vogel zu wandten. Jedoch musste ich dabei erkennen wie Hagelpfote bereits Jagd auf das Beutetier machte, gegen meinen Befehl war er zurück gekommen, doch was wollte er jetzt bitte damit erreichen? Es machte mich wütend, und doch beobachtete ich ruhig aber doch nervös die Handlungen des weißen Schüler´s. Immer glitten seine Pfoten vom Ast runter doch anscheinend dachte er nicht nach und jagte weiter "Mäusehirn!" schimpfte ich in Gedanken. Wieso konnte dieser Kater nicht einmal hören?! Tatsächlich gelang es Hagelpfote schließlich den Vogel zu erlegen, doch alles weitere war überhaupt nicht gut. Der Kater verlor den Halt und tatenlos mussten Bengalpfote und ich zu sehen wie der Kater abstürzte "Verdammt" Sofort sprang ich auf den Schüler zu, doch schon als ich ihn erreichte war klar dass er Tod war. Blut strömte aus seinem Kopf und färbte den Schnee rot, auch lag sein Kopf leicht verdreht da. Mein Schüler kam näher, ich schüttelte leicht den Kopf als Zeichen dass für ihn jede Hilfe zu spät kam und nahm ihm langsam den Vogel aus dem Maul. Diesen legte ich neben den jungen Kater und ließ mich dort für ein paar Augenblicke nieder, der Kater war respektlos gewesen, doch hatte er es nicht verdient damit mit dem Leben zu bezahlen...Ich vernahm die Stimme von Bengalpfote welcher sagte dass der Kater nicht lange leiden musste, ich nickte darauf hin ruhig "Ok, Danke Bengalpfote" murmelte ich ruhig und nickte dem schlauem Kater zu. Mein Schüler hatte immer viel Zeit mit Skorpiongift verbracht, wahrscheinlich hatte er bei ihm so etwas schon mal gesehen oder erklärt bekommen. Ich stand schließlich auf und schüttelte mein Fell, es war ziemlich kalt und lange würde das Training nicht mehr gehen weshalb ich entschied Hagelpfote vorerst hier zu lassen und mit dem Training fort zu fahren. Zumindest wollte ich noch sehen wir Bengalpfote einen Vogel jagte. Ich gab Bengalpfote mit dem schnippen meines Schweifes das Signal auf mich zu achten und als ich seine Aufmerksamkeit hatte deutete ich mit einer Pfote auf den bereits toten Vogel, dann ging ich einen Augenblick ins Jagdkauern über. Dies sollte ganz einfach bedeuten dass er mir zeigen sollte wie er einen Vogel fing und ich war mir sicher dass mein Schüler dies verstand Ich hatte nun öfters bemerkt dass Bengalpfote wirklich intelligent war und er viele Zeichen die ich ihm gab verstand. Sicher würden wir uns bald prächtig verstehen und verständigen, wenn ich denn genau so fix dazu lernte wie mein Schüler es in der Hinsicht tat. War nun einmal Neuland für mich aber ich ging davon aus dass Bengalpfote dies wusste und somit sicher Verständnis dafür aufbrachte, zumindest hoffte ich es. Nun beobachtete ich erst einmal meinen Schüler, wartete ab ob er mich verstand und was er mir dann vorführen würde.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Fr 4 März - 0:03


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 13 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #12 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Was würde Skorpiongift tun? Diese Frage kam in meinen Kopf auf, doch man konnte nichts mehr für Hagelpfote tun. Wie wohl Efeuherz es im Clan erklären wird? Der Schüler hörte nicht und fiel vom Baum? Klang komisch, aber so war die Wahrheit nun mal oft - Unglaubwürdig. Unglaubwürdig wurde auch mein Gesichtsausdurck, als mein Mentor verlangte, dass ich einen Vogel erlegen sollte. War dies wirklich sein Ernst? Meine Mimik wurde ernster und innerlich stieg die Wut auf. Ich schüttelte den Kopf und sah zu Hagelpfote, der leblos dort lag. Was für ein Kater war Efeuherz? Super loyal, hielt sich ans Gesetz, aber missachtete den Tod eines Clangefährten? Nein! Nicht mit mir. Demonstrativ setzte ich mich in den Kalten Schnee und schenkte meinem Mentor böse Blicke. Klar, ich war auch nicht dicke mit Hagelpfote befreundet, aber ich kann den Tod nicht ignorieren für einen gefallenen 'Krieger'. „Ohne mich. Ich bringe ihn zu Skorpiongift. Du kannst gerne weiter jagen und die Beute tragen", knurrte ich genervt und erhob mich, um zu Hagelpfote zu gehen und ihm am Nacken zu packen. Den Geschmack von Blut, den meine Zunge berührte, musste ich ausblenden und versuchte ihn hochzuheben und auf meine Rücken zu legen. Das Gewicht von Toten war wirklich schwer, wie es mir der Heiler eins beibrachte. Warum war das so?



