Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Bach   So 16 März - 6:32

das Eingangsposting lautete :

Tiefer im Territorium ist der Bach tief und breit, sodass man hier sehr gut Fische fangen kann. Außerdem wachsen hier durch das Wasser viele Heilkräuter und auch Beute versammelt sich hier.
Doch es ist ein recht offener Bereich und die Katzen sind hier ungeschützt, wenn Raubvögel am Himmel sind oder sonstige Gefahren lauern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mo 24 Okt - 0:04

FLAMMENHERZ

Eng saß ich an Flutlicht geschmiegt da und hatte meinen Schweif um ihren zierlichen Körper geschlungen welcher wegen der Kälte angefangen hatte zu zittern. Als ihr Gefährte war es meine Pflicht ihr Wärme zu schenken und auch wenn ich selbst nach und nach die Kälte zu spüren bekam war mir dies nicht so wichtig wie Flutlicht etwas von meiner Wärme zu schenken. Eigentlich war mein dickes Fell sehr gut dafür geeignet Kälte ab zu halten und eigentlich auch Nässe, doch bei diesem heftigen Platzregen gab wohl jeder noch so wasserabweisende Pelz nach. Bis auf meine Haut war ich mittlerweile durchnässt und bei Flutlicht und Falkenpfote sah dies nicht anders aus. So kam zu meiner sowieso schon vorhandenen Sorge um meine Gefährtin noch mehr dazu, was wenn sie oder Falkenpfote krank wurden? Sollte ich das Training besser abbrechen? Krank könnte ich dem Schüler gar nichts mehr bei bringen und vielleicht ließ der Regen ja später etwas nach oder hörte sogar ganz auf...Noch dazu wollte ich dass Flutlicht zu einem Heiler kam, die Sorge um sie brachte mich beinahe um meinen Verstand doch mein Schüler lenkte mich ein wenig davon ab mit seinen ersten Versuchen seines Jagdkauern´s. Seine ersten Versuche sahen nicht all zu schlecht aus und ruhig sagte ich ihm was er noch verändern müsste. Er setze diese Ratschläge auch schon richtig gut um doch ein wenig musste es noch sein denn sein Hinterteil war noch immer ein wenig zu weit in der Luft. Ansonsten sah es schon sehr viel besser aus was ich ihm auch sagte und wofür ich ihn lobte.
Kurz sah ich Flutlicht an meiner Seite welche den Schüler genau wie ich lächelnd beobachtete und durch ihr lächeln brachte auch ich ein leichtes zu Stande. Vielleicht hatte ihr ja eben nur kurz was weh getan, sie sah jetzt schon viel besser aus auch wenn ihr Bauch immer noch angeschwollen war. Bauchschmerzen waren das erste was ich vermutete und dann beobachtete ich Falkenpfote auch schon weiter welcher sich nun versuchte noch kleiner zu machen so wie ich es ihm geraten hatte. Dies sah soweit auch ganz gut aus und ich nickte zufrieden.
Doch dann sagte Flutlicht neben mir plötzlich dass sie sich kurz entschuldigen musste denn sie würde uns kurz allein lassen. Sie wartete keine Antwort ab sondern erhob sich rasch und trottete davon und als ich ein leicht dumpfes Geräusch hörte sah ich zu Falkenpfote welcher im Schlamm lag. Dieser stand gerade wieder auf und sah mich an wobei er fragte was denn mit Flutlicht los sei. Im Lager hatte sie ja noch so fröhlich gewirkt und wollte mit uns kommen und lies sie uns alleine, ich seufzte leise "Ich wünschte ich wüsste es Falkenpfote. Lass uns ihr folgen und wir werden dann auch ins Lager gehen. Wir sind alle drei durchnässt und wenn wir nicht aufpassen werden wir alle drei richtig krank und dann können wir gar nicht mehr trainieren. Sobald der Regen etwas nachlässt oder aufhört gehen wir aber nochmal raus, versprochen" miaute ich dem jungen Kater zu und hoffte er war nicht all zu enttäuscht ehe ich dann meiner Gefährtin nach lief.
Schnell fand ich diese dann auch welche dort stand, anscheinend leicht verkrampft und die Krallen in die matschige Erde gebohrt hatte. Kurz vergewisserte ich mich dass Falkenpfote mir auch folgte und eilte dann an die Seite meiner Gefährtin und tropfnass sah ich diese an "Wir werden ins Lager gehen...Das Wetter sorgt noch dafür dass wir alle drei sehr krank werden, wir sind nass bis auf die Haut und ich gehe nicht das Risiko ein dass ihr beide krank werdet" miaute ich ihr zu und sah sie voller Sorge an "Und wir zwei reden gleich im Lager...bitte..." flüsterte ich ihr zu wobei man erneut deutlich die Sorge heraus hörte.
Ich wartete nun erst einmal die Antworten der beiden Katzen ab und hoffte beide waren einverstanden und hoffte somit auch dass wir alle drei schnell im Lager im trockenen waren.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wildblut
Krieger

Anzahl der Beiträge : 525
Anmeldedatum : 11.09.15
Alter : 19
Ort : Rheinland-Pfalz

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mo 24 Okt - 15:50





Flutlicht

FLUTLICHT


Flutlicht hatte einen Moment lang ihre Augen geschlossen und lauschte stumm den Regentropfen, die auf die Erde fielen. Für einige Herzschläge lang hatte die Kriegerin sogar ausgeblendet, dass ihr kleiner Körper zitterte, während die Regentropfen weiterhin gnadenlos auf sie herunterprasselten. Kopfschüttelnd öffnete sie schließlich ihre Augen und schaute ein letztes Mal an sich herunter. Irgendwas musste da doch einfach sein.
Plötzlich bemerkte sie ihre gewölbte Bauchdecke und schien einen Moment lang zu überlegen, bevor sie dann einen klaren Gedanken fassen konnte und wusste, was ihr Problem war. Wie konnte ich das nur übersehen..es ist doch so offensichtlich, was mit mir los ist..ich bin so blind gewesen, dachte sich Flutlicht beschämt und musste ein wenig schmunzeln. Sie hatte schon so oft mit Königinnen gesprochen und kannte eigentlich sämtliche Symptome, war bei sich selbst aber nicht darauf kommen.
Als Flutlicht dann ihren Partner entdeckte erwiderte sie dessen Blick und lauschte seinen Worten. Er sagte, dass wir ins Lager gehen sollten, damit wir nicht krank wurden und Flammenherz hatte Recht. Sofort bemerkte sie außerdem, dass sein Blick voller Sorge war. Und als er ihr zu flüsterte, dass sie im Lager gleich miteinander reden sollten, nickte Flutlicht. "Du hast Recht. Es ist nass, kalt und man rutscht leicht aus, wenn man versucht, irgendwelche Übungen vorzumachen", miaute sie und sah auf den Schüler. "Vielleicht können wir ja später, wenn wir trocken sind ein wenig Theorie machen. Das Gesetz der Krieger zum Beispiel musst du ja auch irgendwann können", schlug sie vor und hoffte, dass die beiden Kater nichts dagegen hatten. Sie fühlte sich schlecht, da sie das Training von Falkenpfote unterbrochen hatte und wollte nicht, dass er sauer auf sie war. Zu ihrem Partner flüsterte sie schließlich ein leises "Ja, wir werden gleich reden..". Ob Flammenherz wohl wusste, dass sie Junge erwartete? Vielleicht war er ja auch so blind wie sie selbst gewesen.


