Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Kiefernwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Kiefernwald   Do 26 Feb - 22:03

das Eingangsposting lautete :

Auf der anderen Seite des Zweibeinerorts wächst ebenfalls ein Wald, allerdings überwiegen hier die Arten Kiefer und Tanne, die teilweise auch angepflanzt sind. Die Bäume hier sind sehr hoch und führen dazu, dass es am Boden stets schattig und kühl ist, was besonders in der Blattgrüne vom Vorteil sein kann.
Der Wald ist groß, doch vom WolkenClan wird nur ein begrenzter Bereich genutzt, da die Katzen sich in diesem Gebiet besser auskennen und wissen, dass hier keine Gefahr lauert. Und so lange die Beute reicht, steht eine Vergrößerung des Gebietes nicht auf dem Plan.
Man findet viel Beute dort, am häufigsten Eichhörnchen und Vögel. Doch auch Mäuse oder andere Tiere kommen vor.
Es gibt einen leeren Dachsbau und zwei leere Fuchsbaue, von welchen einer  noch vor nicht allzu langer Zeit besetzt war, sodass man noch frischere Spuren entdeckt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Woolf
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 07.09.14
Alter : 16
Ort : Deutschland

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 21 Nov - 12:38

BUNTGESICHT


Wartet mit ihrem Eichhörnchen auf Bachfrost


Nur wenige Sekunden später tauchte auch endlich Bachfrost wieder auf, eine Drossel im Maul.
Ein breites Grinsen zog sich über das Gesicht der Bunten. Dann hatte sie wohl gewonnen. Die Braune ließ den Vogel fallen und murmelte, dass sie wohl schneller gewesen war, aber es knapp gewesen war.
"Anscheinend schon",
nuschelte sie durch ihr Eichhörnchen und ließ es dann neben dem Vogel von Bachfrost fallen, um besser sprechen zu können. Mit dem ganzen Fell im Mund war das nämlich gar nicht so einfach.
Das hatte ihr wirklich großen Spaß gemacht. Die zweite Anführerin genoss die Zeit an der Seite ihrer Schwester sehr, es war fast wie früher, als sie noch so viel zusammen unternommen hatten. Zurzeit war alles noch ein bisschen stressig, mit dem undichten Lager und der Blattleere, dem neuem Territorium, mit so ziemlich allem. Aber vielleicht könnten sie bald wieder öfter zusammen sein, wenn es sich ein wenig gelegt hatte.
Bachfrost schaute zum Himmel und Buntgesicht tat es ihr nach. So weit war die Sonne noch nicht gewandert, aber sie näherte sich schon dem Horizont. Die andere Kätzin machte einen Vorschlag, sie könnte ihr doch jetzt den Teich zeigen. Und vielleicht würden sie ja auch noch ein bisschen Beute machen. Sie nickte, wobei sie ihren Blick nicht vom Himmel abwandte.
"Das wäre wirklich schön. Vielleicht schaffen wir es ja auch noch zur Höhle."
Weiterhin starrte sie nach oben, ihre Augen leicht zusammengekniffen, während sie angestrengt nachdachte.
"Weißt du, ich habe schon das ganze Zeit dieses Gefühl, dass ich irgendwas vergessen habe. Ich komme nur einfach nicht drauf!"
Die Sonne schien sie irgendwie daran zu erinnern. Und dann fiel es ihr auf einen Schlag ein. Energie durchflutete ihren Körper und ihre Pfoten begannen vor Aufregung zu kribbeln.
"Fuchsdung! Heute ist doch Mondhoch! Und das bedeutet, die erste große Versammlung mit den anderen Clans! Wie konnte ich das nur vergessen!?"
Sie war schon wieder ganz durcheinander und aufgedreht, konnte gar nicht mehr richtig still stehen. Sie war einfach so neugierig und gespannt. Was würden sie wohl zu ihrer Existenz sagen? Fragen über Fragen überfluteten ihren Kopf. Vermutlich hatte Kreuzstern schon längst eine Versammlung einberufen. Naja, die hatten sie wohl verpasst, daran ließ sich nichts mehr ändern. Aber wenn sie ins Lager zurückkehrten, könnte sie ihn ja nochmal fragen.
"Wir müssen vor Sonnenuntergang zurück sein. Aber ich denke, die Zeit reicht noch, um den Teich zu besuchen."
Sie nahm ihr Eichhörnchen wieder auf und schaute ihre Schwester erwartungsvoll an.
"Na, dann führ mich mal hin."