Spricht mit Efeuherz und hebt Hagelpfote auf


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Fr 4 März - 0:22

EFEUHERZ

Als ich begann Bengalpfote zu zeigen dass er einen Vogel erlegen sollte sah er mich ungläubig an. Ich sah den Kater weiterhin an, wollte er jetzt auch anfangen wie Hagelpfote? Ruhig wartete ich ab, sah jedoch wie die Miene meines Schüler´s ernster wurde "Was tut er?" fragte ich mich und wartete ab. Er schüttelte nun den Kopf und sah Hagelpfote an, es dauerte ein paar Augenblicke doch dann setzte sich Bengalpfote in den Schnee und sah mich böse an. Weiterhin betrachtete ich Bengalpfote voller Ruhe und Gelassenheit, wie würde er weiterhin reagieren? Da begann er auch schon zu sprechen, sagte er würde Hagelpfote zu Skorpiongift bringen, ich könnte ja jagen und die Beute tragen, knurrend machte er diese Aussage. Dennoch sah ich den Schüler ruhig an während er sich irgendwie Hagelpfote auf den Rücken hievte, doch so ganz schien dies nicht zu klappen. Ich wusste nicht wie alt genau Hagelpfote war doch er schien schwer für Bengalpfote zu sein, den ganzen Weg bis ins Lager...dies würde eine Tortour für den jungen Kater werden. Er hatte gut reagiert, gegen meinen Befehl gehandelt um einen toten Clankameraden zu ehren den er nicht einmal wirklich leiden konnte. Respekt hatte er sich in meinen Augen verdient, aber dachte er wirklich ich meinte das ernst? Langsam ging ich auf Bengalpfote zu, packte Hagelpfote am Nacken und hievte ihn auf meinen Rücken da er für mich leichter zu tragen war als für meinen Schüler. Ich zögerte kurz, doch leckte Bengalpfote dann lobend über ein Ohr und sah ihn mit stolz funkelnden Augen aber auch entschuldigend an ehe ich noch den erlegten Vogel von Hagelpfote aufnahm und mich begann auf den Weg ins Lager zu machen. Dieses Training hatte mir einiges von Bengalpfote gezeigt, wie er in manchen Situationen handelte und wie klug der junge Kater war. Doch ich wusste noch längst nicht alles, aber würde der Kater überhaupt noch mit mir trainieren wollen nach gerade? So ganz ernst gemeint hatte ich meine Handlung nicht, es war eher um zu schauen wie Bengalpfote reagierte, doch bei einem taubem Schüler war dies wohl keine gute Idee gewesen. Ich konnte mich ihm nicht erklären, konnte mich sowieso kaum mit ihm verständigen. Hoffentlich hatte dies nun nicht alles zerstört. Der Schnee fiel stetig weiter, ich spürte das Blut von Hagelpfote in mein Fell laufen und beschleunigte meine Schritte ein wenig, blieb aber vorsichtig damit der körper des toten Schüler´s nicht herunter fiel.

------> Fc Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Luzifer
Admin

Anzahl der Beiträge : 6833
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 26
Ort : (۶•̀ᴗ•́)۶ - An der Weltherrschaft

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Fr 4 März - 1:13


» Rang und Clan: Schüler im FlussClan
» Alter: 13 Monde
» Statur: Schmal und eng gebaut; Kleiner Kopf; Große Ohren und Augen; Gehörlos
» Augen: Reines Braun, innen leicht Bernsteinfarbend
» Fell: Gold
» Fellmuster: Braun-schwarze Leopardenmuster; Schwarze Ohren und Streifen im Gesicht
» Beziehungen: Efeuherz(Mentor); Skorpiongift(Freund)
Bengalpfote
Fahr für Infos mit der Maus über das Bild
:: zum Steckbrief :: Titelmusik AN || Musik AUS ::


