Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Bach   So 16 März - 6:32

das Eingangsposting lautete :

Tiefer im Territorium ist der Bach tief und breit, sodass man hier sehr gut Fische fangen kann. Außerdem wachsen hier durch das Wasser viele Heilkräuter und auch Beute versammelt sich hier.
Doch es ist ein recht offener Bereich und die Katzen sind hier ungeschützt, wenn Raubvögel am Himmel sind oder sonstige Gefahren lauern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Do 22 Feb - 18:22

Nieselpfote
Der Kater schnurrte über das Lob seines Mentors. Wie schön das er es gut gemacht hatte. Er setzte sich wieder an den Fluss. Nur noch einen Fisch, dann gehen wir zurück ins Lager. Dachte er und zuckte mit der Schweifspitze. Er leckte sich über die Nase und wartete nun wieder ruhig. Doch noch sah er keinen Fisch, wie konnte es sein das man solange auf einen Fisch warten musste? Er war nicht ungeduldig, aber er wollte beweisen das er ein guter Schüler und Jäger war. Als er dann endlich einen Fisch sah, schlug er nicht schnell genug zu, da war der Fisch schon wieder weg.
Er wollte laut schimpfen, beherrschte sich jedoch und wartete wieder auf einen Fisch, es dauerte wieder etwas, dann endlich sah er einen weiteren Fisch und schlug zu, genau richtig, der Fisch flog aus dem Fluss auf das Land, er freute sich und jubelte im inneren, er sprang zu dem Fisch und biss zu. Bei dem Geruch der Beute lief ihn das Wasser im Mund zusammen. Doch das war nicht seine Beute, dies würde die Beute von allen im Clan sein.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Schattenglanz
Krieger

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 05.07.16
Alter : 32
Ort : Potsdam

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 24 Feb - 14:24

Braunschweif

Ich war gemeinsam mit meinem Schüler Nieselpfote beim Fische fangen und er stellte sich sehr geschickt an. Nachdem er einen Fisch gefangen hatte, lobte ich meinen Schüler, darauf war dieser sichtlich stolz und war dann gleich wieder am Fische fangen, daher tat ich es ihm gleich, ging an den Bach und legte mich auf die Lauer, bis ein ahnungsloser Fisch vorbei schwamm, mit einem schnellen kräftigen Schlag holte ich den Fisch aus dem Bach, schnappte ihn mir und beendete dann dessen Leben mit einem kräftigem Biss. Als ich dann wieder zu meinem Schüler sah, hatte dieser einen weiteren Fisch gefangen. " Ich denke, dass du wirklich Talent hast, was das Fische fangen angeht." miaute ich zu meinem Schüler. // Wir haben 4 Fische gefangen, welch ein Erfolg, ich danke dem SternenClan für die reichliche Beute. // " Ich denke, dass wir dann für heute das Fische fangen beenden und zurück zum Lager gehen, dann kannst du auch gern etwas fressen." miaute ich zu meinem Schüler und nahm dann meine Fische auf und gab ihm ein Zeichen mir zu folgen und ging dann zurück zum Lager.

---> FC-Lager

direkt: Nieselpfote(@Schwarzschattenhimmel)
indirekt: Nieselpfote
fischt mit Nieselpfote I redet dann mit Nieselpfote und bricht zum Lager auf

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Katzeninformationen:
 

Postcounter Rosenherz: 2 Post(s)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 25 Feb - 15:27

Traumpfote

<-- FC Lager

Sie versuchte Leopardenblüte mit dem gleichen Tempo zu folgen, doch sie war einfach noch nicht so schnell wie die Kriegerin. Schließlich verlor die Schülerin ihre Begleitung und sie musste stehen bleiben und einmal japsend Luft holen. Ihre Ausdauer war noch nicht die beste und die Hitze half ihr nicht gerade dabei. Trotzdem raffte sie sich auf und folgte in einem gemäßigtem Tempo nun der Kriegerin. Schließlich konnte sie Leopardenblüte schon am Bach erblicken. Leise keuchend kam sie bei der Kriegerin an und ließ sich neben ihr nieder. Der Bach vor ihr plätscherte leise. Bei der Hitze würde sie wohl doch viel lieber schwimmen lernen anstatt jagen.. >>Was machen wir als Erstes?<<, fragte Traumpfote, nachdem sie wieder zu Atem gekommen war, >>Fangen wir erst ein paar Fische?<<
Schon am Tag zuvor hatte sie sich daran versucht, war aber gescheitert, weil sie sich von ihrer Tagträumerei ablenken lassen hatte.

[folgt Leopardenblüte / spricht mit ihr]

Erwähnt: Leopardenblüte
Angesprochen: Leopardenblüte

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 25 Feb - 16:08

Nieselpfote
Der junge Kater nickte und schnurrte leise. Danke Sternen-Clan für die gute Beute die meinen Clan satt machen wird. Dachte er und packte sich die beiden Fische. Er war erfolgreich gewesen. Eines Tages könnte ich Anführer sein, dann könnte ich meinen Clan immer ernähren und beschützen. Dachte er und ringelte seine Schweifspitze freudig ein und aus. Dazu muss ich aber erst einmal ein guter Krieger sein. Wurde ihm bewusst, dies würde etwas dauern, da auch Erfahrung ran musste. Doch ihm wurde klar das er diese sammeln konnte. Eine Pfote vor die andere Nieselpfote, eines Tages wirst du deinem Clan sehr gut dienen und das ist wichtig. Er wollte seine Eltern glücklich machen und Braunschweif seinen Mentor, ebenfalls, er würde seinen Mentor niemals vernachlässigen oder aber in Verlegenheit bringen.
Er würde sich beweisen, allen.