Bei Bachfrost und spricht mit ihr


#Buntgesicht

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 

Eine Katze hat 7 Leben.
Das ist dein erstes.
Lebe dein Leben mit dem Kriegerblut,
das du in dir trägst.
Doch lass es nicht vergießen !
Ein Achtes gibt es nicht !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Federschwinge
Krieger

Anzahl der Beiträge : 736
Anmeldedatum : 21.07.14
Alter : 16
Ort : Earth

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Mi 25 Nov - 15:50

Bachfrost

Nächstes Mal strenge ich mich noch mehr an, Schwesterherz. murmelte ich mit einem schiefen Grinsen.
Meine Schwester stimmte mir zu und meinte, dass es schön wäre und vielleicht schafften wir es auch noch zur Höhle. Wer nicht schlecht, ja. dachte ich mit einem leichten Lächeln.
Die zweite Anführerin meldete sich wieder zum Wort. Es schien ihr irgendetwas auf der Zunge zu legen, doch sie kam nicht drauf. Ich hatte keinen Plan was sie meinte.
Ich runzelte die Stirn und sah sie an. Vielleicht kam sie noch drauf.
Dann fiel es ihr ein. Was? Die erste große Versammlung mit den Clans? fragte ich auferegt und nun packte mich Neugier.
Hat Kreuzstern das erwähnt oder weiß das nur meine Schwester aufgrund von ihrem Posten?
So weit ich wusste hat der Anführer nur etwas von den Clans erwähnt aber hat er etwas von einer Versammlung gesagt? Würde ich dabei sein? Hat Kreuzstern es schon dem Clan verkündet und ich hab nicht aufgepasst? Vielleicht hielt er gerade in diesem Moment eine Versammlung.
Ja - ja. stieß ich aufgeregt heraus. Wir müssen unbedingt pünktlich im Lager sein. Aber ja, es geht sich noch aus!
Mit einer Geste bedeutet ich meiner Schwester mir zu folgen und ich preschte los.

---> Teich

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Bob Marley:
 

" Stand up for what you believe in, even if it means standing alone. "
" Like a wild animal, the truth is too powerful to remain caged "
" What doesn't kill you, makes you stronger. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Woolf
Moderator a.D.

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 07.09.14
Alter : 16
Ort : Deutschland

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 28 Nov - 12:02

BUNTGESICHT

Bei Bachfrost und spricht mit ihr

Die Braune meinte, dass sie sich nächstes Mal mehr anstrengen würde.
"Es war ja auch ziemlich knapp",
war das Einzige, was sie mit einem leichten Lächeln noch dazu verlor.
Langsam mussten sie zum Teich aufbrechen, wenn sie noch vor Sonnenuntergang wieder im Lager sein wollten. Doch irgendetwas lag Buntgesicht auf der Zunge. Sie hatte schon seit Längerem das Gefühl irgendetwas Wichtiges vergessen zu haben. Sie dachte wirklich angestrengt darüber nach, als ihr plötzlich wieder einfiel, dass heute die erste große Versammlung mit den anderen Clans war. Voller Aufregung berichtete sie ihrer Schwester davon.
Sie schien davon gar nichts gewusst zu haben und reagierte ebenfalls sehr aufgeregt über die Neuigkeiten.
"Ja! Wenn ich nicht pünktlich im Lager bin, bekomme ich sicher Ärger."
Immer noch ärgerte sie sich über ihre Vergesslichkeit. Normalerweise war sie ganz anders und vergaß Dinge nicht so schnell, besonders nicht solche Wichtigen, wie die große Versammlung. Aber es war in letzter Zeit ja so viel passiert, sie war immer noch ein wenig durcheinander und da konnte es auch schonmal passieren, dass man Sachen in der Eile vergaß. Dennoch war so etwas unverzeihlich. Naja, beim nächsten Mal würde sie es sich sicher besser merken können. Nochmal würde es ihr bestimmt nicht entfallen.
Auch Bachfrost betonte noch einmal, dass sei auf jeden Fall pünktlich im Lager sein mussten, aber sie es noch zum Teich schaffen würden. Mit einem leicht nervösen Blick zum Himmel erkennte die bunte Kätzin, dass die Nacht schon anbrach, wollte gerade meinen, dass es besser wäre, jetzt schon zurückzugehen, aber die Braune war schon losgerast. Ihr blieb also nichts anderes übrig, als die Verfolgung aufzunehmen. Sie konnte ihre Schwester schließlich nicht alleine lassen. Und sie mussten ja nicht lange dort bleiben. Ein kurzer Aufenthalt, um sich die Sache ein wenig anzusehen war für's erste völlig ausreichend.
Während sie weiterrannte, betete sie zum Sternenclan, nicht zu spät zu kommen, das wäre einfach nur peinlich.