Post No. #13 :: Chapter #1 ❝Silent world❞




Während ich Versuchte den Toten auf meinen Rücken zu bekommen, wusste ich nicht was mein Mentor tat. Ob er sauer war, weil ich im widersprach? Egal! Ich konzentrierte mich, doch plötzlich wurde der Körper leichter und von mir weggezogen. Ich sah um mich und erkannte Efeuherz, der mir Hagelpfote abnahm. Ich... brauchte keine Hilfe und wurde in meinem Stolz verletzt, sodass ich den Kater nicht in die Augen sehen konnte. Im Augenwinkel konnte ich erkennen, dass er sich den Vogel noch holte und dann in Richtung Lager aufbrach. Hatte ich was falsches getan? Sah mein Versuch, einen Kameraden aufzuhieven, hilflos und lustig aus? Betroffen legte ich die Ohren an und suchte die Maus auf, die ich erlegt hatte und folgte dann meinem Mentor ins Lager. Irgendwie verspürte ich den Drang mit wem zu reden, der mich verstand, wie Akazienherz und Skorpiongift.

-> FlussClan Lager



Auf dem Weg ins Lager


(c) by Fuchspfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
☾ ~ ☪ ~☽

#BALKEN

best friends:
 

Hana&Lune:
 

Graunebel:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mo 14 März - 20:56

Soul | 08

< Der Bach
Noch immer wütend stappfte er weiter, bis er an einem Waldgebiet angekommen war. Dort rannte er zum nächstgelegenen Baum und rammte seine Krallen hinein, stellte sich dabei vor, es wäre eine dieser beiden Katzen von vorhin. Er hinterließ tiefe Krallenspuren und war, als diese ihm langsam wehtaten, sehr zufrieden mit seinem Werk. •Gute Idee zum Wut rauslassen. Vielleicht solltest du das ab jetzt immer tun, wenn dich jemand reizt und du einem Kampf ausweichst!•, fauchte die Stimme und provozierte Soul damit nur noch mehr. Ich bin keinem Kampf ausgewichen!, fauchte er zurück und schlug noch einmal nach dem zerkratzten Stamm. •Natürlich bist du das! Wer ist denn abgehauen, als ihm mit einem Kampf gedroht wurde? Du! Nur du!•
Der Kater schüttelte den Kopf, diese Stimme sollte aufhören ihm diese Worte zu sagen. Hör auf!, miaute er und hoffte, dass sie aufhören würde. •Das kannst du vergessen! Du bist schwach geworden, ein Schwächling bist du! Du hättest nie einen Kampf gescheut, aber vorhin? Was war denn mit dir los, verdammt!?•, meinte sie weiter und langsam wurde er wieder wütend. Wild schlug er um sich, um irgendjemanden zu treffen, aber das, was er traf, war eben nur die Luft, da die Stimme in seinem Kopf war. •Such dir gefälligst einen Gegner! Sonst wirst du ein richtiger, schwacher Kater! Und dann? Dann verlierst du in Zukunft alle Kämpfe, die du bestreiten willst!•
Langsam dämmerte Soul, was sein "Dämon" ihm sagen wollte. Er richtete sich also wieder auf und sah einfach ins Leere. Seine Miene und seine Augen zeigten keinen Ausdruck, sie waren fast komplett leer. Du hast recht. Ich brauche wieder einen richtigen Kampf, sonst werde ich doch noch meine erste Niederlage erleben., miaite er und hörte die Stimme triumphieren. •Endlich hast du es verstanden! Dann los, such dir einen Gegner!•, rief diese und Soul stand auf und machte sich wieder auf den Weg.
> Der kleine Wald

Anhesprochen: -
Erwähnt: Flutlicht, Flammenherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Amselpfote
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 21.04.16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Sa 23 Apr - 15:46