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 


Das kommt noch auf dich zu!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://p0is0nr4in.deviantart.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mo 24 Okt - 19:28

Falkenpfote
~ geht zu Flutlicht & spricht mit ihr | bricht auf ~

Flammenherz seufzte und miaute, dass er es auch nicht wusste. Auch meinte er, dass wir zurück ins Lager gehen sollten, da wir alle durchnässt waren und auch ich stimmte dem zu, dass wir nicht krank werden sollten. Ich schüttelte noch einmal mein Fell, um den Schlamm loszuwerden, doch es wollte nicht so richtig klappen.
Gemeinsam mit meinem Mentor ging ich dann in die Richtung, in welche Flutlicht gerannt war. Schnell hatten wir sie gefunden und kamen neben ihr an. Flammenherz miaute auch ihr gegenüber, dass wir ins Lager gehen sollten und erwähnte nochmals, dass er nicht wollte, dass wir beide krank wurden. Die Kriegerin stimmte dem zu und sah mich dann an. Sie schlug vor, mir das Gesetz der Krieger beizubringen, schließlich musste ich es irgendwann können. Ich nickte und lächelte sie an. "Ja, das hört sich toll an! Im Lager kann ich Mama und Papa zeigen, wie mein Jagdkauern ist. Es ist nicht schlimm, wenn wir jetzt zurück gehen. Ich will auch nicht, dass ihr Beide krank werdet.", miaute ich und schmiegte mich kurz abwechselnd an Flammenherz und Flutlicht, ehe ich aufstand und mit ihnen zusammen den Rückweg antrat.
---> FC Lager

| Erwähnt | Flammenherz, Flutlicht, Igelnacht, Efeuherz
| Angesprochen | Flutlicht, Flammenherz [id]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 25 Okt - 1:25

FLAMMENHERZ

Leider konnte ich meinem Schüler keine Antwort auf seine Frage geben was Flutlicht denn hatte. Immerhin hatte ich ja selbst keine Ahnung und die Sorge um meine Gefährtin machte mich verrückt...was wenn sie krank wurde? Oder schon krank war...Immer mehr Gedanken stiegen in mir auf und machten meine Sorge größer. Schließlich sagte ich Falkenpfote dass wir ins Lager zurück kehren würden, es tat mir leid für den jungen Kater aber bei diesem Wetter würden wir uns alle erkälten oder schlimmer noch. Die Blattleere war noch nicht all zu lange vorbei und ich konnte mich noch sehr gut daran erinnern dass gerade um die Zeit der grüne Husten oft seine Runden bei uns im Lager gemacht hatte. Schnell jedoch schob ich die Gedanken an meine Herkunft bei Seite und machte mich auf den Weg zu Flutlicht welche ich dann auch bald fand.
Zitternd stand meine Gefährtin da und sofort legte ich die Ohren vor Sorgen an, zwang mich aber wieder dazu sie auf zu stellen damit sich Falkenpfote nicht all zu viele Gedanken machte. Tropfnass eilte ich dennoch an ihre Seite und teilte ihr mit dass wir ins Lager zurück kehren würden wegen des Wetter´s wodurch ich die Sorge hatte sie oder mein Schüler könnten krank werden. Voller Sorge betrachtete ich Flutlicht und flüsterte ihr schließlich noch zu dass ich im Lager mit ihr sprechen wollte worauf sie leicht nickte und dann mir zu stimmte. Das zurück kehren ins Lager war eine gute Idee denn wenn man hier draußen Übungen vormachen wollte rutschte man immer wieder aus und als meine Gefährtin den Vorschlag vor brachte später wenn wir etwas trocken waren Theorie zu machen nickte ich "Gute Idee Flutlicht" miaute ich ihr zu und auch Falkenpfote schien damit einverstanden und freute sich sogar. Er sagte auch dass er nicht wollte dass wir beide krank wurden und schmiegte sich dann erst an mich und dann an Flutlicht weswegen ich etwas lächelte und den kleinen Kater sanft mit der Nase an der Stirn berührte. Er wird eines Tages ein wundervoller Krieger werden...Leise drang nun noch die Stimme meiner Gefährtin an meine Ohren welche mir zu flüsterte dass wir gleich reden würden und dankbar sah ich sie an. Ihre Lüge hatte ich zwar nicht vergessen aber dies war in den Hintergrund gerückt, das Wohlbefinden meiner Gefährtin war mir sehr viel wichtiger und dies schien gerade nicht ganz in Ordnung zu sein. Irgendetwas belastete sie...aber was...dies galt es raus zu finden und als Falkenpfote zum Aufbruch bereit war sah ich ihn nochmal an "Du übernimmst die Führung, mal sehen ob du auch bei diesem Wetter die Spur ins Lager zurück verfolgen kannst" miaute ich dem jungen Kater zu und wartete dann bis Flutlicht sich erhob um nahe an ihrer Seite zu laufen. Zu sehr sorgte ich mich darum dass irgendetwas geschah wenn ich von ihrer Seite wich...

-------> FC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wildblut
Krieger

Anzahl der Beiträge : 525
Anmeldedatum : 11.09.15
Alter : 19
Ort : Rheinland-Pfalz

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 26 Okt - 14:56





Flutlicht

FLUTLICHT


Flutlicht war froh darüber, dass sowohl Falkenpfote als auch Flammenherz ihren Vorschlag gut fanden und lächelte daher. Als Falkenpfote sich abwechselnd an sie und Flammenherz schmiegte, war sie insgeheim ein wenig erleichtert, da sie sich Sorgen darum gemacht hatte, dass der junge Kater ihr böse war, weil sie sein Training behindert hatte. Doch zum Glück schien dies nicht der Fall zu sein und sie brauchte sich keine weiteren Gedanken darüber machen. Als sie schließlich in Richtung Lager aufbrachen, wobei Falkenpfote an der Spitze der kleinen Gruppe lief, so wie es Flammenherz gesagt hatte, spürte sie, dass ihr Gefährte sehr dicht neben ihr lief. Sicherlich sorgte er sich schrecklich um sie und hatte Angst, dass ihr irgendwas passierte. Da ich mir endlich ziemlich sicher bin, dass wir Eltern werden, kann ich ihm im Lager endlich alles erklären..hoffentlich macht er sich nicht noch mehr Sorgen, ich hasse es ihn so zu sehen, dachte sich die Kriegerin und seufzte kaum hörbar, bevor sie auch schon bald den Lagereingang entdecken konnte.