Besucht mit Bachfrost den Teich
Kiefernwald --> Teich


#Buntgesicht

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere:
 

Eine Katze hat 7 Leben.
Das ist dein erstes.
Lebe dein Leben mit dem Kriegerblut,
das du in dir trägst.
Doch lass es nicht vergießen !
Ein Achtes gibt es nicht !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 19 Dez - 20:13

Lucky

Lucky ging mit vorsichtigen Schritten weiter, und ihre Ohre waren gespitzt. Es gefällte ihr nicht besonders, dass sie so viel Katzengeruch wahrnehmen konnte. Sie hoffte nur, dass Eisen nicht auftauchen würde. Sie wandte ihren silber-gestreiften Kopf nach hinten, und erblickte Chocolate, der ihr folgte. Lucky schien es, dass der Hauskater sich keine großen Sorgen machte. Lucky sah dies aber anders. Ihr Fell war aufgepluster, ihre Ohren gespitzt und ihre Augen huschten wachsam hin und her, als sie sich zwischen den Bäumen und der kühlen Gestrüpp hindurch zwängte. Ihr Herz schlug ihr bis zum Hals, doch sie ließ trotzdem nicht davon ab, dass neue Territorium zu erkunden. Sie war einfach zu neugierig, um jetzt wieder zurück zu ihren Zweibeinern zu rennen. Obwohl ihr blaues Halsband an ihrer Kehle juckte, rannte sie langsam schneller, ohne darauf zu achten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 19 Dez - 23:40


Chocolate
Ruhig folgte der schokoladenbraune Hauskater der silbernen Kätzin durch das Gestrüpp. So weit weg von seinen Zweibeinern war er noch nie gewesen. Auch waren ihm die Wälder ziemlich neu. Neugierig blickte er sich um. Er fing ebenfalls den Katzengeruch auf. Chocolate schaute wieder vorwärts. Der Geruch ähnelte keinen Falls dem Geruch seines Vaters. Er hat ihn schon oft genug getroffen um ihn von anderen Katzengerüchen unterscheiden zu können. Wer das wohl sein könnte? Von Zeit zu Zeit wurde es ihm mulmiger zumute. Was, wenn das irgendwelche Streuner waren? Laut seinem Vater, Dragon, sollte er sich von Streunern fernhalten, da er ja nie wusste, ob sie gut gesinnt waren.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   So 20 Dez - 10:48

Lucky

Nach einer Weile drehte sie sich zu Chocolate um, und setzte sich hin. Sie musterte ihn. Lucky konnte nicht verstehen, dass er fasst keine Angst hatte. Bei Lucky war dies nämlich exakt das Gegenteil: Ihr Fell war aufgeplustert, ihre Ohre gespitzt, ihr Schweif peitschte hin und her und sie spürte ihr Herz kloppfen. Hast du keine Angst? fragte sie nach langer Zeit. Insgeheim bewunderte sie ihn dafür. Lucky war, wenn es sich um Streuner oder fremde Katzen handelte, immer sehr ängstlich und zurückhaltend. Doch wie es aussieht, fand Chocolate das gar nicht so schlimm. Lucky legte den Kopfschief, und ihre blauen Augen waren auf den Hauskater gerichtet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   So 20 Dez - 18:11