---> FC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 16
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 28 Feb - 19:36


»Leopardenblüte «
Bach | Kriegerin
Leopardenblüte beobachtete eine Weile das fließende Wasser im Fluss, als Traumpfote endlich auftauchte und sie fragte ,was sie nun machen würden. "Fische fangen natürlich ! Das ist doch das Beste, was man hier machen kann. Du weißt ja ,wie es funktioniert oder?" Ohne auf eine Antwort der Kleinen zu warten ging sie näher zum Ufer des Bachs. Vorsichtig setzte sie sich und achtete darauf, dass sie keinen Schatten auf das Wasser wurf. Konzentriert blickte sie in das klare Wasser und sah einen Fisch,der genau auf sie zu kam. Sie ließ den Fisch nicht aus den Augen und im richtigen Moment schlug sie ihn mit ihrer Pfote aus dem Wasser. Schnell fasste Leopardenblüte ihren Fang und tötete ihn mit einem Biss. "Es gibt doch nichts besseres als einen erfolgreichen Fang."Begeistert blickte sie Traumpfote an.
Erwähnt: Traumpfote
Angesprochen: Traumpfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Do 1 März - 15:27

Sichelzorn

<--- FC Lager

Die Muskeln des grauen Katers gingeb rhythmisch ihrer Bestimmung nsch und trugen den Kater zum Bach. Immer heißer schien die Sonne auf den Pelz zu brennen. Sichelzorn war webiger der Kater für freudige Erregung, sodass er nun auch bloß erleichtert wäre, wenn die Abkühlung im Bach geschehen wäre.
Er begegnete der Fährte von Leopardenblüte und Traumpfote. Er lenkte in eine etwas von den beiden entfernte Stelle. Die beiden Katzen waren och pfotengroß zu erkennen, also nicht allzu weit entfernt, doch genug un sie garantiert nicht bei ihren Trainingsslektionen zu stören.
Sichelzorn ließ sich in das kühle Nass gleiten, doch nicht bevor er die Sumpfdotterblumen und Farne und Seerosen besah. Zwischen dem Gewächs, Gras und Unkraut, was vielleicht saftig strahlte, aber wofür ein Heiler keinerlei Verwendung haben konnte, sodass es keinerlei Wert für Sichelzorn besaß, wuchsen ebenfalls lebenserhaltende Kräuter.
Natürlich war die ganze Natur ein einzigartiges Netzwerk, welches durch das Wegbrechen einzelner Mitglieder in seinem System zerrüttet wurde und doch lag es in den Zügen der Lebewesen das für sie zunächst nutzlos erscheinende zu missachten und somit auch das was sie beachteten und brauchten über kurz oder lang zu vernichten.
Es war ein Wunder, dass überhaupt noch Katzen existierten. Sichelzorn fand es unwahrscheinlich, dass die Clans die Chance hatten für immer zu bestehen. Es würde immer Kriege geben.
Das Böse. Es lag in jedem Lebewesen verborgen, zumindest suchten die meisten es zu verbergen.
Sichelzorn war sich seiner negativen Charakterzüge bewusst, aber er machte auch kein Märchen daraus.
Während er so sinnierend mit seiner Kralle die Blüten einer Seerose zerschnitten hatte, als wolle er damit seinen Gedanken über die Zerstörungswut der Wesen eine Bestätigung geben, fühlte er seinen hitzigen Pelz kurzzeitig nicht mehr. Doch dann glitt er in fließender Bewegung in die hellblau strömenden Wasser. Vor ein paar Monden waren es noch dunkle, graue-blaue Massen geweswn, die alles erbarmungslos verschlangen. Nun lag der Bach sanft gurgeln un ihn herum. Sichelzorn tauchte mit seinen ganzen Körper unter Wasser, tsuchte hinab, genoss das vollkommene Gefühl des Wassers.
Es zerrte an ihm, aber mit jener Kraft konnte sich Sichelzorn mühelos messen. Das nun durchnäßte Fell des Katers funkelte silbern im Sonnenlicht und unterschied sich damit kaum von der Wasseroberfläche

Erwähnt: Leopardenblüte, Traumpfote
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 4 März - 15:59

Traumpfote

Natürlich würden sie zuerst ein paar Fische fangen, mäusehirniger schien die Frage von ihr nicht werden zu können. Leopardenblüte erklärte ihr, dass Fische fangen das Beste war, was man hier machen konnte und fragte, noch einmal nach, ob sie wusste wie das funktionierte. Traumpfote nickte schnell. >>Ja, Igelnacht und ich haben schon einmal zusammen Fische gefangen.<<, informierte sie die Kriegerin,
ließ dabei aber aus, dass sie so verträumt gewesen war, dass sie es nicht einmal bemerkt hatte als ein Fisch vorbei geschwommen war, der geschenkte Beute gewesen wäre. Egal, heute mache ich es besser., motivierte sie sich selbst und sah kurz in die Richtung zurück aus der sie gekommen waren. Von ihrer Mentorin war bisher noch nichts zu sehen, stattdessen konnte sie Sichelzorn erkennen. Traumpfote wandte sich wieder dem Wasser zu und suchte sich eine Stelle, wo ihr Schatten nicht auf die klare Wasseroberfläche fiel. Still und in einem leichten kauern verharrte sie nun also an dieser Stelle und wartete was geschah. Es kam ihr wie eine Ewigkeit vor und es passierte überhaupt nichts. Ihre Schweifspitze zuckte ab und zu, doch sie zwang sich dazu ruhig zu bleiben. Immerhin wollte sie heute ihren ersten Fang mit ins Lager bringen um ihre Eltern stolz zu machen..
Da fiel ihr auf, dass sie schon länger nicht mehr mit ihren Eltern, geschweige denn ihren Bruder gesprochen hatte. Wie wohl Nieselpfotes Training lief?
Sie riss sich selbst aus ihren Gedanken, als sich etwas im Wasser vor ihr bewegte.
Traumpfote hielt die Luft an, als ein silbriger Fisch näher auf sie zu kam. Doch..
wann war der richtige Moment um den Fisch zu fangen? Der Fisch kam weiterhin näher und ehe sie weiter darüber nachdenken konnte, tauchte ihre Pfote in das Wasser und sie katapultierte den Fisch an Land, der sich natürlich sträubte und auf der Stelle zitterte. Ungläubig starrte sie den Fisch an. Sie hatte gerade eben ihren ersten Fisch gefangen!

[fängt Fische mit Leopardenblüte]

Erwähnt: Leopardenblüte, Sichelzorn, Igelnacht, Flammenherz, Flutlicht, Nieselpfote
Angesprochen: Leopardenblüte

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 16
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 6 März - 21:30