tbc ----> Lager


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 


Das kommt noch auf dich zu!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://p0is0nr4in.deviantart.com/
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 15 Feb - 22:18

Falkenpfote
~ am Bach ~

<--- Versammlungsort
Ich hatte auf meinem Weg komplett die Orientierung verloren, doch ich befand mich sicher auf dem Territorium des FlussClans, da ich die Duftmarken meiner Clangefährten überall riechen konnte. Nur konnte ich niemanden riechen, dessen Geruch mir vertraut war und langsam begann ich zu verzweifeln. "Igelnacht! Wo bist du?", rief ich durch den Regen, doch erhielt keine Antwort.
Immer weiter irrte ich durch die Gegend, bis ich ein lautes Rauschen vernahm und als ich durch das Dickicht brach, erkannte ich den einst so friedlich wirkenden Bach, an dem ich mit Flammenherz gewesen war. Doch mittlerweile war er angestiegen und hatte schon längst seine Ufer übertreten. Angst breitete sich in mir aus, doch ich war nicht in der Lage umzudrehen und davon zu rennen - meine Pfoten waren wie am Boden festgefroren.

| Erwähnt | Igelnacht, Flammenherz
| Angesprochen | xx

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 22 Feb - 19:13


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 23

---> SchattenClan/WindClan Grenze
Weiterhin wurde ich von der Strömung des Baches mitgerissen. Nur ab und zu schaffte ich es meinen Kopf über dem Wasser zu halten umso Luft zu bekommen, doch immer wieder schwappte mir eine Welle über den Kopf welche mich wieder unter das Wasser zog. Panisch paddelte ich mit meinen Pfoten hin und her, in der Hoffnung aus dem Wasser zu kommen, doch ich schaffte es nicht ich war zu schwach und das ankämpfen gegen die Strömung kostete mich schon viel Kraft.
"Sturmseele, Splitterblüte, Schneeleopardenzahn wo seid ihr alle?" Dachte ich panisch und schaffte es ein weiteres Mal meinen Kopf über dem Wasser zu bekommen. "Hilfe!" Maunzte ich laut, doch mein Maunzen endete mit einem gurgelndem Geräusch als ich wieder unter das Wasser gezogen wurde.

• Angesprochen // Niemand •
• Erwähnt // Schneeleopardenzahn, Sturmseele und Splitterblüte •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Do 23 Feb - 23:08

•| Falkenpfote
[rettet Echopfote]

Der Bach rauschte vor mir vorbei und dröhnte mir in den Ohren, weshalb ich diese anlegte, damit es nicht zu laut war. Das Wasser leckte an meinen Pfoten, während ich nur auf die reißende Strömung starren konnte. Mein Schweif schnippte ein wenig unruhig hin und her. Dann plötzlich, während ich mit großen Augen den Bach betrachtete, konnte ich eine Gestalt ausmachen, die immer wieder von einer Welle verschluckt würde. Dann drang der Ruf nach Hilfe in meine angelegten Ohren, wenn auch schwach. Das war eine Katze! Und sie brauchte Hilfe!
Ohne groß darüber nachzudenken, dass ich noch nicht schwimmen gelernt hatte, lösten sich meine Pfoten vom Boden und ich raste auf das rauschende Wasser zu. Zuerst rannte ich ungeschickt durch das schulterhohe Nass, dann verlor ich den Boden unter den Pfoten. Mit einem erstickten Schrei fiel ich ins Wasser und versuchte nun selbst mich oben zu halten. Ich streckte den Kopf nach oben und paddelte ungelenk mit den Pfoten um mich, bis ich die Katze entdecken konnte. Sie war nicht weit von mir entfernt und so versuchte ich ihr näher zu kommen. Einfacher gesagt, als getan.
Ich spürte zwar wie ich Stück für Stück durch das Wasser kam, doch die Strömung und die nicht vorhandene Erfahrung mit dem Schwimmen machten mir zu schaffen. Dann prallte ich auf einmal gegen etwas und sah im nächsten Moment den Kopf der anderen Katze. Ich packte sie fest, aber sanft, am Nacken und versuchte das Ufer auszumachen, was nicht gerade einfach war. Dann zuckte plötzlich ein Schmerz durch mein Vorderbein, dass ich beinahe aufgeschrien hätte. Doch ich wollte nicht loslassen, weshalb ich diesen Drang unterdrückte und einfach weiterpaddelte, bis ich wieder Kies unter meinen Ballen fühlte.
Endlich! Ich sammelte meine letzten Kräfte und hievte die Fremde und mich entgültig aus dem reißenden Bach. Ein gutes Stück weiter ließ ich sie zu Boden gleiten und landete keuchend neben ihr. Vorsichtig sah ich mir mein schmerzendes Bein an und konnte eine lange, tiefe Wunde erkennen. Mein Blick huschte kurz zum Bach - ein spitzer Stein oder etwas Anderes? Was es auch war, es war gefährlich. Genau wie das Wasser ...

[Erwähnt Echopfote]
[Angesprochen xx]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 26 Feb - 14:22


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 24

Wieder zogen mich die, für mich, gigantischen Wellen nach unten unter das Wasser. Ich wusste nicht wie lange ich das noch aufhalten sollte. Ich bekam kaum Luft und wurde immer Schwächer. "Hoffentlich hat mich jemand gehört!" Dachte ich panisch und paddelte mit letzter Kraft wieder nach oben um nach Luft zu schnappen. Wäre ich im Lager gewesen und nicht weggerannt, dann wäre das nun nicht passiert. Nun bin ich weg von meiner Neun Familie. Ich fing an zu zittern als ich an das Dachte und mich das Wasser wieder drohte nach unten zu ziehen, doch dann plötzlich packte mich etwas am Nacken Fell. Es war eine braun getigerte Katze wie ich sehen konnte.
Der Kater zog mich Richtung Ufer, und hievte mich und auch ihn selbst aus dem Reißendem Bach ans sichere Ufer. Ich ließ mich zu Boden fallen und verkrampfte mich kurz ehe ich Wasser ausspuckte und dann ein paar Tiefe Atemzüge nahm. Es war vorbei. Ich hob den Kopf leicht und schaute zu dem Kater welcher nicht weit von mir entfernt lag und meine Augen fingen an Dankbar zu funkeln. "Du... du hast mich gerettet.." Miaute ich mit zitternder Stimme. "Danke.." wer auch immer dieser Kater war, er hatte meinen Dank verdient.