Chocolate
Chocolate blickte Lucky verdutzt an. Hatte sie Angst? So sah es zumindest aus. Ihr Pelz war aufgeplustert, ihre Ohren waren aufmerksam gespitzt und ihr Schweif peitschte von links nach rechts. Chocolate dagegen stand da als wäre nix. Er stand vor ihr als wäre es eine ganz normale Nacht für ihn. Das war es aber nicht. So tief im Wald war der schokoladenbraune noch nie gewesen. Nein, das ruhige hatte er schon immer. Als Lucky fragte, ob er Angst hätte, schüttelte er den Kopf. "Nein. Wieso? Hast du Angst?", fragte er sie und neigte verdutzt seinen Kopf zur Seite.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   So 20 Dez - 18:59

Lucky

Überrascht blitzten ihre Augen auf. Insgeheim bewunderte sie ihn sehr dafür, dass er ohne Sorge einfach in einen fremden Wald gehen konnte. Verlegen senkte sie ihren Kopf, und flüsterte: J..Ja. Ich habe Angst. Es gefiel ihr nicht besonders, dass ein Hauskater weniger Angst hatte als sie, die in der Wildniss aufgewachsen war. Ihre Ohren legte sie an. Sie hatte ein merkwürdiges Gefühl im Magen, was sie nicht beschreiben konnte. Sie blickte kurz hoch zu Chocolate, dann drehte sie ihre Kopf weg. Ich habe nur Angst vor meinen Vater. Murmelte sie. Noch nie hatte Lucky einen etwas darüber erzählt, doch bei Chocolate hatte sie irgendwie das Gefühl, dass sie es ihn anvertrauen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Mo 21 Dez - 17:45


Chocolate
Der schokoladenbraune legte seine Ohren mitfühlend an. Ihr Vater muss schrecklich gewesen sein, dass Lucky nun Angst vor ihn hatte. Chocolate stupste sie aufmunternd mit der Nase an. "Lass uns nicht weiter darüber reden, wenn dir dein Vater so schlimmes angetan hat.", miaute er und sah die Kätzin wieder mit gespitzten Ohren an. Dabei dachte er an seinen Vater. Zum Glück war Dragon nicht so. Nein, das wäre grausam. Sein Vater war zwar immer streng zu ihn gewesen, mehr jedoch nicht. Bei Lucky war es wahrscheinlich genau anders gewesen. Sie hatte ihm ja auch erzählt, dass ihr Vater Eisen versucht hatte sie umzubringen. Sowas grausames, würde Chocolate niemanden zutrauen.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Mo 21 Dez - 18:49

Lucky

Sie schaute dankbar zu Chocolate hoch, aber ihre Gedanken blieben bei ihren Vater hängen. Wenn das so einfach wäre... Sie schaute auf ihre Pfoten. Ihr Ohr juckte, und da fiel ihr wieder etwas ein. Sie schaute zu Lucky, putzte kurz ihr Ohr und ließ die Pfote wieder sinken. Siehst du? Das hat Eisen mir angetan. Lucky entblösste ihr Ohr, das eine tiefe Kerbe hatte. Bilder blitzten wieder in ihren Gedanken auf, wie ihr eigender Vater sie attackiert hatte. Wegen dieser Wunde würde sie ihn niemals vergessen können. Sie haßte es, sie haßte ihn dafür, dass er ihr Leben ruiniert hatte. Doch wenigstens hatte sie noch Chocolate. Er war bis heute ihr einziger Freund, den sie auch vertraute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Di 22 Dez - 20:06