FlussClan Lager<----

Amselpfote sprintete in Richtung Waldgebiet. Sie liebte es wie der Wind durch ihr Fell wehte, wenn sie rannte. Wie ihre Pfoten im kalten Gras versunken und die Gegend an ihr vorbeirauschte. Schnell merkte sie, dass es immer mehr Büsche und kleinere Bäume um sie herum gab und anschließend stand sie mitten im Wald. Nachts war die junge Schülerin noch nie im Wald gewesen. Es war kälter wie im Lager und es war auch dunkler wie bei ihren letzten Besuchen dort. Das Knacken der Äste beunruhigte sie ein wenig, doch sie ging davon aus, dass sie allein sei. Normalerweise ist um diese Uhrzeit niemand Anderes mehr im Wald.
Sie hielt ihre Nase gegen den Wind. Sie konzentrierte ihren Geruchssinn auf beute, wie es ihr beigebracht worden war. Maus!, bemerkte die schwarze Kätzin und blieb wie angewurzelt stehen. Sie dreht sich in die Richtung aus der der Geruch kam und versuchte so still wie möglich zu stehen, um keine Geräusche zu verursachen. Sie setzte sanft einen Schritt vor den anderen und achtete darauf auf kein Blatt zu treten. Schließlich konnte sie die Maus schon sehen und kauerte sie an den Boden, sodass der Pelz an ihrem Bauch den kalten Waldboden streifte. Sie setzt zum Sprung an. Sie sprang. Sofort biss Amselpfote der Waldmaus in den Nacken, sodass diese sofort starb. Sie nahm die Maus in ihr Maul und trottete glücklich Richtung Lager. Da wird sich einer der Ältesten sicher freuen!, dachte Amselpfote und lief zurück zum Lager.


----> FlussClan Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   So 1 Mai - 19:26

Wirbelherz

<-- FC Lager

Immer noch nachdenklich kam sie am Waldgebiet an. Sollte sie Amselpfote wirklich noch eine Strafe geben? Doch was für eine? Sie war noch unentschlossen. Vielleicht konnte ihre Schülerin ja mit einer guten Leistung beim Training heute Punkten und somit alles wieder gut machen. Wirbelherz tappte noch einen Moment herum und blieb dann neben einen Baum stehen. DonnerClan-Katzen waren es sozusagen gewohnt auf Bäumen herum zu klettern, FlussClan-Katzen eher nicht. Außerdem hatten sie es schwerer, da sie meistens etwas stämmiger waren. ob Amselpfote sich traute, beziehungsweise es schaffte, den Baum hoch zu klettern?

[kommt an / wartet auf Amselpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Amselpfote
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 21.04.16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Di 3 Mai - 17:41

Amselpfote #8

<---- FlussClan Lager

Sie trabte in Richtung Waldgebiet, bis sie in dessen Mitte stand. Amselpfote konnte nun den Geruch ihrer Mentorin wieder wahrnehmen und wusste, dass diese ganz in der Nähe war. Als sie sie gefunden hatte war sie ein wenig außer Atem, doch auch ihr Puls beruhigte sich schnell wieder. Wirbelherz sah nachdenklich aus, weshalb Amselpfote vermutete, dass sie unentschlossen war, ob sie die Schülerin für ihr Vergehen bestrafen sollte oder nicht. 'Hoffentlich bestraft sie mich nicht. Ich sollte mich beim Training deswegen umso besser heute anstrengen!', dachte Amselpfote und ging zu Wirbelherz, damit sie mit dem Training beginnen konnten. Sie wusste, dass sie heute vielleicht Klettern üben würden, weshalb ihr beim Anblick der hohen Bäume etwas unwohl wurde. 'Du kannst das Amselpfote! Pass einfach auf, auf welchen Ast du deine Pfote setzt!', redete sich die Schülerin ein. "Es kann losgehen!", meinte sie zu Wirbelherz.

sucht Wirbelherz | setzt sich zu ihr
Erwähnt & Angesprochen: Wirbelherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mi 4 Mai - 16:28

Wirbelherz

Es dauerte noch einen kleinen Moment, dann kam Amselpfote auch an, einen Moment lang schien sie etwas außer Atem zu sein. Doch welchem Schüler ging das nicht so in ihrem Alter? Ausdauer musste sich eben auch erst aufbauen.
Ihre Schülerin setzte sich zu ihr und meinte dann, dass es losgehen könnte. Wirbelherz sah den Baum hinauf, neben dem sie stand. >>Gut, dann ist hier der Baum, den du hochklettern sollst.<<, miaute sie, immer noch ihren Blick auf den Stamm gerichtet.
Die Graue setzte sich und legte ihren Schweif um ihre Pfoten, um dann wieder Amselpfote anzuschauen. >>Was ist dabei wichtig, auf einen Baum zu klettern? Was sollte man beachten?<<, fragte sie ihre Schülerin. Vielleicht war es eine dumme Frage, doch so könnte Amselpfote von vorne herein Fehler verhindern, immerhin war das beklettern eines Baumes auch gefährlich.