• Angesprochen // Niemand •
• Erwähnt // Ihre Ziehfamilie und Falkenpfote •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mo 27 Feb - 8:31

•| Falkenpfote
[spricht mit Echopfote]

Ich begann zu zittern, da mir auch die Kälte des Wassers durch den Pelz drang. Vorhin hatte ich das nicht gemerkt, da das Adrenalin durch meine Adern gerast und alles Andere verdrängt hatte. Doch jetzt kam alles zurück und machte mir .. Angst. Deshalb wandte ich den Blick vom Bach ab und sah die Kätzin neben mir an, die ich aus dem reißenden Wasser geholt hatte.
Diese spie gerade das geschluckte Wasser aus und sah mich danach an. Mit zitternder Stimme bedankte sie sich bei mir und ihre Augen funkelten dankbar. Auch ich sah sie an und nahm einige tiefe Atemzüge, ehe ich kurz nickte. "Natürlich .. du hast Hilfe .. gebraucht. Ich hätte dich schlecht .. ertrinken lassen können.", miaute ich und lächelte sie leicht an. Dann schoss mir ein Gedanke durch den Kopf. "Wie heißt du .. eigentlich?"

[Erwähnt xx]
[Angesprochen Echopfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mo 27 Feb - 19:21


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 25

Der Kater neben mir nickte kurz und sagte das ich Hilfe gebraucht hatte und er mich schlecht hätte ertrinken lassen. Ich war froh, dass er mich gerettet hatte. Wenn er nicht da gewesen wäre, dann wäre ich sicherlich ertrunken... Er lächelte leicht, was ich vorsichtig erwiderte, dann fragte mich der braun getigerte Kater wie ich eigentlich hieß. "M-mein Name ist Echopfote.." Antwortete ich mit immer noch leicht zitternder Stimme. "Und wie heißt du...?" Fragte ich zurück. Mein Fell klebte immer noch an meinem Körper, da es nass war und zu meinem Entsetzen bemerkte ich auch noch als ich in Richtung des Baches schaute, das es wieder anfing heftig zu regnen, und so auch das Wasser im Bach anfing etwas zu steigen. Ich fing wieder an stärker aus angst zu zittern, auf keinenfall will ich jemals wieder dem Bach zu nahe kommen.

• Angesprochen // Falkenpfote •
• Erwähnt // Falkenpfote •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Mi 1 März - 23:51

•| Falkenpfote
[spricht mit Echopfote]

Die Fremde sagte mir ihren Namen, nachdem ich sie danach gefragt hatte. Echopfote hieß sie - ein schöner Name wie ich fand. Nur hatte ich ihn noch nie irgendwo gehört und wusste dadurch sofort, dass sie ihr aus dem FlussClan kommen konnte. Doch welche anderen Clans gab es denn noch? Ich hatte es doch glatt vergessen und das, obwohl Flammenherz es mir bestimmt gesagt hatte!
Dann fragte sie mich, wie ich hieß, und mittlerweile zitterte meine Stimme nicht mehr und das Atmen fiel mir auch sehr viel leichter. "Mein Name ist .. Falkenpfote.", antwortete ich ihr und rückte etwas näher an sie heran, da ich merkte wie mir langsam die Kälte durch das Fell kroch. "Du kommst aber nicht .. aus dem FlussClan. Deinen Namen habe ich .. noch nie gehört. Woher kommst du?", fragte ich Echopfote und war schon sehr neugierig auf ihre Antwort.

[Erwähnt Flammenherz]
[Angesprochen Echopfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Do 2 März - 1:31

EFEUHERZ

<-------- FC Lager

Ich hatte keine genaue Ahnung in welche Richtung ich eigentlich lief. Wie wild suchte ich nach einer Spur die in diesem Regen beinahe so gut wie unmöglich war zu finden... Meine Nase war angefüllt von Gerüchen doch keiner davon schien meinem Sohn zu gehören... Mein Herz hämmerte gegen meine Brust "Ich muss ihn finden! Beim Sternenclan, es geht ihm gut das weiß ich! Er hat sich bloß verlaufen. Und wenn ich ihn gefunden habe kehren wir beide gemeinsam ins Lager zurück, unversehrt. Igelnacht wird sich freuen und alles wird gut!" sprach ich mir gut zu und suchte weiter.
Und dann...endlich! Ein Hauch von Falkenpfotes Duft! Ich würde ihn überall erkennen! Ohne groß zu zögern folgte ich der Spur, prüfte die Luft immer wieder mehr als fürsorglich und kam dem Geruch immer näher. Doch in der Ferne erkannte ich plötzlich den Bach. Sonst floß er seelenruhig hier entlang... doch heute war er deutlich angestiegen, die Strömung sah reißend und gefährlich aus und ausgerechnet hier, am Ufer endete die Spur urplötzlich "Nein... Er darf nicht da rein gefallen sein! Wie soll er gegen diese Strömung ankommen?! Nein!" Angst begann in mir auf zu steigen, wo war mein Sohn!? "Falkenpfote!" rief ich laut nach meinem Sohn und suchte die Umgebung mit den Augen ab "Beim Sternenclan, bitte... lass ihn hier irgendwo sein..." betete ich und lief das Ufer entlang. Immer wieder sah ich in das reißende Wasser, wenn er hinein gefallen war... vielleicht konnte ich ihn noch retten... Ich blieb stehen, dachte darüber nach einfach ins Wasser zu springen und nach ihm dort unten zu suchen... Doch dann stieg mir der dominante Geruch nach Blut in die Nase. Sofort verspürte ich erneut Angst "Ihm darf nichts passiert sein!" Hektisch rannte ich dem Geruch nach Blut nach und dann endlich! In der Entfernung machte ich den vertrauten Pelz meines Sohnes aus, bei ihm eine mir fremde Kätzin doch das war mir gerade egal. Ich hatte Falkenpfote gefunden "Falkenpfote!" rief ich den Namen meines Sohnes, sprintete auf ihn zu und leckte ihm sofort als ich bei ihm ankam über die Ohren "Beim Sternenclan! Ich bin froh dich gefunden zu haben" miaute ich ihm zu und ehe ich fort fahren konnte fiel mir die tiefe Wunde an seinem Hinterbein auf "Das sieht nicht gut aus..." murmelte ich leise für mich und sah dann zu der fremden Kätzin. Der Geruch... er kam mir bekannt vor... natürlich! Der Schattenclan! Ich sah den Bach entlang, sah dann auf meinen Sohn herunter "Was ist passiert?" fragte ich ihn und legte einfach weil es gerade mein Instinkt war den Schweif halb um meinen Sohn. Ich wollte ihn beschützen... genau wie damals als er noch ein Junges war... Erst jetzt fiel mir auf die groß Falkenpfote geworden war, die Zeit verging viel zu schnell. Still wartete ich nun auf Antworten.