Chocolate
Er schaute sich das Ohr an. Mitfühlend schaute er der Kätzin in die Augen. Er hatte noch nie jemanden getroffen, der so eine Vergangenheit hatte. Einerseits war er neugierig auf ihre Vergangenheit, andererseits tat es ihm Leid diese zu hören. "Autsch. Dein Vater war wirklich komisch gewesen. Da hab ich mit meinen strengen Vater ja noch Glück gehabt.", gab er zu. Chocolate dachte nach. Wie konnte er Lucky glücklich machen? Meistens schaffte er es ja eine andere Katze irgendwie wieder zum Lachen zu bringen. Im Moment wusste er aber nicht wie. Wie konnte man jemanden von seiner Vergangenheit ablenken?
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Mi 23 Dez - 21:30

Lucky

Die Kätzin schüttelte kurz mit den Kopf, und sagte: Schon okay. Was ist eigentlich mit deiner Familie? fragte sie ihn. Dann zuckte sie kurz mit den Ohr, und fügte noch schnell hinzu: Natürlich nur wenn du darüber reden möchtest. manchen Katzen gefiel es nicht, wenn man über ihre Familie oder Vergangenheit redete. Lucky fand es auch nicht gerade reizend, wenn sie jemand auch ihre Vergangenheit anspricht, aber besonders schlimm findet sie es auch schon wieder nicht. Sie blickte Chocolate an. Sie kannte ihn noch nicht gut genug, um zu wissen, wie er auf so eine Frage reagieren würde. Das einzige was sie bis jetzt von seiner Familie weiß, war, dass er einen strengen Vater hatte. Es interessierte sie einfach mal, wie das Leben bei den anderen Katzen ablief, egal ob Hauskatze oder Streuner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Fr 25 Dez - 19:30


Chocolate
Chocolate nickte. Er hatte keine großen Probleme über seine Familie zu reden. "Nun. Meine Mutter habe ich nur ein Blattwechsel lang gesehen. Sie ist auch Hauskätzchen, wohnt bloß woanders. Meine Schwester habe ich nur ein paar Monde sehen können, da mein Vater sie eines Tages mit sich nahm. Als mein Bruder Apple und ich von meiner Mutter getrennt wurden und in ein Haus, welches genau da liegt wo mein Vater wohnt, kamen, hat mein Vater Dragon mir erklären müssen, dass Tiffy, meine Schwester verschwunden war. Auch hat er mir etwas anderes erzählt. Und darüber denke ich momentan echt oft nach.", sein letzter Satz war schon beinahe ausgeseufzt. Er schaute auf den Boden. Was sein Vater von ihm verlangte, war einfach zu viel für ihn.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Fr 25 Dez - 23:23

Lucky

Mit gespitzten Ohren hörte sie die Worte von Chocolate zu. Sie wunderte sich, was wohl mit seiner Schwester passiert war. Doch als sie sah, wie er zu Boden schaute, bekam sie erblich Mitgefühl. Plötzlich leiteten ihre Pfoten sich zu ihn, und sie drückte kurz ihren Kopf gegen seine Schulter, und schnurrte belustigt: Komm schon, lass und nicht darüber nachdenken sondern lass und weitergehen. Oder möchtest du eher wieder zurück? die letzte Frage sagte sie, als sie zum Himmel hinaufsah. Die Sternen funkelten hell und der Mond schien auch in ein silbriges Licht über ihre Köpfe. Lucky bemerkte plötzlich, dass sich ihre Felle berührten, und sie zuckte überrascht zurück. Ohne weiter darauf zu achten setzte sie sich etwas weiter entfernt wieder hin und schaute ihn aber nicht an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 26 Dez - 18:06


Chocolate
Er schaute sie dankbar an, als Lucky ihren Kopf an seine Schulter drückte. "Nein, nein. Wir können ruhig weiter gehen.", miaute er schnell. Er wollte der silbernen Kätzin nicht den Tag vermiesen, das wollte er bei niemandem. Er schaute nach oben, durch die Bäume zum sternenbedeckten Himmel. Dabei merkte er zwar nicht, dass er Lucky mit seinen schokoladenfarbigen Pelz berührte, jedoch wurde ihm ganz warm. Dann sah er wieder zu Lucky, die plötzlich wieder vor ihm stand. Er streckte sich und stand auf. "Worauf warten wir? Lass uns weiter gehen!", sagte er lächelnd und wartete dabei darauf, dass sie weiter ging.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Di 5 Jan - 1:13