[redet mit Amselpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Amselpfote
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 21.04.16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mi 4 Mai - 21:28

Amselpfote #9

Nachdem Amselpfote sich wieder beruhigt und mit dem Gedanken, dass sie einen der hohen Bäume nun hochklettern würde, abgefunden hatte, zeigte Wirbelherz der Schülerin welchen der Bäume sie hochklettern sollte. Es war zwar nicht der höchste Baum in der Umgebung, doch klein war er gewiss nicht. Mit nervös zuckendem Schweif blickte sie auf die Baumkrone. Da immer noch Blattleere war, konnte man wenigstens die Äste gut sehen, da sie nicht wie sonst mit Blättern bedeckt waren. Bevor Amselpfote hochklettern sollte, wollte Wirbelherz jedoch wissen, worauf man achten müsse, wenn man einen Baum hinaufklettert. "Man sollte bevor man klettert prüfen, ob das Holz des Stammes nass ist oder überhaupt genügend Halt bietet", antwortete sie ihrer Mentorin. "Außerdem ist es ratsam beim Klettern aufzupassen, auf welche Äste man seine Pfoten setzt. Einige Äste können morsch, rutschig, zu dünn oder instabil sein! Wenn man größere Sprünge von Ast zu Ast macht, sollte man zudem nur auf dickere Äste springen, da dünnere bei der Landung brechen können." Sie hoffte, nichts vergessen zu haben und blickte Wirbelherz erwartungsvoll an.
sieht sich um | erklärt Wirbelherz worauf man beim Klettern achten muss
Erwähnt & Angesprochen: Wirbelherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Mi 4 Mai - 21:48

Wirbelherz

Amselpfote schien bei dem Betrachten des Baumes etwas nervös zu werden, Wirbelherz kannte dieses Gefühl nur zu gut. Als sie damals geklettert ist, hatte sie immer dieses komisches Gefühl.. na ja, sie hat es heute noch. Immer wenn sie klettert, hat sie das Gefühl runter zu fallen, wenn sie nicht mit mindestens drei Pfoten festen halt hat. Es ist nicht direkt Höhenangst.. es ist einfach diese Angst abzustürzen. Und sie weiß nicht einmal woher sie kommt, sonst war sie gerne auf Bäumen... Und jetzt verschnellert sich ihr Herzschlag wenn sie nur daran denkt, oben zu stehen...
Wirbelherz schob den Gedanken von sich, damit war jetzt keine Zeit. Sie musste sich auf ihre Schülerin konzentrieren, die nun sprach. Die Worte der Schülerin waren plausibel und logisch, die Graue nickte. >>Gut. Also, willst du es versuchen?<<, miaute sie und sah wieder zu dem Baum. >>Lieber am Anfang langsam, als zu schnell.<<, miaute sie und sah dann wieder ihre Schülerin an.

[redet mit Amselpfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Amselpfote
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 21.04.16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Do 5 Mai - 19:09

Amselpfote #10

Amselpfote war glücklich, dass ihre Mentorin der Meinung war, dass sie Recht hatte mit dem, was sie erklärte. Auch die Nervosität verflüchtigte sich mit der Zeit, sodass die Schülerin sich bereit fühlte, den Baum hinaufzuklettern. "Nun gut, ich werde es versuchen!", meinte Amselpfote zu Wirbelherz und ging zuversichtlich in Richtung Baum. Einige Fuchslängen vor dem Baum beschleunigte sie und sprang anschließend, um am Baum hochzukraxeln und den ersten Ast zu erreichen. Dies gelang ihr anschließend auch, woraufhin sie zufrieden auf ihre Mentorin zurückblickte. Amselpfote überlegte kurz, welchen Ast sie als nächstes anvisieren sollte und entschied sich für einen dicken Ast, der etwa zwei Fuchslängen von ihr entfernt war. Sie setzte zum Sprung an und sprang. Sie spürte den Wind in ihrem Fell, während sie auf den Ast zuflog. Sie kam an und krallte sich mit den Vorderpfoten fest und versuchte die Hinterpfoten ebenfalls auf den Ast zu kriegen. Doch es gelang Amselpfote nicht, sodass sie abrutschte. 'Oh, SternenClan! Hilf mir doch!', dachte sie schockiert. Sie spürte wie das Adrenalin durch ihren ganzen Körper gepumpt wurde und hatte den Eindruck, dass die Zeit sich immer mehr verlangsamte. Im letzten Moment konnte sie mit den Pfoten noch einmal Halt finden und schaffte es schließlich sich wieder hochzuziehen. Besorgt blickte sie auf Wirbelherz und wusste nicht, ob sie es überhaupt schaffen würde weiterzukommen.