//Out: Ich hoffe das passt so Schneeleo :,D//

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Fr 3 März - 14:05


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 26

Der  braune Kater neben mir antwortete mit das er Falkenpfote hieß, nachdem ich gefragt hatte. Ich zuckte mit den Ohren, den Name kannte ich nicht... Doch was ich mich auch fragte, war er aus dem SchattenClan oder einem der anderen Clans? Ich kannte noch nicht ganz alle Katzen im SchattenClan, deswegen fiel es mir schwer zu sagen ob er aus dem gleichen Clan kam. Doch soweit ich wusste, wurde ich ziemlich weit vom Territorium des SchattenClans weggeschwemmt was mich kurz zu Boden schauen ließ. Ich hob den Kopf als Falkenpfote etwas näher zu mir rutschte und schaute ihn an. Was ich nicht bemerkt hatte vor lauter Gedanken war, das auch mir kalt war. Ich hatte sehr kurzes, aber auch leicht lockiges Fell und leider kein langes, aber sicherlich wäre so etwas auch lästig. Ich ließ es zu und schaute zu ihm, als er mich fragte aus welchem Clan ich kam. Er sagte das ich wohl nicht aus dem FlussClan sei da er meinen Namen noch nie gehört hatte. Ich zuckte mit den Ohren. "Er kommt aus dem FlussClan?" fragte ich in Gedanken. Das war definitiv soweit ich wusste, einer der anderen Clans in diesem Wald. Ich wusste nicht wirklich ob alle Clans nett zueinander waren oder nicht, doch Falkenpfote war sicherlich nett wenn nicht hätte er mich sicherlich ertrinken lassen. "Ich komme aus dem Schatt-" Ich wollte ihm gerade erzählen das ich aus dem SchattenClan kam, als plötzlich ein großer Weiß-brauner Kater auf uns zu gesprintet kam und Falkenpfote die Ohren putzte. Ich erschrak leicht da ich nicht damit gerechnet hatte das jemand anderes auf einmal kam, und so rutschte ich etwas weg von beiden. Der große Kater schien Falkenpfote gesucht zu haben und verdammt froh zu sein ihn gefunden zu haben, das hieß sie kannten sich. Er fragte was passiert sei und legte den Schweif um ihn. Ich zuckte kurz mit den Ohren und schaute beide an. Was würde nun passieren?

• Angesprochen // Falkenpfote •
• Erwähnt // Falkenpfote, der SchattenClan und Efeuherz •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 5 März - 23:39

•| Falkenpfote
[spricht mit Efeuherz]

Ich war näher an die Kätzin herangerückt, da mir langsam wirklich kalt wurde und es ihr bestimmt nicht anders ergehen würde. Sie ließ es zu und so fragte ich Echopfote, aus welchem Clan sie den kam. Aus dem FlussClan konnte sie nicht stammen, da ich ihren Namen noch nie zuvor gehört hatte. Dabei konnte ich sehen wie ihre Ohren zuckten, was mich für einen Herzschlag lächeln ließ.
Dann wollte sie mir antworten, wurde jedoch unterbrochen, als mein Name gerufen wurde und Efeuherz im nächsten Moment bei uns war und mir über die Ohren leckte. "Papa!", rief ich erstaunt und auch überglücklich darüber, dass uns jemand gefunden hatte. Ich drückte mich in das Fell meines Vaters und spürte sogleich wie er seinen Schweif um mich legte, während er mich fragte, was passiert sei. Ich hob den Kopf und sah kurz zu Echopfote, dann wieder zu Efeuherz. "Ich habe mich auf dem Weg zum Lager irgendwie verirrt und bin hier gelandet. Dann habe ich einen Schrei gehört und Echopfote im Bach gesehen. Ich habe nicht nachgedacht und bin einfach hinein gesprungen. Ich konnte sie doch nicht ertrinken lassen!", erzählte ich ihm und hoffte, dass er mir nicht allzu böse war.

[Erwähnt Echopfote]
[Angesprochen Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 5 März - 23:53

EFEUHERZ

Ich glaubte noch nie in meinem Leben so erleichtert gewesen zu sein wie in diesem Augenblick. Falkenpfote ging es gut! Zwar war er nicht wirklich wohlauf, eine tiefe, blutende Wunde war an seinem Hinterbein zu sehen. Aber ansonsten wirkte er unverletzt und nicht abwesend oder ähnliches. Als mein Sohn mich "Papa!" rief schnurrte ich so gleich und legte den Schweif um ihn während er sich in meinen Pelz drückte "Du bist ja eiskalt!" rief ich besorgt aus und begann meinem Sohn sanft über die Ohren zu lecken. Jedoch entdeckte ich dabei auch die mir fremde Kätzin bei Falkenpfote, ich meinte einen Hauch von Schattenclan an ihr zu wittern, doch ganz sicher war ich nicht. Sie war durchnässt und sah mitgenommen aus... so fragte ich meinen Sohn was passiert war. Er erzählte dass er sich auf dem Weg ins Lager verlaufen hatte und hier gelandet war. Ehe er den Heimweg suchen konnte vernahm er einen Schrei, das war Echopfote im Bach gewesen und ohne darüber nach zu denken war er hinein gesprungen und hatte die Kätzin gerettet. Zum Schluss rief er aus dass er sie doch nicht hätte ertrinken lassen können und beruhigend fuhr ich ihm mit dem Schweif über die Flanke. Stolz schimmerte in meinen hellgrünen Augen "Das hast du sehr gut gemacht Falkenpfote. Das stimmt, du hättest sie nicht einfach ertrinken lassen können, du hast richtig gehandelt. Dennoch..." ich deutete auf seine Wunde "musst du auch immer an deine eigene Sicherheit denken" erklärte ich sanft ohne jegliche Strenge. Mein Sohn hatte nichts falsch gemacht, wieso sollte ich streng zu ihm sein? Er hatte gut gehandelt und eine gute Tat vollbracht. Zwar stammte die Schülerin aus einem anderen Clan, doch das bedeutete nicht dass ihr Leben weniger wert war. Warm betrachtete ich meinen Sohn, richtete meinen Blick dann auch Echopfote "Du bist also Echopfote. Ich bin Efeuherz, der Vater von Falkenpfote" stellte ich mich kurz vor und klang freundlich wie es eben meine Art war "Dich jetzt nach Hause zu bringen ist leider nicht ganz möglich, aber wenn du willst kommst du erst einmal mit Falkenpfote und mir mit. Hier ist es nicht sicher solange es so heftig regnet und ihr braucht einen wärmeren Platz" miaute ich und meine Stimme klang besorgt als es um meinen Sohn ging. Diesen sah ich nun auch wieder an "Falkenpfote, das gesamte Lager ist überflutet wurden. Also lass dich von mir tragen ja? Mit dem Hinterbein ist schwimmen nicht die beste Idee" raunte ich ihm zu und leckte ihm über den Kopf "Ich bin so froh dass es dir soweit gut geht" miaute ich noch und lächelte meinen Sohn väterlich liebevoll an während ich auf seine Antwort wie auf die von Echopfote wartete.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Fr 10 März - 21:29


