Der SchattenClan verändert sich - doch wie tief gehen diese Veränderungen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Teich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
avatar
Nuria
Admin a.D.

Anzahl der Beiträge : 3313
Anmeldedatum : 16.03.14

BeitragThema: Der Teich   Do 26 Feb - 21:56

das Eingangsposting lautete :

Inmitten des Waldes befindet sich ein oval geformter Teich, der gerade so groß ist, dass man nicht von einer Seite auf die gegenüberliegende springen kann. Hier lassen sich viele Kräuter finden, ebenso wie die Beute hier zahlreich vorkommt, überwiegend Frösche.
Auf dem Teich schwimmen viele große Seerosen, auf denen eine leichte Katze problemlos gehen kann, sodass viele Schüler und auch Krieger sich dort einen Spaß erlauben oder auch allein die Ruhe genießen und sich an der Schönheit erfreuen.
Am Rand des Teiches, wo das Wasser flach ist, wachsen Bäume, sodass sie sozusagen unter Wasser stehen und nur die großen Wurzeln über die Oberfläche ragen.
Da der Teich sich im Zentrum des Waldes befindet, ist er umschlossen von Bäumen, was für Privatsphäre und zugleich Beute sorgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-cats-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2551
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 5 Apr - 11:20

Lichterpfote
Nr. 12
Lichterpfote war wütend auf sich selbst. Es war schon ziemlich dunkel geworden und die weiße Kätzin hatte sich so gefreut endlich jagen zu dürfen, aber es wollte heute einfach nicht funktionieren. Mit ihrem einen nicht funktionstüchtigen Auge hatte sie eine etwas andere Wahrnehmung und sie konnte schon froh sein nicht jedes mal gegen einen Baum zu rennen, wenn sie das Lager verließ. Das hieß aber nicht, dass es nicht immer noch frustrierend war, wenn sie ihre Beute erscheuchte, weil sie die Entfernung nicht richtig einschätzen konnte. Als der Vogel ihr also entkam stampfte Lichterpfote wütend auf während Funkensturm nur einte, dass es ok sei und sie es vielleicht morgen noch einmal probieren sollten. "Nein, ich möchte es noch einmal versuchen. Wie soll ich denn lernen, wenn ich gleich aufgebe?", meinte Lichterpfote nur darauf und sie meinte es auch so. Sie würde nicht aufgeben bevor sie nicht etwas gefangen hatte.


Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Klein Silber hier hat Momentan zu viel Stress, deswegen werden nur unregelmäßig Posts erscheinen


Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Di 10 Apr - 15:43



Funkensturm

weiblich ;; Kriegerin ;; Post 26


Da es langsam schon sehr dunkel war und Lichterpfote den Vogel dadurch und wahrscheinlich auch wegen ihrem einen nicht funktionstüchtigen Auge entwischt lassen hatte, schlug ich vor wieder ins Lager zurückzukehren.
Innerlich hofft eich ja eigentlich, dass meine Schülerin dem wieder sprechen würde, da ich so sehen würde ob sie den Ehrgeiz besaß sich zu verbessern.
Zum Glück tat sie dies auch.
Ich nickte. "Okay, dann versuch es noch einmal. Los."
Ich betrachtete die weiße Kätzin und wartete darauf, dass sie beginnen würde. Wenn sie etwas fangen würde, dann könnten wir zum Glück immer noch etwas in das Lager mitnehmen. Ich wollte nicht unbedingt mit leeren Pfoten wieder dort ankommen.

÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Beim Teich
@Loki

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2551
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 15 Apr - 16:46

Lichterpfote
Nr. 13
Lichterpfote war nur noch genervt. Nie schaffte sie es auch nur ein Stück Beute zu fangen, da sie es nicht schaffte die Entfernungen richtig ab zu schätzen. Wie sollte sie so eine erfolgreiche Kriegerin werden. Deswegen weigerte sie sich auch mit ihrer Mentorin zurück ins Lager zu gehen. Sie würde nicht aufgeben bevor sie nicht etwas gefangen hatte. Außerdem war da ja eh noch diese Wühlmaus. Zum Glück erlaubte Funkensturm ihr auch es noch einmal zu versuchen und so schlich sie sich wieder an. Diesmal an die Maus. Als sie dann beim Abspringen wieder merkte, dass sie zu früh aufkommen würde, streckte sie ihre eine Vorderpfote schon im Sprung aus und als sie dann landete nutze sie diese um die Wühlmaus fest zu nageln bevor diese entkommen konnte. Ein Biss und sie war erledigt. "Danke Sternenclan!", rief die Schülerin in den Himmel dann wand sie sich zurück an ihre Mentorin. "Es hat geklappt Funkensturm." Lichterpfote freute sich. Endlich hatte sie es einmal geschafft etwas zu fangen. Das ersparte ihr zumindest die Peinlichkeit ohne etwas zurück ins Lager zu kehren.


Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Klein Silber hier hat Momentan zu viel Stress, deswegen werden nur unregelmäßig Posts erscheinen


Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Aschenfeuer
Krieger

Anzahl der Beiträge : 613
Anmeldedatum : 15.02.17
Alter : 17

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 25 Apr - 13:33


cf: Die Schlucht

Anscheinend war ich wohl in Gedanken versunken, nachdem ich die Schlucht erreicht hatte und so bekam ich erst jetzt mit, wie dunkel es schon geworden war und wie hell nun der Mond schien. Ich hatte das Lager verlassen, um einen freien Kopf zu bekommen, die vielen Ereignisreichen Dinge der letzten Tage zu verarbeiten und etwas für meinen Clan zu jagen. An der Schlucht hatte ich leider nur eine fast mickrige Wühlmaus erwischen können, zwei Eichhörnchen waren mir leider entwischt. Deshalb hatte ich mich auf den Weg zum Teich gemacht, um hier noch einmal mein Glück zu versuchen.
Nachdem ich festgestellt hatte, wie spät es schon war, nagte es an mir, schnell zurück ins Lager zu kommen, um noch mit Falbenstern zu sprechen, nach Otterfang zu sehen und die Katzen zu befragen, die auf Patrouille gegangen waren. Nicht zu vergessen, musste ich natürlich noch schlafen, am nächsten Tag warteten neue Aufgaben auf mich. Obwohl auf einmal ziemlich viel Stress zu meinem neuen Lebensabschnitt dazugehörte, trug ich ein besonnenes Lächeln auf dem Gesicht, während ich zwischen dem angenehm kühlen Gras hindurch strich und den sandigen Boden unter den Füßen spürte.
Ich seufzte leise und schärfte meine Sinne, damit ich etwas erbeuten könnte. Es dauerte zum Glück nicht lang, da entdeckte ich einen Vogel, der wohl der letzte war, der noch nicht in den Schutz der hohen Bäume geflogen war, um dort die Nacht zu verbringen. Er befand sich auf einem niedrigen Ast einer alten Eiche, die mich zum Klettern einlud. Und genau das war meine Trumpfkarte. Wie viele Wolkenclankatzen konnte ich gut klettern und springen, sodass ich meine fehlende Geschwindigkeit mit dieser Taktik wettmachen konnte.
Zum Glück lief meine Jagd nun erfolgreich ab, sodass neben der Maus auch der Vogel aus meinem Maul baumelte. Da ich nun endlich ins Lager zurückkehren wollte, machte ich kehrt und beschleunigte gerade meine Schritte, als mich ein fahler, aber doch für mich unverwechselbarer Geruch, eine Vollbremsung machen ließ. Misstrauisch setzte ich die Beute ab und vergrub sie provisorisch, dann schlich ich in die Richtung, aus der der Geruch kam. Bald darauf erspähte ich eine kleine Lichtung und prüfte ausgiebig die Luft und sah mich um, ehe ich auf die Lichtung schritt und meine Zähne aufeinander presste. Vor Ekel und Verärgerung stellten sich meine Nackenhaare auf und meine Pfoten gruben sich kurzzeitig in den Sand. Es war nicht zu bezweifeln. Ich hatte Reste einer Frischbeute gefunden, unsauber vertuschten Kot und Markierungen an Bäumen. Ein Streuner war hier gewesen und hatte die Grenzen wohl bewusst ignoriert. Ich ärgerte mich, dass dies noch niemandem aufgefallen war, immerhin war der Geruch schon sehr schwach. Mit Glück konnte ich sagen, dass er in Richtung Zweibeinerort gegangen sein müsste und heute nicht wiedergekommen war. Wir konnten es nun wirklich nicht gebrauchen, dass die Zweibeiner immer noch annahmen, dieses Territorium würde ihnen gehören.
Innerlich beschloss ich sofort Korallensplitter bezüglich der Grenzmarkierungen zu befragen und meinen Fund Falbenstern unverzüglich mitzuteilen, man konnte sich ja nie sicher sein. Mit diesem Gedanken schnappte ich mir schnell meine erlegte Beute und lief schnell zurück ins Lager.


tbc: WoC Lager


Erwähnt: Falbenstern, Korallensplitter, Otterfang, InZane
Angesprochen: ---
Postpartner: ---
Ort: Lichtung am Teich --> WoC Lager

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨


Poste momentan leider (meistens) nur am WE!

sometimes you have to be your own hero

kitten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 26 Apr - 23:01

Hermelinseele
[ spricht mit Rußnebel ]
[ WoC Lager > Teich ]

<--- WoC Lager
Meinen Schweif hatte ich während des Weges um den meiner Gefährtin geschlungen. Dicht nebeneinander gingen wir aus der Scheune und machten uns auf zum Teich. Immer wieder sah ich Rußnebel an und konnte mich nur schwer wieder von ihrem Anblick lösen, um mich darauf zu konzentrieren wo ich entlang ging. Ansonsten wäre ich wohl irgendwann gestolpert. Ich fühlte ihre Wärme und ihr Fell an meinem, wodurch mein Körper von einem angenehmen Kribbeln erfasst wurde, das ich eigentlich immer in ihrer Nähe verspürte. Doch heute Nacht war es... anders. Ich konnte es nicht genau beschreiben, aber es war keinesfalls negativ.
Schließlich erreichten wir den Teich mit seinen großen Seerosen. Mein Blick wanderte gen Himmel, welchen sich der Halbmond mit den Sternen teilte. Die Luft um uns herum war angenehm warm, trotzdem war mir, als würde mein Pelz in Flammen stehen, als ich Rußnebel wieder ansah. Sie wirkte in diesem Moment noch schöner als sonst, was mich beinahe den Atem anhalten ließ. Voller Zuneigung schmiegte ich mich an sie und schnurrte. "Ich liebe dich so sehr.", miaute ich und rieb meinen Kopf an ihrer Wange.

Erwähnt
xXx
Angesprochen
Rußnebel [@Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Fr 27 Apr - 16:10



Funkensturm

weiblich ;; Kriegerin ;; Post 27


Nachdem meine Schülerin ihre Beute nicht gefangen und verscheucht hatte, schlug ich ihr vor zurück ins Lager zu gehen, jedoch hoffte ich, dass sie verneinen würde. Dies tat sie zum Glück auch, weshalb ich sie dazu aufforderte, es noch einmal zu versuchen.
Dies tat sie auch. Ich beobachtete sie gespannt und hoffte, dass sie es diesmal schaffen würde. Im Sprung sah es so aus, als ob sie die Maus verfehlen würde, doch Lichterpfote streckte ich Pfote aus, erwischte die Maus und tötete sie mit einem Bissen.
Zufrieden funkelten meine Augen. "Super gemacht, Lichterpfote!", rief ich erfreut. Langsam wanderte mein Blick gen Himmel, es war schon Mondhoch. Die Zeit war schneller vergangen als ich bemerkt hatte.
"Komm, wir gehen ins Lager zurück. Es ist schon spät. Wenn du willst kannst du dir dann ein Beutestück nehmen oder dich ins Nest legen."
Ich ging schon einmal ein paar Schritte nach vorne, dann drehte ich mich noch einmal zu meiner Schülerin um. "Komm.", sagte ich, drehte mich wieder um und lief zurück zum Lager.