//Sry dass ich nicht mehr so oft geschrieben habe! Wird sich jetzt ändern.//

Lucky

Das Hauskätzchen schaue Chocolate noch kurz für eine Weile an, vertieft in ihre Gedanken an die Vergangenheit. Dann schüttelte sie den Kopf und murmelte: Ja... Lass uns weitergehen. sie drehte sich um und sprang weiter durch das Gestrübb. Langsam fror sie, da die Nacht ziemlich kalt war, was natürlich nicht verwunderlich war, da es Blattleere war. Sie lief nun langsamer, um auf Chocolate zu warten, und fragte mit bebender Stimme durch die Kälte: Ist dir nicht auch kalt? Ihr Fell hatte sie gegen den düsanften Wind aufgeplustert, aber eher um Wärme zu behalten. Ihr blauer Blick wanderte einmal hin und her, um zu schauen, ob es irgendwo einen Unterstand oder einen verlassenen Bau eines Fuchses oder Daches gab, wo sie sich ein wenig aufwärmen könnte, doch leider fand sie im Wald nichts. Zumindest nichts in ihrer Sichweite. Sie wandte sich wieder den braunen Hasukater zu und wartete mit angespannten Muskeln auf seine Antwiort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Di 5 Jan - 15:04

//Ist schon gut. Bin selber im Rpg ja momentan nicht so aktiv.//


Chocolate
Der braune Hauskater hüpfte der Kätzin hinterher. Seine Pfoten versanken im weißen Schnee und machten dabei ein knirschendes Geräusch. Chocolate blieb stehen, als auch Lucky stehen blieb. Sie fragte ob ihn nicht auch kalt sei. Chocolate blieb eine Weile blinzelnd vor ihr stehen. Dann nickte er und hob eine Pfote, um sie aus dem kalten Schnee zu holen. "Ja, eigentlich schon.", gab er zu und schüttelte seine braune Pfote, die wegen der Kälte ein wenig weh tat. Davor hatte er nicht an die Kälte und den Schnee gedacht und durch die Aufregung war ihm die ganze Zeit warm gewesen. Er setzte seine Pfote wieder ab und schaute sich um. Nichts wo man sich vor dem eisigen Wind schützen könnte. Er plusterte sein Fell gegen die Kälte auf und sein buschiger Schweif sank zu Boden. Dabei sah er mit seinen dunkelblauen Augen zu Lucky. "Was sollen wir jetzt machen?", fragte er die ehemalige Streunerin und schaute zu Boden, weil ihm nichts einfiel.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Di 5 Jan - 17:51

Lucky

Sie hörte den Braun gefleckten Kater mit gespitzten Ihren zu, die vor Kälte brannten. Lucky schaute ihn nicht an, sondern schaute vergeblich weiter nach einen Unterstand. Nach einer Weile antwortete sie Chocolate:Entweder wir gehen zurück und halten weiter Ausschau, und hoffen auf ein wenig Glück. sie drehte sich wieder um und schaute zu den Hauskater. Kein Wunder, dass ihn kalt war, da er ja schon sein ganzes Leben in einen Zweibeinernestern verbrachte. Aber Lucky musste zugeben, dass sie auch nicht gerade anders aussah, und sich auch so fühlte. Ihr Pelz hatte ein paar weiße Flecken vom Schnee bekommen, den sie aufgewirbelt hatte, als sie gerannt war. Sie setzte sich kurz hin, hob eine Pfote und schüttelte sie, um den Schnee ab zu bekommen. Dann leckte sie sie kurz ab und fuhr damit über ihr Ohr, um es ein wenig aufzuwärmen. Dann erhob sie sich wieder und strickte sich, dabei miaute sie Chocolate zu: Ich denke aber, dass erste wäre eine Schlauere Idee. Ihr blauer Blick fiel auf das Hauskätzchen, und Lucky wartete auf eine Antwort oder eine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Do 7 Jan - 18:29