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 27

Falkenpfote erklärte dem Kater, welcher wohl sein Vater zu sein schien was passiert war. Dass er sich verirrt hätte, mich dann im Bach gesehen hätte und mich gerettet hat. Der große Kater, putzt ihm die Ohren und sagte das er das gut gemacht hatte, jedoch muss er auch an seine Sicherheit denken. Er deutete auf eine Wunde an seinem Bein, welche ich anschaute und dann beide mit entschuldigenden Augen anschaute. "Es tut mir leid, ich wollte nicht das du dich verletzt Falkenpfote..." sagte ich mit leiser Stimme. Der braune Kater schaute kurz danach dann mich an und stellte sich vor. Er hieß Efeuherz und ist der Vater von Falkenpfote. "Freut mich dich kennen zulernen..." Miaute ich und versuchte leicht zu lächeln. Doch was der Kater sagte, ließ mein Lächeln langsam verschwinden. Er sagte das er mich nicht heim bringen könnte, ich aber mit ihnen erstmals mitkommen könnte da es hier nicht sicher ist und wir einen warmen Platz brauchen. Ich nickte leicht. Ob es den Katzen im SchattenClan gut ging? Ich wusste noch genau, wie die Füchse gegen die Katzen gekämpft hatten. Es war schrecklich, deswegen bin ich auch aus Angst weggerannt... Ich habe mich nun aber entschlossen mir den beiden Katzen mitzugehen. Sie waren freundlich und ich will nicht alleine sein...
"Dann, werde ich mit euch mitkommen, wenn es in Ordnung ist..." Sagte ich und schaute beide an.
Efeuherz sprach nun zu Falkenpfote. Er sagte das, das Lager überflutet ist und er mit seiner Wunde nicht schwimmen sollte. Ich riss die Augen auf. Sie wollten jetzt doch nicht wirklich zurück in das Überflutete Lager, oder? Immerhin, war da überall... so viel... Wasser... Ich zitterte leicht. Dieser Unfall mit dem Bach, hatte mir große Angst vor dem Wasser gemacht.

• Angesprochen // Efeuherz & Falkenpfote •
• Erwähnt // Efeuherz & Falkenpfote & SchattenClan Katzen •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 11 März - 1:02

•| Falkenpfote
[spricht mit Efeuherz & Echopfote]

Nachdem ich meinem Vater gesagt hatte, dass ich Echopfote doch nicht hatte ertrinken lassen können, hoffte ich sehr, dass er mir nicht allzu böse war. Schließlich kannte ich die Kätzin nicht, jedoch wäre es gegen mein Gewissen gewesen, hätte ich es nicht getan und sie vermutlich sterben lassen. Doch stattdessen fuhr er mir mit dem Schweif über die Flanke und als ich ihm in die Augen sah konnte ich Stolz darin erkennen, was meine eigenen Augen zum Leuchten brachte. Mein Vater war stolz auf mich! Efeuherz lobte mich sogar und sagte, dass ich richtig gehandelt hatte. Dennoch musste ich auch immer an meine eigene Sicherheit denken, wobei er auf die Wunde an meinem Hinterbein deutete. Ich nickte und warf einen kurzen Blick darauf. "Ich weiß, aber ich habe einfach nicht nachgedacht.", miaute ich und hörte dann die Stimme von Echopfote, die sagte, dass es nicht ihre Absicht war, dass ich mich verletzte, doch ich winkte ab. "Ach, das ist nicht schlimm. Solange es uns sonst gut geht, ist alles in Ordnung.", sprach ich ihr gut zu und schenkte ihr ein kleines Lächeln.
Dann verfolgte ich das kurze Gespräch zwischen ihr und meinem Vater. Die Schülerin jetzt nach Hause zu bringen sei unmöglich und sie könne vorerst mit zum FlussClan kommen. Ich sah Echopfote an, welche dem Vorschlag auch zustimmte. Dann wandte er sich wieder mir zu und berichtete mir, dass unser Lager überschwemmt worden war und er mich nach Hause tragen würde. Schwimmen war bei der Wunde keine gute Idee. Als Efeuherz jedoch das Wort "schwimmen" aussprach, begann mein Herz zu rasen und Angst breitete sich in mir aus. Angst vor dem Schwimmen, Angst vor dem Wasser .... Doch diese Angst wurde schnell von Sorge und Angst um meine Familie verdrängt. "Was ist mit Mama? Und Mauspfote, Rehpfote und Pythonpfote? Geht es ihnen gut, sind sie in Sicherheit?", fragte ich fast schon panisch meinen Vater und sah ihm eindringlich in die Augen.

[Erwähnt Igelnacht, Mauspfote, Rehpfote, Pythonpfote]
[Angesprochen Efeuherz, Echopfote]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 11 März - 17:10

EFEUHERZ


Aufmerksam lauschte ich der Erklärung meines Sohnes zu den Geschehnissen. So schilderte er mir was genau vorgefallen war, dass er sich verirrt hatte und dann hatte er Echopfote im Bach rufen hören. Sie hatte Hilfe gebraucht und ohne groß darüber nach zu denken hatte Falkenpfote ihr auch geholfen und sie aus dem reißenden Gewässer gerettet. Ja, irgendwo machte ich mir Sorgen um meinen Sohn, doch noch mehr stach das Gefühl des stolzes heraus. Falkenpfote hatte einer anderen Katze das Leben gerettet! Dies war eine wirklich noble Tat und ich sah meinen Sohn dementsprechend stolz an, fuhr ihm mit dem Schweif einmal sanft über die Flanke und lobte ihn für seine Tat. Jedoch sagte ich auch dass man immer etwas an seine eigene Sicherheit denken sollte und deutete dabei auf die Wunde an seinem Hinterbein. Hierauf meinte Falkenpfote dass er eben einfach nicht nachgedacht hatte und dann vernahm ich auch die Stimme von Echopfote. Sie entschuldigte sich bei Falkenpfote und sagte dass sie nicht wollte dass er sich verletzte, doch mein Sohn winkte dass auch schon wieder ab und ich lächelte etwas.
Dann aber wandte ich mich auch nochmal selbst an die Schülerin die einen Hauch von Geruch des Schattenclan´s an sich trug. Ich stellte mich hier vor und lauschte ihren Worten dass sie sich freute mich kennen zu lernen, ihr kleines Lächeln war niedlich und ich lächelte zurück. Dann erklärte ich ihr dass ich sie momentan nicht nach Hause bringen konnte und schlug ihr vor erst einmal mit uns zu kommen und ich wartete auf eine Antwort bis sie schließlich sagte dass sie mitkommen würde. Ich nickte "Alles klar" miaute ich und wandte mich dann erneut an meinen Sohn, schilderte ihm kurz wie es im Lager aussah, dass es überflutet war und ich ihn deswegen tragen würde. Mit dieser Wunde sollte er nicht schwimmen. Ich wollte gerade soweit alles vorbereiten um zu gehen da fragte mich Falkenpfote mit beinahe schon panischer Stimme wie es Igelnacht und seinen Geschwistern ging, sanft fuhr ich ihm mit dem Schweif erneut über die Flanke "Ganz ruhig Falkenpfote. Sie sind alle in Sicherheit. Wir haben in der Nähe des Lager´s eine Anhöhe ausfindig machen können welche das Wasser nicht erreicht und sie sind alle dort" erklärte ich ihm sanft und lächelte. Dann kauerte ich mich neben ihm hin "Kletter du auf meinen Rücken, Echopfote, wenn eine Stelle kommt wo wir schwimmen müssen bleib einfach nahe bei mir. Ist es zu tief bringe ich erst Falkenpfote rüber und hole dann dich, wir bekommen das schon hin" miaute ich freundlich und lächelte beide aufmunternd an.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 12 März - 23:52