--->WolkenClan-Lager

÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Angesprochen: Lichterpfote (@Silbermond)
Erwähnt: Lichterpfote
Ort: Beim Teich
@Loki

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8488
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Fr 27 Apr - 18:36


➺ RUßNEBEL
◾️ Wolkenclan | Kriegerin | 42 Monde ◾️

<--------- WoC Lager

Den ganzen Weg über schlang ich meinen Schweif um den von Hermelinseele, spürte dabei die Erwiderung seinerseits und freute mich einfach darüber mal wieder mit ihm gemeinsam das Lager zu verlassen. In letzter Zeit war viel passiert, öfters hatten wir einander verpasst und der hübsche Kater hatte sich eine Weile recht zurück gezogen. Aber nun wirkte er wieder wie der alte, wie genau der Kater in den ich mich verliebt hatte und der mich zu seiner Gefährtin genommen hatte. Mein Herz machte fröhliche Sprünge und ein angenehmes Kribbeln erfasste mein Fell die ganze Zeit während es leicht das seine berührte während wir uns Seite an Seite dem Teich näherten. Immer wieder spürte ich seinen Blick auf mir, konnte mir den schönen Bernsteinton seiner Augen fast bildlich vorstellen und genoss im heimlichen auch jeden seiner Blicke. Es gab mir das Gefühl dem attraktiven Kater zu gefallen, ihn optisch an zu ziehen und welche Kätzin genoss dieses Gefühl nicht? Eines was ihr wirklich das Gefühl gab schön zu sein, elegant zu sein... einfach attraktiv zu sein. Hermelinseele wusste genau was er tat und wusste genau so gut wie man einer Kätzin ein gutes Gefühl verlieh. Gemeinsam hatten wir bald den Teich erreicht, große Seerosen schwammen auf dem Wasser in welchem sich der wunderschöne Nachthimmel spiegelte. Ein Blick hinauf in den Himmel ließ mich lächeln, der Halbmond tauchte alles in ein silbernes Licht und unzählige Sterne erleuchteten die Dunkelheit der Nacht. Leise Geräusche waren hier und da in der Umgebung zu vernehmen, alles wirkte unglaublich friedlich und harmonisch. Angenehm war die Luft, hier am Teich zum Glück nicht so trocken wie im Lager und ein kühles Lüftchen wehte ab und zu auch noch. Perfekter konnte es Umgebungstechnisch nicht sein oder? Als ich den Blick auf Hermelinseele richtete der diesen Abend und diese Nacht komplett perfektionierte begegnete ich seinen bernsteinfarbenen Seen die meinen Blick gleich einfingen. Während ich ihm so in die Augen sah fühlte ich mich noch angezogener von ihm als sonst immer und genoss es als er sich an mich schmiegte. Sofort stieg ein tiefes Schnurren in mir auf, kurz drückte ich die Nase in sein Fell und atmete den vertrauten Duft tief ein. Wohliges Kribbeln breitete sich in mir aus, wurde immer stärker und fühlte sich bald so an als stände das weiße Fell in Flammen. Die Worte meines Gefährten ließen mich den Blick wieder heben, seine Berührung entgegen nehmen. Glücklich drückte ich mich ihm entgegen, rieb meine Wange an seinen Kopf und leckte ihm dann zärtlich über ein Ohr "Ich liebe dich auch, mehr alles andere auf dieser Welt" miaute ich ihm ins Ohr und spürte wie das kribbelnde Gefühl zunahm. Wie sehr mir diese Zweisamkeit für uns gefehlt hatte.


◾️ Redet mit || Hermelinseele (@Schneeleopardenzahn)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Hermelinseele ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Silbermond
Ältester

Anzahl der Beiträge : 2551
Anmeldedatum : 09.10.17
Alter : 17
Ort : Hogwards | Slytherin

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Sa 28 Apr - 13:05

Lichterpfote
Nr. 14
Lichterpfote war wütend ihre erste Beute verfehlt zu haben, aber sie gab nicht auf und schaffte es beim zweiten Anlauf eine Wühlmaus zu erlegen indem sie ihre Pfote ausstreckte um ihre zu kurze Reichweite aus zu gleichen. Stolz über ihren Einfall drehte sie sich zu ihrer mentorin um, die sie auch sogleich lobte und dann meinte, dass sie zurück ins Lager gehen sollten. Ein Blick zum Himmel zeigte ihr auch wieso, da es bereits Nacht war und der Mond schon hoch oben am Silbervlies stand. "Stimmt, das sollten wir.", stimmte sie Funkensturm zu und folgte, als diese los zu laufen begann. Als diese sich dann nochmal umdrehte stand Licterpfote schon neben ihr und lief mit ihrer Mentorin zurück in Richtung Lager.



--->  Wolkenclan Lager


Angesprochen: Funkensturm (@Kirschpfote)
Erwähnt: Funkensturm

Lichterregen || ihr Thema

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Klein Silber hier hat Momentan zu viel Stress, deswegen werden nur unregelmäßig Posts erscheinen


Danke für dieses ultra niedliche Bild Lichtl!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/ItsJustLarla
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 29 Apr - 22:50

Hermelinseele
[ spricht mit Rußnebel ]
[ Teich ]

Die weiße Katze erwiderte meine Liebkosung und löste damit einen Schwall an Gefühlen in mir aus, die nun auf mich einschlugen. Zum Einen war da die tiefe Liebe, die ich für sie empfand, zusammen mit dem puren Glück, dass sie bei mir war. Zum Anderen wurde ich auch von vollkommen neuen Gefühlen erfüllt - die Anziehung, die Rußnebel auf mich hatte, schön stärker denn je zu sein und sorgte dafür, dass mein Fell buchstäblich in Flammen stand. Ich konnte kaum den Blick von ihr lösen und ich schien allmählich die Kontrolle über meinen eigenen Körper zu verlieren. Ein tiefes Schnurren ertönte aus meiner Kehle, während meine Gefährtin mir über ein Ohr leckte und miaute, dass sie mich auch liebe, mehr als alles auf dieser Welt. Ein wohliges Kribbeln breitete sich zuerst in meinem ganzen Körper aus, bis es schließlich an einer anderen Stelle konzentrierte und immer intensiver wurde, je länger ich in der Nähe der Kriegerin war. Ich hob also den Kopf so weit, dass meine Schnauze sachte ihr Ohr berührte. "Was machst du nur mit mir? Ich werde verrückt.. verrückt nach dir.", flüsterte ich und knabberte dann kurz an Rußnebel's Ohr, während mein Schweif von ganz allein den Weg zu ihrem fand.