Chocolate
Chocolate sah Lucky stumm an, die vorschlug entweder wieder zurück zu gehen, oder weiterhin Ausschau nach einen Unterschlupf zu halten. Der braune schnippte sich einmal kurz eine Schneeflocke vom Ohr bevor er schließlich antwortete. "Zurück zu gehen ist wohl eher die bessere Entscheidung.", bevor wir noch zu Eiskatzen werden, dachte er im Stillen. Der junge Hauskater hob wieder eine Pfote nach der anderen um den kalten Schnee abzuschütteln, der sich an seine Pfoten gehaftet hatte. Dann sah er wieder zur Hauskatze vor ihr. Mittlerweile hatte sich schon fast ein kleiner Schneehaufen auf seinen Kopf gebildet, was ihn aber nicht so sehr störte. Geduldig wartete er auf eine Reaktion oder besser Antwort der silbernen Kätzin.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Fr 8 Jan - 17:44


Sie schüttelte sich kurz, und richtete ihren blauen Blick dann an Chocolate. >>Dann lass das uns tun<< sagte sie schließlich und beschleunigte ihr Stempel, als sie an den Hauskater vorbei gegangen war. Sie sprang wie gewohnt durch Büche, Baumstämme oder etwas anderes das ihr den Weg versperrte und rannte den restlichen Weg einfach. Bald schon konnte sie erneut den übel riechenden Gestank des Donnerwegs erkennen. Sie wurde immer langsamer, schaute über die Schulter zurück und wartete mit angespannte Muskeln vor Aufregung und ein wenig vor Furcht auf Chocolate. Er sollte den Donnerwegs nicht alleine durchqueren. Ihre Nase und ihre Pfoten waren mittlerweile schon so klar, dass sie sie nur noch mit einen schwachen kribbeln wahrnehmen konnte. Ihr Herz fühlte sie vom Rennen schon stärker pochen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 16 Jan - 19:45


Chocolate
Der braune Kater wartete nicht lange und folgte Lucky sofort. Wie schon vorher hatte Chocolate Probleme der silbernen Kätzin geschickt zu folgten. Den meisten Bäumen konnte er nur knapp ausweichen und ein paar mal kam es vor, dass er Büsche nicht sah und stumpf durchsauste. Dabei wurde ihm bewusst, wie viel geschickter er sich durch den Wald bewegen würde, wenn er mehr in so einen verbracht hätte, statt im warmen Zweibeinernest zu liegen. Nach ein paar Herzschlägen später, schoss ihn wieder der beißende Geruch des Donnerweges in die Nase. "Nicht schon wieder!", stöhnte er leise und kam nach einiger Zeit neben Lucky zum stehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Leuchtfeder
Schüler

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 14
Ort : Wer weiß? O.o

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Fr 5 Feb - 13:12

Lucky

Sie schnurrte belustigt, als sie die Worte des Katers hörte. ' Komm schon, danach kannst du auch wieder in dein Zweibeinernest.' sagte siefreundlich zu ihn und blickte wieder zum Donnerweg, um zu warten bis sie rüber gehen konnten. Der ekelhafte Gestank brannte Lucky in der Nase und brachte sie fast zum niesen. Sie wird auch glücklich sein, wenn sie wieder in ihren Warmen Korb liegen konnte. Sie schaute von links nach rechts, wo mehrere Monster angerast und vor ihrer Schnauze wieder weg rannten. Nach einer Weile blieb es erstmal still, und sie rief laut: 'Jetzt!'. Ohne darauf zu achten, ob Chocolate auch folgte, rannte sie los und trat auf den schwarzen, harten Untergrund richtung andere Seite. Es stank noch viel mehr als sie sich darauf befand. Lucky beschleunigte ihre schritte und war auch schon bald auf der anderen Seite angelankt, wo sie absprang und im kühlen Gras landete. Dann wirbelte sie herum, um nach den brau nen Kater ausschau zu halten, der sich eigentlich hinter sie befinden sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Sa 20 Feb - 19:16