»Leopardenblüte «
Bach | Kriegerin

Als Leopardenblüte einen Blick in den Himmel warf, strahlte die helle Sonne in ihr Gesicht. Obwohl die Kätzin schon immer die Kälte bevorzugte, genoss sie die Wärme ,welche die Sonne ihr spendete. Heute schien es ein unglaublich schöner Tag zu sein und sie legte einen Moment eine Pause ein und beobachtete Traumpfote. Kurz erhaschte sie auch Sichelzorn, der sich etwas abgelegen von ihnen aufhielt ,bis Traumpfote einen Fang machte und ihre Aufmerksamkeit erneut erweckte. "Ein toller Fang! Heute ist wirklich ein guter Tag zum fischen." Sie wusste nicht genau ,ob dies Traumpfotes erster Fisch war, den sie fangen konnte, doch ihr ungläubiger Blick ließ sie dies vermuten. Liebevoll lächelte sie die Schülerin an, denn sie erinnerte sie so an sich selbst als Schülerin. Nach einem kurzen Moment in Gedanken ging sie ebenfalls wieder an das Ufer und blickte in das strahlende Wasser. Wie vorhin bereits wartete sie aufmerksam auf einen Fisch und erfasste ihn erneut mit Erfolg. Zufrieden nickte sie Traumpfote zu und dann kam ihr Igelnacht in den Sinn. Auch wenn sie nicht sehr viel für die Kriegerin übrig hatte , musste sie zugeben ,dass sie ihnen bei der Jagd sehr behilflich sein könnte, wo Leopardenblüte schnell wieder in das Lager zurückkehren wollte."Glaubst du Igelnacht kommt noch nach? Auch wenn heute ein wirklich schöner Tag ist muss ich noch etwas wichtiges im Lager erledigen.." Auch wenn sie die erfolgreiche Jagd etwas abgelenkt hatte, konnte sie ihre Beschwerden nicht vergessen. Ob Schattenschwinge bereits zurück war wusste sie nicht, aber sie hoffte ,dass er nichts von ihrem Besuch im Heilerbau mitbekommen würde. Nun ging aber der Clan vor und sie mussten für Nahrung sorgen.


Erwähnt: Traumpfote, Sichelzorn, Igelnacht, Schattenschwinge
Angesprochen: Traumpfote


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 7 März - 9:29

Sichelzorn

Eine Weile schwamm der Krieger so umher. Schon seit einigen Tagen hatte er nicht mehr wirklich mit anderen Mitgliedern seines Clans gesprochen. Nur Formalitäten, weiter nichts. Sichelzorn war derzeir in einem Zustand den er selber als annehmbar, doch zugleich unbefriedigend beschrieb.
Er lebte als Krieger n diesem Clan, was einer seiner Bestimmungen war, doch zugleich fühlte er seine Fähigkeiten in einem luftleeren Raum schweben.
Er konnte mehr als er bisher gezeigt hatte, keiner hier wusste wie viele Felle er aufgeschlitzt, wie viele Nacken blutig gebissen und wie viele seiner Kameraden er vor dem Tod bewahrt hatte. Er stieg aus dem Wasser und machte sich nicut die Mühe sein Fell trocken zu lecken. In der Hitze würde das Wasser kondensieren und sich oben mit dem Wasser anderer Felle zu Wölkchen zu vereinen. Sichelzorn schmunzelte in Anbetracht seiner Gedanken. Er war sich selber stets ein interessanter Geselle.
Doch nun bewegte sich der Kater zu Traumpfote und Leopardenblüte.
Durch sein nasses Fell zeichneten sich seine Muskeln unter dem dicken, grauen Fell noch stärker als sonst ab.
Er setzte sich zwei Fuchslängen seitlich zu Traunpfote und Leopardenblüte hin. Seine dunkelorangen Augen ruhten auf der Schülerin. Er bewunderte die Gabe von jungen Katzen und auch von vereinzelt älteren, sich über so kleine Dinge des Lebens zu freuen.
Das Leben wäre so viel einfacher, allerdings auch viel zu stupide. Das meinte der untelligente Kater nicht böse, doch er war froh nicht naiv zu sein. Oder war er gerade naiv, weil er dachte, dass er ea nicht wäre? sinnlose Gedankenführung Er selber forderte sich oft mit Fragen heraus, auf die er sowieso die Antwort wusste. Manchmal fragte sich Sichelzorn ob sein doch recht eigenbrötliches Leben ihn im Alter einholen und verrückt machen würde.
Während er so dachte, schweiften seine Augen von Kriegerin zu Schülerin und wieder zurück.
Er hatte Lust mal wieder einen Schüler im Kampftraining zu unterstützen. Es mochte seltsam klingen, aber die noch so unausgefeilten Bewegungen der Katzen regte seine eigene Kreativität Strategien zu entwickeln an.
Und gleichermaßen war Sichelzorn ein Kater der es mochte Erfolge zu sehen. Wenn er damals als Heiler versagt hatte, dann war seine ganze Arbeit vorher eine einzige Zeitverschwendung gewesen. Das Sterben einer Katze an die er Kräutermischungen verfüttert hatte, war eine doppelte Verschwendung.
Wenn dazu noch eine seelische Verbundenheit zu dieser Person bestand, wovor sich Sichelzorn stets gut geschützt hatte, dann würde man wohl von einer Triple-Vergeudung sprechen.
Der Kater sprach nun aus, was ihn bewogen hatte zu den beiden Kätzinnem zu gehen. ;Ich habe derzeit keine Verpflichtungen.“ er ließ nun seine ausdrucksstarken Augen zu der kleinen Schülerin wandern “Ich könnte dir Kampflektionen erteilen, sofern ihr nicht andere Pläne habt“ Er schaute auf den frisch gefangenen Fisch.Er wartete ab und beobachtete die Reaktionen seiner Gesprächspartner.

Angesprochen: Traumpfote, Leopardenblüte

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 10 März - 21:41

Traumpfote

Immer noch etwas ungläubig starrte Traumpfote den Fisch an, den sie gefangen hatte. Ihre Ohren zuckten als sie ein Lob von Leopardenblüte vernahm. Sie lächelte die Kriegerin kurz an und beendete dann mit einem kurzen Biss das zappeln des Fisches. Sie hatte tatsächlich diesen Fisch gefangen! Den bringe ich dann Flutlicht und Flammenherz.. ob sie wohl stolz auf mich sind?, fragte sie sich selbst und dachte einen Moment lang an ihre Eltern. Doch dann beschloss sie sich wieder auf ihre Aufgabe zu konzentrieren, immerhin war sie auf der Jagd um Nahrung für den Clan zu sammeln. Leopardenblüte fragte sie nun, wann wohl Igelnacht zu ihnen stoßen würde. Denn sie hatte heute an diesem schönen Tag noch etwas vor..
>>Ich denke schon, dass sie kommt.. aber ich kann nicht sagen wann..<<,
miaute sie wahrheitsgetreu. Wollte sie schon ihren Jagdausflug abbrechen?
Eine neue Stimme ließ Traumpfote kurz zusammen zucken. Sichelzorn hatte sich zu ihnen gesellt und bat ihr eine Kampfeinheit an. Der Schweif der grau-roten Kätzin zuckte. Kämpfen? Sie hatte bisher noch nicht wirklich das kämpfen geübt, eher das Schwimmen und das Jagen. Ob sie sich gleich mit einem Krieger wie Sichelzorn behaupten konnte? Was war, wenn er am Ende enttäuscht von ihrer Leistung war und sie vielleicht.. als keine würdige Schülerin sah? Traumpfote schob die negativen Gedanken von sich und beschloss das Angebot des Kriegers auf keinen Fall abzulehnen. >>Von mir aus gerne.<<, miaute sie leise und sah dann Leopardenblüte an. Was würde sie dazu sagen? Immerhin könnte sie dann ins Lager gehen, oder nicht?