Erwähnt
xXx
Angesprochen
Rußnebel [@Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8488
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 29 Apr - 23:45


➺ RUßNEBEL
◾️ Wolkenclan | Kriegerin | 42 Monde ◾️

Alles wirkte wie in einem Traum als ich dem Blick meines Gefährten begegnete und mich in diesen bernsteinfarbene Seen verlor. Mit schnell schlagendem Herzen nahm ich die Liebkosung des attraktiven Kater´s entgegen, erwiderte diese mit einem kribbeln was meinen gesamten Pelz erfüllte und sich quasi durch diesen hindurch arbeitete. Angenehme Hitze jagte durch meinen Körper was mit Sicherheit nicht auf die Wärme der Umgebung zurück zu führen war. Schon bald hatte ich das Gefühl mein Pelz würde brennen wenn Hermelinseele mir näher kam und anscheinend genoss auch der Kater die vertraute Zweisamkeit. Tiefes schnurren polterte aus seiner Kehle während ich ihm zärtlich über ein Ohr leckte und ihm in dieses hinein miaute dass ich ihn mehr liebte als alles andere auf der Welt. Der attraktive Kater hob daraufhin den Kopf bis seine Schnauze sachte mein Ohr berührte was sofort dafür sorgte dass das kribbeln erneut etwas zunahm. Doch die Worte meines Gefährten brachten mich dann vollkommen aus dem Konzept, er wurde verrückt nach mir? Seine geflüsterten Worte sorgten dafür dass mein Herz raste, leicht sträubte sich das Fell am Nacken da das kribbeln immer heftiger zu werden schien. Lauter wurde mein schnurren als er mir dann auch am Ohr knabberte und kurz darauf berührte sein Schweif auch schon den meinen. Sanft glitt ich mit seinem Schweif an seinem entlang, zuckte leicht mit dem Ohr an welchem er knabberte "Das selbe könnte ich dich fragen" hauchte ich leise, hob die Schnauze etwas und knabberte ihm dann sehr zärtlich und mit sanftem Druck am Hals "Vielleicht will ich ja dass du verrückt nach mir wirst" flüsterte ich ihm in einer kurzen Unterbrechung zu und knabberte dann zärtlich weiter. Ich rückte dichter an den Kater heran dabei, presste meinen Körper an seinen und hatte das Gefühl mich noch nie zuvor so sehr nach ihm gesehnt zu haben. Nach seiner Nähe. Nach seinen Berührungen. Seinem Duft...

◾️ Redet mit || Hermelinseele (@Schneeleopardenzahn)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Hermelinseele ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Di 22 Mai - 13:56

Edelmut

<--- Woc Lager

zeigt Federpfote @Wintersturm den Teich

Edelmuts schlankee Körper erschien nun schließlich auf der Lichtung. Im Mo desschein glitzerte der See und die Bäume um ihn herum wisperten wägrwnd sie ihre Wurzeln in das Nass streckten.
Edelmut roch, dass sich noch andere Katzen hier befinden mussten, doch er sah sie nicht. Der Teich war ein allzu beliebter Ort und wie konnte man obglwich der romantischen Atmosphäre es irgendeinem Paar verdenken, wenn es sich hierhin zurückzog. Edelmut ließ seinen Blickschweifen und flüsterte seiner Schülerin zu “Dies ist der Teich. Genießen wir für einen Augenblick das Flair. Schließe am besten deine Augen, dann kannst du die Klänge der Natur intensiver in dich aufnehmen.“ Der orientalische Kater tat ea seinerseits. Seine grünen Mandelaugen sperrten das Mondlicht aus. Sein Schweif legte sich ordentlich um seine Pfoten und sein Kinn erhob sich etwas. So lauschte er den Kröten, die dunkel quakten. Das Zirpen von Grilen bildete ein Sonett. Es war wundervoll hier „Das ist mein liebster Orr im ganzen weiten Wald.“ Er blinzelte verstohlen und wollte einen Blick auf Federpfote erhaschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Fr 25 Mai - 7:56

Hermelinseele

Ein Schauer durchfuhr meinen Körper, als Rußnebel an meinem Hals knabberte. Sie wollte wohl wirklich, dass ich vollständig den Verstand verlor, denn allmählich konnte ich nichts Anderes mehr wahrnehmen als ihren Duft, ihre Berührungen und die immer stärker werdende Sehnsucht nach ihr. Mein Schnurren wurde immer lauter und wie von selbst richtete sich mein Oberkörper auf und legte sich auf den Rücken meiner Gefährtin. Mit den Vorderpfoten drückte ich sie an den Schultern nach unten und begann zärtlich an ihrem Nacken zu knabbern. "Jetzt hast du mich entgültig den Verstand gekostet...", hauchte ich Rußnebel zu und konnte meine Sehnsucht nach ihr und diesem Akt mit ihr nicht mehr zügeln..
~ Zeitsprung ~
Noch immer laut schnurrend stieg ich von Rußnebel herunter und putzte mich kurz, bevor ich sie mit strahlenden Augen ansah. Vorsichtig ging ich wieder an ihre Seite und strich ihr mit dem Schweif über den Rücken. "Du bist so wunderschön.", miaute ich und leckte ihr liebevoll über die Ohren.

Erwähnt
xXx
Angesprochen
Rußnebel [@Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8488
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Fr 25 Mai - 19:31


➺ RUßNEBEL
◾️ Wolkenclan | Kriegerin | 43 Monde ◾️

Die Momente mit Hermelinseele hier waren einfach wundervoll und ich genoss es die Nähe meines Gefährten zu spüren. Es war lange her dass wir einfach mal für uns gewesen waren aber nun war es dafür um so schöner. In zärtlicher Gestik begann ich nach den Worten des attraktiven Kater´s an seinem Hals zu knabbern und genoss es zu bemerken wie sehr ihm diese Berührung gefiel. Er gab sich dem ganz hin und mir gefiel es ihm so etwas gutes zu tun während unter meinem Fell die Sehnsucht nach Nähe pulsierte. Laut drang das schnurren des Kater´s an meine Ohren und wurde von dem meinen begleitet wobei meines aber nicht eine solche Tiefe erreichte wie seines. Langsam spürte ich wie der Kater begann sich zu bewegen, sein Oberkörper lag auf meinem Rücken und seine Vorderpfoten drückte mich an meinen Schultern zu Boden. Meine Berührungen musste ich einstellen, doch nur einen Augenblick später spürte ich das zärtliche Knabbern von Hermelinseele an meinem Nacken dem ich mich laut schnurren entgegen reckte. Seine gehauchten Worte jagten mir einen Schauer durch den Körper und ehe ich mich versah verlor ich mich im Rausch der Lust und Gefühle...