antwortet Wirbelherz | beginnt zu klettern | fällt fast
Erwähnt & Angesprochen: Wirbelherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3457
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 17
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Do 5 Mai - 19:18

Wirbelherz

Amselpfote schien sich nun etwas sicherer zu fühlen und meinte dann, dass sie es versuchen würde. Ihre Schülerin nahm etwas Anlauf, dann preschte sie auf den Baum zu, sprang kraftvoll vom Boden ab und erreichte so den ersten Ast. Kurz sah ihre Schülerin zu Wirbelherz herunter, sie nickte ihr nur kurz zu. Amselpfote schien nun zu überlegen, wie sie weiter klettern sollte, schließlich hatte sie einen gefunden und setzte zum Sprung an. Aber war dieser Ast nicht etwas zu weit entfernt... ? Die Kriegerin wollte Amselpfote gerade zu rufen, dass sie sich doch einen anderen Ast aussuchen sollte, doch es war schon zu spät. Sie biss die Zähne zusammen als sie beobachtete wie ihre Schülerin nun am Ast baumelte und mit den Hinterpfoten keinen Halt zu finden schien. Einen Herzschlag lang wurde Wirbelherz selbst panisch, hatte schon vor Augen wie Amselpfote abstürzen würde. Doch dann schaffte es die Schülerin doch, sich auf den Ast zu ziehen. Erleichtert atmete die Graue auf. Als Amselpfote nun wieder zu Wirbelherz herunter sah, schien sie sich unsicher zu sein, ob sie weiter machen sollte. >>Du musst selber entscheiden, ob du weiter machen willst! Wenn du dich zu unsicher fühlst kannst du auch wieder herunter kommen!<<, rief sie ihrer Schülerin zu. Kurz zuckte ihr Schweif. Für was sich Amselpfote wohl entscheiden würde?

[beobachtet Amselpfote / redet mit ihr]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Amselpfote
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 21.04.16

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   Sa 7 Mai - 14:49

Amselpfote #11

Langsam ging der Schreck vorüber, doch Amselpfote hatte wirklich nicht damit gerechnet, dass sie diesen Sprung nicht schaffen könnte. Sie starrte verlegen auf den Ast, auf dem sie saß, als Wirbelherz ihr die Entscheidung überließ, ob sie weitermachen wollte oder nicht. 'Was soll ich nur tun?', fragte sich die junge Schülerin mit besorgtem Blick. 'Wenn ich nun aufgebe, wird Wirbelherz denken, dass ich mich nicht traue - aber meine rechte Hinterpfote fängt langsam an weh zu tun.' Zögerlich entschied sich Amselpfote für den Abstieg. 'Es wird schon noch genug Chancen geben sich zu beweisen!', dachte sie und sprang auf einen Ast unter ihr und anschließend auf den Boden. Mit geneigtem Haupt und herumpeitschenden Schwanz begab sie sich zurück zu ihrer Mentorin. "Es tut mir lied, aber meine Hinterpfote tut so weh, dass ich bezweifle, heute gute Sprünge zu schaffen. Vielleicht wäre es besser, wenn wir Jagen oder du mir einige Kampfzüge zeigst...", meinte Amselpfote zu Wirbelherz und kniff die Augen zusammen. Sie wünschte, dass sich ein Loch vor ihr im Erdboden öffnen würde, in das sie hineinspringen könnte. Jetzt hatte sie schon zum zweiten Mal an diesem Morgen einen schlechten Eindruck bei ihrer Mentorin hinterlassen.

geht vom Baum hinunter | redet mit Wirbelherz
Erwähnt & Angesprochen: Wirbelherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Das Waldgebiet   

Nach oben Nach unten
 

Das Waldgebiet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Waldgebiet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: FlussClan Territorium-