[bei Leopardenblüte und Sichelzorn]

Erwähnt: Leopardenblüte, Flammenherz, Flutlicht, Igelnacht, Sichelzorn
Angesprochen: Leopardenblüte, Sichelzorn

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 16
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mo 12 März - 17:31


»Leopardenblüte «
Bach-->Lager | Kriegerin
Leopardenblüte betrachtete kurze Zeit die Schülerin ,bis sich Sichelzorn zu ihnen gesellte und Traumpfote anbot mit ihr das Kämpfen zu trainieren. Besser hätte es für die Kriegerin kaum kommen können, denn es war noch nicht all zu spät, weshalb Schattenschwinge noch unterwegs sein konnte. Als Traumpfote Sichelzorn´s Angebot nicht ablehnte ,nickte sie ihr erfreut zu."Das hört sich doch gut an. Bei Sichelzorn bist du sicher in guten Händen und falls ich deiner Mentorin begegnen sollte , erzähle ich ihr wie gut du dich geschlagen hast. Wir sehen uns sicher später im Lager wieder." Leopardenblüte verabschiedete sich von den beiden, nahm ihre Beute und machte sich auf den Weg in das Lager. Dies tat sie allerdings recht langsam ,denn nach der Jagd fühlte sie sich noch schwächer als zuvor. Was wohl der Auslöser für ihre Beschwerden war?
Erwähnt: Traumpfote
Angesprochen: Traumpfote,Sichelzorn


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 13 März - 18:48

Sichelzorn
-unterhält sich mit Leopardenblüte, anschließend mit Traumpfote

Der dunkle silbergraue Kater nickte kurz und sah Leopardenblüte für einen Moment nach. Sie schien es eilig zu haben,
aber warum und weshalb, das war schließlich ihre Privatangelegenheit und Sichelzorn war noch nie aufdringlich gewesen. Trotzdem entging seinem geübten Heilerblick, den er in seinem alten Clan trainiert hatte,nicht der etwas kraftlose, matte Gang seiner Clangenossin. Sichelzorn würde sie im Blick behalten. Natürlich fiel dies nicht mehr in seinen Aufgabenbereich, aber der Heiler in ihm konnte es nicht lassen. Eigentlich war sein Charakter absurd, denn er liebte das Kämpfen und Verletzen und zugleich fand er es äußerst faszinierend eine Wunde sich schließen und zu einer weißen Narbe zu verbleiben zu sehen.
Nun wanderten die tiefgründigen orangenen Augen zu der kleinen Schülerin. Als er sich so das schmächtige Wesen besah,
fragte er sich wie man mit einem so jungen Verstand eigentlich anfangen sollte. Der Umgang mit Erwachsenen lag Sichelzorn näher als der mit unreifen Puberkätzchen.Doch andererseits hatte er in seinem Leben schon festgestellt, dass manch junge Katze weitaus mehr Geist besitzen konnte als ein Krieger mit schon vernarbtem Pelz.  Er selbst war von seiner Familie stets unterschätzt und seine Leidenschaft für scheinbar zwei gegensätzliche Dinge als Schwäche ausgelegt worden. So wollte Sichelzorn jeder Katze die Chance geben sich zu beweisen, egal wieob alt oder wie klein man auch sein mochte. Sichelzorn bewegte sich vom Ufer des Flusses weg, seine Muskeln spielten unter dem noch leicht feuchten Fell. Er bedeutete mit einem Schwanzschnippen Traumpfote ihm zu folgen “Was hat Igelnacht dir bisher über das Kämpfen gezeigt?, fragte er um sich auf den richtigen Stabd zu bringen und gut ansetzen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 14 März - 14:41

Traumpfote

Auch Leopardenblüte nahm den Vorschlag von Sichelzorn an. Leopardenblüte versicherte ihr, dass sie bei dem Krieger in guten Händen war und falls sie Igelnacht begegnete, würde sie ihr sagen, dass sie sich gut geschlagen hatte. Traumpfote lächelte bloß als die Kriegerin sich verabschiedete und sich schließlich in Richtung Lager davon machte. Die Schritte der Kriegerin schienen träge. Doch wieso? War für sie der Jagdausflug so anstrengend gewesen? Traumpfote selbst war noch nicht wirklich müde und sie hatte noch nicht einmal annähernd die Ausdauer die man als Kriegerin brauchte.
Ihre Gedanken wurden unterbrochen als Sichelzorn sich vom Bach entfernte. Traumpfote hob ihren gefangenen Fisch auf und folgte ihm. >>Bisher haben wir uns eher auf das Jagen und auf das Schwimmen konzentriert. Zu einer wirklichen Kampflektion war noch keine Zeit.<<, antwortete die Schülerin wahrheitsgetreu. Ihre Stimme hörte sich etwas dumpf durch den Fisch in ihrem Maul an. Gleichzeitig wurde sie nun etwas nervös. Sie würde nun ihre erste Kampflektion erhalten! Bisher war sie ihrem Bruder in kleineren Kämpfen immer unterlegen gewesen. Ob sich das irgendwann ändern würde?

[bei Sichelzorn]

Erwähnt: Sichelzorn, Leopardenblüte, Igelnacht, Nieselpfote
Angesprochen: Sichelzorn

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Fr 16 März - 10:01

Sanfthauch
<---FC Lager
Die Älteste kam langsam voran, ihre Beine schmerzten etwas, doch sie wollte unbedingt hier her kommen. Sie sah sich um und entdeckte Traumpfote, Sichelzorn und Leopardenblüte. Sie nickte den drei Katzen zu und bewegte sich zu einem Stück Uferrand das nicht so hoch war. Ihre Augen waren nun mal nicht mehr so gut wie früher. Sie wollte aber den dreien die Jagt nicht vermiesen und sah sich deshalb genau um. Sie ließ ihre Vorderpfoten in das Wasser gleiten. Die Kühle war angenehm, auch wenn ihre Gelenke deswegen wieder ein wenig schmerzten. Sie fühlte sich am Wasser und im Wasser wohler als am Land. Doch schwimmen würde sie nicht, gegen einige Strömungen hatte sie keine Chance mehr. Für sie war es nur wichtig einfach ein wenig kühles Nass zu spüren.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Fr 16 März - 10:25