~Zeitsprung~


...Die Zeit verging wie im Fluge und als der Kater laut schnurren von mir abließ und von mir runter stieg gab ich mich dem Instinkt hin mich am Boden zu wälzen. Eine Mischung aus schnurren und knurren gab ich dabei von mir, gab mich dann einer schnelle Wäsche hin und fühlte mich einfach wohl. Wenige Augenblicke später war mein Gefährte wieder an meiner Seite, sein Schweif strich über meinen Rücken was das knurren verstummen ließ. Bloß ein schnurren vernahm man noch von mir und als er mir zu miaute dass ich wunderschön sei und er mir liebevoll über die Ohren leckte wurde dieses nur noch lauter. Mit einem glücklichem Gefühl im Herzen kuschelte ich mich an die Flanke von Hermelinseele und leckte ihm liebevoll über die Wange "Und du bist der hübscheste Kater der Welt" miaute ich lächelnd und schmiegte den Kopf glücklich an seinen "Ich liebe dich Hermelinseele" flüsterte ich glücklich und fühlte mich als würde ich auf Wolken schweben.


◾️ Redet mit || Hermelinseele (@Schneeleopardenzahn)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Hermelinseele ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 17
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 28 Mai - 22:34


»Federpfote«
<---Wolkenclan Lager | Schülerin


Da Federpfote kaum noch Luft zum atmen hatte, war ihre Erleichterung unendlich groß als sie endlich am See angekommen war. Schnell sammelte sich die kleine Kätzin und nahm dann den wunderschönen See wahr, den sie sich nicht faszinierender hätte vorstellen können. Noch nie war sie so weit außerhalb des Lagers gewesen und dies war der perfekte Ort für den ersten großen Ausflug. Langsam trottete Federpfote ihrem Mentor hinterher und lauschte aufmerksam seinen Worten. Die Augen schließen? Etwas unsicher petzte sie ihre strahlenden Augen zusammen, denn sie war sich nicht ganz sicher ob dies eine Falle darstellte. Nach einer kurzen Zeit des Misstrauens entspannte sie sich schließlich und lauschte aufmerksam den Lauten um sich herum. Von einem Moment auf den anderen hörte Federpfote so viel mehr als zuvor und sie konnte die meisten Geräusche nicht genau einordnen. Etwas unheimlich war es schon, aber Edelmut war schließlich an ihrer Seite. Er berichtete ihr, dass dies sein liebster Ort im ganzen Wald sei und sie konnte sehr gut verstehen wieso. Nicht nur die Geräusche waren unglaublich ,sondern auch der strahlende Mond ,der das ganze Wasser zum schimmern brachte. Langsam öffnete sie ihre Augen und blickte ihren Mentor an"Es ist unbeschreiblich schön hier. Nicht so bedrückend wie es im Lager oft scheint.." Obwohl die Sonne bereits den neuen Tag ankündigte ,wollte sie hier nicht fortgehen, denn die Ruhe ,die dieser Ort ausstrahlte, war etwas ganz besonderes für sie.

Erwähnt: Edelmut[@Sichelzorn]
Angesprochen: Edelmut


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 31 Mai - 7:47

Edelmut
-spricht mit Federpfote @Wintersturm -

Zeitsprung - Sonnenaufgang

Edelmut und Federpfote saßen eine geraume Zeit an jenem träumerischen Ort und der junge unerfahrene Mentor vergaß ganz die Zeit um sich herum. Ehe er sichs versah da blinzelte die Sonne ihm und seiner kleinen Begleiterin entgegen.
- Oh, ich sollte wohl mal etwas trainieren. - dachte er leicht erschrocken und schaute kurz unsicher auf die Schülerin, deren Augen noch geschlossen waren. Dann räusperte er sich um ihre Aufmerksamkeit zu erregen. "Gut, die erste Lektion war das schöne in dieser Umgebung wahrzunehmen. Jetzt versuch mal dich auf die Vögel zu konzentrieren." Um sie herum begrüßten überall diese wunschönen Flugwesen den Morgen. "Wenn ein Vogel dich entdeckt hat, wird er Alarm schlagen. Dann wird seine Klangstimme plötzlich aufgeregter, er gibt andere Laute von sich und warnt damit seine Gefährten. Clever, nicht? " miaute er verzückt und blickte in die entfernten Baumkronen, wo er hier und da etwas flitzen sah und ihr munteres Getschilpe hörte. " Du beginnst zunächst dir dein Opfer auszusuchen. Wenn du eine gute Kletterin bist, kannst du dich in einer Baumkrone verstecken und ganz ruhig sein, deinen Atem verlangsamen und dich unsichtbar machen. Dann wartest du bis ein Vogel in deiner Nähe landet und du kannst versuchen ihn zu fangen. Hier ist der Überraschungseffekt sehr groß, aber man muss ein erfahrener Schüler oder Krieger sein, um das hinzubekommen.
Ansonsten aber ist es üblicher zu warten bis ein Vogel gen Boden fliegt und dort nach Nahrung sucht. Dann ist er weitaus aufmerksamer, sodass du auf Windrichtung und jedes Geräusch, dass du von dir gibst achten musst. "
erklärte er seiner Freundin und wartete kurz ihre Reaktion ab.
Dann begab er sich in eine Kauerstellung. Sein Körper war sehr groß und seine Beine lang, nun war sein Körper um mindestens die Hälfte kleiner. "Stell dir vor du wärst ein Stein." gab er als Vorstellungshilfe von sich und blieb eine Weile kauernd sitzen und fokussierte ein großes Ahornblatt. Dann blieb er zwar in der kauernden Stellung, indem seine Beine eingeknickt, seine Schultern herabgezogen, sein Kopf knapp über dem Erdboden und sein Schwanz flach durch das Gras streifend war. Das Gras kitzelte sein Kinn, sodass er leicht lächelte. Er liebte es so mit der Natur zu verschmelzen, ein wunderbares Gefühl ein Teil dieser Welt zu sein.
Sein langer Schwanz im Gras glich einer Schlange, die sich lautlos an Grashalme, Äste und Steinchen schmiegte.
" Versuch mal es mir nachzumachen." sagte er zu Federpfote und verharrte in seiner schleichenden Bewegung. Diese hielt er, damit Federpfote genug Zeit hatte ihn genau zu imitieren und sich die Details einzuprägen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Federschwinge
Krieger

Anzahl der Beiträge : 909
Anmeldedatum : 21.07.14
Alter : 17
Ort : Earth

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 31 Mai - 21:25

Bachfrost

<--- Lager

Ich kam an mit offenem Maul, immer im Rückblick auf meine Schülerin.
Angekommen erfreute ich mich an der Schönheit dieses Ortes, dieser Ort hier war definitiv der Schönste im ganzen WolkenClan-Territorium.
Ich drehte mich zu meiner Schülerin um.
Wilkommen im Territorium des WolkenClans! Das hier ist der Teich, er befindet sich inmitten unseres Territoriums und es ist ein schöner Rückzugsort. Hierher kommt oft Rattenschweif um Kräuter zu sammenln, sowie Katzen, die einfach ihre Ruhe brauchen. Wenn man Glück hat, findet man auch das ein oder andere Beutestück. Aber gehen wir weiter, es gibt noch viel zu sehen! Lass uns am Besten zum besten Jagdort des Territoriums gehen und ich zeige dir ein paar Jagdtechniken, vielleicht fängst du ja auch schon etwas?
Mit diesen Worten schnippte ich mit dem Schwanz und ich wusste sofort wohin ich gehen wollte. Ab gehts, tiefer in den Wald!