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 28

Auf meine Entschuldigung, antwortete mir Falkenpfote das es nicht schlimm ist und winkte ab. Ich war etwas erleichtert als er mich anlächelte und wohl nicht so große Schmerzen hatte. Ich lächelte leicht zurück, schaute dann aber zu Falkenpfotes Vater als er mit diesem sprach.
Falkenpfote erkundigte sich bei Efeuherz wie es wohl der Familie ging und ob alles in Ordnung war, was Efeuherz ruhig beantwortete. Er sagte sie sind in Sicherheit auf einer Anhöhe im Lager, wo das Wasser nicht hin kommt. In diesem Moment, fragte ich mich gerade wieder selbst ob es den Katzen im SchattenClan auch gut ging.. Vor allem Splitterblüte, Sturmseele und Schneeleopardenzahn. Diese drei Katzen waren für mich wie eine Familie, sie haben mich freundlich in den Clan aufgenommen und mir geholfen. Ich möchte nicht wissen was passiert wäre wenn ich nicht zu ihnen gefunden hätte...
Efeuherz kauerte sich nun neben Falkenpfote und erklärte das er ihn tragen würde. Auch sagte er das wenn eine Stelle kommt wo wir schwimmen müssen ich nahe bei ihm bleiben soll, sollte die Stelle aber zu tief sein bringt er erst Falkenpfote und dann mich rüber. Ich nickte leicht, riss aber etwas die Augen auf. "I-ich soll schwimmen? Wie soll ich das nur machen?" Fragte ich mich in Gedanken. Ich erinnerte mich an den reißenden Bach, wo ich es nur mit Mühe geschafft hatte meinen Kopf über Wasser zu halten. Es mag sein das nicht alles an Wasser wo wir durch müssen, so reißend ist wie der Bach, doch was wenn es trotzdem eine starke Strömung gibt?
Trotzdem aber wusste ich das uns wohl nichts anderes übrig bleibt als es zu versuchen, weswegen ich zustimmte und langsam aufstand.

• Angesprochen // Niemand •
• Erwähnt // Schneeleopardenzahn & Sturmseele & Splitterblüte & Efeuherz & Falkenpfote •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Do 16 März - 23:36

•| Falkenpfote
[spricht mit Efeuherz]

Als Efeuherz mir erzählte, dass das Lager überschwemmt worden war, machte ich mir natürlich sofort Sorgen um meine Familie. Ich fragte voller Angst und auch ein wenig hysterisch, wie es meiner Mutter und meinen Geschwistern denn ging, und ob sie alle in Sicherheit waren. Mein Vater aber fuhr mir sanft mit dem Schweif über die Flanke und miaute mit ruhiger Stimme, dass sie alle in Sicherheit waren. Sie hatten eine Anhöhe gefunden, welche das Wasser nicht erreichen konnte. Erleichtert atmete ich aus und entspannte mich sichtlich.
Als er dann jedoch meinte, dass ich auf seinen Rücken klettern sollte und falls wir schwimmen mussten, sollte Echopfote nahe bei ihm bleiben. Sollte es an einer Stelle zu tief sein, würde Efeuherz zuerst mich und dann sie hinüber bringen. Sofort schüttelte ich den Kopf. "Nein, lass doch bitte Echopfote auf deinen Rücken, Papa. Sie ist keine Katze aus dem FlussClan und auch wenn ich noch nicht wirklich schwimmen kann, habe ich es doch im Blut. Ich weiß, dass ich mit meinem Bein nicht schwimmen sollte, aber ..", miaute ich und begann nun leicht zu zittern. Der Gedanke, auch nur eine Pfote ins Wasser zu setzten, bereitete mir zwar Angst, aber Echopfote würde vielleicht noch hilfloser sein als ich, wenn sie schwimmen müsste. ".. aber ich schaffe das schon.", beendete meinen Satz und hoffte, dass mein Vater mir die Angst vor dem kühlen Nass nicht ansah.

[Erwähnt Igelnacht, Rehpfote, Pythonpfote, Mauspfote, Echopfote]
[Angesprochen Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Sa 18 März - 18:19