Sichelzorn
etwas Abseits vom Bach, spricht mit Traumpfote, gibt Lektionen

Der Kater schüttelte leicht den Kopf als er murmelte. “Ah, ich verstehe“ Er konnte nicht nachvollziehen, dass die meisten Mentoren mit Jagdtraining begannen. Er persönlich fand, dass man mit dem Wichtigsten beginnen sollte, der Selbstverteidigung. Mit Nahrung würden die Schüler noch lange genug versorgt, aber wenn die Schüler bei Alleingängen von Füchsen, Dachsen oder Streunern angegriffen wurden, war auch jede Jagdlektion vergeudete Lebenszeit.
Sichelzorn nahm wahr wie die Älteste Sanfthauch am Fluss war.
Der Graue musterte Traumpfote abermals etwas und fragte dann die Schülerin: “Was bedeutet “Kampf“ für dich?“
Er wollte die Kleine ein wenig auflockern und da begann man am besten mit einem sachten Einstieg in die Welt der Krallen, Schmerzen und des Blutes. Den dies war im Endeffekt die Konsequenz von ernsthaften Kämpfen.
“Welche Worte assoziierst du mit Kampf? Welche kommen dir als erstes in den Sinn?“ Sichelzorn selbst hatte ein hartes Kampftraining erfahren. Unter seinem Vater gab es keine eingezogenen Krallen. Er sah wieder seinen Vater vor sich, er selber noch ein flaumiges, leicht dickliches graues Fellbündel, süße 5 Monde ~Was, das hat dir wehgetan? Dann musst du eben schneller ausweichen. hart, zynisch,empathielos.
Einmal hatte Sichelzorn gesagt, dass sein Vater ihm Schmerzen zugefügt hatte,als er noch aus unschuldigen Jungenaugen zu ihm hinauf blickte, die weiche Wange zwiebelte unter dem heftigen Hieb, den sein Vater ihm verpasst hatte. Seither hatte er gelernt gegenüber seinemVater und allen die jenem ähnelten, keinen Schmerz mehr zu zeigen. Er hatte eingesteckt und gelernt den Schmerz umzuwandeln. Er setzte seinen Schmerz um in Energie, Energie die in Wut und zerstörerischem Zorn mündete.
Und doch war es Sichelzorn mittlerweile gelungen diesen Mechanismus in Teilen zu regulieren. Aber noch immer beherrschte ihn die vererbte Cholerik und die eingetrichterte Grausamkeit, sodass sich Sichelzorn manchmal vor sich selbst fürchtete. Seine alte Heilermentorin hatte ihm ein wenig geholfen, der Rest lag nun an Sichelzorn selbst.
Schon komisch, wie jede Person so ihr Problem schleppte und es den meisten gar nicht auffiel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schwarzschattenhimmel
Krieger

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 25.07.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 20 März - 17:36

Sanfthauch
Sie blinzelte leicht. Der Krieger Sichelzorn war doch nicht der Mentor von Traumpfote, schien aber die junge Kätzin trainieren zu wollen. Sicher bekommt er auch bald einen Schüler. Dachte sie und bewegte ihre Pfoten leicht im Wasser. Es tat gut endlich mal wieder Wasser an den Pfoten zu spüren. Sie seufzte Wehmütig. Sie vermisste ihren Gefährten und ihre Jungen. So viele hatte sie verloren. Doch sicher würde die Kätzin sie bald im Sternen-Clan wieder sehen. Das wünschte sie sich vom ganzen Herzen. Sie seufzte leicht und schloss die Augen leicht und genoß einfach nur das Wasser. Das Leben ist so schön wenn man die Dinge machen kann die man möchte. Dachte sie und schnurrte leise. Sie würde zwar gerne ein paar Fische fangen, doch sie wusste das sie es in ihrem Alter nicht mehr schaffte. Zwar werde ich immer schwimmen können, doch ich jagen kann eine Katze nicht das ganze Leben. Dachte sie und legte ihren Kopf auf ihre Pfoten.

Sie erhob sich langsam, ihre Gelenke schmerzten stark. Sie musste dringend mal zu Skorpiongift, er konnte ihr helfen. Sie wusste das Mauspfote Kräuter sammeln war und daher nicht helfen konnte. Doch der Heiler war sehr lange wach gewesen und sicher müde, die Älteste jedoch brauchte seine Hilfe, vor allem weil ihr gesagt worden war das wenn sie Schmerzen hatte, sollte sie sofort zu einem Heiler.
Sie verdrehte die Augen und gähnte leicht.
Ihr Blick glitt zu dem Krieger und der Schülerin.

--> FC-Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Das Leben ist eine Kunst, die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern.

Meine Chars::
 

Neuste Charakter:
Sanfthauch - FC - Älteste - 10 Posts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenwolf.forumieren.com/
avatar
Wildblut
Krieger

Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 11.09.15
Alter : 20
Ort : Rheinland-Pfalz

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 21 März - 10:04






Flutlicht


Spaziert mit Flammenherz zum Bach, Spritzt ihn nass


<------------ Das FlussClan-Lager

Gemütlich trottete Flutlicht durch das Territorium des FlussClans. Ihre Pfoten berührten voller Leichtigkeit den angenehm warmen und weichen Boden, während sie sehr deutlich spüren konnte, wie der orange gefärbte Pelz ihres Partners den ihren berührte, so dicht nebeneinander gingen die beiden. Die Kätzin hatte die gemeinsame Zeit mit Flammenherz vermisst, auch wenn sie ihre Jungen über alles liebte und gerne in der Kinderstube gewesen war. Doch schon bald würden sie zu Kriegern des FlussClans ernannt werden und ihre eigenen Familien gründen.
Zufrieden hob die grau-weiße Kätzin ihren Kopf und atmete entspannt die verschiedenen Gerüche ein, die ihre Umwelt preisgab. Am Bach angekommen wandte sie ihren Blick an Flammenherz und lächelte diesen liebevoll an. Sie konnte einfach nicht anders. Immer, wenn sie ihn anblickte, schienen ihre Sorgen und eventuellen Ängste vergessen zu sein. Besonders in einem Moment wie diesem hatte sie nur ihren geliebten Partner im Kopf.
So blieb sie nun vor dem Wasser stehen, bevor sie nach einer Weile des Zögerns mit den Pfoten das noch warme Nass berührte. Als Flutlicht erneut zu Flammenherz blickte, trat ein verspieltes Funkeln in ihre Augen und sie begann damit, ihn nass zu spritzen, während ein lautes, amüsiertes Schnurren zu erklingen begann.