--> Kiefernwald

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Bob Marley:
 

" Stand up for what you believe in, even if it means standing alone. "
" Like a wild animal, the truth is too powerful to remain caged "
" What doesn't kill you, makes you stronger. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 17
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 3 Jun - 23:27


»Federpfote«
| Schülerin

Schnell öffnete Federpfote ihre Augen als sie Edelmuts Stimme hörte. Vögel! Diese Dinger empfand Federpfote schon immer als sehr faszinierende Wesen und konnte sich ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es leicht war einen von ihnen zu fangen. Allerdings war sie jetzt schon so überzeugt von sich, dass sie es definitiv schaffen wollte und musste. Immerhin wollte sie Edelmut beweisen, wie gut sie war. Mit hellhörigen Ohren lauschte sie ihrem Mentor und versuchte sich Alles ,was er ihr mitteilte, zu merken. Um einen Vogel von einem Baum aus zu fangen musste man ein erfahrener Schüler oder Krieger sein? Edelmut konnte sich darauf gefasst machen, dass sie sich gleich daran versuchen würde.
"Wir werden sehen mein Freund!" Doch zunächst sollte sie ihm nachmachen. Federpfote betrachtete Edelmut genau und imitierte dann seine Stellung. Es gab einfach soo viel auf das man achten musste und sie war etwas überfordert, doch nach einigen Sekunden war sie zufrieden und warf Edelmut einen stolzen Blick zu. Kurze zeit verharrte die Schülerin noch in dieser Position,doch sprang dann mit einem sehr unkontrollierten Sprung auf das Ahornblatt, welches Edelmut wohl gerade fixierte. Sehr elegant sah sie wohl nicht aus ,doch das war ihr gerade total egal. Sie war eben nicht gut darin sich zu konzentrieren und verfiel ohne es zu merken wieder in ein Spiel. Vorsichtig umkreiste sie ihren Mentor und blieb dann stehen."Ich zeige dir jetzt wie gut ich klettern kann !" Aufgeregt blickte sie sich um und entdeckte einen unglaublichen Baum, der nun ihr Ziel war. Ohne weiter nachzudenken rannte sie auf den Baum zu und versuchte mit einem spektakulären Sprung sich an den Baum zu krallen,doch ihr Versuch missglückte und sie landete innrhalb von einer Sekunde wieder auf dem Boden. "Das gibt's doch nicht ! Auf diesen Baum kommt doch niemand." Wütend auf sich selbst und den Baum, setzte sie sich hin und begann etwas motzig ihren Pelz zu pflegen. Am liebsten wäre sie im Boden versunken und blickte Edelmut daher nicht an.

Erwähnt: Edelmut[@Sichelzorn]
Angesprochen: Edelmut


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Di 5 Jun - 10:43

Edelmut
- bringt Federpfote @Wintersturm Klettern bei -

Edelmut beobachtete seine Freundin und nun gleichzeitig Schülerin. Dieser Fakt, dass er nun eigentlich mehr die Mentorenrolle als die des Freundes übernehmen sollte, zumindest für die Stunden des Trainings, überforderten ihn eoch noch recht. Aber er sagte sich selbst, dass man schließlich das Mentorending nicht kopieren konnte und überhaupt wer schrieb schon vor wie man die Sache angehen sollte.
Edelmut machte sich noch nich allzu große Sorgen. Es gab mehrere Mittel und Wege um jemanden etwas beizubringen als durch die streng organisierte Methode.
Federpfote versuchte seine Haltung nachzuahmen.Ganz perfekt war es noch nicht, aber es sah recht akzeptabel aus.Doch bevor er sie korrigieren konnte und ihr die Spannung in den Hinterbeinen verklickern wollte, da war die ausgeflippte Maus auch schon nach dem Ahornblatt gesprungen. Er musste an sich halten nicht loszulachen, weil die Kleine echt zu putzig aussah.Mit liebevollem Blick beobachtete er wie um ihn herum kreiste. Als sie stehen blieb setzte er an, um etwas zu sagen. Dem schwarzen Kater mit dem im Licht braun schimmernden Untermantel blieb das Maul offenstehen und sein Kopf drehte sich den Bewegungen Federpfote verfolgend mit. Ihr Sprung sah recht passabel aus, aber ihr fehlte einfach jegliche Spannung im Körper und Kraft in den Pfoten. Er ging zu Federpfote und stupste sie am Ohr an. “ Soll ich mit dir klettern üben? Nur Geduld, man kann das nicht beim ersten Versuch und auch nicht beim zweiten oder dritten. Weißt du, deine Muskulatur wird mit jedem Tag des Trainings erstarken und dann kannst du das Erklimmen des Baumes vollziehen.“ ermunternd lächelte er und verwarf somit zunächst das Lauertraining und folgte den Wünschen und den Interessen seiner Schülerin, die wie ein flatterndes Blättchen im Wind zu sein schien.
Er ging hinüber zu dem besagten Baum und ließ seine Pfoten über die Rinde gleiten. Dann krallte er sich hinein. Spüre zunächst nur das Holz, dann kralle dich so fest du kannst und so lange bis deine Pfoten müde werden. Wenn deine Pfoten nicht stark sind und deine Krallen daran gewöhnt dein an ihnen ziehendes Gewicht zu halten, dann kann schon das erste Festkrallen nicht klappen. Krall dich so fest in die Rinde als würde der kecke Herr Baum uns sonst weglaufen. So wie du deiner Mama immer weggelaufen bist.“ erklärte er und grinste zum Abschluss. “Du kannst zur Abwechslung auchmal den Baum anspringen.Aber dann versuche nicht dich festzukrallen, sondern stoße dich sofort wieder sanft mit den Hinterbeinen, drehe deinen Oberkörper und lande wieder auf allen 4 Pfoten.“ Er machte es vor und hoffte einfach, dass Federpfotes Aufmerksamkeit nochimmer ihm galt. Ermachte dies ein paar Male. Baum anspringen und ohne Pause wieder abstoßen um auf seinen starken Ballen und schlanken langen Beinen wieder sicher zu landen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Eulenfeder
Krieger

Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 16
Ort : Dort wo Grinsen, was wert ist

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mi 6 Jun - 17:13

---> WoC-Lager

Lichtgeist

Aufgrund meines Alters und dem Gewicht von Otterfangs Körper brauchte ich bis zum Morgengrauen, ehe ich den Teich erreichte. Meine alten Knoch schmerzten, meine Muskeln zogen und ich kam mir unendlich alt vor. Erschöpft errreichte ich mein Zeil. Nahe am Wasser ließ ich Otterfang sinken und begann meine Krallen in den weichen, feuchten Boden zu rammen. Während ich buddelte, kam mir die Bitterkeit wieder hoch. Meine Kehle schnürte sich bei dem Gedanken hoch, dass ich hier das Gtab von Otterfang aushob. Ich hatte so gehofft, dass der SternenClan uns ein paar mehr Monde zusammen geben würden. Doch meine Hoffnungen wurden wieder einmal in den Wind geschlagen. Als das Grab tief genug war, sprang ich mit schmerzenden Krallen hoch und packte Otterfang am Nacken, um ihn sanft in seine letzte Ruhestätte sinken zu lassen. Als er da nun lag, leckte ich ihm ein letztes Mal liebevoll über die Wange. Auf Wiedersehen, Otterfang. Wir sehen uns wieder. Ich sprang auf dem Grab und begann unter Tränen es zu zuschütten. Als nur noch ein Erdhaufen da war, legte ich mich auf diesen und begann fürchterlich an zu schluchzen. Warum noch immer werden mir die Lieben genommen, jetzt wo ich alt bin. Ich dachte der Abend meines Lebens würde... friedlicher sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 17
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   So 17 Jun - 15:20


»Federpfote«


Obwohl Federpfote sich ziemlich erniedrigt fühlte ,wollte sie keinesfalls aufgeben und ließ ihren stolz ausnahmsweise etwas hinter sich. Schnell stand sie wieder auf und beobachtete ihren Mentor ganz genau. Vielleicht hatte er Recht und es sollte noch etwas dauern bis sie all das konnte, was sie noch zu lernen hatte, aber so hatte sich die Kleine ihr erstes Training sicher nicht vorgestellt. Als sie mit ihren Geschwistern über das Leben eines Schülers geredet hatte, dachte sie definitiv nicht, dass es so schwer war und wirklich Übung bedarf. Zunächst ging sie etwas näher an den Baum heran und sah genau zu ,wie Edelmut sich festkrallte. Vorsichtig ließ sie ihre Pfoten an der Rinde entlang gleiten und krallte sich dann so feste es eben ging fest. Ein komisches Gefühl und dazu noch unglaublich anstrengend ,doch für das erste Mal war sie zufrieden und ließ nach einigen Momenten wieder los. Den Vorgang wiederholte die Schülerin erneut und es gelang ihr bereits sich ein paar Sekunden länger festzukrallen. Stolz lächelte sie ihren Freund an und schaute nun ,was er als nächstes von ihr verlangte. Federpfote ging einige Schritte zurück und sprang dann mit Anlauf gegen den Baum. Zunächste wusste sie nicht genau ,was jetzt zutun war ,doch dann stieß sie sich so feste , wie nur möglich von dem Baum ab und landete etwas holprig wieder auf dem Boden. Erwartungsvoll blickte sie Edelmut an."So war es richtig, oder?"

Erwähnt: Edelmut[@Sichelzorn]
Angesprochen: Edelmut


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sichelzorn
Junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 20.02.18
Alter : 20

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 18 Jun - 23:27

Edelmut
- trainiert mit Federpfote @Wintersturm

Mit euphorisch glitzernden Augen beobachtete er seine Schülerin. Oh, es gab nichts wundervolleres als Mentor zu sein. So gut hatte er sich das nicht vorgestellt. Welch Gefühl erquickte da seine Seele? Es war Stolz, dass er Federpfote etwas wirklich wichtiges hatte zeigen können. Ja, noch war sie zart und es würde noch etwas Übung bis zur vollkommenen Sicherheit brauchen, doch sie stellte sich wunderbar an. Sobald sie ihre Ungeduld, die er oft schon an ihr als Junges bemerkt hatte, überwand, sich konzentrierte da erwuchs aus ihrem eisernen Willen ein fruchtbares Können. Sie hatte Talent, ohne Frage.
"Bravo! Ein Schauspiel deine Bewegungen zu beobachten." lobte er ganz nach romantisch <"Ok, das soll das Klettern für heute gewesen sein und nun lassen wir den Baum seine Wunden mit Harz heilen und ich zeige dir einen mytisch-träumerischen Ort!" Voll enthusiasmus sprang er auf und sprintete los, ehe er es sich versah, war er schon etwas zu weit von Federpfote weg und schloss wieder mit ihr auf gleiche Höhe auf. Er musste sich zügeln nicht zu schnell zu rennen und übermütig grinste er in sonnigem Gemüt vor sich hin.

---> Die Höhle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Wintersturm
Erfahrener Schüler

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 24.10.17
Alter : 17
Ort : In Westeros mit Finnick <3

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Sa 23 Jun - 22:34


»Federpfote«


Mit großen Augen blickte sie Edelmut an und die Erleichterung ,durch seine Worte ausgelöst, konnte man ihrem ganzen Körper ansehen. Das musste sie später unbedingt ihren Eltern zeigen! Federpfote war zwar froh ,dass sie endlich Schülerin war, aber trotzdem vermisste sie ihre Eltern etwas. Immerhin hatte sie bisher fast jeden Tag mit ihrer Familie verbracht. Jetzt war sie eben manchmal auf sich alleine gestellt, aber immerhin hatte sie Edelmut ,ohne den sie bestimmt nicht so schnell Fortschritte machen würde. Er war einfach der Beste und sie war dem Sternenclan unendlich dankbar ,dass sie ausgerechnet ihn als Mentor und Freund haben durfte.
Ein mystischträumerischer Ort? Das hörte sich einfach großartig an. "Warte auf mich !",rief sie ihrem Mentor hinterher, der glücklicherweise doch noch auf sie wartete. So schnell es nur ging folgte sie Edelmut und hatte jetzt schon tausende Bilder in ihrem Kopf. Dieser Ort hörte sich nach einem an ,der genau für sie geschaffen war und es gab bestimmt tausende großartige Dinge zu entdecken.