EFEUHERZ

Echopfote schien eine wirklich freundliche Kätzin zu sein, sie entsprach so gar nicht dem üblichen Klischee des Schattenclan´s aber dies war wohl auch gut so. Es würde schwierig werden einer Kätzin Unterschlupf zu bieten die eiskalt, abwehrend und aggressiv war... doch nun konzentrierte ich mich auf meinen Sohn welcher sich nach meiner Erzählung dass das Lager überflutet war danach erkundigte wie es dem Rest der Familie ging. Seine Stimme klang beinahe panisch und so streichelte ich ihm beruhigend und sanft über die Flanke, sprach ihm mit ruhiger Stimme zu dass Igelnacht, Pythonpfote, Mauspfote und Rehpfote in Sicherheit waren und erzählte von der Anhöhe die vor dem Lager Sicherheit bot. Ich lächelte als Falkenpfote nun erleichtert aufatmete und sich sichtlich zu entspannen schien, sanft sah ich ihn an und war froh dass es ihm anscheinend wirklich so weit gut ging.
Nun aber mussten wir wirklich zurück, Igelnacht und die anderen waren sicher krank vor Sorge! So wies ich meinen Sohn an auf meinen Rücken zu klettern da er mit seinem Bein nicht schwimmen sollte und ich wies auch Echopfote an nahe bei mir zu bleiben. Bei tiefen Wasserstellen würde ich eben erst Falkenpfote und dann sie herüber bringen... Damit kauerte ich mich neben meinen Sohn, und wartete dass es los ging. Doch mein Sohn schüttelte den Kopf, kaum nachdem ich zu Ende gesprochen hatte und meinte ich solle Echopfote auf meinen Rücken lassen, sie sei keine Katze aus dem Flussclan und er erklärte weiter dass er zwar noch nicht wirklich schwimmen konnte, aber er hatte es im Blut. Und auch wenn er mit seinem Hinterbein nicht schwimmen sollte... dann begann eine Pause. Ich musterte meinen Sohn und bemerkte wie sein Körper zitterte, etwas Sorge trat in meine hellgrünen Augen "Hat er Angst?..." fragte ich mich still und zuckte mit den Ohren als er seine Erklärung damit zu Ende brachte dass er es schon schaffen würde. Eine Moment lang betrachtete ich ihn, dann sah ich zu Echopfote welche ebenfalls irgendwie ängstlich wirkte "Sie haben das beide anscheinend nicht sehr gut verkraftet was im Bach passiert ist" überlegte ich und sah erneut meinen Sohn an "Vielleicht genießt er es auch etwas als Held dar zu stehen" dachte ich weiter und lächelte "na gut Falkenpfote. Wir machen es so, aber bleib dicht bei mir" miaute ich. Dann sah ich zu Echopfote "Komm her, wir drei bekommen das schon hin" miaute ich ihr aufmunternd zu und wartete darauf dass sie zu mir und auf meinen Rücken kommen würde.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Habichtflug
Krieger

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 18.04.16
Alter : 15
Ort : Irgendwo im Nirgendwo~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   Di 21 März - 14:25


Echopfote
Schülerin // SchattenClan // Post Nr. 29

Gerade stand ich auf, merkte aber das ich wegen meinen Kampf im Bach gegen die Strömung, recht erschöpft war. Doch wir sollten denke ich wirklich weg von hier... Der Bach schien auch immer mehr anzusteigen, und der Regen wurde wieder heftiger. Immer noch klebte mein lockiges Fell glatt an meinem Körper, was ich nicht ganz so toll fand, doch da konnte man nun auch nicht viel machen...
Efeuherz kauerte sich hin, so das Falkenpfote auf seinen Rücken klettern konnte. Doch Falkenpfote schüttelte den Kopf, bevor er sagte das ich doch lieber auf seinen Rücke solle, da ich keine FlussClan Katze war und er das Schwimmen trotz dass er es noch nicht so richtig kann im Blut hatte. Ich konnte da zustimmen das er das Schwimmen im Blut hatte. Er hatte es geschafft mich aus dem reißenden Bach zu retten, was ich alleine niemals geschafft hätte. Wenn ich länger im Bach gewesen wäre, dann wäre ich sicherlich ertrunken...
Aber ich sah, das Falkenpfote zitterte. Hatte er wohl auch Angst? Ich wusste es nicht genau. Trotzdem bekräftigte er das er es schon schaffen würde und sein Vater lächelte leicht, als er sagte das es in Ordnung wäre er aber nahe bei ihm bleiben solle. Efeuherz sah nun zu mir und miaute aufmunternd das ich herkommen solle und wir drei das schon schaffen. "Hoffentlich..." Dachte ich stumm. Ich wusste nicht so recht ob ich zustimmen sollte, denn Falkenpfote hat eine Wunde und ihm würde es ebenfalls schwer fallen zu schwimmen...
Ich überlegte kurz eine Weile, nickte dann aber langsam. "I-in Ordnung..." Sagte ich vorsichtig und tappte dann zu Efeuherz. Ganz vorsichtig kletterte ich auf seinen Rücken hinauf. Ich hoffte bloß sehr das es Falkenpfote gut gehen würde...

• Angesprochen // Efeuherz •
• Erwähnt // Efeuherz & Falkenpfote •



✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

 » Posts mit meiner neusten Katze [ Juliane = 8/10 ] «  

♠️ Meine Katzen ♠️:
 
♠️ Feuerpfeil X Ozeanschauer ♠️:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4023
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18
Ort : In den Forenspielen

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 26 März - 22:39

•| Falkenpfote
[spricht mit Efeuherz | bricht auf]

Als ich Efeuherz ansah und darauf hoffte, dass er mir glaubte, konnte ich die Sorge in seinen Augen erkennen. Ahnt er etwas? Oh, bitte nicht! Ich bin eine Katze des FlussClans, ich sollte keine Angst vor dem Wasser haben!, dachte ich und sah dann wie er lächelte. Erleichterung machte sich in mir breit, als mein Vater miaute, dass wir es so machen würden, ich jedoch in seiner Nähe bleiben solle. "Mache ich!", antwortete ich wohl etwas zu voreilig, doch ich wollte nur noch hier weg und zurück ins Lager.
Schließlich sah er Echopfote an und sprach mit ihr, ehe sie vorsichtig auf seinen Rücken kletterte. Ich trat derweil dicht an die Seite von Efeuherz und sah kurz zu der Kätzin hinauf und schenkte ihr ein aufmunterndes Lächeln - zumindest versuchte ich es. Dann gingen wir endlich zum Lager zurück.
---> FC Lager

[Erwähnt Echopfote]
[Angesprochen Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6373
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 22
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Bach   So 26 März - 23:57

EFEUHERZ

Echopfote kletterte nun auf meinen Rücken nachdem sie zugestimmt hatte, ich spürte deutlich wie vorsichtig sie vor ging doch das war ja irgendwo auch verständlich. Ich war ein für sie vollkommen Fremde, auch wenn sie mich nun beim Namen kannte. Aber es war in Ordnung für mich und es freute mich dass Falkenpfote mir zustimmte, sagte er würde nahe bei mir bleiben "Gut, dann können wir los" miaute ich lächelnd und machte den ersten Schritt nach vorn. Als mein Sohn sich dicht an meiner Seite einfand legte ich den Schweif leicht um ihn "Wenn dein Bein zu sehr weh tut sag es" miaute ich ihm sanft zu und sah gen Himmel. Der Regen würde wohl nie wieder aufhören wollen... und so sah ich auch dass der Abend bereits gekommen war "Igelnacht macht sich sicher schreckliche Sorgen" überlegte ich still für mich und setzte mich nun in Bewegung in Richtung Lager.

--------> FC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Bach   

Nach oben Nach unten
 

Der Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 18 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19, 20, 21  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Kleiner Bach
» Sturmjunges/Sturmpfote/Sturmpelz
» Bach wo kleiner Fisch schwimmt
» Bach wo kleiner Fisch schwimmt
» Sturmpelz und Bach

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: FlussClan Territorium-