Erwähnt: Flammenherz

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://p0is0nr4in.deviantart.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7610
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 21 März - 14:35


➺ FLAMMENHERZ
◾️ Flussclan | Krieger | 70 Monde ◾️

<---------- FC Lager

Seite an Seite trotteten Flutlicht und ich im gemütlichen Tempo in Richtung des Baches welches wir uns ausgesucht hatten um mal wieder etwas gemeinsam zu unternehmen. Viele Monde war es mittlerweile her wo wir beide einfach mal unter uns gewesen waren, ich liebte unsere Jungen von ganzem Herzen und war überglücklich sie zu haben. Trotzdem tat es auch mal gut einfach Zeit allein mit Flutlicht als meine Gefährtin zu verbringen weswegen auf dem Weg auch ein gut gelauntes Lächeln mein Gesicht zierte. Die ganze Zeit berührte mein Fell sanft das der hübschen, weiß grauen Kriegerin und schon bald kam in der Ferne der Bach in Sicht. Friedlich wirkend floss das Wasser in seine Richtung, ließ sich dabei von nichts und niemandem aufhalten und führte seinen Weg unbeirrt fort. Eine Tatsache die mich an Wasser schon immer faszinierte ebenso wie die geheime Kraft die in diesem schlummerte und in der Lage war selbst den stärksten Krieger in seine Tiefen zu reißen. Doch besaß man die Fähigkeit zu schwimmen so wie die Katzen des Flussclan´s konnte das Wasser ein guter Freund der Krieger sein und diesen helfen.  Unsere Pfoten kamen dem Wasser immer näher und als wir vor dem Bach stehen blieben und ich Flutlicht ansah begegnete ich ihren wunderschönen grünen Augen die mich liebevoll ansahen. Sanft und ebenso liebevoll erwiderte ich ihren Blick und war einfach glücklich darüber mit ihr hier zu sein.
Nach einer Weile setzte meine Gefährtin nun als erste eine Pfote ins Wasser und als sie mich erneut ansah funkelte etwas verspieltes in ihren Augen. Prompt spritzte sie mich mit Wasser nass was mir ein belustigtes Schnurren entlockte "Na warte" schnurrte ich und schnellte mit einer Pfote vor ins Wasser. So spritzte ich Flutlicht ebenso nass, erwischte mit meiner größeren Pfote aber auch mehr Wasser als sie weswegen ich sie amüsiert anfunkelte. Dann schritt ich mit allen vier Pfoten ins Wasser und schmiegte mich an Flutlicht nur um sie dann mit einem spielerischen Schubser ins Wasser zu befördern woraufhin ich ihr aber auch gleich folgte "Ich hab gewonnen würde ich sagen oder?" miaute ich frech zu und sah sie mit sanftem aber verspieltem Funkeln in den Augen an. Deutlich spürte ich wie angenehm warm das Wasser war welches die Sonne den Tag über erwärmt hatte. Nun neigte sich diese zwar schon langsam dem Horizont zu, aber dies sorgte nicht dafür dass das Wasser schlagartig kalt wurde. Es würde nun dauern und bis dahin konnten Flutlicht und ich es ja genießen.


◾️ Redet mit || Flutlicht (@Wildblut)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Flutlicht  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wildblut
Krieger

Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 11.09.15
Alter : 20
Ort : Rheinland-Pfalz

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 21 März - 19:58






Flutlicht


Spricht mit Flammenherz | Geht ins Wasser



Von Flammenherz aus kommend nahm Flutlicht ein "Na warte!" wahr, nachdem sie den Krieger mit einer Pfote nassgespritzt hatte. Natürlich ließ ihr Partner das nicht auf sich sitzen und tat es ihr gleich. Belustigt schnurrend schüttelte sich die Kätzin und beobachtete Flammenherz, der sich kurz darauf an sie schmiegte, bevor er sie auch schon ins warme Wasser beförderte.
Rasch richtete Flutlicht sich wieder auf und schüttelte wild den Kopf, bevor sie ihren Gefährten auf sich zukommen sah. Als der Kater meinte, dass er gewonnen hatte, schmunzelte die Kätzin liebevoll. "Ich schätze dieses Mal kann ich dich wirklich nicht schlagen. Im Wasser bringt es mir nicht wirklich etwas, klein und wendig zu sein. Du bist eben einfach zu Stark..meine Sonne" schnurrte Flutlicht zufrieden und bahnte sich ihren Weg durch das fließende Wasser zu ihrem Partner hin. "Ich bin wirklich froh darüber, dass die Sonne nun endlich wieder kräftig genug ist, um den Wald zu wärmen. Die eiskalten Monde waren wirklich furchtbar", meinte Flutlicht gefolgt von einem zufriedenen Seufzen, während sie ihren Blick für einige Herzschläge lang zum Horizont richtete, bevor sie erneut Flammenherz anblickte.
Schließlich glitt sie geschmeidig ins Wasser hinein und begann damit, mit ihren Pfoten zu paddeln um sich über Wasser halten zu können. "Mal sehen, ob wir noch schwimmen können, oder ob wir es schon verlernt haben!", miaute die Kriegerin belustigt und ruderte auf Flammenherz zu.


Spricht mit: Flammenherz (@Efeuherz)

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://p0is0nr4in.deviantart.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 21 März - 23:30


Falkenwind

[ denkt nach | fischt ]
[ FC Lager > Bach ]

<--- FC Lager
Alle schwirren sie um Pythonschatten herum, wie hungrige Katzen vor dem Frischbeutehaufen. Ich verstehe nicht warum er den FlussClan verlassen hat ... nur wegen einer Kätzin ..., dachte ich mir und rannte beinahe blindlings durch unser Territorium, soweit ich es mit meinem Bein eben konnte. Ab und zu belastete ich es mehr, um zu sehen, ob es schon wieder ganz verheilt war, und mit der Zeit klappte es immer besser. Ich liebe meinen Bruder, keine Frage. Aber ich kann seine Handlungen nicht nachvollziehen. Wieso müsste ER seinen Clan verlassen? Wieso ist diese Kätzin nicht einfach in den FlussClan gekommen? Dann müsste uns Pythonschatten nicht verlassen ..., dachte ich weiter und schüttelte den Kopf, um die Tränen zu unterdrücken.
Ich war zwar ohne ein Ziel losgelaufen und hatte die verschiedensten Wege eingeschlagen, doch irgendwie hatte ich gehofft dort zu landen, wo ich jetzt ankam - am Bach. Ich verlangsamte mein Tempo und hielt schlussendlich ganz an, auch weil ich die Stimmen zweier anderer Katzen hören konnte. Ich sah mich um und entdeckte meinen früheren Mentor mit seiner Gefährtin. Ich begrüßte die nicht, stattdessen entfernte ich mich ein Stück von ihnen. Ich wollte nicht von ihnen gesehen werden, ich wollte von niemandem gesehen werden. Ich wollte alleine sein, weshalb ich mich an eine eher abgelegene Stelle begab und mich dort nieder ließ. Kurz zuckten meine Ohren noch und ich begann alle Geräusche um mich herum auszublenden, um mich auf die Jagd konzentrieren zu können. Ich wollte meinem Clan wieder nützlich sein.