-->Die Höhle
Erwähnt: Edelmut[@Sichelzorn]
Angesprochen: Edelmut


✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨

Made by Lichterpfote

]
Winter's Katzen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Schneeleopardenzahn
SternenClan Krieger

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 19

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Do 28 Jun - 23:32

Hermelinseele

Eng aneinander geschmiegt saßen wir da und schönen die Zeit vollkommen vergessen zu haben, zumindest ging es mir so. Die Augen geschlossen und laut schnurrend genoss ich diesen Moment mit meiner Liebsten und war einfach nur glücklich darüber, dass ich sie an meiner Seite hatte. Mein Unterbewusstsein registrierte derweil, dass die Sonne bereits aufging und der neue Tag anbrach, was bedeutete, dass wir eigentlich zurück ins Lager mussten. Doch irgendwie schien das mein Verstand noch nicht ganz begriffen zu haben, denn ich blieb weiterhin sitzen und schmiegte mich an Rußnebel.
Dies hatte allerdings ein Ende, als ich meine Augen öffnete, um meine Gefährtin anzusehen. Ich sog scharf die Luft ein und entfernte mich unbewusst ein Stück von ihr. Ich blinzelte mehrfach, dann blickte ich meine Begleiterin an. "Liebste, wir sollten langsam zurück ins Lager gehen. Bevor man uns noch vermisst.", miaute ich sanft und leckte ihr noch einmal über die Ohren, ehe ich mich auf den Weg machte und hoffte, dass sie mir folgte.
---> WoC Lager

Erwähnt
xXx
Angesprochen
Rußnebel [@Efeuherz]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Neueste Katze: Distelpfote (10/10)

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Efeuherz
Moderator

Anzahl der Beiträge : 8488
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 23
Ort : ~At Home~

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Fr 29 Jun - 13:31


➺ RUßNEBEL
◾️ Wolkenclan | Kriegerin | 44 Monde ◾️

Es waren wundervoller Momente mit Hermelinseele die ich sehr genoss. Jeder Augenblick wirkte so unglaublich wertvoll und einfach traumhaft schön, ich fühlte mich wie auf Wolken schwebend und war vollkommen eingelullt von diesem Gefühl. Eng an meinen Gefährtin geschmiegt saßen wir beisammen und hatte die Augen geschlossen während ich laut vor mich hin schnurrte. Mit meinen Ohren vernahm ich das ebenso laute schnurren von Hermelinseele, lauschte diesem wie einer vertrauten Melodie die mich weiterhin in diesem schönen Moment gefangen hielt und das hieß ich wirklich willkommen. Als sich der hübsche Kater noch mehr an mich schmiegte schlang ich den Schweif schnurrend um seinen und genoss es sein weiches Fell weiterhin an meinem zu spüren. Nie hätte ich zu träumen gewagt dass ich einmal solch wundervolle Momente mit einem Kater erleben durfte, Hermelinseele war einfach perfekt. Doch plötzlich schien der Moment seinem Ende entgegen zu gehen, scharf vernahm ich das einziehen der Luft seitens meines Gefährten weswegen ich die Augen öffnete. Er entfernte sich ein Stück von mir was ich ungern hinnahm, bis mir auffiel dass es bereits Morgen war. Fast schon leicht verwirrt sah ich kurz gen Himmel ehe ich Hermelinseele wieder ansah welcher meinte wir sollten ins Lager gehen ehe man uns noch vermisste "Da hast du wohl Recht" miaute ich und drückte mich seiner Zunge entgegen als er mir über die Ohren leckte "Danke für diese wundervollen Momente" schnurrte ich glücklich und eilte dem Kater sofort nach als er aufbrach. An seiner Seite reihte ich mich ein und lief so neben ihm her noch immer mit dem verträumten Gefühl im Kopf und Herzen.

-----------> WoC Lager


◾️ Redet mit || Hermelinseele (@Schneeleopardenzahn)  ◾️
◾️ Erwähnte Katzen || Hermelinseele ◾️

[ Postingvorlage made by ©️Habichtflug ]

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
Meine Charaktere <3:
 


I kill them all:
 



家族 ヂサバチノ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Kirschpfote
Krieger

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 20.10.17
Ort : Da wo du nicht bist!

Meine Charaktere
Charaktere:

BeitragThema: Re: Der Teich   Mo 2 Jul - 16:45



Maskenpfote

weiblich ;; Schülerin ;; Post 48


<---WolkenClan Lager

Aufgeregt eilte ich hinter meiner Mentorin her. Wie ich mich freute! Ich wartete schon so lange darauf, endlich Schülerin zu werden und nun war es soweit! Ich bekam endlich den Rest meines zu Hauses zu sehen! Die Gegend hier ist sooo schön!
Schwärmerisch blickte ich hinauf zu den Bäumen, als wir uns einem Teich näherten und langsam stehen blieben. "Es ist total toll hier!" Fröhlich machte ich einen Luftsprung und musste aufpassen, um nicht gleich auf die Nase zu fallen.
"Ui, hier gibts Beute?", fragte ich und sah mich interessiert um. "Ich sehe aber nichts!" Doch als Bachfrost schließlich meinte, dass wir ein paar Jagdtechniken üben würden, nickte ich begeistert. Schnell folgte ich ihr tiefer in den Wald hinein.

--->Kiefernwald

÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Angesprochen: Bachfrost (@Federschwinge)
Erwähnt: Bachfrost
Ort: Im Lager
@Loki

✨⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣⌢⌣✨
„Still, the image haunted his dreams throughout the night: a lovely girl gazing at the stars, and the stars who gazed back.“
~ Sarah J. Maas, Throne of Glass

Maskenjunges:
 

Posts mit Horizontpfote: 10

Made by Luzifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Teich   

Nach oben Nach unten
 

Der Teich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

 Ähnliche Themen

-
» Happy B-Day Falke,Teich,Kiesel,Fuchs
» Teich in Minar
» Wasserfall Teich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Das Rollenspiel :: WolkenClan Territorium-