Chocolate
Chocolate hörte Luckys belustigtes Schnurren, legte die Ohren an, sagte aber nichts. Er stellte sich neben der silberfarbenen Kätzin und wartete auf ihr Zeichen. Eine Menge Monster raste von links nach rechts. Die großen gelb aufleuchtenden Augen gaben dem braunen Kater mehrmals das Gefühl er würde erblinden. Auf einmal ertönte Luckys >>Jetzt!<< und er rannte der Hauskätzin hinterher. Leider übersah er ein Loch im Donnerweg und stolperte fauchend. Chocolate war gerade dabei sich aufzurappeln, als er spürte wie der Boden erbebte. In der Ferne leuchteten zwei gelbe Augen auf, die schnell auf ihn zu kamen. Der braune rannte so schnell er konnte. Er schaffte es gerade noch so wegzuspringen; das Monster fuhr nur eine Mauselänge an ihm vorbei. Erst im Sprung bemerkte er dass er genau auf Lucky zusprang. Es war schon zu spät sich wegzulenken also landete er unsanft auf der Kätzin.
"Oh man!", erschrocken sprang Chocolate von Lucky auf. "T-tut m-mir Leid", stotterte er mit noch immer rasenden Herzen. Donnerweg! Pah, da setze ich nie wieder eine Pfote drauf! dachte er.

Nach oben Nach unten
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 6440
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Mi 30 März - 15:03

RUßNEBEL

<----- WoC Lager

Auf schnellen Pfoten eilte ich durch unser Territorium, beim Kiefernwald war ich seid wir hier leben schon ein oder zwei mal jagen gewesen. Der Ort war dafür wirklich gut geeignet doch wie es nun in der Blattleere mit dem ganzen Schnee dort wohl aussah? Seid der Schnee so richtig eingesetzt hatte war ich nicht mehr dort gewesen aber nun würde es ja so weit sein. Unterwegs dachte ich ein wenig nach, an meinen Herzschlag welcher sich vorhin verschnellert hatte und an dieses angenehme Gefühl mit Hermelinpfote bei mir. Doch als der Kiefernwald in Sicht kam hörte ich auf darüber nach zu denken, es war bereit dunkel geworden und meine Aufmerksamkeit würde ich auf die Umgebung richten müssen um nahende Gefahren frühzeitig zu erkennen. Natürlich hoffte ich dass alles friedlich verlaufen würde ohne jegliche Zwischenfälle, doch wer wusste schon ob es auch so lief wie man es gern wollte? Als ich unter den ersten Bäumen des Kiefernwaldes zum Stehen kam setzte ich mich auf einer der Wurzeln und sah in die Richtung aus welcher ich gekommen war um auf die Ankunft von Hermelinpfote und Honigpfote zu warten.

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Katzen <3:
 


Geplante Katzen (0):
 

家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
Legende

Anzahl der Beiträge : 4034
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 18

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   Mi 30 März - 16:27

#Hermelinpfote

< WoC Lager
Auf seinem Weg zum Jagdort durchquerte er den Schnee, der auf dem gesamten Territorium lag und welcher sich erfrischend auf seinem Pelz anfühlte. In der Scheune war es noch warm gewesen, doch hier draußen wurde es kalt und für den Schüler war es eine willkommene Abwechslung. Er war bisher nur bei der Schlucht gewesen, seit die Blattleere begonnen hatte, doch dort hatte er sich die Landschaft nicht genau angesehen, sondern war nur auf irgendein Zeichen seiner Mutter fixiert gewesen.
Als er so darüber nachdachte, wurde er leicht traurig, schob dieses Gefühl aber schnell wieder fort und suchte den Kiefernwald nach Rußnebel ab, als er dort angekommen war. Schnell erkannte er die Kätzin und gesellte sich zu ihr. Neben der Kriegerin ließ er sich nieder und wartete gemeinsam mit ihr auf Honigpfote.

Angesprochen: -
Erwähnt: Mondblüte, Honigpfote, Rußnebel

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Disteljunges (0/10)

Meine Charaktere:
 

Pairings:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Kiefernwald   

Nach oben Nach unten
 

Der Kiefernwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WolkenClan Territorium-