Angesprochen: MIAU
Erwähnt: Pythonschatten, Regensprenkel, Flammenherz, Flutlicht

@ Habichtflug

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (6/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7610
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Do 22 März - 17:19


➺ FLAMMENHERZ
◾️ Flussclan | Krieger | 70 Monde ◾️

Natürlich ließ ich es nicht auf mir sitzen dass Flutlicht mich nass spritzte und mit einer meiner Pranken nahm ich Rache. So bespritzte ich sie ebenso mit Wasser und vernahm ein schnurren von ihr woraufhin ich zu ihr trat, mich an sie schmiegte und sie dann ins Wasser beförderte. Ziemlich schnell hatte sich Flutlicht wieder aufgerichtet und schüttelte ihren Kopf wobei ich sie grinsend betrachtete und dann zu ihr ins Wasser trat. Ich sagte ihr dass ich wohl gewonnen hatte woraufhin sie liebevoll schmunzelte und sagte dass sie mich dieses mal wohl wirklich nicht schlagen konnte. Im Wasser brächte ihr ihre Wendigkeit nichts und ich sei zu stark wobei sie mich ihre Sonne nannte. Sanft sah ich meine Gefährtin an "Dafür bist du wunderschön und eine sehr viel bessere Jägerin als ich mein Stern" schnurrte ich sanft und lächelte als sie sich auf mich zu bewegte. Sie sprach nun das warme Wetter an und dass sie froh sei dass es da war, die kalten Monde seien furchtbar gewesen "Da kann ich dir nur Recht geben. Ich habe es vermisst mit dir gemeinsam zu schwimmen und bin froh dass wir uns danach den Pelz von der Sonne trocknen lassen können und nicht aufpassen müssen nicht zu Eiszapfen zu werden" miaute ich gegen Ende hin amüsiert und folgte kurz dem Blick der hübschen, weiß grauen Schönheit der sich dem Horizont zugerichtete hatte. Die Sonne begann unter zu gehen, doch noch war es wunderbar warm und das Wasser genau so. Mein Lächeln wurde etwas breiter, dann sah ich wieder zu Flutlicht die sich nun ins tiefere Wasser begab und begann zu schwimmen. Auf ihre belustigte Bemerkung hin schnurrte ich amüsiert "Es wäre eine Tragödie wenn wir das verlernt haben" schnurrte ich belustigt und folgte ihr ins tiefer Wasser. Mit kräftigen Zügen meiner Pfoten hielt ich mich über Wasser und schwamm auf Flutlicht zu der ich die Nase an die Wange stupste. Liebevoll sah ich sie an ehe ich eine Schweiflänger weit von ihr weg schwamm und ein paar Bahnen zog "Das Wasser fühlt sich wunderbar an" schnurrte ich doch spürte ich wie mein Hinterbein begann zu ziehen. Die Brandnarbe machte mir bereits schon seid ich sie hatte beim Jagen an Land Probleme, aber nun auch im Wasser? Es war kein starker Schmerz, bloß ein unangenehm spürbares Ziehen. Aber dies behinderte mich beim schwimmen nicht, tumindest jetzt noch nicht weswegen ich weiterhin gut gelaunt zu Flutlicht sah. Sie sah im Wasser genau so wunderschön aus...

◾️ Redet mit || Flutlicht (@Wildblut)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Flutlicht  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wirbelherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 3746
Anmeldedatum : 22.06.14
Alter : 18
Ort : Handenaaand

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 24 März - 11:34

Traumpfote

Sichelzorn schien mit ihrer Antwort zufrieden zu sein, auch wenn er kurz darauf etwas nachdenklich wirkte. Schließlich fragte er sie, was für sie "Kampf" bedeuten würde. Traumpfotes rechtes Ohr zuckte leicht. Sie hatte, wenn sie ehrlich war, nicht mit Fragen beim Kampftraining gerechnet. Sie hatte immer gedacht das es gleich zur Sache gehen würde und sie eben.. naja, kämpfen würden. Doch stattdessen fragte Sichelzorn weiter. Nach Worten, die sie mit dem Wort "Kampf" verband. Traumpfote blieb stehen und legte ihren Fisch ab um dem Krieger deutlich antworten zu können.
>>Hmm<<, murmelte sie nachdenklich, >>beim Wort Kampf muss ich an Krallen denken und Blut. Aber auch an Kraft und.. auf irgendeine Art und Weise auch Taktik.<<
Etwas unsicher mit ihrer Antwort, zuckte ihr Schweif einmal.

[bei Sichelzorn]

Erwähnt: Sichelzorn
Angesprochen: Sichelzorn

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Charas:
 

'An entire sea of water can't sink a ship unless it gets inside the ship.
Similarly, the negativity of the world can't put you down unless you allow it to get inside you.'


- ..momentan nur an Wochenenden aktiv.. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 24 März - 13:32

Sichelzorn
-Kampflektion mit Traumpfote (@Wirbelherz)

Zufrieden nickteder Krieger leicht. Eine gute Antwort für den Anfang und er hatte einen Wink bekommen, wie die Kätzin dachte. Sie dachte an das Wort “Taktik“, dies zeigte ihm, dass hinter der unscheinbaren Schülerin ein helles Köpfchen sitzeb musste. “Gut, Taktik.“ miaute er, während er sich erhob und begann langsam auf und ab zu laufen, wobei er inner wieder den Blickkontakt mit Traumpfote aufnahm “Doch es ist nicht nur wichtig eine Taktik, eine Strategie, einen Ansatzpunkt zu haben, sondern noch bedeutsamer ist die Umsetzung dieser. Und die Vereinigung beider, der Theorie und der Praxis, sind der Schlüssel zu einem guten Kämpfers.“ er blieb kurz vor der kleinen Kätzin stehen und berührte mit seiner Pfote seinen Brustkorb. “Und wenn du dann noch Leidenschaft empfindest und sie lernst zu kontrollieren, dann, ja dann kannst du es schaffen eine herausragende Kriegerin zu werden“ Sichelzorn schmunzelte milde in Anbetracht seiner Gedanken die darauf folgten -Und der Körperapparat sollte mitspielen. Alle Leidenschaft ist unnütz, wenn die Beine nicht mehr mitmachen.- Er hatte einen Ältesten gekannt, der nie mit dem Kämpfen aufgehört hatte. Damals war Sichelzorn noch ein kleines rundes Fellknäul gewesen und hatte diesen alten Krieger bewundert. Heute wusste er, wie töricht der Greis gewesen war. Das Leben lehrte eine Katze auch seine Grenzen einzusehen. Was mit dem Ältesten geschehen war? Er war seiner Selbstüberschätzung zum Opfer gefallen. Aber davon erzählte Sichelzorn nichts.
“Wie würdest du deinen Körperbau einschätzen? Welche deiner Gliedmaßen ind stark, welche eher schwach? Oder kannst du das noch nicht einschätzen?“ fragte er die Schülerin und wartete ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wildblut
Krieger

Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 11.09.15
Alter : 20
Ort : Rheinland-Pfalz

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 27 März - 11:28






Flutlicht


Schwimmt zusammen mit Flammenherz und redet mit ihm



"Du bist auch wunderschön. Außerdem hat jeder von uns seine Stärken und auch seine Schwächen. Dagegen können wir nichts tun, wir sind eben nicht in allem perfekt.", schnurrte Flutlicht belustigt.
Auch wenn andere die Schönheit von Flammenherz nicht sehen konnten oder nicht sehen wollten, so hatte die FlussClan-Kätzin diese schon lange bewundert. Er wirkte auf sie nicht nur von außen attraktiv, sondern vorallem auch von innen. Flammenherz war wirklich besonders und sehr aufopferungsvoll, was sie an ihm sehr schätzte, auch wenn sie sich davor manchmal fürchtete.
Sein Leben sollte ihm auf keinen Fall weniger wert sein als das von anderen Katzen. Würde sie ihn nämlich verlieren, wüsste sie nicht, was sie tun sollte. Zwar hatte sie lange alleine gelebt und das auch ohne Partner, doch jetzt konnte sie sich das einfach nicht mehr vorstellen. Keine Nacht mehr wollte sie alleine in ihrem kalten Nest verbringen, keine einsamen Spaziergänge mehr...nicht einmal mehr alleine essen würde sie wollen, da ihr das Teilen mit Flammenherz so viel mehr Freude am Essen bereitete, als sich alleine darüber her zu machen.
Auf ihre Bemerkung hin, schien Flammenherz allerdings amüsiert zu sein, bevor auch er sich nun ins tiefere Wasser wagte und meinte, dass sich das Wasser wunderbar anfühlte. "Ich bin froh darum, dass wir uns keine Gedanken darüber machen müssen, in eiskaltem Wasser ertrinken zu müssen und uns danach keinen Husten zuziehen, weil wir nass sind und es zu kalt ist. Da gebe ich dir Recht. Lassen wir uns danach auch ein wenig in den Sonnenstrahlen, die wir noch genießen können, trocknen?", fragte die Kätzin schließlich, ehe sie umdrehte und auf ihren Gefährten zu schwamm. Ihre kleinen Pfoten brachten sie zwar nur langsam voran, doch sie näherte sich dem großen Kater immer mehr.

Angesprochen: Flammenherz


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://p0is0nr4in.deviantart.com/
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 7610
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 27 März - 14:39


➺ FLAMMENHERZ
◾️ Flussclan | Krieger | 70 Monde ◾️

Auf die Worte meiner Gefährtin hin schmunzelte ich liebevoll "Das stimmt wohl, jeder hat seine Stärken und Schwächen und niemand ist perfekt. Aber für mich bist du perfekt" schnurrte ich und lächelte meine Gefährtin warm an. Es war die Wahrheit, für mich war Flutlicht in allem perfekt, sie war wunderschön, intelligent, hatte einen wundervollen Charakter und war eine so liebevolle und fürsorgliche Kätzin in Hinsicht einer Gefährtin wie auch einer Mutter. Aber die hübsche, weiß graue wusste ja was ich von ihr hielt und vor allem wie viel sie mir bedeutete. Sie war alles für mich gemeinsam mit Nieselpfote und Traumpfote die ebenso perfekt wie ihre Mutter selbst waren. Zwar genoss ich gerade die Zweisamkeit mit Flutlicht, aber wenn unsere Jungen hier wären wäre das natürlich auch schön. Familienschwimmen. Kurz musste ich schmunzeln bei dem Gedanken und folgte auf die Worte meiner Gefährtin hin ihr belustigt ins tiefere Wasser. Das leicht aufgewärmte Wasser fühlte sich wunderbar auf Pelz und Haut an und ich genoss das angenehme Gefühl wobei ich die Aussage tätigte dass sich das Wasser wunderbar anfühlte. Dabei sah ich zu Flutlicht die meinte dass sie froh darüber war sich keine Gedanken machen zu müssen in eiskaltem Wasser zu ertrinken oder sich danach einen Husten zu zu ziehen weil man zu nass und es zu kalt war. Leicht schmunzelte ich und nickte auf ihre Frage hin "Das können wir sehr gerne machen, fühlt sich sicher richtig toll an" miaute ich und sah wie Flutlicht begann auf mich zu zu schwimmen. Auch ich setzte mich in Bewegung, schwamm in ihre Richtung und lächelte während die Sonne sich dem Horizont näherte und ihre Strahlen einen leicht rötlichen Schein annahmen. Es verschönerte das Allgemeinbild nur noch zusätzlich und ein glückliches Funkeln trat in meine dunkelblauen Augen während ich meine Gefährtin ansah. Sie bewegte sich wirklich elegant durch´s Wasser und mein Herz schlug bei ihrem Anblick einfach höher, womit hatte ich nur eine solch traumhafte Gefährtin verdient? Sie hatte mich einfach angenommen wie ich war, mit allen Lasten die ich mit mir trug und die besonders meine Vergangenheit mit sich brachte. Immer war sie für mich da gewesen, hatte meiner Geschichte gelauscht ohne mich dafür zu verurteilen... Sie war einfach der absolute Wahnsinn...

◾️ Redet mit || Flutlicht (@Wildblut)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Flutlicht  ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Bach   

Nach oben Nach unten
 

Der Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 22 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Kleiner Bach
» Sturmjunges/Sturmpfote/Sturmpelz
» Bach wo kleiner Fisch schwimmt
» Bach wo kleiner Fisch schwimmt
» Sturmpelz und Bach

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: FlussClan Territorium-